Beschädigte Lackstellen ausbessern

Ideen & Tipps zur Verbesserung.

Moderator: Moderatoren

Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon MZ-Capo » 28. Dezember 2017 20:25

Hallo, ich möchte nachstehend beschreiben, wie ich an meinen Oldtimern beschädigte Lackstellen ausbessere/repariere.
Vielleicht hilft es ja denen, die auch auf dezente Patina und auf einen gepflegten, gebrauchten Eindruck des Oldtimers
wert legen. Wie neu kann ja jeder :biggrin:

Zunächst benötigt Ihr vom Fahrzeug ein transportables Musterstück. Ich gehe damit zu einer Autowerkstatt die Lacke messen und
herstellen können. Der richtige Farbton ist schon die halbe Miete.

DSC06919b1.jpg

DSC06920b2.jpg


In meinem Fall stimmte der Farbton von Nissan Light Beige zu 97%

Im nächsten Schritt wird der Lack des Teils das es auszubessern gilt mit Silikonentferner oder/und Nitroverdünnung von mir
gereinigt und entfettet bzw. das Wachs entfernt. (Gründlich entfernen sonst perlt der neue Lack ab) :cry:

DSC06904b3.jpg

DSC06908b4.jpg


Nach der Reinigung des Lacks werden evtl. lose Rostteile entfernt und die Roststellen mit Rostumwandler behandelt.
Möglichst nicht über die Roststellen hinauspinseln, dies könnte besonders bei hellen Lacken zu Lackverfärbungen führen.

DSC06918b5.jpg


Ich lass das Ganze erst mal über Nacht wirken und trocknen. So mach ich das auch jetzt - morgen geht's weiter !

So, jetzt geht's weiter!

Die mit dem Rostumwandler/Grundierung behandelten Stellen sind zwischenzeitlich schwarz geworden.

DSC06922b1.jpg

DSC06923b2.jpg

DSC06924b3.jpg


Wir benötigen Wasserfarbenpinsel in verschiedenen Größen, ein kleines Behältnis in das man die Farbe aus der
Spraydose reinsprühen kann, ein Papier-Haushaltstuch (Zewa), gute Beleuchtung - manchmal hilft auch eine
Stirnlampe und eine Billigbrille mit 1-2 plus-Dioptrien um genauer/näher schauen zu können.

DSC06927b4.jpg


Spraydose gut schütteln und etwas Lack in den Becher sprühen. Der Lack ist am Anfang noch sehr dünnflüssig
aber nach mehrmaligem Nachsprühen ist er eingedickt und deckt gut. Grundsätzlich gilt dünn auftragen und
wenn es nicht gleich deckt später noch eine Schicht drüber.

DSC06930b5.jpg


DSC06934b6.jpg


Ach was man auch noch braucht ist Geduld und eine ruhige Hand :wink:

Zum Schluss sieht's dann etwa so aus wobei der Altlack noch stumpf ist und
der neu aufgetragene Lack glänzt - aber das Problem werden wir später beheben.

DSC06940b7.jpg

DSC06944b8.jpg


Und jetzt lassen wir den Lack über Nacht trocknen damit der schönste Arbeitsschritt,
die Politur, abschließend vorgenommen werden kann. Na dann bis morgen :D

Und jetzt kommt noch der letzte Schliff (Glanz) drauf! Die schwarze Flasche ist eine
spezielle Autopolitur und die Rote ein Wachspflegemittel mit Politur. Bei stark
angegriffenen/matten Lacken verwende ich zunächst die "schwarze" Politur. Ich poliere von
Hand. Mit Maschine kann leicht zu viel vom Lack abgehen und z. B. die Beschriftung
leiden.

Die Politur nimmt auch noch die verschmutzte obere Lackschicht weg, die auch die Lösungsmittel
nicht säubern konnten.

DSC06951b1.jpg


Jetzt kommen noch Bilder zum Vergleich vorher/nachher:

DSC06922c1.jpg

DSC06947b2.jpg

DSC06923c2.jpg

DSC06948b3.jpg


Über das Ergebnis freue ich mich immer wieder und den Umstand, dass ich Originallack
erhalten konnte finde ich sehr wichtig.

Ich hoffe der Beitrag regt einige Leser dazu an es einfach selber nachzumachen und nicht
alles sandstrahlen und neu lackieren zu lassen. Ein altes Bild wird auch aufwändig restauriert
und nicht einfach neu gemalt. :D

Viele Grüße

Helmut
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von MZ-Capo am 30. Dezember 2017 12:42, insgesamt 14-mal geändert.

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 1986, Simson Schwalbe, Aprilia Caponord Bj. 2001, Honda XL 500S Bj. 1979, NSU Quickly Bj. 1955, Victoria Super Luxus Bj. 1959, Velosolex Bj. 1982, Vespa PX200 Bj. 1982, MZ ES 250/2 Bj. 1969, Honda P50 Bj. 1968,
MZ-Capo

Benutzeravatar
 
Beiträge: 198
Themen: 8
Bilder: 18
Registriert: 6. Juli 2017 10:54
Wohnort: Bei Esslingen/Stuttgart
Alter: 63

Re: Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon Bambi » 28. Dezember 2017 21:59

Hallo Capo,
da bleibe ich mal dran. Hab' da noch einen (nein eigentlich mehrere) Suzuki GN-Tanks für die ich das vielleicht nutzen kann!
Danke und schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Fuhrpark: MZ TS 250 (/1) Bj. 1976, Triumph Tiger Trail 750 Bj. 1981, Suzuki GN 400 Bj. 1981, MZ TS 125/150, Hercules GS 175 Bj. 1976, Suzuki DR 750 Big Bj. 1988
Bambi

 
Beiträge: 55
Themen: 1
Registriert: 11. Oktober 2017 23:04
Wohnort: Linz/Rhein
Alter: 61

Re: Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon MZ-Capo » 29. Dezember 2017 13:32

Erste Aktualisierung ist erfolgt siehe oben.

Grüßle

Helmut

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 1986, Simson Schwalbe, Aprilia Caponord Bj. 2001, Honda XL 500S Bj. 1979, NSU Quickly Bj. 1955, Victoria Super Luxus Bj. 1959, Velosolex Bj. 1982, Vespa PX200 Bj. 1982, MZ ES 250/2 Bj. 1969, Honda P50 Bj. 1968,
MZ-Capo

Benutzeravatar
 
Beiträge: 198
Themen: 8
Bilder: 18
Registriert: 6. Juli 2017 10:54
Wohnort: Bei Esslingen/Stuttgart
Alter: 63

Re: Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon Gummi » 29. Dezember 2017 13:55

Hi Helmut,
ganz super Beitrag, da bleibt keine Frage offen...!

Gr
Helge

Fuhrpark: TS 150 1973
TS 150 1985
KTM 390
Gummi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 72
Themen: 4
Bilder: 1
Registriert: 25. September 2017 18:45
Wohnort: Hoyerswerda

Re: Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon jzberlin » 29. Dezember 2017 14:09

Super gemacht! Das sollten sogar Grobmotoriker wie ich hinkriegen...

Danke & Grüße

Jörg
Grüße
Jörg
_______

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

Fuhrpark: Yamaha TT600E, MZ ETZ 250e
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 143
Themen: 3
Registriert: 23. April 2017 09:38
Wohnort: Berlin

Re: Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon MZ-Capo » 30. Dezember 2017 12:32

So, die zweite und letzte Aktualisierung habe ich gerade vorgenommen.

Viel Spaß beim Lesen/Anschauen und vielleicht auch Nachmachen.

Viele Grüße

Helmut

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 1986, Simson Schwalbe, Aprilia Caponord Bj. 2001, Honda XL 500S Bj. 1979, NSU Quickly Bj. 1955, Victoria Super Luxus Bj. 1959, Velosolex Bj. 1982, Vespa PX200 Bj. 1982, MZ ES 250/2 Bj. 1969, Honda P50 Bj. 1968,
MZ-Capo

Benutzeravatar
 
Beiträge: 198
Themen: 8
Bilder: 18
Registriert: 6. Juli 2017 10:54
Wohnort: Bei Esslingen/Stuttgart
Alter: 63

Re: Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon starke136 » 30. Dezember 2017 13:04

Wirklich toll! :)
Bin begeistert, super Arbeit mit einen tollen Ergebniss!
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard auf Basis TLF 250 Deluxe "Masha"
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1097
Themen: 92
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 16:44
Wohnort: Meuselbach
Alter: 25

Re: Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon MZ-Capo » 30. Dezember 2017 14:55

Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen. Das freut den "Künstler". :D

Grüßle

Helmut

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 1986, Simson Schwalbe, Aprilia Caponord Bj. 2001, Honda XL 500S Bj. 1979, NSU Quickly Bj. 1955, Victoria Super Luxus Bj. 1959, Velosolex Bj. 1982, Vespa PX200 Bj. 1982, MZ ES 250/2 Bj. 1969, Honda P50 Bj. 1968,
MZ-Capo

Benutzeravatar
 
Beiträge: 198
Themen: 8
Bilder: 18
Registriert: 6. Juli 2017 10:54
Wohnort: Bei Esslingen/Stuttgart
Alter: 63

Re: Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon Bambi » 30. Dezember 2017 15:17

Hallo Helmut,
nochmal vielen Dank für's Teilen Deiner Erfahrung! Dann gehe ich das mal an!
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Fuhrpark: MZ TS 250 (/1) Bj. 1976, Triumph Tiger Trail 750 Bj. 1981, Suzuki GN 400 Bj. 1981, MZ TS 125/150, Hercules GS 175 Bj. 1976, Suzuki DR 750 Big Bj. 1988
Bambi

 
Beiträge: 55
Themen: 1
Registriert: 11. Oktober 2017 23:04
Wohnort: Linz/Rhein
Alter: 61

Re: Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon MZ-Capo » 30. Dezember 2017 15:22

Bambi hat geschrieben:Hallo Helmut,
nochmal vielen Dank für's Teilen Deiner Erfahrung! Dann gehe ich das mal an!
Schöne Grüße, Bambi


Hallo Bambi,

ja dann viel Erfolg und lass mal Ergebnisse sehen und teile Deine Erfahrungen mit
die Du dabei gemacht hast!

Grüßle und guten Rutsch!

Helmut

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 1986, Simson Schwalbe, Aprilia Caponord Bj. 2001, Honda XL 500S Bj. 1979, NSU Quickly Bj. 1955, Victoria Super Luxus Bj. 1959, Velosolex Bj. 1982, Vespa PX200 Bj. 1982, MZ ES 250/2 Bj. 1969, Honda P50 Bj. 1968,
MZ-Capo

Benutzeravatar
 
Beiträge: 198
Themen: 8
Bilder: 18
Registriert: 6. Juli 2017 10:54
Wohnort: Bei Esslingen/Stuttgart
Alter: 63

Re: Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon baretter » 30. Dezember 2017 15:39

Was kann man machen wenn man den ori Lack wider freilegen will. Bei mir wurde der Lack einfach über lackiert, kann das Zeug abkratzen. Kann ich das auch irgendwie ohne Nitro runter bekommen. Mit dem dichtungsschaber mach ich Kratzer rein . :mrgreen:

Fuhrpark: mz ts 150 bj 1985
baretter

 
Beiträge: 51
Themen: 4
Bilder: 0
Registriert: 11. März 2017 18:39
Wohnort: freiburg
Alter: 25

Re: Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon BaghiTom » 30. Dezember 2017 15:48

Ich weiß von jemanden, der hat mit der Spraydose über lackierte Kunststoffteile mittels scharfen Druckluftstrahl "entlackt".
Den Rest dann mit feinem Schleifpapier. Die Plastiks waren allerdings original nicht lackiert.
Ob das bei dir auch so geht - ein Versuch ist es vielleicht wert?

@MZ-Capo
Sehr schön dokumentiert und sehenswertes Ergebnis :)
Zuletzt geändert von BaghiTom am 30. Dezember 2017 15:52, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß BaghiTom

Fuhrpark: MZ Baghira SM (Street Moto) Bj.2001, Yamaha FJR 1300 Bj.2009
derzeitiges Restaurationsobjekt: MZ Baghira Enduro (Papagei) Bj.1999
BaghiTom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 15
Themen: 2
Registriert: 13. Oktober 2017 10:54

Re: Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon baretter » 30. Dezember 2017 15:50

hab ich grad versucht 10 bar. Hälfte ging jetzt weg, aber der rest ist naja noch drauf

Fuhrpark: mz ts 150 bj 1985
baretter

 
Beiträge: 51
Themen: 4
Bilder: 0
Registriert: 11. März 2017 18:39
Wohnort: freiburg
Alter: 25

Re: Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon MZ-Capo » 30. Dezember 2017 16:13

Ich glaube nicht, dass der Originallack nitrolöslich ist. Probiere es mal mit Nitroverdünnung.
Beim Entlacken meiner Quickly-Felgen hatte ich damit gute Ergebnisse erzielt. Mach
einen Test an einer Stelle wo es nicht so auffällt wenn es schief geht. :wink:

(Allerdings bei der TS 150 hat sich bei mir am vorderen Schutzblech der Silberlack mit
Nitroverdünnung gelöst.)

Grüßle

Helmut

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 1986, Simson Schwalbe, Aprilia Caponord Bj. 2001, Honda XL 500S Bj. 1979, NSU Quickly Bj. 1955, Victoria Super Luxus Bj. 1959, Velosolex Bj. 1982, Vespa PX200 Bj. 1982, MZ ES 250/2 Bj. 1969, Honda P50 Bj. 1968,
MZ-Capo

Benutzeravatar
 
Beiträge: 198
Themen: 8
Bilder: 18
Registriert: 6. Juli 2017 10:54
Wohnort: Bei Esslingen/Stuttgart
Alter: 63

Re: Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon Bambi » 30. Dezember 2017 22:14

Hallo Helmut,
mache ich gerne! Kann aber wegen Temperaturschwankungen in der Werkstatt noch ein bißchen dauern ...
Schöne Grüße, Bambi ... gestern ca. minus drei, heute knapp plus zehn, morgen ...? Prognostiziert werden gerade zwölf ...
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Fuhrpark: MZ TS 250 (/1) Bj. 1976, Triumph Tiger Trail 750 Bj. 1981, Suzuki GN 400 Bj. 1981, MZ TS 125/150, Hercules GS 175 Bj. 1976, Suzuki DR 750 Big Bj. 1988
Bambi

 
Beiträge: 55
Themen: 1
Registriert: 11. Oktober 2017 23:04
Wohnort: Linz/Rhein
Alter: 61

Re: Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon MZ-Capo » 30. Dezember 2017 23:46

Bambi hat geschrieben:Hallo Helmut,
mache ich gerne! Kann aber wegen Temperaturschwankungen in der Werkstatt noch ein bißchen dauern ...
Schöne Grüße, Bambi ... gestern ca. minus drei, heute knapp plus zehn, morgen ...? Prognostiziert werden gerade zwölf ...


Ne, ne, mach keinen Stress. Macht ja bei so niederen Temperaturen auch keinen Sinn (und Spaß). Nächstes Jahr ist ja auch noch Zeit! :biggrin:

Guten Rutsch!

Helmut

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 1986, Simson Schwalbe, Aprilia Caponord Bj. 2001, Honda XL 500S Bj. 1979, NSU Quickly Bj. 1955, Victoria Super Luxus Bj. 1959, Velosolex Bj. 1982, Vespa PX200 Bj. 1982, MZ ES 250/2 Bj. 1969, Honda P50 Bj. 1968,
MZ-Capo

Benutzeravatar
 
Beiträge: 198
Themen: 8
Bilder: 18
Registriert: 6. Juli 2017 10:54
Wohnort: Bei Esslingen/Stuttgart
Alter: 63

Re: Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon Marwin87 » 31. Dezember 2017 08:40

MZ-Capo hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass der Originallack nitrolöslich ist. Probiere es mal mit Nitroverdünnung.
Beim Entlacken meiner Quickly-Felgen hatte ich damit gute Ergebnisse erzielt. Mach
einen Test an einer Stelle wo es nicht so auffällt wenn es schief geht. :wink:

(Allerdings bei der TS 150 hat sich bei mir am vorderen Schutzblech der Silberlack mit
Nitroverdünnung gelöst.)

Grüßle

Helmut

Nein ist er nicht, hab jetzt erst von nem Kumpel den Lacksatz vorm Strahlen gerettet. Mit Nitro hat sich der Spraydosenlack gelöst, aber der Originale gar nicht. Trotzdem vorher an verdeckter stelle probieren ob die Farbe dann am Lappen ist oder nicht.
++Aus technischen Gründen befindet sich meine Signatur auf der Rückseite meines Beitrags++
++Die STVO behindert meinen Fahrstil !!!++

Fuhrpark: Etz 250 Bj 86, Ardie Jubiläumsmodell Bj 29,Star,Schwalbe,sr2,Etz 250 Bj 87, HP 400,SAAB 95, B1000 Bus NVA,Citroën GSA Pallas,Isetta,Messerschmitt Kabinenroller,Kinderquat:-), BMW E32, Etz 250 Gespann, BMW F 650, S50 Bj 1978
Marwin87

Benutzeravatar
 
Beiträge: 604
Themen: 16
Bilder: 1
Registriert: 24. Januar 2013 08:59
Wohnort: Zwickau Oberplanitz
Alter: 30

Re: Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon jzberlin » 31. Dezember 2017 09:27

Hallo,
ganz normaler Abbeizer aus dem Baumarkt sollte auch helfen. Mit Küchenschwamm und mäßig Druck rubbeln... Dauert, aber sollte auch funktionieren.
Grüße
Jörg
_______

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

Fuhrpark: Yamaha TT600E, MZ ETZ 250e
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 143
Themen: 3
Registriert: 23. April 2017 09:38
Wohnort: Berlin

Re: Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon MZ-Capo » 31. Dezember 2017 09:28

jzberlin hat geschrieben:Hallo,
ganz normaler Abbeizer aus dem Baumarkt sollte auch helfen. Mit Küchenschwamm und mäßig Druck rubbeln... Dauert, aber sollte auch funktionieren.


Wird den original Lack aber auch angreifen :roll:

Grüßle

Helmut

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 1986, Simson Schwalbe, Aprilia Caponord Bj. 2001, Honda XL 500S Bj. 1979, NSU Quickly Bj. 1955, Victoria Super Luxus Bj. 1959, Velosolex Bj. 1982, Vespa PX200 Bj. 1982, MZ ES 250/2 Bj. 1969, Honda P50 Bj. 1968,
MZ-Capo

Benutzeravatar
 
Beiträge: 198
Themen: 8
Bilder: 18
Registriert: 6. Juli 2017 10:54
Wohnort: Bei Esslingen/Stuttgart
Alter: 63

Re: Beschädigte Lackstellen ausbessern

Beitragvon IFA-Rider » 31. Dezember 2017 12:31

Marwin87 hat geschrieben:
MZ-Capo hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass der Originallack nitrolöslich ist. Probiere es mal mit Nitroverdünnung.
Beim Entlacken meiner Quickly-Felgen hatte ich damit gute Ergebnisse erzielt. Mach
einen Test an einer Stelle wo es nicht so auffällt wenn es schief geht. :wink:

(Allerdings bei der TS 150 hat sich bei mir am vorderen Schutzblech der Silberlack mit
Nitroverdünnung gelöst.)

Grüßle

Helmut

Nein ist er nicht, hab jetzt erst von nem Kumpel den Lacksatz vorm Strahlen gerettet. Mit Nitro hat sich der Spraydosenlack gelöst, aber der Originale gar nicht. Trotzdem vorher an verdeckter stelle probieren ob die Farbe dann am Lappen ist oder nicht.


Hatte schon optisch schlechte Teile mit originalem Lack über nach in der Firma in Altverdünnung eingelegt, das hat den DDR Lack überhaupt nicht gestört. Sollte also mit Verdünnung gehen. Danach den Originallack wieder polieren und fertig. Hoffe nur für dich, dass der damalige Lackierer die Teile nicht zu sehr angeschliffen hat.
Meine: ETZ 150 Bj. 1988; MZ Baghira 660E Bj. 2000; ETZ 250 Bj. 1986; S51 Enduro 12V

Liste der Lager und Wellendichtringgrößen der MZ-Motoren TS und ETZ:
viewtopic.php?p=262380#262380

Verbrauch ETZ 150
Bild

Verbrauch Baghira 660
Bild

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. 1988; MZ Baghira E Bj. 2000; S51 Enduro 12V
Baustelle: MZ ETZ 250 Bj. 1986

Dose: Audi A4 1,9 TDI
IFA-Rider

Benutzeravatar
------ Titel -------
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1541
Themen: 33
Bilder: 4
Registriert: 29. Mai 2006 08:21
Wohnort: Zeulenroda
Alter: 25


Zurück zu Bastelecke / Umbauten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: JanG und 2 Gäste