Bing 84 Düsen TS250/1

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon mareafahrer » 11. September 2015 07:47

Etz288 hat geschrieben:
mareafahrer hat geschrieben:Ich fahr jeden 2. Tag auch irgend etwas anderes :evil:

Inzwischen bin ich wieder auf original Bing LLD 45 zurück, die Nadel hängt ganz unten, eine HD 124 (1/100mm) ist drin. Die Zündkerze ist immer noch etwas heller als bei Albrecht, bei ungefähr 3/4-Gas klingelts manchmal, also werde ich auf HD 125,5 (1/100mm) erweitern.

Beschleunigen und Fahren lässt sich so schon ganz ordentlich. Aber das Schieberuckeln ist unerträglich und auch durch nix wegzubringen. Weder gößere LLD noch verschiedene Einstellungen der Leerlauf-Luft-Schraube ändern da was :x

Außerdem habe ich auch das Phänomen, dass mit weiter reingeschraubter Standgasschraube der Motor lange zum abturen braucht, obwohl sich die Standgasdrehzahl nicht ändert :shock:

Noch nie in meinem TS-Leben musste ich so viel an dem blöbden Gaser rumbasteln, der Spritverbrauch ist auch nicht niederiger als mit dem alten BVF. Deshalb habe ich erst einmal auf ein Angebot eines BVFs geantwortet. Ich hoffe dann wird wieder alles Gut.

Bist du dir sicher, dass sie keine falschluft zieht?


Ja. Neuer Ansaugstutzen, neue Dichtungen, neuer Isolierflansch, O-Ring auf dem Bing und zusätzlich mit Hylomar eingeklebt. Bremsenreinigertest zeigt weder im Heißen noch im Kalten etwas.

Gespann Willi hat geschrieben:Wie ich es schon in einem anderen Fred geschrieben habe . Einfach Choke ziehen, fällt die Drehzahl ab, ist die LLD zu klein.


Das habe ich probiert und es hat tatsächlich Wirkung. Ich muss wohl die LLD tatsächlich größer machen. Aber irgendwie wollte sie selbst mit 52,5 nicht so recht. Naja, da liegt wohl noch einige Testerei vor mir.
Ciao Thoralf
____________________________

Ich war dabei: Sosa 2008, 2009, 2010; Heiligenstadt 2009; Glesien 2010; Lehesten 2011; Waldfrieden 2015

Fuhrpark: TS 250/1 BJ 1977
S51 B1-4 BJ 1981
S51 N
Yamaha XJ600N BJ 2000
Yamaha XV 535 BJ 1991
Suzuki GS500E BJ 1996
mareafahrer

Benutzeravatar
------ Titel -------
Lehesten 2011 Tourguide
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1372
Themen: 55
Bilder: 8
Registriert: 2. März 2006 11:52
Wohnort: Plauen/Vogtland
Alter: 53

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon mareafahrer » 20. September 2015 18:16

Irgendwann muss das Bing-Problem mal ausgeräumt werden. Deshalb wurde gestern erst mal eine "hochwissenschaftliche" :wink: Vermessung der Düsen vorgenommen. Es ging nicht darum, den genauen Wert der Bohrungen herauszufinden, sondern überhaupt erst einmal einen Größenvergleich zu haben. Benutzt wurde eine 08/15-Düsenlehre und Reibahlen, bei denen dann das herausguckende Stück gemessen wurde.

Leerlaufdüsen:

Die Original-Bing-45er-LLD ist kleiner als die metrische 45er LLD aber größer als die metrische 42,5er-LLD. Nach unseren Messmethoden wirds ungefähr einer metrischen 44er-LLD entsprechen.

Die metrische 47,5er-LLD ist falsch gebohrt, sie ist tatsächlich eine 50er-LLD. Damit erklärt sich auch, warum ich bei beiden beim Fahren überhaupt keinen Unterschied gemerkt habe.

Die metrische 55er-LLD hat auf der Lehre leicht geklappert. Daraus und aus dem Ergebnis des Messens gehe ich davon aus, dass die 52,5er und 55er LLD etwas größer als angegeben sind.

Die 52,5er LLD war beim Fahren viel zu fett.

Ich habe die metrische 42,5er-LLD so weit aufgerieben, dass sie ungefähr einer 47,5er entspricht.

Hauptdüsen:

Die Original-Bing-118er-HD ist viel kleiner als als der metrische Wert. Die 110er Lehre war noch zu groß.

Die metrische 120er-HD war ungefähr genau so klein. Auch da hat die 110er Lehre nicht reingepasst. Und auch damit hatte ich nach dem Wechsel von der 118er-Bing keinen Unterschied beim Fahren bemerkt.

Die metrische 125,5er-HD war zu klein für die 125er Lehre.

Ich habe die metrische 120er-HD so weit aufgerieben, dass die 125er Lehre passt.

Eine erste Probefahrt mit diesen 2 Düsen hat sich schon ganz gut angefühlt. Schieberuckeln unter 3500 1/min ist immer noch heftig, LLD muss vielleicht doch noch größer. Die letzten Tage war ich mit der 124er HD gefahren, die jetzt aufgeriebene scheint noch nen Tick besser zu gehen.

Morgen zur Arbeit und zurück ist die ausgedehnte Probefahrt. Da werde ich mir auch gleich nach ein paar km Vollgas mal die Kerze angucken.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ciao Thoralf
____________________________

Ich war dabei: Sosa 2008, 2009, 2010; Heiligenstadt 2009; Glesien 2010; Lehesten 2011; Waldfrieden 2015

Fuhrpark: TS 250/1 BJ 1977
S51 B1-4 BJ 1981
S51 N
Yamaha XJ600N BJ 2000
Yamaha XV 535 BJ 1991
Suzuki GS500E BJ 1996
mareafahrer

Benutzeravatar
------ Titel -------
Lehesten 2011 Tourguide
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1372
Themen: 55
Bilder: 8
Registriert: 2. März 2006 11:52
Wohnort: Plauen/Vogtland
Alter: 53

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon Gespann Willi » 20. September 2015 18:46

Danke für die Aufschlüsslung/Vergleich
der Bing Düsen Arten :D
Guden Willi
Es gehd mer ned inde Kopp enei
wie kann en Mensch ned aus Franfurd sei

Fuhrpark: ETZ 250 mit Lastenbeiwagen/Baujahr 86,
Gespann Willi
† 04.06.2016

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6058
Themen: 36
Bilder: 13
Registriert: 2. August 2009 03:36
Wohnort: Hofheim/Ts
Alter: 54

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon Paule56 » 20. September 2015 21:18

Versaut durch skrupellose Haendler!

Sry @willy

Hier stand vor meiner antwort ein weiteres post zwischen unseren,Du bist und warst nicht gemeint!
Zuletzt geändert von Paule56 am 20. September 2015 21:25, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Wolfgang

Fuhrpark: bis auf 5 "Nachwendeprodukte" von MuZ und Simson sortenreiner DDR - Fuhrpark ;-)
Paule56

Benutzeravatar
------ Titel -------
Bowdenzugbesteller
 
Beiträge: 4351
Themen: 25
Bilder: 10
Registriert: 9. Juni 2006 10:21
Wohnort: Quedlinburg
Alter: 61

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon Gespann Willi » 20. September 2015 21:21

Paule56 hat geschrieben:Versaut durch skrupellose Haendler!


Wolfgang
Was meinst du :roll:
Guden Willi
Es gehd mer ned inde Kopp enei
wie kann en Mensch ned aus Franfurd sei

Fuhrpark: ETZ 250 mit Lastenbeiwagen/Baujahr 86,
Gespann Willi
† 04.06.2016

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6058
Themen: 36
Bilder: 13
Registriert: 2. August 2009 03:36
Wohnort: Hofheim/Ts
Alter: 54

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon Paule56 » 20. September 2015 21:30

Gespann Willi hat geschrieben:
Paule56 hat geschrieben:Versaut durch skrupellose Haendler!


Wolfgang
Was meinst du :roll:


die daemliche moeglichkeit post zu loeschen und dies bevor ein neues gesendet wurde und du nicht aktualisiert hast
ansonsten waere es als geaendert stehen geblieben


kutte ... mach e mal
Gruß
Wolfgang

Fuhrpark: bis auf 5 "Nachwendeprodukte" von MuZ und Simson sortenreiner DDR - Fuhrpark ;-)
Paule56

Benutzeravatar
------ Titel -------
Bowdenzugbesteller
 
Beiträge: 4351
Themen: 25
Bilder: 10
Registriert: 9. Juni 2006 10:21
Wohnort: Quedlinburg
Alter: 61

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon mareafahrer » 21. September 2015 08:08

Ich will hier keinen Händler schlecht machen, die können auch nur verkaufen was sie geliefert bekommen. Und jedes Teil mit Messschieber und Bügelmessschraube nachmessen ist unmöglich.

Es zeigt nur, dass man vor dem Einbau doch ab und zu auf Maßhaltigkeit prüfen sollte.

Aber das betrifft nicht nur unsere DDR-Mopeds. Mein Fast-Schwiegersohn und sein Kumpel fahren Open 85 in der Simson GP, der Kumpel eine Suzuki. Letztes Wochenende auf dem Harzring haben wir das Ding einfach nicht richtig abgestimmt bekommen. Nachdem wir jetzt meine Düsen gemessen hatten, haben wir auch seinen Düsensatz durchgemessen. Da haben wir genau solche Abweichungen festgestellt, ein vernünftiges Abstimmen war wegen der großen Sprünge gar nicht möglich :shock:
Ciao Thoralf
____________________________

Ich war dabei: Sosa 2008, 2009, 2010; Heiligenstadt 2009; Glesien 2010; Lehesten 2011; Waldfrieden 2015

Fuhrpark: TS 250/1 BJ 1977
S51 B1-4 BJ 1981
S51 N
Yamaha XJ600N BJ 2000
Yamaha XV 535 BJ 1991
Suzuki GS500E BJ 1996
mareafahrer

Benutzeravatar
------ Titel -------
Lehesten 2011 Tourguide
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1372
Themen: 55
Bilder: 8
Registriert: 2. März 2006 11:52
Wohnort: Plauen/Vogtland
Alter: 53

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon Jena MZ TS » 21. September 2015 14:17

Also braucht eigentlich jeder das Düsenlehren Set :-(

Fuhrpark: Hatte mal: MZ TS 250/1 Bj 78 // MZ ETZ 250 Bj 86// Schwalbe // CZ 250 bj 1960
MZ ES 150 Trophy
Aktuell: - MZ TS 250/1 Bj 06 /1979 mit Superelastik - fertig
- SR2E bj 1961 - fertig
- MZ ES 250/2 mit Superelastik - Kernschrott im Aufbau
Jena MZ TS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 834
Themen: 28
Registriert: 13. Juli 2014 17:53
Wohnort: Jena
Alter: 34

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon stelue » 21. September 2015 14:37

Hallo,

wie hieß das früher mal?

"Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser"

Grundsätzlich ist es aber unangenehm alles kontrollieren zu müssen.

Aber ich hab die ganzen Angebote an Bing Düsen mal durch gesucht, wenn man welche von Händlern holt, die Eigenbau betreiben oder selbst anfertigen lassen muss man wohl immer bei einem Händler bleiben, um die Vergleichbarkeit zu gewährleisten.

Oder eben Original Bing Düsen suchen, die so aus dem Werk kommen und nicht nachbearbeitet worden sind.

Gruß
Martin

Fuhrpark: ETZ 150/1987 jetzt rot, ETZ 250/1984
stelue

 
Beiträge: 929
Themen: 6
Bilder: 10
Registriert: 6. März 2009 14:21
Wohnort: Jena
Alter: 48

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon Gespann Willi » 21. September 2015 14:45

Gute Chancen hat man bei Alten BMW Motorrad Läden
die es länger als 20 Jahren gibt und an 2 Ventieler BMWs schrauben.
Guden Willi
Es gehd mer ned inde Kopp enei
wie kann en Mensch ned aus Franfurd sei

Fuhrpark: ETZ 250 mit Lastenbeiwagen/Baujahr 86,
Gespann Willi
† 04.06.2016

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6058
Themen: 36
Bilder: 13
Registriert: 2. August 2009 03:36
Wohnort: Hofheim/Ts
Alter: 54

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon Jena MZ TS » 22. September 2015 16:04

So. Es geht voran. Mein Kumpel vermisst mir die Bing Düsen per Mikroskop . 90 Punkte werden in diesem kleinen Loch gegen über angeordnet und somit kommt ein ziemlich exaktes Ergebnis zu stande. Mal sehen.

Fuhrpark: Hatte mal: MZ TS 250/1 Bj 78 // MZ ETZ 250 Bj 86// Schwalbe // CZ 250 bj 1960
MZ ES 150 Trophy
Aktuell: - MZ TS 250/1 Bj 06 /1979 mit Superelastik - fertig
- SR2E bj 1961 - fertig
- MZ ES 250/2 mit Superelastik - Kernschrott im Aufbau
Jena MZ TS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 834
Themen: 28
Registriert: 13. Juli 2014 17:53
Wohnort: Jena
Alter: 34

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon voodoomaster » 22. September 2015 18:04

hab in waldfrieden mit güsi über das verhältnis bingdüsengröße und metrischer wert gesprochen. er sagte mir auch den wert in dem sie sich unterscheiden. hab ich aber leider vergessen, werde halt alt :( fragt ihn doch einfach mal.
Sosa 2008-ich war dabei; Sosa 2009-ich war dabei; Glesien 2010-ich war dabei; Sosa 2010-ich war dabei; Heiligenstadt 2011 ich war dabei
Lehesten 2011 ich war dabei; Holzthaleben 2012 ich war dabei; Meudelfitz 2013 ich war dabei; Heiligenstadt 2013 ich war dabei; Sandbüschel 2014 ich war dabei

Fuhrpark: ETZ 150 Bj. 1986, TS 250/1 Bj. 1977
voodoomaster

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2574
Themen: 20
Bilder: 4
Registriert: 1. Februar 2007 00:43
Wohnort: Roßlau/Elbe
Alter: 44
Skype: voodoomaster73

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon Jena MZ TS » 24. Februar 2016 11:31

Ich hab den Thread ganz vergessen. Da meine derzeit sicherlich wegen falschluft in der Ansaugung nicht optimal läuft. Hab ich nochmal bissl im Forum rum gewühlt .
mein Kumpel hat mit Microskop und 90 gegenüberliegenden Punkten in der Bohrung gemessen wir haben nur die Düsen gemessen die ich da hatte und das sind O2R. Kein Wert stimmt.

-- Hinzugefügt: 24. Februar 2016 10:33 --

Die Zahlen bedeuten :Bohrung oben Bohrung unten. Die Größen die auf der Düse stehen ,schreibe ich noch auf die Tüten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Hatte mal: MZ TS 250/1 Bj 78 // MZ ETZ 250 Bj 86// Schwalbe // CZ 250 bj 1960
MZ ES 150 Trophy
Aktuell: - MZ TS 250/1 Bj 06 /1979 mit Superelastik - fertig
- SR2E bj 1961 - fertig
- MZ ES 250/2 mit Superelastik - Kernschrott im Aufbau
Jena MZ TS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 834
Themen: 28
Registriert: 13. Juli 2014 17:53
Wohnort: Jena
Alter: 34

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon hiha » 24. Februar 2016 20:23

Jena MZ TS hat geschrieben:... Kein Wert stimmt...


Falls Du es immer noch nicht weißt: Die Zahl die draufsteht hat mit dem Durchmesser nix zu tun.

Gruß
Hans

Fuhrpark: Viel zu viele verschiedene Mopeds...
hiha

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3348
Themen: 43
Bilder: 5
Registriert: 18. Dezember 2006 12:30
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon daniel_f » 24. Februar 2016 21:48

hiha hat geschrieben:
Jena MZ TS hat geschrieben:... Kein Wert stimmt...


Falls Du es immer noch nicht weißt: Die Zahl die draufsteht hat mit dem Durchmesser nix zu tun.

Gruß
Hans


Bei original Bing-Düsen ist das so. Bei O2R-Düsen sollen es angeblich mm-Werte sein, die draufstehen. So war es zumindest, als ich dort voriges Jahr eingekauft habe und direkt im Geschäft nachfragte.

Gruß
Daniel
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr. 007

Genieße das Leben ständig, denn du bist länger tot als lebendig!

Fuhrpark: MZ ES 175/1 Bj. 1967, MZ ES 150 Bj. 1964, S51 B1-3 Bj. 1982, KR50 Bj. 1960, SR2E Bj. 1963
daniel_f

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1630
Themen: 27
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2012 11:07
Wohnort: Gottesberg
Alter: 32

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon mareafahrer » 24. Februar 2016 22:16

hiha hat geschrieben:
Jena MZ TS hat geschrieben:... Kein Wert stimmt...


Falls Du es immer noch nicht weißt: Die Zahl die draufsteht hat mit dem Durchmesser nix zu tun.

Gruß
Hans


Falls du es immer noch nicht weißt: Bei Gabor und Ost2Rad sind die Angaben in metrischer Größe und entsprechen den Durchmesser. Ost2Rad beschreibt seine Düsen: "Die jeweilige Größe ist in 1/100 mm angegeben."
Ciao Thoralf
____________________________

Ich war dabei: Sosa 2008, 2009, 2010; Heiligenstadt 2009; Glesien 2010; Lehesten 2011; Waldfrieden 2015

Fuhrpark: TS 250/1 BJ 1977
S51 B1-4 BJ 1981
S51 N
Yamaha XJ600N BJ 2000
Yamaha XV 535 BJ 1991
Suzuki GS500E BJ 1996
mareafahrer

Benutzeravatar
------ Titel -------
Lehesten 2011 Tourguide
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1372
Themen: 55
Bilder: 8
Registriert: 2. März 2006 11:52
Wohnort: Plauen/Vogtland
Alter: 53

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon Klaus P. » 24. Februar 2016 23:33

Das sagte die BVF,

Bing hat das nie gesagt, sondern lediglich, dass 2 größer ist als 1.
Und ob Gabor o. O2R das nachgemessen haben ?
Oder lassen die welche machen ? Dann ist die Frage wo ?

Jupp Nachbau und jetzt, wie vergleiche ich das mit den Angaben von Bing ?

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 6874
Themen: 38
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 70

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon Jena MZ TS » 25. Februar 2016 00:57

SO isses. DIe Nachbauten sind metrisch und somit messbar nach zu empfinden.

Fuhrpark: Hatte mal: MZ TS 250/1 Bj 78 // MZ ETZ 250 Bj 86// Schwalbe // CZ 250 bj 1960
MZ ES 150 Trophy
Aktuell: - MZ TS 250/1 Bj 06 /1979 mit Superelastik - fertig
- SR2E bj 1961 - fertig
- MZ ES 250/2 mit Superelastik - Kernschrott im Aufbau
Jena MZ TS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 834
Themen: 28
Registriert: 13. Juli 2014 17:53
Wohnort: Jena
Alter: 34

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon hiha » 25. Februar 2016 08:35

Danke für die Aufklärung, ich konnte den Begriff "O2R" zunächst nicht zuordnen. Wieder was gelernt....

Gruß
Hans

Fuhrpark: Viel zu viele verschiedene Mopeds...
hiha

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3348
Themen: 43
Bilder: 5
Registriert: 18. Dezember 2006 12:30
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon mz-henni » 25. Februar 2016 08:38

Moin Bingeristen,

immer wieder fällt mir hier auf, das nur an der HD und der LLD abgestimmt wird...Das habe ich bei meiner ETZ auch ne Zeit lang versucht, bevor ich gemerkt habe, dass das Ergebnis irgendwie nicht völlig stimmig wird. Habe dann noch von einer anderen, leicht fetteren Düsennadel gebrauch gemacht, erst dann wurde es eine wirklich runde Sache..Für den TYP 84 gibt es da von BING mindestens 3 verschiedene und irgendwo auf der Webseite auch Kurven, wo die gegeneinander verglichen werden.

Ob das nun auf TS übertragbar ist, kann ich nicht sagen, wollte es nur mal zum bedenken geben.

Einen schönen Tag wünscht euch

-Henni
Man muss das Unmögliche versuchen um das Mögliche zu erreichen
In diesem Sinne wünsche ich allen immer viel Freude beim Schrauben und Fahren!!!
Haben will: Was englisches mit 2 Zylindern (BSA, Norton...)
Anderes Hobby: www.eichenberger-waldbahn.de

Fuhrpark: Noch im Bestand:
RT 125/2
ES 175/2
TS 250/1
ETZ 125
RE Bullet 500
BMW R100GS PD
MB W124 250D T
mz-henni

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2040
Themen: 15
Bilder: 35
Registriert: 14. April 2006 13:55
Wohnort: 34130 Kassel
Alter: 30

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon Guesi » 25. Februar 2016 08:41

Hallo

Hier mal die mail meines Produzenten (wo auch Gabor fertigen lässt).

Bei den Düsen ist es so das ich den Durchmesser kalibriere. Nach allem was ich an den Originalen Düsen gemessen habe ist es etwa 0,08 bis 0,1 mm Differenz. D.h. meine Düsen sind größer.
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3975
Artikel: 1
Themen: 110
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 58

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon hiha » 25. Februar 2016 10:40

mz-henni hat geschrieben:..Für den TYP 84 gibt es da von BING mindestens 3 verschiedene und irgendwo auf der Webseite auch Kurven, wo die gegeneinander verglichen werden.


http://www.bingpower.de/download/datenb ... lteile.pdf

Gruß
Hans

Fuhrpark: Viel zu viele verschiedene Mopeds...
hiha

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3348
Themen: 43
Bilder: 5
Registriert: 18. Dezember 2006 12:30
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon ChriZz » 25. Februar 2016 11:11

Ich persönlich bereue es einen Bing gekauft zuhaben. Beknackte einstellerei...und bei jedem läuft der anderst! Beim BVF gibts ein Standartwert ...und läuft. In meiner ETZ und kleinen TS ist ein Bing drinn. Läuft, aber perfekt ist anderst. In einer anderen TS is noch son richtig oller ausgelutschter BVF mit Hohlschieber, klappert ohne ende aber die rennt wie ne angestochene Wildsau. :irre:

Die TS250 hatt eine 140iger metrische Haubtdüse. Könnte man die nach durchfluss geborte Bing Düse nich einfach auf dieses maß aufreiben? Aber wahrscheinlich spielen da wieder andere sachen wie die Nadeldüse rein und dann passt wieder nichts mehr.

Bing und fest :kotz:
▬|█████████|▬ This is Nudelholz. Copy Nudelholz into your profile to make better Kuchens or other Teigprodukte! Oder take it und hau it on the Kopp of a bekloppt Person to give a better Gefühl than vorher!

Fuhrpark: .
ETZ 250 '84
TS 150 '83
TS 150 '77 Rost und Gammel, andere nennen es Patina
S50 B2 '77
ChriZz

 
Beiträge: 183
Themen: 5
Bilder: 4
Registriert: 26. Januar 2012 23:18
Wohnort: Aschersleben
Alter: 29

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon 2strokeklaus » 25. Februar 2016 12:20

Leider lese ich immer von aufgeriebenen Düsen. Wer so etwas anfängt weiß anschließend nicht mehr was er wirklich verbaut hat. In meinen Augen eine Totsünde die immer zu nicht reproduzierbaren Ergebnissen führt. So etwas kann man nur als letzte Möglichkeit machen wenn es keine Düsen mehr gibt.
Nochmal kurz zu den Bing- Düse. Die Haupt- und Leerlaufdüsen sind bei Bing nach Durchflusswerten bezeichnet. Es ist ein Unterschied, ob ich eine Bohrung z. B. 0,5 mm groß mache, aber die Bohrungslänge unterschiedlich ist. Das ergibt trotz gleicher Bohrungsgröße unterschiedliche Durchflüsse.
Lediglich die Nadeldüsen sind bei Bing nach Durchmesser bezeichnet. Also 2,72 bedütet 2,72 mm Durchmesser. Zudem gibt es zur Feinabstimmung noch viele verschiedene Nadeln. Die für MZ eingebaute Nadel 4E1 ist eine Universalnadel die auch an anderen Motoren, wo der Vergaser läuft, gut brauchbar ist. Ein 30er Bing Vergaser mit HD 125, LD 50 bzw. 55, ND 2,72 und Nadel 4E1 in NP 2 bis 3 dürfte in gutem Zustand an allen 250er / 300er MZ gut laufen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250, Bj. 1983, eingetragen 370 ccm und 27 PS
2strokeklaus

 
Beiträge: 9
Registriert: 19. Februar 2013 14:57

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon ChriZz » 25. Februar 2016 12:35

Ja ja dürfte müsste könnte...
und aufreiben ist hier die letzte möglichkeit weil oh wunder es keine Orginaldüsen gibt oder anderst gesagt man weis es nicht was man vom Händler bekommt...metrisch oder durchfluss

kann doch nich sein das man jeden furz akribisch erstmal selbst vermessen muss
▬|█████████|▬ This is Nudelholz. Copy Nudelholz into your profile to make better Kuchens or other Teigprodukte! Oder take it und hau it on the Kopp of a bekloppt Person to give a better Gefühl than vorher!

Fuhrpark: .
ETZ 250 '84
TS 150 '83
TS 150 '77 Rost und Gammel, andere nennen es Patina
S50 B2 '77
ChriZz

 
Beiträge: 183
Themen: 5
Bilder: 4
Registriert: 26. Januar 2012 23:18
Wohnort: Aschersleben
Alter: 29

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon hiha » 25. Februar 2016 14:53

Achja, das mit den Geraden/Kurven steht beim "Typ84" dabei:
http://www.bingpower.de/download/datenb ... nnadel.pdf

Ich bereue den Bing nicht. Vorher war ein sehr gut erhaltener 30N3-1 dran, da hab ich kapituliert. Leerlauf und Übergang waren nicht einstellbar.

Gruß
Hans

Fuhrpark: Viel zu viele verschiedene Mopeds...
hiha

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3348
Themen: 43
Bilder: 5
Registriert: 18. Dezember 2006 12:30
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon mz-henni » 25. Februar 2016 18:02

Moin Hans, dein Link verweist weiter auf den Typ 54, der Link zu verschiedenen Düsennadeln ist jener:

http://www.bingpower.de/download/datenb ... nnadel.pdf

Zu der universellen Brauchbarkeit der BVF Standardeinstellung schreibe ich mal nix :lach:

Und man sollte aus meiner Sicht das Umbedüsen auch nicht zur Wissenschaft machen..Meiner Erfahrung nach kann einem das Popometer, was ohnehin wichtigstes Instrument sein sollte (Ohne Prüfstand), ziemliche Streiche spielen, es kommen einfach viele Faktoren zum tragen. Wenn man sich jedoch mal die Mühe gemacht hat, ansatzweise systematisch zu probieren und den Vergaser wirklich sauber abzustimmen, merkt man meine ich nen ziemlichen Unterschied zum BVF. Nicht unbedingt in der Höchstgeschwindigkeit, sondern eher in sehr sauberen Übergängen und einem auch bei ETZ öfter nutzbarem fünften Gang, zum Beispiel..

Kurzum: Es steckt Potential im BING ab von der Standardbestückung, das ist allerdings nicht in einer Stunde und nem schmalen Taler rauszuholen.


Grüße, Henni
Man muss das Unmögliche versuchen um das Mögliche zu erreichen
In diesem Sinne wünsche ich allen immer viel Freude beim Schrauben und Fahren!!!
Haben will: Was englisches mit 2 Zylindern (BSA, Norton...)
Anderes Hobby: www.eichenberger-waldbahn.de

Fuhrpark: Noch im Bestand:
RT 125/2
ES 175/2
TS 250/1
ETZ 125
RE Bullet 500
BMW R100GS PD
MB W124 250D T
mz-henni

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2040
Themen: 15
Bilder: 35
Registriert: 14. April 2006 13:55
Wohnort: 34130 Kassel
Alter: 30

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon Gespann Willi » 25. Februar 2016 18:12

Kann ich dir nur zustimmen
Hab mein Bing recht optimal abgestimmt
Der Verbrauch und Drehmoment ist deutlich besser
wie der alte BVF.liegt natürlich auch an Alt/Neu der
Vergaser.Aber Ich kann jetzt fast alles von 50 Stadttempo
bis Vollgas im 5 Gang fahren.das ganze bei einem Verbrauch
von ca.7 Liter.Find ich für ein ETZ Gespann okay
Guden Willi
Es gehd mer ned inde Kopp enei
wie kann en Mensch ned aus Franfurd sei

Fuhrpark: ETZ 250 mit Lastenbeiwagen/Baujahr 86,
Gespann Willi
† 04.06.2016

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6058
Themen: 36
Bilder: 13
Registriert: 2. August 2009 03:36
Wohnort: Hofheim/Ts
Alter: 54

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon Jena MZ TS » 27. Februar 2016 21:04

So.
Hauptdüsen:
105 steht drauf - Gemessen oberer Teil der Bohrung: 1,060 mm // gemessen unterer Teil der Bohrung 1,081 mm
120 steht drauf - Gemessen oberer Teil der Bohrung: 1,221 mm // gemessen unterer Teil der Bohrung 1,221 mm
124 steht drauf - Gemessen oberer Teil der Bohrung: 1,243 mm // gemessen unterer Teil der Bohrung 1,245 mm
125 steht drauf - Gemessen oberer Teil der Bohrung: 1,259 mm // gemessen unterer Teil der Bohrung 1,248 mm
130 steht drauf - Gemessen oberer Teil der Bohrung: 1,318 mm // gemessen unterer Teil der Bohrung 1,315 mm

Gemessen mit geeichtem Michroskop und 90 gegenüber gestellten Punkten und von einer Studierten Fachkraft mit Simson :ja:
Zuletzt geändert von Jena MZ TS am 29. April 2016 21:47, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: Hatte mal: MZ TS 250/1 Bj 78 // MZ ETZ 250 Bj 86// Schwalbe // CZ 250 bj 1960
MZ ES 150 Trophy
Aktuell: - MZ TS 250/1 Bj 06 /1979 mit Superelastik - fertig
- SR2E bj 1961 - fertig
- MZ ES 250/2 mit Superelastik - Kernschrott im Aufbau
Jena MZ TS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 834
Themen: 28
Registriert: 13. Juli 2014 17:53
Wohnort: Jena
Alter: 34

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon stelue » 29. April 2016 18:16

Hallo,

Bing Original 105 - ca. 0,98 mm
Bing Original 118 - ca. 1,08 mm

ca. Angaben durch die Düsenlehre.

Gruß
Martin

Fuhrpark: ETZ 150/1987 jetzt rot, ETZ 250/1984
stelue

 
Beiträge: 929
Themen: 6
Bilder: 10
Registriert: 6. März 2009 14:21
Wohnort: Jena
Alter: 48

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon Klaus P. » 31. Oktober 2016 17:45

Warum gibt es NACHFERTIGUNGEN von DÜSEN für BING ?
Wie ist die Größenangebe zu verstehen, in mm ?

Die Definition von BING kenne ich

Ich habe hier 2 LLD, die rechte ist in dem Bing 84 eingeschraubt,
Nachfertigung aber opt. wie die mit B gekennzeichneten.

Die linke ist auch von Bing für welchen Vergaser ?

Gew-d. und Zyl. haben den gleichen D.

Gruß Klaus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 6874
Themen: 38
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 70

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon r4v3n » 31. Oktober 2016 18:17

Hallo,
ich hatte bei Ost2Rad mal welche bestellt, da waren es metrische Werte.

Grüße

Fuhrpark: nix
r4v3n

Benutzeravatar
 
Beiträge: 917
Themen: 40
Registriert: 16. April 2007 21:52
Wohnort: Magdeburg
Alter: 29

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon Klaus P. » 31. Oktober 2016 18:35

Dann guck mal was der Jena am 24. Feb. geschrieben hat.

Der Gabor schreibt ja "Unsere eigene Nachfertigung----" der sollte es wissen.

OK, was er (Jena) am 27. geschrieben hat und der GÜSI am 25. kann man so hinnehmen.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 6874
Themen: 38
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 70

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon moje57 » 24. April 2017 23:09

Nachdem ich diesen Thread (und andere) gelesen hatte war mir schon richtig Bange auf Bing 84 umzusteigen. Einstellprobleme, Düsenprobleme etc. jeder fährt irgendwie was Anderes. Mit dem BVF bin ich nicht mehr zurande gekommen, die TS 250 zog im 5. nicht die Wurst vom Teller. Selbst im 4. Gang hoch hinaus beschleunigt fiel das Tempo im 5. Gang auf etwa 70 Km/h wieder ab (Motor neu gemacht). Gut gebrauchte Gaser, Fehlanzeige, ein Fehlkauf reichte mir dann auch. Da war der "Alte" ja noch besser, der lief wenigstens "Untenherum".

Also entschloss ich mich den Bing zu kaufen, schließlich gab es auch einige Positivkritiken. Am letzten Sonnabend kam das gute Stück. Heute eingebaut, nix dran verstellt alles Original. Ein Kick mit Startvergaser ohne Zündung, Starvergaser raus-Zündung an, ein Kick und das Mopped lief. Nur ein bisschen zu hohe Leerlaufdrehzahl. Die grob runter gestellt und ein paar Hofrunden gedreht. Fühlte sich gut an. Aus Minuten langen Leerlauf - Gasschieber voll auf... kein sabbern, verschlucken oder sonst Was. Ergo rein in die Klamotten und rauf auf die Straße...läuft total super, keine Probleme. Nicht bei Teil- noch Volllast, einfach toppi. Nach ein paar Km den Leerlauf wie in der Bing Anleitung eingestellt und das war es. Ich fahre wie noch nie mit dem Krad. Als wenn es ein Neues wäre, wenn es so bleibt bin ich happy.

Es gibt auch schöne Tage im Leben, heute war wieder so einer.

Gruß,

PS Wenn mich Einer fragt, ich kann es nur empfehlen. Würde es (jetzt) immer wieder machen.
Moje57

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ FR / F II

TS 250/0 Gespann aus 1976

Fuhrpark: MZ TS 250/0 Bj.1976 Gespann
moje57

 
Beiträge: 75
Themen: 3
Bilder: 10
Registriert: 3. Januar 2017 18:56
Alter: 60

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon Kuhmärker » 1. Mai 2017 08:32

Hallo, ich habe eine mz ts mit 300ccm und neuem bing Vergaser, sie läuft damit wunderbar aber wenn ich das standgas über die standgasschraube einstelle dann habe ich immer schieberuckeln. ..könnte es an der bedüsung liegen?

Fuhrpark: Mz ts 300 Baujahr 83 ...
Kuhmärker

 
Beiträge: 40
Themen: 8
Registriert: 29. April 2017 21:22
Skype: Ralf

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon peterf » 1. Mai 2017 12:18

Gespann Willi hat geschrieben:Wie ich es schon in einem anderen Fred geschrieben habe . Einfach Choke ziehen, fällt die Drehzahl ab, ist die LLD zu klein.

Hallo , fahre schon eine Weile einen Bing 84 u bin der Meinung
Entweder vernünftiges Standgas und Schieberuckeln, oder umgekehrt !
Aber wenn ich bei warmen Motor den Choke ziehe, geht sie sofort aus u
das ist doch normal , oder ?? GRUSS Peter

Fuhrpark: MZ Typ TS 250 Bj. 75 Vape / Bing
Audi A 3 TDI 2.0
Golf 3 Cabriolet " Rolling Stones 2.0
peterf

 
Beiträge: 60
Themen: 16
Registriert: 10. Juli 2016 10:28
Wohnort: Straubing
Alter: 59

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon moje57 » 2. Mai 2017 08:58

Habe am Wochenende einige Ausfahrten gemacht um das Fahrverhalten etwas besser kennen zu lernen. Ein Schieberuckeln stellt sich bei mir auch ein, beim Abtouren, allerdings erst ab einer rel. geringen Drehzahl. Wenn das einsetzen will schalte ich einen Gang weiter runter ggf. öfter bis die gewünschte Geschwindigkeit erreicht ist. Das klappt ganz gut. Ich werde erst einmal so damit fahren und mich etwas mehr hineinfühlen bevor ich ggf. Anpassungen vornehme. Der Leerlauf ist fantastisch mit stabiler niedriger Drehzahl.

Gruß,
Moje57

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ FR / F II

TS 250/0 Gespann aus 1976

Fuhrpark: MZ TS 250/0 Bj.1976 Gespann
moje57

 
Beiträge: 75
Themen: 3
Bilder: 10
Registriert: 3. Januar 2017 18:56
Alter: 60

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon Ulle » 29. Mai 2017 22:25

Hallo, ich habe in meiner TS250 mit 5-Gang auch einen Bing 84 und bin, nach längerem Einstellen, sehr zufrieden!

Meine Bedüsung:- LLD 50 (Gabor)
- HD 120,5 ( ich habe in Ermangelung von Gedult die mitgelieferte 118er mit einem 1,2mm Bohrer
aufgebohrt und mit einer Düsenlehre überprüft) 125 war bei mir zu fett
- Leerlaufluftschraube ca. 1 Umdrehung geöffnet
- Nadel ganz oben also Blättchen in der untersten Kerbe

Ergebnis:- Zündkerze dunkles Rehbraun
- Schieberuckeln nur noch ganz leicht in den unteren Drehzahlen
- Standgas top auch über längere Zeit
- Verbrauch hab ich bisher nicht ermittelt

Ich bin eher der ruhigere Landstraßenfahrer. Meine Höchstgeschwindigkeit war bisher etwa 120 Km/h, war aber gefühlt nicht das Ende.

Fuhrpark: RT 125/3 BJ 59, ES 250/0 BJ 58, ES 175/0 Bj 57, ETS 150 BJ ?, TS 250 BJ 73, IWL TROLL1 BJ 64, AWO TOUREN BJ 58, AWO SPORT BJ 61, TRIUMPH BONNEVILLE BJ 64, 2x HABICHT BJ 73, SPERBER BJ 71, DUO 4/1 BJ 76, WARTBURG 312 BJ 65, WARTBURG 353 BJ 67
Ulle

 
Beiträge: 103
Themen: 1
Registriert: 28. Dezember 2010 21:45
Wohnort: Chemnitz
Alter: 38

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon stelue » 30. Mai 2017 08:02

Hallo,

mit dem Aufbohren der 118 Düse Original Bing auf 120 metrisch hab ich bei der ETZ 250 schlechte Erfahrungen gemacht, die war dann zu groß und das Gemisch zu fett. Verbrauch +1l.

Wenn es bei der TS funktioniert ist es ja gut.

Gruß
Martin

Fuhrpark: ETZ 150/1987 jetzt rot, ETZ 250/1984
stelue

 
Beiträge: 929
Themen: 6
Bilder: 10
Registriert: 6. März 2009 14:21
Wohnort: Jena
Alter: 48

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon Ulle » 30. Mai 2017 21:23

Daß das Aufbohren nicht so sauber ist, ist klar. Ich hatte aber nur die 118er und eine 125er. Die 125er war zu fett und ich wollte am nächsten Tag fahren. Also habe ich mich vorsichtig angenähert! Besser ist es natürlich die Düsen im passenden Maß zu kaufen. V.G.

Fuhrpark: RT 125/3 BJ 59, ES 250/0 BJ 58, ES 175/0 Bj 57, ETS 150 BJ ?, TS 250 BJ 73, IWL TROLL1 BJ 64, AWO TOUREN BJ 58, AWO SPORT BJ 61, TRIUMPH BONNEVILLE BJ 64, 2x HABICHT BJ 73, SPERBER BJ 71, DUO 4/1 BJ 76, WARTBURG 312 BJ 65, WARTBURG 353 BJ 67
Ulle

 
Beiträge: 103
Themen: 1
Registriert: 28. Dezember 2010 21:45
Wohnort: Chemnitz
Alter: 38

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon OChris » 30. Mai 2017 21:39

Die original mitgelieferte 118er ging zwar auch bei mir auch ohne Schieberuckeln etc., aber vollgasfest wäre sie damit nicht gewesen, wie ich nach einem Vormittag Einstellfahrt festgestellt habe. Vorher ne Handvoll Düsen original Bing gekauft und nach Hertweck eingestellt.Zuletzt wars wohl ne 123er. Da hatte ich dann auch keine Angst mehr auf der Bahn ne Weile Vollgas zu fahren, wenn es mal nötig war. Der Verbrauch in meiner Signatur ist übrigens nicht der wahre Verbrauch, da ich die meiste Zeit mit der falschen Tachoübersetzung unterwegs war-->ca 10% abziehen ;) also ca 5l/100km
Nach nunmehr reichlich 25000km würde ich den Schieber als ausgeballert beschreiben. eine korrekte Standgaseinstellung ist jedenfalls nicht mehr möglich. Das Nadelventil wurde bei ca 20000km undicht und mußte gewechselt werden.
Das finde ich zuwenig Laufleistung, dennoch bin ich mit dem Bing zufrieden und würde ihn wieder kaufen. Schade dass es keine Übermaßschieber als Ersatzteil gibt :cry:
zweitaktende Grüße
Chris

BildTS250/1 BJ 1979 (die Biene Bild)
BildYamaha XS750E BJ1980 (der Elefant)

Fuhrpark: TS 250/1 deluxe BJ1979 Vape Zündung&Lima; Bing 84/30/110-A
Yamaha XS750E BJ1980 (ein richtiges Eisenschwein)
OChris

Benutzeravatar
 
Beiträge: 504
Themen: 29
Bilder: 1
Registriert: 15. April 2012 21:33
Wohnort: Berlin

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon TS-Driver » 30. Juli 2017 00:31

Hallo zusammen, hab noch nen neuen 30N2-4 von einem ehemaligen MZ-Mitabeiter abgestaubt. Fahre aber schon lange einen Bing 84 mit HD 125 LD 47, Nadel in Originalstellung und hatte noch nie Probleme. Schieberuckeln kriegste fast nie weg es sei denn drehst das Standgas voll zu, das macht aber an der Kreuzung auch keinen Spass. Ist doch Cool wenn die Emme so schön vor sich hin blubbert. Wer will kann den Vergaser Kaufen 95 €, bin aber erst mal 2 Wochen ne da. Von Nachbauten aus Polen rate ich dringend ab, sind zwar billig, aber eben auch totaler Schrott.

Muß noch mal was zu Leistung und Motorlauf loswerden, viele von uns fahren auch noch ne große Maschine aus Japan oder sonst woher und sind damit in dieser Richtung verwöhnt. Früher hat Schieberuckeln oder je nach Temperatur oder Luftdruck unterschiedlich Fahrleistungen dazu gehört, das sollte keiner vergessen. Oft sind auch schlecht überholte Motoren oder Abenteuerliche Zündeinstellungen, schlecht geschliffene und gehonte Zylinder Schuld am miesen Motorlauf.

So jetzt solls erst mal gut sein für heute, allen ne schöne Urlaubszeit und viel Spass beim Biken. Gruß TS-driver.

Fuhrpark: TS 250/1 Bj 1977 rot Gespannausführung aber leider ohne BW,
CBR 1100XX Bj 2000
TS-Driver

 
Beiträge: 11
Themen: 4
Bilder: 2
Registriert: 25. September 2015 00:26
Wohnort: Chemnitz
Alter: 52

Re: Bing 84 Düsen TS250/1

Beitragvon mareafahrer » 4. August 2017 21:25

Was sagen die Kenner zu dem Kerzenbild?

DSC_0949.JPG

DSC_0951.JPG


Ist das normal, dass die eine Seite ganz hell ist und die andere dunkel?
Ist sie zu hell?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ciao Thoralf
____________________________

Ich war dabei: Sosa 2008, 2009, 2010; Heiligenstadt 2009; Glesien 2010; Lehesten 2011; Waldfrieden 2015

Fuhrpark: TS 250/1 BJ 1977
S51 B1-4 BJ 1981
S51 N
Yamaha XJ600N BJ 2000
Yamaha XV 535 BJ 1991
Suzuki GS500E BJ 1996
mareafahrer

Benutzeravatar
------ Titel -------
Lehesten 2011 Tourguide
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1372
Themen: 55
Bilder: 8
Registriert: 2. März 2006 11:52
Wohnort: Plauen/Vogtland
Alter: 53

Vorherige

Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: r27 und 4 Gäste