Simson Fred

Für alles, was nicht MZ / MuZ ist.

Moderator: Moderatoren

Re: Simson Fred

Beitragvon ea2873 » 12. November 2017 09:30

hier nochmal:
https://www.simson-reisen.de/
und das mit dem S50 3Gang Motor.... (jetzt wo ich mirs überlege, ich hab noch ne S51 die etwas Arbeit gebrauchen könnte..... :mrgreen: )

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 4828
Themen: 26
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 43

Re: Simson Fred

Beitragvon Alex1989 » 12. November 2017 12:20

Jep und dazu mit der 6V Unterbrecherzündung. Nix Vape ... der Kerl ist schon genial :lach:

Fuhrpark: Simson S51 Bj1986, ETZ 251 Bj 90, Suzuki DR 800 BIG Bj 94
Alex1989

Benutzeravatar
 
Beiträge: 707
Themen: 9
Bilder: 17
Registriert: 7. Oktober 2015 04:14
Wohnort: 50321 Brühl
Alter: 28
Skype: einfach Fragen.

Re: Simson Fred

Beitragvon Nordlicht » 12. November 2017 12:28

Alex1989 hat geschrieben:Jep und dazu mit der 6V Unterbrecherzündung. Nix Vape ... der Kerl ist schon genial :lach:
solche Fahrten würde ich nur mit Unterbrecher machen...
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11454
Themen: 91
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 61
Skype: Simsonemme

Re: Simson Fred

Beitragvon Alex1989 » 12. November 2017 12:31

Nordlicht hat geschrieben:
Alex1989 hat geschrieben:Jep und dazu mit der 6V Unterbrecherzündung. Nix Vape ... der Kerl ist schon genial :lach:
solche Fahrten würde ich nur mit Unterbrecher machen...

Warum? Ich nicht. Ich lobe mir die Vape. Und meine Simme läuft seit über 10.000km mit der Vape problemlos. Außerdem hab ich da jetzt nen H4 Scheinwerfer drin und kann damit Nachts auch was sehen.

Fuhrpark: Simson S51 Bj1986, ETZ 251 Bj 90, Suzuki DR 800 BIG Bj 94
Alex1989

Benutzeravatar
 
Beiträge: 707
Themen: 9
Bilder: 17
Registriert: 7. Oktober 2015 04:14
Wohnort: 50321 Brühl
Alter: 28
Skype: einfach Fragen.

Re: Simson Fred

Beitragvon TS-Jens » 13. November 2017 08:15

Ich würde die originale E-Zündung nehmen. Bin ich immer gut mit gefahren und ist reparabel.
Mein Computer kann alles, wegen seiner 64 Bit!...... wenn ich 64 Bit intus habe, kann ich auch alles! :schaf:

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Hercules K 100
Урал M67
2x Иж Юпитер 3 aka. BOCKMOCK
Moto Guzzi V50III
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida
Yamaha SR 500
Yamaha XS 400 "MASCHINE"
Simson SR 4-3 "Sperber"
Solo 713 Moped
Suzuki DR 650 RS
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 6947
Artikel: 1
Themen: 91
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 35

Re: Simson Fred

Beitragvon Zündnix » 13. November 2017 08:24

broeselbert hat geschrieben:Gestern mit dem Zusammenbau von meinem Habicht begonnen

Anfang:
Bild

Zwischenstopp
Bild

Tank, Sitz und Seitendeckel nur aufgelegt, machte sich besser um es, gemütlich mit Gin Tonic in der Hand neben dem Holzofen, zu betrachten :lol:


Sieht sehr schön aus der Habicht.

Wenn er fertig ist, können wir mal eine Simsonausfahrt im Südwesten organisieren.

Grüße

Enrico
Südforummitglied

Warum ich Motorrad fahre? Damit ich mir das Nasebohren abgewöhne - Helm + Handschuhe

Machen ist das neue Wollen - nur krasser!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 '85 (Sommerfahrzeug)
MZ ETZ 250 Gespann '87 (Familien- und Winterfahrzeug)
MZ ETZ 250 (Oberlausitzfahrzeug)
Simson Habicht '73 (Erbstück vom Opa - seit 2017 wieder in Betrieb)
Zündnix

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1180
Themen: 57
Bilder: 4
Registriert: 10. April 2006 12:03
Wohnort: Großraum Benztown / vorher Oberlausitz
Alter: 38

Re: Simson Fred

Beitragvon broeselbert » 13. November 2017 10:33

Zündnix hat geschrieben:
Wenn er fertig ist, können wir mal eine Simsonausfahrt im Südwesten organisieren.

Grüße

Enrico


Sehr gerne, da bin ich immer dabei
Grüsse
broeselbert

Fuhrpark: wechselnd
broeselbert

Benutzeravatar
 
Beiträge: 67
Themen: 4
Bilder: 6
Registriert: 17. Oktober 2006 07:45
Wohnort: Ingersheim
Alter: 45

Re: Simson Fred

Beitragvon Alex1989 » 15. November 2017 11:29

Mal ne Frage, gab es eigentlich ab Werk einzelne S51 B die die Lasche für die Rahmenunterzüge von der E hatten? Oder sind die frühen Rahmen (in dem fall bj 82) nicht extra als E oder B gekennzeichnet worden? :gruebel:

Fuhrpark: Simson S51 Bj1986, ETZ 251 Bj 90, Suzuki DR 800 BIG Bj 94
Alex1989

Benutzeravatar
 
Beiträge: 707
Themen: 9
Bilder: 17
Registriert: 7. Oktober 2015 04:14
Wohnort: 50321 Brühl
Alter: 28
Skype: einfach Fragen.

Re: Simson Fred

Beitragvon RobsES » 15. November 2017 17:18

Was ich bis jetzt in den Händen hatte war immer ohne Lasche wenn es keine Enduro war.
Aber meines Wissens sind die Nachbaurahmen mit Lasche.
Vielleicht hatte einer einen Nachbaurahmen verbaut und die alte Rahmennummer eingeschlagen.

Fuhrpark: MZ Typ ES150 BJ1968,Simson Sr4/2 BJ1967
RobsES

 
Beiträge: 209
Themen: 7
Bilder: 2
Registriert: 20. Juli 2014 15:19
Wohnort: Finowfurt
Alter: 39

Re: Simson Fred

Beitragvon Alex1989 » 15. November 2017 18:09

Die Nachbaurahmen haben aber die Lasche am Steuerkopf und Rahmenrohr verschweißt. Der mir angebotene Rahmen hat diese, wie die ersten Enduros nur am Rahmenrohr. Drum das seltsame. Könnte es sein das es ein Ersatzrahmen ist?

Fuhrpark: Simson S51 Bj1986, ETZ 251 Bj 90, Suzuki DR 800 BIG Bj 94
Alex1989

Benutzeravatar
 
Beiträge: 707
Themen: 9
Bilder: 17
Registriert: 7. Oktober 2015 04:14
Wohnort: 50321 Brühl
Alter: 28
Skype: einfach Fragen.

Re: Simson Fred

Beitragvon Kosmonaut » 16. November 2017 08:31

Alex1989 hat geschrieben:Mal ne Frage, gab es eigentlich ab Werk einzelne S51 B die die Lasche für die Rahmenunterzüge von der E hatten? Oder sind die frühen Rahmen (in dem fall bj 82) nicht extra als E oder B gekennzeichnet worden? :gruebel:

"B" und "N"-Modelle, also mit oder ohne Blinker, sind auf dem Typenschild gekennzeichnet. Ein Typenschild mit der Kennzeichnung "E" gab es nicht.
Alle sagten es geht nicht, da kam einer der das nicht wusste und tat es.

Bild
Mitglied Nr. 027 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Fuhrpark: RT 125/1960, 1967'er ES 175/1, ES 250/2 von 1971, Simson Schwalbe aus 1973 und 1983, Simson S51 Elektronik
Kosmonaut

Benutzeravatar
 
Beiträge: 852
Themen: 50
Bilder: 8
Registriert: 6. Mai 2009 21:04
Wohnort: Thüringen
Alter: 41

Re: Simson Fred

Beitragvon ETZeStefan » 3. Dezember 2017 14:40

Hallo,
ich hab jetzt beschlossen meine S51 nach 10 Jahren mal wieder rauszukramen.
Da mein jüngster Bruder bald den A1 Führerschein macht, dachte ich mir kann man ja die S51 aufbauen.

Der Zustand war schlechter wie erwartet, also musste sie komplett neu aufgebaut werden.

Angefangen hat es mit neuen KBA Papieren, danach zerrupft, etwas am Rahmen verbessert :oops: und ab zum Pulvern.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Einmal MZ immer MZ!!!

Fuhrpark: MZ ETZ 251 (ex 125er)
Simson s51
Opel Vectra C Caravan
BMW R75 Wehrmachtsgespann
ETZeStefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1678
Artikel: 1
Themen: 69
Bilder: 9
Registriert: 6. Oktober 2009 09:59
Wohnort: Wittichenau
Alter: 27

Re: Simson Fred

Beitragvon ETZeStefan » 4. Dezember 2017 15:24

Als die Teile dann vom Pulvern zurück waren ging es sofort mit der Montage weiter.
Die Elektrik hat bis auf die Hupe sogar auf Anhieb funktioniert. :mrgreen:
Räder waren auch nicht mehr zu retten, also neuen Alufelgen mit Edelstahlspeichen und Heidenauer Endurobereifung.
Bei der Telegabel mussten die beiden Tauchrohre neu, und die anderen Verschleißteile sind auch erneuert.

Lenker ist von der ETZ.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Einmal MZ immer MZ!!!

Fuhrpark: MZ ETZ 251 (ex 125er)
Simson s51
Opel Vectra C Caravan
BMW R75 Wehrmachtsgespann
ETZeStefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1678
Artikel: 1
Themen: 69
Bilder: 9
Registriert: 6. Oktober 2009 09:59
Wohnort: Wittichenau
Alter: 27

Re: Simson Fred

Beitragvon ETZeStefan » 5. Dezember 2017 17:46

Beim Motor musste der Zylinder neu geschliffen werden.
Außerdem waren zwei Gangräder und der Kupplungkorb im Eimer.
Hab den Motor regenerieren lassen, danach wieder Zylinder gezogen und ihn optisch etwas aufgehübst.

Mir persönlich gefällt der Dreigangmotor besser, hatte früher in meiner s51 die mir geklaut wurde einen Viergang.
Mein Ersatzmoped was ich mir aus meinen Teilehaufen aufgebaut habe(die Grüne auf dem ersten Bild), hatte dann den Dreigang.
Was will ich bei 60-70 Kmh mit vier Gängen?
Außerdem kommt mir der Dreigang drehfreudiger vor, vieleicht mache ich mir auch nur was vor :nixweiss: .

Jedenfalls wollte ich wieder einen Drehzahlmesser haben, da es den Kupplungsdeckel für Drehzahlmesser nur in Viergangausführung gibt habe ich mir da was anfertigen lassen.
Der Schwarze Motor der Comfort hat mir auch schon immer gefallen, also habe ich die Teile Glassperlengestrahlt und mit hitzebeständigen 2K Dosenlack selbst lackiert.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Einmal MZ immer MZ!!!

Fuhrpark: MZ ETZ 251 (ex 125er)
Simson s51
Opel Vectra C Caravan
BMW R75 Wehrmachtsgespann
ETZeStefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1678
Artikel: 1
Themen: 69
Bilder: 9
Registriert: 6. Oktober 2009 09:59
Wohnort: Wittichenau
Alter: 27

Re: Simson Fred

Beitragvon Mainzer » 5. Dezember 2017 17:56

Ich hatte mal kurzfristig den M531 in der S51. Nie wieder!
Hängt man bergauf einmal aus welchen Gründen auch immer im ersten Gang, kommt man da nicht mehr raus. Der Sprung zum zweiten ist viel zu groß (der 1 und 3 entsprechen ja dem 1 und 4 beim M541).
Grüße aus Mainz, Nils

Ich war dabei: BA 13, ZI 14, HN 14, BA 15, V 15, VB 16, BA 17, ZE 17
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: Zuviel...
Derzeit 9 Räder
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2575
Artikel: 1
Themen: 18
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 20:07
Wohnort: Mainz a Rhein
Alter: 23

Re: Simson Fred

Beitragvon Kai2014 » 5. Dezember 2017 18:08

Alle M531 Motoren haben meine Garage, als M551 verlassen. :-)

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 847
Themen: 18
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 49

Re: Simson Fred

Beitragvon ea2873 » 5. Dezember 2017 18:48

ETZeStefan hat geschrieben:
Mir persönlich gefällt der Dreigangmotor besser, hatte früher in meiner s51 die mir geklaut wurde einen Viergang.
....
Was will ich bei 60-70 Kmh mit vier Gängen?
Außerdem kommt mir der Dreigang drehfreudiger vor, vieleicht mache ich mir auch nur was vor :nixweiss: .


kanns sein, daß Du den M531/M541 mit dem M53 verwechselst? der M53 soll oben besser rausdrehen und hat auch ein anderes gehäuse. der Drehmomentverlauf vom M531/M541 ist gleich, da nur anderes Getriebe. Ich wäre froh wenn ich mal nen 4 Gang zu vernünftigen Preisen bekommen würde, irgendwie hänge ich bei Simson seit 20 Jahren mit 3 Gängen rum.....

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 4828
Themen: 26
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 43

Re: Simson Fred

Beitragvon matthias1 » 5. Dezember 2017 18:58

Im Flachland und mit 75kg is der 3-Gang keine schlechte Wahl. Mit Bergen und 100kg sieht das schon anders aus.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2249
Themen: 214
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Simson Fred

Beitragvon Captain_Fokke » 5. Dezember 2017 19:53

Huuuubraum,
ich häng mich mal da dran an die Simson Fachleute:
Mein Duo ist ein wenig schwach auf der Brust. Die erreichbare Höchstgeschwindigkeit (so um 55 km/h) ist absolut akzeptabel. Aber bei Gegenwind, leichter Steigung etc hänge ich im 2ten Gang und bin ein Verkehrshindernis. Und das ist manchmal gefährlich. Also schau ich mich momentan nach etwas Drehmoment um. MZ-B bietet 70 Kubik, sonst sind die 63er im Angebot. Ein paar Gänge mehr wären auch nicht zu verachten. Passt da was?? Mit oder ohne Hycromade?

Danke
Gruß Bernd

Fuhrpark: MuZ MZ 500R mit Velorex700; Jawa638&Velorex700; Triumph BDG250H; NSU Prima 5; Ducati 350GTL; Yamaha FJ1200; VEB Brandis DUO 4
Captain_Fokke

Benutzeravatar
 
Beiträge: 93
Themen: 3
Registriert: 8. Dezember 2014 20:27
Alter: 58

Re: Simson Fred

Beitragvon rockebilly » 5. Dezember 2017 20:08

Bau doch einen 76 ccm drauf. ZB von ZT.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1232
Themen: 6
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Simson Fred

Beitragvon kalinin » 5. Dezember 2017 20:17

@Captain_Fokke
Den Hycomat gab es ja nur bei den alten Motoren (M53). Wenn du also einen solchen hast und mehr Gänge haben willst, musst du zum 4-Gang Sperber/Habichtmotor greifen.
Der Sperberzylinder selber bietet sich nicht an, da er viel zu spitz ausgelegt ist und auch nur mit dem richtigen Luftfilter/Ansaugtrakt richtig funktioniert (soweit ich das gehört/gelesen habe).
Von Zt würde ich jedenfalls abraten. Hatte dort bestellt und minderwertige Qualität geliefert bekommen (welche aber anstandslos zurückgenommen wurde).
Beim S51 habe ich einen 60ccm von Langtuning montiert und bin begeistert von der Leistung, dem Verbrauch und der optisch sehr guten Qualität.
Ich habe auf RZT zurückgegriffen für meinen Spabicht (Sperber der zum Habicht wurde) und bin bist jetzt zufrieden. (63ccm 4Kanal)
Nächstes Jahr werde ich noch einen 3-Gang auf 70 ccm umbauen: mit 63ccm 2Kanal Zylinder und Welle mit 44mm Hub. Damit hat man einen Quadrathuber und einen absolut Plateauförmigen Drehmomentverlauf.
Vielleicht wäre das auch etwas für dich?
RZT bietet diesen Umbau auch direkt an (wenn du dir das selber nicht zutrauen solltest).
Allerdings weiß ich nicht, ob der Hycomat mit der gestiegenen Leistung klar kommt, da ich mit dem noch gar keine Erfahrungen sammeln konnte.
Zuletzt geändert von kalinin am 5. Dezember 2017 20:21, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: MZ
Jawa
Simson
kalinin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 155
Themen: 3
Bilder: 25
Registriert: 13. Mai 2013 18:56
Alter: 26

Re: Simson Fred

Beitragvon RobsES » 5. Dezember 2017 20:18

Ist ein 3 Gang (Gebläse) oder 4 Gang Motor (s51) verbaut?
Bei S51 könnte man ein kurzes 5gang Getriebe einbauen.
Bei Gebläsekühlung eventuell Habichtmotor.

Fuhrpark: MZ Typ ES150 BJ1968,Simson Sr4/2 BJ1967
RobsES

 
Beiträge: 209
Themen: 7
Bilder: 2
Registriert: 20. Juli 2014 15:19
Wohnort: Finowfurt
Alter: 39

Re: Simson Fred

Beitragvon ETZeStefan » 5. Dezember 2017 20:24

Kai2014 hat geschrieben:Alle M531 Motoren haben meine Garage, als M551 verlassen. :-)


Fünf Gänge bei 70kmh :?:
Das Lohnt doch nur bei Tuningmotoren.

ea2873 hat geschrieben:
ETZeStefan hat geschrieben:
Mir persönlich gefällt der Dreigangmotor besser, hatte früher in meiner s51 die mir geklaut wurde einen Viergang.
....
Was will ich bei 60-70 Kmh mit vier Gängen?
Außerdem kommt mir der Dreigang drehfreudiger vor, vieleicht mache ich mir auch nur was vor :nixweiss: .


kanns sein, daß Du den M531/M541 mit dem M53 verwechselst? der M53 soll oben besser rausdrehen und hat auch ein anderes gehäuse. der Drehmomentverlauf vom M531/M541 ist gleich, da nur anderes Getriebe. Ich wäre froh wenn ich mal nen 4 Gang zu vernünftigen Preisen bekommen würde, irgendwie hänge ich bei Simson seit 20 Jahren mit 3 Gängen rum.....


Nein den S50 Motor meine ich nicht, den mag ich garnicht, schon von der Schaltung ist der hakelig.

matthias1 hat geschrieben:Im Flachland und mit 75kg is der 3-Gang keine schlechte Wahl. Mit Bergen und 100kg sieht das schon anders aus.


Das waren damals so die Richtwerte :mrgreen:
Flachland ist zwar immer noch aber auf die 75KG sind schon 15 dazugekommen :oops:
Einmal MZ immer MZ!!!

Fuhrpark: MZ ETZ 251 (ex 125er)
Simson s51
Opel Vectra C Caravan
BMW R75 Wehrmachtsgespann
ETZeStefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1678
Artikel: 1
Themen: 69
Bilder: 9
Registriert: 6. Oktober 2009 09:59
Wohnort: Wittichenau
Alter: 27

Re: Simson Fred

Beitragvon kalinin » 5. Dezember 2017 20:25

Die 5 Gang Getriebe sollen nicht der Hit sein in Bezug auf Langlebigkeit. Zumindest die Standartversionen für um die 150€.
Die bekannten Tuner versprechen bessere Qualität, wollen dann aber auch entsprechend mehr Geld.

Fuhrpark: MZ
Jawa
Simson
kalinin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 155
Themen: 3
Bilder: 25
Registriert: 13. Mai 2013 18:56
Alter: 26

Re: Simson Fred

Beitragvon Captain_Fokke » 5. Dezember 2017 20:50

Das Duo ist ein DUO 4 (ohne Erweiterung) und ist `70 gebaut. Motor ist 531, 3Gang Hycro und wurde schon mal regeneriert, seitdem kaum Laufleistung. Ich hab ne Vape nachgerüstet, Zündung hatte im warmen Zustand Aussetzer. Ich frag mal bei Lang und RZT nach.

Gruß Bernd

Fuhrpark: MuZ MZ 500R mit Velorex700; Jawa638&Velorex700; Triumph BDG250H; NSU Prima 5; Ducati 350GTL; Yamaha FJ1200; VEB Brandis DUO 4
Captain_Fokke

Benutzeravatar
 
Beiträge: 93
Themen: 3
Registriert: 8. Dezember 2014 20:27
Alter: 58

Re: Simson Fred

Beitragvon kalinin » 5. Dezember 2017 21:31

Was meinst du mit kaum Laufleistung?
Ist der Zylinder schon ordentlich eingefahren? Das kann ja unter Umständen eine Weile dauern.
Mein Star (original Zylinder frisch geschliffen) lief am anfang 55, dann 60 und bei Gegenwind 45-50.
Mittlerweile läuft er an guten Tagen 75 (laut 3 Simson Tachos, alle überholt vom Rüdiger). Also mit leichtem Rückenwind versteht sich.
Ansonsten halt sauber die 65 die er auch laufen soll und bei Winf von vorn immerhin noch 60.
Das Alles hat halt so 600km gedauert.

Fuhrpark: MZ
Jawa
Simson
kalinin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 155
Themen: 3
Bilder: 25
Registriert: 13. Mai 2013 18:56
Alter: 26

Re: Simson Fred

Beitragvon Zumse » 5. Dezember 2017 22:41

Ich verstehe irgendwie die Bezeichnung "Hycomat" bei Simson nicht :?:
Bei der Automatik Schwalbe ist es doch nur einfach eine Fliehkraftkupplung,
wie bein Simson SL1...
Beim Trabant stand dieses Wort sogar außen dran, ein Freund meiner Eltern hatte in den 70-80er Jahren so ein Gerät,
entgegen anderer Behauptungen, ganz real über den volkseigenen Fahrzeughandel ohne körperliche Behinderung.
Ist natürlich möglich das der Schlitten gerade irgendwie übrig war,
(Export Rückläufer, Käufer hat gerade kein Geld oder irgend sowas)
und die Leute deswegen in der Bestelliste einen Platz weiter rutschten.
Meine Eltern hatten 1973 so ein "Glück".
Etliche Jahre vor Ablauf der üblichen Wartezeit kam ein Brief, Trabant Kombi, jetzt gleich oder es dauert auf ungewiss...
Da mussten die Großeltern erstmal finanziell nachhelfen, man war ja nicht auf diese Geldausgabe eingestellt.
Bei der Abholung war noch ein Etikett mit dem Wort "GENEX" in derFrontscheibe,
damit hatten wir ja nun wirklich nichts zu tun, auch nicht über die gen Westen verzogene bucklige Verwandschaft...
Wer weiß, vielleicht war es sogar einer der geheimen "P750 FORST", grün war er jedenfalls :lach:


Trabant "Hycomat" ist ein völlig anderes, viel aufwendigeres System. Klick Mich

Grüße, Henry :wink:
PS, grad gemerkt, falscher Acount, soll wohl schon vorgekommen sein :tongue:
Langschläferin aus dem "Land der Frühaufsteher"

Fuhrpark: WM 66,Toaster,Föhn, ,,, und ne halbe SCHIKRA 125...endlich töff töff jabbajabbadu
Zumse

Benutzeravatar
 
Beiträge: 427
Themen: 11
Registriert: 15. September 2009 17:50
Alter: 48

Re: Simson Fred

Beitragvon wald906 » 6. Dezember 2017 04:18

Die Hycomatkupplung lässt sich nicht in das 4-Gang Getriebe implantieren, die Kupplungswelle beim 4-Gänger ist anders.
Musste ich leidvoll feststellen....

Gruss Stefan

Fuhrpark: TS250/1 restauriert, war angemeldet, TS250/1 in Teilen, TS250/1 PSW, TS 150 in Teilen, Jawa 354 restauriert, Jawa Mustang original und ca 10 mal Simson..... ach ja, ne 200er DKW SB
wald906

 
Beiträge: 19
Themen: 3
Bilder: 3
Registriert: 4. Oktober 2015 04:36
Wohnort: San Miguel de Allende
Alter: 33

Re: Simson Fred

Beitragvon ES/2 » 6. Dezember 2017 09:54

wald906 hat geschrieben:Die Hycomatkupplung lässt sich nicht in das 4-Gang Getriebe implantieren, die Kupplungswelle beim 4-Gänger ist anders.
Musste ich leidvoll feststellen....

Gruss Stefan


Meinst Du 4-Gang Habicht oder Sperber Motor?
Da war doch eigendlich alles irgendwie kompatibel. (Mit S50 und den Gebläsegekühlten Motoren)
S51 Motor ist da ja schon wieder eine ganz andere Geschichte...

Grüße, Henry :wink:
Zuletzt geändert von ES/2 am 7. Dezember 2017 07:45, insgesamt 2-mal geändert.

Fuhrpark: MZ ES 250-2 mit LSW /1972
MZ TS 150/1974
MZ TS 250-1/1978
Aprilia Pegaso 650 ML/1999
die andere Hälfte der Schikra(Zumsenmobil)/1998,bestimmt an einem sonnigen Tag gebaut...
ES/2

Benutzeravatar
------ Titel -------
Lehesten 2011 Tourguide
Waldfrieden 2015 Tourguide
 
Beiträge: 815
Themen: 24
Bilder: 0
Registriert: 22. November 2008 00:28
Wohnort: im südlichen Osten
Alter: 53

Re: Simson Fred

Beitragvon Rico » 6. Dezember 2017 18:11

ETZeStefan hat geschrieben:Mir persönlich gefällt der Dreigangmotor besser...Außerdem kommt mir der Dreigang drehfreudiger vor, vieleicht mache ich mir auch nur was vor :nixweiss: .

Der dritte Gang beim Dreigangmotor enthält genau die gleichen Zahnräder für den 3. Gang wie der Viergangmotor für den 4. Gang.
Ist also nur was vormach.
Der Platz, der beim Dreigangmotor wegen dem fehlenden Zahnradpaar übrig ist, wird einfach nur durch eine Distanzhülse überbrückt.
Übrigens gab es beim Viergangmotor mal irgendwann eine Änderung bei der Übersetzung des 2. Ganges.
Der Übergang vom 1. zum 2. Gang war zu groß, was durch ein ein anderes Zahnrad mit einem Zahn Unterschied geändert wurde, also der 2. Gang wurde kürzer.
Gruß
Rico

Fuhrpark: ETZ 250 Bj. 1987
Simson S51 N Bj. 1981
MIFA Trekkingrad Bj. 2008
Kia Rio Bj. 2012
Rico

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1950
Themen: 27
Bilder: 7
Registriert: 1. Juli 2006 23:24
Wohnort: Arnstadt
Alter: 51

Re: Simson Fred

Beitragvon ea2873 » 6. Dezember 2017 18:41

Rico hat geschrieben:Der Platz, der beim Dreigangmotor wegen dem fehlenden Zahnradpaar übrig ist, wird einfach nur durch eine Distanzhülse überbrückt.


kann ich aus einem M531 einen M541 machen? oder ist das eine größere Geschichte?

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 4828
Themen: 26
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 43

Re: Simson Fred

Beitragvon Rico » 6. Dezember 2017 19:06

ea2873 hat geschrieben:
Rico hat geschrieben:Der Platz, der beim Dreigangmotor wegen dem fehlenden Zahnradpaar übrig ist, wird einfach nur durch eine Distanzhülse überbrückt.


kann ich aus einem M531 einen M541 machen? oder ist das eine größere Geschichte?

Geht, hab ich gemacht.
Man braucht die Zahnradpaare für den 2. und 3. Gang, der alte 2. Gang fliegt raus.
Weiter braucht man einen andere Ziehkeil, andere Schaltwalze und Distanzscheiben für zwischen die Zahnräder.
Bei AKF gab es (oder gibt es noch?) einen Umrüstsatz für um die 75 €, der war aber nicht komplett, es fehlten noch die Zahnräder für den 2. Gang und eine oder 2 Distanz/Anlaufscheiben.

Nachtrag:
Die Nachbauzahnräder sind nicht schlecht, allerdings haben diese stärker ausgeprägte Ölfangnuten, was zur Folge hat, daß diese soviel Öl fördern, daß Öl aus der Hohlwelle (Abtriebswelle), in der der Ziehkeil läuft, hinter dem Ritzel heraustropft.
Also direkt zwischen Ritzel und Tachoantrieb.
Ist nicht viel, hinterläßt aber ständig Ölflecken.
Abhilfe:
So einen Gummi, der die Abdeckung im Kettenkasten hält, in die Welle stopfen, also unter den Tachoantrieb (Hut von dem Gummi abschneiden)
Was hab ich damals gesucht, wo das Öl herkommt.
Zuletzt geändert von Rico am 6. Dezember 2017 19:19, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Rico

Fuhrpark: ETZ 250 Bj. 1987
Simson S51 N Bj. 1981
MIFA Trekkingrad Bj. 2008
Kia Rio Bj. 2012
Rico

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1950
Themen: 27
Bilder: 7
Registriert: 1. Juli 2006 23:24
Wohnort: Arnstadt
Alter: 51

Re: Simson Fred

Beitragvon matthias1 » 6. Dezember 2017 19:18

Die Losradwelle hast du noch vergessen.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2249
Themen: 214
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Simson Fred

Beitragvon Captain_Fokke » 6. Dezember 2017 19:33

Bei AKF gibt es 4Gang für alle M500 / M700 Serie allerdings knapp 180€. Da steht aber immer KR51/2 dabei und der DUO identische Motor ist ja der KR51/1 S. Geht der Umbau? auch mit dem Kupplungsautomaten??
Eine 3GangMotor mit manueller Kupplung findet man immer mal für kleines Geld; dann bietet sich ein Neuaufbau mit diesem Getriebe und 63 oder 70 ccm Zylinder an, wenn dies passt.
Laufleistung mit aktuellem Zylinder sind ca 500km, Kurbelwelle wurde auch getauscht und ein neuer Vergaser lag bei.
Danke
Gruß Bernd

Fuhrpark: MuZ MZ 500R mit Velorex700; Jawa638&Velorex700; Triumph BDG250H; NSU Prima 5; Ducati 350GTL; Yamaha FJ1200; VEB Brandis DUO 4
Captain_Fokke

Benutzeravatar
 
Beiträge: 93
Themen: 3
Registriert: 8. Dezember 2014 20:27
Alter: 58

Re: Simson Fred

Beitragvon kalinin » 6. Dezember 2017 20:52

In einen M53 Motor (sprich Schwalbe /1) kannst du dieses Getriebe defintiv nicht einbauen.
Die alten Motoren sind klauengeschaltet im Gegensatz zu den ziehkeilgeschaltenen 531/541er Motoren der neuen Bauart (Schwalbe /2, S51, SR50).
Man darf halt bei dem Duo nicht außer acht lassen, dass er etwas mehr gewicht mit sich rumschleppt und der Luftwiderstand auch um einiges höher ist.
Da würde dann ein Umbau auf 63/70 ccm schon gut was bringen. Auf jeden Fall ein ordentliches Drehmoment. Die Kurve vom RZT Umbau (63ccm 2 Kanal mit 44mm Hub Kurbelwelle= 70ccm) sieht wirklich klasse aus. Einfach selber mal reinschauen.
Wenn man den Umbau dann bei einem 3 Gang Hycomat druchführt, dann passt auch die Kupplung wieder. Ob sie in ihrer Originalform aber imstande ist die Leistung auch zum Getriebe weiterzugeben, weiß ich eben nicht.
Für die normale Kupplung gibt es Umbausets mit dünneren Belägen und Scheiben, wodurch da ein Belag mehr reinpasst. Das wird von den Tunern auch empfohlen (klar die wollen ja auch ihr Zeug verkaufen, aber ein wenig Gedanken machen die sich ja auch).

Ansonsten könntest du ja nochmal kontrollieren ober Vergaser und Zündungseinstellung i.O. sind. Desweiteren auch einmal das Spaltmaß überprüfen, welches bei 0,8-1,2mm liegen sollte. Mehr bedeutet Leistungsverlust und weniger bedeutet ebenfalls einen Leistugnsverlust (der Widerstand durch die Kompression gegen den Kolben wird halt größer) und eine erhebliche Mehrbelastung des Motors.

Fuhrpark: MZ
Jawa
Simson
kalinin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 155
Themen: 3
Bilder: 25
Registriert: 13. Mai 2013 18:56
Alter: 26

Re: Simson Fred

Beitragvon Paule56 » 6. Dezember 2017 20:57

Imho kannst Du aus einem S50 keinen S51 Motor schnitzen und auch umgekehrt funzt nicht.
Was geht ist aus einem M531 (S51 3 Gang) einen M541 (s51 4 gang ) zu schrauben.
Die Originalen 70er gab es als Dreigang nicht , nur als M741
Gruß
Wolfgang

Fuhrpark: bis auf 5 "Nachwendeprodukte" von MuZ und Simson sortenreiner DDR - Fuhrpark ;-)
Paule56

Benutzeravatar
------ Titel -------
Bowdenzugbesteller
 
Beiträge: 4393
Themen: 26
Bilder: 10
Registriert: 9. Juni 2006 09:21
Wohnort: Quedlinburg
Alter: 61

Re: Simson Fred

Beitragvon Lorchen » 6. Dezember 2017 22:18

Rico hat geschrieben:Nachtrag:
Die Nachbauzahnräder sind nicht schlecht, allerdings haben diese stärker ausgeprägte Ölfangnuten, was zur Folge hat, daß diese soviel Öl fördern, daß Öl aus der Hohlwelle (Abtriebswelle), in der der Ziehkeil läuft, hinter dem Ritzel heraustropft.
Also direkt zwischen Ritzel und Tachoantrieb.
Ist nicht viel, hinterläßt aber ständig Ölflecken.
Abhilfe:
So einen Gummi, der die Abdeckung im Kettenkasten hält, in die Welle stopfen, also unter den Tachoantrieb (Hut von dem Gummi abschneiden)

Nein. Die richtige Abhilfe wäre es, die Zahnräder exakt nach Vorbild herzustellen. Aber sie können es einfach nicht. :roll:
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 74, TS 125 Bj. 83, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 28813
Artikel: 1
Themen: 199
Bilder: 44
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 48

Re: Simson Fred

Beitragvon wald906 » 7. Dezember 2017 03:02

@Henry: Ja, ich meinte Sperber- bzw. Habichtgetriebe (4-Gang Vogelserie).
Die Kupplungswelle des Hycomatgetriebes ist auf 3-Gang ausgelegt, die 4-Gang Wellen sind anders gestaltet.
Dementsprechend geht weder die Hycomatkupplung auf eine Kupplungswelle des 4-Gängers noch kann man eine Kupplungswelle des 3-Gang Hycomatmotors in ein 4-Gang Getriebe einbauen.

Zwischen den Motoren der Vogelserie und den späteren (S51 ect.) ist so gut wie nichts kompatibel (Primärritzel und Kupplungsscheiben fällt mir da ein, vielleicht paar Normteile).

Gruss Stefan

Fuhrpark: TS250/1 restauriert, war angemeldet, TS250/1 in Teilen, TS250/1 PSW, TS 150 in Teilen, Jawa 354 restauriert, Jawa Mustang original und ca 10 mal Simson..... ach ja, ne 200er DKW SB
wald906

 
Beiträge: 19
Themen: 3
Bilder: 3
Registriert: 4. Oktober 2015 04:36
Wohnort: San Miguel de Allende
Alter: 33

Re: Simson Fred

Beitragvon ETZeStefan » 7. Dezember 2017 16:28

Rico hat geschrieben:
ETZeStefan hat geschrieben:Mir persönlich gefällt der Dreigangmotor besser...Außerdem kommt mir der Dreigang drehfreudiger vor, vieleicht mache ich mir auch nur was vor :nixweiss: .

Der dritte Gang beim Dreigangmotor enthält genau die gleichen Zahnräder für den 3. Gang wie der Viergangmotor für den 4. Gang.
Ist also nur was vormach.
Der Platz, der beim Dreigangmotor wegen dem fehlenden Zahnradpaar übrig ist, wird einfach nur durch eine Distanzhülse überbrückt.
Übrigens gab es beim Viergangmotor mal irgendwann eine Änderung bei der Übersetzung des 2. Ganges.
Der Übergang vom 1. zum 2. Gang war zu groß, was durch ein ein anderes Zahnrad mit einem Zahn Unterschied geändert wurde, also der 2. Gang wurde kürzer.


Vielleicht liegt es ja auch daran, das die 3 Gang Motoren weiter ausgedreht werden und dadurch besser eingefahren sind? :nixweiss:
Jedenfalls ging der Dreigang besser wie meine Viergangmotoren und die waren auch nicht verschlissen.
Einmal MZ immer MZ!!!

Fuhrpark: MZ ETZ 251 (ex 125er)
Simson s51
Opel Vectra C Caravan
BMW R75 Wehrmachtsgespann
ETZeStefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1678
Artikel: 1
Themen: 69
Bilder: 9
Registriert: 6. Oktober 2009 09:59
Wohnort: Wittichenau
Alter: 27

Vorherige

Zurück zu Motorrad & Technik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast