Immer Freitags: Oldtimerscheune Münchehofe 2017

Das schwarze Brett für Eure Events.

Moderator: Moderatoren

Re: Immer Freitags: Oldtimerscheune Münchehofe 2017

Beitragvon otmar » 25. Oktober 2017 11:33

Am kommenden Freitag, den 27.10. von 14 bis 18 Uhr verabschiedet sich die Ausstellung in die Winterpause. Wer bisher nur mit dem Gedanken gespielt hat, vorbeizuschauen sollte es diesen Freitag tun.

Da ich heute eine schöne alte Hobelbank bekommen habe werde ich noch ein klein wenig umräumen müssen.

In einer MZ-Forums Kooperation wurde ein mehrseitiges, handgeschriebenes Vereinsstatut von 1875 entziffert. Ich habe dies nun entsprechend aufbereitet, so dass man sich das anschauen kann. Mit dem Statut wurde hier in Münchehofe einer der damals weit verbreiteten Landwehr Vereine gegründet. Darin waren vorwiegend Veteranen vertreten. Hauptzweck des Vereins war die Finanzierung und Abhaltung eines Begräbnisses mit militärischen Ehren im Todesfalle eines Mitglieds. Das ist im Statut alles genau geregelt. Darüber hinaus geht es um Königstreue und preussischen Militarismus.

Danke an Thomas (kt1040) und seinen Vater für die Mithilfe.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied #101 - One - O - One

Bild

Fuhrpark: ES 175
otmar

 
Beiträge: 516
Themen: 11
Bilder: 3
Registriert: 23. Dezember 2015 21:07
Wohnort: bei Berlin

Re: Immer Freitags: Oldtimerscheune Münchehofe 2017

Beitragvon kt1040 » 25. Oktober 2017 12:48

Moin,

den Dank gebe ich gern weiter, ich war nur der Mittler. Machst Du nächstes Jahr wieder ein Treffen? Darf ich trotz eines Pöff zu wenig und zu viel neuem Lack kommen? Klingt echt spannend, was Du da so auf die Beine stellst und ich würde mir die Entwicklung gern ansehen.

Thomas
Lieber Gott, lass regnen. Hirn oder Steine, egal, aber triff!

Bild
Nr.: 67 bei den Rundlampen

"Herr von Bülow, Sie sind nicht krank, nur alt!"

Fuhrpark: auf 2 Rädern: MZ ES300/1963, IWL Berlin/1962, MZ ES300 (Baustelle) 1964 IWL Berlin Baustelle/1960
auf 3 Rädern: MZ ES300 mit Superelastik/1964
auf 4 Rädern: Nissan Bluebird 2.0 SLX/1988 (stillgelegt und trocken verwahrt bis 2018), Mercedes V250d (2015) das neue Arbeitstier
kt1040

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2148
Themen: 88
Bilder: 243
Registriert: 22. April 2011 16:16
Wohnort: Burgkunstadt
Alter: 50
Skype: kt1040

Re: Immer Freitags: Oldtimerscheune Münchehofe 2017

Beitragvon otmar » 7. November 2017 21:00

Ich möchte hiermit auch ein Thema zu Pflasterarbeiten beisteuern. Das war ja neulich teilweise recht kurzweilig.

Nach 8 Jahren ohne zündende Idee für die Nutzung des Kellers in der Motorrad-Scheune gibt es nun einen Plan der sich in Umsetzung befindet. Für Motorräder oder Teile ist es da unten auf Dauer zu feucht. Bisher steht dort mein Bier drin aber dafür ist der Keller mit gut 20qm zu groß. So viel trinke ich nicht.

Im kommenden Jahr werde ich dort unten Platz für eine Fotoausstellung schaffen. Themen: Alte Hof- und Ortsansichten, Sanierung des Grundstücks und dann wechselnde Themen. Bei den alten Dingen kommen natürlich Kopien in die Ausstellung und die Originale werden sicher an anderer Stelle verwahrt.

Um das ganze zu realisieren repariere ich gerade die alten Fenster. Ausserdem kommt ein Fussboden aus alten Mauersteinen rein und für die Decke brauche ich noch eine Verschönerung - zumindest an den Rändern.

Das Pflaster ist noch nicht fertig aber schaut schon ganz gut aus. Meine Steine, die ich seit einiger Zeit aus Abbruch sammle werden nicht reichen. Aber sowas bekommt man ja. Die Wände des Kellers bestehen aus einem Feldsteinmauerwerk welches im Rahmen der Sanierung bereits 2010 ertüchtigt wurde. Viele Steine wurden von einem Spezi im Jahre 1950 gespalten, um sie besser in das Mauerwerk zu integrieren. Die Bruchstellen geben teilweise wirklich tolle Einblicke in das Innere der Steine.
Ich werde versuchen, einen Geologen zu finden, der Art, Herkunft und ungefähres Alter einiger Steine bestimmen kann. Das wird dann auf kleinen Schildchen notiert und neben den jeweiligen Steinen befestigt.

Am Sonntag habe ich mich mal als Graveuer versucht. Mit Schraubendreher und Kittmesser habe ich mein Logo "No 31" in einen Mauerstein geritzt. Anschließend habe ich die Gravur mit etwas verbranntem Holz behandelt und mit Firnis fixiert. Eine nette Spielerei die sich im Fussboden ganz gut macht.
Nach Anmerkung meiner Schwiegereltern habe ich noch einen Stein "erbaut 1950" angefertigt. "saniert 2009" und " Keller 2017" folgen noch. Man muss ja auch irgendwie seine eigenen Spuren hinterlassen.

Ich vergass: Kosten der Aktion bisher 0 Euro und einige Stunden Arbeit. Mein Sohn fegt fleissig die Fugen aus. Ein Bekannter aus dem Nachbarort hat mglw. die fehlenden Steine für mich. Mal schauen ...


IMG_20171107_200848279.jpg


IMG_20171107_200728777.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied #101 - One - O - One

Bild

Fuhrpark: ES 175
otmar

 
Beiträge: 516
Themen: 11
Bilder: 3
Registriert: 23. Dezember 2015 21:07
Wohnort: bei Berlin

Vorherige

Zurück zu Clubs, Termine, Ausfahrten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: komatsu sven und 3 Gäste