Pro & Contra GFK-Teile

Für alles, was nicht MZ / MuZ ist.

Moderator: Moderatoren

Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon 2raddoc » 5. Dezember 2017 20:10

Hallo Freunde.
Da meine Schwalbe umgeworfen wurde :evil: , bräuchte SIE nun ein neues Beinschild/Knieblech. :cry:
Nun bin ich mir nicht sicher, was ich kaufen soll ?
Nachbau aus Blech oder Plastik/GFK.... :roll:
Gruß: Michael.

Mitglied Nr. 006 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Bj: 1980 , MZ ES 175/1 Bj: 1965 , Simson Schwalbe KR 51/2 E Bj: 1984
2raddoc

 
Beiträge: 271
Themen: 20
Bilder: 7
Registriert: 24. September 2010 20:34
Wohnort: Rheinhausen
Alter: 55

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon Feuereisen » 5. Dezember 2017 20:21

Blech biegste wieder grade oder beulst es aus.... GFK reißt und bricht und muß dann in elender Matscherei wieder geklebt werden.
Außerdem ist die Schwalbe kein Plasteroller... :mrgreen:
Bauchfrei schaukeln 2014 - ich hab´s getan ! ...außerdem GKV Gründungsmitglied



MZ-Im Sport begehrt - Im Alltag bewährt!


Mit FROHSINN und VOLLGAS


Wer um alles in der Welt ist Safety First... Eine englische Königin?




Zensiert! :stumm: - Hier stand mal eine politisch unkorrekte Aussage ... :wink:
aber " Der Grund warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit sagen." (T. Fontane)

Fuhrpark: RT -3 Bj.59; ES 250; ES 300; ES 250G; ES 250-2 A Bj.67; ES 150 Bj.65 & 71; ETS Bj.70 & 72, ETS Escort; TS 150 Bj.73 & 80; TS 250 Bj.73, 75 & 79; TS 250 A Bj.78; GE 250 Bj.79?; ETZ 250 Exp. Bj.86; ETZ 250 VP; ES 250 Ausweisrennmaschine; Pitty; Berlin; Troll; BK350 und andere nicht MZ´s z.Bsp. AWO 425 S/T; BSA M20; kpl. Vogelserie; Cezeta; Tatran; K 750; Honda CB750 Four; Izh 56; Kovrovets k 175; Jawa 250, Pionier,20,Mustang; CZ 175, CZ 380; Phänomen K32; Skoda Octavia, 1202, MB1000; Trabant P50,6o,6o1; Saporoshez 986;Barkas Doka - Autoschlepper (Auflieger);DK 1; Multicar 22; Dübener Ei und vieles andere- teilweise unrestauriert und nicht fahrbereit, aber was nicht ist kann ja noch werden
Feuereisen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3060
Themen: 51
Bilder: 30
Registriert: 1. Januar 2011 15:56
Wohnort: Bernau
Alter: 43

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon trabimotorrad » 5. Dezember 2017 20:24

Da ein Beinschild ja nur Fahrtwind und Wasser abhalten soll, denke ich, ist ein guter GFK-Kunstoff die bessere Wahl.
GFK ist leichter, rostet nicht und wenn es sorgfältig obrflächenbehandelt ist, auch von Blech nur durch ran klopfen zu unterscheiden.
Beim erneuten "umfallen" /anrempeln wären auch die Schäden nicht so schlimm - GFK bekommt keine Beulen - es übersteht die Strapazierung entweder unbeschadet (ein paar Kratzer vielleicht) oder es bricht. GFK ist stabiler als so mancher denkt.
Selbst die "pappe" aus der die trabis gebaut wurden, ist ein toller Werkstaoff - ich habe schon meine ablästernden Kollegen auf einer Betriebsfeier zum Schweigen gebracht, als ich mal eben auf das Dach meiner Kombipappe geklettert und drauf rumgehopst bin :wink: :ja:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 13429
Artikel: 1
Themen: 106
Bilder: 18
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 57

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon matthias1 » 5. Dezember 2017 20:24

Blasphemie!

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2243
Themen: 213
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon trabimotorrad » 5. Dezember 2017 20:26

Klasse! da sind jetzt die Meinungen eines Schmiedes und eines Kunstofftechnikers, die da volle Kanne aufeinander knallen :shock: :lach:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 13429
Artikel: 1
Themen: 106
Bilder: 18
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 57

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon Feuereisen » 5. Dezember 2017 20:28

Achim, Duroplast ist aber nicht mit GFK gleichzusetzen. Ersteres ist wesentlich stabiler. Gerade bei einem Beinschild welches kein kompaktes Bauteil ist besteht beim Umfallen erst recht Bruchgefahr.
Bauchfrei schaukeln 2014 - ich hab´s getan ! ...außerdem GKV Gründungsmitglied



MZ-Im Sport begehrt - Im Alltag bewährt!


Mit FROHSINN und VOLLGAS


Wer um alles in der Welt ist Safety First... Eine englische Königin?




Zensiert! :stumm: - Hier stand mal eine politisch unkorrekte Aussage ... :wink:
aber " Der Grund warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit sagen." (T. Fontane)

Fuhrpark: RT -3 Bj.59; ES 250; ES 300; ES 250G; ES 250-2 A Bj.67; ES 150 Bj.65 & 71; ETS Bj.70 & 72, ETS Escort; TS 150 Bj.73 & 80; TS 250 Bj.73, 75 & 79; TS 250 A Bj.78; GE 250 Bj.79?; ETZ 250 Exp. Bj.86; ETZ 250 VP; ES 250 Ausweisrennmaschine; Pitty; Berlin; Troll; BK350 und andere nicht MZ´s z.Bsp. AWO 425 S/T; BSA M20; kpl. Vogelserie; Cezeta; Tatran; K 750; Honda CB750 Four; Izh 56; Kovrovets k 175; Jawa 250, Pionier,20,Mustang; CZ 175, CZ 380; Phänomen K32; Skoda Octavia, 1202, MB1000; Trabant P50,6o,6o1; Saporoshez 986;Barkas Doka - Autoschlepper (Auflieger);DK 1; Multicar 22; Dübener Ei und vieles andere- teilweise unrestauriert und nicht fahrbereit, aber was nicht ist kann ja noch werden
Feuereisen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3060
Themen: 51
Bilder: 30
Registriert: 1. Januar 2011 15:56
Wohnort: Bernau
Alter: 43

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon trabimotorrad » 5. Dezember 2017 20:41

Ich bezog mich auf die konkrete frage von 2raddoc:

2raddoc hat geschrieben:Hallo Freunde.
Da meine Schwalbe umgeworfen wurde :evil: , bräuchte SIE nun ein neues Beinschild/Knieblech. :cry:
Nun bin ich mir nicht sicher, was ich kaufen soll ?
Nachbau aus Blech oder Plastik/GFK.... :roll:


Ich weiß nicht, was für Beinschild-Nachbauen für die Schwalbe auf dem Markt sind, ich würde, wenn es die gibt, einen Nachbau aus GFK als erste Wahl ansehen, danach Blech und zum Schluß Spritzgus - also Thermoplast.
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 13429
Artikel: 1
Themen: 106
Bilder: 18
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 57

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon MZ-Capo » 5. Dezember 2017 21:05

Wie stark verbogen ist denn das Blechschild bei einem Umfaller?

Das Blechschild meiner Schwalbe war auch durch einen Sturz verbogen. Das konnte ich
sogar selbst noch mit Holzklötzen und Hammer richten. Der beschädigte Lack wurde
ausgebessert und gut ist es. Wenn man es nicht weiß ist die Reparatur kaum zu sehen.

Das Blechschild ist einfach authentisch und es darf ja auch gerne zu sehen sein, dass
die Schwalbe schon was erlebt hat.

Einen Blechroller mit Plastikteilen zu kreuzen täte mir weh! :cry:

Aber ich hab auch schon in früheren Jahren aus heutiger Sicht böse Sünden begangen.

Grüßle

Helmut

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 1986, Simson Schwalbe, Aprilia Caponord Bj. 2001, Honda XL 500S Bj. 1979, NSU Quickly Bj. 1955, Victoria Super Luxus Bj. 1959, Velosolex Bj. 1982, Vespa PX200 Bj. 1982, MZ ES 250/2 Bj. 1969, Honda P50 Bj. 1968,
MZ-Capo

 
Beiträge: 153
Themen: 6
Bilder: 11
Registriert: 6. Juli 2017 10:54
Wohnort: Bei Esslingen/Stuttgart
Alter: 62

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon 2raddoc » 5. Dezember 2017 21:08

Weder Blech,- noch GFK-Ausführung ist z.Zt. lieferbar, ich wollte mich schon mal vorab bei Euch schlaumachen.
Danke für die Antworten...
Gruß: Michael.

Mitglied Nr. 006 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Bj: 1980 , MZ ES 175/1 Bj: 1965 , Simson Schwalbe KR 51/2 E Bj: 1984
2raddoc

 
Beiträge: 271
Themen: 20
Bilder: 7
Registriert: 24. September 2010 20:34
Wohnort: Rheinhausen
Alter: 55

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon trabimotorrad » 5. Dezember 2017 22:17

Also bevor ich ein Thermoplastteil einsetzen würde, da würde ich lieber versuchen, was ich feinblechnerisch drauf habe :!:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 13429
Artikel: 1
Themen: 106
Bilder: 18
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 57

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon 2raddoc » 5. Dezember 2017 22:37

trabimotorrad hat geschrieben:Also bevor ich ein Thermoplastteil einsetzen würde, da würde ich lieber versuchen, was ich feinblechnerisch drauf habe :!:


Hmm, also wenn ich da anfange zu dengeln, sieht das Ganze nachher schlimmer aus wie vorher... :oops:
Gruß: Michael.

Mitglied Nr. 006 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Bj: 1980 , MZ ES 175/1 Bj: 1965 , Simson Schwalbe KR 51/2 E Bj: 1984
2raddoc

 
Beiträge: 271
Themen: 20
Bilder: 7
Registriert: 24. September 2010 20:34
Wohnort: Rheinhausen
Alter: 55

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon MZ-Capo » 5. Dezember 2017 23:42

2raddoc hat geschrieben:
trabimotorrad hat geschrieben:Also bevor ich ein Thermoplastteil einsetzen würde, da würde ich lieber versuchen, was ich feinblechnerisch drauf habe :!:


Hmm, also wenn ich da anfange zu dengeln, sieht das Ganze nachher schlimmer aus wie vorher... :oops:


Wer es nicht versucht, kann es nicht sagen! Im schlimmsten Fall machst Du 2 Schaufeln draus! :mrgreen:

Grüßle

Helmut

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 1986, Simson Schwalbe, Aprilia Caponord Bj. 2001, Honda XL 500S Bj. 1979, NSU Quickly Bj. 1955, Victoria Super Luxus Bj. 1959, Velosolex Bj. 1982, Vespa PX200 Bj. 1982, MZ ES 250/2 Bj. 1969, Honda P50 Bj. 1968,
MZ-Capo

 
Beiträge: 153
Themen: 6
Bilder: 11
Registriert: 6. Juli 2017 10:54
Wohnort: Bei Esslingen/Stuttgart
Alter: 62

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon wald906 » 6. Dezember 2017 00:10

Also ich bezweifle jetzt ganz einfach mal das es da überhaupt ein Ersatzteil aus Spritzguss gibt, bei der zu erwartenden Stückzahl ist sowas völlig unrentabel (ich hab jeden Tag mit so etwas zu tun und weiss wovon ich da spreche). Bei GFK sieht die Sache schon wieder anders aus, mMn ein sehr guter Kompromiss hinsichtlich Losstückzahlen, Fertigungstiefe und Einsatzbereich.

Gruss Stefan

Fuhrpark: TS250/1 restauriert, war angemeldet, TS250/1 in Teilen, TS250/1 PSW, TS 150 in Teilen, Jawa 354 restauriert, Jawa Mustang original und ca 10 mal Simson..... ach ja, ne 200er DKW SB
wald906

 
Beiträge: 19
Themen: 3
Bilder: 3
Registriert: 4. Oktober 2015 04:36
Wohnort: San Miguel de Allende
Alter: 33

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon madmog » 6. Dezember 2017 14:08

Mit Glasfaser können Sie immer mehr Schichten hinzufügen, um noch mehr Stärke hinzuzufügen. Vielleicht sogar etwas Kevlar mit Epoxidharz (teuer)

Hässliches Beispiel unten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ250; Vespa P200; LML Star
madmog

 
Beiträge: 50
Themen: 7
Registriert: 12. September 2011 22:40

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon P-J » 6. Dezember 2017 16:58

GFK müsste schon recht dick sein um bei nem Umfaller nicht zu brechen, meist legen die Hersteller grossen Wert auf Materiealersparnis, entsprechen dünn ist das Werkstück und halt empfindlich. Thermoplast ist völlig ungeeignet für sowas deshalb
trabimotorrad hat geschrieben: bevor ich ein Thermoplastteil einsetzen würde, da würde ich lieber versuchen, was ich feinblechnerisch drauf habe :!:

Feuereisen hat geschrieben:Duroplast ist aber nicht mit GFK gleichzusetzen. Ersteres ist wesentlich stabiler.
Viele lachen über den "Lumpenpressling" aber das Zeug ist toll, um da Beulen oder Brüche reinzufahren bedarf es eines heftigen "Bums". :mrgreen:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10127
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon flotter 3er » 6. Dezember 2017 17:05

P-J hat geschrieben: Viele lachen über den "Lumpenpressling" aber das Zeug ist toll, um da Beulen oder Brüche reinzufahren bedarf es eines heftigen "Bums". :mrgreen:


Ist ja wie schon von Basti gesagt auch ein völlig anderer Werkstoff. Wenn ich nicht irre Phenolharze und Baumwolle.

Aber vllt. macht der TE mal ein Foto vom Schaden? Ich glaube nämlich auch nicht das nach einem Umfaller da nix mehr zu machen sein soll.
Gruß Frank


Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert.... Oskar Wilde

Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
OT Stretchpartisane Bild

Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 12741
Artikel: 1
Themen: 181
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 55

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon g-spann » 6. Dezember 2017 18:00

flotter 3er hat geschrieben:Wenn ich nicht irre Phenolharze und Baumwolle.

...du irrst nicht... :mrgreen:
Gruß aus dem Niederbergischen,

Gerd

OT-Altbier-Partisane
Bild

Fuhrpark: Yamaha SR 500 (2J4)/1979,
G-spann MZ 500 Country mit Superelastik/2002,
Honda Hawk NT 650 GT/1989,
Honda NTV 650/1989
Suzuki DR 125/1994,
Honda XRV 750 Africa Twin/1999,
Honda XLV 600 Transalp/1989
alle angemeldet und laufen

Baustelle:

Zündapp R 50/1967
g-spann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1593
Themen: 10
Bilder: 3
Registriert: 31. März 2006 13:04
Wohnort: 42579 Heiligenhaus
Alter: 56

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon 2raddoc » 6. Dezember 2017 21:49

flotter 3er hat geschrieben:
P-J hat geschrieben: Viele lachen über den "Lumpenpressling" aber das Zeug ist toll, um da Beulen oder Brüche reinzufahren bedarf es eines heftigen "Bums". :mrgreen:


Ist ja wie schon von Basti gesagt auch ein völlig anderer Werkstoff. Wenn ich nicht irre Phenolharze und Baumwolle.

Aber vllt. macht der TE mal ein Foto vom Schaden? Ich glaube nämlich auch nicht das nach einem Umfaller da nix mehr zu machen sein soll.


O.k. sooo riesig ist der Schaden natürlich nicht, aber ich möchte halt, daß es wieder Perfekt/Neu ist...so wie vorher.

Bilder wären möglich, aber ich hab einen neuen Computer und in solchen Sachen, bin ich nicht gerade ein Held... :oops:
Gruß: Michael.

Mitglied Nr. 006 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Bj: 1980 , MZ ES 175/1 Bj: 1965 , Simson Schwalbe KR 51/2 E Bj: 1984
2raddoc

 
Beiträge: 271
Themen: 20
Bilder: 7
Registriert: 24. September 2010 20:34
Wohnort: Rheinhausen
Alter: 55

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon flotter 3er » 7. Dezember 2017 14:50

2raddoc hat geschrieben:...aber ich möchte halt, daß es wieder Perfekt/Neu ist...so wie vorher.



Na ja, "perfekt", "so wie vorher" und GFK schließen sich aber schon aus..... :wink:
Gruß Frank


Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert.... Oskar Wilde

Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
OT Stretchpartisane Bild

Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 12741
Artikel: 1
Themen: 181
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 55

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon der garst » 7. Dezember 2017 16:26

Wie kann man überhaupt an sowas denken?
Die Beinschutzbleche tragen die Trittbretter.
Kunsstoff oder GFK kracht bei der erstbesten Belastung durch.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4999
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 00:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 34

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon 2raddoc » 7. Dezember 2017 17:06

der garst hat geschrieben:Wie kann man überhaupt an sowas denken?
Die Beinschutzbleche tragen die Trittbretter.
Kunsstoff oder GFK kracht bei der erstbesten Belastung durch.


Also bei meiner Schwalbe liegen die Trittbretter auf den Querstreben vom Rahmen auf, b.z.w. sind sogar damit verschraubt. Stimmt schon, daß Trittbretter und Beinblech miteinander verschraubt sind.
Aber, ich denke, eine tragende Rolle hat das Beinblech dabei nicht unbedingt... :nixweiss:
Ich jedenfalls, habe mich auch noch nie draufgestellt... ;D
Gruß: Michael.

Mitglied Nr. 006 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Bj: 1980 , MZ ES 175/1 Bj: 1965 , Simson Schwalbe KR 51/2 E Bj: 1984
2raddoc

 
Beiträge: 271
Themen: 20
Bilder: 7
Registriert: 24. September 2010 20:34
Wohnort: Rheinhausen
Alter: 55

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon flotter 3er » 7. Dezember 2017 17:09

2raddoc hat geschrieben:
der garst hat geschrieben:Wie kann man überhaupt an sowas denken?
Die Beinschutzbleche tragen die Trittbretter.
Kunsstoff oder GFK kracht bei der erstbesten Belastung durch.


Also bei meiner Schwalbe liegen die Trittbretter auf den Querstreben vom Rahmen auf, b.z.w. sind sogar damit verschraubt. Stimmt schon, daß Trittbretter und Beinblech miteinander verschraubt sind.
Aber, ich denke, eine tragende Rolle hat das Beinblech dabei nicht unbedingt... :nixweiss:
Ich jedenfalls, habe mich auch noch nie draufgestellt... ;D


Ist schon richtig, die Hauptlast liegt auch auf den Auslegern. Aber ich würde das Altteil richten. Um Neulack kommst du eh nicht rum, auch beim GFK Teil. Altn. ein gutes Gebrauchteil und neu lacken.
Gruß Frank


Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert.... Oskar Wilde

Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
OT Stretchpartisane Bild

Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 12741
Artikel: 1
Themen: 181
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 55

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon 2raddoc » 7. Dezember 2017 17:20

Ja, ich denke nun auch, daß die bessere Wahl die Blechversion ist.
Danke nochmal für die Tipp´s und Anregungen...

Ich liebe dieses Forum :ja:
Gruß: Michael.

Mitglied Nr. 006 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Bj: 1980 , MZ ES 175/1 Bj: 1965 , Simson Schwalbe KR 51/2 E Bj: 1984
2raddoc

 
Beiträge: 271
Themen: 20
Bilder: 7
Registriert: 24. September 2010 20:34
Wohnort: Rheinhausen
Alter: 55

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon Maik80 » 7. Dezember 2017 17:26

der garst hat geschrieben:Wie kann man überhaupt an sowas denken?
Die Beinschutzbleche tragen die Trittbretter.
Kunsstoff oder GFK kracht bei der erstbesten Belastung durch.

Hast Du eine Ahnung, was heute schon alles aus Komposit Material hergestellt wird, und was es taugt ?
Ecklampenschweinsympathisant
Suche /2 in grottigem, aber möglichst vollständigem Zustand.
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV u. V

Rotax 500 Gespann: Bild
Piaggio EXS 125: Bild
Audi B3 Coupé 2,3E: Bild
Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago: Bild

Fuhrpark: ETZ 251, Schwalbe, Audi 100 Avant (quattro und Fronti) 2,3E
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7272
Themen: 92
Bilder: 2
Registriert: 24. November 2010 17:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 37

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon Koponny » 7. Dezember 2017 19:56

Maik80 hat geschrieben:
der garst hat geschrieben:Wie kann man überhaupt an sowas denken?
Die Beinschutzbleche tragen die Trittbretter.
Kunsstoff oder GFK kracht bei der erstbesten Belastung durch.

Hast Du eine Ahnung, was heute schon alles aus Komposit Material hergestellt wird, und was es taugt ?

Nur weil es im Flugzeugbau eingesetzt wird, heißt es noch lange nicht, dass es an ner Zonenfeile taugt :lach:
Love Music, Hate Racism

OT-PARTISANEN-KACKBRATZE

Nördlichstes Südforumsmitglied

Fuhrpark: 3 MZ Baustellen, Yamaha XJ 900S, Bj.1998
Nissan Note 1.4 Bj. 2010 ; Ford Sierra 2.0 Automatic, Bj.1990
Koponny
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7718
Artikel: 2
Themen: 160
Bilder: 15
Registriert: 16. Februar 2006 11:34
Wohnort: 15518 Rauen
Alter: 40

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon Maik80 » 7. Dezember 2017 20:42

Es darf halt nicht funktionieren, was nicht funktionieren darf. Mein Fehler, sorry! :oops:
Ecklampenschweinsympathisant
Suche /2 in grottigem, aber möglichst vollständigem Zustand.
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV u. V

Rotax 500 Gespann: Bild
Piaggio EXS 125: Bild
Audi B3 Coupé 2,3E: Bild
Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago: Bild

Fuhrpark: ETZ 251, Schwalbe, Audi 100 Avant (quattro und Fronti) 2,3E
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7272
Themen: 92
Bilder: 2
Registriert: 24. November 2010 17:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 37

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon der garst » 7. Dezember 2017 21:06

Soweit ich mich entsinne liegen die Trittbretter nur hinten aufm Ausleger. Vorn hängen sie am Beinschutz.
Ich würde nicht abstreiten das es enorm halbare Erzeugnisse aus Kunststoff und Gfk gibt, bestreite aber aus Erfahrung das dies auch für preiswerte Reproteile gilt.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4999
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 00:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 34

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon trabimotorrad » 7. Dezember 2017 21:19

Seit ein paar Jahren arbeite ich als Kunststoff-Techniker und als solcher sage ich Euch - Ihr habt beide Recht. Es gibt heute Kunststoffe, die schlagen in bestimmten Bereichen sogar Stahl - Antriebswellen von Formel eins Rennwägen sind teilweise aus Kohlefaser-Kunststoff :shock: Bezahlen will das aber keiner, der ein normales Einkommen hat :ja:
Auf der anderen Seite gibt es Thermoplaste, die extrem brüchig sind, oder es durch mehr oder wenig langen UV-Strahlen-Einfluß (Sonnenstrahlen :wink: ) werden. Dafür ist ein Thermoplast, in großen Stückzahlen gefertigt, sehr billig.
Ich könnte mir vorstellen, das ein Verkleidungsteil aus so minderwertigen Thermoplast-Spritzguß-Material zwar, frisch aus der Form, ganz toll aussieht, aber eventuell nicht mal das Anbaunen an den Roller schadlos überlebt :ja:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 13429
Artikel: 1
Themen: 106
Bilder: 18
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 57

Re: Pro & Contra GFK-Teile

Beitragvon 2raddoc » 9. Dezember 2017 20:55

Bisher habe ich nur einen Anbieter (in der Bucht) von so´nem GFK-Teil gefunden. Und dort sah das Ding nicht gerade gut aus.
Auch die Beurteilungen von Käufern war nicht gerade positiv...

-- Hinzugefügt: 7. Dezember 2017 21:46 --

der garst hat geschrieben:
Ich würde nicht abstreiten das es enorm halbare Erzeugnisse aus Kunststoff und Gfk gibt, bestreite aber aus Erfahrung das dies auch für preiswerte Reproteile gilt.


Da gebe ich dir natürlich Recht...

-- Hinzugefügt: 9. Dezember 2017 21:05 --

:tanz: Es ist mir gerade gelungen, ein NEUTEIL zu ergattern... :ja: :ja: :ja:

Wenn jemand also einen vorderen Kotflügel und ein Beinblech im "leicht" verbeultem, aber neu lackiertem (Billardgrün) Zustand braucht...


Zuletzt als neu markiert von 2raddoc am 9. Dezember 2017 20:55.
Gruß: Michael.

Mitglied Nr. 006 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Bj: 1980 , MZ ES 175/1 Bj: 1965 , Simson Schwalbe KR 51/2 E Bj: 1984
2raddoc

 
Beiträge: 271
Themen: 20
Bilder: 7
Registriert: 24. September 2010 20:34
Wohnort: Rheinhausen
Alter: 55


Zurück zu Motorrad & Technik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste