Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Erfahrungs- & Testberichte der User.

Moderator: Moderatoren

Re: Tipps für Wintertreffen?

Beitragvon ETZChris » 17. Januar 2017 10:40

Ysengrin hat geschrieben:Hab 3 verschiedene Kocher mit unterschiedlichen Kartuschen.


Warum macht man denn sowas?

Einer langt doch. :lol:
Für Stechkartuschen gibt es Adapter auf Schraubkocher. Die muss man aber für seinen Kocher passend kaufen.


Wobei wir grad bei Adaptern sind.
Es gibt auch einen Adapter, mit dem man Gasfeuerzeuge über die Kocherkartuschen füllen kann. Macht sich ganz gut, wenn noch ein Rest in der Kartusche ist, welcher zum Kochen nicht mehr geht oder lohnt.
https://www.outdoortrends.de/outdoorkue ... zeuge.html
Gruß Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250 m. Superelastik und 3XXccm
Honda XL700VA Transalp
ETZChris

 
Beiträge: 21094
Themen: 185
Bilder: 0
Registriert: 22. Februar 2006 12:15
Wohnort: NRW
Alter: 35

Re: Tipps für Wintertreffen?

Beitragvon Martin H. » 17. Januar 2017 11:42

ETZChris hat geschrieben:Markiert euch eure Handschuhe, wenn ihr nun alle die gleichen habt ;)

Grrr, hab meine schon seit den 90ern! :motz: Markiert ihr doch eure... :twisted:
Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

Pflegekammer jetzt!

ICH WILL PFLEGE

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

ZAHLEN - DATEN - FAKTEN

Ich bin nicht lustig. Ich bin autoritär und undemokratisch - so! (Lorchen 2011)

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 11457
Artikel: 7
Themen: 121
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 47

Re: Tipps für Wintertreffen?

Beitragvon biebsch666 » 17. Januar 2017 12:41

Ysengrin hat geschrieben:Ja, da muss ich eben mal schauen. Hab 3 verschiedene Kocher mit unterschiedlichen Kartuschen. Da wird sich schon was finden.


Hab mir mal einen Hoboofen gebaut.
Der funzt auch bei sibirischer Kälte. :biggrin:
Billiger geht`s nicht. Und die Hände kann man sich auch noch wärmen
Gruß vom Biebsch

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

You know I'm born to lose, and gambling's for fools, But that's the way I like it baby, I don't wanna live for ever...

Fuhrpark: Genug...
biebsch666

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2556
Artikel: 1
Themen: 186
Bilder: 27
Registriert: 15. Januar 2009 07:39
Wohnort: geboren und aufgewachsen im schönen Suhl, zZt. im Exil... :-(
Alter: 42

Re: Tipps für Wintertreffen?

Beitragvon trabimotorrad » 17. Januar 2017 15:37

Martin H. hat geschrieben:
ETZChris hat geschrieben:Markiert euch eure Handschuhe, wenn ihr nun alle die gleichen habt ;)

Grrr, hab meine schon seit den 90ern! :motz: Markiert ihr doch eure... :twisted:


Angesichts dessen, das die Handschuhe echt gut sind und ein rollerfahrender Arbeitskollege mir heute schon mein Resevepaar, das ich mir bestellt habe, abgeschwätzt :shock: Also habe ich meinem Mariannchen :love: und mir je ein Reservepaar bestellt.
Weil wir Schwaben ja ein gesundes Verhältnis zum Geld ausgeben haben und heute 6%Rabatt-Tag bei Raer ist, habe ich gleich nochmal je zwei Paar in Größe 8 und in Größe 9 bestellt.
Also, wenn jemand auf dem Puristentreffen mit den falschen Handschuhen kommt, bei mir hat es das ein oder andere Paar, das ich abgeben würde :ja:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 13431
Artikel: 1
Themen: 106
Bilder: 18
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 57

Re: Tipps für Wintertreffen?

Beitragvon eigel » 17. Januar 2017 18:26

Da hab ich was auf Augustusburg entdeckt... :wink:
Ein S 51 mit Griffheizung. Mit den Aaptern, kann man so einiges aufpumpen... :lach:
IMG-20170117-WA0008.jpg
IMG-20170117-WA0003.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1082
Themen: 9
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 56

Re: Tipps für Wintertreffen?

Beitragvon allgäumz » 2. Februar 2017 05:20

Richy hat geschrieben:
Martin H. hat geschrieben:
Klaus P. hat geschrieben:Haben die letzten 3 Schreiber noch den Robert Sexe erlebt, gesehen ?

Ui! :shock: Der hat doch in den 20ern die Welt mit dem Motorrad umrundet, habe mal in einem Buch vom Klacks (?) darüber gelesen...

Das Buch habe ich hier, der Autor heißt Christian "Crius" Cristophe. Das Buch ist sehr lesenswert!


Toller Tipp von Euch :zustimm:. Schön zu lesen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild Bild

Klein - Ecklampenschweinchenliebhaber
Mitglied Nr.064 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Fuhrpark: 2x ETZ 250 Gespann (Sommer + Winter)
TS 250 Lastengespann
ES 150/1
ES 175/1
BMW R 850R
allgäumz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 889
Themen: 15
Bilder: 7
Registriert: 13. Juli 2008 11:26
Wohnort: Kempten (Allgäu)
Alter: 53

Re: Tipps für Wintertreffen?

Beitragvon Enz-Zett » 2. Februar 2017 06:37

Martin H. hat geschrieben:Grrr, hab meine schon seit den 90ern! :motz: Markiert ihr doch eure... :twisted:

Stimmt, die muss man vermutlich nicht mehr markieren... :lach:

ETZChris hat geschrieben:Für Stechkartuschen gibt es Adapter auf Schraubkocher.

Stechkartuschen? :abgelehnt:
Mir ist mal so ein dämlicher Kocher auseinander geflogen, nachdem die (neu eingesetzte) Kartusche angestochen war. Ergebnis: Böse vereiste Pfoten. Und der Busch, in den ich den Kocher vor Schreck geworfen hab, ist mitten im Sommer dick rauhreifüberogen da gestanden. Wenn ich da auch noch Raucher gewesen wäre, hätte sich das mit dem Rasieren vermutlich für eine Weile erübrigt gehabt.
Stechkartuschen sind in meinen Augen gefährlicher Billigramsch.
ETZChris hat geschrieben:Es gibt auch einen Adapter, mit dem man Gasfeuerzeuge über die Kocherkartuschen füllen kann. Macht sich ganz gut, wenn noch ein Rest in der Kartusche ist, welcher zum Kochen nicht mehr geht oder lohnt.
Hast du damit Praxiserfahrung?
Raucherbereich im Restaurant ist wie Pinkelzone im Pool!

Geld ist wie Mist.
Gut verteilt sorgt es für Wachstum.
Aber bleibt es auf einem Haufen liegen, dann stinkt's.

Fuhrpark: TS 250/1 EZ 04/1978 mit Extras:
3.50-18 vorne wie hinten
VAPE-Zündung
AWO-Tank
NVA Einzelsitz
/0 Zylinderdeckel
E10-Betrieb seit > 13.500km
Nun Standpark mit Getriebeschaden :-(
Enz-Zett

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2757
Themen: 166
Bilder: 80
Registriert: 17. Juni 2008 15:19
Wohnort: Kreis LB, Westgrenze

Re: Tipps für Wintertreffen?

Beitragvon ETZChris » 2. Februar 2017 07:51

Enz-Zett hat geschrieben:
ETZChris hat geschrieben:Für Stechkartuschen gibt es Adapter auf Schraubkocher.

Stechkartuschen? :abgelehnt:
...
Stechkartuschen sind in meinen Augen gefährlicher Billigramsch.


Deshalb hab ich einen Rothenberger Schraubkartuschen-Kocher ;)

ETZChris hat geschrieben:Es gibt auch einen Adapter, mit dem man Gasfeuerzeuge über die Kocherkartuschen füllen kann. Macht sich ganz gut, wenn noch ein Rest in der Kartusche ist, welcher zum Kochen nicht mehr geht oder lohnt.
Hast du damit Praxiserfahrung?


Nein. Dafür stapeln sich die fast leeren Kartuschen im Schrank :oops:
Der Motorang hat das Ding m.W. mal verlinkt. Ich weiß aber nicht, ob er es in Verwendung hat.
Gruß Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250 m. Superelastik und 3XXccm
Honda XL700VA Transalp
ETZChris

 
Beiträge: 21094
Themen: 185
Bilder: 0
Registriert: 22. Februar 2006 12:15
Wohnort: NRW
Alter: 35

Re: Tipps für Wintertreffen?

Beitragvon Enz-Zett » 2. Februar 2017 09:15

ETZChris hat geschrieben:Deshalb hab ich einen Rothenberger Schraubkartuschen-Kocher ;)

:gut:

ETZChris hat geschrieben:Nein. Dafür stapeln sich die fast leeren Kartuschen im Schrank :oops:
Der Motorang hat das Ding m.W. mal verlinkt. Ich weiß aber nicht, ob er es in Verwendung hat.

Sparsamkeit an der falschen Stelle. Ich bekomm die Kartuschen immer leer genug, indem ich sie dann anwärme.
Mit dem Umfüllen in Feuerzeuge hab ich meine Skepsis - wenn der Druck nicht mehr ausreicht, dass der Kocherbrenner tut, reicht er doch auch nicht mehr aus die Rückschlagventile aufm Weg ins Feuerzeug zu überdrücken.
Ich kenne jemand, der betankt sein Autogas-Auto aus 11kg Gasflaschen. Die muss er dann aber aufs Autodach legen, damit genug Höhendifferenz da ist. Allein mit dem Gasdruck tut sich nichts. Mit Schraubkartusche und Feuerzeug hat es auch nicht genug Höhendifferenz.
Raucherbereich im Restaurant ist wie Pinkelzone im Pool!

Geld ist wie Mist.
Gut verteilt sorgt es für Wachstum.
Aber bleibt es auf einem Haufen liegen, dann stinkt's.

Fuhrpark: TS 250/1 EZ 04/1978 mit Extras:
3.50-18 vorne wie hinten
VAPE-Zündung
AWO-Tank
NVA Einzelsitz
/0 Zylinderdeckel
E10-Betrieb seit > 13.500km
Nun Standpark mit Getriebeschaden :-(
Enz-Zett

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2757
Themen: 166
Bilder: 80
Registriert: 17. Juni 2008 15:19
Wohnort: Kreis LB, Westgrenze

Re: Tipps für Wintertreffen?

Beitragvon ETZChris » 2. Februar 2017 09:27

Enz-Zett hat geschrieben:
ETZChris hat geschrieben:Nein. Dafür stapeln sich die fast leeren Kartuschen im Schrank :oops:
Der Motorang hat das Ding m.W. mal verlinkt. Ich weiß aber nicht, ob er es in Verwendung hat.

Sparsamkeit an der falschen Stelle. Ich bekomm die Kartuschen immer leer genug, indem ich sie dann anwärme.


Ich nehme dann aber ungern die fast leere Kartusche mit und greife zur vollen. Du weißt doch, man hat auf dem Krad nie genug Stauraum ;)
Nach dem Motto "Machste beim nächsten Mal leer". Bei dem Motto bleibts dann :lol:
Und wenn ich genug Stauraum habe, geht der große Coleman-2-Flammenkocher mit.
Gruß Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250 m. Superelastik und 3XXccm
Honda XL700VA Transalp
ETZChris

 
Beiträge: 21094
Themen: 185
Bilder: 0
Registriert: 22. Februar 2006 12:15
Wohnort: NRW
Alter: 35

Re: Tipps für Wintertreffen?

Beitragvon motorang » 3. Februar 2017 13:16

Servus,

Achtung - länglicher Text unterhalb:

Butan oder auch Propan machen sich den Druck selbst, ab einer gewissen Temperatur siedet das Zeug, dadurch wird das Flüssiggas eben gasförmig. Wenn der passende Druck erreicht ist, stoppt dieser Prozess. Im Kleinen sieht man das bei jedem Gasfeuerzeug mit transparentem Tank.

In einer Kartusche herrscht bei einer bestimmten Temperatur immer ein zugehöriger Druck.
Da ist es ganz gut gezeigt:
http://mowo.gmxhome.de/Bilder/Dampfdruck_02.jpg

Wenn die Kurve unter 1 bar läuft, bedeutet das Verflüssigung (zumindest auf Meereshöhe).
Bei Zimmertemperatur liegen so etwa 5-8 bar in der Flasche an, je nach Gemisch.

Durch Gasentnahme kommt es allerdings zu einem Druckabfall in der Flasche, wodurch sie abgekühlt wird - wenn sie dann (durch die Entnahme!) so weit runtergekühlt wird, dass das Gas flüssig bleibt, dann ist eben ein nicht entnehmbarer Rest in der Kartusche - aber nur so lange, bis durch die Umgebungswärme das Flüssiggas wieder sieden, also verdampfen kann.

Jetzt hat man beim Wintercampen eine billige Butan-Gaskartusche am Start, es hat 10 Grad plus, warum geht das nicht? Durch Entnahme von Gas sinkt der Druck in der Flasche, das Restgas kühlt ab und verdampft irgendwann nicht mehr. IN der Kartusche hat es dann unter null Grad, auch wenn es draußen plus 10 hat.

Den Gasdruck braucht es für zweierlei:

1) Gas, egal in welcher Form, soll zum Brenner gedrückt werden.
2) Wenn der Brenner keine Flüssigbrennstoffe vergasen kann (Vorwärmung), dann MUSS der Brennstoff gasförmig in ausreichender Menge zum Brenner gelangen.

Der normale Kartuschenbrenner ist mit beidem überfordert.
Er greift den Brennstoff oben in der Kartusche ab, erwischt also immer nur den gasförmigen Teil. Bei zu wenig Druck ist da aber kaum was.
Und er kann mit flüssigem Brennstoff nichts anfangen, selbst wenn der bis zum Brenner gelangt, gibt es dort nur gelbe Stichflammen.

Es gibt drei Wege aus dem Dilemma:

1) Man wärmt die Gaskartusche an, und zwar dauerhaft, während des gesamten Kochvorgangs. Ein auf die Flamme gestellter Topf in Verbindung mit einem guten Aluminium-Windschutz kann so viel Abstrahlungswärme zur Kartusche bringen, dass sich der Druck von selbst aufrecht erhalten kann. Oder man hat eh ein Lagerfeuerchen brennen und kocht nebendran. Überhitzen sollte man die Kartusche halt auch nicht.

2) Mit einer niedrigsiedenden Gasmischung ("Wintergas") kann man zusätzlich etwas herausholen. Je höher der Propananteil umso kälter darf es sein. Reines Propan siedet bereits bei etwa -40°C. Die Mischung steht auf der Kartusche, typischerweise kosten die wintertauglichen etwas mehr, und sind eher bei den Ventilkartuschen zu finden. Aber auch da wird es bei minus 10 oder so eng, weil eben durch den Druckabfall der Gasdruck in der Flasche rapide sinkt, siehe oben.

2) Ein wintertauglicher Gaskocher kümmert sich nicht darum, dass das Gas gasen kann. Er entnimmt den Brennstoff FLÜSSIG und vergast ihn selbst, direkt durch die Abwärme des Brenners. So wie ein Benzinkocher. Ein wenig Druck wird nur benötigt, damit das flüssige Gas zum Kocher gelangt. Deswegen haben solche Kocher gerne spezielle Kartuschenhalter, die beides gewährleisten, indem die Kartusche überkopf eingelegt wird - Schwerkraftförderung.

Ich hab seit neulich den MSR Universal, der genau das kann.
https://d1l67pfsx3wblg.cloudfront.net/i ... versal.jpg

Ende Kocherexkurs.

Fürs Feuerzeug nachfüllen nehme ich Propan/Butan-Gemisch, dann klappt das eben auch im Winter (im Sommer sowieso).
Besseres Gas ist auch ein Tipp für viele Lötbrenner, die nach dem Nachfüllen plötzlich nicht mehr gehen ...
Rothenberger Industrial hat eine Nachfüllflasche namens Rofill Super 100.
http://www.rothenberger-industrial.de/p ... er-100.htm
Mit 25% Propan (yeah) und 75% Butan, das vergast auch bei Minustemperaturen.

Oder eben mit dem Primus Fülladapter von einer Wintergasflasche aus ... nicht damit die Kartusche leer wird, sondern weil ich die Kartusche eh habe und keine extra Nachfüllflasche kaufen muss. Passt auf die üblichen Ventilkartuschen mit Primus-System (also NICHT auf Campinggaz, aber auf Coleman, Primus und ähnliche).

Gryße!
Andreas, der motorang
Die Bitterkeit schlechter Qualität hält noch lange an, wenn die Süße des niedrigen Preises längst vergessen ist.

Fuhrpark: MZ ES250/1 Bj 1958 (gewesene 175er) als Gespann und wahlweise solo.
motorang
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2168
Themen: 162
Registriert: 18. Februar 2006 08:34
Wohnort: Graz
Alter: 51

Re: Tipps für Wintertreffen?

Beitragvon motorang » 3. Februar 2017 13:21

Enz-Zett hat geschrieben:Mit dem Umfüllen in Feuerzeuge hab ich meine Skepsis - wenn der Druck nicht mehr ausreicht, dass der Kocherbrenner tut, reicht er doch auch nicht mehr aus die Rückschlagventile aufm Weg ins Feuerzeug zu überdrücken.
Ich kenne jemand, der betankt sein Autogas-Auto aus 11kg Gasflaschen. Die muss er dann aber aufs Autodach legen, damit genug Höhendifferenz da ist. Allein mit dem Gasdruck tut sich nichts. Mit Schraubkartusche und Feuerzeug hat es auch nicht genug Höhendifferenz.


Servus,
das geht bei Zimmertemperatur genauso gut wie das normale Nachfüllen eines Feuerzeugs aus einer gekauften Feuerzeuggas-Nachfüllflasche.

Übrigens kenn ich es eher so, dass die Leute (huch illegal) ihre Campingflaschen an der LPG-Tankstelle nachfüllen.

Dort kostet das Kilo nämlich nur einen Euro, beim Gasflaschenfüller aber gleich 4 Euro, und wenn man den Brennstoffpreis bei den Camping-Ventilkartuschen rausrechnet, ist man schnell bei 40 Euro oder mehr für 1 kg Brennstoff:
https://www.google.at/search?q=primus+g ... e&tbm=shop

Gryße!
Andreas, der motorang
Die Bitterkeit schlechter Qualität hält noch lange an, wenn die Süße des niedrigen Preises längst vergessen ist.

Fuhrpark: MZ ES250/1 Bj 1958 (gewesene 175er) als Gespann und wahlweise solo.
motorang
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2168
Themen: 162
Registriert: 18. Februar 2006 08:34
Wohnort: Graz
Alter: 51

Handschuhtest

Beitragvon Enz-Zett » 29. März 2017 09:37

So, nun habe ich auch meinen Praxistest der Handschuhe durch. -2°C am Morgen reichen dazu aus :ja:

Zuerst die Handschuhe in "meiner" Größe 9 bestellt und dann feststellen müssen, die Dinger fallen sehr groß aus. Bedienen der Hebel und Knöpfe am Lenker sind damit nahezu unmöglich.
Zum Glück konnte ich bei Achim in seinem Fundus gegen welche der Größe 8 tauschen, die passen wesentlich besser. Die Wattefüllung von Achims 8ern ist zwar stärker verklumpt als bei meinen 9er Handschuhen, aber man will ja Achims Großherzigkeit nicht mit Nörgeleien über Bagatellen riskieren... :wink:

Also dann mal zum Test. Mit den 8er Handschuhen ist die Bedienung der Knöpfe und Hebelchen zwar immer noch nicht kinderleicht, aber es geht.
Was die Temperaturen angeht, war dann die Fahrt zur Arbeit am nächsten Morgen bei Frost die Prüfbedingung. An die eine Hand meine bisherige "Schweineklaue", mit der ich eigentlich sehr zufrieden bin. Selbst bei zweistelligen Minusgraden kein Problem (im Gegensatz zu den modernen und für teures Geld erstandenen Held "Winter-"Handschuhen, bei denen mir unter +5°C (!) die Pfoten abfrieren, und über +10°C klatschnass schwitzen. --> Fabrikneuer Schrott! :evil: ). An die andere Hand einer dieser Panzerfahrerfäustlinge. Und siehe da, die Hand im Panzerfahrerfäustling bleibt noch wärmer wie die in der Schweineklaue.

Fazit: Prüfung bestanden und für gut befunden.
SPOILER:
Ja, ich weiß, das wurde schon alles gesagt. Aber noch nicht von jedem... ;D


@ Achim oder ein anderer "Grüner": Wärs nicht angesagt, die ganzen Handschuh-Beiträge in diesem thread in einen neuen auszulagern? Fragen nach Winterhandschuhen kommen immer wieder, aber in einem Globalfred über Wintertreffen schaut man eher nicht nach. Ein eigener Winterhandschuhfred wird schneller gefunden.
Raucherbereich im Restaurant ist wie Pinkelzone im Pool!

Geld ist wie Mist.
Gut verteilt sorgt es für Wachstum.
Aber bleibt es auf einem Haufen liegen, dann stinkt's.

Fuhrpark: TS 250/1 EZ 04/1978 mit Extras:
3.50-18 vorne wie hinten
VAPE-Zündung
AWO-Tank
NVA Einzelsitz
/0 Zylinderdeckel
E10-Betrieb seit > 13.500km
Nun Standpark mit Getriebeschaden :-(
Enz-Zett

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2757
Themen: 166
Bilder: 80
Registriert: 17. Juni 2008 15:19
Wohnort: Kreis LB, Westgrenze

Re: Handschuhtest

Beitragvon Martin H. » 29. März 2017 10:19

Enz-Zett hat geschrieben:Fazit: Prüfung bestanden und für gut befunden.
SPOILER:
Ja, ich weiß, das wurde schon alles gesagt. Aber noch nicht von jedem... ;D

Nö, paßt doch; Erfahrungsberichte sind wichtig.
Enz-Zett hat geschrieben:@ Achim oder ein anderer "Grüner": Wärs nicht angesagt, die ganzen Handschuh-Beiträge in diesem thread in einen neuen auszulagern? Fragen nach Winterhandschuhen kommen immer wieder, aber in einem Globalfred über Wintertreffen schaut man eher nicht nach. Ein eigener Winterhandschuhfred wird schneller gefunden.

Ich hab jetzt mal den Titel des Threads ergänzt, das dürfte nun eindeutig sein.
Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

Pflegekammer jetzt!

ICH WILL PFLEGE

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

ZAHLEN - DATEN - FAKTEN

Ich bin nicht lustig. Ich bin autoritär und undemokratisch - so! (Lorchen 2011)

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 11457
Artikel: 7
Themen: 121
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 47

Re: Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Beitragvon casimodo » 13. November 2017 13:03

Test: Guide 5004W

ich habe mich in den letzten Jahren immer mit gebrauchten Winterhandschuhe aus den Sortimenten der etablierten Hersteller von Motorradbekleidung versucht. Aber wie auch die Zahl der Motorradfahrer auf den Strassen bei Temperaturen unter +5Grad rapide schrumpft, so sehr ist das Sortiment stark reduziert. Sehr gute Erfahrung habe ich bisher mit Bekleidung aus dem Handwerk oder Militär gemacht. Ich werde nun einmal die Guide 5004W bestellen und ausprobieren

http://www.guide.eu/guide_app_prod/defa ... anguage=de

Kurzer Überblick zum Handschuh:
Arbeitshandschuh, vermutlich sehr gute Verarbeitung und Beweglichkeit
laaange Stulpe als Schnee (-und Nässe-)Schutz
laut Produktbeschreibung bis -25Grad geeignet - ich habe außer Handprotektoren keinen Winterausrüstung am Motorrad, also mal sehen
Gibt es neben dem Neongeld auch im schlichteren Schwarz (5003W). Erfahrungsbericht folgt dann in ein paar Wochen.

Hintergrund des Eintrags ist nicht ganz uneigennütz. Ich kann diese Handschuhe nur im 3-er Pack bestellen, ergo werde ich 2 Paar bei Gefallen weiter verkaufen. Schon einmal vorab für Interessenten. Die Handschuhe kosten 27,- zzgl Versand (z.B. als Warensendung für 2,-).
Ich selber habe normalerweise Handschuhgröße 9,5 und habe die 10 bestellt

Sind (hoffentlich) neben der Verwendung als Motorradhandschuhe ja auch als Arbeits- oder Wintersporthandschuh zu verwenden...

Soweit vorab
Zuletzt geändert von casimodo am 13. November 2017 13:42, insgesamt 2-mal geändert.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 83
casimodo

 
Beiträge: 84
Themen: 21
Registriert: 15. Juni 2008 14:42
Wohnort: Überlingen - Ernatsreute
Alter: 37

Re: Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Beitragvon ETZChris » 13. November 2017 13:08

Da steht nicht, ob sie Wasserdicht sind. Das ist ein muss im Winter!
Ich würde stattdessen die 5003W nehmen, da steht das extra bei plus die Fütterung.
Gruß Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250 m. Superelastik und 3XXccm
Honda XL700VA Transalp
ETZChris

 
Beiträge: 21094
Themen: 185
Bilder: 0
Registriert: 22. Februar 2006 12:15
Wohnort: NRW
Alter: 35

Re: Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Beitragvon casimodo » 13. November 2017 13:17

ich habe vorhin mit dem Vertreib in Deutschland (ARA-Arbeitssicherheit) telefoniert. Der 5003W und der 5004W unterscheiden sich außer bei der Farbe nicht, kosten auch beide gleich. Der 4'er ist nur das neuere Modell. Neonfarben ist bei Arbeitshandschuhen auch nicht immer sinnvoll und gewünscht

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 83
casimodo

 
Beiträge: 84
Themen: 21
Registriert: 15. Juni 2008 14:42
Wohnort: Überlingen - Ernatsreute
Alter: 37

Re: Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Beitragvon ETZChris » 13. November 2017 13:22

Okay.
Zwei Paar Handschuhe bzw. ein Wechselpaar im Gepäck zu haben sind im übrigen auch nicht zu verachten ;)
Gruß Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250 m. Superelastik und 3XXccm
Honda XL700VA Transalp
ETZChris

 
Beiträge: 21094
Themen: 185
Bilder: 0
Registriert: 22. Februar 2006 12:15
Wohnort: NRW
Alter: 35

Re: Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Beitragvon casimodo » 13. November 2017 13:41

ich fahre täglich zur Arbeit (täglich 2x30km) und hab nur meinen Rucksack, daher spare ich Gepäck (. Koffer habe ich zwar, aber habe im Winter bei Stürzen schon ein paar Kofferkrallen zerstört. Daher will ich diese nicht im Alltagsbetrieb anbringen.
Ich habe neben den ganz dünnen Handschuhen für den Hochsommer noch 2 Paar Übergangshandschuhe und 2 ältere (aber bei -10Grad unbrauchbare) Winterhandschuhe.
Ich will wenn's vermeidbar ist keine Reservehandschuhe... Deshalb suche ich ja nach robusten Teilen

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 83
casimodo

 
Beiträge: 84
Themen: 21
Registriert: 15. Juni 2008 14:42
Wohnort: Überlingen - Ernatsreute
Alter: 37

Re: Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Beitragvon ETZChris » 13. November 2017 14:18

Und wenn sie daheim liegen, weil die anderen derart nass sind, dass sie am nächsten Tag noch nicht trocken sind ;)
Gruß Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250 m. Superelastik und 3XXccm
Honda XL700VA Transalp
ETZChris

 
Beiträge: 21094
Themen: 185
Bilder: 0
Registriert: 22. Februar 2006 12:15
Wohnort: NRW
Alter: 35

Re: Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Beitragvon casimodo » 13. November 2017 14:29

wenn triefnass, dann mit Zeitungspapier ausstopfen und an einem warmen, nicht heißen Ort ablegen. Evtl gelegentlich das Papier austauschen. Damit habe ich noch alle Handschuhe binnen kurzer Zeit getrocknet. Der Hintergrund eines Reservepaares ist schon klar, aber ich brauche es für mich nicht

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 83
casimodo

 
Beiträge: 84
Themen: 21
Registriert: 15. Juni 2008 14:42
Wohnort: Überlingen - Ernatsreute
Alter: 37

Re: Tipps für Wintertreffen?

Beitragvon trabimotorrad » 13. November 2017 15:44

Für den Casimodo füge ich meinen Beitrag vom letzten Jahr nochmal ein:

trabimotorrad hat geschrieben:
wuwuwu hat geschrieben:Folgende Handschuhe im Einsatz und uneingeschränkt zu empfehlen!! Warm, bleiben durch Membran auch bei Regen innen trocken, flexibel und nicht so steif wie komplette Lederhandschuhe, schnell wieder durchgetrocknet. Und unschlagbar im Preis.
Bundeswehrhandschuh...


:shock: :shock: :shock: Auf Grund dieses Beitrages habe ich mal bei Raer reingeschaut und bei 6,90€ da hat der Schwabe in mir natürlich Herzklopfen gekriegt :ja: Also rasch mal drei Paar bestellt (wenn die gut sind, dann braucht mein Mariannchen :love: ja auch so Teile :wink: ) Die sind dann zwar nicht gleich zwei Tage später bei mir gewesen, aber am Freitag waren die dann da. Okay, sehen ja gut aus und heute habe ich sie mal bei -1 Grad eine Stunde auf dem Lastengespann getestet und bin sehr angenehm überrascht: Diese billigen Teile haben meine Hände die eine Stunde so RICHTIG angenehm warm gehalten :shock: Danke dafür, das Du diesen Rat eingestellt hast :ja:


Und wenn der Raer zur zeit keine solche Handschuhe haben sollte, ich habe noch zwei/drei paar auf Vorrat gekauft :wink:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 13431
Artikel: 1
Themen: 106
Bilder: 18
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 57

Re: Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Beitragvon fränky » 13. November 2017 18:37

Sind das Geld allemal wert :gut: :gut:
Wer mich ernst nimmt ist selber schuld

Der Adler fliegt alleine der Rabe stets in Scharen

Fuhrpark: 2 TS Gespanne, Royal Enfield, Transalp
fränky

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2174
Themen: 161
Bilder: 0
Registriert: 8. Oktober 2006 10:46
Wohnort: Schwäbisch Sibiria
Alter: 61

Re: Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Beitragvon casimodo » 14. November 2017 10:56

mmmhhh..., dann werde ich nochmal überlegen. Wie lang ist hier in etwa die Stulpe? Ich habe für die kalte Zeit eine betagte, aber 100% wind- und wasserdichte schwere Lederjacke. Leider sind die Ärmel hier sehr weit geschnitten, sodass fast alle Handschuhstulpen zu schmal oder kurz sind und Wind und Wetter Einlass gewähren.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 83
casimodo

 
Beiträge: 84
Themen: 21
Registriert: 15. Juni 2008 14:42
Wohnort: Überlingen - Ernatsreute
Alter: 37

Re: Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Beitragvon Enz-Zett » 14. November 2017 12:13

ETZChris hat geschrieben:Und wenn sie daheim liegen, weil die anderen derart nass sind, dass sie am nächsten Tag noch nicht trocken sind ;)

Dann lässt man die nicht zuhause liegen, sondern spannt sie sich auf den Schutzrost am Auspuff :lach:
Raucherbereich im Restaurant ist wie Pinkelzone im Pool!

Geld ist wie Mist.
Gut verteilt sorgt es für Wachstum.
Aber bleibt es auf einem Haufen liegen, dann stinkt's.

Fuhrpark: TS 250/1 EZ 04/1978 mit Extras:
3.50-18 vorne wie hinten
VAPE-Zündung
AWO-Tank
NVA Einzelsitz
/0 Zylinderdeckel
E10-Betrieb seit > 13.500km
Nun Standpark mit Getriebeschaden :-(
Enz-Zett

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2757
Themen: 166
Bilder: 80
Registriert: 17. Juni 2008 15:19
Wohnort: Kreis LB, Westgrenze

Re: Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Beitragvon schraubi » 14. November 2017 12:29

Die Handschuhe gibt's ja nur in Kindergrößen :-(
OT-Partisanen-Braumeister Bild

Bild

http://www.schraubi.de

Bild

Ich war dabei: Elbe ´05 - Elbe ' 06 - Glesien ' 07 - Sosa ' 08 - Edersee ´08 - Sosa ' 09 - Heiligenstadt ´09 - Glesien ´10 - Daaden ´10 - Heiligenstadt ´11 - Lehesten ´11 - Linda ´12 - Holzthaleben ´12 - Meuchelfritz ´13 - Heiligenstadt ´13 - Zittau ´14 - Langenbrettach ´14 :cry: - Heiligenstadt ´15 - Waldfrieden ´15 - Zittau ´16 - Heiligenstadt ´17

Fuhrpark: Seit 21.3.2014 Besitzer eines Karpatenschrecks (ehemaliger Wildschweinschreck aus Strausberg)

Ist der Motor kalt, gib ihm 6 einhalb. Ist er damit nicht zufrieden, gib ihm 7
schraubi
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015/2017 Organisator
 
Beiträge: 6124
Themen: 197
Bilder: 0
Registriert: 16. Februar 2006 11:38
Wohnort: Franken
Alter: 48

Re: Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Beitragvon Der Harzer » 14. November 2017 12:43

schraubi hat geschrieben:Die Handschuhe gibt's ja nur in Kindergrößen


gibt seltend welche in Gr. 11 oder 12, da habe ich auch länger gesucht

Gruß
Frank

Fuhrpark: ETZ250LSW, SR50, SD50 Albatros, Rotax Country Gespann, Suzuki 1000V
DKW RT350 im Aufbau, oder mein Groschen Grab
Der Harzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 921
Themen: 24
Registriert: 15. November 2012 14:56
Wohnort: Bad Lauterberg
Alter: 52

Re: Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Beitragvon longa » 14. November 2017 20:07

Servus,die dicksten Handschuhe helfen nicht gegen kalten Fahrtwind,kauf dir ein Paar Lenkerstulpen ohne Pelz und du hast Ruhe.mfg
longa

 
Beiträge: 855
Themen: 99
Bilder: 33
Registriert: 16. Februar 2006 18:50
Wohnort: 78554 aldingen tut
Alter: 55

Re: Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Beitragvon fränky » 14. November 2017 20:41

Wenn schon dann Heizgriffe und Lenkerstulpen, dann kannst du mit dünnen Sommerhandschuhen fahren :lach: :lach:
Wer mich ernst nimmt ist selber schuld

Der Adler fliegt alleine der Rabe stets in Scharen

Fuhrpark: 2 TS Gespanne, Royal Enfield, Transalp
fränky

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2174
Themen: 161
Bilder: 0
Registriert: 8. Oktober 2006 10:46
Wohnort: Schwäbisch Sibiria
Alter: 61

Re: Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Beitragvon Captain_Fokke » 14. November 2017 22:19

fast richtig - mit Stulpen und Heizgriffen super Klima
leider muss man ab und an raus aus den Stulpen um Schnee vom Visier zu wischen, und da braucht´s recht wasserdichte Handschuhe.

Oder, wie sieht es bei den Heizvisierträgern aus ???

Fuhrpark: MuZ MZ 500R mit Velorex700; Jawa638&Velorex700; Triumph BDG250H; NSU Prima 5; Ducati 350GTL; Yamaha FJ1200; VEB Brandis DUO 4
Captain_Fokke

Benutzeravatar
 
Beiträge: 93
Themen: 3
Registriert: 8. Dezember 2014 20:27
Alter: 58

Re: Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Beitragvon Klaus P. » 14. November 2017 23:15

Die sollen in erster Linie das Beschlagen verhindern,
das durch Schneefall noch begünstigt wird.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 7212
Themen: 48
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 70

Re: Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Beitragvon trabimotorrad » 15. November 2017 04:33

Gegen Beschlagen, oder leichten Schneefall und die daraus resultierenden Sichtbehinderungen gibt es nur ein wirklich wirksames Mittel: Helm mit heizbarem Visier!
GeogD (memberlist.php?mode=viewprofile&u=4272) verkauft die Teile...
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ250 Lastengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 2X Kreidler RS65, 2X BMW R100, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 2X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 13431
Artikel: 1
Themen: 106
Bilder: 18
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 57

Re: Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Beitragvon Wintertourer » 15. November 2017 11:01

die Helme aber immer eine Nummer größer bestellen,
da sie sehr klein ausfallen :!:
willst Du einen Tag glücklich sein? => saufe
willst Du ein Jahr glücklich sein? => heirate
willst Du ein leben lang glücklich sein? fahre Motorrad
Das Ziel ist das Ziel.

Fuhrpark: MZ-ETZ 250 Sommergespann mit Jewell 1,5 Sitzer, EZ: 1994
MZ-ETZ 309 Wintergespann EZ: 84
MZ-ETZ 309 Enduro => z.Z. zerlegt
Yamaha XJ 650 Turbo BJ 82 mit Saisonkennzeichen
MZ 500 -Rüttelplatte_Gespann mit 1,5 Sitzer, BJ 1994
Wintertourer

 
Beiträge: 604
Themen: 14
Bilder: 83
Registriert: 6. April 2011 09:01
Wohnort: Gütersloh
Alter: 59

Re: Tipps für Wintertreffen - welche Ausrüstung?

Beitragvon casimodo » 20. November 2017 11:12

zu den BW-Fäustlingen nochmal - es ist wie ich es schon vermutet habe, die Stulpen sind zu schmal, ich habe ein gebrauchtes Paar gekauft.

Die Arbeitshandschuhe bestelle ich nun doch nicht. Der Händler bietet keine Retoure an und da ich nicht weiß wie sie größenmäßig ausfallen, will ich das nicht eingehen. Leider bestellt auch mein Baumarkt des Vertrauens diese nicht und sonst habe ich auch noch keinen Anbieter gefunden.

Meine neue Idee - Feuerwehreinsatzhandschuhe. Auf den Bildern sehen die Stulpen zumindest riesig aus und sollten gehen. Werde mal bei der Feuerwehrwache vorbeischauen. Weiß nur noch nicht ob es diese auch gut gefüttert gibt. Wobei Hitze- und Kälteschutz im Grunde nicht soweit auseinander liegen sollten...

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 83
casimodo

 
Beiträge: 84
Themen: 21
Registriert: 15. Juni 2008 14:42
Wohnort: Überlingen - Ernatsreute
Alter: 37

Vorherige

Zurück zu Sonstige Erfahrungsberichte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste