Räder fluchten

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

Räder fluchten

Beitragvon MZ_NRW » 10. Januar 2018 19:19

Ich hatte beide Räder ausgebaut und habe sie jetzt fluchten wollen. Das Vorderrad ist aber ca. 2 cm nach rechts versetzt. Also beide Räder scheinen gerade eingebaut. Wenn ich die Latte recht an das Hinterrad anlege ist es parallel und schließt mit dem Vorderrad ab. Wenn ich die Latte links am Hinterrad anlege habe ich ich einen abstand von 2 ca. zum Reifen. Müßte der Abstand nicht gleich sein? Wie kann man das einstellen? Ich sehe das gar nichts zum einstellen, Unterlegscheiben??
Zuletzt geändert von MZ_NRW am 10. Januar 2018 20:50, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: MZ TS 150/1977, Triumph Scrambler/2013
MZ_NRW

 
Beiträge: 34
Themen: 8
Registriert: 20. November 2017 16:14

Re: Räder fluchten

Beitragvon xtreas » 10. Januar 2018 20:12

Hallo
Ist die Reifenbreite vorn und hinten gleich?
Ansonsten kannst du über den Kettenspanner einstellen.
Zwei Zentimeter kommt mir viel vor.
Fotos würden helfen genaueres zu sagen.
Gut Schlauch und Gute Fahrt......
Viele Grüße
Xtreas,
Südoberlausitzstammtischler

Mitglied im Rundlampenschweinchenliebhaberclub Nr. 17
Bild

Einer konnte Stroh zu Gold spinnen....
SPOILER:
...wir machen aus Watte kleine Draculas......

Fuhrpark: ETZ 250, 1986, Feuerwehr mit MWH-Löschanhänger, Florentine
ES 150/1, 1974, Schwarze Barbara
ES 250/1, 1963 mit SE von 1965,das Blaue Wunder
ES 250/1 Spezial Kadaver Bj. 64
xtreas

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1485
Themen: 40
Bilder: 11
Registriert: 24. Mai 2009 17:17
Wohnort: Süd-Oberlausitz
Alter: 43

Re: Räder fluchten

Beitragvon Egon Damm » 10. Januar 2018 20:47

in der Regel ist der Reifen hinten breiter. Wie Xtreas schrieb, erst einmal das Hinterrad gerade in die
Hinterradschwinge stellen und auf die Kettenspannung achten.

Frage: wie ist denn der Abstand zwischen Felgenrand und Gabelholmen vorne rechts und links :?:
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5460
Themen: 128
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Räder fluchten

Beitragvon Astenbeeken » 10. Januar 2018 20:47

Moin,

wenn die Standardbereifung drauf ist, sollte der Vorderreifen 1/4 Zoll schmaler sein als der Hinterreifen, also beim Fluchten mit einer Latte vorne beidseitig 1/8 Zoll Luft zum Reifen sein....
Schöne Grüße
Jens

You don´t need an weatherman to know wich way the wind blows

Fuhrpark: TS 125 Bj. 1980; ETZ 150 Bj 1986; ETZ 250 A, Bj 1986;
Honda CB 250 G Bj 1974; Schwalbe KR 51/1 K Bj 1976

Baustellen: 3 * TS 150; TS 250;
Astenbeeken

Benutzeravatar
 
Beiträge: 469
Themen: 50
Registriert: 7. Dezember 2008 13:53
Wohnort: 24816 Luhnstedt
Alter: 60

Re: Räder fluchten

Beitragvon der garst » 10. Januar 2018 20:53

Einfach über die "Kettenspanner" das Hinterrad etwas ausmitteln.
Dabei jedoch darauf achten das die Kette genug Durchhang behält um auch bei beladener Maschine nicht gespannt zu sein.
Das killt das Getriebe in kurzer Zeit.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5065
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 00:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 34

Re: Räder fluchten

Beitragvon Martin H. » 11. Januar 2018 11:19

Also ich/wir fluchte(n) die Räder meiner Motorräder immer, indem ich zuerst an den Kanten des Vorderrads nach hinten durchvisiere und es so ausrichte, daß es mittig ist;
dann erst wird von hinten her an den Kanten des Hinterrads vorbei nach vorne durchvisiert. Das Hinterrad kann man dann (falls es nicht passen sollte) wie schon erwähnt mit den Kettenspannern ausrichten.
Dabei aber (wie der garst schon schrieb) immer die Kettenspannung beachten. D. h., ändert man die Flucht des Hinterrades, dann muß hinterher nochmal die Kettenspannung überprüft werden (lieber geringfügig zu locker als zu stramm). Muß man die Kettenspannung ändern, muß auch die Flucht nochmal überprüft werden.
Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

Pflegekammer jetzt!

ICH WILL PFLEGE

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

ZAHLEN - DATEN - FAKTEN

Ich bin nicht lustig. Ich bin autoritär und undemokratisch - so! (Lorchen 2011)

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 11620
Artikel: 7
Themen: 122
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 48

Re: Räder fluchten

Beitragvon Maik80 » 11. Januar 2018 11:43

Statt die Kettenspannung einstellen, würde ich lieber den Kettendurchhang einstellen. Ist das selbe, aber manche nehmen "Spannung" wörtlich. Das killt, wie schon erwähnt, die Getriebeeingangswelle im Zeitraffer.

Wenn dann die Flucht stimmt, wird bei Längung der Kette diese über die Kettenspanner *hust* und gelösten Hinterachsschrauben immer links wie rechts mit der gleichen Umdrehung der Muttern gespannt. Links 1/4 rechte 1/4. Dadurch verschiebt sich das Hira parallel und die Flucht bleibt...
Ecklampenschweinsympathisant
Suche /2 in grottigem, aber möglichst vollständigem Zustand.
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV u. V

Rotax 500 Gespann: Bild
Piaggio EXS 125: Bild
Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago: Bild

Fuhrpark: ETZ 251, Schwalbe, Audi 100 Avant (quattro und Fronti) 2,3E
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7384
Themen: 94
Bilder: 2
Registriert: 24. November 2010 17:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 37

Re: Räder fluchten

Beitragvon Martin H. » 11. Januar 2018 12:02

Maik80 hat geschrieben:Wenn dann die Flucht stimmt, wird bei Längung der Kette diese über die Kettenspanner *hust* und gelösten Hinterachsschrauben immer links wie rechts mit der gleichen Umdrehung der Muttern gespannt. Links 1/4 rechte 1/4. Dadurch verschiebt sich das Hira parallel und die Flucht bleibt...

Das sollte im Prinzip so sein. :ja: Aber ich überprüf das immer lieber nochmal.
Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

Pflegekammer jetzt!

ICH WILL PFLEGE

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

ZAHLEN - DATEN - FAKTEN

Ich bin nicht lustig. Ich bin autoritär und undemokratisch - so! (Lorchen 2011)

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 11620
Artikel: 7
Themen: 122
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 48

Re: Räder fluchten

Beitragvon -rt- » 11. Januar 2018 12:16

am besten du benutz dazu 2 Stahl profile weil gerade, Latten können leicht verdreht sein (ich nehm da immer was vom trockenbau) und 2 schraubzwingen. Die 2 profile legst du am HiRa an und zwingst diese fest. Alles andere birgt zu viele ungenauigkeiten. Und dann wie schon beschrieben ausmitteln.

Fuhrpark: TS 150 Bj.82 (ex125) deluxe GESTOHLEN
Rt 125/3 (zur zeit in Umbau)
TS 150 Bj.76
yamaha xj60051j
Chrysler PT Cruiser
-rt-

 
Beiträge: 308
Themen: 40
Registriert: 20. November 2009 11:11
Wohnort: berlin

Re: Räder fluchten

Beitragvon Ysengrin » 11. Januar 2018 12:37

Hatten wir kürzlich schon in einem anderen Thread: Versuch es mal mit einem Laserpointer. Das ist in der Handhabung viel einfacher und auch genauer als Dachlatten, Stahlprofile mit Schraubzwingen etc. Entweder den Pointer auf ein Stativ oder Ähnliches oder einen zweiten Mann, der den für Dich ausrichtet. Und dann ggf. mit Kreide Markierungen auf den Boden.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2623
Themen: 271
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 37

Re: Räder fluchten

Beitragvon je125sx » 11. Januar 2018 13:12

Ysengrin hat geschrieben:Versuch es mal mit einem Laserpointer. Das ist in der Handhabung viel einfacher...Entweder den Pointer auf ein Stativ oder Ähnliches oder einen zweiten Mann, der den für Dich ausrichtet. Und dann ggf. mit Kreide Markierungen auf den Boden.

Das klingt nicht einfach. Da halt ich lieber 'ne Latte dran.

Fuhrpark: 125 SX, ETZ 250, ETZ 251
je125sx

 
Beiträge: 224
Registriert: 25. Februar 2016 19:12
Alter: 51

Re: Räder fluchten

Beitragvon MZ Werner » 11. Januar 2018 13:31

Mit dem Laserpointer die Radflucht zu kontrollieren halte ich für etwas übertrieben. Zwei Metallschienen am Hinterrad festgeklemmt , mit einer Schraubzwinge sind absolut ausreichend um die Räder zu fluchten.
-rt- hat geschrieben:am besten du benutz dazu 2 Stahl profile weil gerade, Latten können leicht verdreht sein (ich nehm da immer was vom trockenbau) und 2 schraubzwingen. Die 2 profile legst du am HiRa an und zwingst diese fest. Alles andere birgt zu viele ungenauigkeiten. Und dann wie schon beschrieben ausmitteln.
Grüße Werner

Fuhrpark: ETZ 250 Baujahr 85 mit MZb Zündung, Bingvergaser, ETZ 250 BJ 1983 300ccm Exportmodell mit Brembozange umgebaut zum Gespann,
Opel Meriva
MZ Werner

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1879
Artikel: 1
Themen: 89
Bilder: 20
Registriert: 22. Oktober 2007 20:30
Wohnort: 28357 Bremen
Alter: 62

Re: Räder fluchten

Beitragvon Jena MZ TS » 11. Januar 2018 21:32

-rt- hat geschrieben:am besten du benutz dazu 2 Stahl profile weil gerade, Latten können leicht verdreht sein (ich nehm da immer was vom trockenbau) und 2 schraubzwingen. Die 2 profile legst du am HiRa an und zwingst diese fest. Alles andere birgt zu viele ungenauigkeiten. Und dann wie schon beschrieben ausmitteln.

Genau. Schöne UW Profile. Das mache ich auch .

Fuhrpark: Hatte mal: MZ TS 250/1 Bj 78 // MZ ETZ 250 Bj 86// Schwalbe // CZ 250 bj 1960
MZ ES 150 Trophy
Aktuell: - MZ TS 250/1 Bj 06 /1979 mit Superelastik - fertig
- SR2E Bj 1961 - fertig
- MZ ES 250/2 mit Superelastik BJ ???? - Kernschrott im Aufbau
- MZ TS 150 Deluxe BJ 1983 - im Aufbau
- Zweirad Union Victoria Bj 1961 - leichte Patina Restauration
Jena MZ TS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1049
Themen: 33
Registriert: 13. Juli 2014 16:53
Wohnort: Jena
Alter: 34

Re: Räder fluchten

Beitragvon Schortii » 11. Januar 2018 22:06

kann man den erfolg am ende nicht auch mit einem fahrtest prüfen? meine es125 kippt jedenfalls sofort in eine richtung, wenn die flucht nicht stimmt.
Kurzer Gruß

Fuhrpark: MZ ES125/1967
Simson S50/1975
Simson SR 50/1986
Suzuki Epicuro UC125/2000
Benda Floretti e-Roller/2014

Mazda MX5/1991
Hyundai Santamo/2000
Toyota Prius/2007
Schortii

Benutzeravatar
 
Beiträge: 242
Themen: 6
Bilder: 52
Registriert: 8. Februar 2015 09:52
Wohnort: Sarnow bei Anklam

Re: Räder fluchten

Beitragvon Ysengrin » 11. Januar 2018 22:11

Kann man schon. Aber für so ein Kippen muss die Flucht schon sehr falsch sein. Bei mir habe ich beim normalen Fahren kaum was gemerkt. Erst bei hohem Tempo hat sie wie verrückt angefangen zu schlagen und zu flattern. Bevor ich das bewusst provoziere, messe ich die Flucht lieber.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2623
Themen: 271
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 37

Re: Räder fluchten

Beitragvon MZ_NRW » 12. Januar 2018 17:36

Vielen Dank für die Tipps. Ich habe die Räder jetzt gefluchtet. Es sah zunächst so aus als ob die Räder versetzt wären, ist aber zum Glück doch nicht der Fall.

Fuhrpark: MZ TS 150/1977, Triumph Scrambler/2013
MZ_NRW

 
Beiträge: 34
Themen: 8
Registriert: 20. November 2017 16:14

Re: Räder fluchten

Beitragvon der garst » 13. Januar 2018 05:53

Das linke Federbein sitzt hoffentlich innen?
Wird auch öfters mal falsch montiert und verzieht die Spur.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5065
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 00:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 34

Re: Räder fluchten

Beitragvon MZ_NRW » 13. Januar 2018 10:33

Da gehe ich von aus. Das Motorrad hat nur meinem Vater und mir gehört und da haben wir nie was dran gemacht. Ich habe mich bisher mit dem basteln auch zurückgehalten, da sie immer gut lief. Jetzt musste halt einiges gemacht werden (die Reifen waren noch von Pneumant), da sie 4 Jahre abgemeldet war und ich demnächst für meinen Sohn von 150 auf 125 ccm umbauen will. Vorher muss ich sie aber erst wiederzulassen, daher habe ich jetzt verhältnismäßig viele Fragen.

Fuhrpark: MZ TS 150/1977, Triumph Scrambler/2013
MZ_NRW

 
Beiträge: 34
Themen: 8
Registriert: 20. November 2017 16:14


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FatJoe1, Jonas11041999 und 6 Gäste