Seite 1 von 1

lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 28. Mai 2017 13:09
von Rallye Olaf
Hallo Gemeinde
Ich hatte ja gestern nachmitag das Ominöse Geräusch beim DZM Antrieb,nebst tanzender DZM Nadel.
Bei meiner abendlichen runde durch Glinde war alles wieder gut. :P
Als ich dan heute in meine Werkstatt fuhr fing es nach rund 20km wieder an zu rasseln und zu tanzen :(
Also hab ich mal den K Deckel ab geschraubt um nach zu sehen.
Die Lagerbuchse der Ritzelwelle war zimlich weit hinein gesteckt sodas der Antrieb keinerlei Spiel hatte.
Im Buch steht geschrieben , das da noch eine Paßscheibe 8x0,2 drin sein soll. :?:
Ich habe aber keine gefunden :(
Motor Nummer
MZ 61.JPG

MZ 64.JPG

MZ 63.JPG

Dan habe ich noch was endeckt :(
Und zwar ist der kommplete Kupplungskorb mit Zahnrad lose :!:
https://www.youtube.com/watch?v=UV6-GoWbvwg
Ist das normal :!:
der Motor wurde vor rund 2 jahren neu gemacht :roll:
Als ich dan die alte Dichtung entfernt habe endeckte ich an der Planfläche des Motorblocks eine Kerbe / Bohrung die mit Dichtmaterial verschlossen wurde.
Mir ist aber nicht bekannt , das da sowas sein darf . :?:
MZ 62.JPG


Ich wäre für Tips und Radschläge dankbar

Gruß Olaf

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 28. Mai 2017 13:55
von waldi
Wenn ich noch im Rotdornweg wohnen würde, könnte ich Dir helfen. Leider bin ich aus Glinde weg. :oops:

Lg. Mario

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 28. Mai 2017 15:18
von Nordlicht
Die Bohrung ist nicht normal....schließlich soll es ja dicht sein....das Spiel vom Kupplungskorb könnte etwas weniger sein..ist aber nicht beängstiegend...wie weit hängt die Kette durch..max. 10mm sollen es sein

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 28. Mai 2017 21:40
von Lorchen
Die Kupplungs braucht axiales Spiel, sonst funktioniert sie nicht. Lies dich mal in die Funktionsweise ein.
Die Antriebswelle zum DZM muß absolut leichtgängig laufen, die DZM-Welle auch, sonst ratscht der Antrieb hinter der Kupplung durch, was wahrscheinlich das Geräusch war. Auch hier: Lies dir die Funktionsweise durch.

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 29. Mai 2017 04:34
von Rallye Olaf
Moinsen

Ich habe das Buch von Neuber-Müller
:wink:

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 29. Mai 2017 07:49
von Lorchen
Das ist das beste Buch. :ja:

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 29. Mai 2017 15:59
von Rallye Olaf
Tach Lorchen :wink:
Da steht aber nur drin wie die 2 Z räder ausgerichtet und an gezogen/fest geschraubt werden sollen.
Kettenrad auf Kurbelwelle 56nm
innerer Mitnehmer mit 60+10nm
das da was klappern oder Spiel haben soll steht da nich drin :roll:
Und wen doch sag bitte auf welcher Seite :!: dan kann ich das ja prüfen :wink:
Und die sogenante Passscheibe vom DZM Antrieb ist auch nirgens zu sehen.
Anbei: meinen letzten MZ Motor habe ich zu DDR Zeiten regeneriert ( so um 1985)
lang is es heer :wink:

-- Hinzugefügt: 29. Mai 2017 17:16 --

PS: hab auf Güsis seite die Scheibe für den DZM antrieb gesehen !!!
Aber leider nicht im angebot :-(

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 29. Mai 2017 18:45
von Paule56
Das ist im eigentlichen Sinn auch keine Passscheibe ein Spiel wird da nicht eingestellt.
Vielmehr soll sie als Anlaufscheibe ein Einarbeiten in diese verruchten Plastlagerbuchse verhindern.
Wäre die aus z. B. Messing, wäre sie überflüssig und die sich penetrant einstellende Schwergängigkeit des DZM-Antriebs Geschichte.

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 3. Juni 2017 13:14
von Rallye Olaf
Tach auch

Ich wollte heute eigendlich alles wieder zusammen bauen,aber daraus wird erst mal nichtz.
Iich hatte bei Güsi nen falschen Dichtring bestelt :wink:
Dan hatte ich heute am Kupplungsdeckel einige Risse gefunden.
Nun heist es erst mal nen guten K Deckel kaufen
MZ 66.JPG

MZ 67.JPG

MZ 68.JPG

MZ 69.JPG

Nun weis ich auch warum da immer ne Ölspur zu sehen war

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 3. Juni 2017 13:50
von TS-Jens
Lorchen hat geschrieben:Die Kupplungs braucht axiales Spiel, sonst funktioniert sie nicht. Lies dich mal in die Funktionsweise ein.


Wenn man dabei ist bitte noch überprüfen ob der Korb noch fest am Zahnrad ist! Das hab ich schon öft gehabt dass die Nieten locker waren!

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 3. Juni 2017 13:52
von Nordlicht
die Risse von den beiden vorderen Schrauben kenne ich auch...mit Gefühl anziehen..

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 3. Juni 2017 19:36
von Rallye Olaf
Jens,Uwe
Ich hab am K.Korp nebst Z. Rad mal nach geschaut.Scheind fest zu sein .
Hab aber den Korb nicht ausgebaut :wink:
Ich hab mal in meinen Fotos nachgeschaut und der Motor wurde 2014 rewidiert.
Seit dem habe ich an dem Motor nüscht dran gemacht.
Habe bei Güsi man nachgefragt ob er noch nen Deckel über hat.Muste ja eh den von mir falsch bestelten O Ring reklamieren :roll:

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 5. Juni 2017 19:31
von Rallye Olaf
Heute hab ich ma die Primärkette gemessen , und die mus gewechselt werden :(

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 6. Juni 2017 06:23
von Nordlicht
Rallye Olaf hat geschrieben:Heute hab ich ma die Primärkette gemessen , und die mus gewechselt werden :(

Na dann mal viel Glück...eine gute neue zu finden

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 10. Juni 2017 15:26
von Rallye Olaf
Heute hab ich mal an der TeEs weiter gemacht.
Als 1. den Neuen Alten K Deckel von GüSi mit Wasser und Waschpulver gereinigt . :wink:
Danke Güsi :wink:
MZ 71.JPG

Danach habe ich mal die Kupplung zerlegt .
Da sind Kupplungsscheiben drin die ich so noch nicht gesehen habe.
Die Dicke beträgt 3,5 bis 3,6mm
MZ Kupplung 1.JPG

MZ Kupplung 2.JPG

MZ Kupplung 3.JPG

MZ Kupplung 4.JPG

:wink:

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 10. Juni 2017 16:41
von Mell
Die Riffelung auf den Metallscheiben sieht ja aus wie am ersten Tag.
Aber die anderen sehen schon etwas komisch aus.

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 11. Juni 2017 08:56
von Christof
Rallye Olaf hat geschrieben:Da sind Kupplungsscheiben drin die ich so noch nicht gesehen habe.


Das sind Kupplungsbeläge ohne radiale Ölverdrängerrillen. Die gab es zeitweise an der ES.

Rallye Olaf hat geschrieben:mal an der TeEs weiter gemacht


Was hast du mit meinem Freund Axel, alias TeEs vor? :mrgreen:

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 17. Juni 2017 15:35
von Rallye Olaf
Heute war Basteltag :D
erst das Zahnrad von der Kurbelwelle gelöst und dan wollte ich den Kupplungsmitnehmer lösen.
Das ging mir aber zu leicht :shock: (soll ja eigendlich mit 60+10Nm an gezogen werden)
MZ 72.JPG

Der Mitnehmer war wie folgt gesichert.
Mitnehmer , Sicherungsblech , Federring , Mutter
Die Abbildung 2.15.67 im Buch zeigt aber
Mitnehmer , Federring , Sicherungsblech , Mutter
Als ich dan den K Korb ab hatte waren da 2 Scheiben zu sehen.Nagut es sollen ja Ausgleichsscheibe und Anlaufscheibe sein.
MZ 75.JPG

Dan hatte ich mal die Flucht des Primärtriebes gemessen .
MZ 74.JPG

Da war 1,3 mm Luft am Kettenrad der Kurbelwelle :?:
Ich hab dan mal die Dicke Scheibe gemessen und die war genau 1,3mm dick und auf einer Seite recht eingelaufen
Die dünne Scheibe ist 0,2mm dick
MZ 76.JPG

Also hab ich mal bissel hin und heer probiert und wen ich dan die dicke Scheibe weg lasse fluchtet das Kettenrad der K Welle mit dem
Kupplungskettenrad.
Nun alles schön mit Neuer Kette (von GüSi) nach Buch zusammen geschraubt und fest gezogen .
MZ 77.JPG

Jetzt wackelt der Kupplungskorb nur noch ein klein wenig (is kaum spürbar)
Nechste Woche kommen noch die Neuen Reibbelaglamellen :P
Erkennt jemand einen Fehler bei meiner Vorgehensweise :?:
Gruß Olaf

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 17. Juni 2017 15:53
von Nordlicht
Rallye Olaf hat geschrieben:Heute war Basteltag :D
Erkennt jemand einen Fehler bei meiner Vorgehensweise :?:
Gruß Olaf
Naja... das blockieren des K- Korbes.... :mrgreen: bin mal gespannt wie lange die Primärkette hält....berichte mal ,ob es mehr wie 2000-3000km werden...

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 17. Juni 2017 16:02
von Rallye Olaf
Ja Uwe
du hast recht aber ich hatte nüscht anderes zur Hand

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 17. Juni 2017 20:16
von Lorchen
Da du ja ohnehin den Kolben blockieren mußt, um das Kettenritzel zu lösen, kannst du bei blockiertem Kolben zuerst den Kupplungskorb lösen und dann die Kupplung.

Rallye Olaf hat geschrieben:Der Mitnehmer war wie folgt gesichert. Mitnehmer , Sicherungsblech , Federring , Mutter

Und das ist so richtig!

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 19. Juni 2017 10:13
von mzler-gc
Nordlicht hat geschrieben:
Rallye Olaf hat geschrieben:Erkennt jemand einen Fehler bei meiner Vorgehensweise :?:
Gruß Olaf
Naja... das blockieren des K- Korbes.... :mrgreen:


Naja, eine gewisse Logik erkenne ich schon im Vorgehen von Olaf. Da gibts von MZ so ein Spezialwerkzeug, das zwischen Primärrad und Kupplungskorb geklemmt wird um den Primärantrieb zu blockieren. Olafs Methode hat den selben Effekt.

Plan B wäre den Kolben mit Kabel durch Kerzenloch (Robert -"Dorni"- Methode bei den 250er Motoren) zu blockieren und dann die Schraube vom Ritzel lösen.

Kupplungskorb und innerer Mitnehmer wird üblicher Weise mit der modifizierten Stahlscheibe blockiert. So richtig schonend ist die Variante auch nicht, mir fällt aber auch nichts Besseres ein.

Nordlicht hat geschrieben:bin mal gespannt wie lange die Primärkette hält....berichte mal ,ob es mehr wie 2000-3000km werden...


Uwe, warum fragst du das? Hast du Bedenken zur Qualität der Primärkette oder denkst du, dass aufgrund der Montageart Vorschäden eingetreten sind :?:

Mittelfristig steht mir auch bevor, den Primärantrieb zu überholen. Hab jetzt vom Güsi Lieferung bekommen. Kupplungskorb und Kettenrad sind ja zu vernieten. Ob mir das gelingt, weiß ich noch nicht. Hab aber schon die ein oder andere Idee, wie man das verbessern könnte. Wenn ich einen sinnvollen Weg gefunden habe, melde ich mich hier wieder...

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 19. Juni 2017 16:08
von Nordlicht
mzler-gc hat geschrieben:
Nordlicht hat geschrieben:bin mal gespannt wie lange die Primärkette hält....berichte mal ,ob es mehr wie 2000-3000km werden...


Uwe, warum fragst du das? Hast du Bedenken zur Qualität der Primärkette oder denkst du, dass aufgrund der Montageart Vorschäden eingetreten sind :?:
.
Ja warum frage ich das...weil meine neue Kette nicht länger gehalten hat....also hab ich die alte Primärkette wieder drauf.... und 73000km jetzt auf dem Tacho....wo ich die damals vor 4...5 Jahr her hatte.....keine Ahnung....

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 19. Juni 2017 17:30
von MaxNice
Ich habe mir mal das passende Werkzeug zum Vernieten der Kupplungskörbe gebaut, wer mag, dem kann ich das gern machen (gegen Rückporto).

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 19. Juni 2017 19:52
von Lorchen
Hm, was muß man denn da groß bauen? :gruebel:

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 19. Juni 2017 20:02
von Rallye Olaf
Tach auch
Also meine alte Kette schmeise ich nicht weg , die is schön gefettet und eingewickelt
Heute kamm noch Post von GüSi (Reibbelaglamellen)
An Lorchen

Na da hab ich ja alles richtig gemacht :-)

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 19. Juni 2017 21:13
von MaxNice
Lorchen hat geschrieben:Hm, was muß man denn da groß bauen? :gruebel:

Man machts sich das Vernieten einiges leicher und sachgerechter (damit es auch spielfrei vernietet wird), wenn die Teile zum Vernieten miteinander verspannt werden und die Niete dann mit passendem Werkzeug geformt werden.
Im übrigen sind in gleichen Abmaßen auch Aluniete im Umlauf, die sehen zwar erstmal gut aus und gehen auch kinderleicht einzubauen, die schüttelt es aber auch ebenso schnell wieder ab, sowas habe ich schonmal demontiert - es müssen Stahlniete sein.

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 19. Juni 2017 22:59
von mutschy
Wer, zum Geier, verbaut an dieser Stelle Alu-Nieten?! :shock:

Gruss

Mutschy

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 20. Juni 2017 06:30
von Nordlicht
Rallye Olaf hat geschrieben:Tach auch
Also meine alte Kette schmeise ich nicht weg , die is schön gefettet und eingewickelt
Heute kamm noch Post von GüSi (Reibbelaglamellen)
An Lorchen

Na da hab ich ja alles richtig gemacht :-)

Ich hätte die alten Lamellen gelassen....

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 20. Juni 2017 20:09
von Rallye Olaf
Reserve :-)

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 20. Juni 2017 21:33
von MaxNice
mutschy hat geschrieben:Wer, zum Geier, verbaut an dieser Stelle Alu-Nieten?! :shock:

Den Held habe ich nicht getroffen - ich wars nicht :nixweiss:

Christof hat übrigens auch so eine Vernietvorrichtung ;)

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 21. Juni 2017 09:01
von Mz_Kalle
Hi,ich habe genau das gleiche Problem. Kette ist auch viel zu locker die Achse vom mitnehmer hat ordentlich Spiel und der Korb hat auch ein wenig Spiel. Er schleift sogar am Gehäuse :o Kette bestell ich heute. Am Kurbelwellenrad ist kein Spiel zu spüren. Habe das Gefühl das da auch was falsch montiert wurde.

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 21. Juni 2017 12:45
von mutschy
Dann läuft es wohl auf nen Lagertausch raus. Und wenn das Ding einmal offen is, kommt wohl auch noch anderes ans Tageslicht :shock:

Gruss

Mutschy

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 21. Juni 2017 21:28
von MaxNice
Da ich auch einen solchen Kupplungsdeckel besitze, allerdings mit weit massiveren Schleifspuren, muss ich auch noch etwas meiner Erfahrung schreiben. Einst hatte ich lediglich vor mir das kleine Blockierwerkzeug für den Primärtrieb zu fertigen (das zwischen Kettenritzel und -rad gesteckt wird). Dafür hatte ich mir meinen Reservemotor mit in die Werkstatt genommen, weil ich wusste, dass da fast neuwertige Verzahnung drin ist, also das Spezialwerkzeug passen sollte. Leider passt die Verzahnung aus dem Reparaturhandbuch nämlich nicht für alle Verzahnungen der Primärtriebe von den kleinen MZ-Motoren.
Nachdem ich das Werkzeug passend gearbeitet hatte, hab ich das gleich ausprobiert und den Primärtrieb demontiert, weil mir eben jene Schleifspuren im Deckel aufgefallen waren und der Kupplungskorb axiales Spiel hatte. Da war auch die Mutter der Getriebewelle lose / der olle Federring an der falschen Stelle montiert, problematisch dabei ist leider, dass der innere Mitnehmer der Kupplung dann über das gewöhnliche Maß belastet wird, bei mir war es so, das die Verzahnung für die Kraftübertragung auf die Welle aus dem Mitnehmer schon zu zwei Dritteln zerstört war :cry:

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 22. Juni 2017 10:35
von Mz_Kalle
Lager tauschen??? der Motor wurde angeblich erst neu gemacht. Oh Mann muss das wirklich sein Oder kann das auch woanders dran liegen? Lg

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 22. Juni 2017 12:03
von mutschy
Wer hat den Motor neu gemacht? Und was wurde genau gemacht?

Kommt halt drauf an, wo genau das Problem liegt. Axiales oder radiales Spiel, nur der Korb oder auch die Welle an sich...

Gruss

Mutschy

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 22. Juni 2017 15:07
von lothar
Rallye Olaf hat geschrieben:Der Mitnehmer war wie folgt gesichert. Mitnehmer , Sicherungsblech , Federring , Mutter

Lorchen hat geschrieben:Und das ist so richtig!

Ich lass den Federring mutwillig weg, was sagen die Experten jetzt ...?

Gruß
Lothar

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 22. Juni 2017 15:50
von AHO
lothar hat geschrieben:
Rallye Olaf hat geschrieben:Der Mitnehmer war wie folgt gesichert. Mitnehmer , Sicherungsblech , Federring , Mutter

Lorchen hat geschrieben:Und das ist so richtig!

Ich lass den Federring mutwillig weg, was sagen die Experten jetzt ...?

Gruß
Lothar


"Federringe werden seit langem verwendet. Sie sind immer noch in Gebrauch, obwohl inzwischen erkannt wurde, dass ihre Eignung als Schraubensicherung ungenügend ist. Ihr Anteil am Kraftschluss ist auch bei einer gewöhnlichen Schraubverbindung wegen ihres geringen verformbaren Volumens vernachlässigbar klein.[1] Bei Sperrzahnschrauben oder -muttern ist der erreichbare Formschluss wesentlich besser als mit nur je einer Gratspitze pro Seite beim Federring.[2] Die DIN-Norm für Federringe wurde zurückgezogen."
:wink:
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Federring

Gruß
Andreas

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 25. Juni 2017 18:56
von Rallye Olaf
Meine TS läuft wieder :P und schaltet sogar besser als vorher :-D

Re: lockerer Kupplungskorb bei Motor MM 150/3

BeitragVerfasst: 28. Juni 2017 09:56
von Mz_Kalle
https://youtu.be/BTi1eLcBgUM

Ich glaube ich habe das Problem gefunden. Oder ist es normal das dass lager so viel Spiel im Gehäuse hat? Ca 1mm