Nabe Scheibenbremse ETZ alte Version

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

Nabe Scheibenbremse ETZ alte Version

Beitragvon Keith » 10. Dezember 2017 13:03

Hallo Gemeinde.
Habe ein Neuteil und die Nabe hat einen deutlichen Unwucht.
Ich habe die Nabe nur mal eben auf die Achse gesteckt und von Hand angeschoben.
Die Unwucht Ist selbst bei geringer Drehzahl in den Händen deutlich zu spüren.
Die Flansche re und li, die die Lager aufnehmen, laufen deutlich sichtbar unrund. (ca. 1mm )
Die Fläche mit den Speichen Bohrungen läuft sauber.
Wenn ich nun bedenke, da muss noch eine Felge mit Bereifung dran und die Drehzahl wird dann um einiges höher sein..
Das kann doch nur "hoppeln".
Hat da wer ähnliche Erfahrungen oder habe ich ne Montagsnabe.
Danke für eure Hilfe.
Gruß
Andreas

Fuhrpark: MZ ETZ 250/Bj.1983, AWO 425S Gespann/Bj.1961,
IFA RT 125/0 Bj.1953, Suzuki VanVan 125/Bj.2016, KTM SMT990/Bj.2009,
SR2 Bj. ?
Keith

 
Beiträge: 21
Themen: 10
Registriert: 18. Juni 2011 19:00
Wohnort: Stuttgart
Alter: 52

Re: Nabe Scheibenbremse ETZ alte Version

Beitragvon Klaus P. » 10. Dezember 2017 13:11

Hättest du eine bei mir gekauft, schon mit Lagern versehen, könntest du glücklich sein.

Die Stirnseite der Lagerbohrung, das könnte ich dir erklären warum die eine ungleiche breite Fläche hat, falls ich dich richtig verstehe,
das ist produktions u. fertigungs bedingt
Ein Foto könnte dabei helfen.

Aber wie hast du die Unwucht geprüft, mit eingebauten Lagern ?

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 7361
Themen: 48
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Nabe Scheibenbremse ETZ alte Version

Beitragvon Keith » 10. Dezember 2017 13:19

Hallo Klaus P.
Die Lager sind natürlich drin.
Es geht auch nicht um die Stirnflächen.
Die sind im Rundlauf nicht interessant.
Es geht um einen Höhenschlag der Rotationssymetrischen Bereiche.

Unwucht Prüfung:
Nabe mit lagern auf die originale Achse gesteckt, mit beiden Händen festgehalten und anschieben lassen.
Dann merkt man die Unwucht sofort.
Gruß

Fuhrpark: MZ ETZ 250/Bj.1983, AWO 425S Gespann/Bj.1961,
IFA RT 125/0 Bj.1953, Suzuki VanVan 125/Bj.2016, KTM SMT990/Bj.2009,
SR2 Bj. ?
Keith

 
Beiträge: 21
Themen: 10
Registriert: 18. Juni 2011 19:00
Wohnort: Stuttgart
Alter: 52

Re: Nabe Scheibenbremse ETZ alte Version

Beitragvon Klaus P. » 10. Dezember 2017 13:26

Originale Naben vom MZ,
dann täte ich mich nicht sorgen, Gußteile die nicht separat gewuchtet werden.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 7361
Themen: 48
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Nabe Scheibenbremse ETZ alte Version

Beitragvon Keith » 10. Dezember 2017 13:36

Nabe ist ein Originalteil
Wundere mich nur über die "Fertigungsunwucht.
Aber hast Recht, Gußteil teilweise bearbeitet.
Gruß

Fuhrpark: MZ ETZ 250/Bj.1983, AWO 425S Gespann/Bj.1961,
IFA RT 125/0 Bj.1953, Suzuki VanVan 125/Bj.2016, KTM SMT990/Bj.2009,
SR2 Bj. ?
Keith

 
Beiträge: 21
Themen: 10
Registriert: 18. Juni 2011 19:00
Wohnort: Stuttgart
Alter: 52

Re: Nabe Scheibenbremse ETZ alte Version

Beitragvon TomAtWork » 10. Dezember 2017 18:25

Nahe der Rotationsachse ist das nicht so gravierend. Von innen nach aussen wird's eigentlich schlimmer: Scheibenhalterung (ebenfalls Gussteil) und Scheibe - nicht gewuchtet. Schweissnaht in der (Stahl)Felge - nicht gewuchtet.
Das Gesamtsystem kann am Ende gewuchtet werden. Allerdings hab ich das bei einer 2 Takt MZ mit Vmax 140 noch nicht gesehen.

Tom

Fuhrpark: S51/1C 1990, KR51/2 1984, ETZ150 09/1986, ETZ 150 07/1986
TomAtWork

 
Beiträge: 82
Themen: 3
Registriert: 12. Januar 2014 16:54
Wohnort: Schorfheide
Alter: 47

Re: Nabe Scheibenbremse ETZ alte Version

Beitragvon Keith » 11. Dezember 2017 19:48

Hallo TomAtWork .
An manchen MZ Rädern waren Speichen Gewichte montiert. Und keine kleinen.
Man merkt schon, wenn das Rad Unwucht ist .
Auch unter 140 kmh.
Ist aber kein Thema.
Jeder gute "Reifendreher" kann statisch Wuchten. Wollen vorausgesetzt.
Dauert halt und kostet dann.
Gruß

Fuhrpark: MZ ETZ 250/Bj.1983, AWO 425S Gespann/Bj.1961,
IFA RT 125/0 Bj.1953, Suzuki VanVan 125/Bj.2016, KTM SMT990/Bj.2009,
SR2 Bj. ?
Keith

 
Beiträge: 21
Themen: 10
Registriert: 18. Juni 2011 19:00
Wohnort: Stuttgart
Alter: 52


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste