Einbauspiel Almotkolben

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon matthias1 » 5. Dezember 2017 20:13

Das Einbauspiel bei den kleinen MZen ist mit 0,03 mm , bei den großen mit 0,04 mm angegeben.
Das bezieht sich auf DDR Kolben. Gibt es von euch Erfahrungswerte wie sich das bei Almot Kolben verhält, sollte da das Spiel größer gewählt werden?

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2243
Themen: 213
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon rockebilly » 5. Dezember 2017 20:33

Mindestens 0,02 mehr oder heiß überdrehen.

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1227
Themen: 6
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon daniel_f » 5. Dezember 2017 21:37

Habe mir einen bei GüSi für 150er bestellt. Mein Plan ist, den im kalten und warmen Zustand zu vermessen. Theoretisch sollte er in warm ja zylindrisch sein, dann brauch man den nicht heiß überdrehen. Mal schauen.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr. 007

Genieße das Leben ständig, denn du bist länger tot als lebendig!

Fuhrpark: MZ ES 175/1 Bj. 1967, MZ ES 150 Bj. 1964, S51 B1-3 Bj. 1982, KR50 Bj. 1960, SR2E Bj. 1963
daniel_f

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1672
Themen: 27
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2012 10:07
Wohnort: Gottesberg
Alter: 32

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon MZ Werner » 5. Dezember 2017 22:06

daniel_f hat geschrieben:Habe mir einen bei GüSi für 150er bestellt. Mein Plan ist, den im kalten und warmen Zustand zu vermessen. Theoretisch sollte er in warm ja zylindrisch sein, dann brauch man den nicht heiß überdrehen. Mal schauen.

wie warm willst du den machen ,das er zylindrisch ist ? Am Kolbenboden ist die heißeste Zone und am Hemd die kühlste . Das wird messtechnisch etwas kompliziert sein.
Grüße Werner

Fuhrpark: ETZ 250 Baujahr 85 mit MZb Zündung, Bingvergaser, ETZ 250 BJ 1983 300ccm Exportmodell mit Brembozange umgebaut zum Gespann,
Opel Meriva
MZ Werner

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1837
Artikel: 1
Themen: 88
Bilder: 20
Registriert: 22. Oktober 2007 20:30
Wohnort: 28357 Bremen
Alter: 62

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon stelue » 6. Dezember 2017 10:47

Hallo,

ich lasse immer +0,01 mm schleifen, also ein 1/100 mehr. Habe bisher keine Klemmer aufgrund des Einbauspiels gehabt.

Gruß
Martin

Fuhrpark: ETZ 150/1987 jetzt rot, ETZ 250/1984
stelue

 
Beiträge: 969
Themen: 6
Bilder: 10
Registriert: 6. März 2009 13:21
Wohnort: Jena
Alter: 49

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon Treibstoff » 6. Dezember 2017 12:18

matthias1 hat geschrieben:Das Einbauspiel bei den kleinen MZen ist mit 0,03 mm , bei den großen mit 0,04 mm angegeben.
Das bezieht sich auf DDR Kolben. ...

Bei der großen TS mögen die 0,04mm noch stimmen, aber die große ETZ hatte dann schon 0,05mm.
Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
- TS250/1 (Bj.'79)...derzeit im Aufbau (original)
- TS250/1 (Bj.'80)...meine Jugendtraum-Bastelbude
- ETZ251 Saxon Tour (Bj.'93)...noch eine 'echte' MZ, keine Kanuni
- ETZ125 Saxon Sportstar (Bj.'96)...war eigentlich nur ein Spontankauf
Treibstoff

 
Beiträge: 465
Themen: 16
Bilder: 18
Registriert: 7. November 2013 09:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 48

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon bluelagune » 6. Dezember 2017 12:38

IWL Berlin hat Neumaß 0,07mm, da geht die Welt auch noch nicht unter.
MZ, das kleine Wunder, fährt bergauf wie manche runter.

www.Schwungradfreunde-BadBoll.de

Fuhrpark: 5x MZ RT 125/3, Käfer 1303
bluelagune

Benutzeravatar
 
Beiträge: 540
Themen: 74
Registriert: 15. Dezember 2009 11:08
Wohnort: Weilheim/Teck
Alter: 36

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon TS-Jens » 6. Dezember 2017 12:53

stelue hat geschrieben:Hallo,

ich lasse immer +0,01 mm schleifen, also ein 1/100 mehr. Habe bisher keine Klemmer aufgrund des Einbauspiels gehabt.

Gruß
Martin


Ich bin mit 1/100mm mehr bisher auch gut gefahren.
Mein Computer kann alles, wegen seiner 64 Bit!...... wenn ich 64 Bit intus habe, kann ich auch alles! :schaf:

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Hercules K 100
Урал M67
2x Иж Юпитер 3 aka. BOCKMOCK
Moto Guzzi V50III
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida
Yamaha SR 500
Yamaha XS 400 "MASCHINE"
Simson SR 4-3 "Sperber"
Solo 713 Moped
Suzuki DR 650 RS
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 6946
Artikel: 1
Themen: 91
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 35

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon Klaus P. » 6. Dezember 2017 13:53

Und ich weiß nicht wie man 0,01 mm +-0 größer machen kann.

Egal ob das nun 0,04 oder 0,05 mm sind, beides sind auch Freimaßtoleranzen in ihrem Bereich,
ebenso dann auch 0,05 oder 0,06 mm, da ist schnell 1/100 mehr drin.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 7211
Themen: 48
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 70

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon P-J » 6. Dezember 2017 17:01

Bei 8 Hundestell ist das Verschleissmass, also, wer 6 Hundestel schleifen lässt hat den grad richtig eingefahren dann ist der schon wieder alle. :mrgreen:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10127
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon fischegucker » 6. Dezember 2017 17:29

Hab diese Woche Nachbaukolben für die ES 175/1 (59mm) bei Dietel bestellt.
Auf der Rechnung ist vermerkt "empfohlenes Einbauspiel 6/100 mm.
Entscheidend ist was hinten raus kommt ..... Helmut Kohl 1984.

Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr 122
Bild

Fuhrpark: ES 175-1 / 1966 Rahmen:3088233 Motor:4143784
KR51/1S, S50B2, S53M, Omega 2,6 V6, Astra Cabrio 1,6i Bertone
fischegucker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 22
Themen: 2
Registriert: 22. November 2016 09:19
Wohnort: Olpe / Sauerland
Alter: 55

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon bluelagune » 6. Dezember 2017 18:30

P-J hat geschrieben:Bei 8 Hundestell ist das Verschleissmass, also, wer 6 Hundestel schleifen lässt hat den grad richtig eingefahren dann ist der schon wieder alle. :mrgreen:


Einbauspiel Kolben-Zylinder
ES/TS 125/150: 0,03 mm
Verschleißwert: 0,25 mm

Woher hast du deine 8/100stel ?
MZ, das kleine Wunder, fährt bergauf wie manche runter.

www.Schwungradfreunde-BadBoll.de

Fuhrpark: 5x MZ RT 125/3, Käfer 1303
bluelagune

Benutzeravatar
 
Beiträge: 540
Themen: 74
Registriert: 15. Dezember 2009 11:08
Wohnort: Weilheim/Teck
Alter: 36

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon trabimotorrad » 6. Dezember 2017 19:08

Mein Kenntnissstand über die MZ-250er-Kolben ist der: Die Serien-MZ-Kolben hatten 0,03 bis 0,04 Einbauspiel. Die wurden aber auch mit mineralischem Öl 1:33 (bzw. teilweise auch etwas mehr Öl) eingefahren. Die alten MZ-Fahrer die hatten aber auch ein Ohr dafür und die Hand immer am Kupplungsgriff.
Der "berühmte" Mahle-Kolben" der hatte auch zwischen 0,03 und 0,04mm Einbauspiel, der alter Herr Wahl (Also der Vater vom jetzigen Senior-Chef) hat mir dereinst ein paar Weisheiten/Kniffs aus der Vorkriegszeit erzählt sind aber arbeitsaufwändig und man braucht ein sehr aufmerksames Ohr dazu.
Auch haben AUSNAHMSLOS alle Kolben, die die Firma Wahl verlassen, einen Kolbenbolzenlager, in das der eingeölte Kolbenbolzen, durch sein Eigengewicht gleitet. Auch das hat eine Auswirkung auf die Klemmneigung beim Einfahren und dem zu Folge auch auf das empfohlene Einbauspiel.
Des Weiteren sind Kolben im kalten Zustand nicht rund, sondern ballig/oval, auf das sie im betriebswarmen Zustand sich an die Laufbüchse anpassen können. Aus diesem Grunde kann man an einem Kolben sehr viele Durchmeser messen...
Auch ist bei einem luftgekühlten Zweitaktzylinder im betriebswarmen Zustand die Laufbüchse NIEMALS rund, denn in der Auslaßzone ist der Zylinder immer DEUTLICH Heißer ( = mehr Wämeausdehnung) als im Bereich der Überströmkanäle bzw. des Einlasskanal .
Auch das hat großen Einfluß auf das Einbauspiel.
Die Nachbaukolben sind auch meist aus einer DEUTLICH Minderwertigen Alu-Legierung und dehnen sich "dubios" aus - also wird ein größeres Einbauspiel empfohlen.
Auch bei einem Zylinder, der komplett aus Grauguß besteht, ist ein größeres Einbauspiel zu wählen, weil Grauguß sich geringer ausdehnt, als Aluminium.
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 13429
Artikel: 1
Themen: 106
Bilder: 18
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 57

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon CJ » 6. Dezember 2017 19:24

trabimotorrad hat geschrieben:Mein Kenntnissstand über die MZ-250er-Kolben ist der: Die Serien-MZ-Kolben hatten 0,03 bis 0,04 Einbauspiel...

Also der N-M sagt:
MM 250/2 bis /4 = 0,04mm Einbauspiel
ab EM 250 = 0,05mm Einbauspiel
Verschleißmaß immer 0,1mm. :nixweiss:
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 857
Themen: 12
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 16:44
Wohnort: Oboom

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon P-J » 6. Dezember 2017 19:28

bluelagune hat geschrieben:Woher hast du deine 8/100stel ?


Weis nicht mehr wo ich das gelesen hab aber laut Neubert Müller, habs grad nachgeschlagen
CJ hat geschrieben:Verschleißmaß immer 0,1mm.
:ja: was 10 hunderstel wären.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10127
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon bluelagune » 6. Dezember 2017 19:29

Sehr gute Antwort Achim!

Ich behaupte, dass Nachbaukolben einfach nur rund abgedreht sind und nicht Rücksicht genommen wurde auf unterschiedliche Wärmeusdehnung des Materials. Hat das schonmal jemand nachgemessen?
Ich benutze nur originale Kolben...

Das mit dem Eigengewicht reinrutschen des Kobos halte ich für problematisch. Wenn die Pleuelbuchse sauber passt, braucht es das nicht. Im Zweifel dreht sich der Kobo nämlich dann dort - Alu auf Stahl. Nicht gut. Lieber Mühe geben bei der Pleuelbüchse.

Viele Grüße

-- Hinzugefügt: 6. Dezember 2017 19:36 --

P-J hat geschrieben:
bluelagune hat geschrieben:Woher hast du deine 8/100stel ?


Weis nicht mehr wo ich das gelesen hab aber laut Neubert Müller, habs grad nachgeschlagen
CJ hat geschrieben:Verschleißmaß immer 0,1mm.
:ja: was 10 hunderstel wären.


Meine 0,25 kommen aus den blauen Reparaturbüchern. Da gibt es auch das PDF mit der Motorüberholungsanleitung das auf diesen Büchern basiert.
Zuletzt geändert von bluelagune am 6. Dezember 2017 19:41, insgesamt 1-mal geändert.
MZ, das kleine Wunder, fährt bergauf wie manche runter.

www.Schwungradfreunde-BadBoll.de

Fuhrpark: 5x MZ RT 125/3, Käfer 1303
bluelagune

Benutzeravatar
 
Beiträge: 540
Themen: 74
Registriert: 15. Dezember 2009 11:08
Wohnort: Weilheim/Teck
Alter: 36

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon trabimotorrad » 6. Dezember 2017 19:39

Ich habe schon mehrfach verschieden Nachbaukolben vermessen, auch Herr Wahl hat das getan, erstaunlicher Weise sind sie oft ballig/oval - auch Herr Wahl hat schon gesagt, das die Kolben maßlich nicht wirklich schlecht seien.
Herrn Wahls Vorgehensweise wie ein Koplbenbolzen in den Kolben wage ich nicht in Frage zu stellen, der macht das seit über 50 Jahren ist in vielen Oldtimerkreisen bekannt :wink: - und ich vertraue seit etwa 35 Jahren auf sein Urteil und seine Fachkompetenz und bin nicht EINMAL enttäuscht worden :wink:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 13429
Artikel: 1
Themen: 106
Bilder: 18
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 57

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon P-J » 6. Dezember 2017 19:47

Mangels Reparaturanleitung kleine MZ´ten hab ich schnell bei TS250 nachgeschlagen. Ich glaub nicht das 1/4 mm Verschleisgrenze sein soll, auch nicht bei 125/150ern.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10127
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon Kai2014 » 6. Dezember 2017 19:48

Ich habe in den letzten Jahren viele Almot Kolben eingefahren.
Wie ich irgendwo schon mal geschrieben habe, fahre ich von mir aufgebauten Motoren egal ob Simson oder MZ die ersten 100km selber. Ich lasse die Kolben so eng wie möglich schleifen. Und mache es wie Achim, man muss am Anfang sehr auf den Motor achten. Und fahre die Motoren mit Vollsynthetischen Öl im mix mit 1:50 ein. Am Anfang werden die Zylinder verdamnt heiß, aber nach 100km wird's besser. Nix mit Einbauspiel, das die Kolben fast durchfallen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 845
Themen: 18
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 49

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon CJ » 6. Dezember 2017 19:53

bluelagune hat geschrieben:...Meine 0,25 kommen aus den blauen Reparaturbüchern. Da gibt es auch das PDF mit der Motorüberholungsanleitung das auf diesen Büchern basiert.

Verwechselst du das vielleicht mit dem nächsten Schleifmaß? Also in den Reparaturbüchern Ts 250 und TS 250/1 stehen 0,1 bzw. 0,09mm als Verschleißmaß. Mehr hab ich jetzt nicht geguckt.

Paul war schneller :oops:
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 857
Themen: 12
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 16:44
Wohnort: Oboom

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon bluelagune » 6. Dezember 2017 20:13

Aus dem ES Reparaturhandbuch:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MZ, das kleine Wunder, fährt bergauf wie manche runter.

www.Schwungradfreunde-BadBoll.de

Fuhrpark: 5x MZ RT 125/3, Käfer 1303
bluelagune

Benutzeravatar
 
Beiträge: 540
Themen: 74
Registriert: 15. Dezember 2009 11:08
Wohnort: Weilheim/Teck
Alter: 36

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon P-J » 6. Dezember 2017 20:19

sogar 0,3 bei der 150er, muss das klappern.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10127
Themen: 110
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 54

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon CJ » 6. Dezember 2017 20:38

Tatsache, das muß doch scheppern :shock:
Der N-M macht da keine Unterschiede in der Angabe des Verschleißmaßes. Alle 0,1mm.
img20171206_20350622.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 857
Themen: 12
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 16:44
Wohnort: Oboom

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon Hegautrabi » 6. Dezember 2017 20:56

Einfahren mit vollsynthetischem Öl? Das halte ich für falsch.
Meine Motoren fahre ich mit mineralischem Öl ein um den Einfahrvorgang nicht unnötig in die Länge zu ziehen.

Fuhrpark: ETZ 251/1992, MZ1000SF/2006
Hegautrabi

 
Beiträge: 299
Themen: 4
Registriert: 2. Juli 2011 16:02

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon Kai2014 » 6. Dezember 2017 21:10

Glaube mir, das geht und dauert auch nicht länger. Nur das Öl hat eine deutlich höhere Verbrennunstemperatur und 1:33 hilft beim einfahren nicht wirklich. Man braucht Sprit zum kühlen und nicht viel Öl zum schmieren.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 845
Themen: 18
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 49

Re: Einbauspiel Almotkolben

Beitragvon Hegautrabi » 6. Dezember 2017 21:18

"Einfahren" bedeutet ja bei unseren alten Motorkonzepten eine gewisse mechanische Feinbearbeitung der Oberflächen.
Und dazu brauche ich eine etwas größere Hauptdüse für mehr Innenkühlung aber kein Öl das nahezu perfekt schmiert. Nach dem Einfahrprozess gerne, währenddessen lieber nicht.
Funktioniert auch, kannste glauben. :)

Fuhrpark: ETZ 251/1992, MZ1000SF/2006
Hegautrabi

 
Beiträge: 299
Themen: 4
Registriert: 2. Juli 2011 16:02


Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: EmmasPapa und 5 Gäste