Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Alles rund um das Thema Zulassung, ABE, Gutachten, ....

Moderator: Moderatoren

Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon TS-Jens » 16. Februar 2017 14:09

Hallo Leute,
Wie der ein oder andere schon mitbekommen hat, befinde ich mich seit August 2015 im Rechtsstreit um ein Auto bzw. einem daran aufgetretenen Verschleiß.

Kurz zusammengefasst:
Ford F250 V8, Baujahr 1998. Gekauft im januar 2015, genutzt bis Juli 2015. Durch massiven Hagelschaden ist das Auto Verkehrsuntauglich geworden. Spiegel, Windschutzscheibe, Rückleuchten und natürlich ein komplett verdelltes Blechkleid.
Die Versicherung hat gezahlt, ich habe mich für das Geld entschieden und habe den Wagen dann so wie er war verkauft.

Der Käufer hat dann Probleme mit dem Getriebe bekommen (Die sich auf einer 11km langen Probefahrt nicht äußerten!). Das von ihm und seinem Anwalt angestrengte selbstständige Beweisverfahren ergab verschlissene und deshalb rutschende Lamellen des 3. Ganges und einen durch Verschleiß herausgesprungenen Betätigungsstift des Overdrive Bremsbandes. Laut Gutachten ist beides unmöglich beim Verkauf zu verbergen und bei der Laufleistung zu erwarten.

Der Käufer treibt das Spielchen tatsächlich so weit, dass er mich verklagt hat. Mir wird vorgeworfen ich habe "grobfahrlässig die Pflichten des Verkäufers" missachtet und ihm ein Fahrzeug verkauft dass nicht die "Beschaffenheit eines Fahrzeugs die bei der gleichen Art Fahrzeug üblich ist" aufweist. Ich habe gewusst "dass das Getriebe bald Probleme machen wird".
Bevor ihr fragt: Nein, das Auto fuhr ganz normal, bis zu dem Tag des Hagelschadens. Danach habe ich es nur noch ein mal bewegt um das Hagelgutachten machen zu lassen, und auch da fuhr das Auto völlig normal.

Weshalb ich das schreibe: Seid verdammt vorsichtig wenn ihr etwas verkauft! Es gibt da draußen Leute die keine guten Absichten haben.
Ich habe den ADAC Kaufvertrag genutzt, aber auch das schützte mich nicht.

Das hier soll eine Warnung an alle sein, wenn ihr keine Rechtsschutzversicherung habt könnt ihr euch ruck-zuck einer enorm hohen Forderung ausgesetzt sehen wenn ihr ein gebrauchtes Fahrzeug verkauft!

Wenn Interesse besteht werde ich das ganze nach dem Ende noch ausführlich beschreiben und Gutachten und die Pamphlete des Anwalts anfügen, damit sich jeder selbst ein Bild davon machen kann welche Fallstricke auch auf Privatverkäufer lauern! Dann wäre es gut wenn ein Moderator es anpinnen könnte, denn das Thema ist für alle hier interessant und wichtig!


Morgen ist nun die Gerichtsverhandlung, und ich werde zum ersten mal in meinem Leben ein Gericht von innen sehen. Und das auch noch als beklagter. :? Das schlimmste daran ist nun aber dass ich mich nicht im Besitz einer Rechtsschutzversicherung befand. Das heißt, dass mir alle Kosten dieses Verfahrens aufgebürdet werden wenn ich verliere. Es geht mittlerweile um eine Summe von ca. 13.000€, inkl. des Auto Kaufpreises von 2.975€.
Ich habe keine üblen Absichten gehabt und nichts unrechtes getan, aber trotzallem wäre eine Versicherung jetzt mein Rettungsanker.

Wünscht mir Glück!
Wer mich nicht leiden kann sollte an sich arbeiten! :bussi:

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Hercules K 100
Урал M67
2x Иж Юпитер 3 aka. BOCKMOCK
Moto Guzzi V50III
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida
Yamaha SR 500
Yamaha XS 400 "MASCHINE"
Simson SR 4-3 "Sperber"
Solo 713 Moped
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 6856
Artikel: 1
Themen: 90
Registriert: 23. Juli 2007 12:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 35

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon ETZChris » 16. Februar 2017 14:17

Oh verdammt!
Viel Glück und Erfolg!
Gruß Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250 m. Superelastik und 3XXccm
Honda XL700VA Transalp
ETZChris

 
Beiträge: 21059
Themen: 184
Bilder: 0
Registriert: 22. Februar 2006 13:15
Wohnort: NRW
Alter: 35

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon wernermewes » 16. Februar 2017 14:19

na,

hoffentlich hast du Glück und kommst ohne fianziellen Schaden davon.

Hier will einfach ein Anwalt ordentlich Kohle machen :x
allen immer eine gute Fahrt

wernermewes

MZ und Simson Sammler

Fuhrpark: IWL Troll, Rt 125/3, MZ ES 175/1 1964, MZ ES 175/2 1974, ES 250 Gespann,
ETS 250 1970, MZ TS 250/1 Gespann 1980, ETZ 250 1984, ETZ 250 Gespann,
ETZ 251 1988, Simson SR2, Simson Star. Simson Schwalbe, Simson Sperber, S50 N
und eine Jawa CZ 175
wernermewes

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1324
Themen: 186
Bilder: 34
Registriert: 28. September 2009 11:18
Wohnort: 07381
Alter: 60
Skype: wernermewes

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon biebsch666 » 16. Februar 2017 14:23

Das Beste wäre in diesem Fall wohl kein Kaufvertrag gewesen.

Viel Glück
Gruß vom Biebsch

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

You know I'm born to lose, and gambling's for fools, But that's the way I like it baby, I don't wanna live for ever...

Fuhrpark: Genug...
biebsch666

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2534
Artikel: 1
Themen: 182
Bilder: 27
Registriert: 15. Januar 2009 08:39
Wohnort: geboren und aufgewachsen im schönen Suhl, zZt. im Exil... :-(
Alter: 41

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon stelue » 16. Februar 2017 14:26

Hallo,

ich drücke dir die Daumen.

Gruß
Martin

Fuhrpark: ETZ 150/1987 jetzt rot, ETZ 250/1984
stelue

 
Beiträge: 959
Themen: 6
Bilder: 10
Registriert: 6. März 2009 14:21
Wohnort: Jena
Alter: 48

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon PeterG » 16. Februar 2017 14:41

omg,- viel Glück! Das Ergebnis interressiert mich sehr!
KEINE PANIK

P

Kurzbericht vom letzten Rennen in Oschersleben Oktober 2017, hier:
Die "Idioten" auf Facebook

I-A-L Racing-Team

Mein Guzzi-Renner: Der Etromit

Fuhrpark: MZ ETZ - Gespann, im Umbau zur Black-Pearl
PeterG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1511
Themen: 42
Bilder: 3
Registriert: 30. Juli 2006 13:00
Wohnort: Westerstede
Alter: 53

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon walkabout 98 » 16. Februar 2017 14:45

Viel Glück. Ich weiß leider nur allzugut, wie schnell man was an der Backe haben kann
Leider bedeutet "Recht haben" nicht automatisch "Recht bekommen"
Ich drück Dir die Daumen

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 771
Themen: 2
Bilder: 7
Registriert: 23. Mai 2009 19:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 47

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Feuereisen » 16. Februar 2017 14:55

Wenn ich so etwas von solchen Arschlöchern und ihren Anwälten lese drängt sich mir doch glatt wieder das Wort Selbstjustiz in das Bewusstsein .... Ich habe auch schon mehrfach erleben dürfen wie unsere werten Richter urteilen - wenn denen Deine Nase nicht passt und Du ohne Anwalt vor Gericht erscheinst kannst Du auch völlig ohne Schuld verknackt werden...

Da musst Du Dir vom Richter noch frech sagen lassen das Du von Deiner eigenen Unschuld ja nicht sonderlich überzeugt sein kannst, wenn Du Dir nicht einmal einen Anwalt bzw. für Deine Verteidigung etwas Geld in die Hand genommen hast...

Viel Glück morgen !
Das wirst Du auch brauchen... denn "vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand" ...
Bauchfrei schaukeln 2014 - ich hab´s getan ! ...außerdem GKV Gründungsmitglied



MZ-Im Sport begehrt - Im Alltag bewährt!


Mit FROHSINN und VOLLGAS


Wer um alles in der Welt ist Safety First... Eine englische Königin?




Zensiert! :stumm: - Hier stand mal eine politisch unkorrekte Aussage ... :wink:
aber " Der Grund warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit sagen." (T. Fontane)

Fuhrpark: RT -3 Bj.59; ES 250; ES 300; ES 250G; ES 250-2 A Bj.67; ES 150 Bj.65 & 71; ETS Bj.70 & 72, ETS Escort; TS 150 Bj.73 & 80; TS 250 Bj.73, 75 & 79; TS 250 A Bj.78; GE 250 Bj.79?; ETZ 250 Exp. Bj.86; ETZ 250 VP; ES 250 Ausweisrennmaschine; Pitty; Berlin; Troll; BK350 und andere nicht MZ´s z.Bsp. AWO 425 S/T; BSA M20; kpl. Vogelserie; Cezeta; Tatran; K 750; Honda CB750 Four; Izh 56; Kovrovets k 175; Jawa 250, Pionier,20,Mustang; CZ 175, CZ 380; Phänomen K32; Skoda Octavia, 1202, MB1000; Trabant P50,6o,6o1; Saporoshez 986;Barkas Doka - Autoschlepper (Auflieger);DK 1; Multicar 22; Dübener Ei und vieles andere- teilweise unrestauriert und nicht fahrbereit, aber was nicht ist kann ja noch werden
Feuereisen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3015
Themen: 51
Bilder: 30
Registriert: 1. Januar 2011 16:56
Wohnort: Bernau
Alter: 43

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon walkabout 98 » 16. Februar 2017 15:04

Feuereisen hat geschrieben:Wenn ich so etwas von solchen Arschlöchern und ihren Anwälten lese drängt sich mir doch glatt wieder das Wort Selbstjustiz in das Bewusstsein .... Ich habe auch schon mehrfach erleben dürfen wie unsere werten Richter urteilen - wenn denen Deine Nase nicht passt und Du ohne Anwalt vor Gericht erscheinst kannst Du auch völlig ohne Schuld verknackt werden...

Da musst Du Dir vom Richter noch frech sagen lassen das Du von Deiner eigenen Unschuld ja nicht sonderlich überzeugt sein kannst, wenn Du Dir nicht einmal einen Anwalt bzw. für Deine Verteidigung etwas Geld in die Hand genommen hast...

Viel Glück morgen !
Das wirst Du auch brauchen... denn "vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand" ...


...wobei man auf hoher See evtl noch die Chance hat, das Steuer selbst in die Hand zu nehmen...

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 771
Themen: 2
Bilder: 7
Registriert: 23. Mai 2009 19:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 47

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon flotter 3er » 16. Februar 2017 15:05

Viel Glück Jens, du wirst es brauchen. Erinnert mich ein wenig an die Geschichte damals mit der GE die beschlagnahmt wurde...
Gruß Frank


Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert.... Oskar Wilde

Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
OT Stretchpartisane Bild

Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 12601
Artikel: 1
Themen: 179
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 55

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Martin H. » 16. Februar 2017 15:09

TS-Jens hat geschrieben:Wenn Interesse besteht werde ich das ganze nach dem Ende noch ausführlich beschreiben und Gutachten und die Pamphlete des Anwalts anfügen, damit sich jeder selbst ein Bild davon machen kann welche Fallstricke auch auf Privatverkäufer lauern!

Von mir aus gerne, aber bitte mache Namen und Anschriften unkenntlich!
Was mich etwas wundert, geht man nicht im allgemeinen bei solchen Sachen davon aus, daß ein Nicht-gewerblicher Verkäufer von dem Schaden normalerweise nichts wissen konnte, bei gewerbsmäßigen Händlern hingegen geht man vom Gegenteil aus? Drum wundert mich, daß sie Dir das hier unterstellen.
Ich drücke Dir in jedem Fall die Daumen!!!
Feuereisen hat geschrieben: Selbstjustiz

Davon würde ich trotz aller berechtigten Wut trotzdem Abstand halten.
Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

Pflegekammer jetzt!

ICH WILL PFLEGE

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

ZAHLEN - DATEN - FAKTEN

Ich bin nicht lustig. Ich bin autoritär und undemokratisch - so! (Lorchen 2011)

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 11330
Artikel: 7
Themen: 119
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 14:20
Wohnort: 92348
Alter: 47

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon der maaß » 16. Februar 2017 15:14

wegen knappen 3000Euro soein Aufstand :shock:

das entzieht sich meiner Logik... er hat ne Probefahrt gemacht, es für gut befunden und gekauft. Wenn es 5km danach kaputt ging ist das in meinen Augen Pech.

Wenn du kannst kontrolliere doch mal die Getriebenummer (gibts bei den Ammis nicht matching-Numbers?). Nicht, dass der gute Mensch sein kaputtes Getriebe kurzerhand in dein ehemaliges Auto verpflanzt hat und dich jetzt nackig machen will.
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang!
So lange der Motor klappert weiß man, dass er noch da ist.

Wer unbewusst während der Fahrt nach seinen Seitenteilen tastet weiß, dass er zu oft MZ fährt.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: 2x S50 (eingemottet)
1x TS 150 (Alltagsmopped, läuft 1a)
2x TS 250/1 (1x Komplettaufbau und 1x mit ziemlich viel Rost)
1x Forelle Außenborder (bisschen frisiert...)
1x Mercury Außenborder (2Zylinder, 2 Takte, 40 PS)
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1199
Themen: 54
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 14:00
Wohnort: Nossen
Alter: 22

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Martin H. » 16. Februar 2017 15:19

der maaß hat geschrieben:das entzieht sich meiner Logik... er hat ne Probefahrt gemacht, es für gut befunden und gekauft. Wenn es 5km danach kaputt ging ist das in meinen Augen Pech.

Naja, es gibt ja den "arglistig verschwiegenen Mangel". Meines Wissens muß man aber einem Privat (!!!)verkäufer erst mal nachweisen, daß er von diesem Mangel Kenntnis hatte.
Bei gewerblichen Händlern schaut das anders aus, aber Jens hat ja als Privatmann verkauft.
Vielleicht kann ja auch ein Jurist was dazu sagen, aber ich bin mir ziemlich sicher, daß es so ist...
Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

Pflegekammer jetzt!

ICH WILL PFLEGE

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

ZAHLEN - DATEN - FAKTEN

Ich bin nicht lustig. Ich bin autoritär und undemokratisch - so! (Lorchen 2011)

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 11330
Artikel: 7
Themen: 119
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 14:20
Wohnort: 92348
Alter: 47

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Maik80 » 16. Februar 2017 15:22

TS-Jens hat geschrieben:Es geht mittlerweile um eine Summe von ca. 13.000€, inkl. des Auto Kaufpreises von 2.975€.
Wünscht mir Glück!


Das entbehrt jeglicher Verhältnismäßigkeit.

Ich drück Dir die Daumen!
Ecklampenschweinsympathisant
Suche /2 in grottigem, aber möglichst vollständigem Zustand.
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV u. V

Rotax 500 Gespann: Bild
Piaggio EXS 125: Bild
Audi B3 Coupé 2,3E: Bild
Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago: Bild

Fuhrpark: ETZ 251, Schwalbe, Audi 100 Avant (quattro und Fronti) 2,3E
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7259
Themen: 92
Bilder: 2
Registriert: 24. November 2010 18:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 36

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon beres » 16. Februar 2017 15:24

Viel Glück!
Gruß

Bernd

Fuhrpark: MZ ETZ 250 PSW 1987, Honda Transalp 1993, Yamaha SR 500 1981, Transwasp 1997
beres

 
Beiträge: 1423
Themen: 16
Bilder: 4
Registriert: 15. Juli 2009 11:26
Wohnort: Hilden
Alter: 55

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Sv-enB » 16. Februar 2017 15:43

Viel Glück.

Bei mir ging es damals um einen verschwiegenen Wasserschaden. Angeblich war immer der Kofferrraum naß.
Bei uns komischerweise nie.
Kaufverträge kannst du da haben in Hülle und Fülle. Hilft auch nicht.
Der Wert bei dem Auto war sogar nur 1500€ uind auch das ging vor Gericht.

Deshalb habe ich vor 3 Jahren meine Zitrone in Zahlung gegeben. Auf Privatverkauf als Verkäufer habe ich keine Lust mehr.
Gruß Sven

Fuhrpark: vorhanden
Sv-enB

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3142
Themen: 41
Bilder: 4
Registriert: 16. Februar 2006 13:21
Wohnort: jetzt Höxter, davor Eberswalde
Skype: Sv-enB

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon TS-Jens » 16. Februar 2017 15:54

Ich danke euch! Morgen um 1100 ist D-Day, und dann muss ich wohl noch warten bis das Gericht per Post mitteilt was nun ist. Es kann tatsächlich sogar eine erneute Beweisaufnahme angeordnet werden die das ganze noch teurer und langwieriger macht.

Martin H. hat geschrieben:Von mir aus gerne, aber bitte mache Namen und Anschriften unkenntlich!


Sowieso!

der maaß hat geschrieben:Wenn du kannst kontrolliere doch mal die Getriebenummer (gibts bei den Ammis nicht matching-Numbers?). Nicht, dass der gute Mensch sein kaputtes Getriebe kurzerhand in dein ehemaliges Auto verpflanzt hat und dich jetzt nackig machen will.


Diese Vermutung ist auch schon länger im Raum, gebrauchte Getriebe für die Kisten gibts ja nicht grade wie Sand am Meer. Zutrauen würde ich es dem Kerl.
Die Nummer steht dummerweise aber auf einem angeschraubten Blechfähnchen... :roll:

Martin H. hat geschrieben:
der maaß hat geschrieben:das entzieht sich meiner Logik... er hat ne Probefahrt gemacht, es für gut befunden und gekauft. Wenn es 5km danach kaputt ging ist das in meinen Augen Pech.

Naja, es gibt ja den "arglistig verschwiegenen Mangel". Meines Wissens muß man aber einem Privat (!!!)verkäufer erst mal nachweisen, daß er von diesem Mangel Kenntnis hatte.

:ja: Genau. Das wirft man mir aber ausdrücklich nicht vor, nur das was oben steht.

Sv-enB hat geschrieben:Der Wert bei dem Auto war sogar nur 1500€ uind auch das ging vor Gericht.


Wie ist die Sache ausgegangen?
Wer mich nicht leiden kann sollte an sich arbeiten! :bussi:

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Hercules K 100
Урал M67
2x Иж Юпитер 3 aka. BOCKMOCK
Moto Guzzi V50III
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida
Yamaha SR 500
Yamaha XS 400 "MASCHINE"
Simson SR 4-3 "Sperber"
Solo 713 Moped
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 6856
Artikel: 1
Themen: 90
Registriert: 23. Juli 2007 12:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 35

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Sv-enB » 16. Februar 2017 16:04

TS-Jens hat geschrieben:
Sv-enB hat geschrieben:Der Wert bei dem Auto war sogar nur 1500€ uind auch das ging vor Gericht.


Wie ist die Sache ausgegangen?


In dem Fall für mich positiv. Einen nassen Kofferraum hätte man ja bei der Besichtiging entdecken können.
War er aber ja eh nicht.
Der Kläger durfte alles zahlen und das Auto behalten.
Gruß Sven

Fuhrpark: vorhanden
Sv-enB

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3142
Themen: 41
Bilder: 4
Registriert: 16. Februar 2006 13:21
Wohnort: jetzt Höxter, davor Eberswalde
Skype: Sv-enB

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon der maaß » 16. Februar 2017 16:09

die gehen also davon aus, dass du als Privater, der keinen Dunst hat wie man eine Zündkerze rauschraubt (klar weißt du das, aber das Gericht kann dir ja nicht unterstellen was du zu können hast) einfach mal so einem toten Getriebe ein paar Kilometer mit uneingeschränkter Funktion entlockst. Wie soll das denn gehen, kaputt ist kaputt :shock: und wenn er es bei der Probefahrt nicht gemerkt hat ist es doch eindeutig sein Bier und kein Täuschungsversuch von dir :evil:

das mit dem aufgeschraubten Teil ist natürlich doof...

da bin ich ja froh, dass mein Renault mit Strahlungshitzeschaden auf direktem Weg nach Osteuropa ging...... wenn ich das so lese, da hätten die mir ja 40 solcher Stricke drehen können :roll: :?
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang!
So lange der Motor klappert weiß man, dass er noch da ist.

Wer unbewusst während der Fahrt nach seinen Seitenteilen tastet weiß, dass er zu oft MZ fährt.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: 2x S50 (eingemottet)
1x TS 150 (Alltagsmopped, läuft 1a)
2x TS 250/1 (1x Komplettaufbau und 1x mit ziemlich viel Rost)
1x Forelle Außenborder (bisschen frisiert...)
1x Mercury Außenborder (2Zylinder, 2 Takte, 40 PS)
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1199
Themen: 54
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 14:00
Wohnort: Nossen
Alter: 22

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Ysengrin » 16. Februar 2017 16:35

Kann man als Privatverkäufer nicht sämtliche Garantieansprüche ausschließen? Per Zusatz auf dem Vertrag. "Gekauft wie gesehen" und so?

Das ist hier wohl nicht geschehen, insofern bringt das jetzt nichts mehr, wäre für die Zukunft aber interessant.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2544
Themen: 265
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 07:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 37

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Andreas » 16. Februar 2017 16:37

Viel Erfolg Jens.
- Wir müssen hier nicht alle lieb haben. Es reicht, wenn wir die, die wir doof finden in Ruhe lassen. Ziemlich einfach. -
- Manche Leute brauchen keine Pferde, die reiten einfach auf den Fehlern anderer rum. -
- Intelligenz hilft. Immer. -
- Der Hirntod bleibt ja bei vielen Menschen jahrelang unentdeckt -
- Manchmal ist es gut, dass mich keiner Denken hören kann -
- Marvin: "Mein Papa hat ´ne Glatze und ist auch sehr schön" -

Alles wird gut ...
Bild
Bild


Bitte um Mithilfe: Liste der Rahmen/Motornummern ETS 125/150/175/250/Eskort

Fuhrpark: ETS 250/SuperElastik Gespann Bj.´71, Berliner Roller SR 59 Bj. '61, R1150GS Bj. ´01, R65 Bj. '81
Standpark: Zündapp Bergsteiger


mz-forum.com
ets250.com
familie-gruen.com
Andreas
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 19566
Artikel: 28
Themen: 802
Bilder: 118
Registriert: 15. Februar 2006 21:00
Wohnort: Solingen
Alter: 50

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Alfred » 16. Februar 2017 16:50

Alles Gute für morgen wünsche ich Dir, Jens!

An Rechtstreitigkeiten scheinen viele dran zu verdienen, nur so können sich solche Geschichten häufen. Nicht gut.
Gruß
Al

Fuhrpark: .
Alfred

Benutzeravatar
 
Beiträge: 832
Themen: 24
Bilder: 1
Registriert: 27. September 2007 19:52
Wohnort: Hamburg
Alter: 38

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon ollipa » 16. Februar 2017 17:01

Viel Glück. Ich drück Dir die Daumen. Berichte bitte wie es ausgegangen ist.
Gruß von Micha

Bild Ü50 ----- FBF ----- DuoAusflug ----- die Simson(& MZ)seite ----- Reiseberichte Bild

Treffen: 40. Wintertreffen Schloss Augustusburg 2010, Emmenrausch 2010, Lehesten 2011, Holzthalleben 2012, Heiligenstadt 2013, Langenbrettach 2014, Emmenrausch 2014, Heiligenstadt 2015, Waldfrieden 2015, Emmenrausch 2015, Augustusburg 2016, Feldatal 2016, 1. Allgäutreffen 2016, Emmenrausch 2016

Fuhrpark: Simson SR2 E (Bj.'60), Simson KR51/2N (Bj.'81), Simson KR 51/2 N (Bj.'82), Simson SR4-2 (Bj.'71), VeloSolex (Bj.'02), MZ ES 250/2 'Trophy de Luxe' Gespann (Bj.'70), MZ TS 250/1 (Bj.'80), MZ ETZ 250 Gespann (Bj.'85), MZ ETZ 250 A (Bj.'85), BMW K 75s (Bj.'86), BMW R 850 GS (Bj.'00), Honda XBR 500 (Bj.'85)
ollipa

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Organisator
 
Beiträge: 1482
Themen: 26
Bilder: 8
Registriert: 19. April 2009 16:01
Wohnort: in Mittelfranken
Alter: 57

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Sandmann » 16. Februar 2017 17:04

Ja da drück ich dir auch die Daumen :!:
Puh das ist echt Mist und wünscht man keinem. Ich hoffe du hast mehr Glück als ich bei solchen Sachen!
Gruß Dominik


http://www.hernicht-gmbh.de/sandstrahlen.html

Eigentlich bin ich ein netter Kerl und wenn ich Freunde hätte würden die das bestätigen!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Gespann, Bj 1988 (meins)
MZ 500er Voyager Gespann Bj 1993 ( Ramonas)
BMW R1100GS (macht einfach Mega Spaß)
Sandmann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2193
Themen: 35
Bilder: 58
Registriert: 15. Februar 2013 21:08
Wohnort: Kempten
Alter: 40

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon TS-Jens » 16. Februar 2017 17:26

der maaß hat geschrieben:die gehen also davon aus, dass du als Privater, der keinen Dunst hat wie man eine Zündkerze rauschraubt (klar weißt du das, aber das Gericht kann dir ja nicht unterstellen was du zu können hast) einfach mal so einem toten Getriebe ein paar Kilometer mit uneingeschränkter Funktion entlockst. Wie soll das denn gehen, kaputt ist kaputt :shock:


Der größere Witz ist, dass ich das auch als Profi nicht könnte. Um das hinzubekommen müsste ich ins Getriebe, und dazu müsste es raus. Und wenn man das machen würde, hätte man sicher bessere Ideen als einen verschlissenen Stift wieder reinzustecken. Dann würde man für 9,95 einen neuen nehmen und das Problem wäre erledigt. Dazu noch alle Lamellen und Dichtungen (komplett nur 175€, orig. Borg Warner!) neu und fertig.

Ysengrin hat geschrieben:Kann man als Privatverkäufer nicht sämtliche Garantieansprüche ausschließen? Per Zusatz auf dem Vertrag. "Gekauft wie gesehen" und so?

Das ist hier wohl nicht geschehen, insofern bringt das jetzt nichts mehr, wäre für die Zukunft aber interessant.


Nein, das bringt nichts. "Gekauft wie gesehen" ist laut meinem Anwalt noch schlimmer, denn in Motor und Getriebe zB. konnte er ja nicht hineingucken. Juristische Fallstricke wo man hinsieht.
Wer mich nicht leiden kann sollte an sich arbeiten! :bussi:

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Hercules K 100
Урал M67
2x Иж Юпитер 3 aka. BOCKMOCK
Moto Guzzi V50III
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida
Yamaha SR 500
Yamaha XS 400 "MASCHINE"
Simson SR 4-3 "Sperber"
Solo 713 Moped
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 6856
Artikel: 1
Themen: 90
Registriert: 23. Juli 2007 12:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 35

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Jena MZ TS » 16. Februar 2017 17:52

Kurz drunter : privatverkauf ohne Gewährleistung. Mehr nicht.
Einen hatte ich mal bei ebay an der Backe. Da hatte ich das nicht im Text stehen. :-( obwohl der einfach ein teil ungeprüft eingebaut hat , wollte er dann noch die Montagegebühr. Ich schreibe defekt hin ....dann sollte jeder selbst entscheiden.

Fuhrpark: Hatte mal: MZ TS 250/1 Bj 78 // MZ ETZ 250 Bj 86// Schwalbe // CZ 250 bj 1960
MZ ES 150 Trophy
Aktuell: - MZ TS 250/1 Bj 06 /1979 mit Superelastik - fertig
- SR2E bj 1961 - fertig
- MZ ES 250/2 mit Superelastik - Kernschrott im Aufbau
Jena MZ TS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 896
Themen: 31
Registriert: 13. Juli 2014 17:53
Wohnort: Jena
Alter: 34

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon P-J » 16. Februar 2017 18:15

Man fasst es nicht :evil: Da, wie schon beschreiben Recht haben und Recht bekommen zwei verschiedene Schuhe sind kann man nur Glück wünschen.
Feuereisen hat geschrieben: drängt sich mir doch glatt wieder das Wort Selbstjustiz in das Bewusstsein ....
:ja:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 9987
Themen: 109
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon EmmasPapa » 16. Februar 2017 18:16

TS-Jens hat geschrieben: ...........Laut Gutachten ist beides unmöglich beim Verkauf zu verbergen und bei der Laufleistung zu erwarten.
......


Das spricht doch sehr für Dich! Du konntest es nicht verbergen bzw. Du hättest keine Möglichkeit gehabt, den Mangel zu verbergen, sobald er sich gezeigt hätte. So verstehe ich das jetzt. Also gibt es keine Täuschungsmöglichkeit für Dich. Bei Zeitpunkt des Verkaufes war er eben für beide Seiten noch nicht sichtbar/erkennbar. Eben auch für Dich nicht.


TS-Jens hat geschrieben:
Ysengrin hat geschrieben:Kann man als Privatverkäufer nicht sämtliche Garantieansprüche ausschließen? Per Zusatz auf dem Vertrag. "Gekauft wie gesehen" und so?

Das ist hier wohl nicht geschehen, insofern bringt das jetzt nichts mehr, wäre für die Zukunft aber interessant.


Nein, das bringt nichts. "Gekauft wie gesehen" ist laut meinem Anwalt noch schlimmer, denn in Motor und Getriebe zB. konnte er ja nicht hineingucken. Juristische Fallstricke wo man hinsieht.


Es geht hier offenbar um arglistige Täuschung, die dir vorgeworfen wird. Da helfen die Klauseln nicht. Aber die Täuschung muss Dir nachgewiesen werden. Ich gehe davon aus, dass das nicht passieren wird. Das Gutachten sagt ja schon was anderes. Und Du hättst vom Mangel vor dem Verkauf wissen müssen. Bei der Probefahrt lag er jedoch noch nicht erkennbar vor. Dem logisch denkenden Menschen sollte das ausreichen....

Es gibt halt so Anwälte, die wollen auf Teufel komm raus Geld verdienen. Die Rechtschutz des Klägers hat grünes Licht gegeben und schon geht der Schlamassel los.

Problem ist dann auch, dass Richter in einigen Bereichen vielleicht etwas weniger tatsächliche Lebenserfahrung haben und sich oft mit Technik überhaupt nicht auskennen. Ich hatte vor vielen Jahren den Fall, da hat der Mieter eines PKW-Transportanhängers den Vermieter verklagt, weil er damit einen Traktor transportierte und der Anhänger auf der Dosenbahn das Zugfahrzeug weggeschoben hatte. Er behauptete, die Bremsanlage des Anhängers sei defekt gewesen. Die Richter wollten diesem Vortrag richtig was beimessen. Aber: Vor dem Zweiachs-Anhänger war ein Opel Astra und der Trecker war, wie sich dann durch Beweisaufnahme ergab, über 1.800 kg schwer. Die Richter am Landgericht waren technisch nicht gerade bewandert und konnten sich das überhaupt nicht plastisch vorstellen. Ihnen ging erst ein Licht auf, nachdem von mir der Vortrag kam, dass diese Zug-Kombination überhaut nicht zulässig sei. Ich rechnete die geschätzte Masse von Rädern, Getriebe, Motor etc. des Treckers zusammen und stellte das Verhältnis von Masse des Zugfahrzeuges und des Anhängers mitsamt Ladung ins Verhältnis und dann wurde es für die Richter schon klarer, daß da was nicht stimmen konnte. Der Astra durfte allein den Anhänger ziehen, aber nicht mehr viel Last draufpacken. Dann war es ja auch noch ein Zentralachsanhänger, der eine Stützlast auf das Zugfahrzeug gibt und selbiges regelrecht ausgehebelt hatte. Na ja, wir kamen dann mit der erhobenen Gegenklage durch und der Kläger mußte den Schaden am Anhänger bezahlen. Hätte er gar nichts gemacht, dann hätte der Vermieter es wahrscheinlich auf sich beruhen lassen. Der Schaden am Anhänger war nicht so schlimm. Es sind halt immer die anderen schuld und man selber im Recht - ist das ein typisch deutsches Problem? Ich weiß es nicht.

Hoffentlich hast Du Dir bisher keine prozessrechtliche Falle gebaut, weil Du dich selber vertreten hast und ggf. prozessrechtlichen Erfordernissen nicht nachgekommen bist. Nicht dass es daran scheitert. Da hätte ein Anwalt an Deiner Seite sicher ganz gut getan. (Tante Edith: Du hast ja einen Anwalt, hatte ich wohl überlesen).

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich drück Dir die Daumen.

Leider gilt eben auch das:
Feuereisen hat geschrieben:... denn "vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand" ...
Zuletzt geändert von EmmasPapa am 17. Februar 2017 13:52, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße

Frank

Bild
Klein - Ecklampenschweinchenliebhaber

Fuhrpark: vorhanden
EmmasPapa

 
Beiträge: 1191
Themen: 3
Registriert: 22. Februar 2014 00:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 44

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon p.vom.r » 16. Februar 2017 19:16

Ich drücke Dir die Daumen :ja: :ja:

Grüße, Peter.
Bis zum Anschlag und noch viel weiter.....

Fuhrpark: TS 250/1 Gespann von 1979
Transalp von 1988
GN 400 von 1982
TS 400 Forst im Aufbau
p.vom.r

Benutzeravatar
 
Beiträge: 643
Themen: 19
Bilder: 1
Registriert: 3. August 2006 22:44
Wohnort: 45549 Sprockhövel / Schee
Alter: 58

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon der janne » 16. Februar 2017 19:39

Viel Erfolg Morgen !
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014/2015/2016 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 Bj. 58 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Lancia Zeta 2.0 Turbo Bj. 96; Audi 80 Bj.90 aus Ersthand; Simson Habicht (Bj. 74); SR2E Bj. 63; SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann Bj. 81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 Bj.86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 (Bj. 55);Pannonia TLT 1956; Pannonia TLT 250 (Bj.57),5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7772
Artikel: 1
Themen: 122
Bilder: 48
Registriert: 29. Mai 2006 22:51
Wohnort: Chemnitz/Adelsberg (Exil-Vogtländer)
Alter: 35

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Chris58 » 16. Februar 2017 19:42

Hals- und Beinbruch und gehe nicht von Logik aus; Du bist vor einem deutschen Gericht!

Fuhrpark: keine Emme
Chris58

 
Beiträge: 32
Themen: 8
Bilder: 12
Registriert: 25. Februar 2015 10:41

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Jeoross » 16. Februar 2017 21:50

Viel Glück morgen!
Ich verkaufe immer nur als Bastel-Auto.
Gruß Jörg
-----------------------------------------------------------------------------------------
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!
...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!

Fuhrpark: ETS 250 Bj.1970 / ETZ-Gespann 301 Bj.1988 / BMW R1200GS Bj. 2012
Jeoross

Benutzeravatar
------ Titel -------
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1844
Themen: 26
Bilder: 7
Registriert: 23. Dezember 2006 00:36
Wohnort: Lehesten (Thür.)
Alter: 54

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon muffel » 16. Februar 2017 22:43

Ich wünsch Dir viel Glück - Kopf hoch, das wird schon.

Uwe
Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3290
Themen: 71
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 22:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 51
Skype: ETZ_muffel

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Nattes » 16. Februar 2017 23:13

Mach dich nicht verrückt. Alle Fakten sprechen für dich. Das wird schon.

Gruß Norbert

Fuhrpark: MZ Typ ETZ 251 Sauer Gespann/Baujahr 90, MZ ETZ 250 mit 300ccm , Sauer Moto Guzzi Breva Fernreisegespann mit Edelstahl Lastenboot mit Zeltaufbau und wahlweise Sitzplatz
W 650 Solo/Baujahr 99 mit 850 ccm, Kawasaki W 650 Scrambler
Nattes

 
Beiträge: 69
Themen: 3
Registriert: 5. Dezember 2010 23:15
Wohnort: 33332 Gütersloh

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Bernd » 17. Februar 2017 06:49

Hallo Jens,
für heute alles gute!
Lebe in der Hoffnung das du einen gerechten Richter für diese Verhandlung bekommst!

Gruß Bernd

Fuhrpark: ETZ250 Gespann mit Anhängerkupplung und umgebaut auf 300ccm, Bereifung alles Winterreifen, vorne 120x15 Rollerreifen, hinten 135x15 Smart, Beiwagen 3.50x16 und noch mehr Eintragungen, werde wohl die zweite Seite auch noch voll bekommen!
Kawasaki GPZ500S
Bernd

Benutzeravatar
 
Beiträge: 268
Themen: 11
Bilder: 40
Registriert: 20. Februar 2006 07:01
Wohnort: Königswinter
Alter: 59

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon kt1040 » 17. Februar 2017 07:16

Moin Jens,

erst einmal wünsche ich Dir einen guten Anwalt und Erfolg heute. Ich denke, Dein Anwalt wird wissen was er tut und Dich da rausboxen. Wenn der Kunde eine Probefahrt gemacht hat, dann hätte er, genau wie Du, den Mangel am Getriebe erkennen können und vom Kauf Abstand nehmen. Ich denke, dass es nur dann schwierig wird, wenn hier begründeter Verdacht besteht, dass Du an dem Getriebe manipuliert hast um einen eventuell bekannten Mangel zu kaschieren. Keine Ahnung, wie ich einen solchen Verdacht konstruieren würde.
Andererseits treibt mich der Aufwand, den Dein Kunde getrieben hat, ohne sich mit Dir erst einmal gütlich einigen zu wollen, schon zu der Vermutung, dass hier mehr im Spiel ist. Wenn ich von mir ausgehe, würde ich, wenn ich etwas gekauft habe und es sich als defekt erweist, doch immer erst einmal auf den Verkäufer, egal ob privat oder gewerblich, zugehen und mit ihm eine Lösung suchen, bevor ich hier die Kosten in die Höhe treibe, Was hat Dein Käufer vor? Warum handelt er so, wie er es tut?

Also, ich drück Dir alle verfügbaren Daumen

Thomas
Lieber Gott, lass regnen. Hirn oder Steine, egal, aber triff!

Bild
Nr.: 67 bei den Rundlampen

"Herr von Bülow, Sie sind nicht krank, nur alt!"

Fuhrpark: auf 2 Rädern: MZ ES300/1963, IWL Berlin/1962, MZ ES300 (Baustelle) 1964 IWL Berlin Baustelle/1960
auf 3 Rädern: MZ ES300 mit Superelastik/1964
auf 4 Rädern: Nissan Bluebird 2.0 SLX/1988 (stillgelegt und trocken verwahrt bis 2018), Mercedes V250d (2015) das neue Arbeitstier
kt1040

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2119
Themen: 88
Bilder: 243
Registriert: 22. April 2011 17:16
Wohnort: Burgkunstadt
Alter: 50
Skype: kt1040

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Enz-Zett » 17. Februar 2017 08:09

TS-Jens hat geschrieben:Die Nummer steht dummerweise aber auf einem angeschraubten Blechfähnchen... :roll:

Das sollte aber ein halbwegs fähiger Gutachter hinbekommen zu erkennen, ob Schrauben und Blechfähnchen schon lange an Ort und Stelle sind, oder kürzlich bewegt wurden.

Vielleicht lohnt sich auch der Blick darauf, wer der Gutachter ist und was der sonst so macht. Wäre nicht sonderlich verwunderlich, wenn Anwalt und Gutachter schon länger eine besondere (besonders lukrative) Geschäftsbeziehung pflegen...

Auf wiederholte Beweisaufnahme durch einen anderen Gutachter, den Jens bestimmt, hätte ich schon lange beharrt.
Raucherbereich im Restaurant ist wie Pinkelzone im Pool!

Geld ist wie Mist.
Gut verteilt sorgt es für Wachstum.
Aber bleibt es auf einem Haufen liegen, dann stinkt's.

Fuhrpark: TS 250/1 EZ 04/1978 mit Extras:
3.50-18 vorne wie hinten
VAPE-Zündung
AWO-Tank
NVA Einzelsitz
/0 Zylinderdeckel
E10-Betrieb seit > 13.500km
Nun Standpark mit Getriebeschaden :-(
Enz-Zett

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2743
Themen: 166
Bilder: 80
Registriert: 17. Juni 2008 16:19
Wohnort: Kreis LB, Westgrenze

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Lorchen » 17. Februar 2017 09:00

Alles Gute, Jens und viel Erfolg!
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 74, TS 125 Bj. 83, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 28633
Artikel: 1
Themen: 198
Bilder: 44
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 48

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Nordlicht » 17. Februar 2017 09:39

ich drücke auch die Daumen für dich Jens.....Geld und einen guten Anwalt und die gehört dir
SPOILER:
Welt
....wird immer mehr zur Wahrheit...
Zuletzt geändert von Nordlicht am 17. Februar 2017 09:45, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11363
Themen: 91
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 61
Skype: Simsonemme

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon TS Paul » 17. Februar 2017 09:43

Viel Erfolg Jens!
Grütze, Paul
Q° = m*c*^T
Begründer und Bewohner der " Luxus Äkke "
Mitglied des GKV seit 2015
Trainer des Bauchfrei Schaukeln Teams
Bild
Mitbegründer und Mitglied Nr.: Doppelnull
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
OT-Rennsteigboulettenpartisane

Fuhrpark: MZ TS 125/A BJ:1983 (der grüne Giftzwerg) , MZ TS 150 BJ 1983 ( zerlegt im Regal ) , MZ TS 125 BJ:1974 (Racerprojekt des H.& R. Rennstall) , MZ ES 175/2 BJ : 1972 , MZ ETZ 250BJ: 1983 , MZ ETS 250 ( spezieller Umbau ),MZ ES 250/2 A BJ: ????, Fortschritt ZT 300 BJ:1979, Fiat Doblo 1,4T Natural Power
TS Paul

Benutzeravatar
------ Titel -------
Vapekiller
 
Beiträge: 4089
Themen: 51
Bilder: 4
Registriert: 8. Mai 2010 23:37
Wohnort: der dunkle Wedding
Alter: 34

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon UlliD » 17. Februar 2017 09:47

Daumendrück... und das gaaaaaaanz dolle :top: :top: :top: :top: :top: :top: :top: :top: :top: :top: :top:
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6286
Themen: 48
Bilder: 8
Registriert: 1. Mai 2007 09:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 62
Skype: ulli-aus-forst

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Arni25 » 17. Februar 2017 09:50

Viel Erfolg!
Gruß Arni

####>>>>>>>>>>>>>Banned!!! Banned!!! Banned!!!<<<<<<<<<<<<< ####

Achtung! Meine Beiträge können Ausdrucksformen der Ironie (Klick) -setzt Intelligenz beim Empfänger vorraus- und Humor (Klick) enthalten.
Bei Unklarheiten bitte ich um sofortige PN, spätere Reklamationen können leider keine Berücksichtigung finden.
Weitere Erklärungen dazu gibt es nicht, deshalb habe ich auch keine Hoompäitsch.

MZ - Für Männer die fahren können!Bild Junak - der Aufbaufred

Fuhrpark: TS 250/1 Gespann, Junak M10 - der Polenböller! , Moto Guzzi V65 Florida
Arni25

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6587
Themen: 87
Bilder: 8
Registriert: 7. Mai 2009 07:57
Wohnort: beim Rattenfänger
Alter: 40

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon waldi » 17. Februar 2017 10:05

Auch von uns viel Glück. Auf das dem Gegner das Handwerk gelegt wird.

Liebe Grüsse Heike und Mario
OT-Christstollen-Partisane
Bild

Fuhrpark: NSU Quick Bj. 1938, Bk350 Bj.56 mit einem Kali Beiwagen, Berliner Roller Bj.59 und Bj.61, dreimal Berliner Roller in Teilen, Campi Bj.60, Ts250 Bj.74, ETZ250 Bj.83, Cezeta502 Bj.62, Pannonia im Aufbau, Essa Peng Bj.57, Honda VF750F Bj.83 2014 gekauft mit orig. 712 Km auf dem Tacho, VW Käfer Bj.73 und Bj.85, Audi 80 Bj93, Audi 80 Avant Bj.94, und der Altagswagen Audi 100 Avant Bj.93, Qek Junior Wohnwagen Bj.89 und noch andere Fahrzeuge.
waldi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3403
Themen: 72
Bilder: 28
Registriert: 9. Mai 2008 18:45
Wohnort: Usingen
Alter: 53

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon dampfmaschine89 » 17. Februar 2017 10:15

Hi Leute, soeine gemeine Geschichte kann ich auch erzählen :evil:
Hatte eine Jawa 350 mit festen Motor in der Garage stehen. Habe Sie an ein "Vater-Sohn" Gespann verkauft und den ADAC Kaufvertrag genutzt.
Daraufhin kahm 3 Tage später ein Anruf, dass er das Motorrad zerlegt hat und der Motor Ihm zu schlecht ist und die Sache Ihm daher zu teuer wird mit der Restauration :shock: :shock:
Daher will er Sie zurück geben...... Habe ich gesagt, dass es regulär kein Thema wäre, ich aber natürlich nicht ein komplettes Fahrzeug verkaufe und dann ein zerlegtes zurück bekomme?! Habe ja auch keine Ahnung wie er die Karre zerlegt hat usw..... Daher habe ich strickt abgelehnt....
1 Woche später kahm der Brief vom Anwalt.... Ich hatte zum Glück eine Rechtsschutz (Die auch zum Glück gerade solche Sachen abdeckt! -> Ist meist wie bei Gebrauchtwagengarantie...Das was gebraucht wird und wichtig ist, ist meist nicht mit drin)
Daher bin ich zu meinem Anwalt und habe Ihm alles erzählt... Er liest den Kaufvertrag durch... Ich habe extra groß unter "Zusatzvereinbarungen" rein geschrieben.
"Verkauf als defekter Ersatzteilspender da Motor fest".... Daher habe ich mich mehr als sicher gefühlt... Dann hat der Anwalt das Schreiben vom Gegner durchgelesen und mir empfohlen meine Jawa wieder zurück zu holen :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:
Grundlage welche der Käufer genutzt hat war, dass es Vater+Sohn war. Daher waren Sie zum Kaufzeitpunkt zu zweit und ich alleine. Sie haben behauptet, dass ich Ihnen im Gespräch zugesichert hätte, dass das Fahrzeug zwar defekt sei und der Motor fest ist, die Arbeiten jedoch mit "wenigen Handgriffen" erledigt seien und keine hohen Kosten zu erwarten seien und Sie jederzeit ein Rückgaberecht hätten. :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: Dieses Gespräch hat es natürlich nicht gegeben.... Trotzdem war ich angeschissen, da 2 Aussagen gegen eine Stand....

Die Moral von der Geschichte.....

In jeden Kaufvertrag muss folgender Satz rein:
"Es wurden im Gespräch keine weiteren Vereinbarungen getroffen" Der bestehende schriftliche Kaufvertag ist die einzige Basis des Geschäftes.

Hätte mich weiterführend streiten können und es wäre laut meinem Anwalt sicher auf 1/2 um 1/2 heraus gelaufen... Aber die Kosten und der Aufwand waren mir dann zu doof... Da habe ich die Jawa lieber im zerlegten Zustand weiter verkauft an einen normalen Menschen und alles in allem "nur" 300€ eingebüßt

Fuhrpark: paar moppeds ;-)
dampfmaschine89

 
Beiträge: 232
Themen: 51
Registriert: 11. Dezember 2012 14:26
Wohnort: 01737

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon bausenbeck » 17. Februar 2017 10:44

Hallo,

kann mir vorstellen, dass das ganze auf einen "Vergleich" hinausläuft!!


Ich drücke Dir jedenfalls ALLE DAUMEN !!!


Gruß

bausenbeck
FREIHEIT FÜR FRANKEN

Fuhrpark: MZ ETZ 251, BK 350 mit Stoye TM, ES 250/2 Gespann, TS 250/1, ES 250/2 (solo), MZ ES 150 (Bj. 1963), NSU LUX, NSU Superlux, NSU OSL 251 (Bj. 1939), NSU Damen-Quick (Bj. 1950), Kreidler RS
bausenbeck

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013 Organisator
 
Beiträge: 1314
Themen: 35
Bilder: 6
Registriert: 31. Juli 2006 19:29
Wohnort: 91332 Heiligenstadt
Alter: 53

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon PeterG » 17. Februar 2017 10:50

Die Frage ist ja wirklich: Was muss in den Kaufvertrag für ein 20 Jahre altes Fahrzeug, daß ich als Privat-Verkäufer vor jeglichen Gewährleistungs- oder Rückgabe-Ansprüchen geschützt bin?
KEINE PANIK

P

Kurzbericht vom letzten Rennen in Oschersleben Oktober 2017, hier:
Die "Idioten" auf Facebook

I-A-L Racing-Team

Mein Guzzi-Renner: Der Etromit

Fuhrpark: MZ ETZ - Gespann, im Umbau zur Black-Pearl
PeterG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1511
Themen: 42
Bilder: 3
Registriert: 30. Juli 2006 13:00
Wohnort: Westerstede
Alter: 53

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon Ysengrin » 17. Februar 2017 11:05

Mit einem "Verkauf als defekt und Bastlerware" wäre man wahrscheinlich auf der sicheren Seite, aber bei einem fahrbereiten Fahrzeug werden das wahrscheinlich viele Käufer nicht akzeptieren. Würde ich auch nicht.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2544
Themen: 265
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 07:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 37

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon PeterG » 17. Februar 2017 11:29

Früher war irgendwie klar, das bei einem 15 Jahre alten Kraftfahrzeug mit schwerwiegenden Mängeln zu rechnen sei... (da gab es Gerichtsentscheide zu)
KEINE PANIK

P

Kurzbericht vom letzten Rennen in Oschersleben Oktober 2017, hier:
Die "Idioten" auf Facebook

I-A-L Racing-Team

Mein Guzzi-Renner: Der Etromit

Fuhrpark: MZ ETZ - Gespann, im Umbau zur Black-Pearl
PeterG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1511
Themen: 42
Bilder: 3
Registriert: 30. Juli 2006 13:00
Wohnort: Westerstede
Alter: 53

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon y5bc » 17. Februar 2017 11:45

ich wünsche dir viel glück

muss aber auch sagen ( ohne klugscheisserisch rüberkommen zu wollen )....manche versicherungen muss man einfach haben.!!!

dazu gehört eben auch eine verkehrsrechtschutz, und zwar ohne Selbstbeteiligung.
und wie ich jetzt festgestellt habe, auch eine auslandskrankenversicherung, die ich Gott sei dank habe.
ich lag in Amerika ca 18 stunden in ärztlicher Behandlung und bekam eine Rechnung von 4896 Dollar.
Alles was besser geht, ist nicht gut genug.

Fuhrpark: suzuki bandit 1200s
ansonsten 2x s51, 1 kr51/2
y5bc

Benutzeravatar
 
Beiträge: 546
Themen: 21
Bilder: 17
Registriert: 5. April 2008 21:35
Wohnort: Rodenberg
Alter: 54

Re: Verklagt als privater Vekäufer! Vorsicht beim Verkauf!!!

Beitragvon trabimotorrad » 17. Februar 2017 13:20

bausenbeck hat geschrieben:Hallo,

kann mir vorstellen, dass das ganze auf einen "Vergleich" hinausläuft!!


Ich drücke Dir jedenfalls ALLE DAUMEN !!!


Gruß

bausenbeck


Na, ich hoffe doch, das es KEIN vergleich gibt, denn nach meinem Rechtsempfinden hat sich da der Kläger mindestens der üblen Nachrede schuldig gemacht, wenn er nicht entweder den Defekt mutwillig herbeigeführt, oder gar das Getriebe getauscht ( = vorsätzlicher Betrug) hat :evil:
Nach einer so langen Probefahrt ist doch normalerweise Alles okay :nixweiss:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 13269
Artikel: 1
Themen: 104
Bilder: 18
Registriert: 20. Januar 2008 14:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 57

Nächste

Zurück zu Papierkram



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast