Mein 1. Oldtimer

Fragen zu bestimmten Modellen?!

Moderator: Moderatoren

Mein 1. Oldtimer

Beitragvon RonjaRubin » 12. April 2017 14:33

...gekauft, ein Eisenschwein, ne Emme, laut Rahmennummer MZ ES 175/2, Motor vermutlich 250/2, vermute ich wegen der Nase am Zylinder hinten.

BJ müsste laut Nummer und eurer Liste (die hier von euch gepflegt wird, vielen Dank dafür) zwischen 1967 und1970 sein, welcher Motor es genau ist, wird sich beim zerlegen noch zeigen, mit dem Durchmesser der Bohrung. Papiere fehlen leider, jedoch eine Trophy ist die alte Dame mit Sicherheit nicht und damit also ziemlich mein Alter :biggrin:  

Der vordere Kotflügel ist nicht original, der hintere weiß ich noch nicht, die Blinker stimmen nicht und die Hupen links und rechts auch nicht (woher die wohl sind?)

Heute wird 'se abgeholt  bis später Ronja
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Leben und leben lassen

Fuhrpark: MZ ES
Rahmen 175/2 BJ unbekannt (zwischen 1967 und 1969)
Motor ES 250/2, BJ unbekannt
Z-Kopf ES 250/3 (TS 250/0), BJ 1973

MZ ES 250/2, BJ 1967

Simson Schwalbe + Hänger
RonjaRubin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 28
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 9. April 2017 19:40
Wohnort: Berlin

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon Socke79 » 12. April 2017 14:49

Ich hab die bei Ralle stehen sehen :biggrin:
BVF, Unterbrecher und Trommelbremse!

Fuhrpark: ETZ 150 XR
Socke79

Benutzeravatar
 
Beiträge: 417
Themen: 10
Registriert: 28. Oktober 2014 09:19
Wohnort: 15569

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon RonjaRubin » 12. April 2017 15:01

Jahaaaa, er war super nett - hat mir noch ein Reparaturbuch geschenkt ;D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Leben und leben lassen

Fuhrpark: MZ ES
Rahmen 175/2 BJ unbekannt (zwischen 1967 und 1969)
Motor ES 250/2, BJ unbekannt
Z-Kopf ES 250/3 (TS 250/0), BJ 1973

MZ ES 250/2, BJ 1967

Simson Schwalbe + Hänger
RonjaRubin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 28
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 9. April 2017 19:40
Wohnort: Berlin

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon herr blümel » 12. April 2017 15:20

welcher ralle?
die zukunft liegt schon hinter uns

Fuhrpark: mz 250 1972,
herr blümel

 
Beiträge: 100
Registriert: 26. Februar 2017 15:29
Skype: herr blümel

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon Socke79 » 12. April 2017 15:24

Na IFA-Ralle aus Erkner. Kennste? :lol:
BVF, Unterbrecher und Trommelbremse!

Fuhrpark: ETZ 150 XR
Socke79

Benutzeravatar
 
Beiträge: 417
Themen: 10
Registriert: 28. Oktober 2014 09:19
Wohnort: 15569

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon herr blümel » 12. April 2017 15:28

nee,wie heißt denn die firma...einfach ifa-ralle?
die zukunft liegt schon hinter uns

Fuhrpark: mz 250 1972,
herr blümel

 
Beiträge: 100
Registriert: 26. Februar 2017 15:29
Skype: herr blümel

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon TZ250 » 12. April 2017 15:35

Die Hupen sind handelsübliche Zweiklangfanfaren gewesen. Eigentlich zwei unterschiedlich abgestimmte 6V-Serienhupen mit einem Chromgehäuse zur Schallverstärkung.
Gruß TIM





Lieber gelegentlich eine Dummheit machen als nie etwas Gescheites.

Ein bisschen doof kann man ruhig sein, Hauptsache man weiß sich zu helfen...

Kampf dem Deppenapostroph!

Fuhrpark: TeeS 250/1 umständehalber verkauft :-(
Yamaha XJ650
TZ250

Benutzeravatar
 
Beiträge: 213
Themen: 10
Bilder: 7
Registriert: 27. Januar 2008 18:15
Wohnort: Luckenwalde
Alter: 53

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon RonjaRubin » 12. April 2017 17:50

Das Eisenschwein gut festgezurrt und ab nach Hause. Der Motor gibt Rätsel auf, eine Nummer konnte ich auf die Schnelle nicht finden. Aber er lässt sich durchdrehen und hat Kompression. 
Am Kennzeichen zu erkennen: einst zugelassen im Bezirk Potsdam (erster Buchstabe) und Kreis Oranienburg (zweiter Buchstabe). Das TÜV-Siegel ist aus Plaste, gab's bis Ende der 70er Jahre. In der Farbe blau war es die letzte Plastik-Serie, von 1975 bis 1980. Kann daraus geschlossen werden, dass die Emme seitdem stillstand? Weil kein neues Prüfzeichen erfolgt ist? Und wenn noch jemand eine Idee zum Baujahr hat ich bin über jeden Hinweis dankbar !!!

-- Hinzugefügt: 12. April 2017 17:54 --

TZ250 hat geschrieben:Die Hupen sind handelsübliche Zweiklangfanfaren gewesen. Eigentlich zwei unterschiedlich abgestimmte 6V-Serienhupen mit einem Chromgehäuse zur Schallverstärkung.


Und wo gehörten sie ursprünglich ran? Also wo waren sie normalerweise verbaut? Oder waren es Zubehörteile für sämtliche Kfz Fahrzeuge?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Leben und leben lassen

Fuhrpark: MZ ES
Rahmen 175/2 BJ unbekannt (zwischen 1967 und 1969)
Motor ES 250/2, BJ unbekannt
Z-Kopf ES 250/3 (TS 250/0), BJ 1973

MZ ES 250/2, BJ 1967

Simson Schwalbe + Hänger
RonjaRubin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 28
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 9. April 2017 19:40
Wohnort: Berlin

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon Andreas » 12. April 2017 17:58

Puh. Da hast Du Dir ja wenig Arbeit an Land gezogen.
- Wir müssen hier nicht alle lieb haben. Es reicht, wenn wir die, die wir doof finden in Ruhe lassen. Ziemlich einfach. -
- Manche Leute brauchen keine Pferde, die reiten einfach auf den Fehlern anderer rum. -
- Intelligenz hilft. Immer. -
- Der Hirntod bleibt ja bei vielen Menschen jahrelang unentdeckt -
- Manchmal ist es gut, dass mich keiner Denken hören kann -
- Marvin: "Mein Papa hat ´ne Glatze und ist auch sehr schön" -

Alles wird gut ...
Bild
Bild


Bitte um Mithilfe: Liste der Rahmen/Motornummern ETS 125/150/175/250/Eskort

Fuhrpark: ETS 250/SuperElastik Gespann Bj.´71, Berliner Roller SR 59 Bj. '61, R1150GS Bj. ´01, R65 Bj. '81
Standpark: Zündapp Bergsteiger


mz-forum.com
ets250.com
familie-gruen.com
Andreas
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 19566
Artikel: 28
Themen: 802
Bilder: 118
Registriert: 15. Februar 2006 21:00
Wohnort: Solingen
Alter: 50

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon RonjaRubin » 12. April 2017 18:09

Andreas hat geschrieben:Puh. Da hast Du Dir ja wenig Arbeit an Land gezogen.


Jahaaaaaaa ;D
Wollte ich doch auch so haben :oops:

das wird jetzt echt spannend: wie die Substanz? was ist noch zu gebrauchen? und vor allem: was macht das Herz? Der motor. Wie sehen Kolben und Innenzylinder aus?
Und wie geht es weiter? Farbe usw. Was kommt bei raus?

Spaaaaaannend !!!!!!! :ja:
Leben und leben lassen

Fuhrpark: MZ ES
Rahmen 175/2 BJ unbekannt (zwischen 1967 und 1969)
Motor ES 250/2, BJ unbekannt
Z-Kopf ES 250/3 (TS 250/0), BJ 1973

MZ ES 250/2, BJ 1967

Simson Schwalbe + Hänger
RonjaRubin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 28
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 9. April 2017 19:40
Wohnort: Berlin

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon Marwin87 » 12. April 2017 18:10

Andreas hat geschrieben:Puh. Da hast Du Dir ja wenig Arbeit an Land gezogen.

Naja der nächste Winter kommt bald. :twisted:

Aber ansonsten viel Spaß mit der emme! :wink:
++Aus technischen Gründen befindet sich meine Signatur auf der Rückseite meines Beitrags++
++Die STVO behindert meinen Fahrstil !!!++

Fuhrpark: Etz 250 Bj 86, Ardie Jubiläumsmodell Bj 29,Star,Schwalbe,sr2,Etz 250 Bj 87, HP 400,SAAB 95, B1000 Bus NVA,Citroën GSA Pallas,Isetta,Messerschmitt Kabinenroller,Kinderquat:-), BMW E32, Etz 250 Gespann, BMW F 650, S50 Bj 1978
Marwin87

Benutzeravatar
 
Beiträge: 515
Themen: 13
Bilder: 1
Registriert: 24. Januar 2013 09:59
Wohnort: Zwickau Oberplanitz
Alter: 30

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon smokiebrandy » 12. April 2017 18:15

...darf man fragen was du bekommen hast , dafür dass du den Trauerfall vom Hof geschafft hast...? :mrgreen:
Es wurde schon alles gesagt,
nur noch nicht von jedem...

(Karl Valentin)
Teilnehmer der Wolfsschanzentour 2012, 2013 , 2014 , 2015 , 2017
Besucher am Schlagbaum der EU Aussengrenze 2013 / erkennungsdienstlich behandelt , 2017 eingebucht im Netz RU
Mitglied Nr. 081 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ecklampenschweinsympathisant
Sandbüschel-Lichtausknipser 2014/2016


OT-Partisanen-Zitteraal
Der Vollstrecker
___________________
Bild



Gruß aus dem Ostbüro der OT-Partisanen in Zittau , Renè

Fuhrpark: ETZ 150 Bj.1990 rot !, Abgang 15.08.2012
ETZ 250 Bj.1982 rot !,
MUZ Skorpion 660 Bj. 96 rot!,
MZ ES 250/2 Gespann Bj.69 rot !

........................................
Opel Astra G 2.2 nicht rot sondern blau!
ETZ 251 im Aufbau... grün
smokiebrandy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7304
Themen: 38
Bilder: 39
Registriert: 23. Juli 2008 17:55
Wohnort: Zittau
Alter: 49

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon RonjaRubin » 12. April 2017 18:33

smokiebrandy hat geschrieben:...darf man fragen was du bekommen hast , dafür dass du den Trauerfall vom Hof geschafft hast...? :mrgreen:


Ein wehmütig Herz und Tränen in den Augen :mrgreen:
Leben und leben lassen

Fuhrpark: MZ ES
Rahmen 175/2 BJ unbekannt (zwischen 1967 und 1969)
Motor ES 250/2, BJ unbekannt
Z-Kopf ES 250/3 (TS 250/0), BJ 1973

MZ ES 250/2, BJ 1967

Simson Schwalbe + Hänger
RonjaRubin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 28
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 9. April 2017 19:40
Wohnort: Berlin

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon MZ-Oldi » 12. April 2017 18:36

Hallo,
die Hupen sind ganz normales Zubehör. Die gab es in 6 und 12 V. Das mit den Plastesiegeln für die techn. Kontrolle kann nicht stimmen. Es gab in den 80ern auch noch mal eine kurze Zeit welche. Müsste so 87/88 gewesen sein. Mein S100 hatte in dieser Zeit so ein Plastedings bekommen.

MZ-Oldi

Fuhrpark: ETZ 250/ Bj 1984, ETZ 250A/Bj 1988,TS 250/1F/Bj.1976, UAZ-31512-01, CT6-2w, KR51/1
Fortschritt E 930, Skoda Octavia II
MZ-Oldi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 402
Themen: 25
Bilder: 9
Registriert: 11. Juli 2010 12:07
Wohnort: Bördeaue
Alter: 54

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon RonjaRubin » 12. April 2017 18:40

Marwin87 hat geschrieben:
Andreas hat geschrieben:Puh. Da hast Du Dir ja wenig Arbeit an Land gezogen.

Naja der nächste Winter kommt bald. :twisted:

Aber ansonsten viel Spaß mit der emme! :wink:


Und die nächsten Regentage... Ostern wird ja mal richtig besch... Mopped fahren fällt da aus :evil:
aber genau das richtige Wetter um in der beheizten Garage meine Emme zu "verwöhnen" ;D

-- Hinzugefügt: 12. April 2017 18:46 --

MZ-Oldi hat geschrieben:Hallo,
die Hupen sind ganz normales Zubehör. Die gab es in 6 und 12 V. Das mit den Plastesiegeln für die techn. Kontrolle kann nicht stimmen. Es gab in den 80ern auch noch mal eine kurze Zeit welche. Müsste so 87/88 gewesen sein. Mein S100 hatte in dieser Zeit so ein Plastedings bekommen.

MZ-Oldi


Ah, ok ... den Hinweis zu den Plastik Plaketten habe ich mehrfach im Netz, nicht nur bei bei http://www.Kennzeichen.de gefunden ??? Aber jeder der die Zeit selbst erlebt hat, muss es besser wissen :ja:

-- Hinzugefügt: 12. April 2017 18:50 --

MZ-Oldi hat geschrieben:Hallo,
die Hupen sind ganz normales Zubehör. Die gab es in 6 und 12 V. Das mit den Plastesiegeln für die techn. Kontrolle kann nicht stimmen. Es gab in den 80ern auch noch mal eine kurze Zeit welche. Müsste so 87/88 gewesen sein. Mein S100 hatte in dieser Zeit so ein Plastedings bekommen.

MZ-Oldi


Kannst du mir sagen wie oft die technische Kontrolle erneuert werden musste? Ist meine blaue Plakette ein Hinweis darauf dass meine Emme ab den 80ern nicht mehr gefahren wurde da die technische Kontrolle nicht erneuert wurde?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Leben und leben lassen

Fuhrpark: MZ ES
Rahmen 175/2 BJ unbekannt (zwischen 1967 und 1969)
Motor ES 250/2, BJ unbekannt
Z-Kopf ES 250/3 (TS 250/0), BJ 1973

MZ ES 250/2, BJ 1967

Simson Schwalbe + Hänger
RonjaRubin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 28
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 9. April 2017 19:40
Wohnort: Berlin

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon herr blümel » 12. April 2017 19:16

smokiebrandy hat geschrieben:...darf man fragen was du bekommen hast , dafür dass du den Trauerfall vom Hof geschafft hast...? :mrgreen:



der war leider gut
die zukunft liegt schon hinter uns

Fuhrpark: mz 250 1972,
herr blümel

 
Beiträge: 100
Registriert: 26. Februar 2017 15:29
Skype: herr blümel

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon CJ » 12. April 2017 19:51

Mutig, mutig sag ich mal. Aber herzlich willkommen hier. :D
RonjaRubin hat geschrieben:...Am Kennzeichen zu erkennen: einst zugelassen im Bezirk Potsdam (erster Buchstabe) und Kreis Oranienburg (zweiter Buchstabe)...

Allerdings stammt das Kennzeichen aus dem Kreis Belzig, nicht Oranienburg. Du hast sicher bei wikipedia gegoogelt. Was da über das Buchstabenpaar DO angegeben ist bezieht sich auf dreistellige Kennzeichen (die es für Motorräder nicht gab) und damit nicht auf Motorräder.

@MZ-Oldie
MZ-Oldi hat geschrieben:...Das mit den Plastesiegeln für die techn. Kontrolle kann nicht stimmen. Es gab in den 80ern auch noch mal eine kurze Zeit welche....

Das würde mich mal interessieren. Die TGL 15653/01 wurde im November 1982 geändert und sah keine Aufnahmelöcher für die Prägemarken mehr vor. Und wie wir wissen waren TGL, anders als heute DIN, kein Anhalt sondern 100% verbindlich. Ich kann mir schlecht vorstellen, dass Präge- und Klebemarken (um dem Ruf gerecht zu werden, offiziell Bestätigungsmarken :mrgreen: ) parallel verwendet wurden. Habe ich auch so nicht in Erinnerung.
Zuletzt geändert von CJ am 12. April 2017 19:59, insgesamt 1-mal geändert.
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 820
Themen: 11
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 17:44
Wohnort: Oboom

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon P-J » 12. April 2017 19:55

Da hat sich einer richtig viel Arbeit angelacht aber nachher kann man zumindest sagern das mans selbst gemacht hat. Immer fleissig Fotos von der Restauration machen, das sind später sehr schöne Erinnerungen.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 9987
Themen: 109
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon herr blümel » 12. April 2017 20:04

auch wieviel du so reingesteckt hast,wäre mal interessant
aber man merkt dir die freude an,deshalb
viel freude und gutes gelingen
die zukunft liegt schon hinter uns

Fuhrpark: mz 250 1972,
herr blümel

 
Beiträge: 100
Registriert: 26. Februar 2017 15:29
Skype: herr blümel

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon P-J » 12. April 2017 20:06

herr blümel hat geschrieben:auch wieviel du so reingesteckt hast,wäre mal interessant


Das kehrt man besser unter den Mantel des Schweigens denn sonst erschreckt man sich selbst. :shock:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 9987
Themen: 109
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon herr blümel » 12. April 2017 20:07

ich habe sogar buch geführt
die zukunft liegt schon hinter uns

Fuhrpark: mz 250 1972,
herr blümel

 
Beiträge: 100
Registriert: 26. Februar 2017 15:29
Skype: herr blümel

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon P-J » 12. April 2017 20:14

herr blümel hat geschrieben:ich habe sogar buch geführt
und wo biste gelandet? Allein für Teile ists vermutlich soviel wie das ganze im endefekt nicht wert ist ganz zu schweigen von Fremdarbeiten wie Strahlen und lackieren oder was man halt sonst nicht selber machen kann. Wenn man dann nur 5€ an Lohn Pro Std für sich selbst zahlen müsste................... :shock: auch du lieber Gott.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 9987
Themen: 109
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon schwammepaul » 12. April 2017 20:16

Na dann maximale Erfolge !! Lass uns teilhaben an den Fortschritten !!
Bild

Fuhrpark: .
schwammepaul

------ Titel -------
Treffen Sosa 2008 Organisator
Treffen Sosa 2009 Organisator
 
Beiträge: 2759
Themen: 66
Bilder: 0
Registriert: 21. Februar 2006 13:56
Wohnort: Sosa

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon Lorchen » 12. April 2017 20:36

Mein Beileid. :mrgreen: Da hätte ich mal gerne die Nummern gewußt. Rahmennummer rechts hinten an der Schutzblechbefestigung.
P8187059.JPG
Motornummer rechts oben am Gehäuse.
P4112734.JPG
Welcher Zylinder verbaut ist, sieht man am kleinen Anguß rechts zwischen den Kühlrippen Nähe Auslaß.
P8187057.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 74, TS 125 Bj. 83, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 28633
Artikel: 1
Themen: 198
Bilder: 44
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 48

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon RonjaRubin » 12. April 2017 20:43

P-J hat geschrieben:Da hat sich einer richtig viel Arbeit angelacht aber nachher kann man zumindest sagern das mans selbst gemacht hat. Immer fleissig Fotos von der Restauration machen, das sind später sehr schöne Erinnerungen.


Genau so sehe ich das auch ;D

-- Hinzugefügt: 12. April 2017 20:46 --

herr blümel hat geschrieben:auch wieviel du so reingesteckt hast,wäre mal interessant
aber man merkt dir die freude an,deshalb
viel freude und gutes gelingen


Ja genau, wieviel ich reinstecke interessiert mich auch, bin auch schon dabei aufzuschreiben, vielen daaaaank :D
Leben und leben lassen

Fuhrpark: MZ ES
Rahmen 175/2 BJ unbekannt (zwischen 1967 und 1969)
Motor ES 250/2, BJ unbekannt
Z-Kopf ES 250/3 (TS 250/0), BJ 1973

MZ ES 250/2, BJ 1967

Simson Schwalbe + Hänger
RonjaRubin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 28
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 9. April 2017 19:40
Wohnort: Berlin

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon Spass77 » 12. April 2017 20:59

Auweia :/ So viel Aufwand für ein Hanbuch? :)
Und dann ist es auch noch das falsche.:/

Fuhrpark: Mz Es 150/1,Mz Es 250/2, Mz Es 175/0, Mz Es 175/1, Mz Es 175/2, Mz Etz 150, Pannonia TLF Deluxe mit Dunabeiwagen, Simson Spatz, Simson Sr2, KX500, MZ RT 125/2, MZ ES 125/1, Pannonia TLt, ZXR750L
Spass77

 
Beiträge: 328
Themen: 20
Bilder: 5
Registriert: 27. April 2013 10:01
Wohnort: Leipzig u Sangerhausen
Alter: 40

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon RonjaRubin » 12. April 2017 21:04

Lorchen hat geschrieben:Mein Beileid. :mrgreen: Da hätte ich mal gerne die Nummern gewußt. Rahmennummer rechts hinten an der Schutzblechbefestigung.
P8187059.JPG
Motornummer rechts oben am Gehäuse.
P4112734.JPG
Welcher Zylinder verbaut ist, sieht man am kleinen Anguß rechts zwischen den Kühlrippen Nähe Auslaß.
P8187057.JPG


Gerne, weil?
Die Rahmennummer kann ich eindeutig zuordnen, hatte ich schon geschrieben: 175/2
Die Motornummer habe ich jetzt auch gefunden (aber noch nicht die an den Kühlrippen), mit der Nummer komme ich überhaupt nicht weiter, wer hat da noch einen Tipp??? Ein 250er wird es wohl sein, aber welcher? Auch mit Etz oder es/01 komme ich nicht weiter :(

-- Hinzugefügt: 12. April 2017 21:05 --

Spass77 hat geschrieben:Auweia :/ So viel Aufwand für ein Hanbuch? :)
Und dann ist es auch noch das falsche.:/


Der war gut lol :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Leben und leben lassen

Fuhrpark: MZ ES
Rahmen 175/2 BJ unbekannt (zwischen 1967 und 1969)
Motor ES 250/2, BJ unbekannt
Z-Kopf ES 250/3 (TS 250/0), BJ 1973

MZ ES 250/2, BJ 1967

Simson Schwalbe + Hänger
RonjaRubin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 28
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 9. April 2017 19:40
Wohnort: Berlin

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon CJ » 12. April 2017 21:35

RonjaRubin hat geschrieben:..Kannst du mir sagen wie oft die technische Kontrolle erneuert werden musste? Ist meine blaue Plakette ein Hinweis darauf dass meine Emme ab den 80ern nicht mehr gefahren wurde da die technische Kontrolle nicht erneuert wurde?

Also bis 83 sollte das mit blauer Plakette kein Problem gewesen sein. Wie es dann weiterging müßte man noch mal suchen. Fest steht dass das Ganze nicht sooo verbissen gesehen wurde, schon aus ökonomischen Gründen, wie vergleichsweise heute die HU.
KFT 80-10.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 820
Themen: 11
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 17:44
Wohnort: Oboom

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon herr blümel » 12. April 2017 22:09

P-J hat geschrieben:
herr blümel hat geschrieben:ich habe sogar buch geführt
und wo biste gelandet? Allein für Teile ists vermutlich soviel wie das ganze im endefekt nicht wert ist ganz zu schweigen von Fremdarbeiten wie Strahlen und lackieren oder was man halt sonst nicht selber machen kann. Wenn man dann nur 5€ an Lohn Pro Std für sich selbst zahlen müsste................... :shock: auch du lieber Gott.


ich habe mir selber keinen lohn gezahlt
mir hats spaß gemacht
wenn ich es jetzt richtig im kopf habe,waren es ca. 25€ weniger,als sie 1972 in OM gekostet hat
nur den grüßten faktor habe ich vernachlässigt....das bier
bie
die zukunft liegt schon hinter uns

Fuhrpark: mz 250 1972,
herr blümel

 
Beiträge: 100
Registriert: 26. Februar 2017 15:29
Skype: herr blümel

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon RonjaRubin » 12. April 2017 22:13

Mein erstes Resümee:

- Stoßdämpfer erledigt
- Auspuff von innen verrottet
- Lima sieht grauenhaft aus
- Batterie fehlt :lol:
- Lüsterklemmen wurden verbaut :shock: die gesamte Elektrik habe ich abgeknipst, da verlege ich einen neuen Kabelbaum

Aber
- Grundsubstanz ist gut
- alles angerostet, nichts durchgerostet
- der Rahmen hat keine Macke oder wurde geschweißt
- Gänge schalten
- der Motor dreht, hat Kompression, die Kolben und der zylinderschaft sehen so gut aus, die brauchen nicht gewechselt oder gehont zu werden Juhuuuuuuuuu ;D
- Durchmesser der Bohrung ist 70 mm damit eine 250 ccm aber fraglich ist immernoch welcher Motor/BJ ????

Die Bezeichnung 250/2 habe ich noch gefunden, siehe Foto, sie befindet sich jedoch am Vergaser, hat das eine Bedeutung für den Motor oder das Baujahr?

Das kettengehäuse ist aus Alu, kann mir jemand sagen ob sich daraus Rückschlüsse auf das Baujahr ziehen lassen? Waren die Gehäuse nicht hauptsächlich aus Plastik?

Und ich bin platt und müde aber glücklich :tongue:

-- Hinzugefügt: 12. April 2017 22:16 --

herr blümel hat geschrieben:
P-J hat geschrieben:
herr blümel hat geschrieben:ich habe sogar buch geführt
und wo biste gelandet? Allein für Teile ists vermutlich soviel wie das ganze im endefekt nicht wert ist ganz zu schweigen von Fremdarbeiten wie Strahlen und lackieren oder was man halt sonst nicht selber machen kann. Wenn man dann nur 5€ an Lohn Pro Std für sich selbst zahlen müsste................... :shock: auch du lieber Gott.




ich habe mir selber keinen lohn gezahlt
mir hats spaß gemacht
wenn ich es jetzt richtig im kopf habe,waren es ca. 25€ weniger,als sie 1972 in OM gekostet hat
nur den grüßten faktor habe ich vernachlässigt....das bier
bie


Das Bier lach :lol:
Ja, ist nicht zu unterschätzen habe ich heute auch, drei von weggeatmet
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Leben und leben lassen

Fuhrpark: MZ ES
Rahmen 175/2 BJ unbekannt (zwischen 1967 und 1969)
Motor ES 250/2, BJ unbekannt
Z-Kopf ES 250/3 (TS 250/0), BJ 1973

MZ ES 250/2, BJ 1967

Simson Schwalbe + Hänger
RonjaRubin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 28
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 9. April 2017 19:40
Wohnort: Berlin

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon herr blümel » 12. April 2017 22:30

dreie nur? ich hätte mir erstmal die klatsche gegeben
die zukunft liegt schon hinter uns

Fuhrpark: mz 250 1972,
herr blümel

 
Beiträge: 100
Registriert: 26. Februar 2017 15:29
Skype: herr blümel

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon RonjaRubin » 12. April 2017 22:37

herr blümel hat geschrieben:dreie nur? ich hätte mir erstmal die klatsche gegeben


Lach - ach was, sah zuerst viel schlimmer aus als es jetzt tatsächlich ist, ich bin positiv überrascht :tongue:

-- Hinzugefügt: 12. April 2017 22:47 --

Feierabend
habe noch den vorderen Kotflügel bei 3-2-1 ergattert und 5 Liter kaltreiniger für das Wochenende bestellt :mrgreen:
Und auch eine große Dose handwasch-Paste (unsichtbarer Handschuh), mehr Dreck an den Fingern geht nicht :roll:
War ein aufregender Tag, wünsche ne jute nacht und Grüße von Ronja --> kaputt aber happy :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Leben und leben lassen

Fuhrpark: MZ ES
Rahmen 175/2 BJ unbekannt (zwischen 1967 und 1969)
Motor ES 250/2, BJ unbekannt
Z-Kopf ES 250/3 (TS 250/0), BJ 1973

MZ ES 250/2, BJ 1967

Simson Schwalbe + Hänger
RonjaRubin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 28
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 9. April 2017 19:40
Wohnort: Berlin

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon martini mz » 12. April 2017 22:51

Hallo
Ich habe sie auch lange bei Kleinanzeigen beobachtet
Und mich aber für eine Rundlampe es 250/0 entschieden
Der Preis der dastand war eigentlich ok
Aber sicher hast du noch etwas gehandelt
Ich sehe das nicht so verbissen
Schutzblech vorne ist billig
Der Rest ist soweit da
Alles gut
Das schaffst du

Fuhrpark: MZ ES 175 1961
martini mz

 
Beiträge: 662
Themen: 101
Registriert: 16. November 2008 19:40
Wohnort: Cottbus
Alter: 35

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon Socke79 » 13. April 2017 07:18

Und nach dem Sandstrahlen sieht die Welt schon ganz anders aus :biggrin:
BVF, Unterbrecher und Trommelbremse!

Fuhrpark: ETZ 150 XR
Socke79

Benutzeravatar
 
Beiträge: 417
Themen: 10
Registriert: 28. Oktober 2014 09:19
Wohnort: 15569

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon Lorchen » 13. April 2017 08:55

Das ist der 19PS-Motor einer ES 250/2.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 74, TS 125 Bj. 83, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 28633
Artikel: 1
Themen: 198
Bilder: 44
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 48

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon Martin H. » 13. April 2017 09:35

RonjaRubin hat geschrieben:Jahaaaa, er war super nett - hat mir noch ein Reparaturbuch geschenkt ;D

Wie schon festgestellt wurde - das Falsche. 8)
Aber macht nix, es gibt (fast) alles bei http://www.miraculis.de/aw/mz/mz.html zum downloaden.
Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

Pflegekammer jetzt!

ICH WILL PFLEGE

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

ZAHLEN - DATEN - FAKTEN

Ich bin nicht lustig. Ich bin autoritär und undemokratisch - so! (Lorchen 2011)

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 11330
Artikel: 7
Themen: 119
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 14:20
Wohnort: 92348
Alter: 47

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon emme33 » 13. April 2017 10:06

Viel Spaß bei deinem Projekt und Willkommen hier, da gibt es an der Elektrik ja auch noch einiges zu machen. :zisch: :respekt: das ist aber glaube ich das kleinste Problem.
Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen. Dietrich Bonhoeffer Bild

Fuhrpark: MZ ETZ 250, Bj. 1984, S 51B Bj.1988
MZ TS 250-250/1 Bj. 1973 im Aufbau
emme33

Benutzeravatar
 
Beiträge: 527
Themen: 12
Bilder: 15
Registriert: 19. September 2014 12:18
Wohnort: Walbeck
Alter: 51

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon RonjaRubin » 14. April 2017 05:53

martini mz hat geschrieben:Hallo
Ich habe sie auch lange bei Kleinanzeigen beobachtet
Und mich aber für eine Rundlampe es 250/0 entschieden
Der Preis der dastand war eigentlich ok
Aber sicher hast du noch etwas gehandelt
Ich sehe das nicht so verbissen
Schutzblech vorne ist billig
Der Rest ist soweit da
Alles gut
Das schaffst du


Danke für deinen Zuspruch ...da habe ich ja Glück gehabt, dass du die alte Dame nicht genommen hast. Sie stand schon länger drinne... viele waren abgeschreckt oder einige, die da waren, wollten die emme quasi geschenkt haben. Ich habe weniger als die Hälfte des angebotenen Preises bezahlt und bin damit mehr als zufrieden :ja: insbesondere jetzt, da ich weiß, dass der Rahmen und der Motor gut ist, das war meine größte Sorge. Da du auch eine neue hast, wünsche ich dir ebenfalls so viel Spaß wie ich es gerade habe :wohoo:

-- Hinzugefügt: 14. April 2017 05:56 --

Socke79 hat geschrieben:Und nach dem Sandstrahlen sieht die Welt schon ganz anders aus :biggrin:


Ohhhhhh jaaaaaaaa, dann wird die alte Dame hübsch gemacht :biggrin:

-- Hinzugefügt: 14. April 2017 06:00 --

Lorchen hat geschrieben:Das ist der 19PS-Motor einer ES 250/2.


Ich denke eher es ist ein TS Motor, einer der ersten ab 1973, wegen der Aufhängung, die ersten TS Motoren hatten eine freischwingende aufhängung und genau diese zwei Nasen für die Aufhängung hat mein motor auch, auch die Anordnung der Rippen am Kopf und Zylinder, mit der Aussparrung hinten, passt.

-- Hinzugefügt: 14. April 2017 06:06 --

emme33 hat geschrieben:Viel Spaß bei deinem Projekt und Willkommen hier, da gibt es an der Elektrik ja auch noch einiges zu machen. :zisch: :respekt: das ist aber glaube ich das kleinste Problem.


Danke für deinen willkommensgruß, ich habe noch einiges zu tun, da hast du recht ;D
Probleme sehe ich noch gar nicht, der teilemarkt (alt und neu) ist sehr gut gefüllt, vielleicht dass es phasen geben wird, wo es mehr in den Geldbeutel geht... dann wird halt pausiert, ich habe Zeit :ja: als zeitlichen Rahmen habe ich mir ein bis höchstens zwei Jahre gesetz, wenn es 3 werden ist auch nicht schlimm...

-- Hinzugefügt: 14. April 2017 06:35 --

O.P. geglückt, gestern das Herz entnommen, nun ist sie nackig und alle Tatsachen liegen auf dem Tisch ;D
Beim Dreck abkratzen gingen mir erste Farbgebungen durch den Kopf, klassisch blau/weiß oder gewagt schwarz/glänzend mit braunen Einzelsitzen... habe ich schon erwähnt, dass ich eigentlich ein Gespann haben wollte? Mein Herzenswunsch war nicht nur einen Oldtimer zu restaurieren, sondern auch ein Gespann. Der Markt gab in den letzten Wochen jedoch nichts her, was in Qualität und Preis-Leistungsverhältnis angemessen war ( mit genug Rost für mich ;D) also kurz gesagt, geplant ist (derzeit, ich denke mal, meine Planungen werden noch öfters mal hin und hergehen :oops: ) sie als Solomaschine gespanntauglich zu machen und irgendwann einen schönen rostigen SW zu ergattern zum wieder herrichten :ja:

-- Hinzugefügt: 14. April 2017 06:40 --



-- Hinzugefügt: 14. April 2017 06:49 --

Interessiert habe ich gestern den Vergaser geöffnet -
eigentlich interessiert er mich ja noch nicht, weil ich zuerst den Motor wieder hübsch machen möchte :mrgreen:
Der Schwimmer ist kaputt und er ist versifft, schnell wieder zugemacht und ab in die (Warte-) Kiste... ;D
Luft habe ich gestern bei den Reifen aufgepumpt, beide Schläuche sind noch dicht, rollern kann ich schon mal :lach:
Nebenbei habe ich das Nummernschild auf eine Holzplatte gebracht, das kommt an die Wand, ist ja wohl mal klar, so ein Schätzchen muss gewürdigt werden :ja:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Leben und leben lassen

Fuhrpark: MZ ES
Rahmen 175/2 BJ unbekannt (zwischen 1967 und 1969)
Motor ES 250/2, BJ unbekannt
Z-Kopf ES 250/3 (TS 250/0), BJ 1973

MZ ES 250/2, BJ 1967

Simson Schwalbe + Hänger
RonjaRubin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 28
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 9. April 2017 19:40
Wohnort: Berlin

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon CJ » 14. April 2017 07:55

RonjaRubin hat geschrieben:
Lorchen hat geschrieben:Das ist der 19PS-Motor einer ES 250/2.

Ich denke eher es ist ein TS Motor, einer der ersten ab 1973, wegen der Aufhängung, die ersten TS Motoren hatten eine freischwingende aufhängung und genau diese zwei Nasen für die Aufhängung hat mein motor auch, auch die Anordnung der Rippen am Kopf und Zylinder, mit der Aussparrung hinten, passt.

Wenn du dem Lorchen da nicht traust, dann schau dir den Motor von unten an. Der MM 250/2 = ES hat 2 Ölablassschrauben, der MM 250/3 = TS hat nur eine.
MM 250/2
MM 250-2.jpg

MM 250/3
MM 250-3.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 820
Themen: 11
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 17:44
Wohnort: Oboom

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon trabimotorrad » 14. April 2017 08:25

Mein lieber Herr Gesangsverein, da hast Du ja mit Riesenschritten Dich ins "Vergnügen" begeben :shock: toll, wenn da wieder jemand so was anpackt und uns fotografisch daran Teil haben lässt.
So, wie Du das bis jetzt angepackt hast, wird die Elektrik in der Tat nicht DAS Problem sein (die 6Volt-Gleichstromlichtmaschine hat auch ein Werkzeugmacher und elektrischer Laie nach genauem Studium und Hilfe vom Forum begriffen :ja: ) , ich würde mir meinen Kabelbaum von Guesi holen, oder ihn selber "stricken" - da kannst Du gleich größere Kabelquerschnitte verwenden, falls Du bei der 6Volt-Lima bleiben willst.
Viel Spaß beim weiteren zerlegen und wieder zusammen bauen :ja:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 13269
Artikel: 1
Themen: 104
Bilder: 18
Registriert: 20. Januar 2008 14:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 57

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon Sven Witzel » 14. April 2017 09:55

RonjaRubin hat geschrieben:O.P. geglückt, gestern das Herz entnommen, nun ist sie nackig und alle Tatsachen liegen auf dem Tisch ;D
Beim Dreck abkratzen gingen mir erste Farbgebungen durch den Kopf, klassisch blau/weiß oder gewagt schwarz/glänzend mit braunen Einzelsitzen... habe ich schon erwähnt, dass ich eigentlich ein Gespann haben wollte? Mein Herzenswunsch war nicht nur einen Oldtimer zu restaurieren, sondern auch ein Gespann. Der Markt gab in den letzten Wochen jedoch nichts her, was in Qualität und Preis-Leistungsverhältnis angemessen war ( mit genug Rost für mich ;D) also kurz gesagt, geplant ist (derzeit, ich denke mal, meine Planungen werden noch öfters mal hin und hergehen :oops: ) sie als Solomaschine gespanntauglich zu machen und irgendwann einen schönen rostigen SW zu ergattern zum wieder herrichten :ja:


Diesen Schritt würde ich mir sehr genau überlegen ! :biggrin:
:arrow: viewtopic.php?f=28&t=75446
Bild
OT-Paragraphenreiter

Bild
Nr. 003 bei den Rundlampen

Fuhrpark: Fuhrpark: ETS 150 Bj 72, TS 125 Bj. 78, ETZ 250A Bj 87

Standpark: ES 250 Bj.59, ES 300 Bj. 63, ES 250/2 Gespann Bj 68, ES 150 Bj 74, TS 250 Gespann Bj 75, TS 250/1 Gespannmaschine Bj 78, ETZ 250 Bj. 84

verkauft: ES 150 Bj 65, ES 150 Bj 67, ES 250/1 Bj unbekannt, RT 125/3, Bj 61, ES 175/2 Bj ca. 70
Sven Witzel

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Räuchermann
 
Beiträge: 8279
Themen: 122
Bilder: 34
Registriert: 26. März 2007 00:48
Wohnort: Herleshausen
Alter: 29

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon Lorchen » 14. April 2017 15:11

RonjaRubin hat geschrieben:
Lorchen hat geschrieben:Das ist der 19PS-Motor einer ES 250/2.


Ich denke eher es ist ein TS Motor, einer der ersten ab 1973, wegen der Aufhängung, die ersten TS Motoren hatten eine freischwingende aufhängung und genau diese zwei Nasen für die Aufhängung hat mein motor auch, auch die Anordnung der Rippen am Kopf und Zylinder, mit der Aussparrung hinten, passt.

Ach, das sehe ich jetzt erst. Gut, der Kopf ist von der TS, allerdings mit aufgebohrten Löchern, damit man die Hülsenmuttern der ES weiterverwenden kann. Der Motorblock ist eindeutig ein ES-Block für 19PS. Er hat auch die kurzen Stehbolzen der ES. Der Zylinder ist wahrscheinlich auch der 19PS-ES-Zylinder, wenn oben an der Laufbuchse kein erhöhter Bund zu sehen ist. Dann allerdings kann man den TS-Kopf nicht auf diesem Zylinder betreiben.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 74, TS 125 Bj. 83, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 28633
Artikel: 1
Themen: 198
Bilder: 44
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 48

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon flotter 3er » 14. April 2017 15:34

Abgesehen davon hatte der TS Block nicht die Angüsse für die Vergaserabdeckung....
@Ronja - wenn du dem Herrenhaufen hier mal mitteilst aus welcher Ecke du ungefähr kommst, bin ich ziemlich sicher das du mit dem Elend nicht allein gelassen wirst..... Ich würde übrigens schon einmal damit anfangen den Gepäcksträger im Rahmen mit Öl zu behandeln - denn das Ding dort rausgezogen zu bekommen wird sicher eine Herausforderung....

Ach ja - und herzlich willkommen hier.

Übrigens - Vorstellung wird immer gern gesehen und von vielen hier mitunter recht deutlich eingefordert. Das es hier ausnahmsweise nicht so ist, liegt wohl an deinem Doppel X Chromosomensatz.... :tongue:

Und im Mai ist Forumtreffen in Heiligenstadt - schon angemeldet?.... :wink:
Gruß Frank


Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert.... Oskar Wilde

Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
OT Stretchpartisane Bild

Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 12601
Artikel: 1
Themen: 179
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 55

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon RonjaRubin » 15. April 2017 08:20

Sven Witzel hat geschrieben:
RonjaRubin hat geschrieben:O.P. geglückt, gestern das Herz entnommen, nun ist sie nackig und alle Tatsachen liegen auf dem Tisch ;D
Beim Dreck abkratzen gingen mir erste Farbgebungen durch den Kopf, klassisch blau/weiß oder gewagt schwarz/glänzend mit braunen Einzelsitzen... habe ich schon erwähnt, dass ich eigentlich ein Gespann haben wollte? Mein Herzenswunsch war nicht nur einen Oldtimer zu restaurieren, sondern auch ein Gespann. Der Markt gab in den letzten Wochen jedoch nichts her, was in Qualität und Preis-Leistungsverhältnis angemessen war ( mit genug Rost für mich ;D) also kurz gesagt, geplant ist (derzeit, ich denke mal, meine Planungen werden noch öfters mal hin und hergehen :oops: ) sie als Solomaschine gespanntauglich zu machen und irgendwann einen schönen rostigen SW zu ergattern zum wieder herrichten :ja:


Diesen Schritt würde ich mir sehr genau überlegen ! :biggrin:
:arrow: viewtopic.php?f=28&t=75446


Gelesen, aber warum hast du damals abgebrochen???... das geht aus deinem Bericht nicht hervor...
Leben und leben lassen

Fuhrpark: MZ ES
Rahmen 175/2 BJ unbekannt (zwischen 1967 und 1969)
Motor ES 250/2, BJ unbekannt
Z-Kopf ES 250/3 (TS 250/0), BJ 1973

MZ ES 250/2, BJ 1967

Simson Schwalbe + Hänger
RonjaRubin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 28
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 9. April 2017 19:40
Wohnort: Berlin

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon Sven Witzel » 15. April 2017 08:38

RonjaRubin hat geschrieben:
Sven Witzel hat geschrieben:
RonjaRubin hat geschrieben:O.P. geglückt, gestern das Herz entnommen, nun ist sie nackig und alle Tatsachen liegen auf dem Tisch ;D
Beim Dreck abkratzen gingen mir erste Farbgebungen durch den Kopf, klassisch blau/weiß oder gewagt schwarz/glänzend mit braunen Einzelsitzen... habe ich schon erwähnt, dass ich eigentlich ein Gespann haben wollte? Mein Herzenswunsch war nicht nur einen Oldtimer zu restaurieren, sondern auch ein Gespann. Der Markt gab in den letzten Wochen jedoch nichts her, was in Qualität und Preis-Leistungsverhältnis angemessen war ( mit genug Rost für mich ;D) also kurz gesagt, geplant ist (derzeit, ich denke mal, meine Planungen werden noch öfters mal hin und hergehen :oops: ) sie als Solomaschine gespanntauglich zu machen und irgendwann einen schönen rostigen SW zu ergattern zum wieder herrichten :ja:


Diesen Schritt würde ich mir sehr genau überlegen ! :biggrin:
:arrow: viewtopic.php?f=28&t=75446


Gelesen, aber warum hast du damals abgebrochen???... das geht aus deinem Bericht nicht hervor...


Ist nicht abgebrochen - alles noch im werden. Aber eben auch aufwändiger als die Kiste es anfangs vermuten lässt.
Wenn dann noch wenig Zeit dazu tritt und das Boot noch immer bei unseren östlichen Nachbarn rumdümpelt, dauert es eben länger als anfangs geplant... :roll:

Deswegen ja der LSW als Zwischenlösung.
Bild
OT-Paragraphenreiter

Bild
Nr. 003 bei den Rundlampen

Fuhrpark: Fuhrpark: ETS 150 Bj 72, TS 125 Bj. 78, ETZ 250A Bj 87

Standpark: ES 250 Bj.59, ES 300 Bj. 63, ES 250/2 Gespann Bj 68, ES 150 Bj 74, TS 250 Gespann Bj 75, TS 250/1 Gespannmaschine Bj 78, ETZ 250 Bj. 84

verkauft: ES 150 Bj 65, ES 150 Bj 67, ES 250/1 Bj unbekannt, RT 125/3, Bj 61, ES 175/2 Bj ca. 70
Sven Witzel

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Räuchermann
 
Beiträge: 8279
Themen: 122
Bilder: 34
Registriert: 26. März 2007 00:48
Wohnort: Herleshausen
Alter: 29

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon RonjaRubin » 15. April 2017 11:42

Lorchen hat geschrieben:
RonjaRubin hat geschrieben:
Lorchen hat geschrieben:Das ist der 19PS-Motor einer ES 250/2.


Ich denke eher es ist ein TS Motor, einer der ersten ab 1973, wegen der Aufhängung, die ersten TS Motoren hatten eine freischwingende aufhängung und genau diese zwei Nasen für die Aufhängung hat mein motor auch, auch die Anordnung der Rippen am Kopf und Zylinder, mit der Aussparrung hinten, passt.

Ach, das sehe ich jetzt erst. Gut, der Kopf ist von der TS, allerdings mit aufgebohrten Löchern, damit man die Hülsenmuttern der ES weiterverwenden kann. Der Motorblock ist eindeutig ein ES-Block für 19PS. Er hat auch die kurzen Stehbolzen der ES. Der Zylinder ist wahrscheinlich auch der 19PS-ES-Zylinder, wenn oben an der Laufbuchse kein erhöhter Bund zu sehen ist. Dann allerdings kann man den TS-Kopf nicht auf diesem Zylinder betreiben.


Ja genau, das isses, jetzt haben wir es, ich habe die Bezeichnungen beide jetzt auch gefunden: Zylinder 250/2, Kopf 250/3.

Und nun? Du schreibst das geht nicht kann ich mir gut vorstellen, das gibt ja einen Kompressionsverlust, aber irgendwie wird das damals gegangen sein. Das heißt jetzt einen neuen Kopf, passend zur 250/2 oder?

-- Hinzugefügt: 15. April 2017 11:45 --

trabimotorrad hat geschrieben:Mein lieber Herr Gesangsverein, da hast Du ja mit Riesenschritten Dich ins "Vergnügen" begeben :shock: toll, wenn da wieder jemand so was anpackt und uns fotografisch daran Teil haben lässt.
So, wie Du das bis jetzt angepackt hast, wird die Elektrik in der Tat nicht DAS Problem sein (die 6Volt-Gleichstromlichtmaschine hat auch ein Werkzeugmacher und elektrischer Laie nach genauem Studium und Hilfe vom Forum begriffen :ja: ) , ich würde mir meinen Kabelbaum von Guesi holen, oder ihn selber "stricken" - da kannst Du gleich größere Kabelquerschnitte verwenden, falls Du bei der 6Volt-Lima bleiben willst.
Viel Spaß beim weiteren zerlegen und wieder zusammen bauen :ja:


Danke...und die Lima habe ich gestern rausgeschmissen, ich steige auf 12 Volt um

-- Hinzugefügt: 15. April 2017 11:52 --

Sven Witzel hat geschrieben:
RonjaRubin hat geschrieben:
Sven Witzel hat geschrieben:
RonjaRubin hat geschrieben:O.P. geglückt, gestern das Herz entnommen, nun ist sie nackig und alle Tatsachen liegen auf dem Tisch ;D
Beim Dreck abkratzen gingen mir erste Farbgebungen durch den Kopf, klassisch blau/weiß oder gewagt schwarz/glänzend mit braunen Einzelsitzen... habe ich schon erwähnt, dass ich eigentlich ein Gespann haben wollte? Mein Herzenswunsch war nicht nur einen Oldtimer zu restaurieren, sondern auch ein Gespann. Der Markt gab in den letzten Wochen jedoch nichts her, was in Qualität und Preis-Leistungsverhältnis angemessen war ( mit genug Rost für mich ;D) also kurz gesagt, geplant ist (derzeit, ich denke mal, meine Planungen werden noch öfters mal hin und hergehen :oops: ) sie als Solomaschine gespanntauglich zu machen und irgendwann einen schönen rostigen SW zu ergattern zum wieder herrichten :ja:


Diesen Schritt würde ich mir sehr genau überlegen ! :biggrin:
:arrow: viewtopic.php?f=28&t=75446


Gelesen, aber warum hast du damals abgebrochen???... das geht aus deinem Bericht nicht hervor...


Ist nicht abgebrochen - alles noch im werden. Aber eben auch aufwändiger als die Kiste es anfangs vermuten lässt.
Wenn dann noch wenig Zeit dazu tritt und das Boot noch immer bei unseren östlichen Nachbarn rumdümpelt, dauert es eben länger als anfangs geplant... :roll:

Deswegen ja der LSW als Zwischenlösung.


Ja passiert, das alles ein bisschen länger dauert oder auch viel kostenintensiver werden wird... oder das mal andere Dinge im Vordergrund rücken, aber ich habe Zeit, so alt fühle ich mich noch nicht ;D und es bleibt mein Hobby, ich muss damit nicht mein Geld verdienen :P

Schöööön, dass du noch am Ball geblieben bist !!!!!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Leben und leben lassen

Fuhrpark: MZ ES
Rahmen 175/2 BJ unbekannt (zwischen 1967 und 1969)
Motor ES 250/2, BJ unbekannt
Z-Kopf ES 250/3 (TS 250/0), BJ 1973

MZ ES 250/2, BJ 1967

Simson Schwalbe + Hänger
RonjaRubin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 28
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 9. April 2017 19:40
Wohnort: Berlin

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon Lorchen » 15. April 2017 11:56

RonjaRubin hat geschrieben:Das heißt jetzt einen neuen Kopf, passend zur 250/2 oder?

Ja, und zwar den mit den zwei parallelen Mittelrippen.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 74, TS 125 Bj. 83, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 28633
Artikel: 1
Themen: 198
Bilder: 44
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 48

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon RonjaRubin » 15. April 2017 12:00

flotter 3er hat geschrieben:Abgesehen davon hatte der TS Block nicht die Angüsse für die Vergaserabdeckung....

Mein block ist es, nur mein Kopf nicht :shock: was nun?
neuer Kopf?


@Ronja - wenn du dem Herrenhaufen hier mal mitteilst aus welcher Ecke du ungefähr kommst, bin ich ziemlich sicher das du mit dem Elend nicht allein gelassen wirst.....

Berlin :)

Ich würde übrigens schon einmal damit anfangen den Gepäcksträger im Rahmen mit Öl zu behandeln - denn das Ding dort rausgezogen zu bekommen wird sicher eine Herausforderung....

das habe ich vorgestern schon getan, erkennt man das auf den Bildern nicht? einfach mit WD40 eingesprüht, 5 Minuten gewartet und - da habe ich Glück gehabt - ruckzuck war er raus

Ach ja - und herzlich willkommen hier.

daaaaaanke

Übrigens - Vorstellung wird immer gern gesehen und von vielen hier mitunter recht deutlich eingefordert. Das es hier ausnahmsweise nicht so ist, liegt wohl an deinem Doppel X Chromosomensatz.... :tongue:

mache ich doch gerne, eine Vorstellung, nur wo? Hier in diesem Bericht?

Und im Mai ist Forumtreffen in Heiligenstadt - schon angemeldet?....

bisher noch nicht :wink:

-- Hinzugefügt: 15. April 2017 12:01 --

Lorchen hat geschrieben:
RonjaRubin hat geschrieben:Das heißt jetzt einen neuen Kopf, passend zur 250/2 oder?

Ja, und zwar den mit den zwei parallelen Mittelrippen.


Tipps, wo ich den her bekomme oder einfach gucken und auf eine günstige Gelegenheit warten?

-- Hinzugefügt: 15. April 2017 12:16 --

Gestern habe ich den großen Waschtag gemacht, mit Benzin und kaltreiniger gewaschen gewaschen gewaschen... draußen abgespritzt und dann sagte mein Mann " Pack den Block und den Kopf doch in den Geschirrspüler" :shock:
Das habe ich ja noch nie gehört, aber gesagt getan :mrgreen:
Hat nicht mehr viel gebracht, der war schon sehr sauber, aber ich fand das doch witzig, hat das schon mal einer gemacht? KFZ Teile im Geschirrspüler gewaschen? :biggrin:

Die Lima habe ich rausgeschmissen, ich steige auf 12 Volt um, halte ich in bezug auf Pflege/Wartung und Licht Ergebnisse für besser...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Leben und leben lassen

Fuhrpark: MZ ES
Rahmen 175/2 BJ unbekannt (zwischen 1967 und 1969)
Motor ES 250/2, BJ unbekannt
Z-Kopf ES 250/3 (TS 250/0), BJ 1973

MZ ES 250/2, BJ 1967

Simson Schwalbe + Hänger
RonjaRubin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 28
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 9. April 2017 19:40
Wohnort: Berlin

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon starke136 » 15. April 2017 12:16

RonjaRubin hat geschrieben:
Tipps, wo ich den her bekomme oder einfach gucken und auf eine günstige Gelegenheit warten?


Im Kleinazeigenbereich hier im Forum eine Suchanzeige aufgeben, findet sich fast immer jemand der das passende Teil hat :ja:
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard auf Basis TLF 250 Deluxe "Masha"
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1003
Themen: 85
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 17:44
Wohnort: Meuselbach
Alter: 25

Re: Mein 1. Oldtimer

Beitragvon RonjaRubin » 15. April 2017 12:27

Sven Witzel hat geschrieben:
RonjaRubin hat geschrieben:
Sven Witzel hat geschrieben:
RonjaRubin hat geschrieben:O.P. geglückt, gestern das Herz entnommen, nun ist sie nackig und alle Tatsachen liegen auf dem Tisch ;D
Beim Dreck abkratzen gingen mir erste Farbgebungen durch den Kopf, klassisch blau/weiß oder gewagt schwarz/glänzend mit braunen Einzelsitzen... habe ich schon erwähnt, dass ich eigentlich ein Gespann haben wollte? Mein Herzenswunsch war nicht nur einen Oldtimer zu restaurieren, sondern auch ein Gespann. Der Markt gab in den letzten Wochen jedoch nichts her, was in Qualität und Preis-Leistungsverhältnis angemessen war ( mit genug Rost für mich ;D) also kurz gesagt, geplant ist (derzeit, ich denke mal, meine Planungen werden noch öfters mal hin und hergehen :oops: ) sie als Solomaschine gespanntauglich zu machen und irgendwann einen schönen rostigen SW zu ergattern zum wieder herrichten :ja:


Diesen Schritt würde ich mir sehr genau überlegen ! :biggrin:
:arrow: viewtopic.php?f=28&t=75446


Gelesen, aber warum hast du damals abgebrochen???... das geht aus deinem Bericht nicht hervor...


Ist nicht abgebrochen - alles noch im werden. Aber eben auch aufwändiger als die Kiste es anfangs vermuten lässt.
Wenn dann noch wenig Zeit dazu tritt und das Boot noch immer bei unseren östlichen Nachbarn rumdümpelt, dauert es eben länger als anfangs geplant... :roll:

Deswegen ja der LSW als Zwischenlösung.


Den LSW finde ich auch cool :D , am liebsten würde ich es mir so bauen, dass ich beides wechseln kann LSW und SW

-- Hinzugefügt: 15. April 2017 12:28 --

starke136 hat geschrieben:
RonjaRubin hat geschrieben:
Tipps, wo ich den her bekomme oder einfach gucken und auf eine günstige Gelegenheit warten?


Im Kleinazeigenbereich hier im Forum eine Suchanzeige aufgeben, findet sich fast immer jemand der das passende Teil hat :ja:


Juti, danke :)

-- Hinzugefügt: 15. April 2017 12:42 --

Dann ging es an den Kolben und siehe da: zwei Ringe sitzen fest und der Schafft im Zylinder sollte doch besser gehont werden, es zu grenzwertig, wenn schon die ganze Mühe, dann auch vernünftig :roll:

Dann das nächste übel: Spiel in der Kurbelwelle :aerger:

Da hilft nichts, Kurbelwelle muss mit einer regenerierten gewechselt werden, mein Schwerpunkt liegt weiterhin beim Motor der muss perfekt sein, der Rest nicht ;D

Ab hier bin ich mit meinem Fachwissen und meiner Muskelkraft am Ende, jetzt springt Ingo ein, meine bessere Hälfte :D
Er entfernt Anker und will dann an die Kupplung, jedoch wir haben keinen Abzieher vor Ort.... Frau Google gefragt, im Reparatur Handbuch nachgeschlagen und hier die Foren durchwühlt .... und dann sagt Inge, was solls, ich baue jetzt selbst einen abzieher, als gelernter Werkzeugmacher mit einer Drehbank in der Werkstatt für ihn kein Problem :D
Und der Zufall will es, dass sogar bei ihm an der Wand ein altes Dokument hängt, mit der Teilenummer und den ganzen Maßen :respekt:

-- Hinzugefügt: 15. April 2017 12:56 --

Das Gewindeschneiden habe ich dann wieder übernommen, als gelernte Kfz-Mechanikerin ( ist aber 30 Jahre her, ich bin aus der Übung) genau mein Part :wohoo:

Ich hatte noch nie einen so großen gewindeschneidhalter in der Hand gehabt, habt Ihr sowas schonmal gesehen??? M 24 x 1,5 :shock:

Mit dem Abzieher und viel Muskelschmalz - und den hat er wirklich :love: - hat Ingo die Kupplung zunächst nicht runter bekommen, ein Problem was schon aufgetaucht ist, wie ich hier im Forum nachlesen konnte, mit den Tipps aus dem Forum - leichte Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen :yau: hat Ingo es dann geschafft, die Kupplung ist runter :zustimm:

-- Hinzugefügt: 15. April 2017 13:02 --

Noch
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Leben und leben lassen

Fuhrpark: MZ ES
Rahmen 175/2 BJ unbekannt (zwischen 1967 und 1969)
Motor ES 250/2, BJ unbekannt
Z-Kopf ES 250/3 (TS 250/0), BJ 1973

MZ ES 250/2, BJ 1967

Simson Schwalbe + Hänger
RonjaRubin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 28
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 9. April 2017 19:40
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Typen / Modelle



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fbird und 7 Gäste