Frage zu KFZ richtig überwintern

Autos, Eisenbahnen, Busse, Pendeluhren ... halt alles was alt & schön ist.

Moderator: Moderatoren

Frage zu KFZ richtig überwintern

Beitragvon dressel07407 » 19. Oktober 2017 09:22

Hallo zusammen,

ich habe mal Off-Toppic eine Frage zum richtigen Überwintern von einem Oldie/Youngtimer KFZ.

Zum Problem: Fahrzeug über den Winter abgemeldet, steht trocken in der luftigen Scheune, soweit so gut! Problem: nun ergibt sich aus dem Nacht/Tag Rhytmus ein Temperaturdifferenz, so erwärmt sich am morgen die Umgebungsluft, aber die Scheune/Fahrzeug bleibt innen kalt. Das führt dazu, dass die Luftfeuchtig am und im Fahrzeug kondensiert was im schlimmsten Fall im Fahrzeug zu Schimmel führt.

Nun komme ich mit meinen Überlegungen nicht weiter, was die beste Methode ist, die Kondensation/Wassergehalt der Luft gering zu halten...
-Heizlüfter im Fahzeug, der in den Morgenstunden die Luft erwärmt/umwälzt
-elektrischen Luftentfeuchter rein
-einen chemischen Luftentfeuchter mit Silca-Gel, wie man ihn im Baumarkt findet
-Oder :nixweiss: ???

Mit nem rein chemischen Luftentfeuchter, kann ich mir vorstellen, dass dieser erst recht Feuchtigkeit ins Fahrzeug zieht... Wie sind dazu bei euch die Erfahrung?
Für hilfreiche Tipps bin ich sehr dankbar!

VG Florian

Fuhrpark: Schwalbe Kr51/2 Bj. 84 die "Jugendliebe"
Simson AWO 425 Sport Bj. 58 in Maron
Simson AWO 425 T Bj. 59
Simson AWO 425 T "Dreirad" Bj. __ mit originalen 6km/h Papieren
MZ ETZ 150 Bj. unbekannt "Spaßmobil" (verbastelt)
MZ ETZ 150 Bj. 88 deluxe
MZ ETZ 250 Bj. __ Alltagsmobil
KAWASAKI KZ 750 E Bj. 84 im Umbau zum Cafe Racer
KTM 620 LC4 Bj. 96 der "Acker-Hobel"
SIMSON SR2 Bj. 61 Opa´s Liebe
dressel07407

 
Beiträge: 28
Themen: 5
Registriert: 3. Dezember 2010 15:21
Wohnort: Rudolstadt
Alter: 26
Skype: dressel07407

Re: Frage zu KFZ richtig überwintern

Beitragvon Ysengrin » 19. Oktober 2017 10:16

Heizlüfter oder Ähnliches würde ich nicht machen. Das sorgt für noch mehr Temperaturdifferenzen und im Zweifelsfall für noch mehr Feuchtigkeit. Wenn, dann müsste man den dauerhaft laufen lassen, damit die Temperatur konstant bleibt, aber das wäre ökologisch und ökonomisch Wahnsinn.

Letzteres spräche aus meiner Sicht aus auch gegen den elektrischen Luftentfeuchter.

Ein chemischer Luftentfeuchter ist in der Hinsischt besser, aber ob er viel bringt? Ich hatte in meinem undichten Passat im Winter eine Zeitlang solche Dinger drin. Nachdem die gesättigt waren, ist das Zeug flüssig geworden und überall hingelaufen. Ein riesiger Mist!

Man könnte ne Tüte Zucker oder Reis ins Auto legen. Das kostet wenig und kann wenigstens keinen Schaden anrichten. :|
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2554
Themen: 267
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 37

Re: Frage zu KFZ richtig überwintern

Beitragvon Nordlicht » 19. Oktober 2017 10:38

Ab ins Wohnzimmer damit...
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11426
Themen: 91
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 61
Skype: Simsonemme

Re: Frage zu KFZ richtig überwintern

Beitragvon ea2873 » 19. Oktober 2017 11:39

dressel07407 hat geschrieben:Zum Problem: Fahrzeug über den Winter abgemeldet, steht trocken in der luftigen Scheune, soweit so gut! Problem: nun ergibt sich aus dem Nacht/Tag Rhytmus ein Temperaturdifferenz, so erwärmt sich am morgen die Umgebungsluft, aber die Scheune/Fahrzeug bleibt innen kalt. Das führt dazu, dass die Luftfeuchtig am und im Fahrzeug kondensiert was im schlimmsten Fall im Fahrzeug zu Schimmel führt.


hierbei handelt es sich nur um wenige Tage mit hoher Luftfeuchtigkeit, an denen das so deutlich wird. Ich würde (sofern möglich) das Fahrzeug mit einer atmungsaktiven Hülle abdecken und die Fenster im Spalt offen lasse (so klein, daß keine Mäuse rein können), außerdem Lüftung auf "kalt" und "offen".
Mein Auto in der Tiefgarage fahre ich vorher über mindestens 20km gut warm damit sich kein Kondenswasser im Motor/Auspuff befindet und stelle es dann einfach ab. Auf ausreichenden Reifendruck achten. Bisher seit ca. 4 Jahren keine Probleme.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 4783
Themen: 26
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 43

Re: Frage zu KFZ richtig überwintern

Beitragvon MZ-Oldi » 19. Oktober 2017 12:25

Hallo,

mmhh, mein Oldi mit 4 Rädern steht auch seit 2000 in einer normalen Scheune. Nix abgedeckt und nix Entfeuchter o.ä. Mit Rost habe ich nicht mehr Probleme wie sonst auch. Bei mir kommt noch hinzu, das die anderen dort stehenden Fzg. fast täglich bewegt werden, Tor geht somit ständig auf und zu.

MZ-Oldi

Fuhrpark: ETZ 250/ Bj 1984, ETZ 250A/Bj 1988,TS 250/1F/Bj.1976, UAZ-31512-01, CT6-2w, KR51/1
Fortschritt E 930, Skoda Octavia II
MZ-Oldi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 405
Themen: 25
Bilder: 9
Registriert: 11. Juli 2010 11:07
Wohnort: Bördeaue
Alter: 54

Re: Frage zu KFZ richtig überwintern

Beitragvon bausenbeck » 19. Oktober 2017 13:17

Hallo,

den Tank auffüllen und die Speichen sowie die Metallteile mit etwas Sprühöl oder ähnl. einsprühen - mach ich immer !


Gruß

bausenbeck
FREIHEIT FÜR FRANKEN

Fuhrpark: MZ ETZ 251, BK 350 mit Stoye TM, ES 250/2 Gespann, TS 250/1, ES 250/2 (solo), MZ ES 150 (Bj. 1963), NSU LUX, NSU Superlux, NSU OSL 251 (Bj. 1939), NSU Damen-Quick (Bj. 1950), Kreidler RS
bausenbeck

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013 Organisator
 
Beiträge: 1319
Themen: 35
Bilder: 7
Registriert: 31. Juli 2006 18:29
Wohnort: 91332 Heiligenstadt
Alter: 53


Zurück zu Andere Oldie-Interessen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast