Ölverlust

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Ölverlust

Beitragvon kaurin66 » 18. November 2017 19:04

Hallo Leute, Ich habe eine ETZ 250 aus dem Jahre 1987 und die hat nach einer Motor Revision Ölverlust an der unteren Schraube vom Kupplungsdeckel. Heute habe ich schon die Schrauben nachgezogen. Kein Erfolg. Hilft es, wenn ich die obere Schraube raus drehe und die untere Schraube nach oben setze?

Danke für die Hilfe! :D
Zuletzt geändert von Christof am 26. November 2017 19:36, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Thema verschoben

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...ETZ 250 Baujahr 1987
kaurin66

 
Beiträge: 18
Themen: 5
Bilder: 2
Registriert: 5. März 2017 20:47
Wohnort: München
Alter: 54

Re: Ölverlust

Beitragvon Hegautrabi » 18. November 2017 19:11

Sind Kupferscheiben unter den Schraubenköpfen?

Fuhrpark: ETZ 251/1992, MZ1000SF/2006
Hegautrabi

 
Beiträge: 299
Themen: 4
Registriert: 2. Juli 2011 16:02

Re: Ölverlust

Beitragvon AHO » 18. November 2017 19:12

Da gehören Dichtscheiben drunter, Kupfer oder Alu. Mal nachsehen, ob welche da sind, oder mehrere verdrückte übereinander. Mit neuen Dichtringen sollte das wieder dicht werden.

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 640
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 14:18
Wohnort: Wuppertal

Re: Ölverlust

Beitragvon kaurin66 » 18. November 2017 19:22

Danke für die Antworten. Nein, ich habe noch nicht die Schrauben raus gedreht.
Kann man die Dichtscheiben bestellen?
Grüße

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...ETZ 250 Baujahr 1987
kaurin66

 
Beiträge: 18
Themen: 5
Bilder: 2
Registriert: 5. März 2017 20:47
Wohnort: München
Alter: 54

Re: Ölverlust

Beitragvon mutschy » 18. November 2017 19:40

Ja. 50 Stück keine 5€ bei eb*y ;) Haben ist immer besser als brauchen :ja:

Gruss

Mutschy
Ich bin noch nie an meinen Zielen gescheitert - nur an meinen Möglichkeiten...

Fuhrpark: MZ TS 150, BJ 1985, vmax ~ 105 km/h ("Bärbel", meine), Renault Mégane 1.4 16V, BJ 2000, vmaxmit 190 km/h ("Francois", Familiendose)

(früher)
1992-1996 von SR4-1 bis S51/1 so ziemlich jedes Modell ausm FAJAS (alle entweder geklaut, verkauft oder verschrottet... Alle? Nicht alle! Der SR4-1K schlummert noch...)
mutschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1700
Themen: 133
Bilder: 25
Registriert: 2. Mai 2008 19:58
Wohnort: Werther
Alter: 40

Re: Ölverlust

Beitragvon AHO » 18. November 2017 19:44

https://www.guesi-motorradteile.de/inde ... 4/c/_/_/?_

z.B., haben natürlich auch andere Händler.

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 640
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 14:18
Wohnort: Wuppertal

Re: Ölverlust

Beitragvon kaurin66 » 18. November 2017 19:48

Ja Leute, habe bei ZWEIRAD SCHUBERT schon Dichtringe Bestellt.

Danke an alle.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...ETZ 250 Baujahr 1987
kaurin66

 
Beiträge: 18
Themen: 5
Bilder: 2
Registriert: 5. März 2017 20:47
Wohnort: München
Alter: 54

Re: Ölverlust

Beitragvon Klaus P. » 18. November 2017 23:00

Als erstes must du den Deckel abnehmen und, wenn sie vorhanden sind, die Scheiben von innen rausschlagen.
AHO schrieb das schon, wenn mehrere, wird gerne gemacht, übereinander gelegt werden verklemmen die.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 7224
Themen: 48
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 70

Re: Ölverlust

Beitragvon mutschy » 19. November 2017 09:31

Jupp. Grade die Alu-Ringe werden gerne übersehen, da sie die selbe Farbe haben wie der Deckel. Vergiss aber nicht, die Kupfer-Ringe weich zu glühen, sonst wirds nie dicht. Da ich das mangels Ausstattung und Erfahrung nicht selber kann, verwende ich stattdessen Alu-Ringe ;) Die sind zudem günstiger :ja:

Gruss

Mutschy
Ich bin noch nie an meinen Zielen gescheitert - nur an meinen Möglichkeiten...

Fuhrpark: MZ TS 150, BJ 1985, vmax ~ 105 km/h ("Bärbel", meine), Renault Mégane 1.4 16V, BJ 2000, vmaxmit 190 km/h ("Francois", Familiendose)

(früher)
1992-1996 von SR4-1 bis S51/1 so ziemlich jedes Modell ausm FAJAS (alle entweder geklaut, verkauft oder verschrottet... Alle? Nicht alle! Der SR4-1K schlummert noch...)
mutschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1700
Themen: 133
Bilder: 25
Registriert: 2. Mai 2008 19:58
Wohnort: Werther
Alter: 40

Re: Ölverlust

Beitragvon kaurin66 » 26. November 2017 12:58

Hallo Leute,
ich möchte dieses Thema abschließen mit einem Abschlussbericht zum Thema Ölverlust an Kupplungsdeckelschraube.
Von OST2Rad.de habe ich eine um 0,5mm kürzere Schraube mit Dichtungsmasse und Aludichtring bekommen und jetzt ist alles Dicht und Trocken.

Danke und schönen Sonntag.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...ETZ 250 Baujahr 1987
kaurin66

 
Beiträge: 18
Themen: 5
Bilder: 2
Registriert: 5. März 2017 20:47
Wohnort: München
Alter: 54

Re: Ölverlust

Beitragvon flotter 3er » 26. November 2017 18:04

Klaus P. hat geschrieben:Als erstes must du den Deckel abnehmen und, wenn sie vorhanden sind, die Scheiben von innen rausschlagen.
AHO schrieb das schon, wenn mehrere, wird gerne gemacht, übereinander gelegt werden verklemmen die.

Gruß Klaus


Geht auch super ohne Deckel abnehmen. einfach eine passende Holzschraube nehmen die im Durchmesser gerade so die Dichtungen "mitnimmt".
Gruß Frank


Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert.... Oskar Wilde

Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
OT Stretchpartisane Bild

Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 12756
Artikel: 1
Themen: 181
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 55


Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste