Ausflug ins Kurvenreich

Wir war der Urlaub bzw die Fahrt mit der MZ ?

Moderator: Moderatoren

Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Richy » 4. Dezember 2013 21:04

Jaja, 5 Euro in die Wortspielkasse.

Hier nun ein wenig Futter für die kalte Jahreszeit, um wieder ein wenig vom schönen Wetter zu träumen...
Anfang September wollte mal wieder in die Cevennen fahren, als Fahrzeug sollte diesmal das Rotaxgespann herhalten. Die Route sollte auf dem Weg in die Cevennen durch möglichst viele Mittelgebirge führen.

1. Tag (Sonnabend 31.10.2013):
Augsburg - Ribeauville:
Nun sollte es also losgehen. So richtig Lust hatte ich eigentlich keine. Wie zuverlässig würde die Rotax sein? Zuviele Probleme hatte ich bereits in der Vergangenheit mit der Maschine.
Aber dies war auch einer der Gründe, mit diesem Gespann fahren zu wollen: Festzustellen, in wie weit die in den letzten Jahren durchgeführten Maßnahmen aus der "Zicke" ein normales Motorrad machen konnten und vor allem die dauernde Angst vor Defekten mit der Maschine abzubauen. Außerdem wollte ich endlich mal mit diesem schön zu fahrendem Gespann ein paar Kurven kratzen. So blieb die GS in der Garage. Und alle anderen Moppeds waren ja eh kaputt.
Also den Seitenwagen mit all dem unnützen Gerümpel einer Reise vollgeladen (der Superelastik bietet erstaunlich wenig Stauraum, aber es ging alles rein) und los gehts.
Die Strecke an diesem Tag führte durch bereits bekanntes Gebiet gen Westen, Frankreich wollte erreicht werden.

Bild
(klick für groß) Dampfloks, ich glaub in Tuttlingen wars...

Bild
Irgendwo am Wegesrand.

Bild
Maschine und Motor befinden sich in einem pickfeinen, sauberen Zustand.

Ohne weitere Vorkommnisse kam ich in Frankreich an, die neu angebaute originale Seitenwagenbremse verbesserte das Bremsverhalten mit dem beladenen Seitenwagen deutlich.
Leider hatte ich keine Karte vom Elsaß/den Vogesen vor der Reise bekommen, die schönen Michelin-Karten gibt es leider nicht mehr. Steven meinte, man bekäme in Frankreich aber problemlos die entsprechenden Karten. Bis dahin musste ich mit einer nur sehr groben Überischtskarte von Frankreich und meinem Navi Vorlieb nehmen.
Hinter Ribeauville fand ich den Campingplatz "Camping du Tempelhof" und stellte dort mein Zelt neben ein paar deutschen Motorradfahrern auf. Nach ein paar Gesprächen ("damit fährst du bis in die Cevennen??") und einer Tütensuppe war der Tag erfolgreich beendet.

Strecke:
klick

-- Hinzugefügt: 4/12/2013, 21:05 --

2. Tag
Ribeauville - Charolles:
An diesem Tag ging es Richtung Süden, durch den südlichen Teil der Vogesen und das angrenzende flachere Land Richtung Lyon.
Ich versuchte, an diesem Sonntag eine Karte zu bekommen, vergeblich.

Bild
Echte Berge! Zwar noch klein, aber spaßig zu fahren.

Bild
Der "Col de la Schlucht"! Hier bin ich richtig!

So fuhr ich ein Stück nach dem ollen Navi mit der OSM-Karte drauf. Allerdings hab ich beim Zusammenstellen der Karte wohl nicht ganz aufgepasst, so dass genau die Gegend, die ich an diesem Tag zurücklegte, nicht drauf war. Blieb nur die Übersichtskarte und der Wunsch, ein Stück westlich von Lyon nach Süden zu fahren, da es dort bergiger ist. So konnte ich einige schöne Nebenstraßen genießen, Fotos hab ich an diesem Tag fast keine gemacht.
In Charolles fand ich dann einen Campingplatz. Wieder Tütensuppe, ein wenig lesen und dann schlafen.

Strecke:
klick

-- Hinzugefügt: 4/12/2013, 21:08 --

3. Tag
Charolles - Aubenas:
Immer noch fand sich keine Karte, obwohl ich viele Supermärkte abklapperte. Immerhin kam ich in den Bereich, wo das Navi wieder eine Karte hatte. Dafür bekam dieses einen Wackelkontakt an der USB-Buchse, so dass die Stromversorgung dauernd ausfiel. Auto-Navis sind halt nich für die Vibrationen von Einzylinder-Motoren gebaut, vor allem nicht, wenn diese auch noch fest im Rahmen verschraubt sind.
Westlich an Lyon vorbei ging es ins Ardeche-Gebirge. Während ich bei 30°C im Schatten wie ein Wilder um die Kurven wetzte, schmolzen die Reifen nur so dahin, der Vordere war fast blank und der Hintere sah auch nicht mehr so gut aus wie beim Beginn der Reise. Aber wo gehobelt wird, fallen Späne, in diesem Fall aus Gummi.

Bild
Kurven und bestes Wetter

Bild
Abseits der Straße. Leider war der Weg hinter der Brücke zugewachsen, da gab es mit dem Gespann kein Durchkommen mehr

Bild
Nochmal, weils so schön ist

Bild
Ein schattiges Plätzchen für eine Pause

Bild
Und eine schöne Kurve

Bild
Diese arme Sau warb für irgendwas und zwar schon seit längerem

Bild
Einige Teile sind schon Souvenirjägern zum Opfer gefallen

Kurz vor Aubenas fand sich dann ein Campingplatz. Leider im Verhältnis zu den anderen Campingplätzen sehr teuer (14€), der Boden war steinhart und die angeschlossene Pizzeria hatte geschlossen.
So befestigte ich das Zelt am Gespann und war, mal wieder, auf Tütensuppe angewiesen. Der letzte Rest bestand aus 3 kleinen Tüten Broccoli-Suppe aus Island. Das klumpige Zeug war im südeuropäischen Wasser nicht löslich und so genoß ich die Geschmacksstoffe noch halb in Pulverform. Tatsächlich konnte eine ganz entfernte Ähnlichkeit mit Broccoli festgestellt werden. Das wars dann aber auch schon.
Während ich das Zeug runterschluckte, entdeckte ich im Hinterreifen noch eine Nadel, die es aber immerhin nicht durch den Mantel geschafft hat. Glück gehabt.
Ein Blick aufs Handy offebarte "kein Netzzugriff". Nanu, kein Handynetz hier? Wo bin ich hier eigentlich gelandet?

Bild
Mmmmhm! Lecker Pulversuppe!

Strecke:
klick

-- Hinzugefügt: 4/12/2013, 21:10 --

4. Tag
Aubenas - Florac:
Kurven! Ganz viele davon!
Ich ließ es so richtig krachen, die Reifen waren mir egal (eh am Ende) und auf den Straßen war fast nix los. Also Gas!
Im Carrefour bekam ich endlich die lang gesuchte Karte. Nun hatte ich immerhin für die Ardeche-Gegend eine Michelin-Karte. Ebenfalls fand sich eine für die Vogesen. Sonst aber nix.

Bild
Oben uffm Berg

Bild
Wohin man blickt: Sonne und blauer Himmel

Auf der Reise hab ich ein paar Videos gemacht. Wegen Problemen mit Vimeo und Youtube ist die Qualität nach dem Hochladen leider grottenschlecht.
Man möge mir das verzeihen:
Col de la Croix de Millet - bergauf
Col de la Croix de Millet - bergab
Col de la Croix de Bouzon

Bild

Bild
Nicht mehr ganz frisch: Der Vorderreifen

Bild
Fliegen bleiben am Fett/Wachs hängen. Ist ja auch ein Wintermotorrad auf Abwegen

Bild

BildBild
(Klick für groß) Doppelpanorama, der Fotograf hat sich zwischendurch bewegt...

Auf dem Campingplatz wechselte ich den Vorderreifen, der war nurnoch semi-legal (siehe Foto).
Die vorderen Bremsbeläge waren ebenfalls nicht mehr so prall, aber wechseln war nicht drin, da die Haltebolzen für die Beläge festgerostet waren. Spuren des Winterbetriebs!
Ich beschloß, es also nun etwas ruhiger angehen zu lassen, um die Beläge zu schonen.

Bild
Der hats hinter sich...

Bild
Der ja eigentlich auch...

Bild
Reifenwechsel, geht ja schnell...

Bild
Vergleich zwischen alt und neu

Einer der Lagersitze sorgte schon länger für Spiel am Hinterrad, welches nun etwas größer geworden ist. Kann man nix machen, aber noch ein Grund, ein wenig ruhiger zu fahren.
Abends zeigte mein Handy immernoch kein Netz, langsam glaube ich, dass entweder das Handy kaputt oder mein Provider mich ausgesperrt hat.

Die Route (ist spätestens ab hier nur mehr als grober Richtwert zu verstehen, man denke sich die komplizierteste Verbindung zwischen beiden Punkten):
klick
Exportsachse und Südforumsmitglied, nur echt mit Eisenschwein.
fränky hat geschrieben:"Nur" MZ wäre nix für mich - i ess au net jedn Dag Spätlza
oder anders gesagt, ich will MZ fahren, muss es aber nicht.


Schottland 2011 mit dem Eisenschwein | Mit der BMW GS zum Polarkreis (2010) | Mit dem Eisenschwein nach Südeuropa (2009) | Island (Bericht von Motorang) (2013) | Ausflug ins Kurvenreich (2013) | Eisarsch (2014) | Eisarsch (2015)

Fuhrpark: 3*Vollschwinge, 3*Halbschwinge, 1*Nullschwinge
Richy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2691
Themen: 34
Bilder: 58
Registriert: 16. Februar 2006 15:58
Wohnort: Datschiburg
Alter: 36

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon es-etz-walze » 4. Dezember 2013 21:14

:gut: :gut: :gut:
Wo bist du über die Grenze gefahren??? Lg

Fuhrpark: 5125ccm (MZ)
es-etz-walze

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1050
Themen: 13
Bilder: 0
Registriert: 29. Dezember 2010 17:41
Wohnort: Lampertheim
Alter: 37

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Richy » 4. Dezember 2013 21:15

@Walze: Irgendwo. :biggrin: Siehe Route, dort müsste man es sehen...
5. Tag:
Florac - Milleau:
Aus meinem Plan, ein wenig ruhiger zu fahren, wurde nichts. Ich ließ einfach das Bremsen sein und fuhr sonst wie vorher. Ich bremste nun direkt hinten an und ließ dann das Heck rumwischen in den Linkskurven. Auch mit viel Gas fing das Heck an, leicht zu schmieren. Lag wohl am Hinterreifen, der ebenfalls schnell an Profil verlor.

Bild
In der Nähe der Tarn-Schlucht

Bild
Tarn-Schlucht, es ist nichts los...

Bild
Postkartenwetter

Bild
Nochmal die Tarn

Bild

Bild

Bild

Bild
(Klick für Groß)

Bild
Pause im Schatten

Noch ein Video, diesmal "von unten":
Klick

Bild
Solche Kreuze finden sich sich sehr häufig am Wegesrand auf kleinen Erhebungen, nur hier fehlte schon ein Stück...

Bild
(Klick für groß) Dieses Panorama konnte ich leider nicht passend zurechtschneiden, ohne dass wesentliche Teile fehlen würden.

Bild

Bild
Kaum ist man vom Flußtal weg, ist plötzlich alles topfeben

Bild
Ein kleiner Abstecher auf einen Schotterpass, laut Karte sollte dies der "Col de l'Homme Mort", der "Pass des toten Mannes" sein.

Bild
Tote fand ich keine, dafür aber mehrfach eine wunderschöne Aussicht

Bild
(Klick für Groß)

Bild

Bild
War wirklich schön zu fahren

Bild
Schöner Felsen

Bild
(Klick für Groß) Hinter dem Felsen wieder eine tolle Aussicht

Bild
Der Gipfel lag im Wald und war damit leider nicht sehr spektakulär

Bild
Wieder zurück auf der Straße...

Bild
(Klick für Groß)

Bild
Idylle

Bild
Der Hinterreifen leidet weiter..


Rechts rum ging es natürlich etwas zarter, ich konnte mich nicht ganz in den Seitenwagen setzen, der war voll und die Arme dann doch zu kurz.
Die schön leeren Straßen wollen einen immer zum Kurven schneiden provozieren. Dies sollte man dringend sein lassen, manchmal kommt einem nämlich doch was entgegen, das kann auch ein LKW sein. Die fahren hier nicht langsamer als PKWs. Da muss man sich mit dem Gespann schnell dünne machen, um nicht plattgefahren zu werden...
Abends ging es dann an einen Campingplatz in Milleau. Den kannte ich schon von meiner Tour 2010 mit der /5 und dem Flo (Airhead), damals war es einigermaßen leer.
Leider hatte ich den hohen Preis vergessen. Und leider waren diesmal Holländer unterwegs. Quasi ganz Holland schien diesen Platz zu einer neuen Kolonie auserkohren zu haben. Ich fand noch eine Ecke für mich und arangierte mich mit den Wohnmobilen. Eine Campingplatzkatze wollte mein Essen haben, da ich aber selber hunrig war, gabs nix für sie.

Bild
Campingplatz-Pussy

Später kam dann noch ein altes englische Päärchen an und bewunderten meine Rotax. Es stellte sich heraus, dass der Mann früher selber Seitenwagenrennen gefahren ist und daher neugierig wurde.
Das Spiel am hinteren Radlagersitz ist an diesem Tag nochmals minimal größer geworden. Wäre vielleicht nicht blöd gewesen, das vorher richtig zu beheben. Der gute Loctide-Lagerkleber hielt an dieser Stelle trotz aller Sorgfalt eigentlich nie lange.

Wieder die Route, wieder nur sehr grob

-- Hinzugefügt: 4/12/2013, 21:19 --

6.Tag:
Milleau - Florac:

Bild
Lecker Früchstück: Baguette und heiße Schokolade (für die Insider: ein echter "Swiss-Miss-Moment")

Bild
Blick auf Milleau samt seiner berühmten Brücke

Bild

Bild
(Klick für Groß) Aussicht, auch die Brücke ist wieder zu erkennen, leider war es etwas diesig

Bild
Die Brücke nochmal etwas herangezoomt

Bild
Seitenarm des Tarn-Flusses

Bild
Pause in praller Sonne...

Bild
Hey, ein Rotax-Gespann!

Die Luft ist ein wenig raus, so richtig rumhacken ist ganz schön anstrengend. So wurde die geplante längere Runde (über 450km) etwas abgekürzt und ich fuhr langsam wieder Richtung Norden.
Viel mehr geben die Cevennen auch nicht mehr her, fährt man weiter nach Süden kommt erstmal lange nix und dann die Pyrenäen. Auch wegen dem kaputten Lagersitz beschloß ich jedoch, etwas früher heimzukehren,
Allerdings bedeutete das nicht, dass ich auf kürzestem Weg heimfuhr, ich setzte mir zum Ziel, weiterhin alles zu fahren, was nach kurviger Landstraße aussah.
Und so war es dann auch, während der neue Reifen vorne schon wieder leicht eckig wurde, nahm die Proiltiefe hinten weiter bedenklich ab. So stark, dass ich beschloß, mich langsam mal um einen Ersatz zu kümmern.
135er Reifen sind ja auf jedem Smart zu finden, sollte doch nicht so schwer sein, sowas zu bekommen, oder?
Der Zeltplatz war ein anderer als am Vortag, recht groß, aber ganz ok.

Route, wieder nur... (na, ihr wisst schon)

-- Hinzugefügt: 4/12/2013, 21:22 --

7. Tag:
Florac - De la ... (hab ich vergessen):
Ich ließ es ruhig angehen an diesem Tag und kümmerte mich zuerst ums Mopped.
Hinterrad ausgebaut, Radlager beide gewechselt (waren zwar noch nicht wirklich kaputt, nur leicht Spielbehaftet, aber ich wollte versuchen, soviel wie möglich in Ordnung zu bringen) und das linke auch gleich wieder mit Loctide eingeklebt. Dann das Rad geschnappt (total versüfft und echt schwer!) und nach Florac zu einer Reifenbude geschlappt. Toller Trip, in der Hitze entlang einer viel befahrenen Hauptstraße dahin zu latschen. Hat sich auch total gelohnt, denn natürlich hatten sie keine Reifen in der Größe.

Bild
Lagerwechsel

Also wieder zurück, das Rad eingebaut und gleich noch die Kette gespannt.
Nach dem Reinigen der Hände (dank PR88 und Handwaschpaste kein Problem) noch ein Gespräch mit ein paar Deutschen Radfahrern. Diese zeigten mir auf dem Smartphone den Wetterbericht: Regen sollte kommen, schon am Abend sollte es soweit sein. Also Schluß mit dem Kaiserwetter.
Danach ging es dann wieder los grob Richtung Norden. Nach wenigen km prüfte ich nochmal die Kettenspannung, die mir etwas zu stramm vorkam, daher lockerte ich sie wieder ein wenig. Eine Wackeln am Hinterrad offenbarte mir auch wieder das Spiel am Radlagersitz. Hat mich nicht wirklich verwundert.

Bild

Bild
Haus zu verkaufen, beste Lage, leicht reparaturbedürftig

Auf dem Weg hielt ich an jeder Reifenbude an, die mir unterkam, überall eine Absage. Da der Reifen nun wirklich fast Glatze hatte, freute ich mich schon auf die Rutschpartie im Regen. Abends fand ich jedoch doch noch eine Bude, die den gewünschten Reifen hatte. Also ließ ich 130€ da (pure Abzocke, aber naja) und konnte wieder frohgemut weiterrocken, denn Kurven gab es immer noch genug.

Bild
Der neue Hinterreifen

Bild

Bild
Langsam ziehen Wolken auf...

Am Zeltplatz dann eine Gewitterfront, die aber knapp vorbeizog, ich kam also um den Regen nochmal drumrum.

Ab jetzt gibt es keine Route mehr, ist ohnehin nurnoch der Rückweg. Kernziel bei der Routenplanung war es, knapp westlich an Lyon vorbeizufahren und dabei östlich von Saint-Etienne zu bleiben. Möglichst viele Kurven halt.

-- Hinzugefügt: 4/12/2013, 21:23 --

8. Tag:
De la ... - Dole:

Bild
Dieser garnicht so kleine (ca. so lang wie mein kleiner Finger) Besucher weckte mich auf mit seinem Getrappel auf der Zeltinnenwand, dafür warf ich ihn kurzerhand raus

Das Wetter hatte sich üer Nacht zugezogen, dennoch blieb es einigermaßen trocken, nur die Straßen waren nass.

Bild
Wettersuppe

Bis kurz hinter Lyon konnte ich noch kurvige kleine Straßen genießen, danach ging es auf Nationalstraßen weiter, die dann doch eher langweilig waren.
Da ich aber wußte, dass das nicht lange anhalten würde, konnte das meine Motivation nicht zerstören. Auch der später aufkommende leichte Regen und der Nebel konnten mich nicht wirklich beeindrucken.

Bild
Citreon zu verkaufen, leichte Gebrauchsspuren

Bild
Und noch einer...

Am Zeltplatz stellte ich abends fest, dass mein Gaskocher fast leer war (nach 3 Urlauben), aber zum Heißmachen des Wassers für die Suppe und einen Tee hats gerade noch gereicht.

-- Hinzugefügt: 4/12/2013, 21:25 --

9. Tag:
Dole - St. Marie aux Mines:
Das Wetter schien stabil zu sein, es hatte nachts aber kräftig geregnet. Vielleicht wegen der Nässe sprang die Rotax nur äußerst schlecht an. Und das, obwohl sie das eigentlich seit langem nicht mehr gemacht hat. Aber nach einer Weile orgeln ging es dann doch. Allerdings hatte sie keine Leistung und ich würgte sie mehrfach ab. Sehr eigenartig.

Bild
Mopped faaaaahrn!

Bild
Da! Berge!

Der erste Teil war dann noch langweilig, aber ab Belfort gingen dann wieder die Berge los.
Das Wetter war dennoch recht mies, leichter Nieselregen und Nebel und es wurde langsam wieder richtig kalt.

Bild
Schnapszahl. Diese hat jedoch nur der Tacho gefahren, vom Mopped selber ist die Laufleistung unbekannt.

Bild

Bild
Flachland Richtung Deutschland

Abends gab es dann am den Campingplatz angeschlossenen Restaurant zur Abwechslung einen Elsässer Flammkuchen. Sehr lecker, auch wenn der Teig doch recht dünn war.
Wegen dem Anspringproblem deckte ich den Übergang zwischen Sitzbank und Tank mit dem Handtuch ab, da ich vermutete, dass vielleicht Wasser dort entlang in den Luftfilter laufen würde.

-- Hinzugefügt: 4/12/2013, 21:29 --

10. Tag:
St. Marie aux Mines - Augsburg:
Die Rotax sprang wieder normal an, auch das Wetter war wieder deutlich besser geworden.

Bild
Zum Abschluß nochmal bestes Wetter

Bild

Bild

Bild
Und die Straßen waren wieder leer

Auf dem Weg durch den Elsaß konnte ich noch der Rallye "Solo Brescia en Alsace" beiwohnen, bei der alte Bugattis durch die Städte bollerten.
Ein schöner Anblick, die alten Schätzchen nicht nur im Museum verstauben zu sehen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Und nochmal in bewegten Bildern und mit Ton:
klick

Bild
Zwischenstop an einem Soldatenfriedhof für die Gefallenen aus dem 2. Weltkrieg

Bild

Bild

Bild
Abschied aus den Bergen, die Rotax nochmal in voller Pracht

So langsam ging es dann wieder Richtung Augsburg.
Kurz vor der deutschen Grenze gab es jedoch einen Hieb und der Vortrieb war weg. Auch ein Runterschalten brachte keine Besserung. Also angehalten und die fehlende Kette entdeckt.
Diese war am Kettenschloß aufgegangen.
Vielleicht hätte ich auf die Vorzeichen hören sollen, ich bemerkte schon ca. 200km vorher eine leichte Vibration im Takt der Kettenumdrehung.

Bild
Da liegt die Sau und rührt sich nicht

Da ich ein Ersatzkettenschloß dabei hatte, konnte ich, mit einigem Fluchen, die Kette wieder an ihren Bestimmungsort bringen. Eine schmierige Angelegenheit. Aber auch hier half PR88 und Handwaschpaste weiter. Mit nur einem viertel Liter Wasser (ich hatte nicht viel mehr) waren die Hände am Ende sogar wieder richtig sauber.

Bild
Nichtmal 10 km bis zur Grenze

Bild
Letzte Pause kurz vor der Heimat

Danach ging es unbehelligt weiter bis nach Hause.

Am Ende hatte ich 3633km mehr auf dem Tacho, in den 10 Tagen sicher mehr Kurven gefahren als ich in den 10 Jahren vorher mit dem Gespann gefahren bin, keine Unfälle, nur eine richtige Panne und vor allem jede Menge Spaß gehabt.
Fazit: Die erste richtige Tour mit dem Gespann, sowas mache ich sicherlich wieder. Das nächste Mal sorge ich aber vorher dafür, dass die Kiste in Ordnung ist. Oder vielleicht auch nicht, so hat man was zum Schrauben. Man muss nur Ersatz dabeihaben, falls man mit sowas losfährt. Auch die Sache mit dem Kartenmaterial erledige ich nächstes Mal vorher.

Ersatz hatte ich übrigens für meine Verhältnisse recht viel dabei:
-Reifen für vorne (brauchte ich ja auch)
-Bremsbeläge für vorne und hinten
-Ersatzkette samt Kettenschloß (nun, brauchte ich ebenfalls)
-Originalzündung (ich fahre mit der Ignitech-Zündung)
-Ersatzkerze
-jede Menge Schrauben und Zeugs
-Radlager ringsum (brauchte einen Satz)
-Ersatzschlauch
-Reifenflickspray für hinten
-Ersatzbowdenzüge
-jede Menge Werkzeug (brauchte ich nur wenig von)

Wie man sieht, hab ich nicht viel davon gebraucht, aber beim Gespann schaden ein paar Kilo mehr im Seitenwagen nicht, wenn man vorhat, schnell durch Kurven zu fahren. Besser wäre natürlich ein Schmiermaxe (oder eher Schmiermäxin) gewesen. Bis auf die erwähnten Kleinigkeiten verhielt sich die Rotax absolut unaufällig, einfach nur Benzin rein und fahren.

Das Fahren in französischen Mittelgebirgen macht mit so einer recht untermotorisierten Maschine deutlich mehr Spaß als in den Alpen. Wer also mal mit seiner MZ (oder sonstigem untermotorisierten Gesocks) im Süden Kurven rocken will, ohne sich endlose Pässe hochzuquälen, sollte sich die Gegend(en) mal näher anschauen.


Nachtrag:
Ein paar Tage später fuhr ich mit der Rotax noch zum Haubentreffen in der Nähe von Stuttgart. Kurz vor dem Ziel ging das Kettenschloß abermals verloren. Da ich aber nicht damit gerechnet habe, dass sowas innerhalb kürzester Zeit wieder passiert, hatte ich natürlich noch keinen Ersatz besorgt. So hab ich von der Ersatzkette ein Kettenglied mit Hilfe des mitgenommenen Kettentrenners entfernt und das mit der Gripzange am Motorrad wieder "vernietet". Es hat dann die folgenden 300km gehalten. Jedoch werde ich der Ursache noch auf den Grund gehen müssen, vermutlich sind die Lager am Kettenrad hinüber und in Kurven wird das Kettenrad und damit die Kette vom kippelnden Hinterrad gegen den Kettenkasten gedrückt.

Ich sehe grade, das sind verdammt viele Fotos. Sorry für die Leute, die das mit einer Pseudo-Flatrate runterladen müssen. :biggrin:
Exportsachse und Südforumsmitglied, nur echt mit Eisenschwein.
fränky hat geschrieben:"Nur" MZ wäre nix für mich - i ess au net jedn Dag Spätlza
oder anders gesagt, ich will MZ fahren, muss es aber nicht.


Schottland 2011 mit dem Eisenschwein | Mit der BMW GS zum Polarkreis (2010) | Mit dem Eisenschwein nach Südeuropa (2009) | Island (Bericht von Motorang) (2013) | Ausflug ins Kurvenreich (2013) | Eisarsch (2014) | Eisarsch (2015)

Fuhrpark: 3*Vollschwinge, 3*Halbschwinge, 1*Nullschwinge
Richy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2691
Themen: 34
Bilder: 58
Registriert: 16. Februar 2006 15:58
Wohnort: Datschiburg
Alter: 36

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Jürgen Stiehl » 4. Dezember 2013 21:59

Sehr schöner Bericht.

Fuhrpark: ES 150/1
Jürgen Stiehl

 
Beiträge: 786
Themen: 35
Bilder: 2
Registriert: 15. Februar 2006 20:28
Wohnort: Essen
Alter: 106

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon MZ-Chopper » 4. Dezember 2013 22:05

feine tour und schön geschrieben...schöne fotos!
Bis denne, ich fahre eine EMME!!! Bild
Bild
Goldbroilerbeauftragter 008
Bananentanksympathisant
Zitat meines Sohnes zur US-Wahl 2016: Obama war wie 8 Jahre Beyonce knallen; Trump...na ja Claudia Roth geht auch.

Fuhrpark: ETZ 251 (´89),
ETZ 125/ ehemals ETZ150 (´89) "Juniors -Feuerstuhl"
TS 250...erstmal nur der rahmen ;-)
MZ-Chopper

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3751
Themen: 51
Bilder: 10
Registriert: 16. Februar 2009 18:41
Wohnort: Blankenfelde-> am südlichen Ende des Speckgürtels
Alter: 47
Skype: mz-chopper

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Etzitus » 4. Dezember 2013 22:27

Hallo Richy,

schöner Bericht. Ich war letztes Jahr mit der Silver Star da unten. Absolut super. Und das schönste: auf den kurvigen Nebensträßchen überhaupt nix los. Nur Fahren und Kurven genießen.

Dat ärme Dier oberhalb von Aubenas kenn ich auch:

CM2012 64a.jpg


Dieses Kurvengeschlängel in den französischen Mittelgebirgen macht süchtig. Diese Jahr hat´s leider nicht geklappt, aber für nächstes Jahr ist wieder eine Woche fest eingeplant.

Schöne Grüße

Rainer
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Catholics go to church, Motorcyclists hit the road"

"When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use" Craig Vetter

Fuhrpark: 500er Fun-Gespann
ETZ-Gespann
Silver Star
BSA B44VS
Gilera 150 Strada (harrt immer noch der Wiederauferstehung [Ich hatte den janzen Krempel mal wieder hervorgezerrt, betrachtet und wieder weggepackt.])
Etzitus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 328
Themen: 6
Registriert: 4. August 2008 14:44
Wohnort: Bonn
Alter: 59

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Klaus P. » 4. Dezember 2013 22:36

Ziele/Touren wie ich sie auch liebe.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 7124
Themen: 46
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 70

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Meisenmann » 4. Dezember 2013 22:37

:biggthumpup: geiler Bericht Richy!
Kommt fasst Neid auf :mrgreen:
Werbung: Bridgestone BT45: Klebt an der Straße wie Kacke am Stiefel!!!

Fuhrpark: Yamaha XJ 900 F Bj.1988
MZ ETZ 250 Bj.: 1981
MZ ETZ 250 (Ersatzteilspender, 3/4 zerlegt)
MZ ES 250 Bj.: 1958 (Im Wiederaufbau begriffen! it´s done when it´s done...)
2x KR51/2 E ( Bj.: 81 & 82) (Ich fahr Kampfblech!)
Meisenmann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 277
Themen: 5
Bilder: 41
Registriert: 4. November 2007 21:49
Wohnort: Braunschweig
Alter: 36

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon der garst » 4. Dezember 2013 23:35

Das Mopped aufm Hänger hat ja ganz schön was abgenommen in der zeit....


Wirklich sehr schöner Bericht. Bin etwas Neidisch, da wir dieses Jahr nicht konnten wegen dem Hochwasser. Hoffentlich nächstes Jahr wieder Motorradurlaub.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4974
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 00:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 34

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon christian64 » 4. Dezember 2013 23:42

Toller Bericht und in mir kamen wunderbare Erinnerungen hoch.
Vor 26 Jahren hatte ich meinen ersten Urlaub an der Ardeche und Tarn. Damals mit meiner guten V35 II (Guzzi) und ich erinnere mich noch an die Kurven und an den rauen Belag, der unglaubliche Schräglagen ermöglichte, aber auch zu Reifenverschleiß (nicht zu wenig) führte, an verschiedene Campingplätze (mit Skorpione) und an vieles Andere (auch an Wein, Baguette, Käse......). Später machte ich mehrmals die ähnliche Tour (und auch weiter nach Spanien) mit meiner 1000 G5 (auch Guzzi) und hatte ebenfalls viel Spaß dabei.
Danke für deinen Bericht! (Ich habe jetzt schon deine anderen Berichte überflogen und ich fühlte mich 20 Jahre zurückversetzt und habe wieder richtig Lust, mit dem Moped, und beim nächsten Mal mit der MZ, weg zu fahren).
Christian

Fuhrpark: ETZ 250 Bj. 87 und Andere
christian64

Benutzeravatar
 
Beiträge: 35
Themen: 4
Bilder: 9
Registriert: 2. Dezember 2011 18:54
Alter: 53

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Der Harzer » 5. Dezember 2013 08:46

purer Neid :( :( :cry:
Sehr schöner Bericht und Klasse Bilder, danke dafür.

Gruß
Frank

Fuhrpark: ETZ250LSW, SR50, SD50 Albatros, Rotax Country Gespann, Suzuki 1000V
DKW RT350 im Aufbau, oder mein Groschen Grab
Der Harzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 915
Themen: 24
Registriert: 15. November 2012 14:56
Wohnort: Bad Lauterberg
Alter: 52

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Kosmonaut » 5. Dezember 2013 09:45

Wirklich schöner Reisebericht und tolle Bilder :gut:
Alle sagten es geht nicht, da kam einer der das nicht wusste und tat es.

Bild
Mitglied Nr. 027 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Fuhrpark: RT 125/1960, 1967'er ES 175/1, ES 250/2 von 1971, Simson Schwalbe aus 1973 und 1983, Simson S51 Elektronik
Kosmonaut

Benutzeravatar
 
Beiträge: 848
Themen: 50
Bilder: 8
Registriert: 6. Mai 2009 21:04
Wohnort: Thüringen
Alter: 41

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon allgäumz » 5. Dezember 2013 16:52

Schliesse mich allen Vorschreibern an!!

Gruß,

Markus
Bild Bild

Klein - Ecklampenschweinchenliebhaber
Mitglied Nr.064 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Fuhrpark: 2x ETZ 250 Gespann (Sommer + Winter)
TS 250 Lastengespann
ES 150/1
ES 175/1
BMW R 850R
allgäumz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 881
Themen: 14
Bilder: 7
Registriert: 13. Juli 2008 11:26
Wohnort: Kempten (Allgäu)
Alter: 53

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon mimalha0609 » 5. Dezember 2013 17:12

:gut: :gut: :gut: :gut:
Toller Bericht...ich war schonmal mit dem Auto in der Gegend...also wirklich schön!
Grüße von Kapitän Harmsen Bild
(Matthias der Halunke aus Halle)

"RT 125 - auch für mich das kleine Wunder aus Zschopau"
"Ein Mann - ein Zylinder!"


Heimatland Vorpommern
"Trinkt Stralsunder Bier"
Bild

Fuhrpark: MZ RT125/2 (mein erstes Motorrad), Teilehaufen MZ RT125/3 (im Aufbau), Teilehaufen TS150
mimalha0609

Benutzeravatar
 
Beiträge: 245
Themen: 4
Bilder: 12
Registriert: 19. Dezember 2011 20:18
Wohnort: Halle (Saale)
Alter: 38

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Svidhurr » 5. Dezember 2013 17:31

Danke für den wunderschönen Bericht :respekt:
Tue anderen nichts Gutes, dann wiederfährt dir nichts Schlechtes.

Gruß Svid (Thomas) :coffee:

Bitte sendet mir eure SW Nummern per PN.
Die Namen behalte ich natürlich für mich :wink:
Werde nur R-Nummer mit Bj. öffentlich machen :ja:

Bitte die Daten nicht nur vom Typenschild oder aus der Zulassung ablesen.
Sondern auch mit der Nummer am Rahmen vergleichen :wink:

Möchte die Aufstellung ja möglichst genau machen,
habe da schon genügend Ausnahmen von der Ausnahme :shock:


Stoye Seitenwagen 1962 - 1990

Fuhrpark: habe einen
Svidhurr

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4668
Artikel: 4
Themen: 39
Bilder: 21
Registriert: 25. August 2011 21:47
Wohnort: im Altenburger Land
Alter: 45

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon g-spann » 5. Dezember 2013 18:34

Sehr schöner Bericht, tolle Bilder, Richy, merci...

Witzig, dieses Jahr waren wir auch in den Cevennen, unser Basislager war ebenfalls bei Florac, genauer gesagt in Bedoues...der Platz heisst "Chantemerle" und ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert...
Man kann sich dort, Kartenmaterial vorausgesetzt :biggrin: , wochenlang schwindlig fahren, ohne eine Strecke zweimal zu fahren...wir sagten uns: Scheixx auf die Alpen, nächstes Jahr sind wir wieder dort!
Gruß aus dem Niederbergischen,

Gerd

OT-Altbier-Partisane
Bild

Fuhrpark: Yamaha SR 500 (2J4)/1979,
G-spann MZ 500 Country mit Superelastik/2002,
Honda Hawk NT 650 GT/1989,
Honda NTV 650/1989
Suzuki DR 125/1994,
Honda XRV 750 Africa Twin/1999,
Honda XLV 600 Transalp/1989
alle angemeldet und laufen

Baustelle:

Zündapp R 50/1967
g-spann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1585
Themen: 10
Bilder: 3
Registriert: 31. März 2006 13:04
Wohnort: 42579 Heiligenhaus
Alter: 56

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Wolle69 » 5. Dezember 2013 19:35

Schick schick...

...was ist das für Material, aus dem der Sitzbankbezug gemacht ist? Wohl Leder, oder? Geht das möglichst genau? Ich finde das so leicht abgenutzt sehr schick...
Ciao
Wolle

Spruch des Jahres 2012
Schwarzfahrer hat geschrieben:Oft kennt derjenige, der einen Konstruktionsfehler unterstellt, die Intentionen des Konstrukteurs nicht.

Fuhrpark: ...fertig wird sie nie!
Wolle69

 
Beiträge: 2119
Themen: 52
Bilder: 358
Registriert: 30. August 2011 22:05
Wohnort: Sachsen

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Bilgenwolf » 5. Dezember 2013 20:36

Sehr schöner Bericht Richy, mein Neid sei dir gewiss .
Ich frage mich nur langsam : Wie viel Urlaub hast du so im Jahr , bei der menge an Touren?
Ich sehe das Klebeband, tut immer noch seine Wirkung.

Enrico

Fuhrpark: es reicht
Bilgenwolf

 
Beiträge: 101
Themen: 4
Registriert: 10. April 2009 13:38
Wohnort: bei Straubing

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon ghanahook » 6. Dezember 2013 11:15

Schöner Bericht! Macht echt Lust, da mal hinzufahren.
Kommt man da inzwischen auch ohne französische Sprachkenntnisse gut durch??
(Erinnere mich an einen Provence-Urlaub vor 15 Jahren. Da ging mit Englisch oder Deutsch gar nichts.
Historisch gesehen wunderte das niemand. Es machte das Unterwegssein aber auch sehr schwierig..)

Fuhrpark: ETZ 250 "Erna", EZ 07/1990, TS 250/1 - Bj. 1978, Suzuki GSX 750AE Inazuma Bj. 2000
ghanahook

Benutzeravatar
 
Beiträge: 169
Themen: 22
Registriert: 5. Juli 2011 13:49
Wohnort: Erfurt
Alter: 47

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Niko » 6. Dezember 2013 11:42

Geiler Bericht ...... Danke :-)
"Die Jugend von heute mit Ihren Ballerspielen ... früher haben wir noch Leute an frischer Luft erschossen"

"Opa, ...bitte ..."

Fuhrpark: ja
Niko

Benutzeravatar
 
Beiträge: 829
Themen: 63
Bilder: 0
Registriert: 7. Juni 2012 08:16
Wohnort: Hamminkeln
Alter: 52

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Richy » 6. Dezember 2013 17:35

g-spann hat geschrieben:Witzig, dieses Jahr waren wir auch in den Cevennen, unser Basislager war ebenfalls bei Florac, genauer gesagt in Bedoues...der Platz heisst "Chantemerle" und ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert...
Man kann sich dort, Kartenmaterial vorausgesetzt :biggrin: , wochenlang schwindlig fahren, ohne eine Strecke zweimal zu fahren...wir sagten uns: Scheixx auf die Alpen, nächstes Jahr sind wir wieder dort!

Stimmt, ein paar Straßen hätte ich noch fahren können. Aber dann hätte ich genauer planen müssen, wo ich lang fahre, damit ich nix zweimal fahre. :biggrin:
Wolle69 hat geschrieben:...was ist das für Material, aus dem der Sitzbankbezug gemacht ist? Wohl Leder, oder? Geht das möglichst genau? Ich finde das so leicht abgenutzt sehr schick...

Das ist glaube ich Leder (könnte aber auch Kunstleder sein, bin mir nicht ganz sicher). Auf jeden Fall ist es eingefärbt worden und die Farbe löst sich so langsam...
Bilgenwolf hat geschrieben:Ich frage mich nur langsam : Wie viel Urlaub hast du so im Jahr , bei der menge an Touren?
Ich sehe das Klebeband, tut immer noch seine Wirkung.

Hi Enrico,
ich hab die gleiche Menge an Urlaub wie die meisten Leute auch: 30 Tage. Ich nutze sie nur sinnvoller, vermute ich. :biggrin:
Und das Klebeband: Ich habs nicht übers Herz gebracht, das abzumachen, du hast ja gesagt, das hält ewig. Und ein gutes Provisorium sollte man nicht leichtfertig zerstören...


@ghanahook:
Die Franzosen bestehen wie eh und je auf ihre Sprache, allerdings ist mein Französisch auch eher schlecht (Schulfranzösisch, die Lehrerin konnte nix außer gut aussehen). Man kommt immer irgendwie ans Ziel und sei es mit Händen & Füßen.
Jüngere Leute sprechen allerdings auch schon Englisch...

Gruß,
Richard
Exportsachse und Südforumsmitglied, nur echt mit Eisenschwein.
fränky hat geschrieben:"Nur" MZ wäre nix für mich - i ess au net jedn Dag Spätlza
oder anders gesagt, ich will MZ fahren, muss es aber nicht.


Schottland 2011 mit dem Eisenschwein | Mit der BMW GS zum Polarkreis (2010) | Mit dem Eisenschwein nach Südeuropa (2009) | Island (Bericht von Motorang) (2013) | Ausflug ins Kurvenreich (2013) | Eisarsch (2014) | Eisarsch (2015)

Fuhrpark: 3*Vollschwinge, 3*Halbschwinge, 1*Nullschwinge
Richy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2691
Themen: 34
Bilder: 58
Registriert: 16. Februar 2006 15:58
Wohnort: Datschiburg
Alter: 36

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon net-harry » 6. Dezember 2013 18:46

Tolle Tour, klasse Bilder... :gut:
Mein Neid ist Dir gewiß, Richy.

Aber das...
Richy hat geschrieben:....und einer Tütensuppe war der Tag erfolgreich beendet...
...geht ja mal in Frankreich gar nicht... :schlaumeier: :bindagegen: :wall:



:unknown:

Gruß Harald

Fuhrpark: TS 250/1
net-harry

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2204
Themen: 62
Bilder: 9
Registriert: 12. September 2007 08:09
Wohnort: Gifhorn
Alter: 61

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Richy » 6. Dezember 2013 23:54

net-harry hat geschrieben:Aber das...
Richy hat geschrieben:....und einer Tütensuppe war der Tag erfolgreich beendet...
...geht ja mal in Frankreich gar nicht... :schlaumeier: :bindagegen: :wall:

Tja, was soll man machen? Abends, nach 8 Uhr, mitten in der Pampa, müde, keinen Bock noch wohin zu fahren... :nixweiss:
Exportsachse und Südforumsmitglied, nur echt mit Eisenschwein.
fränky hat geschrieben:"Nur" MZ wäre nix für mich - i ess au net jedn Dag Spätlza
oder anders gesagt, ich will MZ fahren, muss es aber nicht.


Schottland 2011 mit dem Eisenschwein | Mit der BMW GS zum Polarkreis (2010) | Mit dem Eisenschwein nach Südeuropa (2009) | Island (Bericht von Motorang) (2013) | Ausflug ins Kurvenreich (2013) | Eisarsch (2014) | Eisarsch (2015)

Fuhrpark: 3*Vollschwinge, 3*Halbschwinge, 1*Nullschwinge
Richy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2691
Themen: 34
Bilder: 58
Registriert: 16. Februar 2006 15:58
Wohnort: Datschiburg
Alter: 36

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Luse » 7. Dezember 2013 08:50

Richy hat geschrieben:Tja, was soll man machen? Abends, nach 8 Uhr, mitten in der Pampa, müde, keinen Bock noch wohin zu fahren... :nixweiss:


Pastis, Baguette, Fromage, Rillettes, Vin Rouge....

Übrigens sollten solche Reiseberichte verboten werden, vor allem, wenn es draussen kalt und nass ist. :evil:

SPOILER:
Hast du noch mehr Bilder?
Gruß
Thomas

Fuhrpark: ES 250/2 Trophy 1973
Luse

Benutzeravatar
 
Beiträge: 443
Themen: 10
Registriert: 11. Dezember 2010 14:49
Wohnort: Saarland
Alter: 52

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon net-harry » 7. Dezember 2013 09:52

Richy hat geschrieben:
net-harry hat geschrieben:Aber das...
Richy hat geschrieben:....und einer Tütensuppe war der Tag erfolgreich beendet...
...geht ja mal in Frankreich gar nicht... :schlaumeier: :bindagegen: :wall:

Tja, was soll man machen? Abends, nach 8 Uhr, mitten in der Pampa, müde, keinen Bock noch wohin zu fahren... :nixweiss:

Mönsch, Richy, da hält man zu den Ladenöffnungszeiten beim letzten Supermercado kurz an und besogt sich
Luse hat geschrieben:...Pastis, Baguette, Fromage, Rillettes, Vin Rouge....

für den Abend. :ja:
;D

Gruß Harald

Fuhrpark: TS 250/1
net-harry

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2204
Themen: 62
Bilder: 9
Registriert: 12. September 2007 08:09
Wohnort: Gifhorn
Alter: 61

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Richy » 7. Dezember 2013 10:33

net-harry hat geschrieben:Mönsch, Richy, da hält man zu den Ladenöffnungszeiten beim letzten Supermercado kurz an und besogt sich
Luse hat geschrieben:...Pastis, Baguette, Fromage, Rillettes, Vin Rouge....


In Deutschland wollt ich nix kaufen, weil ich davon ausging, in Frankreich mir
Luse hat geschrieben:...Baguette, Fromage, ...

besorgen zu können. Leider fand ich dann nix mehr. Sonntag war alles zu und Montag, naja, da war ich zu sehr mit Fahren beschäftigt. :biggrin:

Mehr Bilder, hmm, da findet sich sicher noch was... :ja:
Exportsachse und Südforumsmitglied, nur echt mit Eisenschwein.
fränky hat geschrieben:"Nur" MZ wäre nix für mich - i ess au net jedn Dag Spätlza
oder anders gesagt, ich will MZ fahren, muss es aber nicht.


Schottland 2011 mit dem Eisenschwein | Mit der BMW GS zum Polarkreis (2010) | Mit dem Eisenschwein nach Südeuropa (2009) | Island (Bericht von Motorang) (2013) | Ausflug ins Kurvenreich (2013) | Eisarsch (2014) | Eisarsch (2015)

Fuhrpark: 3*Vollschwinge, 3*Halbschwinge, 1*Nullschwinge
Richy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2691
Themen: 34
Bilder: 58
Registriert: 16. Februar 2006 15:58
Wohnort: Datschiburg
Alter: 36

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Jürgen Stiehl » 7. Dezember 2013 11:45

Zit.:"Die Franzosen bestehen wie eh und je auf ihre Sprache, allerdings ist mein Französisch auch eher schlecht (Schulfranzösisch, die Lehrerin konnte nix außer gut aussehen). Man kommt immer irgendwie ans Ziel und sei es mit Händen & Füßen.
Jüngere Leute sprechen allerdings auch schon Englisch..."
Das ist der Grund, warum mich in dieses "befreundete" Land nichts hinzieht.

Fuhrpark: ES 150/1
Jürgen Stiehl

 
Beiträge: 786
Themen: 35
Bilder: 2
Registriert: 15. Februar 2006 20:28
Wohnort: Essen
Alter: 106

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Berni » 7. Dezember 2013 13:41

Klasse Richy, sehr schöner Bericht. Und noch ein Zufall: Neben dir und Gerd waren wir Anfang März ebenfalls dort unten, mit Basislager aber in Anduze.
Wir waren dort mit drei dreizylindrigen Triümpfen, aber ich hab mir mehr als einmal vorgestellt, da mal mit dem Gespann hinzufahren.

Bild
Diese Botschaft enthält einen elektronischen Gruss von OT Partisanen-Reporter Berni
Bild

Fuhrpark: Wird ständig reduziert und trotzdem nicht weniger.
Berni

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1879
Themen: 91
Bilder: 10
Registriert: 16. Februar 2006 07:37
Wohnort: Am Rande des Vogelsberges
Alter: 66
Skype: rotaxberni

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Pumuckel » 7. Dezember 2013 15:16

Tja, Freunde, und ich brauche nur eine Stunde, und schon bin ich am Col de La Schlucht.
Es hat schon was wenn man in der Nähe vom Elsass wohnt. :D :D

p.s. Ein Anruf bei mir, und ich hätte dir die gesuchte Michelin Karte mitgeben können...... :lach: :lach: :lach:

Hey, Richy, toller Bericht.
Herzliche Grüße, Pumuckel.

.....ich will friedlich sterben wie mein Opa.
.....und nicht schreiend wie sein Beifahrer....

Gründer Südwest-Forum

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
ETZ 250 F Solo ; ETZ 250 Solo; TS 250/1 ( jetzt ETZ300 Motor ) mit Beiwagen

p.s. Es gibt Badische, und Unsymbadische........;-)

Qualität ist der Respekt vor dem Menschen
Pumuckel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 244
Themen: 10
Bilder: 18
Registriert: 30. Juni 2009 07:31
Wohnort: 79206 Breisach
Alter: 61
Skype: do2gf1

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Richy » 7. Dezember 2013 21:54

Exportsachse und Südforumsmitglied, nur echt mit Eisenschwein.
fränky hat geschrieben:"Nur" MZ wäre nix für mich - i ess au net jedn Dag Spätlza
oder anders gesagt, ich will MZ fahren, muss es aber nicht.


Schottland 2011 mit dem Eisenschwein | Mit der BMW GS zum Polarkreis (2010) | Mit dem Eisenschwein nach Südeuropa (2009) | Island (Bericht von Motorang) (2013) | Ausflug ins Kurvenreich (2013) | Eisarsch (2014) | Eisarsch (2015)

Fuhrpark: 3*Vollschwinge, 3*Halbschwinge, 1*Nullschwinge
Richy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2691
Themen: 34
Bilder: 58
Registriert: 16. Februar 2006 15:58
Wohnort: Datschiburg
Alter: 36

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon allgäumz » 8. Dezember 2013 06:20

Sehr schöööön!

Markus
Bild Bild

Klein - Ecklampenschweinchenliebhaber
Mitglied Nr.064 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Fuhrpark: 2x ETZ 250 Gespann (Sommer + Winter)
TS 250 Lastengespann
ES 150/1
ES 175/1
BMW R 850R
allgäumz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 881
Themen: 14
Bilder: 7
Registriert: 13. Juli 2008 11:26
Wohnort: Kempten (Allgäu)
Alter: 53

Re: Ausflug ins Kurvenreich

Beitragvon Wolle69 » 9. Dezember 2013 19:18

net-harry hat geschrieben:
Richy hat geschrieben:
net-harry hat geschrieben:Aber das...
Richy hat geschrieben:....und einer Tütensuppe war der Tag erfolgreich beendet...
...geht ja mal in Frankreich gar nicht... :schlaumeier: :bindagegen: :wall:

Tja, was soll man machen? Abends, nach 8 Uhr, mitten in der Pampa, müde, keinen Bock noch wohin zu fahren... :nixweiss:

Mönsch, Richy, da hält man zu den Ladenöffnungszeiten beim letzten Supermercado kurz an und besogt sich
Luse hat geschrieben:...Pastis, Baguette, Fromage, Rillettes, Vin Rouge....

für den Abend. :ja:

Bœuf bourguignon!!!
Gibt's auch in Dosen und ist gar nicht mal so übel! Hab meine letzte erst vor ein paar Wochen mit einer Träne in den Augen aufgemacht, als der Kühlschrank WIRKLICH leer war... :(
Ciao
Wolle

Spruch des Jahres 2012
Schwarzfahrer hat geschrieben:Oft kennt derjenige, der einen Konstruktionsfehler unterstellt, die Intentionen des Konstrukteurs nicht.

Fuhrpark: ...fertig wird sie nie!
Wolle69

 
Beiträge: 2119
Themen: 52
Bilder: 358
Registriert: 30. August 2011 22:05
Wohnort: Sachsen


Zurück zu Reiseberichte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast