Nachbauschrott

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Re: Nachbauschrott

Beitragvon MZ Werner » 22. August 2017 06:17

Klaus P. hat geschrieben:Dann schweiß dir ein U-Profil ein, ich habe es aus einem Vierkantrohr angefertigt,

Gruß Klaus

Habe mir vor Jahren einen massiven Aluklotz zurecht gefeilt und eingebaut. Alu ist als Anschlag etwas weicher als Stahl. Einen Schlauch kann man sich dann sparen.
Grüße Werner

Fuhrpark: ETZ 250 Baujahr 85 mit MZb Zündung, Bingvergaser, ETZ 250 BJ 1983 300ccm Exportmodell mit Brembozange umgebaut zum Gespann,
Opel Meriva
MZ Werner

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1824
Artikel: 1
Themen: 88
Bilder: 20
Registriert: 22. Oktober 2007 21:30
Wohnort: 28357 Bremen
Alter: 62

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Frabs » 22. August 2017 07:48

Ein gutes Beispiel hierfür sind Exemplarisch die Auspuffanlagen. Was du da zu sehen bekommst :roll:

Von der Passform über das Innenleben bis zur Chrom Qualität....

Fuhrpark: Es 175/1 1962
XV 1600, 2002
Frabs

 
Beiträge: 48
Themen: 10
Registriert: 15. Juli 2015 21:02
Wohnort: Schmitten /Ts. 61389
Alter: 44
Skype: Piplangstrumpf

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Martin H. » 23. August 2017 11:37

dr.blech hat geschrieben:Wo ich doch gerade Bakelit lese,
bei mir ist der Anschlag vom Hauptständer zerbröselt.

Was alternativ auch recht gut funktioniert:
Ein Stück Fahrradschlauch über das Querrohr vom Hauptständer gewickelt und mit zwei Schellen dran befestigt.
Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

Pflegekammer jetzt!

ICH WILL PFLEGE

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

ZAHLEN - DATEN - FAKTEN

Ich bin nicht lustig. Ich bin autoritär und undemokratisch - so! (Lorchen 2011)

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 11330
Artikel: 7
Themen: 119
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 14:20
Wohnort: 92348
Alter: 47

Re: Nachbauschrott

Beitragvon emme33 » 23. August 2017 14:44

Martin H. hat geschrieben:
dr.blech hat geschrieben:Wo ich doch gerade Bakelit lese,
bei mir ist der Anschlag vom Hauptständer zerbröselt.

Was alternativ auch recht gut funktioniert:
Ein Stück Fahrradschlauch über das Querrohr vom Hauptständer gewickelt und mit zwei Schellen dran befestigt.

Ich habe einen passenden Hydraulikschlauch auf dem Querrohr, der sitzt so gut da braucht man noch nicht mal Schellen, hält wahrscheinlich Ewig.
Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen. Dietrich Bonhoeffer Bild

Fuhrpark: MZ ETZ 250, Bj. 1984, S 51B Bj.1988
MZ TS 250-250/1 Bj. 1973 im Aufbau
emme33

Benutzeravatar
 
Beiträge: 527
Themen: 12
Bilder: 15
Registriert: 19. September 2014 12:18
Wohnort: Walbeck
Alter: 51

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Mell » 23. August 2017 20:48

Ich dachte, wenn die Lima noch gut ist (TS150 6V) dann wenigstens neue Bürsten.
Viel Ärger mit der Batterie, jetzt nach der dritten sieht es gut aus.
Der Regler wurde durch VAPE ersetzt, Scheinwerfer vorn auf 35W reduziert und Blinkgeber elektronisch.
Liegen geblieben mit einer leeren Batterie!

Und was ist, mich erwischt der Nachbauschrott. Der Lima Rotor sieht nach 2000km aus, wie vorher nach 25000km.
Der Übeltäter, siehe unten, bestellt bei eine Firma mit A und drei Buchstaben
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 150/ 1984,
SIMSON S51 / 1984,
HONDA CBR1000F / 1994
SIMSON AWO 425S / 1957
Mell

Benutzeravatar
 
Beiträge: 194
Themen: 18
Registriert: 16. Juli 2016 20:07
Wohnort: Glinde

Re: Nachbauschrott

Beitragvon UlliD » 23. August 2017 20:57

Waren dir Originalteile zu teuer :?: :?: --->> https://www.guesi-motorradteile.de/inde ... 2/c/_/_/?_
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6286
Themen: 48
Bilder: 8
Registriert: 1. Mai 2007 09:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 62
Skype: ulli-aus-forst

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Mell » 23. August 2017 21:00

da war mir das Thema Nachbauschrott noch nicht so bewußt,
jetzt sind wieder die orginalen drin, waren etwas kürzer, aber noch nicht zu kurz.

Fuhrpark: MZ TS 150/ 1984,
SIMSON S51 / 1984,
HONDA CBR1000F / 1994
SIMSON AWO 425S / 1957
Mell

Benutzeravatar
 
Beiträge: 194
Themen: 18
Registriert: 16. Juli 2016 20:07
Wohnort: Glinde

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Egon Damm » 23. August 2017 21:11

ich will die Sache nicht schlecht oder schön reden. Das ein Kabel an den Kohlebürsten ab geht ist nicht gut.
Nur, wenn ich mir den Anker ansehe, tanzen die Kohlebürsten. Das halten die besten Kohlebürsten nicht aus.
Zuletzt geändert von Egon Damm am 23. August 2017 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge und Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5219
Themen: 126
Registriert: 2. Januar 2008 21:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Nachbauschrott

Beitragvon UlliD » 23. August 2017 21:12

Du bist aber nicht der einzige, der sich mit den Nachbakohlen angeschxxxn hat...
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6286
Themen: 48
Bilder: 8
Registriert: 1. Mai 2007 09:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 62
Skype: ulli-aus-forst

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Egon Damm » 23. August 2017 21:24

Also einfach neue Kohlen einsetzten ist nicht zielführend. Der Anker oder besser Kollektor muss überarbeitet
werden. Also ab auf die Drehbank und minimal abgedreht werden. Dann muss er neu gesägt werden und die
scharfen Kanten müssen gebrochen werden. Nun müssen die Kohlebürsten auf den neuen Radius vom Kollektor
angepasst werden. Wenn das alles stimmt, tanzen die Kohlen nicht mehr, alles läuft ruhig und rund und macht
auch kein Feuerwerk.

Es macht bei vielen Schäden Sinn, die Ursache zu erkennen und zu beheben.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge und Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5219
Themen: 126
Registriert: 2. Januar 2008 21:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Mell » 23. August 2017 21:35

Wenn ich das alles machen lass, kann ich mir für das Geld nicht gleich einen neuen kaufen? :shock:

Fuhrpark: MZ TS 150/ 1984,
SIMSON S51 / 1984,
HONDA CBR1000F / 1994
SIMSON AWO 425S / 1957
Mell

Benutzeravatar
 
Beiträge: 194
Themen: 18
Registriert: 16. Juli 2016 20:07
Wohnort: Glinde

Re: Nachbauschrott

Beitragvon bluelagune » 23. August 2017 21:38

Es reicht meist mit Schleifleinen und danach die Zwischenräume frei kratzen.

Grüße
MZ, das kleine Wunder, fährt bergauf wie manche runter.

www.Schwungradfreunde-BadBoll.de

Fuhrpark: 5x MZ RT 125/3, Käfer 1303
bluelagune

Benutzeravatar
 
Beiträge: 522
Themen: 72
Registriert: 15. Dezember 2009 12:08
Wohnort: Weilheim/Teck
Alter: 36

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Egon Damm » 23. August 2017 22:07

@ Mell

das musst du schon selbst entscheiden. Fraglich ist allerdingt, ob der Kollektor wirklich rund ist. Ich habe in 7 Jahren
wöchentlich Elektromotoren in Stand gesetzt. Wenn der Rotor Wicklungsschluss hatte, wurde ein neuer genommen.
Alle diese hatten keinen exaten Rundlauf. Zudem haben die neuen Kohlebürsten im Radius nicht gepasst.

@ bluelagune

das ist eine "russische" Pannenreparatur irgenwo in der Pampa am Straßenrand.

@ alle

natürlich kann noch eine andere Ursache dazu beitragen das der "Nachbauschrott" nicht das tut was er
tun soll. Haben die Kurbelwellenlager ein kaum spürbaren Verschleiß, macht das am Kollektor schon
einiges aus.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge und Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5219
Themen: 126
Registriert: 2. Januar 2008 21:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Trophy175 » 23. August 2017 23:01

Kohlebürsten nachfertigen lassen z.B. durch Mersen... :D

Fuhrpark: 2xMZ ES 175/2 Trophy/1969, Simson SR 4-4/1973
Trophy175

 
Beiträge: 39
Themen: 2
Bilder: 3
Registriert: 13. November 2016 21:20
Wohnort: 38315 Schladen / 39649 Wernitz
Alter: 28

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Rembembem » 24. August 2017 00:16

Guesi hat geschrieben:ES muß also genau geschrieben werden, woher man das Ding hat (mit Namen des Händlers) und eine genauere Beschreibung des Teils.
Z.B. Grundblech ist schwarz , Befestigung des Sitzbezugs mit spitzen Blech etc.

Eigentlich sagt doch ein Bild mehr als 1000 Worte. Das ich den Händler nicht mit Namen genannt habe liegt daran dass auch diesem Händler die Chance geboten werden soll, brauchbare Teile in Zukunft zu verkaufen. Großraum Düsseldorf ist zugegeben ein wenig schwammig, aber bei der Aktion tauchte einmal Erkrath, einmal Hilden auf.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 87 Gespann
MZ ETZ 250 Bj 88
Yamaha FJ 1200 (3YA) BJ 91
Simson SR 50 Bj 94
Rembembem

 
Beiträge: 19
Themen: 2
Registriert: 20. Juni 2017 21:45
Wohnort: Essen-Elsene
Alter: 56

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Guesi » 24. August 2017 07:33

Die Chance hat er auch, wenn du den Namen nennst.
Aber so ist alles unverbindlich und ungenau.
Außerdem dachte ich, daß es um die Kunden geht, nicht um die Händler.
Die Kunden sollten doch wissen, wo es schlechte Qualität gibt.
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4034
Artikel: 1
Themen: 112
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 58

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Stephan » 24. August 2017 08:13

Rembembem hat geschrieben:
Guesi hat geschrieben:ES muß also genau geschrieben werden, woher man das Ding hat (mit Namen des Händlers) und eine genauere Beschreibung des Teils.
Z.B. Grundblech ist schwarz , Befestigung des Sitzbezugs mit spitzen Blech etc.

Eigentlich sagt doch ein Bild mehr als 1000 Worte. Das ich den Händler nicht mit Namen genannt habe liegt daran dass auch diesem Händler die Chance geboten werden soll, brauchbare Teile in Zukunft zu verkaufen. Großraum Düsseldorf ist zugegeben ein wenig schwammig, aber bei der Aktion tauchte einmal Erkrath, einmal Hilden auf.


Das ist der falsche Ansatz. Leider beschäftigen sich viele nicht tiefgründig mit der Ersatzteillage. Immer wieder werden MZA/FEZ-Teilehändler in den Himmel gehoben. Die verhökern das Zeug nur, denen geht es nicht um technische Details. Dann kommen Güsi, Gabor und co um die Ecke, die teurer sind, aber eben eigengefertigte Teile, welche bessere Qualität besitzen, im Angebot haben.

Diese Teile/Produkte werden dann in allgemeingehaltenen Post über einen Kamm gescheert, zu Unrecht.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ ES, ETS und ETZ sowie einge Simson
Trabant 601; Ford Fiesta GFJ, jetzt in Rente; Peugeot 308SW 2015 und Peugeot 306 als Zweitwagen.
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 6617
Themen: 255
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 20:03
Wohnort: Zittau
Alter: 30

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Martin H. » 24. August 2017 10:58

Stephan hat geschrieben:Immer wieder werden MZA/FEZ-Teilehändler in den Himmel gehoben. Die verhökern das Zeug nur, denen geht es nicht um technische Details. Dann kommen Güsi, Gabor und co um die Ecke, die teurer sind, aber eben eigengefertigte Teile, welche bessere Qualität besitzen, im Angebot haben.

Naja... ganz so einfach ist es nicht: Nicht alles, was von MZA/FEZ kommt, ist Dreck. Und zumindest Güsi hat auch teilweise Nachbauten von MZA im Angebot.
In dem anderen Thread über gute Nachbauteile erwähnte ich z. B. die Faltenbälge von MZA... die stammten auch aus dem Sortiment von Güsi.
Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

Pflegekammer jetzt!

ICH WILL PFLEGE

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

ZAHLEN - DATEN - FAKTEN

Ich bin nicht lustig. Ich bin autoritär und undemokratisch - so! (Lorchen 2011)

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 11330
Artikel: 7
Themen: 119
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 14:20
Wohnort: 92348
Alter: 47

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Stephan » 24. August 2017 11:14

Martin H. hat geschrieben:
Stephan hat geschrieben:Immer wieder werden MZA/FEZ-Teilehändler in den Himmel gehoben. Die verhökern das Zeug nur, denen geht es nicht um technische Details. Dann kommen Güsi, Gabor und co um die Ecke, die teurer sind, aber eben eigengefertigte Teile, welche bessere Qualität besitzen, im Angebot haben.

Naja... ganz so einfach ist es nicht: Nicht alles, was von MZA/FEZ kommt, ist Dreck. Und zumindest Güsi hat auch teilweise Nachbauten von MZA im Angebot.
In dem anderen Thread über gute Nachbauteile erwähnte ich z. B. die Faltenbälge von MZA... die stammten auch aus dem Sortiment von Güsi.


Ich habe ja auch nicht geschrieben, dass diese Teile "Dreck" sind, hier ging es um die Verkäufer.

Und um genau die qualitativen Nachbauten herauszufinden, gibt es ja den Parallel-Fred, wo dann Bremsbacken auftauchen. :roll:
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ ES, ETS und ETZ sowie einge Simson
Trabant 601; Ford Fiesta GFJ, jetzt in Rente; Peugeot 308SW 2015 und Peugeot 306 als Zweitwagen.
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 6617
Themen: 255
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 20:03
Wohnort: Zittau
Alter: 30

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Egon Damm » 24. August 2017 18:23

Der Paralelfred ist nicht mehr sichtbar. Scheinbar kauft keiner gute Qualität.

Wer kann dieses mal suchen und hochhohlen ?
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge und Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5219
Themen: 126
Registriert: 2. Januar 2008 21:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Lorchen » 24. August 2017 18:28

OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 74, TS 125 Bj. 83, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 28633
Artikel: 1
Themen: 198
Bilder: 44
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 48

Re: Nachbauschrott

Beitragvon dr.blech » 24. August 2017 19:58

Ich finde das auch etwas schwierig mit den Gut und Bösefreds.
Man kann nicht alles über einen Kamm scheren. Es gibt sicher auch verschiedene Chargen von Nachbauteilen.
Ich babe zum Beispiel auch noch nie Probleme mit meinem Nachbau Kettenrad hinten gehabt. Andere schon. Auch bremsen meine Billigbremsbeläge von MZA wie Bombe und quietschen nicht.
Ich fahre seit 7 Jahren Kettenschlauchnachbauten ohne jede Spur einer Rissbildung.
Dafür ist mir mal beim "legendäry Güsi- Auspuff" die Schweißnaht hinter der Krümmerschelle eingerissen. Andere wiederum loben das Teil in den Himmel.
Was schreibe ich jetzt in welchen Fred?

Grüße, Simon
Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
Harald Juhnke

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann im entspannten Aufbau
VW T3 Bj 90 ex BW Funker
Audi 80 Avant Bj. 94 (Udo)
Corsa B 1,2 16V Bj. 99 Winterschlampe
Corsa A 1,2 Bj. 92 Winterschlampe 2
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1307
Themen: 38
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 09:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 37

Re: Nachbauschrott

Beitragvon sammycolonia » 24. August 2017 20:04

dr.blech hat geschrieben:Was schreibe ich jetzt in welchen Fred?

Na datt is doch einfach... Deinen Schrieb hier einfach in den anderen Fred einkopieren, fertsch... :mrgreen:
Gruß Thomas
OT-Partisanen-Häuptling
Bild


Gründungsmitglied der LAIVÄKKE!

Wenn man halbwegs bei Sinnen ist, sollte man eigentlich gar keine MZ fahren...Zitat Kutt 20.05.2014
"Verzweifel nicht, wenn du kein Profi bist, ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic".

Fuhrpark: ETZ 300 mit Schweinetrog
ETZ 300 (nicht 301) - Die TRANSERZ (läuft super)
Simson SR 50 - Der NOTHOCKER (muß ich nochmal ran)
BMW R75/6 - Die WUPPDICH (läuft immer)
Simson Duo - HEILIGS BLECHLE (is zerlegt)
Piaggio Ape TM 703 Longdeck - THE BEAST OF BURDEN (läuft gelassen/langsam)
Mitsubishi Space RunnerGLXi - Der Weltraumrenner (läuft)
sammycolonia
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Der Häuptling der OT Partisanen
 
Beiträge: 12371
Themen: 58
Bilder: 36
Registriert: 16. Februar 2006 17:41
Wohnort: Rösrath-Hoffnungsthal
Alter: 52

Re: Nachbauschrott

Beitragvon K.schulle » 20. September 2017 19:43

"Abzieher für Kupplung 26x1,5 passend für für ES ETS TS250 Profi", gekauft bei Ost2Rad

Das Gewinde des Abziehers "M26x1,5" kann man nur knapp eine Umdrehung auf die Kupplung schrauben. Ich habe 3 andere Kupplungen ausprobiert, das selbe Ergebnis. Der Abzieher ist zum Abziehen der Kupplungen der beschriebenen Motorräder nicht zu gebrauchen, da das Gewinde des Abziehers nicht M26x1,5 ist!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße,
Karsten

Fuhrpark: .
MZ ES 175/0 (schwarz) Bj. 1957
MZ TS 150 (jetzt TS 125) (blau) Bj. 1975 - Nico's TS
IWL SR 59 "Berlin" (blau/weiß) Bj. 1961
IWL SR 59 "Berlin" (grün/weiß) Bj. 1962
Simson "Spatz" (rot) Bj. 1965
Simson "Star" (rot) Bj. 1969
Simson "Sperber" (blau) Bj. 1969
MZ ES 150/1 "Trophy" (schwarz/elfenbein) Bj. 1969
KR51/1 "Schwalbe" (blau) Bj. 1980
MZ TS 250/1 (rot) Bj. 1978
MZ TS 150 "Experiment" (blau/weiß) Bj. 1983
MZ ES 250/1 (schwarz) - im Aufbau
MZ ES 250 "Cross" - im Aufbau - Projekt von Nico & Jan
K.schulle

Benutzeravatar
 
Beiträge: 485
Themen: 25
Bilder: 9
Registriert: 23. November 2009 20:26
Wohnort: Kloster Lehnin
Alter: 48

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Lorchen » 20. September 2017 19:51

Welches Gewinde ist es? Hast du nachgemessen?
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 74, TS 125 Bj. 83, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 28633
Artikel: 1
Themen: 198
Bilder: 44
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 48

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Lausi » 20. September 2017 19:53

K.schulle hat geschrieben:"Abzieher für Kupplung 26x1,5 passend für für ES ETS TS250 Profi", gekauft bei Ost2Rad

Das Gewinde des Abziehers "M26x1,5" kann man nur knapp eine Umdrehung auf die Kupplung schrauben. Ich habe 3 andere Kupplungen ausprobiert, das selbe Ergebnis. Der Abzieher ist zum Abziehen der Kupplungen der beschriebenen Motorräder nicht zu gebrauchen, da das Gewinde des Abziehers nicht M26x1,5 ist!


Für welchen Motor wolltest Du denn den Abzieher benutzen?
/Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250/A, Bj. 1984
Yamaha XJ 900 S Diversion, Bj. 1999

Ehemalige:
MZ ES 250/2 A, Bj. ~1970, von 1985-1986
MZ TS 250/1, Bj. ~1979, von 1986-1989
MZ ETZ 250, Bj. 1986, von 1989-1990
Honda CX 500C, Bj. 1983, von 1990-1999
Lausi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Themen: 13
Bilder: 303
Registriert: 12. Mai 2016 22:07
Wohnort: 16540 Hohen Neuendorf
Alter: 49

Re: Nachbauschrott

Beitragvon K.schulle » 20. September 2017 20:09

Für den ES 250/1 Motor bzw. die ES 250/1 Kupplung. Das Gewinde da ist M26x1,5, so sollte der Abzieher dem Werkzeug 05 MV 20-4 entsprechen. Ich hab das Gewinde nicht nachgemessen, nur den Angaben in der Reparaturanleitung und dann den Angaben zum Abzieher vertraut.
Zuletzt geändert von K.schulle am 20. September 2017 20:19, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße,
Karsten

Fuhrpark: .
MZ ES 175/0 (schwarz) Bj. 1957
MZ TS 150 (jetzt TS 125) (blau) Bj. 1975 - Nico's TS
IWL SR 59 "Berlin" (blau/weiß) Bj. 1961
IWL SR 59 "Berlin" (grün/weiß) Bj. 1962
Simson "Spatz" (rot) Bj. 1965
Simson "Star" (rot) Bj. 1969
Simson "Sperber" (blau) Bj. 1969
MZ ES 150/1 "Trophy" (schwarz/elfenbein) Bj. 1969
KR51/1 "Schwalbe" (blau) Bj. 1980
MZ TS 250/1 (rot) Bj. 1978
MZ TS 150 "Experiment" (blau/weiß) Bj. 1983
MZ ES 250/1 (schwarz) - im Aufbau
MZ ES 250 "Cross" - im Aufbau - Projekt von Nico & Jan
K.schulle

Benutzeravatar
 
Beiträge: 485
Themen: 25
Bilder: 9
Registriert: 23. November 2009 20:26
Wohnort: Kloster Lehnin
Alter: 48

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Kai2014 » 20. September 2017 20:09

Mein Abzieher von Ost2rad für die ETZ funktioniert Problemlos. Hast du schon mal anrufen und dein Problem vorgetragen?

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 758
Themen: 18
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 49

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Lorchen » 20. September 2017 20:20

Ich vermute, du hast an deiner Kupplung das kürzere Abziehgewinde, kürzer als das der /2 und TS-Viergang.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 74, TS 125 Bj. 83, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 64, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 28633
Artikel: 1
Themen: 198
Bilder: 44
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 48

Re: Nachbauschrott

Beitragvon K.schulle » 20. September 2017 20:27

@Kai2014 - Ja, der ist aber M24x1,5, der funktioniert gut.

@Lorchen - Diese Kupplung ist es (hab sie runterbekommen, da nur vorläufig am neuen Motor montiert. Weil der Konus hin ist, hab ich mich entschieden die neuere Art der Kupplung von der TS mit M24x1,5 Gewinde bei meinem ES Motor zu verbauen)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße,
Karsten

Fuhrpark: .
MZ ES 175/0 (schwarz) Bj. 1957
MZ TS 150 (jetzt TS 125) (blau) Bj. 1975 - Nico's TS
IWL SR 59 "Berlin" (blau/weiß) Bj. 1961
IWL SR 59 "Berlin" (grün/weiß) Bj. 1962
Simson "Spatz" (rot) Bj. 1965
Simson "Star" (rot) Bj. 1969
Simson "Sperber" (blau) Bj. 1969
MZ ES 150/1 "Trophy" (schwarz/elfenbein) Bj. 1969
KR51/1 "Schwalbe" (blau) Bj. 1980
MZ TS 250/1 (rot) Bj. 1978
MZ TS 150 "Experiment" (blau/weiß) Bj. 1983
MZ ES 250/1 (schwarz) - im Aufbau
MZ ES 250 "Cross" - im Aufbau - Projekt von Nico & Jan
K.schulle

Benutzeravatar
 
Beiträge: 485
Themen: 25
Bilder: 9
Registriert: 23. November 2009 20:26
Wohnort: Kloster Lehnin
Alter: 48

Vorherige

Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste