Hinterradbremstrommel hat Löcher

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

Hinterradbremstrommel hat Löcher

Beitragvon beppo290 » 4. Dezember 2017 13:52

Hallo Gemeinde

Im letzten Saisondrittel 2016 viel mir auf, dass meine Hinterradbremse im kalten Zustand stark quietscht. Also Rad ausgebaut und nachgesehen. Dabei sind mir Löcher bzw. Unebenheiten in der Bremstrommel aufgefallen. Ich dachte, dass es daran liegen könnte. Also neue Nabe bestellt ( angeblich aus DDR Restbestand ) und siehe da, hat auch Löcher im Bremsbelag. Ist das Normal oder Ausschuss? Ich wüsste auch nicht, wie die Löcher in der alten Nabe gekommen sein könnten. Das muss ja dann schon immer so gewesen sein. Jetzt bin ich ein bisschen verzweifelt, was ich machen soll. Die alte Nabe weiter fahren oder doch die neue Einspeichen lassen? Achso, es handelt sich um eine ETZ 150. Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Grüße beppo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1989
beppo290

 
Beiträge: 14
Themen: 1
Registriert: 28. April 2010 08:59
Wohnort: Magdeburg
Alter: 42

Re: Hinterradbremstrommel hat Löcher

Beitragvon PeterG » 4. Dezember 2017 14:00

Ich denke, das Quietschen hat eher mit den Riefen zu tun. Das spräche für die Verwendung der neuen Trommel.
Ob es sich bei den Guss-Lunkern um Fertigungs-Standard oder Ausschuss-Ware handelt, weiß ich nicht. :gruebel:
Im oberen Foto kann es sich auch um Ausbrüche handeln.
KEINE PANIK

P
Ortsdurchfahrt Westerstede
Kurzbericht vom 4h-Regen-Rennen in Oschersleben, Oktober 2017, hier:
Die "Idioten" auf Facebook

I-A-L Racing-Team

Mein Guzzi-Renner: Der Etromit

Fuhrpark: MZ ETZ - Gespann, im Umbau zur Black-Pearl
PeterG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1582
Themen: 45
Bilder: 2
Registriert: 30. Juli 2006 12:00
Wohnort: Westerstede
Alter: 54

Re: Hinterradbremstrommel hat Löcher

Beitragvon Klaus P. » 4. Dezember 2017 14:37

Die neue ist zu gebrauchen, die Lunker sind zu vernachläßigen wie schon geschrieben,
aber der Restbeständler hätte auf den (kleinen) Fehler hinweisen sollen.

GRuß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 7349
Themen: 48
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Hinterradbremstrommel hat Löcher

Beitragvon kalinin » 4. Dezember 2017 16:33

Bei meiner ETZ sieht die hintere Nabe genauso aus mit diesen "Löchern".
Bremsen tut sie aber anstandslos und ordentlich.

Fuhrpark: MZ
Jawa
Simson
kalinin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 164
Themen: 3
Bilder: 27
Registriert: 13. Mai 2013 18:56
Alter: 27

Re: Hinterradbremstrommel hat Löcher

Beitragvon Egon Damm » 4. Dezember 2017 17:51

nimm die neue. Dazu gleich neue Beläge auf die Bremsbacken. Um mit dem neuen Bremsring sehr lange
Freude zu haben, schicke die Bremsbacken zum Andreas Handstein nach Coswig mit der Bitte sehr weiche
Reibbeläge aufzukleben. Damit vermeidest du, das der Bremsring Riefen bekommt. Zudem wird die Bremse
gefühlvoller. Nachteil ist: der Belag verschleißt schneller wie ein Knochenharter, welcher den Bremsring
verschleißt.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5401
Themen: 128
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Hinterradbremstrommel hat Löcher

Beitragvon trabimotorrad » 4. Dezember 2017 20:02

Ich würde den alten Bremsring/die alte Nabe weiter verwenden. Handlungsbedarf besteht dann, wenn der Bremsring unrund wird, also das Bremspedal "pulsiert".
Was Egon da mit den weichen Belägen schreibt ist nur die halbe Wahrheit, weiche Beläge bremsen im Regelfall auch richtig knackig - ist also ein guter Rat - auch für die alte Nabe. Weiche Beläge passen sich schneller an die Riefen an = erhöhte Oberfläche = bessere Bremswirkung.
Last not least: Ohne Not würde ich eine funktionierende Nabe nicht tauschen. Erstens, weil ich ein fauler Sack bin und zweitens haben auch die Bremsmäntel keine unbegrenzte Lebensdauer - bei meinem "Schneewittchen" steht jetzt bald der 90-Tausendste Kilometer mit dem ersten Hinterrad an, ich denke, der Bremsmantel ist bereit erkennbar verschlissen ca. 40% seiner Nutzungsdauer hat der hinter sich - weil: immer die harten DDR-Bremsbeläge gefahren wurden...
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 13583
Artikel: 1
Themen: 107
Bilder: 18
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 57

Re: Hinterradbremstrommel hat Löcher

Beitragvon Egon Damm » 4. Dezember 2017 20:33

völlig richtig erkannt.

@ Trabimotorrad

du siehst auf dem ersten Bild nur einen riefigen Bremsring. Du und ich sehen nicht wie weit dieser verschlissen
ist. Daher habe ich geschrieben die neue Nabe zu verwenden. Vielleicht wurde der schon mal ausgedreht ?
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5401
Themen: 128
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Hinterradbremstrommel hat Löcher

Beitragvon trabimotorrad » 4. Dezember 2017 20:47

Egon, Meine Gedanken gehen da in eine andere Richtung: Trommelbremsen waren immer sehr lange haltbar - auch das "DDR-Gelumpe". Ob Trabi oder MZ mit beiden Farhzeugtypen habe ich sehr viele Kilometer hinter mir, aber eine Bremstrommel habe ich noch nie ersetzt oder ausgedreht man hört und liest auch sehr wenig drüber. Lediglich die Beilegeblechen am Bremsnocken, die sind bekannt.
Anderseits sind DDR-Bremsscheiben in Zwischen Mangelware, obwohl auch die durchaus 50 000Km überstehen und erst ab 80 000Km grenzwertig werden.
Daraus folgere ich, das die hintere Bremstrommel einer MZ durchaus eine Grenznutzungsdauer von rund 200 000Km erreichen kann, WENN sie nicht verrostet - und dadurch meist unrund wird.
Bei einer runden Trommel sehe ich keinen Handlungsbedarf, denn eine durchgebremste Trommel einer MZ habe ich noch nicht gesehen :wink: .
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 13583
Artikel: 1
Themen: 107
Bilder: 18
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 57

Re: Hinterradbremstrommel hat Löcher

Beitragvon Christof » 4. Dezember 2017 21:01

Da kann ich Achim nur zustimmen. Zudem sind die neueren Trommeln mit Graugußring auch thermisch höher belastbar und verziehen sich sehr selten. Bei den älteren Varianten mit eingelegtem Stahlring passiert das öfter. Das sollte aber bei der ETZ keine Rolle mehr spielen, es sei denn er speicht eine TS150-HR-Nabe ein.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980 ,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983 ,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970 ,
ES 150/1; Bj. 1970 (wird auf ES 125/1 und Bj. 1975 umgemünzt)
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8248
Artikel: 1
Themen: 60
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 35

Re: Hinterradbremstrommel hat Löcher

Beitragvon beppo290 » 5. Dezember 2017 10:50

Vielen Dank für die schnellen Antworten! Ich werde dann die neue Nabe verwenden, meine Emme hat jetzt auch an die 70000 km runter und rein nach Augenmass scheint die alte Trommel auch leicht oval abgenutzt zu sein. Eine Frage hätte ich noch zu den Beilegeblechen am Bremsnocken. Was hat es damit auf sich, wozu brauch ich die? Bremsbacken habe ich neue montiert, aber Bleche habe ich keine gesehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150/1989
beppo290

 
Beiträge: 14
Themen: 1
Registriert: 28. April 2010 08:59
Wohnort: Magdeburg
Alter: 42

Re: Hinterradbremstrommel hat Löcher

Beitragvon Klaus P. » 5. Dezember 2017 11:03

Die Bleche gehören auch nicht zu der Serienausstattung o. einem Satz Bremsbacken.

Sie gibt es in verschiedenen Stärken (Dicken) und dienen bei abgebremsen Bremsbacken (deren Belägen) um den Druckpunkt zu verlagern, neudeutsch die Beläge aufzupeppen.
Bei einer Trommel die aber an ihrer Verschleißgrenze ist bringt das auch keine Nachhaltige Verbesserung.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 7349
Themen: 48
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Hinterradbremstrommel hat Löcher

Beitragvon Christof » 5. Dezember 2017 20:10

beppo290 hat geschrieben: Eine Frage hätte ich noch zu den Beilegeblechen am Bremsnocken. Was hat es damit auf sich, wozu brauch ich die?


Das ist eine Erfindung, die über Simson eingeschleppt worden ist. Dort sind die Bleche schon ab Serie in verschiedenen Stärken verbaut worden. Bei MZ gabs das nicht.

Simson.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980 ,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983 ,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970 ,
ES 150/1; Bj. 1970 (wird auf ES 125/1 und Bj. 1975 umgemünzt)
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8248
Artikel: 1
Themen: 60
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 35


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste