Seite 1 von 1

Ladekontrolle ETZ

BeitragVerfasst: 12. Januar 2018 15:06
von Moped Dude
Hallo Zusammen !

ich bräuchte mal Grundsatzwissen zum verstehen der Ladekontrolle.

Zum Ausgangspunkt, ein TS 250/1 Gespann mit ETZ 250 Motor und ETZ 250 de Luxe Amaturen der Motor ist noch nicht eingebaut, die Kabelage wurde komplett erneuert (ETZ Kabelbaum) Habe die Tacholämpchen alle durch LED getauscht. Hatte nun aber gelesen das die Ladekontrolle Unbedingt die Standart 2 W Birne sein muss, da diese Birne auch als Widerstand dient.

Also Motor ist noch draußen, an Neutral und an der LKL ist an + das schwarze Kabel angeschlossen und an - bei der LKL das Rot/Grüne und an - Neutral das blaue.

wenn ich nun ne normale 2w Birne in die Fassung stecke leuchtet die nicht, wenn ich ne LED hier einstecke leuchtet die, benötigt die Glühbirne hier den Motor ?

Sorry fürs blöde fragen.......steh grad irgendwie aufm Schlauch

Beste Grüße,

Eric

Re: Ladekontrolle ETZ

BeitragVerfasst: 12. Januar 2018 18:32
von torbiaz
benötigt die Glühbirne hier den Motor ?


Ja. Der Strom fließt dann:
von Plus durch die Glühbirne, über das rot/grüne durch die Erregerwicklung der Lichtmaschine (DF) und dann nach Masse (welche an Minus hängt).

Und soll dabei für die Anfangserregung der Lichtmaschine sorgen, wodurch sie sicher und zügiger hochläuft (im elektrischen Sinne).

Das geht prinzipiell auch mit einer LED, nur fließt da nunmal deutlich weniger Strom (160mA Birne, 20(?)mA LED), also weniger Spritze für's Erregerfeld.
Kann klappen, kann aber auch in manchen Fällen enger als erforderlich werden.