Reaktivierung MZ 500 R

Moderator: Moderatoren

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Martin H. » 9. September 2017 10:18

SpatteL hat geschrieben:Mein Provisorium am Vergaserkrümmer hat nicht lange gehalten, da hat sie also nach dem Vergaser noch Luft gezogen. :roll:

Dann solltest Du das Gummiteil ersetzen.
SpatteL hat geschrieben:Das gleiche eigentlich in allen Gängen, so wie ich das gemerkt habe. Da der DZM (noch) nicht geht, kann ich nicht sagen, bei welcher Drehzahl das ist.

Lies mal hier: viewtopic.php?p=1276369#p1276369
SpatteL hat geschrieben:Auch bei gleichbleibender Fahrt hatte ich das Gefühl, das sie ab und zu etwas zurück gegangen ist in der Drehzahl/Geschwindigkeit.

Ist da noch etwas im argen oder sind das die Eigenheiten des Dellorto Vergasers?

Der Dell´ Orto gilt zwar als ruppiger als der Bing, aber so wie Du das beschreibst ist es nicht normal.
Wie gesagt, das Gummiteil solltest Du erst mal erneuern wg. der Falschluft.
Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

Pflegekammer jetzt!

ICH WILL PFLEGE

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

ZAHLEN - DATEN - FAKTEN

Ich bin nicht lustig. Ich bin autoritär und undemokratisch - so! (Lorchen 2011)

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 11412
Artikel: 7
Themen: 120
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 47

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Egon Damm » 9. September 2017 11:03

Es ist dir sicher bekannt, das die Zündungselektrik mit der Fahrzeugelektrik nichts zu tun hat. Schaue
dir bei mirakulis den Schaltplan an. Prüfe alle Kabel von der Lima kommend genau durch und reinige
die Steckverbindungen. Sorge auf jedenfall für eine sehr gute saubere Masseverbindung. Im schlimmsten
Fall ist eine Spule von den dreien in der Lima für den Zündstrom am sterben.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge und Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5280
Themen: 126
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 9. September 2017 12:28

Der Gummi ist schon getauscht, habe ich ja auch schon geschrieben. Danach lief sie ja auch schon mal bedeutend besser.
Hatte dann aber eben noch die darauf folgend beschriebenen Symptome.

Bzgl. DZM habe ich die Situation auch schon weiter oben erläutert:
Ist nicht mehr der original DZM und ich weiß nicht, ob dieser das Signal von der Lima oder von der Zündung braucht.
Die Verkabelung ist im Moment so, das er das Lima-Signal bekommt.
Da er damit aber nix anzeigt, gibt es mMn zwei Möglichkeiten 1. er ist defekt oder 2. er braucht das Signal von der Zündung.
Für 2. müsste ich wissen, wo ich da ran gehen muss. Das habe ich aber gerade hoffentlich im Schaltplan der Silverstar gefunden und werde es bei Gelegenheit mal testen.

Also die Verbindungen in der Lampe vorn sehen noch sehr gut aus, die unter der Sitzbank werde ich mal so gut es geht reinigen bzw. erneuern.
Mal sehen, ob ich heute noch dazu komme oder erst morgen, habe heute noch was anderes geplant.

Könnte es auch etwas damit zu tun haben, wenn man des Choke zu früh aus macht?
Im Standgas also schon rund läuft aber noch trotzdem noch nicht die richtige Temperatur hat?
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Martin H. » 9. September 2017 12:49

SpatteL hat geschrieben:Der Gummi ist schon getauscht, habe ich ja auch schon geschrieben.

Sorry, das hatte ich nicht gelesen.
SpatteL hat geschrieben:Bzgl. DZM habe ich die Situation auch schon weiter oben erläutert:
Ist nicht mehr der original DZM und ich weiß nicht, ob dieser das Signal von der Lima oder von der Zündung braucht.
Die Verkabelung ist im Moment so, das er das Lima-Signal bekommt.
Da er damit aber nix anzeigt, gibt es mMn zwei Möglichkeiten 1. er ist defekt oder 2. er braucht das Signal von der Zündung.
Für 2. müsste ich wissen, wo ich da ran gehen muss. Das habe ich aber gerade hoffentlich im Schaltplan der Silverstar gefunden und werde es bei Gelegenheit mal testen.

Ich weiß halt jetzt nicht, ob das bei der 500 R so wie bei der Silverstar ist bzw. ob Dir der Silverstar-Schaltplan da hilft...
Daher der Link weiter oben; dort hatte Ralle auch auf Lothars Seiten verwiesen:
http://pic.mz-forum.com/lothar/ELEKTRIK/Rotax-DZM.pdf
SpatteL hat geschrieben:Könnte es auch etwas damit zu tun haben, wenn man des Choke zu früh aus macht?
Im Standgas also schon rund läuft aber noch trotzdem noch nicht die richtige Temperatur hat?

Hm, also bei meiner ist es so, daß sie dann u. U. ausgeht, wenn ich den Ckoke zu früh zu mache.
Aber eigentlich müßte sich das dann ja nach ein paar 100 m geben, wenn der Motor warm ist?!
Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

Pflegekammer jetzt!

ICH WILL PFLEGE

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

ZAHLEN - DATEN - FAKTEN

Ich bin nicht lustig. Ich bin autoritär und undemokratisch - so! (Lorchen 2011)

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 11412
Artikel: 7
Themen: 120
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 47

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 9. September 2017 13:29

Werde es wie gesagt heute oder eher morgen mal testen den DZM mit auf die Zündung zu hängen, in der Hoffnung es klappt.
Das verlinkte Thema habe ich vor einigen Tagen schon durch, dadurch bin ich ja auch auf die Idee gekommen, das der DZM das falsche Signal bekommen könnte.
Wusste bis dahin nicht, das es da 2 verschiedene DZM gibt.

Martin H. hat geschrieben:Hm, also bei meiner ist es so, daß sie dann u. U. ausgeht, wenn ich den Ckoke zu früh zu mache.
Aber eigentlich müßte sich das dann ja nach ein paar 100 m geben, wenn der Motor warm ist?!

Genau das ist ja auch meine Frage.
Im Stand läuft sie ohne Choke rund und nimmt auch Gas an, was nach meinem Verständnis auf eine ausreichende Temperatur hindeuten sollte!?
Aber während der Fahrt fühlt es sich unrund an. Da wäre es jetzt natürlich toll jemanden mit der gleichen Maschine in der nähe zu haben, um das mal gegen testen zu können.
Wie gesagt, mangels Erfahrung kann ich nicht so recht abschätzen, ob das nun noch normal oder doch eher ein Problem ist. :|
Vielleicht bin ich bisher auch nur zu wenig am Stück gefahren, nach den Testrunden gestern und heute hat die 15km auf dem Tageszähler.

-- Hinzugefügt: So 10. Sep 2017, 13:39 --

So, DZM läuft, der bräuchte tatsächlich das Signal von der Zündung.
Werde jetzt nochmal eine Testfahrt machen, Mal schauen, bei welchen Drehzahlen die gute "Probleme" macht.
Habe auch gleich mal alle Stecker unter der Sitzbank erneuert.

Also die "Problemchen"(kurze Schübe bei gleichmäßiger Fahrt bzw. kein "gemächliches" Beschleunigen) treten zwischen 3000 und 4000 Umdrehungen auf, darüber und darunter konnte ich keine Auffälligkeiten feststellen.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 15. September 2017 17:19

Och menno...
Heute etwas durch die Stadt gefahren und dabei von einem Radfahrer an der Ampel, vom Tankwart beim tanken und beim Einkaufen von einem anderen Kunden darauf angesprochen worden. :)
Bis dahin war es noch schön.

Auf dem Nachhauseweg ist sie mitten im Kreisel ausgegangen(Benzinhahn vergessen :oops: *) und ließ sich nur noch schwer zum anspringen überreden, aber nur um nach 5m wieder aus zugehen.
Nach ein paar versuchen ist sie wieder "angesprungen", dann habe ich sie im Stand eine Weile laufen lassen und habe sie auch mal hoch drehen lassen, ohne Probleme.
Gang eingelegt, 5m gefahren, wieder aus :evil:
Habe sie dann noch mal an bekommen, habe die Drehzahl hoch gehalten und habe es bis nach Hause geschafft, war nur noch etwa 1-1,5km.

Jemand ne Idee?
Werde morgen mal schauen, ob es nicht evtl. der Killschalter ist, der einen Wackler hat.

Ist es normal, das im Stand (Motor aus) bei der Messingschraube an der Beschleunigerpumpe Benzin raus kommt, wenn man am Griff dreht?

*wenn ich den offen lasse, tropft er
Zuletzt geändert von SpatteL am 15. September 2017 18:20, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Egon Damm » 15. September 2017 17:52

Ich mache vielleicht im Herbst wenn die Rotax weggestellt wird, den Benzinhahn zu. Wenn da etwas tropft
rate ich nachzuschauen und die Ursache zu beseitigen.

Mit der ständiger Ausgeherei habe ich das Gleiche Erlebnis vor 6 oder 7 Jahren gehabt. Es kam schlicht
und einfach immer nach dem tanken kein Sprit mehr in der Vergaser.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge und Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5280
Themen: 126
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon silverwulf » 15. September 2017 17:53

Das kann bedeuten, daß der Metallfilter (Dellortho) zu sitzt. Bei der Gelegenheit gleich auch den Benzinhahn reinigen, eventuell auch den ganzen Vergaser.
MZ und DKW leben noch durch Menschen die ihre Fahrzeuge erhalten und fahren !

Fuhrpark: MZ : Silverstar Gespann, (wahlweise Nutzung eingetragen) mit Superelastikboot auf Velorexrahmen , ETZ 125 (Alltagsknecht), ETZ 500 Scramblerprojekt (Motor in Bearbeitung),
DKW : RT 250 H (Bj.53)-Gespann (wahlweiser Betrieb) mit Steibboot auf Superelastikrahmen
silverwulf

Benutzeravatar
 
Beiträge: 629
Artikel: 1
Themen: 39
Registriert: 24. Januar 2008 22:37
Wohnort: Teutoburger Wald, Owl in Nrw
Alter: 57
Skype: Echte Marke

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Egon Damm » 15. September 2017 18:07

Nachdem mir das nach 15 Meter Fahrstrecke drei mal passiert war, habe ich die Zündkerze rausgeschraubt. Die
war schneeweiß. Das deutet auf Spritmangel hin. Und schon hatte ich viel Arbeit den Vergaser, den
Benzinhahn und den Tank zu reinigen. Das Messingsieb im Tank war völlig verkleistert. Es dauerte 2 1/2 Stunden
bis der leergetröpfelt war, obwohl in einer Stunde 16 Liter durch das Sprithuhn laufen sollten.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge und Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5280
Themen: 126
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 15. September 2017 18:25

Ok, werde mir dann morgen auch den Vergaser noch mal anschauen.
Den Benzinhahn würde ich jetzt ungern ausbauen, da ich gerade vollgetankt habe und nur einen 5l Kanister zur Hand.
Als ich den Hahn letztens draußen hatte, sah er aber ganz gut aus und der Filter war auch sauber.
Werde aber mal schauen, ob ich noch einen paar Kanister organisieren kann.

Zündkerze werde ich mir morgen auch mal anschauen, daran habe ich vorhin auch schon gedacht, hätte aber in dem Moment kein Bock drauf...
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Martin H. » 16. September 2017 09:32

SpatteL hat geschrieben:Ist es normal, das im Stand (Motor aus) bei der Messingschraube an der Beschleunigerpumpe Benzin raus kommt, wenn man am Griff dreht?

Wo kommt da Benzin raus, nach außen?? Nee, nicht normal.
SpatteL hat geschrieben:Als ich den Hahn letztens draußen hatte, sah er aber ganz gut aus und der Filter war auch sauber.

Ist der Vergaser auch mal gereinigt worden? Da kann z. B. Dreck oder auch Wasser in der Schwimmerkammer richtig schön Ärger machen.
Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

Pflegekammer jetzt!

ICH WILL PFLEGE

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

ZAHLEN - DATEN - FAKTEN

Ich bin nicht lustig. Ich bin autoritär und undemokratisch - so! (Lorchen 2011)

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 11412
Artikel: 7
Themen: 120
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 47

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 16. September 2017 10:28

So, habe man einen längeren Schlauch an den Hahn gemacht, in einen Kanister gehalten und aufgedreht -> da läuft es ganz gut.
Daher denke ich nicht, das es an einem verstopften Filter im Tank liegt, werde dann noch den Filter am Vergaser checken.

Das tropfen am Benzinhahn liegt an einem fehlenden O-Ring am Wassersack, habe ich erst mal provisorisch behoben und werde da Ersatz bestellen, evtl gleich ein komplett neuen Hahn.

@Martin:
Vergaser habe ich, so gut ich es mit meinen Mitteln machen konnte, gereinigt.
Ein Kollege hat mir aber schon angeboten alles mal in ein Ultraschallbad zu legen, werde ich wohl mal in Anspruch nehmen.

Da kommt es raus:
20170916_110935.jpg

Ich glaube an der Schraube war der O-Ring gerissen, mangels Ersatz habe ich den aber wieder rein gemacht.

Werde da mal einen Dichtungssatz bestellen und im Zuge er Ultraschallreinigung alles tauschen.
Welches Set wäre denn das passende für den PHF 34 GS?
http://www.stein-dinse.biz/Dellorto/PHF ... _2216.html
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Martin H. » 16. September 2017 11:05

SpatteL hat geschrieben:@Martin:
Vergaser habe ich, so gut ich es mit meinen Mitteln machen konnte, gereinigt.
Ein Kollege hat mir aber schon angeboten alles mal in ein Ultraschallbad zu legen, werde ich wohl mal in Anspruch nehmen.

Kannst Du machen. Ich reinige meine Vergaser immer mit Spiritus, und die einzelnen Düsen puste ich mit Druckluft durch.
Man sollte nur nicht mit einem harten Eisendraht drin rumstochern.
SpatteL hat geschrieben:Da kommt es raus:
20170916_110935.jpg

Ich glaube an der Schraube war der O-Ring gerissen, mangels Ersatz habe ich den aber wieder rein gemacht.

Ok, dann erklärt sich das auch. :wink:
Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

Pflegekammer jetzt!

ICH WILL PFLEGE

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

ZAHLEN - DATEN - FAKTEN

Ich bin nicht lustig. Ich bin autoritär und undemokratisch - so! (Lorchen 2011)

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 11412
Artikel: 7
Themen: 120
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 47

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 16. September 2017 16:43

Nun gut, ich habe nun die Dichtung an der Beschleunigerpumpe getauscht und den Vergaser nochmal teilweise zerlegt.
Der Benzinfilter am Vergaser war auch frei. Der Killschalter schaltet auch wie er soll.

Da ich die Batterie gestern zum laden raus genommen habe, habe ich auch gleich mal noch den Luftfilterdeckel gelöchert. :)

Alles wieder eingebaut und sie sprang wieder wunderbar an.
Also Helm auf und mal ne keine Testrunde gefahren, keine Probleme.
Weiß nicht, ob es an der nun nicht mehr leckenden Beschleunigerpumpe oder an den Löchern im Luftfilterdeckel liegt, aber ich hatte das Gefühl sie läuft jetzt etwas ruhiger/runder, auch in der "Problemzone" 3000-4000rpm.

Habe nun aber das nächste Problem, welches gestern definitiv noch nicht da war:
Wenn ich das Licht einschalte geht es nicht an, dafür aber die Fernlichanzeige aufm Tacho.
Fernlicht ist aber nicht eingeschaltet, wenn ich da umschalte tut sich aber auch nix.
Das einzige was ich da heute gemacht habe war die Schalterkombi rechts(Licht an/aus und Killschalter) ab zuschrauben und im Scheinwerfer mal die Steckverbindung vom Killschalter aufzutrennen, um messen zu können.
Wüsste jetzt nicht, was davon das Problem hätte verursachen können.
Achja, das Blinkrelais musste ich mal kurz abklemmen, aber das wird es ja wohl auch nicht sein.
Naja, werde mich dann morgen nochmal damit befassen (müssen).

-- Hinzugefügt: So 17. Sep 2017, 11:29 --

War ja klar, wenn man sich des Problems annehmen will, ist es nicht mehr da...
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 28. September 2017 08:28

Mal ein kleines Update.
Bin nun etwa 130km gefahren, ohne weitere Probleme.

Als ich gestern eine Runde fahren wollte kam aber von der Bremse hinten ein metallisches quietschen/schleifen und lief nicht mehr frei, als wäre die Bremse etwas angezogen.

Habe mal neue Backen bestellt und werde das Rad heute nach Feierabend mal demontieren.

Und noch etwas ist mir aufgefallen, da bin ich mir aber nicht sicher, ob das evtl doch normal ist:
Ich weiß und kenne es, das es beim einlegen des 1. Gangs das Getriebe "knallt" ich meine das bei mir aber auch bei den anderen Gängen habe, zumindest beim runter schalten.
Normal oder Handlungsbedarf?

Gruß
Matthias
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Martin H. » 28. September 2017 09:36

SpatteL hat geschrieben:Und noch etwas ist mir aufgefallen, da bin ich mir aber nicht sicher, ob das evtl doch normal ist:
Ich weiß und kenne es, das es beim einlegen des 1. Gangs das Getriebe "knallt" ich meine das bei mir aber auch bei den anderen Gängen habe, zumindest beim runter schalten.
Normal oder Handlungsbedarf?

Hm, das Rotaxgetriebe ist schon "etwas speziell"... die meisten Rotax-MZs, die ich kenne, lassen sich lausig schalten. :?
Hast Du mal das Kupplungsspiel überprüft/eingestellt?
Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

Pflegekammer jetzt!

ICH WILL PFLEGE

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

ZAHLEN - DATEN - FAKTEN

Ich bin nicht lustig. Ich bin autoritär und undemokratisch - so! (Lorchen 2011)

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 11412
Artikel: 7
Themen: 120
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 47

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Egon Damm » 28. September 2017 10:33

Wie Martin H schrieb, Kupplungsspiel prüfen und ggf. einstellen. Aber so schnell wird sich das nicht geben
weil die Jahre Standzeit den Kupplungsscheiben und Lamellen nicht zuträglich waren. Fahre erst einmal den
Motor richtig frei. Der raue Geselle mag Drehzahl und das Oel sollte auch mal mehr wie 80 Grad heiß werden.
An einem Tag einfach mal eine Tankfüllung durchblasen.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge und Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5280
Themen: 126
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 28. September 2017 12:00

Ok, Kupplung werde ich mir anschauen.
Für so eine große Tour brauche ich Zeit und einigermaßen gutes Wetter. ^^
Dieses WE hätte ich dafür nur den Sonntag, aber da muss ich mich auch erstmal um die Bremse kümmern(schaffe ich vielleicht aber auch schon Freitag, wenn die Backen kommen).
Warte auch noch auf einen Zahnriemen, den ich dann mitnehmen würde, für alle Fälle. Habe da bereits 2x bei Hallat angefragt, aber noch keine Antwort bekommen.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Egon Damm » 28. September 2017 12:46

Hallat nimmt es nicht so ......................
Wenn ich bis 11 Uhr bei dem MZ-Händler Motorrad Ente in Wolfenbüttel anrufe, der ein sehr gut sortiertes
Teilelager hat, geht meine BESTELLUNG AM GLEICHEN Tag auch raus. Und immer einen Ersatzzahnriemen
an Bord haben :ja:

Die Kupplung brauchste dir, da diese nicht rutscht, nicht anschauen. Erst einmal würde ich die "freifahren". Wenn
das keine Besserung bringt, dann nachschauen. An deiner Hinterradbremse vermute ich Gammel an der
Welle von dem Bremsnocken. Reinschauen solltes du sowieso. Wenn der Schaltvorgang schwergängig ist,
die Schaltwelle welche sich in der Kickstarterwelle befindet, gangbar machen wie folgt: Zündkerze raus,
Benzinhahn zu, ca. 20 mal den Kickstarter betätigen, auf die Schaltwelle etwas WD40, das Moped nach rechts
neigen und nochmals den Kickstarter mehrmals betätigen.
Zuletzt geändert von Egon Damm am 28. September 2017 13:05, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge und Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5280
Themen: 126
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon schraubi » 28. September 2017 12:48

SpatteL hat geschrieben:Warte auch noch auf einen Zahnriemen, den ich dann mitnehmen würde, für alle Fälle. Habe da bereits 2x bei Hallat angefragt, aber noch keine Antwort bekommen.


Schick dem hallat eine mail zur zahnriemenbestellung. Der antwortet normalerweise NICHT und is auch net der schnellste, der Riemen kommt dann nach einigen tagen mit der post
OT-Partisanen-Braumeister Bild

Bild

http://www.schraubi.de

Bild

Ich war dabei: Elbe ´05 - Elbe ' 06 - Glesien ' 07 - Sosa ' 08 - Edersee ´08 - Sosa ' 09 - Heiligenstadt ´09 - Glesien ´10 - Daaden ´10 - Heiligenstadt ´11 - Lehesten ´11 - Linda ´12 - Holzthaleben ´12 - Meuchelfritz ´13 - Heiligenstadt ´13 - Zittau ´14 - Langenbrettach ´14 :cry: - Heiligenstadt ´15 - Waldfrieden ´15 - Zittau ´16 - Heiligenstadt ´17

Fuhrpark: Seit 21.3.2014 Besitzer eines Karpatenschrecks (ehemaliger Wildschweinschreck aus Strausberg)

Ist der Motor kalt, gib ihm 6 einhalb. Ist er damit nicht zufrieden, gib ihm 7
schraubi
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 6120
Themen: 196
Bilder: 0
Registriert: 16. Februar 2006 11:38
Wohnort: Franken
Alter: 48

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 28. September 2017 15:20

Und wie ist das dann mit dem Bezahlen bei Hallat?
Via Rechnung oder was? Der hat ein vertrauen.
Dachte halt da kommt erst Mal noch eine Bestätigung.
So kann man doch keine Geschäfte machen...

Naja, mal schauen, vielleicht rufe ich dann auch noch mal bei der Ente an.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Egon Damm » 28. September 2017 15:30

Ente gibt unbezahlte Rechnungen an ein russisches Inkassobüro weiter. :box:
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge und Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5280
Themen: 126
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 28. September 2017 17:22

oha, also lieber schnell bezahlen. :lol:
Die Ente hat heute leider zu. :|

Achja wegen der Bremse, Gammel kann es eigentlich nicht (gewesen) sein, bin ja ein paar Tage vorher erst ohne Auffälligkeiten gefahren.
Bin eben auch noch mal ne kleine Runde zum testen gefahren und da war auch nix.

Zu deiner Beschreibung zum gangbar machen der Schaltwelle:
Ich nehme an, dazu muss der Kupplungsdeckel ab und das geht ohne Ölverlust!?
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Egon Damm » 28. September 2017 19:13

SpatteL hat geschrieben:oha, also lieber schnell bezahlen. :lol:
Die Ente hat heute leider zu. :|

Achja wegen der Bremse, Gammel kann es eigentlich nicht (gewesen) sein, bin ja ein paar Tage vorher erst ohne Auffälligkeiten gefahren.
Bin eben auch noch mal ne kleine Runde zum testen gefahren und da war auch nix.

Zu deiner Beschreibung zum gangbar machen der Schaltwelle:
Ich nehme an, dazu muss der Kupplungsdeckel ab und das geht ohne Ölverlust!?


Nein. Der Kupplungsdeckel bleibt drauf. Bzgl. Hinterradbremse ist es Gammel an der Exenterwelle
aus mehrjähriger Erfahrung. Stahl, Alu und Schmutz vertragen sich nicht so gut. Schraube das Hinterrad
raus, entferne den Bremsschlüssel außen und die Bremsbacken. Jetzt kannste den Exzenter von außen nach
innen herausziehen. Und wenn du schon dabei bist, schaue dir die Bremshebelwelle wo rechts der Bremshebel
und links das Bremsgestänge ist genau an. Das muss leicht gehen. Achte auch genau nach Handbuch wie
der Bremsschlüssel ( es ist ein Hebel ) stehen muss. Darft mich auch anrufen.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge und Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5280
Themen: 126
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 28. September 2017 21:11

Hmm, ok, werde ich mir dann morgen noch mal genauer anschauen.
Hatte das Rad heute schon mal ab, aber habe da die Bremse noch nicht weiter zerlegt.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon schraubi » 28. September 2017 22:10

SpatteL hat geschrieben:Und wie ist das dann mit dem Bezahlen bei Hallat?
Via Rechnung oder was? Der hat ein vertrauen.
Dachte halt da kommt erst Mal noch eine Bestätigung.
So kann man doch keine Geschäfte machen...

Naja, mal schauen, vielleicht rufe ich dann auch noch mal bei der Ente an.


bei mir wars bei hallat mit rechnung.
OT-Partisanen-Braumeister Bild

Bild

http://www.schraubi.de

Bild

Ich war dabei: Elbe ´05 - Elbe ' 06 - Glesien ' 07 - Sosa ' 08 - Edersee ´08 - Sosa ' 09 - Heiligenstadt ´09 - Glesien ´10 - Daaden ´10 - Heiligenstadt ´11 - Lehesten ´11 - Linda ´12 - Holzthaleben ´12 - Meuchelfritz ´13 - Heiligenstadt ´13 - Zittau ´14 - Langenbrettach ´14 :cry: - Heiligenstadt ´15 - Waldfrieden ´15 - Zittau ´16 - Heiligenstadt ´17

Fuhrpark: Seit 21.3.2014 Besitzer eines Karpatenschrecks (ehemaliger Wildschweinschreck aus Strausberg)

Ist der Motor kalt, gib ihm 6 einhalb. Ist er damit nicht zufrieden, gib ihm 7
schraubi
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 6120
Themen: 196
Bilder: 0
Registriert: 16. Februar 2006 11:38
Wohnort: Franken
Alter: 48

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon TS Jens » 1. Oktober 2017 09:02

Hallo

Bei 3000 bis 4000 u/min hakt und bockt bei mir die Taxe, erst ab 4000 ist sie ruhig. Ist ja auch ein Einzylinder.

Denn Motor 10km bis 15km warmfahren. Und dann kannst du Gas geben. :mrgreen: Was für ein Auspuff hast du noch dran, den A Auspuff. :mrgreen: :mrgreen:

Gruß Jens

Fuhrpark: TS 250/0 Baujahr 1973
TS 250/1 Baujahr 1981 (verkauft)
MZ 500 R
TS Jens

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1455
Themen: 27
Bilder: 43
Registriert: 25. November 2006 16:51
Wohnort: Elxleben
Alter: 34

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 1. Oktober 2017 13:58

Also scheint das Verhalten zwischen 3 und 4000 Umdrehung normal zu sein, da bin ich ja erst mal beruhigt.
Ein Punkt weniger, um den ich mir Gedanken machen muss.

Ja, habe (leider) den einfachen A Topf dran.
Ich schaue aber auch ab und zu mal ob nicht irgend wo mal der A2 oder ein vergleichbarer angeboten wird.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Egon Damm » 1. Oktober 2017 15:19

TS Jens hat geschrieben:Hallo

Bei 3000 bis 4000 u/min hakt und bockt bei mir die Taxe, erst ab 4000 ist sie ruhig. Ist ja auch ein Einzylinder.

Denn Motor 10km bis 15km warmfahren. Und dann kannst du Gas geben. :mrgreen: Was für ein Auspuff hast du noch dran, den A Auspuff. :mrgreen: :mrgreen:

Gruß Jens


mit der Igni-Tec Zündbox ( volle Batterie muss vorhanden sein ) wird es ein wenig angenehmer.

@ Spattel

schraube den Deckel (hinter der Batterie) vom Luftfilter probehalber ab. Dann tut sich was.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge und Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5280
Themen: 126
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Wintertourer » 1. Oktober 2017 16:06

er hat doch schon Löcher in den Deckel gebohrt.
willst Du einen Tag glücklich sein? => saufe
willst Du ein Jahr glücklich sein? => heirate
willst Du ein leben lang glücklich sein? fahre Motorrad
Das Ziel ist das Ziel.

Fuhrpark: MZ-ETZ 250 Sommergespann mit Jewell 1,5 Sitzer, EZ: 1994
MZ-ETZ 309 Wintergespann EZ: 84
MZ-ETZ 309 Enduro => z.Z. zerlegt
Yamaha XJ 650 Turbo BJ 82 mit Saisonkennzeichen
MZ 500 -Rüttelplatte_Gespann mit 1,5 Sitzer, BJ 1994
Wintertourer

 
Beiträge: 600
Themen: 14
Bilder: 83
Registriert: 6. April 2011 09:01
Wohnort: Gütersloh
Alter: 59

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 1. Oktober 2017 16:41

Jup, Löcher sind schon drin. :D

Das mit der Igni-Tec Zündbox habe ich auch schon mal gelesen, nur wo bekommt man die her?
Habe da nicht so recht etwas gefunden.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Egon Damm » 1. Oktober 2017 17:09

gab es hier im Forum als Sammelbestellung. MZ-Kay war es glaube ich.

Bevor es an die Zündanlage geht, sollten erst einmal die Standschäden beseitigt werden, der Motor
richtig durch und durch auf gute 80 Grad Oelthemperatur gefahren werden. Da der Zylinder Nikasilbeschichtet
ist, braucht es keine 15 km Anwärmfahrt. Der Motor braucht Drehzahl, ansonsten ist er bockig. Mit der momentanen
Nipon Denso Zündbocks kannste den nicht überdrehen.

Fahr erst einmal an einem Tag inls. Pinkelpausen, Fotos machen eine Tankfüllung ler.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge und Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5280
Themen: 126
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Martin H. » 1. Oktober 2017 17:18

Egon Damm hat geschrieben:gab es hier im Forum als Sammelbestellung. MZ-Kay war es glaube ich.

Jupp, mzkay... viewtopic.php?f=97&t=64291
Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

Pflegekammer jetzt!

ICH WILL PFLEGE

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

ZAHLEN - DATEN - FAKTEN

Ich bin nicht lustig. Ich bin autoritär und undemokratisch - so! (Lorchen 2011)

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 11412
Artikel: 7
Themen: 120
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 47

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 1. Oktober 2017 18:09

Meine längste Tour am Stück war bisher etwas mehr als 30km am letzten Wochenende.
Ich hoffe nächste Woche bekomme ich den Zahnriemen und wenn das Wetter dann noch passt, werde ich mal eine große Runde fahren.

Edit:
Mist, habe gerade gesehen, das ich an diesem WE Bereitschaft habe, könne also gar keine allzu große Runde fahren.
Da muss ich auf nächstes WE hoffen.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Captain_Fokke » 4. Oktober 2017 20:52

Hallo Matthias
gibt es einen Trick den Drehmalzesser aus seinem Gehäuse zu zerren?? Meiner hat seinen Zeiger abgeworfen (Rüttelplatte) und ich bin gerade an dem Punkt wo jetzt Gewalt ins Spiel kommt. M6er Schrauben raus, dann die drei gewindehülsen mit Schlitz und mit einem Skalpell zwischen weissem und schwarzen Kunststoff durch. Nichts rührt sich.
Dank dir und natürlich allen anderen die mir weiterhelfen
Gruß Bernd

Fuhrpark: MuZ MZ 500R mit Velorex700; Jawa638&Velorex700; Triumph BDG250H; NSU Prima 5; Ducati 350GTL; Yamaha FJ1200; VEB Brandis DUO 4
Captain_Fokke

Benutzeravatar
 
Beiträge: 90
Themen: 3
Registriert: 8. Dezember 2014 20:27
Alter: 58

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 5. Oktober 2017 05:22

Hallo Bernd,
das geht leider nicht ohne Gewalt, zumindest bei mir nicht.
Die Teile sind ganz gut verklebt, muss man danach auch wieder zusammenkleben, damit es hält.
Die Teile sind halt nicht dafür gedacht auseinander genommen zu werden.

Gruß
Matthias
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 8. Oktober 2017 15:56

Nachdem ich nun einen Ersatzriemen habe, habe ich mich gefragt, wie ihr das macht, den immer dabei zu haben!?
Das benötigte Werkzeug passt ja bequem in eine Hosen-/Jackentasche, aber der Riemen?
Dafür immer einen Rucksack mitzunehmen ist doof.

Habe heute mal geschaut und ihn mal probehalber unter der Sitzbank mit 2 Kabelbindern fixiert.
Da kommt man bei der R ran ohne die Sitzbank zu demontieren und die beiden Kabelbinder bekommt man dann schon wieder ab.
Weiß nur nicht, ob das auf Dauer eine ideale Lösung ist.

Da ich vor ein paar Tagen beim stöbern im Forum in einem Thema gelandet bin, in dem auch das Kerzenbild angesprochen wurde, dachte ich mir da musst du auch mal schauen.
Habe daher also vorhin ein paar "sonnige" Minuten genutzt und bin noch mal ne kleine Runde(20-25km) gefahren und habe dann gleich mal die Kerze rausgeschraubt.
Was sagt ihr dazu?
20171008_163208_kleiner.jpg


Gruß
Matthias
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Nordlicht » 8. Oktober 2017 15:58

top :gut:
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11426
Themen: 91
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 61
Skype: Simsonemme

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Egon Damm » 8. Oktober 2017 16:29

finde ich nicht Uwe. Rehbraun ist ideal.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge und Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5280
Themen: 126
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 8. Oktober 2017 16:43

Könnte auch an der der Belichtung liegen.
Habe ein paar Versuche gebraucht um da ein gutes, einigermaßen scharfes, Bild hinzubekommen.
Hier noch ein anderes, mir kürzerer Verschlusszeit:
20171008_163151_kleiner.jpg

Sind beides aber nur verkleinerte Bildausschnitte.

Wenn das Kerzenbild doch nicht optimal sein sollte, was könnte die Ursache und was eine Lösung sein?
Auffälligkeiten hat das Motorrad aktuell keine, zumindest keine, die mir als Anfänger aufgefallen wären.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Nordlicht » 8. Oktober 2017 16:51

Egon Damm hat geschrieben:finde ich nicht Uwe. Rehbraun ist ideal.
ist doch kein 2 Takter Egon...
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11426
Themen: 91
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 61
Skype: Simsonemme

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Egon Damm » 8. Oktober 2017 16:55

So haben wir das Transportproblem gelößt

PA080003.JPG


Meine Liebste braucht mehr Platz für das kleine schwarze und den Buko

PA080004.JPG


-- Hinzugefügt: 8. Okt 2017 18:02 --

Nordlicht hat geschrieben:
Egon Damm hat geschrieben:finde ich nicht Uwe. Rehbraun ist ideal.
ist doch kein 2 Takter Egon...


ist mir klar Uwe. Der Rand ist total verrust. Auch bei einem Zweitakter sollte die Zündkerze rehbraun sein.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge und Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5280
Themen: 126
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 8. Oktober 2017 17:05

Auch wenn ich mir auf lange Sicht mal noch einen Koffer drauf schnallen werde, wäre das im Moment, nur für den Zahnriemen, etwas übertrieben. :D

Aber wo wir gerade dabei sind, was brauche ich um Hinten/an den Seiten Koffer anbringen zu können?
Wo finde ich da etwas, das an die R passt?
Edit:
Passen da die Pneumant-Systeme der ETZ? Oder gibts da andere/bessere Systeme?
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon MaxNice » 8. Oktober 2017 21:30

Zum Kerzenbild... Der Rand sagt doch nicht viel aus, wenn der nicht ölig ist sondern leicht rußig, ist das gut so, aber aussagekräftig ist der Isolator, der ist hier schneeweiß also viel zu mager auch beim Viertakter, man sehe sich noch die Masseelektrode an, die ist gräulich also viel zu heiß.
"Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt."

Fuhrpark: Diese Anzeige ist außer Betrieb.
MaxNice

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Flutschie (MoS2)
 
Beiträge: 2450
Themen: 27
Registriert: 3. März 2010 00:52
Wohnort: Dresden
Alter: 30

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon g-spann » 8. Oktober 2017 22:16

...seh ich auch so...ich weiss ja nicht, ob du die Düsen erneuert hast, die werden nach langer Standzeit kleiner... :wink:
Gruß aus dem Niederbergischen,

Gerd

OT-Altbier-Partisane
Bild

Fuhrpark: Yamaha SR 500 (2J4)/1979,
G-spann MZ 500 Country mit Superelastik/2002,
Honda Hawk NT 650 GT/1989,
Honda NTV 650/1989
Suzuki DR 125/1994,
Honda XRV 750 Africa Twin/1999,
Honda XLV 600 Transalp/1989
alle angemeldet und laufen

Baustelle:

Zündapp R 50/1967
g-spann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1585
Themen: 10
Bilder: 3
Registriert: 31. März 2006 13:04
Wohnort: 42579 Heiligenhaus
Alter: 56

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 9. Oktober 2017 05:09

Da werde ich mich wohl mal nach neuen Düsen umschauen, hat da einer zufälligen eine Quelle parat?
Würde dann auch gleich gerne noch alle Dichtungen tauschen, da gibt es aber verschiedene Sets, habe ich weiter oben schon mal verlinkt.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Nordlicht » 9. Oktober 2017 06:28

Und ich bleib dabei..die Kerze sieht gut aus...ist bestimmt neu und hat noch keine paar 1000km runter....messe mal den Benzinverbrauch auf 100km....
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11426
Themen: 91
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 61
Skype: Simsonemme

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 9. Oktober 2017 06:39

Die Kerze hat vielleicht 100km runter, kann heute Nachmittag auch nochmal die alte knipsen.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Martin H. » 9. Oktober 2017 08:10

SpatteL hat geschrieben:Da werde ich mich wohl mal nach neuen Düsen umschauen, hat da einer zufälligen eine Quelle parat?
Würde dann auch gleich gerne noch alle Dichtungen tauschen, da gibt es aber verschiedene Sets, habe ich weiter oben schon mal verlinkt.

Genau, den Stein-Dinse hattest Du doch schon verlinkt, der hat auch die Düsen:
https://www.stein-dinse.biz/Dellorto/PH ... _2228.html
https://www.stein-dinse.biz/Dellorto/PH ... _2325.html
https://www.stein-dinse.biz/Dellorto/PH ... _2244.html
etc.
(die korrekten Größen hab ich nicht im Kopf, müßten aber in der Betriebsanleitung der 500 R drinstehen!).
Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

Pflegekammer jetzt!

ICH WILL PFLEGE

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

ZAHLEN - DATEN - FAKTEN

Ich bin nicht lustig. Ich bin autoritär und undemokratisch - so! (Lorchen 2011)

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 11412
Artikel: 7
Themen: 120
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 47

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 9. Oktober 2017 12:52

Hätte da jetzt die Sachen im Warenkorb:
Screenshot_20171009-134613.png

Passt das soweit?
Was ich nicht gefunden habe bzw. mir nicht so sicher bin, wäre die Leerlaufgemischschraube.
Bei Miraculis steht dazu "1,5 -> besser: 2 ... 2 1/4"

-- Hinzugefügt: Mo 9. Okt 2017, 17:58 --

Was hätte denn eine zu große Startdüse zur Folge?
Habe den Vergaser gerade noch mal zerlegt und bei der Startdüse ist die Zahl schlecht zu entziffert.
Es sollte eine 60 sein, könnte aber auch eine 80 sein.
Auf den Eigentlichen Fahrbetrieb sollte das doch eigentlich einen Einfluss haben, oder?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 105
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 27

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges - (Rotax)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste