Mikuni Flachschieber an ETZ

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Etz288 » 8. Juni 2016 10:51

Ich hab ein 30er flachschieber,läuft gut.

Fuhrpark: Etz 251 09
Etz288

 
Beiträge: 63
Themen: 1
Registriert: 10. Oktober 2014 19:22

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon der Emmefahrer » 8. Juni 2016 11:32

Etz288 hat geschrieben:Ich hab ein 30er flachschieber,läuft gut.


Mir war auch so, als wenn die ersten ES mit Flachschieber verkauft wurden. Nichts desto trotz komme ich beim Durchlass von 34 nicht weiter!

Fuhrpark: Eine Emme und Simme
der Emmefahrer

 
Beiträge: 81
Themen: 11
Registriert: 18. Mai 2015 14:44
Wohnort: Das südliche Tor zum Harz / Exilchemnitzer
Alter: 34

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon colli » 8. Juni 2016 12:15

Im mittleren Drehzahlbereich zu fett
und schwer einstellbar.
Darum fahre ich auch 34 Runschiebe
Vergaser .Selbst bei dem waren einige Veränderungen vorzunehmen .
In meiner Galerie zu sehen .
ich rede jetzt von den Flachschiebern neuerer Generation nicht von denen , die früher an MZ verbaut waren.
Gruss Wolfgang

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...MZ TS 250 Bauj.75
MZ ETZ 250 Bauj.82
MZ TS 250/0 Bauj. 76
SR 2 E Bauj.56
Simson Schwalbe Bauj.63
colli

 
Beiträge: 703
Themen: 12
Bilder: 27
Registriert: 15. Februar 2010 20:07
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 61

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 8. Juni 2016 16:41

Emmentreiber fährt den TM32, also Flachschieber an der ETZ und ist Glücklich damit. Ich hab den versucht und mir war der Schieber zu leicht. Möglich das er noch nicht richtig eingestellt war aber der tourte mir zu langsam ab. Jetzt hab ich nen 32 VM von einer Kawa und der funtzt prächtig. Nie wieder BFV. :ja: Am Gespann hab ich nen VM 28 und auch der funtz hervorragend.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10092
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon koschy » 23. Juni 2016 14:01

Ich habe mir einen neuen Mikuni VM30 bei ebay für 57€ geschossen, nachdem ich folgende Anleitung für eine Umrüstung des VM30 auf die ETZ250 gefunden habe.

http://www.realclassic.co.uk/techfiles/ ... tz250.html

Die beiden anderen Düsen und die andere Nadel zusammen kosten mit Versand 25€. Dann kommt noch das Umrüstkit von sesta hinzu, und ich habe für 117€ einen neuen Mikuni, der perfekt auf die MZ abgestimmt ist.

wenn ich ihn drangebaut habe, berichte ich mal. Ich erhoffe mir aber einiges vom Mikuni.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 231
Themen: 27
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon colli » 23. Juni 2016 14:44

VM ist aber Rundschieber
Gruss Wolfgang

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...MZ TS 250 Bauj.75
MZ ETZ 250 Bauj.82
MZ TS 250/0 Bauj. 76
SR 2 E Bauj.56
Simson Schwalbe Bauj.63
colli

 
Beiträge: 703
Themen: 12
Bilder: 27
Registriert: 15. Februar 2010 20:07
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 61

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 23. Juni 2016 16:58

koschy hat geschrieben:Ich erhoffe mir aber einiges vom Mikuni.


Mehrleistung solltest du nicht erwarten aber bei sauberer Einstlellung ein bedeuted besseres Ansprechen in allen Drehzahlen. Das nutzbare Drehzahlband vergrössert sich vor allem im unteren Drehzahlbereich. Bedeutet, wenn man mit 50 im 5ten Gang durch ne Ordschaft fährt kann man am Ordschild einfach etwas Gas geben und das Teil beschleunigt ohne zu Bocken, o.K. da kommt nicht wirklich Qualm aber man kann dann damit Bummeln fahren. Schieberuckel kennt der nicht.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10092
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon koschy » 25. Juni 2016 00:57

Ich hab den Mikuni heute drangebaut. Ist echt ein feines Teil. Passt sogar mit etwas Druck in den originalen Ansaugstutzen.

Standgas bei 750u/min. Unfassbar. Leider ist das Standgas noch nicht richtig stabil. Nach der Gaswegnahme tourt er erst mal auf 500u/min runter, um sich dann nach 2-3 Sekunden bei etwas über 750u/min zu stabilisieren. Da stimmt irgendwas noch nicht zu 100%. Bei der Fehlersuche ist mir eine zweite Einstellschraube aufgefallen (nicht die Standgasschraube). Wozu dient diese und wie muss ich sie einstellen?

Er zieht von 4000 bis 5500 gleichmäßig durch ohne Loch.

Der Weg von geschlossenem Gasschieber zu vollständig geöffnetem Gasschieber ist nur 2/3 so lange wie beim Bing. Trotzdem muss man beim Anfahren den Gashahn ein ganzes Stück weiter aufdrehen als beim Bing. Man hat also insgesamt weniger Spielraum am Gashahn als das beim Bing der Fall ist. Ruck zuck ist man beim voll geöffneten Gashahn. Ich bin mal auf den Verbrauch gespannt.

Interessant finde ich auch, dass, wenn man den Gasschieber nur ein Stück weit öffnet, der Motor auch bei abschüssiger Straße nicht höher tourt und das Gemisch abmagert. Ich weiß nicht, wie der Mikuni das macht. Der Motor bleibt dann konsequent bei der gegebenen Drehzahl. Das äußert sich dann in dem "Tuckern", was sich im ersten Moment so anhört, wie ein Motor, der Zündaussetzer hat beim Hochbeschleunigen. Hier liegt es aber einfach daran, dass der Vergaser anscheinend immer nur die zu der Spritmenge passende Luftmenge durchlässt. Das ist wirklich krass.

Ansonsten besticht der Mikuni durch seine Unauffälligkeit. Er läuft einfach. Keine Vibrationen über das gesamte Drehzahlband. Man schaut auf den Tacho und wundert sich, dass da schon 110 oder 115 km/h anliegen, weil man es einfach nicht merkt.

Die Abstimmung, die ich oben verlinkt habe, passt übrigens plug&play.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 231
Themen: 27
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 25. Juni 2016 06:23

Vonn aussen kann man wie bei fast jedem anderen Vergaser auch Leerlauf und Leerlaufgemisch verstellen.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10092
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Etz288 » 26. Juni 2016 11:32

koschy hat geschrieben:Ich hab den Mikuni heute drangebaut. Ist echt ein feines Teil. Passt sogar mit etwas Druck in den originalen Ansaugstutzen.

Standgas bei 750u/min. Unfassbar. Leider ist das Standgas noch nicht richtig stabil. Nach der Gaswegnahme tourt er erst mal auf 500u/min runter, um sich dann nach 2-3 Sekunden bei etwas über 750u/min zu stabilisieren. Da stimmt irgendwas noch nicht zu 100%. Bei der Fehlersuche ist mir eine zweite Einstellschraube aufgefallen (nicht die Standgasschraube). Wozu dient diese und wie muss ich sie einstellen?

Er zieht von 4000 bis 5500 gleichmäßig durch ohne Loch.

Der Weg von geschlossenem Gasschieber zu vollständig geöffnetem Gasschieber ist nur 2/3 so lange wie beim Bing. Trotzdem muss man beim Anfahren den Gashahn ein ganzes Stück weiter aufdrehen als beim Bing. Man hat also insgesamt weniger Spielraum am Gashahn als das beim Bing der Fall ist. Ruck zuck ist man beim voll geöffneten Gashahn. Ich bin mal auf den Verbrauch gespannt.

Interessant finde ich auch, dass, wenn man den Gasschieber nur ein Stück weit öffnet, der Motor auch bei abschüssiger Straße nicht höher tourt und das Gemisch abmagert. Ich weiß nicht, wie der Mikuni das macht. Der Motor bleibt dann konsequent bei der gegebenen Drehzahl. Das äußert sich dann in dem "Tuckern", was sich im ersten Moment so anhört, wie ein Motor, der Zündaussetzer hat beim Hochbeschleunigen. Hier liegt es aber einfach daran, dass der Vergaser anscheinend immer nur die zu der Spritmenge passende Luftmenge durchlässt. Das ist wirklich krass.

Ansonsten besticht der Mikuni durch seine Unauffälligkeit. Er läuft einfach. Keine Vibrationen über das gesamte Drehzahlband. Man schaut auf den Tacho und wundert sich, dass da schon 110 oder 115 km/h anliegen, weil man es einfach nicht merkt.

Die Abstimmung, die ich oben verlinkt habe, passt übrigens plug&play.

Welche bedüsung hast du gewählt?

Fuhrpark: Etz 251 09
Etz288

 
Beiträge: 63
Themen: 1
Registriert: 10. Oktober 2014 19:22

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon koschy » 1. Juli 2016 19:50

IMG_20160701_205821087.jpg
Etz288 hat geschrieben:
koschy hat geschrieben:Ich hab den Mikuni heute drangebaut. Ist echt ein feines Teil. Passt sogar mit etwas Druck in den originalen Ansaugstutzen.

Standgas bei 750u/min. Unfassbar. Leider ist das Standgas noch nicht richtig stabil. Nach der Gaswegnahme tourt er erst mal auf 500u/min runter, um sich dann nach 2-3 Sekunden bei etwas über 750u/min zu stabilisieren. Da stimmt irgendwas noch nicht zu 100%. Bei der Fehlersuche ist mir eine zweite Einstellschraube aufgefallen (nicht die Standgasschraube). Wozu dient diese und wie muss ich sie einstellen?

Er zieht von 4000 bis 5500 gleichmäßig durch ohne Loch.

Der Weg von geschlossenem Gasschieber zu vollständig geöffnetem Gasschieber ist nur 2/3 so lange wie beim Bing. Trotzdem muss man beim Anfahren den Gashahn ein ganzes Stück weiter aufdrehen als beim Bing. Man hat also insgesamt weniger Spielraum am Gashahn als das beim Bing der Fall ist. Ruck zuck ist man beim voll geöffneten Gashahn. Ich bin mal auf den Verbrauch gespannt.

Interessant finde ich auch, dass, wenn man den Gasschieber nur ein Stück weit öffnet, der Motor auch bei abschüssiger Straße nicht höher tourt und das Gemisch abmagert. Ich weiß nicht, wie der Mikuni das macht. Der Motor bleibt dann konsequent bei der gegebenen Drehzahl. Das äußert sich dann in dem "Tuckern", was sich im ersten Moment so anhört, wie ein Motor, der Zündaussetzer hat beim Hochbeschleunigen. Hier liegt es aber einfach daran, dass der Vergaser anscheinend immer nur die zu der Spritmenge passende Luftmenge durchlässt. Das ist wirklich krass.

Ansonsten besticht der Mikuni durch seine Unauffälligkeit. Er läuft einfach. Keine Vibrationen über das gesamte Drehzahlband. Man schaut auf den Tacho und wundert sich, dass da schon 110 oder 115 km/h anliegen, weil man es einfach nicht merkt.

Die Abstimmung, die ich oben verlinkt habe, passt übrigens plug&play.

Welche bedüsung hast du gewählt?


Hallo,

ich habe die Bedüsung gewählt, die in dem o.g. Link angegeben ist. HD150, LLD45, Nadel 6DH3. Die Gemischeinstellungsschraube ist 1,5 Umdrehungen draußen.

Allerdings säuft das Ding 7,5 Liter bei zügiger Fahrt. Das ist mir eindeutig zu viel. Der Verbrauch sollte so auf 6 Liter runtergehen. Das ist für eine ETZ250 mit großem Topcase und zwei Koffern ok.

Hat jemand Erfahrungen mit der Bedüsung des VM30? Ich habe hier mehrfach gelesen, dass eine 20er oder 25er LLD verwendet wird!?! :shock:

Vielleicht liegt ja da das Problem. Wobei ich aber nicht das Gefühl habe, dass die 45er LLD zu fett ist....

Eintragung war übrigens kein Problem. Der erste TÜV wollte noch ein Abgas-Gutachten machen, der andere TÜV zu dem ich dann gefahren bin hat zwei Fotos gemacht und den VM30 anstandslos eingetragen, nachdem ich ihm die Betriebsanleitung für die ETZ250 gezeigt habe, wo drinsteht, dass der originale Vergaser auch 30mm Durchlass hat.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 231
Themen: 27
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon koschy » 7. Juli 2016 22:06

Ich habe auf eine 40er LLD umgerüstet, aber der Mikuni läuft immer noch zu fett. Nach 50 km Autobahn die Kerze schwarz und nur die Diode rehbraun.

Da ich mir nicht vorstellen kann, dass die Hauptdüse mit 150 zu fett ist, muss das Problem wohl bei der LLD liegen.

Hat hier vielleicht noch jemand Erfahrungen mit dem VM30 gemacht?

Eigentlich läuft der Vergaser ja richtig gut, aber es fuchst mich, dass er anscheinend zu viel Benzin durchlaufen lässt... :evil:
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 231
Themen: 27
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Heinz » 7. Juli 2016 22:44

Moin,
du solltest dir vorm wilden bestellen und rumtesten die Mikuni Anleitungen ansehen!

Gut wäre die einzelnen Teilbereiche anzugehen. Es ist eher unwahrscheinlich das bei Vollgas (3/4 -1) die LLD getauscht werden muss. Die ist nur im Standgas und knapp drüber entscheidend!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj. 1985 Hein Gericke
Heinz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 275
Themen: 30
Bilder: 9
Registriert: 17. Juni 2006 17:40
Wohnort: Dresden / Hilmersdorf
Alter: 31

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon koschy » 7. Juli 2016 22:52

Heinz hat geschrieben:Moin,
du solltest dir vorm wilden bestellen und rumtesten die Mikuni Anleitungen ansehen!

Gut wäre die einzelnen Teilbereiche anzugehen. Es ist eher unwahrscheinlich das bei Vollgas (3/4 -1) die LLD getauscht werden muss. Die ist nur im Standgas und knapp drüber entscheidend!


Hallo Heinz!

Ich fahre meistens zwischen 1/2 und 3/4 Gas (ich habe mir extra Markierungen am Gasgriff gemacht. Meist fahre ich sogar nur 1/2-Gas.

Ich hatte die Nadel schonmal auf die oberste Kerbe gehängt und dabei einen Leistungsabfall (subjektiv) bemerkt. Ich werde es aber morgen nochmal testen.

Im übrigen habe ich nicht ins Blaue hinein meinen Vergaser bestückt, sondern gemäß dieser Anleitung: http://www.realclassic.co.uk/techfiles/ ... tz250.html


Und die ETZ läuft auch gut. Aber die Kerze zeigt mir halt an, dass irgendwas nicht stimmt. :?


P.S.: Die Anleitung gibt es auch auf deutsch: http://home.arcor.de/joerg.miller/Mikunitut.pdf
Danke für deinen Hinweis! :ja:
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 231
Themen: 27
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Heinz » 8. Juli 2016 17:53

Hey Christian,
bei der deutschen Anleitung fehlt leider die letzte Seite der Englischen mit der Bereichsansicht.
ich bin aber nach dieser vorgegangen Mikuni HS40, besitze allerdings einen TM32.

An deiner Stelle würde ich wie folgt vorgehen:
Hauptdüse: Vollgasfahrt über einige Kilometer, Kerze überprüfen und Vollgas, Choke ziehen besseres oder schlechteres Verhalten?
Nadelstellung: einige Kilometer Fahrt mit 1/2-3/4 Gas, dann Kerze prüfen.
Leerlaufdüse: am besten nach der HS40 Anleitung probieren (damit hab ich auch noch Problemchen)

Ich wünsche viel Erfolg :wink:

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj. 1985 Hein Gericke
Heinz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 275
Themen: 30
Bilder: 9
Registriert: 17. Juni 2006 17:40
Wohnort: Dresden / Hilmersdorf
Alter: 31

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon koschy » 8. Juli 2016 22:32

Hallo Heinz,

dan ke für deine Hinweise. Ich glaube tatsächlich, dass die 150 HD zu groß ist. Habe die Nadel auf die oberste Kerbe gehängt und dieses Mal hatte ich nicht das Gefühl, dass ein Leistungsverlust auftritt. Außerdem hast du REcht, wenn du sagst, dass eine verruste Kerze nicht von der LLD kommt :wink:

Ich habe mir jetzt bei ebay für 20€ eine Box mit allen Düsen von 130 bis 170 (in 5er Schritten) bestellt und muss probieren.

Meinst du eigentlich, dass icvh während der Vollgasfahrt den Choke ziehen soll? Ich versuche eher immer auf den Zylinder zu hören, ob es klingelt. Das ist ja meist ein Anzeichen dafür, dass zu wenig Sprit ankommt bzw. das Gemisch zu mager ist...

Ich wohne glücklicherweise nur 1km von der Autobahn weg, so dass ich meine Teststrecke immer direkt vor der Tür habe :mrgreen:

Was für eine LLd hast du denn drin? Und es wäre ja auch mal interessant, die Düsengrößen von MZ auf Mikuni umzurechnen. Irgendwo hatte ich sogar mal geselsen, dass die BVF-Düsen in den Mikuni passen?! :shock:
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 231
Themen: 27
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Heinz » 9. Juli 2016 17:52

Hallo,
wenn du bei Vollgas den Choke ziehst und das Mopped besser läuft, dann musst du die HD vergrößern, da du ja dadurch das Gemisch anreicherst. Sollte es schlechter laufen HD verkleinern.
Bei optimaler HD solltest du keine Veränderungen merken.

Zwischenfrage: Ist der Luftfilter OK, oder sollte er mal gereinigt `bzw. erneuert werden?

Zum Testen habe ich Stecken genutzt, auf denen ich dann schnell die Zündung abschalten und ausrollen konnte, damit das Kerzenbild nicht verfälscht wird.
Gerade bei den Teillasteinstellungen war ich mit Landstraße gut bedient. Günstig ist natürlich wenn wenig Verkehr unterwegs ist.

Als LLD hab ich eine 30er verbaut. Ich habe noch ein derbes Ruckeln von 1/8 - 1/4 Gas :|.
Wenn ich das noch hinbekomme, dann werde ich meine finalen Werte hier veröffentlichen. Ich glaube aber nicht, dass VM und TM Werte wirklich vergleichbar sind.

Ich schätze die Umrechnung der Düsengrößen von BVF in Mikuni nützt rein gar nix, da der Mikuni eine bessere Gemischaufbereitung hat.
Die BVF Düsen haben auch eine andere Geometrie, weshalb ich sie nicht in den Minuni einbauen würde.

Die Einstellerei ist leider langwierig, Nervenaufreibend und mühsam. Es lohnt sich aber :D

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj. 1985 Hein Gericke
Heinz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 275
Themen: 30
Bilder: 9
Registriert: 17. Juni 2006 17:40
Wohnort: Dresden / Hilmersdorf
Alter: 31

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon koschy » 10. Juli 2016 20:41

Hallo Heinz,

ich werde das nächste Woche testen mit der Hauptdüse und dann hier posten.

Hast du bzgl. dem Ruckeln mal die Gemischschraube ganz reingedreht? Also dass sich das Gemisch dadurch anreichert? Hat bei mir geholfen.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 231
Themen: 27
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Kampfpudding » 21. Juli 2016 09:16

Ich finde die ganze Thematik hier ziemlich interessant, habe mich allerdings mit solchen Umbauten bisher nie beschäftigt. Der Fred birgt ja ne ganze Menge Informationen, nur eine Frage blieb für mich noch ungeklärt:
Warum müssen die Mikuni-Vergaser beim TÜV eingetragen werden und die BINGs können ohne Weiteres angebaut werden. Was kostet mich der Eintrag beim TÜV?

Lukas

Fuhrpark: Simson Schwalbe KR 51/2N (olympiablau)
MZ ETZ 250 (billardgrün)
Kampfpudding

 
Beiträge: 32
Themen: 5
Registriert: 6. Juli 2015 14:41
Wohnort: Erlangen

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon colli » 21. Juli 2016 10:12

Kampfpudding hat geschrieben:Ich finde die ganze Thematik hier ziemlich interessant, habe mich allerdings mit solchen Umbauten bisher nie beschäftigt. Der Fred birgt ja ne ganze Menge Informationen, nur eine Frage blieb für mich noch ungeklärt:
Warum müssen die Mikuni-Vergaser beim TÜV eingetragen werden und die BINGs können ohne Weiteres angebaut werden. Was kostet mich der Eintrag beim TÜV?

Lukas

mir ist kein Gesetz bekannt,das es so ist.
Gruss Wolfgang

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...MZ TS 250 Bauj.75
MZ ETZ 250 Bauj.82
MZ TS 250/0 Bauj. 76
SR 2 E Bauj.56
Simson Schwalbe Bauj.63
colli

 
Beiträge: 703
Themen: 12
Bilder: 27
Registriert: 15. Februar 2010 20:07
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 61

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Kampfpudding » 21. Juli 2016 11:14

Das war jetzt etwas missverständlich ausgedrückt. Dir ist kein Gesetz bekannt, das den BING von der "Eintragungspflicht" befreit oder dir ist keines bekannt, das den VM30 zur Eintragung "verpflichtet"?

Fuhrpark: Simson Schwalbe KR 51/2N (olympiablau)
MZ ETZ 250 (billardgrün)
Kampfpudding

 
Beiträge: 32
Themen: 5
Registriert: 6. Juli 2015 14:41
Wohnort: Erlangen

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon koschy » 21. Juli 2016 12:09

Es könnte sein, dass der Bing an den Nachwendeemmen verbaut wurde und daher nicht eintragungspflichtig ist.

Beim Mikuni VM30 ist das definitiv nicht der Fall. Deswegen muss er eingetragen werden, da es sich um eine bauliche Veränderung handelt.

Die Kosten liegen bei ca. 90€, wenn du einen Prüfer findest, der den VM30 ohne Abgasuntersuchung einträgt. Es gibt Prüfer (ich spreche hier aus eigener Erfahrung), die wollen ein Abgasgutachten erstellen, bevor sie den Mikuni eintragen.
Da dürftest du dich dann weit über den 90€ bewegeen.

Die VM32/ TM32 sind nicht eintragungsfähig, da sie durch den größeren Durchlass leistungssteigernd wirken. Da müsstest du dann ein Einzelgutachten erstellen lassen mit Leistungsprüfstand und Abgasuntersuchung usw.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 231
Themen: 27
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon colli » 21. Juli 2016 13:37

Kampfpudding hat geschrieben:Das war jetzt etwas missverständlich ausgedrückt. Dir ist kein Gesetz bekannt, das den BING von der "Eintragungspflicht" befreit oder dir ist keines bekannt, das den VM30 zur Eintragung "verpflichtet"?

Hab noch nie davon gehört das ein VM 30 oder ein Bing 30 Eintragungsplichtig ist wenn ein 30er BVF vorher verbaut war .
Gruss Wolfgang

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...MZ TS 250 Bauj.75
MZ ETZ 250 Bauj.82
MZ TS 250/0 Bauj. 76
SR 2 E Bauj.56
Simson Schwalbe Bauj.63
colli

 
Beiträge: 703
Themen: 12
Bilder: 27
Registriert: 15. Februar 2010 20:07
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 61

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Kampfpudding » 21. Juli 2016 17:55

Ich kam eigentlich nur auf die Idee weil koschy ein paar Beiträge weiter oben ein Bild von (s)einer Zulassungsbescheinigung gepostet hat, wo der VM30 eingetragen wurde.

Fuhrpark: Simson Schwalbe KR 51/2N (olympiablau)
MZ ETZ 250 (billardgrün)
Kampfpudding

 
Beiträge: 32
Themen: 5
Registriert: 6. Juli 2015 14:41
Wohnort: Erlangen

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Pedant » 21. Juli 2016 19:25

Der Sachverständige meines Vertrauens hat gemeint das er den VM34 nicht einträgt weil er es nicht für notwendig hält und eine mögliche Leistungssteigerung ehh nur marginal ist. Alles andere wäre auf Wunsch zu beweisen und würde dann zu erhebliche, unnötigen Kosten führen.
Die 320er Bremsanlage ist aber von ihm abgesegnet worden.

Fuhrpark: ES 300 Bj. 62, ES 250/1, ES 250/2, ETZ 250 (300) mit Alibirad Bj.82
Pedant

 
Beiträge: 388
Themen: 10
Bilder: 38
Registriert: 25. März 2013 23:47
Wohnort: weiter oben
Alter: 37

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon MilitärEmmentreiber » 21. Juli 2016 21:00

Nachtrag:
Zum Abstimmen rate ich eine Colortune Zündkerze damit kann man den Vergaser zu 95% abstimmen.
Sonst fahre ich immer noch mit den Einstellungen von früher.

Gruss
MilitärEmmentreiber (MZ ETZ 250 A)
Kontakt: emmentreiber@emmentreiber.com
Spezialist für Moped Elektrik & 2T Tuning

Fuhrpark: MZ ETZ 250 A Kreider Florett TM (rot) Bj 1972
Kreidler Florett LF-BW (olive) Bj 1978
Kreidler Flory KM 14 (Swiss) LKR Bj 1978
Velosolex Typ 3800 Armée Bj 1968
MilitärEmmentreiber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 124
Themen: 10
Bilder: 0
Registriert: 10. April 2006 11:17
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 45
Skype: AtalontheDeer

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon derJörn » 22. Juli 2016 11:32

Ich muß mal fix was nachfragen...weils hier behandelt wurde....

Habe grade meinen ETZ 250 motor zur GR...
Nun ist mir aufgefallen das besagte nase im einlasskanal komplett fehlt... Ich fahre mitm orschinalen BVF 30N3-1 vergaser...und hatte lediglich die fertigungstolleranzen(also die kanten zw kurbelgehäse und zylinderbuchse einfernt,sowie die grate am ansaugstutzen... Die nase zur pleullagerschmierung fehlte da von anfang an....
Ist das jetz gut,schlecht, ohne auswirkung...oder bin ich jetz sogar gezwungen einen größeren vergaser/neuen zylinder zu besorgen????
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 102

Bild

Fuhrpark: -ETZ 250 EZ 03/84
-ES 150/1 Bj ??/72 ehemalige ABVer Mashiene aus DD
-RT 125/2 Bj 11/58
-RT 125/ 3oder4 ?
-Es 250/2
-Es 175/1 Bj 62
-TS 250/1A (Grenzregiment 4) Bj 78
Vielleicht bald ne ES 300
derJörn

 
Beiträge: 474
Bilder: 2
Registriert: 30. Dezember 2007 18:23
Wohnort: Hoyerswerda
Alter: 32

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon colli » 22. Juli 2016 12:15

Nein , das ist ok so. Nase hat vor Dir jemand weggemacht.
Gruss Wolfgang

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...MZ TS 250 Bauj.75
MZ ETZ 250 Bauj.82
MZ TS 250/0 Bauj. 76
SR 2 E Bauj.56
Simson Schwalbe Bauj.63
colli

 
Beiträge: 703
Themen: 12
Bilder: 27
Registriert: 15. Februar 2010 20:07
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 61

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon derJörn » 22. Juli 2016 12:27

Mh...aber die gibt's ja woe gesagt nicht ohne grund...und irgend nen zweck soll das bestimmt och gehabt haben das sie weggemacht wurde...oder nicht...wenn ichs richtig gelesen habe könnte ich jetz nen 34er versager verbauen,richtig??
Hätte ich denn leistungsverlust oder ähnliches wenn ich ohne nase mitm 30er weiter fahre?? So zw 135&an perfekten tagen knappe 140 (tacho)lief sie auch so immer...^^ also etwa 6000u/min mit 19er ritzel...~130 (mit 32iger pneumantkoffern auf der BAB
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 102

Bild

Fuhrpark: -ETZ 250 EZ 03/84
-ES 150/1 Bj ??/72 ehemalige ABVer Mashiene aus DD
-RT 125/2 Bj 11/58
-RT 125/ 3oder4 ?
-Es 250/2
-Es 175/1 Bj 62
-TS 250/1A (Grenzregiment 4) Bj 78
Vielleicht bald ne ES 300
derJörn

 
Beiträge: 474
Bilder: 2
Registriert: 30. Dezember 2007 18:23
Wohnort: Hoyerswerda
Alter: 32

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon colli » 22. Juli 2016 14:15

Ein 34 Vergaser bringt Dir nur was,wenn Du die Kanäle und die Steuerzeiten optimierst.
Ansonsten ist das nur Geld versenken.
Sei zufrieden,das sie so gut läuft.
Gruss Wolfgang

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...MZ TS 250 Bauj.75
MZ ETZ 250 Bauj.82
MZ TS 250/0 Bauj. 76
SR 2 E Bauj.56
Simson Schwalbe Bauj.63
colli

 
Beiträge: 703
Themen: 12
Bilder: 27
Registriert: 15. Februar 2010 20:07
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 61

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon koschy » 1. September 2016 20:58

Hallo und guten Abend,

nach langer Testphase und mehrmaligem Umrüsten habe ich nun das korrekte Setting für den Mikuni VM 30 gefunden:

HD: 165
LLD: 45
Nadel: mitgelieferte Nadel (6F5)
Nadelstellung: 2. Kerbe von oben
Leerlaufluftschraube: 1,5 Umdrehungen geöffnet

Verbräuche (jeweils mit 2 Koffern):

Überlandfahrten (70-90km/h): 4 Liter
Stadtfahrten: 5 Liter
Autobahn (110-120 km/h): 6 Liter

Ich bin sehr zufrieden, obwohl es ganz schön lange gedauert hat, die richtige Einstellung herauszufinden. Ich bin ja mit diesen Tipps gestartet, die aber wirklich nur als grober Anhalt dienen können: http://www.realclassic.co.uk/techfiles/ ... tz250.html

Der Vergaser ist eingetragen und eine echte Alternative zum Bing. Vor allen Dingen ist er sehr sparsam. Auf 100km spare ich im Vergleich zum Bing ca. 2€, vom BVF wahrscheinlich 3€, so dass sich der Vergaser schon nach wenigen tausend Kilometern amortisiert hat.

Auch passt er auf den originalen Ansaugstutzen, ohne dass Veränderungen nötig sind. Der Gaszug ist auch kompatibel. Da der Choke am Vergaser ist, kann der Choke-Zug stillgelegt werden. Auf den freigewordenen Platz am Lenker habe ich jetzt eine Uhr montiert.

Hier noch ein Link zum Vergaser: http://www.mikuni-topham.de/DEUTSCHSITE ... 30-83.html

Meiner Kenntnis nach kann der Vergaser anstatt mit den standardmäßig eingebauten Komponenten auch gemäß Kundenwunsch modifiziert werden (HD, LLD), ohne dass der Preis sich ändert.

vm30.jpg

vm30a.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von koschy am 11. September 2016 20:08, insgesamt 3-mal geändert.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 231
Themen: 27
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon walkabout 98 » 2. September 2016 09:13

Hallo

Stell doch mal paar Bilder dazu ein. Ich möchte in den nächsten Tagen auch mal Hand an den Vergaser legen und bin am überlegen, ob ich nicht den von Dir beschriebenen einbaue.
Kann man den direkt über die Mikuni Topham Seite beziehen?

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 798
Themen: 2
Bilder: 7
Registriert: 23. Mai 2009 18:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 47

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 2. September 2016 16:40

koschy hat geschrieben:Auch passt er - im Gegensatz zum Mikuni VM 32 - auf den originalen Ansaugstutzen, ohne dass Veränderungen nötig sind.


Mein VM 32 passt aber ohne Änderungen in den ETZ Stutzen. Nur die Verbrauchswert, da komm ich beim besten Willen noch nicht hin. :oops:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10092
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon koschy » 11. September 2016 20:07

Ich habe jetzt drei Beiträge weiter oben die Bilder vom VM30 an meiner ETZ 250 eingefügt.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 231
Themen: 27
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon walkabout 98 » 12. September 2016 16:50

Hallo

Ich hab mir den Vergaser bei Kickstarter mit der empfohlenen Bedüsung bestellt. Einbauen, läuft :mrgreen:

Hab jetzt eine Probefahrt gemacht. Zieht schön von "unten raus" ruhiger Motorlauf. "Oben rum" muss ich nocht ein wenig fummeln. Bei 100-110km/h ist Schluss. Das war aber auch schon beim alten Vergaser so
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von walkabout 98 am 12. September 2016 19:07, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 798
Themen: 2
Bilder: 7
Registriert: 23. Mai 2009 18:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 47

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon der maaß » 12. September 2016 18:53

einen wunderschönen guten Abend,
ich bin auch im Begriff meine große TS auf einen Mikuni umzubauen. Was mich momentan noch etwas irritiert ist, dass man den Choke nur als Hebel am Vergaser hat. Muss man den Hebel die ganze Zeit gezogen halten, oder hat der eine "Rastposition"?
Kann man das ganze auch mit einer Bowdenzugaufnahme versehen oder gar schon so bestellen?
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang!
So lange der Motor klappert weiß man, dass er noch da ist.

Wer unbewusst während der Fahrt nach seinen Seitenteilen tastet weiß, dass er zu oft MZ fährt.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: 2x S50 (eingemottet)
1x TS 150 (Alltagsmopped, läuft 1a)
2x TS 250/1 (1x Komplettaufbau und 1x mit ziemlich viel Rost)
1x Forelle Außenborder (bisschen frisiert...)
1x Mercury Außenborder (2Zylinder, 2 Takte, 40 PS)
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1213
Themen: 55
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 13:00
Wohnort: Nossen
Alter: 22

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon mz-schrauber » 12. September 2016 19:02

Alternativ gibt es für den Shoke-Hebel eine Seilzugaufnahme. (ca. 9€ bei eBay)

Fuhrpark: ES 250/2
mz-schrauber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 926
Themen: 72
Bilder: 28
Registriert: 16. April 2006 09:07
Wohnort: Eisenach
Alter: 40

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon walkabout 98 » 12. September 2016 19:04

Hallo

Der Choke ist ein Rasthebel. Ich muss sagen, sie springt sehr gut an. Es gibt bei Mikuni Topham eine Zubehörliste, auch für verschiedene Choke-Anbauten

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 798
Themen: 2
Bilder: 7
Registriert: 23. Mai 2009 18:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 47

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon der maaß » 12. September 2016 19:10

Die Anbauten habe ich bisher noch nicht entdeckt, muss ich nochmal nachsehen. Mal sehen wie der Kundendienst ist, habe vorhin eine Mail geschrieben, vielleicht kann man das ganze auch auf diesem Wege ausklamüsern. (Den Shop im Netz finde ich grauenvoll vom Aufbau her)
Danke euch!
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang!
So lange der Motor klappert weiß man, dass er noch da ist.

Wer unbewusst während der Fahrt nach seinen Seitenteilen tastet weiß, dass er zu oft MZ fährt.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: 2x S50 (eingemottet)
1x TS 150 (Alltagsmopped, läuft 1a)
2x TS 250/1 (1x Komplettaufbau und 1x mit ziemlich viel Rost)
1x Forelle Außenborder (bisschen frisiert...)
1x Mercury Außenborder (2Zylinder, 2 Takte, 40 PS)
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1213
Themen: 55
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 13:00
Wohnort: Nossen
Alter: 22

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 12. September 2016 19:10

walkabout 98 hat geschrieben:Der Choke ist ein Rasthebel.
:ja: Ich find den gut da unten, so ist der doch schon enge Platz am Lenker etwas Freier. An einem der Mik´s hatte ich den Zug betrieben und hab auch das Hebel umgebaut. Muss mal suchen ob der noch da ist, dann kannste den geschenkt bekommen, versprechen kann ich aber nix, möglich das er im Schrott gelandet ist. :oops:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10092
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon walkabout 98 » 12. September 2016 19:12

Ja, stimmt. Darum hab ich bei Kickstarter bestellt. Nach 3 Tagen geliefert. In der gewählten Bedüsung.

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 798
Themen: 2
Bilder: 7
Registriert: 23. Mai 2009 18:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 47

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon der maaß » 12. September 2016 19:14

Platz am Lenker ist bei mir, ich hab den Choke vom S50 dran, da der Originale Hebel bei mir mit den neumodischen Spiegeln kollidiert ist.

Kickstarter als Shop kenne ich noch garnicht.
Düsen habe ich eine Tüte voll daheim, ich werde aber versuchen, dass sie mir den Vergaser in der Bedüsung die ihr hier empfohlen habt zuschicken. Mal sehen wie die mit sich reden lassen, ich werde in meinem Aufbaufred zu gegebener Zeit davon berichten.
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang!
So lange der Motor klappert weiß man, dass er noch da ist.

Wer unbewusst während der Fahrt nach seinen Seitenteilen tastet weiß, dass er zu oft MZ fährt.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: 2x S50 (eingemottet)
1x TS 150 (Alltagsmopped, läuft 1a)
2x TS 250/1 (1x Komplettaufbau und 1x mit ziemlich viel Rost)
1x Forelle Außenborder (bisschen frisiert...)
1x Mercury Außenborder (2Zylinder, 2 Takte, 40 PS)
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1213
Themen: 55
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 13:00
Wohnort: Nossen
Alter: 22

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon walkabout 98 » 12. September 2016 19:17

Na dann mal hier der Kickstarter Shop

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 798
Themen: 2
Bilder: 7
Registriert: 23. Mai 2009 18:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 47

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon der maaß » 12. September 2016 19:25

da kostet der VM30 gleich mal 15 Euro mehr 8)
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang!
So lange der Motor klappert weiß man, dass er noch da ist.

Wer unbewusst während der Fahrt nach seinen Seitenteilen tastet weiß, dass er zu oft MZ fährt.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: 2x S50 (eingemottet)
1x TS 150 (Alltagsmopped, läuft 1a)
2x TS 250/1 (1x Komplettaufbau und 1x mit ziemlich viel Rost)
1x Forelle Außenborder (bisschen frisiert...)
1x Mercury Außenborder (2Zylinder, 2 Takte, 40 PS)
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1213
Themen: 55
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 13:00
Wohnort: Nossen
Alter: 22

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon koschy » 12. September 2016 23:18

walkabout 98 hat geschrieben: Ich hab mir den Vergaser bei Kickstarter mit der empfohlenen Bedüsung bestellt. Einbauen, läuft :mrgreen:


Hab auch lang genug gestetet!! :ja:
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 231
Themen: 27
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon walkabout 98 » 13. September 2016 06:06

Danke nochmal dafür :top: :top: :mrgreen:
Mein alter Vergaser ist ganz schön verschlissen :oops: naja, 40 Jahre sind auch ne lange Zeit.
Jetzt noch rausfinden, wo der Leistungsverlust im oberen Bereich her kommt. Hatte ich auch beim alten Vergaser, sogar noch stärker. :roll:

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 798
Themen: 2
Bilder: 7
Registriert: 23. Mai 2009 18:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 47

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon koschy » 13. September 2016 12:48

walkabout 98 hat geschrieben:Danke nochmal dafür :top: :top: :mrgreen:
Mein alter Vergaser ist ganz schön verschlissen :oops: naja, 40 Jahre sind auch ne lange Zeit.
Jetzt noch rausfinden, wo der Leistungsverlust im oberen Bereich her kommt. Hatte ich auch beim alten Vergaser, sogar noch stärker. :roll:


Am besten fährst du mal auf die Autobahn und fährst ein paar Kilometer Vollgas. Den Hahn bis zum Anschlag auf. Wenn es dann nicht klingelt, ist die Hauptdüse auf jeden Fall groß genug.

Dann könnte höchstens noch in Betracht kommen, dass die Hauptdüse für deine Maschine zu groß ist. Das lässt sich aber gut an der Zündkerze kontrollieren. Ist diese verrußt, ist wahrscheinlich die Hauptdüse zu groß.

Ich habe auch einen Leistungsverlust erlebt, allerdings hing der bei mir mit dem Einbau der Vape zusammen. Die dreht einfach nicht so hoch wie die originale. Zumindest bei mir. Mehr als 5.500 U/Min gehen da einfach nicht. Ich weiß auch nicht, wie ich das abstellen kann, aber es stört mich auch nicht besonders. MEine läuft immer 120 und wenn es gut läuft auch 125 km/h.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 231
Themen: 27
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon walkabout 98 » 13. September 2016 17:09

Hallo

Danke für Deine Antwort. Wie gesagt, es war auch beim alten Vergaser. Da nur wesentlich ausgeprägter.
So fährt sie ja super. Zieht schön von unten rauf
Ich hab bei mir einige schöne Vollgasstrecken, die ich gestern genutzt habe.
Kerze ist rehbraun. Klingelt auch leicht....
Der Leistungsverlust tritt im letzten, oberen Bereich auf. Also kurz vor Gasanschlag. Fühlt sich an, wie wenn kein Sprit mehr ankommt.... Oder die Zündung aussetzt. Bisschen Gas weg und alles ist gut.

Mal alles durchschaun. Zündung hab ich ja erst gewartet. Unterbrecher, Zündzeitpunkt und so. Evtl ja mal die Kerze tauschen

Schönen Abend

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 798
Themen: 2
Bilder: 7
Registriert: 23. Mai 2009 18:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 47

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon koschy » 13. September 2016 18:51

Wenn sie klingelt, solltest du bei der HD auf 170 hochgehen. Und am Besten gleich eine 175er mitkaufen.

Bei ebay gibt es für 20€ zehn Düsen, mit denen du den Vergaser abstimmen kannst.

eBay-Artikelnummer:220967501536

Falls dir 175 zu wenig ist, findest du auch andere Pakete, wo die größte Hauptdüse größer als 175 ist.

TIPP: Überprüfe auf jeden Fall, ob die Verbindung zwischen Vergaser und Ansaugstutzen dicht ist! Ich habe im Ansaugstutzen einen Kreis mit Dirko (Dichtmittel) gezogen. Ohne das Dichtmittel ist die Gefahr groß, dass dein Motor Nebenluft zieht.

Testen kannst du das, indem du Bremsenreiniger bei laufendem Motor in den Übergang von Vergaser und Ansaugstutzen sprühst. Geht die Drehzahl hoch, ist die Verbindung undicht.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 231
Themen: 27
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon walkabout 98 » 13. September 2016 19:44

Danke :ja:
Ich werde morgen noch mal testen :ja:
Die Düsen hab ich schon in ebay auf beobachten.

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 798
Themen: 2
Bilder: 7
Registriert: 23. Mai 2009 18:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 47

VorherigeNächste

Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste