Probleme mit ETZ 150

Fragen zu bestimmten Modellen?!

Moderator: Moderatoren

Probleme mit ETZ 150

Beitragvon Baghira-Heiko » 21. Oktober 2017 16:02

Hallo zusammen,
ich habe ein Problem mit meiner ETZ 150.
Verbaut ist ein Zylinder 150/1. Vergaser ist ein 24 N2_2, Hauptdüse 120. Nadel in Kerbe 2. Batterie ist neu und voll. ZZP 2,7mm vor OT.
Zum Problem: Die Kleine fährt im ersten, zweiten, dritten Gang locker gegen 7500 Umdrehungen. Sobald ich in den vierten/ fünften schalte, dreht sie nur bis 6000 Umdrehungen und fängt mit Stottern an.
Ich habe keinen Spritfilter, der Durchfluß vom Benzinhahn beträgt 250 ml/min. Durchfluß unten aus dem Schwimmerventil 200ml. Schwimmerstand 11mm.
Ich habe keine Idee mehr, wo ich noch suchen soll.
Habt Ihr noch Ideen???
Vielen Dank. Heiko

Fuhrpark: MZ Baghira /1997, MZ ETZ150 /1988, MZ ES150/1 /1975, Simson S51 B1/4 /1982, BMW R24 /1949
Baghira-Heiko

 
Beiträge: 37
Themen: 2
Bilder: 1
Registriert: 31. Januar 2011 18:47

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon longa » 21. Oktober 2017 18:12

Ja und wie hoch sollte sie drehen,10 000 :shock: ,ereicht sie den die angegebene höchstgeschwindikeit?? .Ich denke wenn du die Gänge so ausdrehst,ist die MZ das falsche Moped für dich. :idea: mfg
longa

 
Beiträge: 853
Themen: 98
Bilder: 33
Registriert: 16. Februar 2006 18:50
Wohnort: 78554 aldingen tut
Alter: 55

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon matthias1 » 21. Oktober 2017 18:24

Was für Ritzel ist drauf, 15er oder 16ner?
Den /1 Motor mußte du bis mindestens. 7.000' drehen, sonst hast du keinen Anschluss.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2212
Themen: 210
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon Baghira-Heiko » 21. Oktober 2017 18:29

15er Ritzel. Und ja, im dritten dreht sie ja auch bis 7500, aber dann ist halt kein Anschluss. Gerade noch max. 6000 1/min, stottern und sonst nichts.
@longa: Ich hätte eigentlich gedacht, ich hätte mein Problem ordentlich geschildert. Danke für Deinen Beitrag...
Heiko

Fuhrpark: MZ Baghira /1997, MZ ETZ150 /1988, MZ ES150/1 /1975, Simson S51 B1/4 /1982, BMW R24 /1949
Baghira-Heiko

 
Beiträge: 37
Themen: 2
Bilder: 1
Registriert: 31. Januar 2011 18:47

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon Kai2014 » 21. Oktober 2017 18:40

Wie sieht denn deine Kerze aus? Ich denke deine HD ist zu klein.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 814
Themen: 18
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 49

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon matthias1 » 21. Oktober 2017 18:43

Konntest du das Stottern lokalisieren, kommt es von der Zündung oder vom Vergaser?
Wobei ich auch keine Ahnung habe warum das nur im 4. oder 5. Gang auftritt. Hast du mal ne andere 120er HD probiert oder bei Auftreten des Problems den Startvergaser genutzt?

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2212
Themen: 210
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon mutschy » 21. Oktober 2017 18:44

Was passiert, wenn du die ersten Gänge länger fährst, also nicht sofort hochschaltest? Fängt sie dann auch an, zu muckern? Und geht's besser, wenn du wieder runterschaltest? Treten die Probleme explizit nur im 4. und 5. Gang auf? Ansaugweg soweit frei und nichts, was sich zusammenziehen oder "zuklappen" könnte? Ich kenne einen Spezi, der sich vor mehr als 25 Jahren selber nen "Luftfilter" gebaut hat, den es dann in den Simson-Motor gezogen hat. Den Typen sehe ich jeden morgen im Spiegel :oops:

Gruss

Mutschy
Ich bin noch nie an meinen Zielen gescheitert - nur an meinen Möglichkeiten...

Fuhrpark: MZ TS 150, BJ 1985, vmax ~ 105 km/h ("Bärbel", meine), Renault Mégane 1.4 16V, BJ 2000, vmaxmit 190 km/h ("Francois", Familiendose)

(früher)
1992-1996 von SR4-1 bis S51/1 so ziemlich jedes Modell ausm FAJAS (alle entweder geklaut, verkauft oder verschrottet... Alle? Nicht alle! Der SR4-1K schlummert noch...)
mutschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1694
Themen: 133
Bilder: 25
Registriert: 2. Mai 2008 19:58
Wohnort: Werther
Alter: 40

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon Baghira-Heiko » 21. Oktober 2017 18:47

@mutzschy: Das habe ich leider nicht probiert. Mache ich morgen. Du denkst an Spritmangel? Aber wieso? Tankentlüftung ist frei.

Fuhrpark: MZ Baghira /1997, MZ ETZ150 /1988, MZ ES150/1 /1975, Simson S51 B1/4 /1982, BMW R24 /1949
Baghira-Heiko

 
Beiträge: 37
Themen: 2
Bilder: 1
Registriert: 31. Januar 2011 18:47

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon Kai2014 » 21. Oktober 2017 18:58

Probiere mal eine 125/130 HD, bei meinem Neffen habe ich in einer 125 ETZ eine 125 HD verbaut. Meine 125ger hat eine 107 HD Plus 30 Powerjet. Der Zylinder ist allerdings von ZT Tuning und hat 15 PS.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 814
Themen: 18
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 49

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon UlliD » 21. Oktober 2017 19:04

Mal so nebenbei: Wieviel Sprit kommt denn IM Gaser an und stimmt der Schwimmerstand :?: Mit Senfglasmethode gemessen, nicht mit Zollstock...
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6371
Themen: 48
Bilder: 8
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 62
Skype: ulli-aus-forst

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon Baghira-Heiko » 21. Oktober 2017 19:14

@UlliD: Im Vergaser kommen 200ml an und ja, 11mm mit Senfglasmethode. Ich denke wirklich, dass der Vergaser ordentlich eingestellt ist.
Original soll ja eine 115er HD rein, ich habe schon eine 120er drin. Sollte ich wirklich höher gehen? Kerze ist sehr dunkel, und das nach ca. 20 km.

Fuhrpark: MZ Baghira /1997, MZ ETZ150 /1988, MZ ES150/1 /1975, Simson S51 B1/4 /1982, BMW R24 /1949
Baghira-Heiko

 
Beiträge: 37
Themen: 2
Bilder: 1
Registriert: 31. Januar 2011 18:47

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon voodoomaster » 22. Oktober 2017 01:38

original bekommt die 150er eine 120er hd. besser eine 125er hd
Sosa 2008-ich war dabei; Sosa 2009-ich war dabei; Glesien 2010-ich war dabei; Sosa 2010-ich war dabei; Heiligenstadt 2011 ich war dabei
Lehesten 2011 ich war dabei; Holzthaleben 2012 ich war dabei; Meudelfitz 2013 ich war dabei; Heiligenstadt 2013 ich war dabei; Sandbüschel 2014 ich war dabei

Fuhrpark: ETZ 150 Bj. 1986, TS 250/1 Bj. 1977
voodoomaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2641
Themen: 25
Bilder: 4
Registriert: 31. Januar 2007 23:43
Wohnort: Roßlau/Elbe
Alter: 44
Skype: voodoomaster73

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon Baghira-Heiko » 22. Oktober 2017 06:13

Danke, Voodoomaster. Ich bin von Original 115er ausgegangen. In verschiedenen Quellen stehen verschiedene Werte drin. Ich werde mal wieter versuchen.

Fuhrpark: MZ Baghira /1997, MZ ETZ150 /1988, MZ ES150/1 /1975, Simson S51 B1/4 /1982, BMW R24 /1949
Baghira-Heiko

 
Beiträge: 37
Themen: 2
Bilder: 1
Registriert: 31. Januar 2011 18:47

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon eigel » 22. Oktober 2017 10:21

Baghira-Heiko hat geschrieben:Danke, Voodoomaster. Ich bin von Original 115er ausgegangen. In verschiedenen Quellen stehen verschiedene Werte drin. Ich werde mal wieter versuchen.

Die 115er ist für den 14,5 PS Zylinder, die 120er fü den 12,2 PSér.
Bei mir reicht die 120er. Wenn deine ETZ vorher lief, dann wäre die HD wohl die richtige.

Wenn du, wenn sie stottert, den Startvergaser ziehst und es "kommt" noch was, dann liegt es wohl an der Spritmenge...
Als ich meine übernahm, hatte ich ne falsche Hauptdüse ( der Vorbesitzer hatte sie mit der Startvergaserdüse verwechselt ) drin...
Da konnte ich Gas geben, aber sie ging gefühlt aus, bis man das Gas zurücknahm,...
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1063
Themen: 9
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 56

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon Socke79 » 23. Oktober 2017 06:23

Nur meine Erfahrung:

Im 150.1 eine 125er HD, mit 120 lief meine bei weitem nicht so gut.
BVF, Unterbrecher und Trommelbremse!

Fuhrpark: ETZ 150 XR
Socke79

Benutzeravatar
 
Beiträge: 420
Themen: 10
Registriert: 28. Oktober 2014 08:19
Wohnort: 15569

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon stelue » 23. Oktober 2017 06:38

Hallo,

welche Zündung hast du drin?

Sind die Lager der Kurbelwelle auf der Limaseite ok und ohne Spiel?

Gruß
Martin

Fuhrpark: ETZ 150/1987 jetzt rot, ETZ 250/1984
stelue

 
Beiträge: 963
Themen: 6
Bilder: 10
Registriert: 6. März 2009 13:21
Wohnort: Jena
Alter: 48

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon Baghira-Heiko » 23. Oktober 2017 06:51

Elektronische Zündung ist drin, Lager und Wedis sind in Ordnung.
Heiko

Fuhrpark: MZ Baghira /1997, MZ ETZ150 /1988, MZ ES150/1 /1975, Simson S51 B1/4 /1982, BMW R24 /1949
Baghira-Heiko

 
Beiträge: 37
Themen: 2
Bilder: 1
Registriert: 31. Januar 2011 18:47

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon stelue » 23. Oktober 2017 07:01

Und den Tipp von Ralf mit dem Startvergaser schon mal getestet?

Stottert sie unter Last in den unteren Gängen? Z.B. den Berg hoch?

Gruß
Martin

Fuhrpark: ETZ 150/1987 jetzt rot, ETZ 250/1984
stelue

 
Beiträge: 963
Themen: 6
Bilder: 10
Registriert: 6. März 2009 13:21
Wohnort: Jena
Alter: 48

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon Baghira-Heiko » 23. Oktober 2017 07:24

Choke hat nichts gebracht. Die unteren Gänge werde ich nochmals versuchen. Beim normalen Hochbeschleunigen hatte ich nichts gemerkt, bin aber auch nicht dauerhaft in den hohen Drehzahlen gefahren. Ich hoffe, ich komme heute dazu.
Heiko

Fuhrpark: MZ Baghira /1997, MZ ETZ150 /1988, MZ ES150/1 /1975, Simson S51 B1/4 /1982, BMW R24 /1949
Baghira-Heiko

 
Beiträge: 37
Themen: 2
Bilder: 1
Registriert: 31. Januar 2011 18:47

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon Stephan » 23. Oktober 2017 08:34

Baghira-Heiko hat geschrieben:Elektronische Zündung ist drin, Lager und Wedis sind in Ordnung.
Heiko


Originale MZ-Zündung? Sind alle Nieten der Gebereinheit noch fest?

Ich hatte so etwas ähnliches mal, da war es aber die Batterie, welche den Geist auf gab bei Unterbrecherzündung.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ ES, ETS und ETZ sowie einge Simson
Trabant 601; Ford Fiesta GFJ, jetzt in Rente; Peugeot 308SW 2015 und Peugeot 306 als Zweitwagen.
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 6652
Themen: 255
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 19:03
Wohnort: Zittau
Alter: 30

Re: Probleme mit ETZ 150

Beitragvon Baghira-Heiko » 6. November 2017 16:53

Erstmal ein großes Dankeschön an alle, die mir versuchten, zu helfen. Ich habe wirklich alles noch einmal abgearbeitet.
Nochmal Durchfluss in den Vergaser gemessen, Schwimmstand kontrolliert. Dann noch vorsichtshalber Vergaser getauscht.
Dann Benzinhahn demontiert, und siehe da, ein Gummistück im Kanal des Bedienteils. Und trotzdem kam beim Messen genug Sprit durch. Jetzt läuft sie wieder. Ich danke Euch.
Viele Grüße
Heiko

Fuhrpark: MZ Baghira /1997, MZ ETZ150 /1988, MZ ES150/1 /1975, Simson S51 B1/4 /1982, BMW R24 /1949
Baghira-Heiko

 
Beiträge: 37
Themen: 2
Bilder: 1
Registriert: 31. Januar 2011 18:47


Zurück zu Typen / Modelle



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste