Mikuni Flachschieber an ETZ

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon walkabout 98 » 27. September 2016 10:50

Mahlzeit

So, mal ein kleines Fazit
Die ersten 200km sind gefahren. Ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden. Verbrauch bei zügiger Fahrweise 6,5L, zieht schön von unten raus. Ich muss muss viel weniger schalten.
Nebenluft ist ein Thema, hab ich erstmal "russisch" repariert. Wir wohl im Winter dann richtig werden.
Klingelt tut sie nicht. Hab extra mal mit dem Handy eine schnelle Strecke aufgenommen.
Evtl hol ich mir doch mal das Düsenset und werd noch bisschen probieren. Aber erstmal "never change a runing system"

Schönen Tag

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 797
Themen: 2
Bilder: 7
Registriert: 23. Mai 2009 18:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 47

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Hardi » 27. September 2016 18:44

walkabout 98 hat geschrieben:Hallo

Ich hab mir den Vergaser bei Kickstarter mit der empfohlenen Bedüsung bestellt. Einbauen, läuft :mrgreen:

Hab jetzt eine Probefahrt gemacht. Zieht schön von "unten raus" ruhiger Motorlauf. "Oben rum" muss ich nocht ein wenig fummeln. Bei 100-110km/h ist Schluss. Das war aber auch schon beim alten Vergaser so


Sorry aber viel mehr trau ich mich bei ner Emme sowiso nicht. Bin eben ein Weichei :oops:

Gruss Hardi
was heute nicht richtig ist kann morgen schon falsch sein

Fuhrpark: ETZ 250
Hardi

 
Beiträge: 470
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 19. November 2007 22:23
Wohnort: Willich
Alter: 57

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon walkabout 98 » 1. Oktober 2016 15:16

Mahlzeit :mrgreen:

So, heute mal ne gemütliche Runde durch die fränkische Schweiz gedreht. 200km und nahezu identisch zur vorherigen.
Bei so 90-100km/h :mrgreen: liegt der Verbrauch bei genau 5L/100km. Damit bin ich vollauf zufrieden.
Ich muss sagen, der Vergaser hat meine Erwartungen erfüllt und sogar übertroffen.

Schönes Wochenende

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 797
Themen: 2
Bilder: 7
Registriert: 23. Mai 2009 18:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 47

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon dr.blech » 1. Oktober 2016 19:13

Danke, immer schön weiter berichten.
Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
Harald Juhnke

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann im entspannten Aufbau
VW T3 Bj 90 ex BW Funker
Audi 80 Avant Bj. 94 (Udo)
Corsa B 1,2 16V Bj. 99 Winterschlampe
Corsa A 1,2 Bj. 92 Winterschlampe 2
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1330
Themen: 40
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 37

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon koschy » 6. Oktober 2016 18:33

Ich mache gerade in Kroatien Urlaub mit der Emme. Der Verbrauch liegt zwischen 4,4 (Landstrassen-Tuckern) und 6,5 Litern bei zuegiger Autobahnfahrt.
Es ist wirklich ein deutlicher Unterschied zum Bing, der vor zwei Jahren, als ich mit der Emme nach Istanbul bin, bei zuegiger Fahrt 7,5 Liter und mehr geschluckt hat.

Zudem ist meine Emme dieses Mal mit zwei Seitenkoffern, richtig grosser Gepaeckrolle und dem HepcoBecker Junior Topcase (55 Liter und richtig sperrig) beladen. Ich fahre gewichtsmaessig also mit zwei Personen und habe wohl einen richtig schlechten CW-Wert. Wenn ich mir ausmale, was die Emme ohne Beladung und Koffer verbraucht, dann sind 4 Liter wohl keine Utopie. Der Mikuni ist einfach klasse.

Eine kleine Aenderung habe ich aber noch vorgenommen: Ich habe die Nadel von der zweiten Kerbe von oben auf die dritte von oben gehaengt. Spuerbar mehr Leistung.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 231
Themen: 27
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon ets_g » 6. Oktober 2016 21:59

wie sagten die alten geländefahrer immer zur frage wo der name bing herkommt? das ist das geräusch wenn er in der schrotttonne landet.. keine ahnung warum das ding immer so hoch gelobt wird, wahrscheinlich weil er so schön billig ist. im oldtimer geländesport sind die mikunis standard, auch bei den kisten die serienmässig die bings hatten. wird seinen grund haben..

Fuhrpark: MZ ETS/G 1967
MZ ETS/G 1972
ets_g

 
Beiträge: 541
Themen: 7
Registriert: 14. Februar 2011 19:15
Wohnort: mv

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon 2strokeklaus » 17. Oktober 2016 23:32

Sorry, das stimmt leider nicht. Ich fahre selber Classic Enduro Veranstaltungen. Eigentlich werden überwiegend Bing Vergaser gefahren. Selbst viele Classic MZ Enduros fahren den Bing Vergaser. Und ich muss sagen, aus vielen Jahren Erfahrung, die Bing Vergaser sind viel besser als das Gerede über sie. Die meisten Fahrer wissen nur leider nicht wie Vergaser einzustellen sind. Ein richtig eingestellter Bing ist genau so gut wie ein Mikuni.

Fuhrpark: MZ ETZ 250, Bj. 1983, eingetragen 370 ccm und 27 PS
2strokeklaus

 
Beiträge: 10
Registriert: 19. Februar 2013 13:57

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon derJörn » 18. Oktober 2016 08:16

Selbiges gilt meines erachtens auch für die orginalen bvf...ein richtig eingestellter bvf ist so gut wie ein bing-bong-plong aus Nürnberg
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 102

Bild

Fuhrpark: -ETZ 250 EZ 03/84
-ES 150/1 Bj ??/72 ehemalige ABVer Mashiene aus DD
-RT 125/2 Bj 11/58
-RT 125/ 3oder4 ?
-Es 250/2
-Es 175/1 Bj 62
-TS 250/1A (Grenzregiment 4) Bj 78
Vielleicht bald ne ES 300
derJörn

 
Beiträge: 474
Bilder: 2
Registriert: 30. Dezember 2007 18:23
Wohnort: Hoyerswerda
Alter: 32

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon koschy » 18. Oktober 2016 12:08

Das hört sich bei euch beiden aber nicht so an, als hättet ihr selber Vergleiche vorgenommen an eurer MZ.

Ich bin den BVF, den Bing und den Mikuni gefahren. Und das jeweils mehrere (zehn-)tausend Kilometer.

Der Bing ist gegenüber dem BVF schon überlegen, und der Mikuni nochmals gegenüber dem Bing.
Der Unterschied in Verbrauch und Durchzug beispielsweise ist deutlich spürbar.

Und gegen den Mikuni sieht der BVF nunmal richtig schlecht aus. Was ja alle, die einen Mikuni fahren, auch bestätigen. Dabei gehts mir auch gar nicht darum, den BVF schlecht zu machen, aber es ist halt auch nicht verwunderlich, dass ein moderner Vergaser den alten BVF um Längen aussticht.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 231
Themen: 27
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 18. Oktober 2016 17:11

koschy hat geschrieben:Und gegen den Mikuni sieht der BVF nunmal richtig schlecht aus. Was ja alle, die einen Mikuni fahren, auch bestätigen. Dabei gehts mir auch gar nicht darum, den BVF schlecht zu machen, aber es ist halt auch nicht verwunderlich, dass ein moderner Vergaser den alten BVF um Längen aussticht.


Dem ist nix, wirklich Nix hinzuzufügen!

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10091
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon der maaß » 18. Oktober 2016 18:10

Ich kann bald aus erster Hand berichten. Heute kam das Paket von Topham, welches einen VM 30 enthält, der meinen BVF ersetzen wird. Ich werde also den direkten Vergleich haben.
Ich bin selbst gespannt, wie es sich fahren wird.
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang!
So lange der Motor klappert weiß man, dass er noch da ist.

Wer unbewusst während der Fahrt nach seinen Seitenteilen tastet weiß, dass er zu oft MZ fährt.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: 2x S50 (eingemottet)
1x TS 150 (Alltagsmopped, läuft 1a)
2x TS 250/1 (1x Komplettaufbau und 1x mit ziemlich viel Rost)
1x Forelle Außenborder (bisschen frisiert...)
1x Mercury Außenborder (2Zylinder, 2 Takte, 40 PS)
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1213
Themen: 55
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 13:00
Wohnort: Nossen
Alter: 22

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon walkabout 98 » 18. Oktober 2016 18:17

Viel Spaß beim schrauben. Ich bin vom Mikuni begeistert. Schau mal bitte, wie sich Deine Verbrauchswerte ändern

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 797
Themen: 2
Bilder: 7
Registriert: 23. Mai 2009 18:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 47

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 18. Oktober 2016 18:18

der maaß hat geschrieben: VM 30


Der VM 32 hät das selbe gekostet und auch gepasst. :ja:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10091
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon der maaß » 18. Oktober 2016 18:20

Danke, werde ich haben. Bin gespannt, wie er sich abstimmen lässt.
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang!
So lange der Motor klappert weiß man, dass er noch da ist.

Wer unbewusst während der Fahrt nach seinen Seitenteilen tastet weiß, dass er zu oft MZ fährt.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: 2x S50 (eingemottet)
1x TS 150 (Alltagsmopped, läuft 1a)
2x TS 250/1 (1x Komplettaufbau und 1x mit ziemlich viel Rost)
1x Forelle Außenborder (bisschen frisiert...)
1x Mercury Außenborder (2Zylinder, 2 Takte, 40 PS)
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1213
Themen: 55
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 13:00
Wohnort: Nossen
Alter: 22

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 18. Oktober 2016 18:26

der maaß hat geschrieben:wie er sich abstimmen lässt.


Haste dir auch nen Satz Haupt und Leerlaufdüsen in den Grössen wie sie hier benannt sind mitbestellt. :?:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10091
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon der maaß » 18. Oktober 2016 18:31

Ich hab dort nachgefragt ob Erfahrungswerte mit dem Vergaser an der TS 250/1 vorliegen, dem sei wohl so. Ich bin so verblieben, dass er mir diese Düsen einbaut und jeweils eine Nummer größer und kleiner beilegt. Gesehen habe ich das ganze noch nicht, das Paket kam bei meinen Eltern an, morgen fahre ich hin und begutachte die ganze Sache.

Düsen habe ich auch noch eine ganze Tüte da von einem 32er Mikuni, den ich mal im Forum gekauft, aber noch nie verbaut habe.

Der Choke wurde auch gleich auf Bowdenzug umgebaut und ein Ansaugstutzen müsste auch dabei sein.
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang!
So lange der Motor klappert weiß man, dass er noch da ist.

Wer unbewusst während der Fahrt nach seinen Seitenteilen tastet weiß, dass er zu oft MZ fährt.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: 2x S50 (eingemottet)
1x TS 150 (Alltagsmopped, läuft 1a)
2x TS 250/1 (1x Komplettaufbau und 1x mit ziemlich viel Rost)
1x Forelle Außenborder (bisschen frisiert...)
1x Mercury Außenborder (2Zylinder, 2 Takte, 40 PS)
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1213
Themen: 55
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 13:00
Wohnort: Nossen
Alter: 22

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 18. Oktober 2016 18:58

der maaß hat geschrieben:Der Choke wurde auch gleich auf Bowdenzug umgebaut und ein Ansaugstutzen müsste auch dabei sein.


Ich persönlich find den Hebel am Vergaser gut, ausserdem ist an meinem Lenker kaum noch Platz für nen Hebel.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10091
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon der maaß » 18. Oktober 2016 19:03

Ich hab den Hebel vom S50 dran, ich finde den optimal. Der Vergaser ist ja doch recht weit weg vom Lenker
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang!
So lange der Motor klappert weiß man, dass er noch da ist.

Wer unbewusst während der Fahrt nach seinen Seitenteilen tastet weiß, dass er zu oft MZ fährt.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: 2x S50 (eingemottet)
1x TS 150 (Alltagsmopped, läuft 1a)
2x TS 250/1 (1x Komplettaufbau und 1x mit ziemlich viel Rost)
1x Forelle Außenborder (bisschen frisiert...)
1x Mercury Außenborder (2Zylinder, 2 Takte, 40 PS)
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1213
Themen: 55
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 13:00
Wohnort: Nossen
Alter: 22

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 18. Oktober 2016 19:06

der maaß hat geschrieben: Der Vergaser ist ja doch recht weit weg vom Lenker


Als 21 jähriger wirste dich doch wohl noch beim Kaltstart bücken können! :versteck:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10091
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon der maaß » 18. Oktober 2016 19:17

Wie jetzt, bücken? ;D
Prinzipiell schon, aber man kann es sich ja einfacher machen. Ist ja nun nicht so sehr aufwendig
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang!
So lange der Motor klappert weiß man, dass er noch da ist.

Wer unbewusst während der Fahrt nach seinen Seitenteilen tastet weiß, dass er zu oft MZ fährt.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: 2x S50 (eingemottet)
1x TS 150 (Alltagsmopped, läuft 1a)
2x TS 250/1 (1x Komplettaufbau und 1x mit ziemlich viel Rost)
1x Forelle Außenborder (bisschen frisiert...)
1x Mercury Außenborder (2Zylinder, 2 Takte, 40 PS)
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1213
Themen: 55
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 13:00
Wohnort: Nossen
Alter: 22

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon derJörn » 18. Oktober 2016 21:51

Das stimmt schon das ein moderner und neuer vergaser immer besser ist als ein 30-40 Jahre alter...^^ gegen ne neumodische karre sieht ne mz auch alt aus...ich meine ja nur, das ich bis jetzt noch keine schlechten erfahrungen mit dem bvf gemacht habe...ich werde auch mal mit nem neuen experimentieren...und über den verbrauch kann ich nicht klagen, um die 5,4l bei überland mit gegelegentlichen sprints...hab den 30N3-1 drin läuft super, aber nach der GR könnt ich wohl 32mm durchlass vertragen...^^
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 102

Bild

Fuhrpark: -ETZ 250 EZ 03/84
-ES 150/1 Bj ??/72 ehemalige ABVer Mashiene aus DD
-RT 125/2 Bj 11/58
-RT 125/ 3oder4 ?
-Es 250/2
-Es 175/1 Bj 62
-TS 250/1A (Grenzregiment 4) Bj 78
Vielleicht bald ne ES 300
derJörn

 
Beiträge: 474
Bilder: 2
Registriert: 30. Dezember 2007 18:23
Wohnort: Hoyerswerda
Alter: 32

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Klaus P. » 18. Oktober 2016 22:17

Interessante Rechnungen, dann hast du bei 10 000 km den Vergaser raus, wenn er 125 € kostet.

Das ist mir kein Grund meinen funktionierenden 2-5 zu tauschen.
Die Fahrweise ist für den Verbrauch von entscheidenter Bedeutung, wird niemandem fremd sein.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 7124
Themen: 46
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 70

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 19. Oktober 2016 16:34

Der
Klaus P. hat geschrieben: Verbrauch
ist mir völlig egal, die Emmen sind Hobby und Entspannug und ob da 5 oder 8 ltr durchgehen spiel dabei für mich keine Rolle.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10091
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Klaus P. » 19. Oktober 2016 17:01

Du verläßt deinen Landkreis eh nicht, wird dir nachgesagt :lol:

da ist ein höherer Verbrauch von Vorteil damit die Düsen mal geputzt werden. :wink:

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 7124
Themen: 46
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 70

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 19. Oktober 2016 17:30

Klaus P. hat geschrieben:Du verläßt deinen Landkreis eh nicht, wird dir nachgesagt :lol:


Doch, abundan aber nur Selten, Trotzdem, wir reden doch über Fahrzeuge deren Technischer Stand nahzu "Vorkrieg" ist.
Klaus P. hat geschrieben:da ist ein höherer Verbrauch von Vorteil damit die Düsen mal geputzt werden. :wink:
Systemreiniger heisst das Zauberwort, lieber Klaus. :mrgreen: :lach:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10091
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon matthias1 » 19. Oktober 2016 17:54

Ich hab mir auch einen Mikuni bestellt. Kann mir jemand bestätigen, ob die Düsengrößen Umrechnungstabelle von Langtunig stimmt?
Entspricht eine BVF HD 135 in etwa einer Mikuni HD 240?

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2214
Themen: 210
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon walkabout 98 » 19. Oktober 2016 17:58

Es soll auch Leute geben, die bauen in ihre "Vorkriegsmaschinen" Powerdynamo's ein :mrgreen: :mrgreen:

Aber mal zurück zum Thema. Ich hab des Setup von Koschy genommen.
Einbauen und läuft. Das Ganze an einer TS250.

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 797
Themen: 2
Bilder: 7
Registriert: 23. Mai 2009 18:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 47

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 19. Oktober 2016 18:15

walkabout 98 hat geschrieben:Es soll auch Leute geben, die bauen in ihre "Vorkriegsmaschinen" Powerdynamo's ein :mrgreen: :mrgreen:


Das sind die die sich nicht mit Vorkriegselektrik rumärgern wollen. :tongue: :mrgreen:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10091
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Lamima » 20. Oktober 2016 09:19

Hab ich das überlesen, oder geht das Mikuni und MZ nur mit den großen Motoren?
Hab hier nämlich eine 125er mit völlig ausgeklappertem BVF und da wäre es ja sinnvoll gleich einen vernünftigen neuen Vergaser zu nehmen.
FALLS das auch mit dem kleinen Motor geht: Was "brauche" ich denn da für einen Vergaser und wie bekomme ich die passenden Düsengrößen raus?

Gruß
Marco

Fuhrpark: TS125 Bj. '83
Lamima

Benutzeravatar
 
Beiträge: 67
Themen: 11
Bilder: 20
Registriert: 19. April 2015 17:23
Wohnort: Mainz

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon der maaß » 20. Oktober 2016 09:39

Guck einfach mal nach, ob es Mikunis in dem Durchmesser gibt. Bei den Düsen habe ich auf deren Erfahrungswerte vertraut, ansonsten: Ausprobieren
Du wirst dir allerdings einen Ansaugstutzen bauen müssen, denn die die es dort gibt passen an den MZ-Zylinder nicht dran. In Richtung Luftfilter muss icu mir auch noch was einfallen lassen, aber der Winter kommt ja.
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang!
So lange der Motor klappert weiß man, dass er noch da ist.

Wer unbewusst während der Fahrt nach seinen Seitenteilen tastet weiß, dass er zu oft MZ fährt.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: 2x S50 (eingemottet)
1x TS 150 (Alltagsmopped, läuft 1a)
2x TS 250/1 (1x Komplettaufbau und 1x mit ziemlich viel Rost)
1x Forelle Außenborder (bisschen frisiert...)
1x Mercury Außenborder (2Zylinder, 2 Takte, 40 PS)
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1213
Themen: 55
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 13:00
Wohnort: Nossen
Alter: 22

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon matthias1 » 20. Oktober 2016 10:27

Bei den kleinen MZen passt der VM24.
Ich hab gerade den VM26 bestellt. Der hat die gleichen Anschlüsse wie der VM24. Wenn ich den eingebaut habe werd ich mal etwas zu schreiben und einige Bilder machen.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2214
Themen: 210
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon rockebilly » 20. Oktober 2016 12:36

Die MIK,s gibt es doch ab 18 mm zB bei vielen Simmi Händlern.

ZB beim Jan .

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1213
Themen: 6
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon matthias1 » 22. Oktober 2016 21:20

So sieht das mit einem VM26 an der kleinen ETZ aus.

IMG_20161022_104208.jpg


IMG_20161022_104312.jpg


Der Einbau is nich ganz ohne, da der Ansaugstutzen komplett umgebaut werden muß. Ohne Klappstuhl hätte ich das nicht hinbekommen.
Der Vergaser wurde so montiert wie er aus der Kiste kam und hat auf Anhieb funktioniert.
Lediglich beim Startvergaser hab ich etwas getrieft. Wie zu sehen geht der nach links raus. Auch der Nippel passt nicht in den Starterkolben. Da muß ich nochmal nachbestellen.
Obwohl ich gestern und heute schon damit gefahren bin, kann ich noch nicht viel zu sagen. Den bis jetzt eingebauten BVF Vergaser hatte ich ziemlich gut eingestellt und so sind die Unterschiede zum Mikuni nicht so gravierend.
Mit Mikuni hört sich der Motor kerniger an und ich habe das Gefühl als ob er im Teillastbereich etwas besser beschleunigt, im Schiebebetrieb ist es etwas ruhiger.
Ich berichte nochmal wenn ich mit der Einstellerei fertig bin.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2214
Themen: 210
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon matthias1 » 29. Oktober 2016 17:42

Das der Mikuni nicht ganz so einfach zu bedüsen ist hatten schon andere geschrieben.
Deshalb hab ich mir gleich einen HD Düsensatz von 170 bis 230 gekauft.
Angefangen hab ich mit einer 240 HD, das entspricht in etwa der 135 BVF HD die ich in meinem BVF drin hatte. Das war zu groß, viel zu groß. In mehreren Schritten bin ich dann bis auf 170 runtergegangen, was auch der Standartbedüsung des VM26 entspricht. Das Beispiel zeigt deutlich, das eine Umrechnung der Düsengrößen von Mikuni und BVF nicht funktioniert.
Ob das jetzt die optimale HD ist kann ich mangels kleinerer Düsen noch nicht sagen. Da muß ich wohl nochmal einen kleineren Düsensatz bestellen. Das Kerzengesicht ist von HD 170 bis 210 identisch, ebenso die Maximalgeschwindigkeit.
Bei Betätigung des Startvergaser mit HD170 kann ich keine Veränderung feststellen, Klingeln ist auch nicht zu hören. 15 Kilometer Vollgas am Stück hat der Motor klaglos vertragen ohne zäh zu werden.

Genau das gleiche Problem hab ich bei der LLD. Die standardmäßig verbaute 35 iger LLD ist auch viel zu groß. Ich konnte die Leerlaufluftschraube rausdrehen bis sie fast rausgefallen ist und die Leerlaufdrehzahl ist trotzdem weiter gestiegen. Nach Rücksprache mit Topham hab ich eine 25 iger LLD bestellt und eingebaut. Auch die ist noch zu groß. Die Leerlaufluftschraube darf max. 3 Umdrehungen rausgedreht werden, bei 6 Umdrehungen wird der Leerlauf immer noch nicht langsamer, ab 4,5 Umdrehungen wird er aber auch nicht mehr schneller. In wie weit die Boost Bottle da Einfluß hat kann ich nicht sagen.

Also brauch ich da auch noch einen Leerlaufdüsensatz. Die drei Düsensätze mit insgesammt 30 Düsen schlagen mit je 20€ zu Buche, macht in Summe 60€ + Versand. Da letztlich nur 2 Düsen gebraucht werden ein ganz schöner Aufwand.

Den Startvergaser hab ich erstmal wieder auf Betätigung am Vergaser umgerüstet. Der nachbestellt Gaszugbogen ist leider falsch geliefert worden, ein klassischer Verständigungsfehler.

Mangels kleinerer Düsen bin ich also immer noch nicht fertig mit der Einstellerei, aber ich bin nah dran.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2214
Themen: 210
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Monti 71 » 16. November 2016 06:00

Hallo ETZ Gemeinde
Ich fahre keine ETZ sondern eine ES 175/1 und wollte nicht extra ein neuen Beitrag im Forum erstellen .Mikuni VM 26 sieht bei Mathias ja gut aus.Frage an euch Profis würde ein Mikuni an meine ES auch passen. Es geht mir nicht um mehr Geschwindigkeit sondern einfach mehr Zuverlässigkeit beim starten. Es ist schon fast unmöglich einen 25,5 mm Bvf zu bekommen und bei Dieter H.wird eine Instandsetzung auch nicht billig. Wäre über eine Antwort dankbar und was bräuchte ich noch für zusätzliche teile.Danke im voraus.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr.110Bild

Fuhrpark: 2x MZ ES 175/1 Bj64 , 65 mit Superelastik
Monti 71

Benutzeravatar
 
Beiträge: 30
Themen: 1
Bilder: 11
Registriert: 7. Oktober 2016 09:46
Wohnort: bei Pasewalk
Alter: 46

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 16. November 2016 18:19

Monti 71 hat geschrieben:VM 26
Da kannst auch nen 28er dran machen, ohneweiteres. :ja:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10091
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon matthias1 » 16. November 2016 18:35

Beim 26 er und 28 er haben beide Flansche den fast gleichen Außendurchmesser(35 mm und 43/ 44 mm) der 28 er ist aber 9 mm länger.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2214
Themen: 210
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon matthias1 » 27. November 2016 18:08

Nachdem die Düsensätze im Zubehörhandel wieder verfügbar waren, hab ich heut endlich die richtige Leerlaufdüse austesten können. Eine 17,5 er ist es geworden. Die HD laß ich erstmal bei 170.
Einen Vergasergummi zum Ansaugstutzen hab ich auch im Zubehör gekauft. Durch im Gummi engearbeitette Dichtelemente und einen Steg als Abstandshalter ist der Vergaser jetzt thermisch und auch schwingungsmäßig vom Motor getrennt.
Damit die Dichtelemente genau in die Vertiefung des Vergaserstutzens passen, mußte ich allerdings 4 mm vom Vergaserstutzens abschneiden. Durch Weglassen des Isolierflansches ist der gesammte Vergaser etwas zum Motor gewandert, was die Spannung am Gummi zum Ansauggeräuschdämpfer reduziert.
Eine saubere Lösung, wie ich finde.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2214
Themen: 210
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon der maaß » 30. März 2017 16:45

Ich hab jetzt um die 300km weg mit dem Mikuni. Die TS hängt gut am Gas, hält problemlos Standgas und dreht auch nach 5 Minuten im Leerlauf problemlos hoch. Ein paar Feinheiten müssen jedoch noch eingestellt werden, und dabei bitte ich euch um Hilfe :oops:

Daten:
- originaler TS 5Gang Motor, letztes Schleifmaß, mit etwas Antituning, 1500km gelaufen seit der GR
- Vape, ZZP 2,9 v.OT
- Quetschmaß ca. 1,1mm
- originaler ETZ250-Auspuff
- Kupplungskörper aus Alu (der vom Güsi)
- Kerze dunkelbraun
- HD: 250
- LLD: muss ich nachgucken, Nadel ebenso
- Nadel ist in der mittelsten Kerbe (eine höher ist unfahrbar, eine runter klingelt der Motor manchmal)


Zu den Problemen:

1.
ab Dreiviertelgas etwa bringt der Motor laut Popometer kein Mehr an Vortrieb. Wenn ich weiter aufdrehe ist die Beschleunigung sofort weg. Wenn ich das Gas wieder wegnehme ein Stück dauert es 1-2 Sekunden, dann zieht sie wieder.

2.
Ich hab noch etwas Schieberuckeln, wenn ich das Standgas auf ca. 1100 einstelle (viel weiter runter geht es nicht, da geht sie aus). Wenn ich es ganz runter drehe, ist das Ruckeln weg. Ich hätte aber schon gern Standgas :ja:

Ich bin mir mittlerweile recht sicher, dass sie sich ab Dreiviertelgas einfach verschluckt, weil zu viel Sprit kommt. Macht sich die Hauptdüse denn erst ab Dreiviertelgas bemerkbar?

Ich würde jetzt die Hauptdüse etwas kleiner wählen.
Beim Schieberuckeln weiß ich nicht so recht, ich würde wohl eine kleinere LLD probieren.

(Ich hab die Fragen auch noch in meinen Aufbaufred gestellt, nicht wundern bitte.)
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang!
So lange der Motor klappert weiß man, dass er noch da ist.

Wer unbewusst während der Fahrt nach seinen Seitenteilen tastet weiß, dass er zu oft MZ fährt.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: 2x S50 (eingemottet)
1x TS 150 (Alltagsmopped, läuft 1a)
2x TS 250/1 (1x Komplettaufbau und 1x mit ziemlich viel Rost)
1x Forelle Außenborder (bisschen frisiert...)
1x Mercury Außenborder (2Zylinder, 2 Takte, 40 PS)
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1213
Themen: 55
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 13:00
Wohnort: Nossen
Alter: 22

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon P-J » 30. März 2017 16:58

der maaß hat geschrieben:Ich würde jetzt die Hauptdüse etwas kleiner wählen.
würd ich auch versuchen.

der maaß hat geschrieben:Ich hab noch etwas Schieberuckeln,
Leerlaufdüse kleiner oder grösser, vermutlich aber etwas kleiner. Versuch macht kluch!

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10091
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon der maaß » 30. März 2017 17:03

Und den ganzen Rest lass ich erstmal wie es ist? Die Luftdüse auch?

Ich muss die Teile ja alle bestellen, will natürlich nicht 5mal durch anrufen...

@matthias1: wo hast du denn die schicke Box mit den ganzen Düsen her? Direkt von Topham? Konntest du genau sagen, welche Düsen du haben willst?
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang!
So lange der Motor klappert weiß man, dass er noch da ist.

Wer unbewusst während der Fahrt nach seinen Seitenteilen tastet weiß, dass er zu oft MZ fährt.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: 2x S50 (eingemottet)
1x TS 150 (Alltagsmopped, läuft 1a)
2x TS 250/1 (1x Komplettaufbau und 1x mit ziemlich viel Rost)
1x Forelle Außenborder (bisschen frisiert...)
1x Mercury Außenborder (2Zylinder, 2 Takte, 40 PS)
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1213
Themen: 55
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 13:00
Wohnort: Nossen
Alter: 22

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon walkabout 98 » 30. März 2017 17:50

Guckst Du hier...
Schreib mal ruhig weiter hier, weil ich hab das selbe Verhalten. Mittlerweilen ist ja alles abgedichtet, keine Nebenluft mehr, aber auch ich vermute, das die Hauptdüse etwas groß ist

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 797
Themen: 2
Bilder: 7
Registriert: 23. Mai 2009 18:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 47

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon AHO » 30. März 2017 18:09

Laut Hertweck ist die Hauptdüse noch zu klein, wenn das Motorrad schneller wird, wenn man, von Vollgas kommend, etwas das Gas zumacht. Wie reagiert der Motor, wenn Du bei Vollgas den Kaltstartvergaser betätigst? Das fettet ja an.

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 634
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 14:18
Wohnort: Wuppertal

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon der maaß » 30. März 2017 18:19

Da gibts die passenden leider nur in 10er Schritten, soll aber reichen. Ich muss aber nochmal genau gucken, was ich für Düsen habe, damit ich auch die richtigen bestelle.

Ich werde berichten :)

Wenn ich den Choke ziehe bei mehr als Dreiviertelgas wird die Leistung noch weniger, darunter verschluckt sie sich kurz, zieht aber halbwegs
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang!
So lange der Motor klappert weiß man, dass er noch da ist.

Wer unbewusst während der Fahrt nach seinen Seitenteilen tastet weiß, dass er zu oft MZ fährt.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: 2x S50 (eingemottet)
1x TS 150 (Alltagsmopped, läuft 1a)
2x TS 250/1 (1x Komplettaufbau und 1x mit ziemlich viel Rost)
1x Forelle Außenborder (bisschen frisiert...)
1x Mercury Außenborder (2Zylinder, 2 Takte, 40 PS)
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1213
Themen: 55
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 13:00
Wohnort: Nossen
Alter: 22

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon matthias1 » 30. März 2017 19:23

Willkommen beim lustigen Mikuni Vergaser Einstell Spiel. Ich bin auch noch nicht fertig damit
Die LLD geht relativ einfach einzustellen. Der Luftschraube darf max. 3 Umdrehungen raus gedreht werden. Mußt du weiter rausdrehen ist die LLD zu groß, unter 1,5 Umdrehungen zu klein. Die LLD beeinflusst aber auch das Übergangsverhalten vom Leerlauf zum unteren Teillastbereich und die Größe der HD. Die Nadeldüsen hat da aber auch noch ein gewichtige Wörtchen mittzureden.
Da Mikuni keine oder nur sehr spärliche Informationen rausrückt, mußt du probieren, mit vielen LLD, HD, Nadeldüsen....
Kuck mal bei Google nach Mikuni Diagramme. Wenn du mehr Infos findest, würde ich mich über eine Rückmeldung freuen.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2214
Themen: 210
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon der maaß » 30. März 2017 20:01

Ich frage mal bei Topham an, vielleicht rücken die ja was raus. Wenn ich was finde melde ich mich.

Ich werde erstmal LLD's und HD's bestellen.
Wie weit die Luftschraube raus ist weiß ich garnicht, 3 Umdrehungen kann gut hinkommen
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang!
So lange der Motor klappert weiß man, dass er noch da ist.

Wer unbewusst während der Fahrt nach seinen Seitenteilen tastet weiß, dass er zu oft MZ fährt.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: 2x S50 (eingemottet)
1x TS 150 (Alltagsmopped, läuft 1a)
2x TS 250/1 (1x Komplettaufbau und 1x mit ziemlich viel Rost)
1x Forelle Außenborder (bisschen frisiert...)
1x Mercury Außenborder (2Zylinder, 2 Takte, 40 PS)
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1213
Themen: 55
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 13:00
Wohnort: Nossen
Alter: 22

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon matthias1 » 30. März 2017 20:11

Bei mir mit z.Z. 15er LLD bin ich bei 1,5 Umdrehungen, bei 25er LLD hatte ich 3 Umdrehungen. Macht 5 LLD die passen könnten.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2214
Themen: 210
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon Pedant » 31. März 2017 14:16

der maaß hat geschrieben:Ich frage mal bei Topham an, vielleicht rücken die ja was raus. Wenn ich was finde melde ich mich.

Ich werde erstmal LLD's und HD's bestellen.
Wie weit die Luftschraube raus ist weiß ich garnicht, 3 Umdrehungen kann gut hinkommen



Hey, ich habe das ganze mit meinem VM 34 auch durch. Ich musste damals so ziemlich alles kaufen was an Abstufungen möglich ist. Vielleicht hilft es Dir wenn ich dir die Düsenkiste zum Testen kurzzeitig überlasse ?

Fuhrpark: ES 300 Bj. 62, ES 250/1, ES 250/2, ETZ 250 (300) mit Alibirad Bj.82
Pedant

 
Beiträge: 388
Themen: 10
Bilder: 38
Registriert: 25. März 2013 23:47
Wohnort: weiter oben
Alter: 37

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon dr.blech » 31. März 2017 19:57

Wenn das mal kein Angebot ist...
Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
Harald Juhnke

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann im entspannten Aufbau
VW T3 Bj 90 ex BW Funker
Audi 80 Avant Bj. 94 (Udo)
Corsa B 1,2 16V Bj. 99 Winterschlampe
Corsa A 1,2 Bj. 92 Winterschlampe 2
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1330
Themen: 40
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 37

Re: Mikuni Flachschieber an ETZ

Beitragvon koschy » 2. April 2017 20:47

koschy hat geschrieben:Hallo und guten Abend,

nach langer Testphase und mehrmaligem Umrüsten habe ich nun das korrekte Setting für den Mikuni VM 30 gefunden:

HD: 165
LLD: 45
Nadel: mitgelieferte Nadel (6F5)
Nadelstellung: 2. Kerbe von oben
Leerlaufluftschraube: 1,5 Umdrehungen geöffnet

Verbräuche (jeweils mit 2 Koffern):

Überlandfahrten (70-90km/h): 4 Liter
Stadtfahrten: 5 Liter
Autobahn (110-120 km/h): 6 Liter

Ich bin sehr zufrieden, obwohl es ganz schön lange gedauert hat, die richtige Einstellung herauszufinden. Ich bin ja mit diesen Tipps gestartet, die aber wirklich nur als grober Anhalt dienen können: http://www.realclassic.co.uk/techfiles/ ... tz250.html

Der Vergaser ist eingetragen und eine echte Alternative zum Bing. Vor allen Dingen ist er sehr sparsam. Auf 100km spare ich im Vergleich zum Bing ca. 2€, vom BVF wahrscheinlich 3€, so dass sich der Vergaser schon nach wenigen tausend Kilometern amortisiert hat.

Auch passt er auf den originalen Ansaugstutzen, ohne dass Veränderungen nötig sind. Der Gaszug ist auch kompatibel. Da der Choke am Vergaser ist, kann der Choke-Zug stillgelegt werden. Auf den freigewordenen Platz am Lenker habe ich jetzt eine Uhr montiert.

Hier noch ein Link zum Vergaser: http://www.mikuni-topham.de/DEUTSCHSITE ... 30-83.html

Meiner Kenntnis nach kann der Vergaser anstatt mit den standardmäßig eingebauten Komponenten auch gemäß Kundenwunsch modifiziert werden (HD, LLD), ohne dass der Preis sich ändert.

vm30.jpg

vm30a.jpg


Hast du schon meine Einstellungswerte ausprobiert? Die haben ja bereits bei mehreren gut funktioniert.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 250 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 231
Themen: 27
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 35

VorherigeNächste

Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FK-64, Paule56, Usedom_ETZ250 und 12 Gäste