Nachbauschrott

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Nachbauschrott

Beitragvon matthias1 » 23. März 2017 17:08

Ich hab gerade wieder eine EM150 überholt. Dabei gabs Probleme mit der Kickerfeder und dem Kickerrad. Bei der Feder war an die Abbiegung für die Arretierung in der Kickerwelle zu lang, so das das Ende auf der Schaltwelle geschliffen hat und der Kicker nicht mehr alleine hoch kam. Der Drehmel hat Abhilfe geschaffen.
Beim neuen Kickstarterrad ist die Verzahnung für den Mittnehmer 1mm flacher, so das das Rad nicht zuverlässig eingreift und rüberrutscht. Nicht reparabel und schon Schrot aus der Produktion.

IMG_20170323_133840.jpg
IMG_20170323_133919.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2213
Themen: 210
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Nachbauschrott

Beitragvon flotter 3er » 23. März 2017 21:17

Macht mal hier nicht wieder so einen Laberfred draus. Ich denke es wäre ein gutes Thema um immer original/Nachbau zu vergleichen - natürlich immer mit Foto! :wink:
Gruß Frank


Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert.... Oskar Wilde

Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
OT Stretchpartisane Bild

Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 12680
Artikel: 1
Themen: 180
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 55

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Kai2014 » 29. März 2017 19:21

Auf Wunsch hier bitte noch einmal. Das Schaltrad hat keine 3000km gehalten, von MZA.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 812
Themen: 18
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 49

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Klaus P. » 29. März 2017 22:10

Interessant wäre ja eine Analyse von dem Material zu machen.
Ist es überhaupt härtbar ?

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 7115
Themen: 46
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 70

Re: Nachbauschrott

Beitragvon flotter 3er » 30. März 2017 09:08

Hat noch jemand Fotos von den zu dicken Kupplungslamellen, ebenfalls zu dicken und damit klemmenden Schaltgabeln, Flügelmuttern Bremse usw? Wir hatten doch schon jede Menge Plunder, wäre mal sinnvoll das alles hier zusammen zu tragen.
Gruß Frank


Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert.... Oskar Wilde

Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
OT Stretchpartisane Bild

Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 12680
Artikel: 1
Themen: 180
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 55

Re: Nachbauschrott

Beitragvon bluelagune » 12. April 2017 10:24

Ja, man sollte eine Liste anlegen mit all den Nachbau-Schrottteilen, bis die wirklich keiner mehr kauft. Nur so ändert sich vielleicht was.

Grüße
MZ, das kleine Wunder, fährt bergauf wie manche runter.

www.Schwungradfreunde-BadBoll.de

Fuhrpark: 5x MZ RT 125/3, Käfer 1303
bluelagune

Benutzeravatar
 
Beiträge: 529
Themen: 73
Registriert: 15. Dezember 2009 11:08
Wohnort: Weilheim/Teck
Alter: 36

Re: Nachbauschrott

Beitragvon hiha » 12. April 2017 11:00

Klaus P. hat geschrieben:Interessant wäre ja eine Analyse von dem Material zu machen.
Ist es überhaupt härtbar ?


Wenn man das Teil übrig hat, kann man selber probieren ob man es härten kann. Weich ist es jetzt grad auf alle Fälle, sonst wären die Klauen nicht so ausgebeult...

Gruß
Hans

Fuhrpark: Viel zu viele verschiedene Mopeds...
hiha

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3387
Themen: 43
Bilder: 5
Registriert: 18. Dezember 2006 11:30
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Nachbauschrott

Beitragvon flotter 3er » 12. April 2017 12:50

bluelagune hat geschrieben:Ja, man sollte eine Liste anlegen mit all den Nachbau-Schrottteilen, bis die wirklich keiner mehr kauft. Nur so ändert sich vielleicht was.

Grüße


Das war mein Ansatz.... :wink: Und deswegen werde ich versuchen das Thema einigermaßen sauber zu halten.
Gruß Frank


Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert.... Oskar Wilde

Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
OT Stretchpartisane Bild

Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 12680
Artikel: 1
Themen: 180
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 55

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Klaus P. » 12. April 2017 15:03

Innenlamelle 05-44.123

MM250/2, MM250/3, MM250/4; EM250, EM251, EM301 Sollmaß 3,0 +- 0,1mm.

Nachbauten sind bis 3,5 mm stark.

Innenverzahnung (Nachtrag wg. Daniel`s Ergänzung):

Ich habe 2 innere Mitnehmer auf der W-bank liegen, bei einem passen sie, wenn auch ein Feilenstrich, weil saugend (am Mitnehmer ?), nicht schaden würde,
bei dem anderen geht einer nicht, die anderen hakelig.


Der Verkäufer (Täuscher) auf einem Teilemarkt antwortete noch der Reklamation, als ich das nächste mal bei Karl am Kanal war:
Du hast sie dir doch selbst angesehen, brauchtest ja nicht zu kaufen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Klaus P. am 13. April 2017 20:57, insgesamt 4-mal geändert.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 7115
Themen: 46
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 70

Re: Nachbauschrott

Beitragvon daniel_f » 12. April 2017 18:54

Die Nachbaulamellen gibt es in verschiedenen Abarten. Zu dick sind sie alle. Aber bei den einen ist die Verzahnung zu eng, so daß sie nicht auf den inneren Mitnehmer gehen. Bei den anderen ist die Verzahnung so, daß sie auf dem inneren Mitnehmer klappern. Halbwegs saugend passend hatte ich die leider noch nicht in den Händen.

Gruß
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr. 007

Genieße das Leben ständig, denn du bist länger tot als lebendig!

Fuhrpark: MZ ES 175/1 Bj. 1967, MZ ES 150 Bj. 1964, S51 B1-3 Bj. 1982, KR50 Bj. 1960, SR2E Bj. 1963
daniel_f

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1667
Themen: 27
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2012 10:07
Wohnort: Gottesberg
Alter: 32

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Eisensau1504 » 12. April 2017 20:52

matthias1 hat geschrieben:Ich hab gerade wieder eine EM150 überholt. Dabei gabs Probleme mit der Kickerfeder und dem Kickerrad. Bei der Feder war an die Abbiegung für die Arretierung in der Kickerwelle zu lang, so das das Ende auf der Schaltwelle geschliffen hat und der Kicker nicht mehr alleine hoch kam. Der Drehmel hat Abhilfe geschaffen.
Beim neuen Kickstarterrad ist die Verzahnung für den Mittnehmer 1mm flacher, so das das Rad nicht zuverlässig eingreift und rüberrutscht. Nicht reparabel und schon Schrot aus der Produktion.

IMG_20170323_133840.jpg
IMG_20170323_133919.jpg


Ich hatte gerade das umgekehrte Problem.
Hab ein BK 350 Getriebe überholt und eine Nachbau - Rückholfeder für den Kicker eingebaut. Hierbei ist im Original die abgewinkelte Seite, welche im Gehäuse steckt, etwas länger als die andere Seite. Habe mir erst nichts dabei gedacht, bis zu dem Punkt, als die Feder beim betätigen des Kickers aus der Gehäuseaufnahme gesprungen ist.
Also aufgepasst bei Nachbauteilen.

Gruß Matthias

-- Hinzugefügt: 12. April 2017 23:18 --

Hätte ich fast vergessen. Da die Feder schon verbaut ist, kann ich gerade leider kein Foto einstellen. Morgen werde ich aber ein anderes Getriebe auseinander nehmen. Ich werde dann ein paar Bilder einstellen, damit man auch genau weiß, wie es sein soll und wie nicht.

Und hier ein Bild. Links Nachbau, rechts original.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Eisensau1504 am 10. Mai 2017 17:28, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: MZ ES 250/0 Bj 1960
BK350 Bj 1957
Kawasaki Zephyr 750
Eisensau1504

 
Beiträge: 71
Themen: 5
Registriert: 21. April 2013 20:22
Wohnort: Sauerland
Alter: 37

Re: Nachbauschrott

Beitragvon mortusBZ » 17. April 2017 22:49

Hallo,

ich bin bereits seit Dezember 2011 im Forum angemeldet, war bisher aber eher ein stiller Mitleser.
Daher stelle ich mich einfach noch mal kurz vor.
Ich bin 32 Jahre alt, komme aus der Nähe von Bautzen und meine Freunde nennen mich Ole.
Ich besitze eine 87er ETZ150, die sich im Moment noch im Aufbau befindet.

So nun zum eigentlichen Thema.

Da ich im Moment mit der Überholung des Motors beschäftige, ist mir aufgefallen, dass der innere Mitnehmer meiner
Kupplung ziemlich stark eingelaufen ist.
Kurzerhand kaufte ich mir bei einem einschlägigen Unternehmen direkt in meiner Nähe ein Neuteil.
Auf der Rückseite des Mitnehmers ist erhaben ein MZ Logo und eine Teilenummer zu sehen.
Bis auf einige Gußfehler soweit ok, aber als ich dann die drei Bolzen der Stützplatte montieren wollte, konnte ich diese einfach so in die Löcher Stecken. Gewinde Fehlanzeige :shock:
Aber seht selbst.

mfG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. 1987
mortusBZ

 
Beiträge: 3
Themen: 1
Registriert: 12. Dezember 2011 18:23
Wohnort: Purschwitz
Alter: 32

Re: Nachbauschrott

Beitragvon MartinR » 18. April 2017 00:41

Da scheinst du ein Teil von einem anderen Hersteller als üblich bekommen zu haben. Ich habe die sonst nur von Almot gesehen, die sehen immer noch besser aus als das Teil da. Allein schon die Gussfehler aus der äußeren Verzahnung... :/
Doppelt Schrott ab Werk.

Fuhrpark: ETZ 150 Bj.87, Polo 86c Bj.94 (Winter), Golf 2 GTD Bj.90 (Sommer)
MartinR

 
Beiträge: 114
Themen: 9
Registriert: 13. Mai 2015 17:10
Wohnort: Stolberg

Re: Nachbauschrott

Beitragvon MaxNice » 18. April 2017 00:43

Ich finde schon schockierend, dass die Verzahnung gussrau ist, die gehört doch bearbeitet bitteschön, wie sollen da die Stahllamellen drauf gleiten.
"Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt."

Fuhrpark: Diese Anzeige ist außer Betrieb.
MaxNice

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Flutschie (MoS2)
 
Beiträge: 2450
Themen: 27
Registriert: 3. März 2010 00:52
Wohnort: Dresden
Alter: 30

Re: Nachbauschrott

Beitragvon bluelagune » 18. April 2017 08:46

Das Geld für die Gummiunterlage am RT Rücklicht könnt ihr euch auch sparen. Viel zu groß...

Grüße
MZ, das kleine Wunder, fährt bergauf wie manche runter.

www.Schwungradfreunde-BadBoll.de

Fuhrpark: 5x MZ RT 125/3, Käfer 1303
bluelagune

Benutzeravatar
 
Beiträge: 529
Themen: 73
Registriert: 15. Dezember 2009 11:08
Wohnort: Weilheim/Teck
Alter: 36

Re: Nachbauschrott

Beitragvon matthias1 » 22. April 2017 13:57

Und hier mal Die schon erwähnten Kupplungsbeläge, schwebend.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2213
Themen: 210
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Nachbauschrott

Beitragvon autocar » 22. April 2017 20:03


Fuhrpark: ts250/74, etz250/83, es250/1 62,
jawa 350/354, 350/360, 350/634-7, 350/634-8, 350/638-5, 350/638-1, 05/20
simson spatz, s50, s51, schwalbe 51/2l
autocar

 
Beiträge: 483
Themen: 11
Bilder: 65
Registriert: 7. Januar 2014 11:52
Alter: 37
Skype: becker-mexico

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Stephan » 22. April 2017 21:12

autocar hat geschrieben:Stephan,
https://vk.com/photo245504566_456239257


Das lettische Kettenwerk und auch das Kettenwerk Barchfeld in Thüringen sind im Ditton-Konzern eingegliedert. Dass Ditton-Logo ist auf allen Ketten des Konzerns drauf. Die Kette kommt aus Deutschland, ist aber nicht in der Qualität mit japanischen Ketten zu vergleichen.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ ES, ETS und ETZ sowie einge Simson
Trabant 601; Ford Fiesta GFJ, jetzt in Rente; Peugeot 308SW 2015 und Peugeot 306 als Zweitwagen.
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 6652
Themen: 255
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 19:03
Wohnort: Zittau
Alter: 30

Re: Nachbauschrott

Beitragvon tomate » 23. April 2017 20:14

Ich hab ja nun kein Problem wenn ich die Ersatzteile nachbehandeln muss. Aber es sollte schon mal so nicht ausgeliefert werden;
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bist du einsam und allein, dann sprüh dich mit Kontaktspray ein.

Mfg. André

Fuhrpark: MZ ETZ 251 BJ. 89 Simson Roller Bj. 93 P 601 Kombi Bj 89 Lada Urban Bj 2017
Mifa Klappfahrrad
tomate

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1093
Themen: 11
Bilder: 17
Registriert: 27. Januar 2011 20:37
Wohnort: Sankt-Egidien
Alter: 46

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Klaus P. » 23. April 2017 21:10

Für 75 € ? Neuteil ?

Da sind welche unterwegs die nicht lange halten, ein Freund von mir hat einen gekauft, bald hin, der Ersatz ebenso.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 7115
Themen: 46
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 70

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Mell » 27. April 2017 09:22

Mein Sohn wollte seine Simson verschönern und hat sich ein teures Aluminium Kickstarterset mit Ganghebel gekauft.
Leider wackelt der neue Kickstarter auf der Welle. Aussage von Ostoase, der Alte passt, weil er sich mit der Welle zusammen verformt hat.
Der Neue würde nur mit einer neuen Welle passen. Dass das Teil aber so gebaut ist, dass das Oberteil die Klemmung blockiert und sich der Spalt zum zusammenziehen nicht schließen läßt ist egal.
Ich soll heute noch einen erklärenden Rückruf erhalten, bin mal gespannt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 150/ 1984,
SIMSON S51 / 1984,
HONDA CBR1000F / 1994
SIMSON AWO 425S / 1957
Mell

Benutzeravatar
 
Beiträge: 207
Themen: 18
Registriert: 16. Juli 2016 19:07
Wohnort: Glinde

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Socke79 » 27. April 2017 12:15

Die Typen von MZA bekommen es nicht mal hin, simple Dichtungen passend zu fertigen (lassen). Alles muss man nachschnibbeln und Löcher vergrössern. Ätzend :evil:
BVF, Unterbrecher und Trommelbremse!

Fuhrpark: ETZ 150 XR
Socke79

Benutzeravatar
 
Beiträge: 420
Themen: 10
Registriert: 28. Oktober 2014 08:19
Wohnort: 15569

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Guesi » 27. April 2017 12:35

Socke79 hat geschrieben:Die Typen von MZA bekommen es nicht mal hin, simple Dichtungen passend zu fertigen (lassen). Alles muss man nachschnibbeln und Löcher vergrössern. Ätzend :evil:


Geht es etwas genauer ?
Welche Dichtung genau ?
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4063
Artikel: 1
Themen: 113
Registriert: 18. März 2006 07:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 59

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Socke79 » 27. April 2017 13:47

Die waren nicht von dir. Die Deckeldichtung ist gestern angekommen und ne Proberunde hab ich schon gedreht. :zustimm:

Ich hatte mal bei AKF die Dichtungen für die Simmeringeplatten bestellt. Die kamen in MZA.Tüten. Die rechte hat überhaupt nicht gepasst.
Da musste ich den inneren Ring vergrößern und die Schraubenlöcher nachstanzen.

Die hier war es.
BVF, Unterbrecher und Trommelbremse!

Fuhrpark: ETZ 150 XR
Socke79

Benutzeravatar
 
Beiträge: 420
Themen: 10
Registriert: 28. Oktober 2014 08:19
Wohnort: 15569

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Guesi » 27. April 2017 13:58

Außerdem steht groß drauf, daß die Dinger von FEZ sind, also nicht von MZA.
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4063
Artikel: 1
Themen: 113
Registriert: 18. März 2006 07:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 59

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Socke79 » 27. April 2017 14:09

Dann korrigiere ich mich und nenne den MZA-Schrott jetzt FEZ-Mist :biggrin:
BVF, Unterbrecher und Trommelbremse!

Fuhrpark: ETZ 150 XR
Socke79

Benutzeravatar
 
Beiträge: 420
Themen: 10
Registriert: 28. Oktober 2014 08:19
Wohnort: 15569

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Schumi1 » 27. April 2017 14:45

Es ist schon mehr als beschämend das Händler selbst bei so relativ einfachen Dingen wie Dichtungen nicht willens oder in der Lage sind passende Teile auszuliefern.
Hatte ich leider auch schon desöfteren.
Beim letzten Mal wo mir so etwas passiert ist habe ich ein Päckchen mit Dichtungen im Wert von 80Cent zurückgeschickt, verbunden mit der Aufforderung zum gleichzeitigen Ersatz der entstandenen Portokosten. :wink:

Es entwickelte sich daraus ein längerer Schriftwechsel verbunden mit mehreren Telefonaten (allein dieses war schon alles teurer als das eigentliche Produkt) .
Das ganze war nervig und zeitaufwendig, aber nur so werden auch solche Händler irgendwann mal dazu gebracht passende Dinge zu verkaufen. :evil:
Gruß Schumi

"Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft,
sondern konzentriere dich auf den Moment."


Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr 002
Bild
GKV-Granseer Krawattenträgerverein,joo ich bin dabei :)

Fuhrpark: MZ ES250/1,Bj. 1963, Kawa VN900 Bj.2009, Simson S51 Bj. 1985, SR 2E Bj. 1968
Schumi1

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5942
Themen: 23
Bilder: 18
Registriert: 19. Januar 2010 15:59
Wohnort: Fürstenwalde
Alter: 47

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Guesi » 27. April 2017 15:22

Socke79 hat geschrieben:Dann korrigiere ich mich und nenne den MZA-Schrott jetzt FEZ-Mist :biggrin:


Das ist eben das Problem an diesem thread:
Es werden pauschal Urteile gefällt ohne genaue Infos.

Es gibt z.B. von den Kettenschläuchen ETS ca. 5 verschiedene Nachfertigungen.
In durchaus unterschiedlicher Qualität.

Solange es nur heißt ich hab da ne Nachfertigung die ist Schrott ist das nicht zielführend.
Selbst wenn also ein Kollege versucht, gute Qualität zu fertigen wird er in einen Topf mit den schlechten Produkten geworfen (zumindest in den Augen des Lesers bzw. Kunden).

Um das zu vermeisen muß schon Roß und Reiter genannt werden, sonst bringt das wenig.

Und FEZ und MZA sind eben nun schon mal 2 Paar Schuhe...
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4063
Artikel: 1
Themen: 113
Registriert: 18. März 2006 07:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 59

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Stephan » 27. April 2017 15:39

Guesi hat geschrieben:
Socke79 hat geschrieben:Dann korrigiere ich mich und nenne den MZA-Schrott jetzt FEZ-Mist :biggrin:


Das ist eben das Problem an diesem thread:
Es werden pauschal Urteile gefällt ohne genaue Infos.

Es gibt z.B. von den Kettenschläuchen ETS ca. 5 verschiedene Nachfertigungen.
In durchaus unterschiedlicher Qualität.

Solange es nur heißt ich hab da ne Nachfertigung die ist Schrott ist das nicht zielführend.
Selbst wenn also ein Kollege versucht, gute Qualität zu fertigen wird er in einen Topf mit den schlechten Produkten geworfen (zumindest in den Augen des Lesers bzw. Kunden).

Um das zu vermeisen muß schon Roß und Reiter genannt werden, sonst bringt das wenig.

Und FEZ und MZA sind eben nun schon mal 2 Paar Schuhe...


Ein anderes Problem ist doch auch, dass die meisten dieser Teilehändler nur die Katalogware von MZA und FEZ verkaufen und von technischen Aspekten und Hintergründen keine Ahnung haben.

Und dass sollte vllt. auch der Kunde mal bedenken. :roll:
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ ES, ETS und ETZ sowie einge Simson
Trabant 601; Ford Fiesta GFJ, jetzt in Rente; Peugeot 308SW 2015 und Peugeot 306 als Zweitwagen.
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 6652
Themen: 255
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 19:03
Wohnort: Zittau
Alter: 30

Re: Nachbauschrott

Beitragvon P-J » 28. April 2017 16:21

Socke79 hat geschrieben:Es ist trotzdem traurig, daß so ein einfaches Teil nicht passgenau hergestellt wird.

Ein Freund hat nen Lasercutter und Dichtungspapier auf Rollen, 1 Meter breit und 20 Meter lang, in verschiedenen Dicken. Der stellt die mit dem Teil per Computer her. Wer was haben will einfach melden, etwas teurer aber die Passen.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10083
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Julipower » 28. April 2017 16:49


Fuhrpark: Mz ts 125
Julipower

 
Beiträge: 71
Themen: 11
Registriert: 16. Juli 2015 15:28
Wohnort: Bönnigheim

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Kai2014 » 28. April 2017 17:01

Die sind egal wo, alle falsch genietet. Kauf ein neues Kettenrad und 6 Nieten , und dann zum Schlosser.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 812
Themen: 18
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 49

Re: Nachbauschrott

Beitragvon stelue » 3. Mai 2017 20:16

Hallo,

hatte heute Blinker für die Nachwendemodelle in der Hand (bestellt bei AKF, aber wenigstens lieferbar):
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ 150/1987 jetzt rot, ETZ 250/1984
stelue

 
Beiträge: 963
Themen: 6
Bilder: 10
Registriert: 6. März 2009 13:21
Wohnort: Jena
Alter: 48

Re: Nachbauschrott

Beitragvon der garst » 3. Mai 2017 20:57

Nachwendemoppeds würde ich generell nicht ohne Leuchtmittel mit Prüfzeichen betreiben.
Bei Oldies sehen die Graukittel und Rennleitung eher mal drüber weg das die nicht zulässig sind.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4963
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 00:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 34

Re: Nachbauschrott

Beitragvon flotter 3er » 4. Mai 2017 09:18

Gehört auch eindeutig hierher - Nachbau Bremssättel Scheibenbremse. Preise zw. 35 und rund 60 Euro, auf den ersten Blick als saumäßig verarbeitet zu erkennen. Gravierendes Problem aber auch - (sehr wahrscheinlich) fehlende KBA Nummer und damit erlöschen der BA. Bremssättel die sich in den genannten Preisregionen bewegen stammen i.d.R. alle aus der selben Quelle und haben dieselbe unterirdische Qualität. Es erübrigt sich also daher die Frage nach Erfahrungen wenn ein Händler diesen Plunder vertreibt.

Hier mal kurze Zusammenfassungen aus einem anderen Thread:

Guesi hat geschrieben:Nicht nur das, durch den Schlitz wo die beiden Gehäusehälften zusammengemacht sind kann man durchschauen,
die Sicherungsstifte für die Bremsklötze haben keinen Anschlag im Gehäuse, sondern werden nur durch die Bremsklotzabdeckung gehalten. Wenn die Abdeckung mal nicht drauf ist, können die Stifte während der Fahrt rausrutschen und so weiter...


Guesi hat geschrieben:Nun, das wichtigste ist wohl erstmal, ob die Dinger ne KBA Nummer haben. Die no name Produkte haben das nicht und damit erlischt unter anderem die Betriebserlaubnis.
Außerdem möchte ich persönlich nicht, daß irgendwann die Polizei vor meiner Tür steht und mich wegen einem Unfall wo nicht zugelassene Bremklötze verwendet wurden sprechen will.....die ich verkauft habe......
Gruß Frank


Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und nicht den Wert.... Oskar Wilde

Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
OT Stretchpartisane Bild

Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 12680
Artikel: 1
Themen: 180
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 55

Re: Nachbauschrott

Beitragvon löwenherz » 4. Mai 2017 12:59

http://www.haff-dichtungen.de/
Hier kann man sich seine Dichtungen anfertigen lassen, nur das alte Muster wird benötigt, oder das Teil, wo sie dran soll.
Jetzt, nicht irgendwann!
Tanzt, Tanzt, vor Allem aus der Reihe!

Ahoi elkeMaria

Fuhrpark: TS 250/1 Gespann Bj. 1980
löwenherz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 621
Themen: 5
Bilder: 0
Registriert: 18. März 2016 15:28
Wohnort: nahe Ueckermünde am Haff
Alter: 73

Re: Nachbauschrott

Beitragvon myemmi » 23. Mai 2017 19:42

Vierlochdichtung Benzinhahn - zu dünn... :nein:

Händler: Ost2Rad
Lieferung: 01/2017
Beschreibung: "Vierlochdichtung groß passend für alle Typen"
Bestellnummer: 327330g
Hersteller MZA
1,47 Euro
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von myemmi am 24. Mai 2017 12:19, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Jens

Eine Melodie auf allen Straßen - MZ.

Forumskalenderbilder 02.16, 02.17, 12.17 :mrgreen:

2. Mitglied der Wolfsschanzen-Fahrt mit ftr '16/2, 100% MZ-Beteiligung durch Doppelgrün mit 2 Tankstopps in 10:10

Fuhrpark: MZ ETZ 250 / 1988

Früher:
SR2E, RT125, S51e Enduro, ETZ 251, MuZ Baghira
myemmi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 401
Themen: 10
Bilder: 11
Registriert: 10. Juli 2012 05:21
Wohnort: Ahrensfelde
Alter: 44

Re: Nachbauschrott

Beitragvon wuwuwu » 23. Mai 2017 20:58

myemmi hat geschrieben:Vierlochdichtung Benzinhahn - zu dünn...

Der Mist quilt doch angeblich sowieso auf :twisted:
Rundlampenschweinchenliebhaber Nr. 112
Bild

Fuhrpark: ES125 Bj.67, ES250/2 Bj.68, ES250/1 Bj.63
wuwuwu

Benutzeravatar
 
Beiträge: 195
Themen: 8
Registriert: 23. Februar 2014 11:20

Re: Nachbauschrott

Beitragvon MZ-Wolle » 24. Mai 2017 09:13

löwenherz hat geschrieben:http://www.haff-dichtungen.de/
Hier kann man sich seine Dichtungen anfertigen lassen, nur das alte Muster wird benötigt, oder das Teil, wo sie dran soll.


Die produzieren auch für MZA und so.
Eigentlich bin ich ganz froh,dass ich nichts ins Grab mitnehmen kann -das ist die einzige Möglichkeit ,all den angesammelten Krempel loszuwerden.
(unbekannt)

Fuhrpark: MZ ES 250/2 Gespann angemeldet
MZ ES 150/1 angem.
VW Passat 35i ,hat erst 328000km auf dem Tacho
Xj 600
MZ-Wolle

 
Beiträge: 134
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 16. Februar 2007 16:46
Wohnort: Hansestadt Stade
Alter: 52

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Guesi » 24. Mai 2017 10:02

Es ist einfach nicht zielführend, wenn generell über Nachbauschrott gewettert wird ohne Roß und Reiter zu nennen.

Es gibt z.B. bei MZA mehrere dieser Benzinhahndichtungen aus verschiedenen Materialien zu verschiedenen Preisen.

Und die billigsten davon sind nun mal oft nicht die besten...
Von vielen Produkten gibt es verschiedene Nachfertigungen in verschiedener Qualität (Beispiel Kettenschläuche, Dichtungen etc.)

Mit diesem allgemeinen Rundumschlag schädigt ihr nicht zu letzt die Nachfertigungen, die gut sind...

Also wenn schon motzen, dann auch Riß und Reiter nennen.
Wo gekauft, welche Bestellnummer , welcher Preis etc...

Oder vielleicht solltet ihr auch einen thread öffnen mit:

Gute Nachfertigungen statt Nachbauschrott oder so ähnlich...
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4063
Artikel: 1
Themen: 113
Registriert: 18. März 2006 07:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 59

Re: Nachbauschrott

Beitragvon bluelagune » 24. Mai 2017 10:04

Sobald die Qualität nicht passt, schicke ich diesen Schrott umgehend zurück. Bis die Händler merken was sie für einen Müll verkaufen und endlich Druck auf die Hersteller ausüben.
Nur das hilft.
MZ, das kleine Wunder, fährt bergauf wie manche runter.

www.Schwungradfreunde-BadBoll.de

Fuhrpark: 5x MZ RT 125/3, Käfer 1303
bluelagune

Benutzeravatar
 
Beiträge: 529
Themen: 73
Registriert: 15. Dezember 2009 11:08
Wohnort: Weilheim/Teck
Alter: 36

Re: Nachbauschrott

Beitragvon myemmi » 24. Mai 2017 12:30

Guesi hat geschrieben:....Es gibt z.B. bei MZA mehrere dieser Benzinhahndichtungen aus verschiedenen Materialien zu verschiedenen Preisen.

......

Und die billigsten davon sind nun mal oft nicht die besten...

Mit diesem allgemeinen Rundumschlag schädigt ihr nicht zu letzt die Nachfertigungen, die gut sind...

Also wenn schon motzen, dann auch Riß und Reiter nennen.
Wo gekauft, welche Bestellnummer , welcher Preis etc...

Oder vielleicht solltet ihr auch einen thread öffnen mit:

Gute Nachfertigungen statt Nachbauschrott oder so ähnlich...


Nachgeholt!

Woher soll man als Kunde wissen, dass wie in diesem Fall selbst MZA unterschiedliche Qualitäten anbietet?
Außer dem geht es hier nicht um die Qualität des Materials sondern um EINFACHSTE Abmessungen, oder?

Ich kann diese Philosophie nicht nachvollziehen.

Ich finde diesen Fred aus verschiedensten Gründen super - und klar - es muss es objektiv bleiben.
Grüße, Jens

Eine Melodie auf allen Straßen - MZ.

Forumskalenderbilder 02.16, 02.17, 12.17 :mrgreen:

2. Mitglied der Wolfsschanzen-Fahrt mit ftr '16/2, 100% MZ-Beteiligung durch Doppelgrün mit 2 Tankstopps in 10:10

Fuhrpark: MZ ETZ 250 / 1988

Früher:
SR2E, RT125, S51e Enduro, ETZ 251, MuZ Baghira
myemmi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 401
Themen: 10
Bilder: 11
Registriert: 10. Juli 2012 05:21
Wohnort: Ahrensfelde
Alter: 44

Re: Nachbauschrott

Beitragvon monsieurincroyable » 24. Mai 2017 12:59

bluelagune hat geschrieben:Sobald die Qualität nicht passt, schicke ich diesen Schrott umgehend zurück. Bis die Händler merken was sie für einen Müll verkaufen und endlich Druck auf die Hersteller ausüben.
Nur das hilft.


genauso mache und sehe ich das auch.

Fuhrpark: diverse MZ und Simson :-)

https://www.youtube.com/watch?v=oTpSjR_UffI
monsieurincroyable

Benutzeravatar
 
Beiträge: 678
Themen: 76
Bilder: 1
Registriert: 16. Januar 2009 12:02
Wohnort: Briesing
Alter: 38

Re: Nachbauschrott

Beitragvon P-J » 24. Mai 2017 17:16

Hatte heute den Kupplungsdecker der ETZ250 runter, Dichtung natürlich Fritte. Im Fundus sind noch seltene Originale für den Frischoeldosieungsmotor mit innenliegender Leitung die ich nicht nutzen wollte weil ich noch sonen Motor hab. Ansonsten nur Nachbauten und die sind schlicht und ergreifend zu gross :shock: Ich weis nicht wo die her sind aber das ist Schrott :evil: Mein Freund hat nen Lasercuter und Dichtungspapier am Meter, da werd ich jetzt welche machen lassen, nach dem Vorbild der seltenen den die passen ja auch bei dem normalen Block. :ja:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10083
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Nachbauschrott

Beitragvon Rebhahn » 24. Mai 2017 17:42

Ich sehe es genauso wie Güsi, wenn man nicht weiß bei wem und unter welcher genauen Bezeichnung (viele bieten die Teile in mehreren Varianten, also Original oder Nachfertigung, und das auch noch manchmal in mehreren Qualitäten an) und zu welchem Preis, kann man mit den Beispielen hier gar nichts anfangen. Man wird nur immer unsicherer, was man überhaupt noch kaufen und guten Gewissens einbauen kann.

Fuhrpark: MZ ETZ250/Bj. 1986, MZ Silver Star Classic 500/Bj. 1994, KTM300 EXC/Bj.2011, Suzuki GSX-R1000/Bj. 2007
Rebhahn

 
Beiträge: 90
Bilder: 0
Registriert: 27. Dezember 2015 17:52

Re: Nachbauschrott

Beitragvon steffen55 » 25. Mai 2017 16:22

Hallo,
Ich habe das Problem, das die neuen Klemmen für den Regulierstab von der TS A beim Einbau ganz straff waren, und jetzt, nach ca 3-4 Monaten so weich sind das Sie den Regulierstab nicht mehr festhalten..... Kennt jemand einen Lieferanten mit dauerhafter Qualität :shock:
Steffen aus Sachsen
[size=85]Simson SR1, Simson STAR, MZ ES150, MZ ETS250 G5 (GST Kernmannschaft),MZ ES 250/0, Honda VARADERO, Honda VF 750C (RC43), BMW R1150R,BMW F650 TWIN 11/09, MZ TS 250/1A 1981 ,(Momentan beim Teilesammeln zum Aufbau einer ETS 250 G ab Rentenbeginn)

Fuhrpark: MZ TS 250/1A Bj. 1980
steffen55

Benutzeravatar
 
Beiträge: 211
Themen: 33
Bilder: 9
Registriert: 24. September 2013 10:50
Wohnort: Königswartha
Alter: 62

Re: Nachbauschrott

Beitragvon matthias1 » 2. Juni 2017 19:39

KW nach 10 km.
Hersteller unbekannt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2213
Themen: 210
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Nachbauschrott

Beitragvon UlliD » 2. Juni 2017 19:40

Was ist das denn :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?:
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6372
Themen: 48
Bilder: 8
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 62
Skype: ulli-aus-forst

Re: Nachbauschrott

Beitragvon matthias1 » 2. Juni 2017 19:46

KW ETZ150 mit angelaufenem Pleul, Anlaufscheibe verbogen.
Auf dem Bild oben.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2213
Themen: 210
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Nachbauschrott

Beitragvon UlliD » 2. Juni 2017 19:54

Zu eng gepresst? Nach Bronze sehen die Anlaufscheiben auch nicht aus :lupe: :gruebel:
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6372
Themen: 48
Bilder: 8
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 62
Skype: ulli-aus-forst

Nächste

Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste