Wie lange halten Viton-KW-Ringe?

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Wie lange halten Viton-KW-Ringe?

Beitragvon rausgucker » 29. Oktober 2017 16:57

Hallo, ich laboriere gerade an einem EM 250, der partout nicht (mehr) anspringt. Da scheint mir das Problem offenbar an den KW-Simmerringen zu liegen. Es sind braune Viton-Ringe. 10 Jahre alt. Heißt es nicht überal, die braunen Vitonringe halten quasi ewig? Da stellt sich bei mir die Frage, wie lange halten die Vitonringe wirklich?

Fuhrpark: -1X ETZ 250 komplett, 4 komplett x in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1115
Themen: 19
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 48

Re: Wie lange halten Viton-KW-Ringe?

Beitragvon Nordlicht » 29. Oktober 2017 17:00

braun ist nicht automatisch Viton...sachon gartnicht vor 10 Jahren..
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11428
Themen: 91
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 61
Skype: Simsonemme

Re: Wie lange halten Viton-KW-Ringe?

Beitragvon tony-beloni » 29. Oktober 2017 17:14

Betrachte nicht allein nur die Dichtringe.
Wenn die Lager ausgeschlagen sind dichten die Ringe auch nicht mehr.
Und es ist auch völlig egal welche Ringe drin sind, wenn die Wellenzapfen nicht mehr die Oberflächenrauheit aufweisen die sie eigentlich haben sollten.
Ratze-batze sind nämlich dann die Dichtlippen weggeschliffen (oder auch weggeraspelt).
...........Bild.............

Bild

Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 013


Bild
einer der berüchtigten Lorchen-Hasi´s

MZ ES 250/0 - MZ 125/2 - MZ ES 250/0 m. SEL - MZ ES 150
DKW RT 200 - Simson KR51 - Simson SR2E - Simson SR4-2/1 - Ardie RZ 200 - Wanderer-Vulkan

Fuhrpark: Diverser alter Krempel aus Chemnitz, Ingolstadt, Leipzig, Nürnberg, Suhl und Zschopau
tony-beloni

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2314
Artikel: 2
Themen: 28
Bilder: 0
Registriert: 9. März 2010 17:39
Wohnort: Stalinstadt
Alter: 32

Re: Wie lange halten Viton-KW-Ringe?

Beitragvon rausgucker » 29. Oktober 2017 17:18

Hm, da kannst Du durchaus Recht haben. Es könnten auch ganz normale WD sein, da muss ich nochmal schauen. Der Motor hat vor 10 Jahren eine Generalüberholung bekommen, in einer Werkstatt mit Rechnung usw. In der Rechnung - die ich noch habe - stand nur drin WD Dichtringe Motor für 20 Euro in Summe. Der Meister sagte aber, dass er nur Vitonringe verbauen würde ... nun ja, ist halt lange her.

-- Hinzugefügt: 29th Oktober 2017, 6:21 pm --

Jupp, und der Hinweis mit der Oberflächenbescaffenheit des KW Stumpfes ist auch richtig, da muss ich wohl wirklichmal ganz genau ran. Die Lager sind noch ok, das habe ich schon geprüft.

Fuhrpark: -1X ETZ 250 komplett, 4 komplett x in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1115
Themen: 19
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 48

Re: Wie lange halten Viton-KW-Ringe?

Beitragvon holger999 » 29. Oktober 2017 17:24

Moin,

natürlich muss sie auch öfter gefahren werden...also Jahre stehen lassen...dann halten die auch nicht ewig.

Gruß
Holger

Fuhrpark: MZ TS 125, MZ TS 250/1 Gespann
Simson Schwalbe 51/2L
Ural 650Gespann
Lada 2104, Samara Cabrio, NIVA
holger999

Benutzeravatar
 
Beiträge: 890
Themen: 43
Registriert: 18. September 2013 10:34
Wohnort: Bad Kreuznach
Alter: 65

Re: Wie lange halten Viton-KW-Ringe?

Beitragvon ea2873 » 29. Oktober 2017 18:29

ich glaube nicht daß es an den Dichtringen liegt..... kleiner Schluck Benzin duch das Kerzenloch, neue Kerze, gute Batterie und schauen..... Vergaser ist gesäubert und Chokegummi kontrolliert? abgesoffen ist sie auch nicht?

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 4785
Themen: 26
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 43

Re: Wie lange halten Viton-KW-Ringe?

Beitragvon rausgucker » 29. Oktober 2017 19:31

Der Vergaser ist supersauber - zu Kontrolle auch mal getauscht. Zündkerze getauscht, Stecker geprüft, Zündspule geprüft, Zündfunken ist vorbildlich, Benzinhahn läßt ordentlich Sprit durch, Luftfilter geprüft, Batterie ist in Ordnung, hat genug Spannung - der Clou-: der Motor säuft NICHT ab. Die Zündkerze ist nur ganz leicht feucht - teilweise eher trocken. Deswegen tippe ich eigentlich darauf, dass mir ein KW-Simmerring versagt hat. Obwohl unter der Lima alles trocken ist. Wird dann die Kupplungsseite sein. Bis vor drei Tagen lief der Motor übrigens tadellos ...

Fuhrpark: -1X ETZ 250 komplett, 4 komplett x in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1115
Themen: 19
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 48

Re: Wie lange halten Viton-KW-Ringe?

Beitragvon bluelagune » 29. Oktober 2017 19:50

Da müsste es an der Lima ja ordentlich rausblasen, zumindest sollte man es merken. Glaube es auch nicht. Probier mal anschieben.
MZ, das kleine Wunder, fährt bergauf wie manche runter.

www.Schwungradfreunde-BadBoll.de

Fuhrpark: 5x MZ RT 125/3, Käfer 1303
bluelagune

Benutzeravatar
 
Beiträge: 528
Themen: 73
Registriert: 15. Dezember 2009 11:08
Wohnort: Weilheim/Teck
Alter: 36

Re: Wie lange halten Viton-KW-Ringe?

Beitragvon rausgucker » 29. Oktober 2017 20:11

Naja, es muss nicht zwingend die Limaseite sein. Die Kupplungsseite ist genauso gut "geeignet". Angeschoben habe ich noch nicht. Da die Kerze aber quasi trocken ist, bleibt die Wahl der Möglichkeiten gering. Übrigens macht der Motor genau EINE Zündung, dann nichts mehr. Und wie gesagt, der Motor ist NICHT abgesoffen. Das würde ich sofort an der Kerze sehen.

Fuhrpark: -1X ETZ 250 komplett, 4 komplett x in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1115
Themen: 19
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 48

Re: Wie lange halten Viton-KW-Ringe?

Beitragvon bluelagune » 29. Oktober 2017 20:22

Auf der Kupplzngsseite ist aber Öl, welches das Gemisch nicht dermaßen abmagern kann. Außerdem hatte ich defekte Simmerringe bis jetzt nur an der Limaseite.
Schnelltest Zündung: Mittelelektrode auf Masse etwa 10kOhm (bei Standardzündung)
MZ, das kleine Wunder, fährt bergauf wie manche runter.

www.Schwungradfreunde-BadBoll.de

Fuhrpark: 5x MZ RT 125/3, Käfer 1303
bluelagune

Benutzeravatar
 
Beiträge: 528
Themen: 73
Registriert: 15. Dezember 2009 11:08
Wohnort: Weilheim/Teck
Alter: 36

Re: Wie lange halten Viton-KW-Ringe?

Beitragvon rausgucker » 29. Oktober 2017 21:03

Ich muss mal schauen. Der Zündfunke ist ziemlich gut. Ich kann den Funken bis auf 1cm Länge ziehen (Zündkerzenstecker ab - nur mit dem Zündkabel am Zylinder die Funkenstrecke bauen).
Soviel Öl ist auf der Kupplungsseite auch nicht, und es reicht ja, wenn sich im KW-Raum kein Druck mehr aufbauen kann. Dann funktioniert die Spülung nicht - und die Kerze bleibt trocken.
Zuletzt geändert von rausgucker am 29. Oktober 2017 21:15, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: -1X ETZ 250 komplett, 4 komplett x in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1115
Themen: 19
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 48

Re: Wie lange halten Viton-KW-Ringe?

Beitragvon trabimotorrad » 29. Oktober 2017 21:14

In meinen 27 MZ Jahren sind mir vier KW-Simmerringe gestorben - alle Lima seitig....
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 13368
Artikel: 1
Themen: 105
Bilder: 18
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 57

Re: Wie lange halten Viton-KW-Ringe?

Beitragvon P-J » 30. Oktober 2017 08:02

trabimotorrad hat geschrieben:gestorben - alle Lima seitig....


Ist auch logisch nachvollziebar. In dem Moment wo der Ring kupplungsseitig etwas nachgibt wird er gleich geschmiert was den weiteren Verschleiss dann minimiert.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10091
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Wie lange halten Viton-KW-Ringe?

Beitragvon rausgucker » 30. Oktober 2017 08:28

Da habt ihr natürlich auch recht. Aber wie gesagt, der limaseitige Ring ist ok. Unter der Lima ist es staubtrocken. Trotz Sprit im Tank, sauberem Benzinhahn, peinlich genau überprüftem Vergaser ist die Kerze quasi trocken. Wenn der Motor absäuft - also Kerze, Zündung usw. ein problem haben, dannsuppt es zudem nach vielen vergeblichen Startversuchen auch etwas am Krümmer - oder die kerze ist nass. Aber nichts davon. Insofern kommt offenbar kein Kraftstoff-Luft-Gemisch aus den Überströmern in den Verbrennungsraum. Und das passiert nur, wenn der Kolben in der Abwärtsbewegung keinen Druck über den Kurbelkasten aufbauen kann - weil: einer der KW-Simmerringe defekt bzw. undicht ist. Mal gucken, was ich so am freien Tag rumdoktern kann. Ggf. wechsel ich einfach den Motor, ich wollte soundso einen Ölpumpenmotor einbauen. Dann schaue ich mir den anderen Motor in Ruhe auf der Werkbank an.

Fuhrpark: -1X ETZ 250 komplett, 4 komplett x in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 1115
Themen: 19
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 48

Re: Wie lange halten Viton-KW-Ringe?

Beitragvon UlliD » 30. Oktober 2017 08:30

Und auf der Lima-Seite suppt dann das Öl raus.... also auch geschmiert :)
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6385
Themen: 48
Bilder: 8
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 62
Skype: ulli-aus-forst

Re: Wie lange halten Viton-KW-Ringe?

Beitragvon je125sx » 30. Oktober 2017 09:30

ea2873 hat geschrieben:Chokegummi kontrolliert?

rausgucker hat geschrieben:Der Vergaser ist supersauber - zu Kontrolle auch mal getauscht. Zündkerze getauscht, Stecker geprüft, Zündspule geprüft, Zündfunken ist vorbildlich, Benzinhahn läßt ordentlich Sprit durch, Luftfilter geprüft, Batterie ist in Ordnung,

Wird die Chokebohrung auch freigegeben? Steht nicht in der Auflistung. Würde ich unbedingt nochmal prüfen.

rausgucker hat geschrieben:oder die kerze ist nass. Aber nichts davon. Insofern kommt offenbar kein Kraftstoff-Luft-Gemisch aus den Überströmern in den Verbrennungsraum.

Falls dein Choke nicht geht, wirst du kein Kraftstoff-Luft-Gemisch haben. Ist jetzt schon zu kalt draußen.

Fuhrpark: 125 SX, ETZ 250, ETZ 251
je125sx

 
Beiträge: 190
Registriert: 25. Februar 2016 19:12
Alter: 50


Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: thuttle, Yahoo [Bot] und 6 Gäste