verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Download- und Datenbankbereich des Forum.

Moderator: Moderatoren

verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TeEs » 3. Januar 2012 20:31

Der Eine oder Andere hat sicher mitbekommen, dass ich mich ab und zu mit Tachos und DZM beschäftige.
Da wahrscheinlich kaum jemand so viele verschiedene Instrumente direkt miteinander vergleichen kann, dachte ich mir, ich mach mal eine Aufstellung:
thumb-1.JPG
thumb-2.JPG
thumb-3.JPG

(Anklicken zum vergrößern)

Die Datei mit den aktiven Links zu den größeren Bildern findet ihr hier:
instrument-typen-80-20141220.pdf

Ziel ist es, soviel wie möglich Daten zusammenzutragen und das dann für die KB aufzubereiten.

Ich bitte also um eure rege Mitarbeit. Für den Anfang hätte ich folgende konkrete Fragen und Hinweise:

  • Von wann bis wann wurden die verschiedenen Typen in welches Modell eingebaut?
  • Eine Erweiterung der Tabelle ist jederzeit möglich.
  • Wichtig wären Angaben von Foristi, die eine Maschine in sicherem Auslieferungszustand mit bekannter Erstzulassung haben.
  • Kennt ihr noch weitere Typen? --> Eventuell könnte man das auch später mit dem von Janne schon für die ES begonnene Thema zusammenführen.
  • Ihr müsst Daten nicht unbedingt hier im Tread schreiben, sondern könnt mir die Infos, Fotos, evtl. Fahrgestellnummern etc. per PN schicken. Dadurch kann ich sie anonym in die Tabelle einpflegen. Viele möchten keine Veröffentlichung solcher Daten personenbezogen.

Letzte Aktualisierung: 20.12.2014
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von TeEs am 20. Dezember 2014 10:15, insgesamt 4-mal geändert.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2522
Themen: 34
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon der janne » 3. Januar 2012 20:55

Hallo Axel, es gibt vom Tacho (bei dir Modell 1) noch einen mit der 100m Stelle in Gelb, hab ich einen zu liegen.
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014/2015/2016 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 Bj. 58 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Lancia Zeta 2.0 Turbo Bj. 96; Audi 80 Bj.90 aus Ersthand; Simson Habicht (Bj. 74); SR2E Bj. 63; SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann Bj. 81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 Bj.86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 (Bj. 55);Pannonia TLT 1956; Pannonia TLT 250 (Bj.57),5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7807
Artikel: 1
Themen: 122
Bilder: 48
Registriert: 29. Mai 2006 21:51
Wohnort: Chemnitz/Adelsberg (Exil-Vogtländer)
Alter: 35

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon es-etz-walze » 3. Januar 2012 21:21

hey,ich hab da was:

viewtopic.php?f=6&t=50217

Fuhrpark: 5125ccm (MZ)
es-etz-walze

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1050
Themen: 13
Bilder: 0
Registriert: 29. Dezember 2010 17:41
Wohnort: Lampertheim
Alter: 37

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon urania » 3. Januar 2012 21:33

TeEs hat geschrieben:
[*]Kennt ihr noch weitere Typen? --> Eventuell könnte man das auch später mit dem von Janne schon für die ES begonnene Thema zusammenführen.
[/list]


Finde ich eine Klasse Sache was Du da auf die Beine gestellt hast. :respekt: Wobei mich die Erweiterung von Janne seinem Thema interessieren würde. :bindafür: Hätte da auch einen aus 59 für weitere Angaben.
Bild
Mitglied Nr. 029 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Fuhrpark: MZ ES 250/0 - 1959, ES 175/0 - 1958, ES 175/1 - 1966, BMW R 100 Gs PD Classic 1995

Standpark:
MZ ES 175/0 - 1957, ES 300 - 1964, ES 150 - 1963, Simson Spatz, Fahrräder: Urania 1939; Möve Damen 1950; Möve Herren 1951; Mifa Sport Modell 14/1 1958, Wanderer 1950; Wanderer 1933
urania

Benutzeravatar
 
Beiträge: 350
Themen: 33
Bilder: 4
Registriert: 31. Oktober 2008 17:58
Wohnort: Spreewald
Alter: 49
Skype: urania

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TeEs » 3. Januar 2012 21:50

Schickt mir brauchbare Fotos. Möglichst gerade von vorn und ohne (mit wenigen Spiegelungen) sowie allen Informationen dazu: Wo, wann verbaut z.B.
Dann sehen wir was wir daraus machen können. Wenn ihr Verbesserungen an der Tabellenstruktur habt, her damit.

@Janne: Du hast recht. so einer müsste bei mir auch irgendwo rumoxidieren. Ich such nochmal.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2522
Themen: 34
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon der janne » 3. Januar 2012 22:17

wenn nicht knipse ich den von mir mal.
Der war glaube aus der Unfallmaschine von meinem Cousin, TS250/1 von 1984.
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014/2015/2016 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 Bj. 58 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Lancia Zeta 2.0 Turbo Bj. 96; Audi 80 Bj.90 aus Ersthand; Simson Habicht (Bj. 74); SR2E Bj. 63; SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann Bj. 81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 Bj.86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 (Bj. 55);Pannonia TLT 1956; Pannonia TLT 250 (Bj.57),5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7807
Artikel: 1
Themen: 122
Bilder: 48
Registriert: 29. Mai 2006 21:51
Wohnort: Chemnitz/Adelsberg (Exil-Vogtländer)
Alter: 35

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Norbert » 3. Januar 2012 22:21

Der Herr der Ringe mal wieder... Respekt für die Fleißarbeit !

Sollte man nicht auch auf die Unterschiede im Gehäuse hinweisen, und auf die Unterschiedlichen Lauf/Zählwerke ?

Janne, eine TS 250/1 von 1984? da hätte die ja 3 Jahre im Laden stehen müssen....
Gruß

Norbert

______________________________________

separatistischer-Inkognito-OT-Partisan

Fuhrpark: Die TS 150 "mußte" ich mal irgendwo mitnehemen.
ETZ 251 Rahmen mit Brief + Tank ------> FE2 oder FE3?

5 Gang MZ ab TS 250/1 bis ETZ 250(300)
Norbert
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11222
Themen: 297
Registriert: 18. Februar 2006 11:55
Wohnort: Wesseling
Alter: 58

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon der janne » 3. Januar 2012 22:22

Oh, danke Norbert, sollte 81 heißen, war wohl eine der allerletzten TS´en.
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014/2015/2016 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 Bj. 58 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Lancia Zeta 2.0 Turbo Bj. 96; Audi 80 Bj.90 aus Ersthand; Simson Habicht (Bj. 74); SR2E Bj. 63; SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann Bj. 81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 Bj.86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 (Bj. 55);Pannonia TLT 1956; Pannonia TLT 250 (Bj.57),5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7807
Artikel: 1
Themen: 122
Bilder: 48
Registriert: 29. Mai 2006 21:51
Wohnort: Chemnitz/Adelsberg (Exil-Vogtländer)
Alter: 35

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Norbert » 3. Januar 2012 22:27

der janne hat geschrieben:Oh, danke Norbert, sollte 81 heißen, war wohl eine der allerletzten TS´en.


die hatten Plaste Zähl + Laufwerke , schon mit 100Meterstelle.
Gruß

Norbert

______________________________________

separatistischer-Inkognito-OT-Partisan

Fuhrpark: Die TS 150 "mußte" ich mal irgendwo mitnehemen.
ETZ 251 Rahmen mit Brief + Tank ------> FE2 oder FE3?

5 Gang MZ ab TS 250/1 bis ETZ 250(300)
Norbert
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11222
Themen: 297
Registriert: 18. Februar 2006 11:55
Wohnort: Wesseling
Alter: 58

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Henry G. » 3. Januar 2012 22:45

Ich hab auch noch einen Tacho-Exoten.
Er hat das Ziffernblatt von den ETZ-Tachos mit Plastenadel (Typ 6), aber es ist eine Metallnadel verbaut.
MfG :wink:
MfG :wink:
Leistung gibt an wie schnell es vor die Wand fährt. Drehmoment, wie fest!

Fuhrpark: TS 125 - Bj. 1977, S51/1B - Bj. 1989, S51E - Bj. 1987
Standpark: TS 125 (Unfallschaden) - Bj. 1982, Schwalbe KR51/2 L - Bj. 1982,
LSW - Bj. 1990, PSW - Bj. 1966, 2x TS 250/0 in Teilen, ETZ 250 - Bj. 1984,
IFA W50 LA/Z - Bj -1988
Henry G.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 781
Themen: 11
Bilder: 1
Registriert: 12. April 2009 13:06
Wohnort: MV
Alter: 22

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TeEs » 4. Januar 2012 09:17

Henry G. hat geschrieben:Ich hab auch noch einen Tacho-Exoten.
Er hat das Ziffernblatt von den ETZ-Tachos mit Plastenadel (Typ 6), aber es ist eine Metallnadel verbaut.

Die KU-Nadeln werden sehr schnell spröde, biegen sich nach oben wie ein Kleiderbügel und zerbröseln förmlich. Da es meines Wissens keine Ersatznadeln gibt, werden die dann bei Reparatur durch die nahezu unkaputtbaren Metallzeiger ersetzt.

Solange niemand gesicherte andere Erkenntnisse hat, gehe ich hier in Bezug auf unsere Aufstellung davon aus, dass es sich um eine solche Reparatur und kein Originalteil handelt.

-- Hinzugefügt: 04.01.2012, 11:38 --

der janne hat geschrieben:Hallo Axel, es gibt vom Tacho (bei dir Modell 1) noch einen mit der 100m Stelle in Gelb, hab ich einen zu liegen.

eingearbeitet (ta-07)

Norbert hat geschrieben:Sollte man nicht auch auf die Unterschiede im Gehäuse hinweisen...

würde ich nicht als so wichtig sehen

Norbert hat geschrieben: ...und auf die Unterschiedlichen Lauf/Zählwerke ?...

eingearbeitet --> Das ist besonders bei da-02 interessant. Den gab es offensichtlich mit Metall- und KU-Werk
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2522
Themen: 34
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon mz-stefan » 4. Januar 2012 13:17

Die Tachos an den "A" Modellen hatten aber keine Chrom Einfassung sondern Chrom mattiert :schlaumeier:

Schöne Grüße
Stefan
........
Schöne Grüße,
Stefan

Fuhrpark: ex Fahrzeuge:
- Simson Schwalbe KR 51/1
- MZ TS 250/1 A - NVA Gespann
- Honda CM 250
- Kawasaki KLX 650R
- Husqvarna SM 450R
- Peugeot Jet Force 50
- MZ ETZ Gespann
- VW Käfer BJ 1963
mz-stefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 320
Themen: 57
Bilder: 0
Registriert: 22. August 2008 10:03
Wohnort: Dresden
Alter: 36

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Norbert » 4. Januar 2012 14:19

TeEs hat geschrieben:
Norbert hat geschrieben: ...und auf die Unterschiedlichen Lauf/Zählwerke ?...

eingearbeitet --> Das ist besonders bei da-02 interessant. Den gab es offensichtlich mit Metall- und KU-Werk


definitiv, so einen mit Metallwerk habe ich liegen.
Ich versuche heute abend mal die mir bekannten Baujahre den Armaturen zuzuordnen.

Es gibt aber noch offene Fragen, die Vorserienmaschinen hatten noch quasi umgearbeitete TS Armaturen, im DZM
jedoch schon Kontrolleuchten.

ta03 gab es nur für die TS , für die ETZ hatte der falsche Farben für die Kontrolleuchten, ebensowenig war der Durchmesser der Kontrolleuchten
identisch, in Serie waren diese bei den TS Modellen immer klein = 6mm.
Gruß

Norbert

______________________________________

separatistischer-Inkognito-OT-Partisan

Fuhrpark: Die TS 150 "mußte" ich mal irgendwo mitnehemen.
ETZ 251 Rahmen mit Brief + Tank ------> FE2 oder FE3?

5 Gang MZ ab TS 250/1 bis ETZ 250(300)
Norbert
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11222
Themen: 297
Registriert: 18. Februar 2006 11:55
Wohnort: Wesseling
Alter: 58

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TeEs » 4. Januar 2012 15:16

Norbert hat geschrieben:Ich versuche heute abend mal die mir bekannten Baujahre den Armaturen zuzuordnen.

Das wäre sehr schön, denn bei der Zuordnung habe ich keinerlei gesicherte Infos.


Norbert hat geschrieben:Es gibt aber noch offene Fragen, die Vorserienmaschinen hatten noch quasi umgearbeitete TS Armaturen, im DZM
jedoch schon Kontrolleuchten.

Verstehe ich nicht ganz. Wie müsste das dann in der Tabelle berücksichtigt werden? Evtl. sollte man solche als reine Prototypen bekannte vielleicht komplett gesondert aufführen.

Norbert hat geschrieben:ta03 gab es nur für die TS , für die ETZ hatte der falsche Farben für die Kontrolleuchten, ebensowenig war der Durchmesser der Kontrolleuchten
identisch, in Serie waren diese bei den TS Modellen immer klein = 6mm.

Ich sammle immer ein bischen und mach dann ein Update --> erkennbar am Datumsindex der PDF-Datei im Eingangspost.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2522
Themen: 34
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Norbert » 4. Januar 2012 18:30

TeEs hat geschrieben:Von wann bis wann wurden die verschiedenen Typen in welches Modell eingebaut?


Meine Diskussionsgrundlage nach meinem Wissensstand:

TA01: TS 125 -250 von 1973 - 1976
TA01: TS 125 -250/1 von 1976 - 1979/80 (eher 1979)
TA07: TS 125 -250/1 von 1979/80 - 1982
TA03: TS 125 -150 von 1982 - 1985
TA04: ETZ 250 von 1981 - 1982
TA05: ETZ 250 von 1982 - 1987/88?
TA05: ETZ 125 -150 von 1985 - 1987/88?
TA06??

DA01: TS 250/1 von 1976 - 1979/80 (eher 1979
DA01: TS 125 -150 von 1978? - 1979/80 (eher 1979)
DA02: TS 125 -150 von 1979/80 - 1982
DA02: TS 250/1 von 1979/80 - 1981
DA03: TS 125 -150 von 1982 - 1985
DA04: ETZ 250 von 1981 - 1982
DA05: ETZ 250 von 1982 - 1987/88?
DA05: ETZ 125 -150 von 1985 - 1987/88?
DA06??
DA 07: definitiv an ETZ 251

Muß ich das noch irgendwie belegen? Kann ich nur bedingt.
Wäre schön wenn jetzt jeder mal seine Prospekte/Literatur durchschaut und falsche Jahresangaben korrigiert.

Wegen der ETZ DZM mit den Skalen von DA + TA 01 (wie frühe TS 250/1) muß ich noch mal in die Literatur schauen, kann sein das das
nicht nur Prototypen waren.
Ich meine da war was.

Nachsatz:
Da war wirklich was!

ETZ Prospekt 1981 / ETZ 250 Handbuch 1.Auflage vom 30.04.1980! / 2. Auflage vom Juli 1981 / NM von 1981 / Werks-Rep.-Anleitung von 1980 oder 81 : Tacho alle 5 Stellig, mit Stegen, also ohne 100m Zähler, wie TA 04 !
DZM wie DA 01, jedoch mit Kontrolleuchten! Außer im Prospekt, da ist der DA 04 montiert.

reicht das als Beweis? ;-)
Gruß

Norbert

______________________________________

separatistischer-Inkognito-OT-Partisan

Fuhrpark: Die TS 150 "mußte" ich mal irgendwo mitnehemen.
ETZ 251 Rahmen mit Brief + Tank ------> FE2 oder FE3?

5 Gang MZ ab TS 250/1 bis ETZ 250(300)
Norbert
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11222
Themen: 297
Registriert: 18. Februar 2006 11:55
Wohnort: Wesseling
Alter: 58

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TeEs » 5. Januar 2012 11:44

Update:
- Infos von Norbert oben eingearbeitet. -->Bitte an alle die Daten mit zu prüfen!!
- Tacho mit Meilenskala ergänzt (ta-08)

Norbert hat geschrieben:ETZ Prospekt 1981 / ETZ 250 Handbuch 1.Auflage vom 30.04.1980! / 2. Auflage vom Juli 1981 / NM von 1981 / Werks-Rep.-Anleitung von 1980 oder 81 : Tacho alle 5 Stellig, mit Stegen, also ohne 100m Zähler, wie TA 04 !

Das in den Prospekten würde ich als Prototyp bzw. Nullserie bezeichnen. Ich glaube nicht, dass die so vom Band gelaufen sind. :gruebel: :nixweiss:
ta-04 hat KU-Werk und 100m-Stelle!

Norbert hat geschrieben:DZM wie DA 01, jedoch mit Kontrolleuchten! Außer im Prospekt, da ist der DA 04 montiert.

ta-04 und da-04 waren definitiv keine Prototypen. Ich hab mehrere davon hier liegen.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2522
Themen: 34
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon der janne » 5. Januar 2012 11:53

Hallo Axel, da07 gab es auch mit anderem K-Wert (oder W-Zahl), glaube 1,25 oder so, keine Ahnung wer den von mir mal abgestaubt hat.
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014/2015/2016 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 Bj. 58 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Lancia Zeta 2.0 Turbo Bj. 96; Audi 80 Bj.90 aus Ersthand; Simson Habicht (Bj. 74); SR2E Bj. 63; SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann Bj. 81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 Bj.86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 (Bj. 55);Pannonia TLT 1956; Pannonia TLT 250 (Bj.57),5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7807
Artikel: 1
Themen: 122
Bilder: 48
Registriert: 29. Mai 2006 21:51
Wohnort: Chemnitz/Adelsberg (Exil-Vogtländer)
Alter: 35

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TeEs » 5. Januar 2012 12:03

der janne hat geschrieben:Hallo Axel, da07 gab es auch mit anderem K-Wert (oder W-Zahl), glaube 1,25 oder so, keine Ahnung wer den von mir mal abgestaubt hat.

Die Frage ist nicht von wem, sondern wo der hingehörte. An MZ wohl kaum. Die haben mW alle k=1 bzw. i=0,25.

Basti wirft grade so die Frage in Raum: G-Modelle mit anderem Ritzel? :gruebel: :gruebel: :gruebel: :nixweiss: :nixweiss: :nixweiss:
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2522
Themen: 34
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Norbert » 5. Januar 2012 13:10

TeEs hat geschrieben:
Norbert hat geschrieben:ETZ Prospekt 1981 / ETZ 250 Handbuch 1.Auflage vom 30.04.1980! / 2. Auflage vom Juli 1981 / NM von 1981 / Werks-Rep.-Anleitung von 1980 oder 81 : Tacho alle 5 Stellig, mit Stegen, also ohne 100m Zähler, wie TA 04 !

Das in den Prospekten würde ich als Prototyp bzw. Nullserie bezeichnen. Ich glaube nicht, dass die so vom Band gelaufen sind. :gruebel: :nixweiss:
ta-04 hat KU-Werk und 100m-Stelle!


Ok, ich muß also Bilder machen ;-)

besagter Tacho hatte Leuchten und Ziffernblatt wie TA04. Aber eben die Stege und das 5stellige Zählwerk wie TA 01. Vermutlich/wahrscheinlich
also Metallwerk.
Also was ganz Neues.
Der Prototyp hatte kleine Kontrolleuchten in TA + DA , wie bei der TS(nur im Tacho dort) in 6mm Durchmesser.
Nullserie kann sein, aber die waren schon im Handel, also öffentlich.
Denke da wurde in Beiersdorf auch gerne mal die Serie gewechselt und verbaut wurde was gerade da war...
Nur der Plan zählt!

"TA 04/05" und vsl. auch "TA06 /07" dürfte es ebenfalls als Varianten mit Meilenskala gegeben haben.

TA 08 sicher mit Metallwerk und 100M Anzeige? Ein Bild eines Tachos in einer TS vor 1976 in GB/US Version wäre auch mal interessant,
in wie weit dort ein 5stelliges Zählwerk verbaut wurde.

es fehlt/fehlen auch noch die ungarischen Versionen .
Gruß

Norbert

______________________________________

separatistischer-Inkognito-OT-Partisan

Fuhrpark: Die TS 150 "mußte" ich mal irgendwo mitnehemen.
ETZ 251 Rahmen mit Brief + Tank ------> FE2 oder FE3?

5 Gang MZ ab TS 250/1 bis ETZ 250(300)
Norbert
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11222
Themen: 297
Registriert: 18. Februar 2006 11:55
Wohnort: Wesseling
Alter: 58

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon MaxNice » 5. Januar 2012 18:09

beim ta 02 sind tatsächlich die tachoringe chromatiert und nicht verchromt. und die schaltmarkeirungen sind für den 5 gänger (jeweils ende des ganges) es schiebt ja keine seine karre bis er in den ersten schalten darf ;)
"Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt."

Fuhrpark: Diese Anzeige ist außer Betrieb.
MaxNice

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Flutschie (MoS2)
 
Beiträge: 2451
Themen: 27
Registriert: 3. März 2010 00:52
Wohnort: Dresden
Alter: 30

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon wernermewes » 5. Januar 2012 18:26

Ja,

wie ist es denn mit den Unterschieden bei den Segmenttachos :?:

Bauhjahrabhängig oder 150er und 250er bedingt :?:

:nixweiss: :nixweiss: :nixweiss:

Guckt ihr, 3 Tachos und 3 Unterschiede :roll: :roll: :roll:

Nr. 1 und 3 das gleiche Zeichen in der Mitte unten, aber verschiedene Lampenfarben :roll:

Nr. 2 das übliche Zeichen in der Mitte unten :ja: :ja: :ja:

DSC00552.JPG

DSC00555.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
allen immer eine gute Fahrt

wernermewes

MZ und Simson Sammler

Fuhrpark: IWL Troll, Rt 125/3, MZ ES 175/1 1964, MZ ES 175/2 1974, ES 250 Gespann,
ETS 250 1970, MZ TS 250/1 Gespann 1980, ETZ 250 1984, ETZ 250 Gespann,
ETZ 251 1988, Simson SR2, Simson Star. Simson Schwalbe, Simson Sperber, S50 N
und eine Jawa CZ 175
wernermewes

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1329
Themen: 186
Bilder: 34
Registriert: 28. September 2009 10:18
Wohnort: 07381
Alter: 60
Skype: wernermewes

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TeEs » 5. Januar 2012 20:21

MaxNice hat geschrieben:beim ta 02 sind tatsächlich die tachoringe chromatiert und nicht verchromt.

Du meinst sicher matt verchromt. Das ist richtig, aber die wurden auch in Behördenmaschinen verbaut und dann mit Glanzchrom.

MaxNice hat geschrieben: und die schaltmarkeirungen sind für den 5 gänger (jeweils Ende des Ganges) es schiebt ja keine seine karre bis er in den ersten schalten darf ;)

Du irrst dich. Er ist definitiv für einen 4-Gang-Motor. Wie du richtig schreibst, zeigt die Markierung "Ende Gang" an.
Es gibt auch Segmenttachos mit Schaltmarkierung
segment-schaltmark-b.jpg

Meinst du die waren von einer 5-Gang-ES?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2522
Themen: 34
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon MaxNice » 5. Januar 2012 20:30

das macht doch aber keinen sinn, das ende des letzten ganges anzugeben ;)
außerdem hab ich kürzlich eine TS 250/1 A mit zerlegt und helfe beim aufarbeiten, diese hat ebenfalls diesen tacho. und ich meine die eskort hatte auch 5 gänge.
"Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt."

Fuhrpark: Diese Anzeige ist außer Betrieb.
MaxNice

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Flutschie (MoS2)
 
Beiträge: 2451
Themen: 27
Registriert: 3. März 2010 00:52
Wohnort: Dresden
Alter: 30

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TeEs » 5. Januar 2012 20:47

wernermewes hat geschrieben:wie ist es denn mit den Unterschieden bei den Segmenttachos :?:
Bauhjahrabhängig oder 150er und 250er bedingt :?:
:nixweiss: :nixweiss: :nixweiss:
Guckt ihr, 3 Tachos und 3 Unterschiede :roll: :roll: :roll:
Nr. 1 und 3 das gleiche Zeichen in der Mitte unten, aber verschiedene Lampenfarben :roll:
Nr. 2 das übliche Zeichen in der Mitte unten :ja: :ja: :ja:

Die Zeichen sind 2 verschiedene Firmenlogos von Beierfeld.
Unterschiede zwischen 125/150/175/250 sind mir in Zusammenhang mit den Segmenttachos nicht bekannt.
Kannst du die Kontrollleuchten von Nummer 3 beim Fotografieren von hinten mit der Tala beleuchten?
1 und 3 sind diesbezüglich normal, soweit man das erkennen kann.

-- Hinzugefügt: 05.01.2012, 20:54 --

MaxNice hat geschrieben:das macht doch aber keinen sinn, das ende des letzten ganges anzugeben ;)
außerdem hab ich kürzlich eine TS 250/1 A mit zerlegt und helfe beim aufarbeiten, diese hat ebenfalls diesen tacho. und ich meine die eskort hatte auch 5 gänge.

Es macht aber auch keinen Sinn, eine Schaltmarkierung für den 2. Gang mit "I" anzugeben, dann müsste dort logischerweise eine "II" stehen.
Vielleicht meldet sich ja noch jemand, der es genauer weiß.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2522
Themen: 34
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon MaxNice » 5. Januar 2012 20:57

ist das möglicher weise nur fürs runterschalten gedacht, damit man den motor nicht überdreht?
"Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt."

Fuhrpark: Diese Anzeige ist außer Betrieb.
MaxNice

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Flutschie (MoS2)
 
Beiträge: 2451
Themen: 27
Registriert: 3. März 2010 00:52
Wohnort: Dresden
Alter: 30

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TeEs » 5. Januar 2012 21:01

Konkrete Antwort könnte die Bedienungsanleitung einer TS250-A oder TS250/1-A geben. Wer hat so etwas?
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2522
Themen: 34
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon wernermewes » 5. Januar 2012 21:16

Ja,

ich habe sie jetzt mal von hinten beleuchtet :ja: irgend wie sind die Bilder durcheinander :(

DSC00560.JPG

DSC00561.JPG

DSC00562.JPG


-- Hinzugefügt: 5. Januar 2012 21:22 --

Und dabei im Fundus auch noch 2 verschiedenen Tachos für die ES/1 gefunden :wink:

Tja "TeEs"

welchen sollte ich in meine ES 175/1 einbauen, wenn es original werden soll :?:

DSC00556.JPG

DSC00557.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
allen immer eine gute Fahrt

wernermewes

MZ und Simson Sammler

Fuhrpark: IWL Troll, Rt 125/3, MZ ES 175/1 1964, MZ ES 175/2 1974, ES 250 Gespann,
ETS 250 1970, MZ TS 250/1 Gespann 1980, ETZ 250 1984, ETZ 250 Gespann,
ETZ 251 1988, Simson SR2, Simson Star. Simson Schwalbe, Simson Sperber, S50 N
und eine Jawa CZ 175
wernermewes

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1329
Themen: 186
Bilder: 34
Registriert: 28. September 2009 10:18
Wohnort: 07381
Alter: 60
Skype: wernermewes

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TeEs » 5. Januar 2012 22:44

Bei dem letzten Foto sind sehr wahrscheinlich die Farbfolien vom UV-Licht und der Alterung total entfärbt. Die waren sicher mal wie bei dem andern: rot und grün. Das habe ich so schon öfter gesehen.

Was die alten Rundtachos angeht, habe ich keine Ahnung. Von dem "ollen Zeug" ;D versteh ich nix. Frag mal Janne. Der hat da Ahnung.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2522
Themen: 34
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon der janne » 5. Januar 2012 22:51

ich seh grad keinen Unterschied bei den /1 Tachosm, außer das der eine nen goldene Nadelmitte hat und der andere ne silberne, Gold ist Original, Silber wohl mal bei einer Reparatur reingekommen oder Goldfarbe abgemacht.

Ansonsten auf die beiden Buchstaben unten gucken und damit bekommste das Tachobaujahr raus.
Tacho 1.jpg

Tacho 2.jpg


-- Hinzugefügt: 5/1/2012, 22:54 --

Ich nochmal, falls du mit Unterschied den "inneren" weißen Ring an der oberen Skala meinst, der ist Fertigungsbedingt und schwankt zwischen kaum sichtbar bis zu 2mm, teilweise auch ungleichmäßig, wie Z.B.: links garnicht und rechts 4mm.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014/2015/2016 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 Bj. 58 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Lancia Zeta 2.0 Turbo Bj. 96; Audi 80 Bj.90 aus Ersthand; Simson Habicht (Bj. 74); SR2E Bj. 63; SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann Bj. 81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 Bj.86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 (Bj. 55);Pannonia TLT 1956; Pannonia TLT 250 (Bj.57),5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7807
Artikel: 1
Themen: 122
Bilder: 48
Registriert: 29. Mai 2006 21:51
Wohnort: Chemnitz/Adelsberg (Exil-Vogtländer)
Alter: 35

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon wernermewes » 6. Januar 2012 07:05

Nein,

ich meine eigentlich den äußeren Tachoring :!:

Der eine ist verchromt und der andere ist schwarz und scheinbar aus Plaste :roll: :nixweiss:

Welchen von Beiden sollte ich in die ES 175/1, Baujahr 1964, einbauen :?:

Da ist jetzt noch ein TS Tacho drin, denke ich jedenfalls :roll:
allen immer eine gute Fahrt

wernermewes

MZ und Simson Sammler

Fuhrpark: IWL Troll, Rt 125/3, MZ ES 175/1 1964, MZ ES 175/2 1974, ES 250 Gespann,
ETS 250 1970, MZ TS 250/1 Gespann 1980, ETZ 250 1984, ETZ 250 Gespann,
ETZ 251 1988, Simson SR2, Simson Star. Simson Schwalbe, Simson Sperber, S50 N
und eine Jawa CZ 175
wernermewes

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1329
Themen: 186
Bilder: 34
Registriert: 28. September 2009 10:18
Wohnort: 07381
Alter: 60
Skype: wernermewes

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon der janne » 6. Januar 2012 07:41

Auf jeden Fall den Chromring Werner, Plasteringe kenn ich garnicht, kratz mal an ner unauffälligen Stelle ob er wirklich aus Plaste ist oder nur so aussieht.
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014/2015/2016 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 Bj. 58 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Lancia Zeta 2.0 Turbo Bj. 96; Audi 80 Bj.90 aus Ersthand; Simson Habicht (Bj. 74); SR2E Bj. 63; SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann Bj. 81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 Bj.86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 (Bj. 55);Pannonia TLT 1956; Pannonia TLT 250 (Bj.57),5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7807
Artikel: 1
Themen: 122
Bilder: 48
Registriert: 29. Mai 2006 21:51
Wohnort: Chemnitz/Adelsberg (Exil-Vogtländer)
Alter: 35

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon wernermewes » 6. Januar 2012 07:48

Okay :bindafür:

Danke

und immer gute Fahrt :wink:
allen immer eine gute Fahrt

wernermewes

MZ und Simson Sammler

Fuhrpark: IWL Troll, Rt 125/3, MZ ES 175/1 1964, MZ ES 175/2 1974, ES 250 Gespann,
ETS 250 1970, MZ TS 250/1 Gespann 1980, ETZ 250 1984, ETZ 250 Gespann,
ETZ 251 1988, Simson SR2, Simson Star. Simson Schwalbe, Simson Sperber, S50 N
und eine Jawa CZ 175
wernermewes

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1329
Themen: 186
Bilder: 34
Registriert: 28. September 2009 10:18
Wohnort: 07381
Alter: 60
Skype: wernermewes

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon urania » 6. Januar 2012 19:09

der janne hat geschrieben:ich seh grad keinen Unterschied bei den /1 Tachosm, außer das der eine nen goldene Nadelmitte hat und der andere ne silberne, Gold ist Original, Silber wohl mal bei einer Reparatur reingekommen oder Goldfarbe abgemacht.



Hab auch erst kein Unterschied gesehen. Bei dem mit silberner Nadelmitte ist aber noch ein weißer Ring unterhalb der Zahlen. Aber wenn silbern nach einer Reparatur reingekommen ist, könnte der weiße Ring ja auch aufgetragen worden sein.
Bild
Mitglied Nr. 029 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Fuhrpark: MZ ES 250/0 - 1959, ES 175/0 - 1958, ES 175/1 - 1966, BMW R 100 Gs PD Classic 1995

Standpark:
MZ ES 175/0 - 1957, ES 300 - 1964, ES 150 - 1963, Simson Spatz, Fahrräder: Urania 1939; Möve Damen 1950; Möve Herren 1951; Mifa Sport Modell 14/1 1958, Wanderer 1950; Wanderer 1933
urania

Benutzeravatar
 
Beiträge: 350
Themen: 33
Bilder: 4
Registriert: 31. Oktober 2008 17:58
Wohnort: Spreewald
Alter: 49
Skype: urania

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon wernermewes » 6. Januar 2012 21:16

Jupp,

hab am schwarzen Ring gekratzt,
das war eine sehr gut gemachte Beschichtung :shock: :idea:
Respeckt, hätte ich nicht gedacht :ja:
allen immer eine gute Fahrt

wernermewes

MZ und Simson Sammler

Fuhrpark: IWL Troll, Rt 125/3, MZ ES 175/1 1964, MZ ES 175/2 1974, ES 250 Gespann,
ETS 250 1970, MZ TS 250/1 Gespann 1980, ETZ 250 1984, ETZ 250 Gespann,
ETZ 251 1988, Simson SR2, Simson Star. Simson Schwalbe, Simson Sperber, S50 N
und eine Jawa CZ 175
wernermewes

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1329
Themen: 186
Bilder: 34
Registriert: 28. September 2009 10:18
Wohnort: 07381
Alter: 60
Skype: wernermewes

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon mzler-gc » 11. Januar 2012 08:29

Axel,

deinen Tacho "ta-03" gibt es auch mit gelber Lampe (Leerlaufkontrolle)! So an meiner '85er TS150 verbaut.

Ist ein Beweisfoto notwendig? Wenn ja, dann erst morgen...

Fuhrpark: TS150/1985, TS250A/1980, Jawa 354/6 /1960, Skoda 105L/1983
mzler-gc

 
Beiträge: 733
Themen: 14
Registriert: 3. August 2007 13:53
Wohnort: Glauchau
Alter: 32

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Norbert » 11. Januar 2012 09:37

mzler-gc hat geschrieben:Axel,

deinen Tacho "ta-03" gibt es auch mit gelber Lampe (Leerlaufkontrolle)! So an meiner '85er TS150 verbaut.

Ist ein Beweisfoto notwendig? Wenn ja, dann erst morgen...



Bitte das Foto.

Du kannst ausschließen das es kein ETZ Tacho ist?
Gruß

Norbert

______________________________________

separatistischer-Inkognito-OT-Partisan

Fuhrpark: Die TS 150 "mußte" ich mal irgendwo mitnehemen.
ETZ 251 Rahmen mit Brief + Tank ------> FE2 oder FE3?

5 Gang MZ ab TS 250/1 bis ETZ 250(300)
Norbert
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11222
Themen: 297
Registriert: 18. Februar 2006 11:55
Wohnort: Wesseling
Alter: 58

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon mzler-gc » 11. Januar 2012 11:15

Nicht 100pro, da ich den selber nie gewechselt hab. Also entweder wars ein Vorbesitzer oder es ist orginal. Warum auch nicht? Schließlich wurden bei den letzten Hufu-TSsen ja auch Blinkerhalter an der unteren Gabelbrücke verbaut...

Foto kommt auf alle Fälle noch.

By the way, an meiner 1980er TS 250/A hab ich selbigen Tacho gefunden. Da bin ich mir aber überhaupt nicht sicher, weil der Vorbesitzer ein Bastler vor dem Herrn war.

Fuhrpark: TS150/1985, TS250A/1980, Jawa 354/6 /1960, Skoda 105L/1983
mzler-gc

 
Beiträge: 733
Themen: 14
Registriert: 3. August 2007 13:53
Wohnort: Glauchau
Alter: 32

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Norbert » 11. Januar 2012 12:31

mzler-gc hat geschrieben:Nicht 100pro, da ich den selber nie gewechselt hab. Also entweder wars ein Vorbesitzer oder es ist orginal. Warum auch nicht? Schließlich wurden bei den letzten Hufu-TSsen ja auch Blinkerhalter an der unteren Gabelbrücke verbaut...

Foto kommt auf alle Fälle noch.
.


Wenn die Kontrolleuchten in einer 8mm Bohrung sitzen sollte es ETZ sein. Die HuFu hatte bis zum Schluß nach meinem Kenntnisstand 6mm Kontrolleuchten
und die wurden auch von unten hinterlegt.
Gruß

Norbert

______________________________________

separatistischer-Inkognito-OT-Partisan

Fuhrpark: Die TS 150 "mußte" ich mal irgendwo mitnehemen.
ETZ 251 Rahmen mit Brief + Tank ------> FE2 oder FE3?

5 Gang MZ ab TS 250/1 bis ETZ 250(300)
Norbert
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11222
Themen: 297
Registriert: 18. Februar 2006 11:55
Wohnort: Wesseling
Alter: 58

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon mzler-gc » 11. Januar 2012 15:35

Definitiv nicht die 8mm!

Wie gesagt, klein, rund, gelb, unter dem Ziffernblatt montiert, ...

Ich glaub aber, es bringt wenig Punkte noch lange um den heißen Brei rumzuquatschen - es müssen Bilder ran! Man gewähre mir noch etwas Zeit! :)

Fuhrpark: TS150/1985, TS250A/1980, Jawa 354/6 /1960, Skoda 105L/1983
mzler-gc

 
Beiträge: 733
Themen: 14
Registriert: 3. August 2007 13:53
Wohnort: Glauchau
Alter: 32

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TeEs » 11. Januar 2012 17:46

Es gibt noch eine Möglichkeit für die gelbe Farbe. Es kann einfach nur total denaturierter Kunststoff sein. Ich hatte schon gelbe, die sich als original rot und gelbe, die sich als original grün herausstellten.
Man kann es nur von hinten durchs Loch an dem nicht von vorn sichtbaren, durchs Zifferblatt verdeckten Kragen feststellen oder halt wenn das Teil offen ist.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2522
Themen: 34
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon mzler-gc » 11. Januar 2012 19:32

Bild jetzt!

Die Lampe leuchtet hier. Auch im ausgeschalteten Zustand und Sonnenlicht sieht die kleine Farbscheibe IMHO gelb aus.

Die Möglichkeit des denaturierten Kunststoff kann ich natürlich nicht ausschließen weil der Tacho zu ist und vorerst zu bleibt und ich deshalb die Farbscheibe nicht von hinten angucken kann...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: TS150/1985, TS250A/1980, Jawa 354/6 /1960, Skoda 105L/1983
mzler-gc

 
Beiträge: 733
Themen: 14
Registriert: 3. August 2007 13:53
Wohnort: Glauchau
Alter: 32

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Norbert » 12. Januar 2012 08:32

mzler-gc hat geschrieben:Bild jetzt!

Die Lampe leuchtet hier. Auch im ausgeschalteten Zustand und Sonnenlicht sieht die kleine Farbscheibe IMHO gelb aus.

Die Möglichkeit des denaturierten Kunststoff kann ich natürlich nicht ausschließen weil der Tacho zu ist und vorerst zu bleibt und ich deshalb die Farbscheibe nicht von hinten angucken kann...


wenn noch ein Bild ohne Beleuchtung von hinten geht wäre es hilfreich.
Tendentiell teile ich aber Axels Meinung: verfärbter Kunststoff.
Gruß

Norbert

______________________________________

separatistischer-Inkognito-OT-Partisan

Fuhrpark: Die TS 150 "mußte" ich mal irgendwo mitnehemen.
ETZ 251 Rahmen mit Brief + Tank ------> FE2 oder FE3?

5 Gang MZ ab TS 250/1 bis ETZ 250(300)
Norbert
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11222
Themen: 297
Registriert: 18. Februar 2006 11:55
Wohnort: Wesseling
Alter: 58

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Svidhurr » 12. Februar 2012 08:13

Habe da noch einen in Weiß gefunden :shock:

Mz Tacho in Weiß
Tue anderen nichts Gutes, dann wiederfährt dir nichts Schlechtes.

Gruß Svid (Thomas) :coffee:

Bitte sendet mir eure SW Nummern per PN.
Die Namen behalte ich natürlich für mich :wink:
Werde nur R-Nummer mit Bj. öffentlich machen :ja:

Bitte die Daten nicht nur vom Typenschild oder aus der Zulassung ablesen.
Sondern auch mit der Nummer am Rahmen vergleichen :wink:

Möchte die Aufstellung ja möglichst genau machen,
habe da schon genügend Ausnahmen von der Ausnahme :shock:


Stoye Seitenwagen 1962 - 1990

Fuhrpark: habe einen
Svidhurr

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4668
Artikel: 4
Themen: 39
Bilder: 21
Registriert: 25. August 2011 21:47
Wohnort: im Altenburger Land
Alter: 45

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TeEs » 12. Februar 2012 09:41

Kann jemand bestätigen, dass es das farbliche Design original wirklich gab? Ich habe da Zweifel.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2522
Themen: 34
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Van ES » 12. Februar 2012 09:52

Hier mal noch was zum Thema Kontrollleuchten.
Der Tacho stammt aus meiner 77er Neckermann TS.

DSC03195.JPG


DSC03196.JPG



Beste Grüße



Marius
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Niveau ist keine Hautcreme...

Bild

Mitglied Nummer 5 in der Vereinigung der "Trüffelschweine"

Fuhrpark: RT 125/3 ETZ 125

Auto: VW T4
Van ES

Benutzeravatar
 
Beiträge: 475
Themen: 10
Bilder: 18
Registriert: 1. Januar 2007 10:20
Wohnort: Klötze/Nord
Alter: 25

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TeEs » 12. Februar 2012 10:12

Ich zitier mich ausnahmsweise mal selbst:
TeEs hat geschrieben:Es gibt noch eine Möglichkeit für die gelbe Farbe. Es kann einfach nur total denaturierter Kunststoff sein. Ich hatte schon gelbe, die sich als original rot und gelbe, die sich als original grün herausstellten.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2522
Themen: 34
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Wolle69 » 12. Februar 2012 11:35

Meine beiden im Tacho sind auch gelb. Kann auch ausgeblichen wie zwei Beiträge weiter oben sein, öffnen werde ich den Tacho deshalb jetzt aber nicht. Der Tacho scheint aber zum ursprünglichen Motorrad zu gehören, also TS250, Bj. ca. 73-74, in der Liste hier sind nur ein oder zwei Rahmennummern vor meinem drin. Da ich Chromblenden für einen kleinen Tank dazu hatte, denke ich, dass es vielleicht eine Art Luxus-Ausführung war? Gab es die Luxusausführung mit kleinem Tank und so früh?
Ciao
Wolle

Spruch des Jahres 2012
Schwarzfahrer hat geschrieben:Oft kennt derjenige, der einen Konstruktionsfehler unterstellt, die Intentionen des Konstrukteurs nicht.

Fuhrpark: ...fertig wird sie nie!
Wolle69

 
Beiträge: 2119
Themen: 52
Bilder: 358
Registriert: 30. August 2011 22:05
Wohnort: Sachsen

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon Norbert » 12. Februar 2012 12:11

TeEs hat geschrieben:Ich zitier mich ausnahmsweise mal selbst:
TeEs hat geschrieben:Es gibt noch eine Möglichkeit für die gelbe Farbe. Es kann einfach nur total denaturierter Kunststoff sein. Ich hatte schon gelbe, die sich als original rot und gelbe, die sich als original grün herausstellten.


ja, das stimmt so, einen neuen Tacho mit gelben Kontrolleuchten habe ich noch nie gesehen.
Wozu auch, würde den Bedienungsanleitungen absolut wiedersprechen.
Es wird ja auch niemand behaupten es hätte silberfarbene Tacho/DZM Nadeln gegeben.
Weil zu sehen sind die auch häufiger... aber eben auch nur als Resultat von reichlich ultravioletter Strahlung.

Den "weißen" Tacho möchte ich ebenfalls in Zweifel stellen.

Da sieht man , im ebayangebot, das die Armaturen der Foren-Tacho+ DZM Aktion (nochmals ein dickes Danke an Axel!)
richtiggehend günstig sind, der Aufwand der dabei getrieben wird ist deutlich höher als nur "neu schmieren" + neuer Chromring !
Gruß

Norbert

______________________________________

separatistischer-Inkognito-OT-Partisan

Fuhrpark: Die TS 150 "mußte" ich mal irgendwo mitnehemen.
ETZ 251 Rahmen mit Brief + Tank ------> FE2 oder FE3?

5 Gang MZ ab TS 250/1 bis ETZ 250(300)
Norbert
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11222
Themen: 297
Registriert: 18. Februar 2006 11:55
Wohnort: Wesseling
Alter: 58

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon der janne » 16. Februar 2012 20:20

Jetzt wirds verrückt, den hier hatte ich mal in Teilen in einer Kiste drin:
16.02.2012 042.jpg

16.02.2012 043.jpg

16.02.2012 044.jpg


Und da steht ihr garantiert genau so vor einem Rätsel wie ich oder????? :shock: :shock: :shock:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014/2015/2016 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 Bj. 58 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Lancia Zeta 2.0 Turbo Bj. 96; Audi 80 Bj.90 aus Ersthand; Simson Habicht (Bj. 74); SR2E Bj. 63; SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann Bj. 81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 Bj.86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 (Bj. 55);Pannonia TLT 1956; Pannonia TLT 250 (Bj.57),5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7807
Artikel: 1
Themen: 122
Bilder: 48
Registriert: 29. Mai 2006 21:51
Wohnort: Chemnitz/Adelsberg (Exil-Vogtländer)
Alter: 35

Re: verschiedene Tacho- und DZM-Typen ø80

Beitragvon TeEs » 18. Februar 2012 08:43

Ist das Druckguss oder Plaste?
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2522
Themen: 34
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Nächste

Zurück zu Wissensdatenbank / Knowledge Base



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast