Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Zuverlässiger, Schöner, Schneller, Individueller.

Moderator: Moderatoren

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon dr.blech » 9. August 2016 12:18

Nee, ich habe den Klassiker gewählt.
Alutrinkflasche.
Weiter oben habe ich schon geschrieben, dass mir die Malossi nicht gefällt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
Harald Juhnke

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann im entspannten Aufbau
VW T3 Bj 90 ex BW Funker
Audi 80 Avant Bj. 94 (Udo)
Corsa B 1,2 16V Bj. 99 Winterschlampe
Corsa A 1,2 Bj. 92 Winterschlampe 2
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1330
Themen: 40
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 37

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon eigel » 9. August 2016 18:58

Pedant hat geschrieben:@dr.blech hast du die kleine "pumpende" malossi Pulle genommen ?

Ich frag mich noch immer ob die große Pulle mit ca. 1k Volumen nicht besser geeignet ist. Die bekannten Berechnungsprogramme kommen doch auch eher zu dem Ergebnis von 1L und nicht zu dem Volumen der Malossi Blase.


Die Funktionsweise der Malossi Pulle machts :wink:
Sie funzt wie eine Große... Mich wundert´s schon, dass dies so angezweifelt wird :gruebel:
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1062
Themen: 9
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 56

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon Kai2014 » 9. August 2016 19:17

Bei der Anbauweise sammelt sich wenigstens das Kondsensat in der Blechdose.:-)

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 816
Themen: 18
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 49

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon rockebilly » 9. August 2016 19:33

Kleiner wasserdichter Zapfhahn dran. Problem gelöst ^^...

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1212
Themen: 6
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon matthias1 » 9. August 2016 20:47

Meine Variante, funktioniert seit zwei Jahren problemlos. Obwohl die Flasche nicht geneigt ist, sie liegt auf dem Werkzeugdeckel und ist mit dem Spanngummi fixiert, sammelt sich kaum Öl in der Flasche.
IMG_20150612_130842.jpg
IMG_20150612_130954.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2214
Themen: 210
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon dr.blech » 9. August 2016 20:49

Erst mal abwarten wieviel da anfällt bzw. Ob ich das Teil überhaupt dran lasse.

Grüße, Simon
Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
Harald Juhnke

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann im entspannten Aufbau
VW T3 Bj 90 ex BW Funker
Audi 80 Avant Bj. 94 (Udo)
Corsa B 1,2 16V Bj. 99 Winterschlampe
Corsa A 1,2 Bj. 92 Winterschlampe 2
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1330
Themen: 40
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 37

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon eigel » 11. August 2016 18:33

Für Freunde der großen Ausführung, könnte man doch diese außergewöhnliche Boost Bottle verwenden.... :lach:
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1062
Themen: 9
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 56

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon der garst » 12. August 2016 08:17

Da hätt ich schiss dass sich die Flasche zusammen zieht...
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4969
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 00:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 34

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon dr.blech » 12. August 2016 18:40

Die hatte ich zunächst auch im Visier. Zumal ich die haufenweise da habe. Die ist aber etwas zu groß.

@ garst

Wesentlich stabiler sind die Trinkflaschen auch nicht und so viel Unterdruck ist da nicht. Den Schlauch zieht es ja auch nicht zusammen. Es pulsiert mehr. Das merkt man deutlich wenn man den Finger auf den Schlauch legt.
Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
Harald Juhnke

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann im entspannten Aufbau
VW T3 Bj 90 ex BW Funker
Audi 80 Avant Bj. 94 (Udo)
Corsa B 1,2 16V Bj. 99 Winterschlampe
Corsa A 1,2 Bj. 92 Winterschlampe 2
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1330
Themen: 40
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 37

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon eigel » 12. August 2016 20:49

dr.blech hat geschrieben:Die hatte ich zunächst auch im Visier. Zumal ich die haufenweise da habe. Die ist aber etwas zu groß.


Man könnte ja was geeignetes einfüllen um das Volumen auszugleichen...
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1062
Themen: 9
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 56

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon Kai2014 » 16. August 2016 19:12

Ein Video von der Malossi Echt gut das Teil. :mrgreen:

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 816
Themen: 18
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 49

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon michi89 » 20. August 2016 19:11

Moin,

ich hab die Boost-Bottle von Malossi schon ein paar Wochen an meine Saxon Fun 301 (sonst motormäßig original) dran und war heute das erste Mal tanken nach ca. 370km. Verändert habe ich außer den Anbau der Boost-Bottle nichts, außer die Stellschrauben am Vergaser etwas nachjustiert (Düsen sind so geblieben).

Mir ist folgendes aufgefallen:
- Kaltstart nach mehreren Tagen Standzeit schlechter (3 Kicks statt 2 nötig), könnte ich damit leben
- Kaltstart nach 1 Tag Standzeit minimal schlechter (springt beim 2. Kick ziemlich spät an), für mich nicht störend
- Warmstart gleichbleibend bis minimal besser
- Schieberuckeln nahezu unverändert (war vorher schon minimal, hat sich durch die Boost-Bottle nicht geändert)
- Ansauggeräusch beim scharfen Gasgeben hat sich geändert (brummt ganz ordentlich, die Bottle)
- Motor klingt akustisch insgesamt weicher (persönliches Empfinden)
- Verbrauch naheu unverändert (0,1L/100km weniger, geht im Rauschen unter)

Für mich gibt es keinen Grund, die Boost-Bottle dranzulassen. Ich werde sie wohl wieder ausbauen und nächste Woche hier in den Kleinanzeigen anbieten. Vlt. macht sie jemanden anders glücklicher. :)
♥x+?
MZ ist noch lange nicht tot!
Du hast eine MZ ETZ ab BJ 1991 oder eine 2T-Saxon? Dann ab in die --> Liste
Die aktuelle Liste seht ihr hier: Liste

Die Liste für die DDR-ETZ251 sowie ETZ 250 wird verwaltet von Robert K. G. und ist in seiner Signatur zu finden.

Fuhrpark: MZ TS 150 Luxus / 1985,
MZ Saxon Fun 301 / 1993,
Lancer CS3W / 2007
michi89

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1573
Themen: 54
Bilder: 22
Registriert: 16. Januar 2010 12:21
Wohnort: 09399 Niederwürschnitz
Alter: 28

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon Pedant » 20. August 2016 20:35

michi89 hat geschrieben:Moin,

...Boost-Bottle von Malossi .....Verändert habe ich ....die Stellschrauben am Vergaser...

.....Ich werde sie wohl wieder ausbauen....




Sie hatte also Einfluss auf deinen Vergaser bzw. Deinen Einstellungen...
Ich persönlich glaube das gerade bei einem 300er Zweitakter die Bottle fast einen Liter groß sein sollte um fühlbare Verbesserungen zu bewirken....
So wie die verschiedenen Rechenprogrammme dazu auch empfehlen

Fuhrpark: ES 300 Bj. 62, ES 250/1, ES 250/2, ETZ 250 (300) mit Alibirad Bj.82
Pedant

 
Beiträge: 388
Themen: 10
Bilder: 38
Registriert: 25. März 2013 23:47
Wohnort: weiter oben
Alter: 37

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon michi89 » 20. August 2016 21:22

Pedant hat geschrieben:
michi89 hat geschrieben:Moin,

...Boost-Bottle von Malossi .....Verändert habe ich ....die Stellschrauben am Vergaser...

.....Ich werde sie wohl wieder ausbauen....




Sie hatte also Einfluss auf deinen Vergaser bzw. Deinen Einstellungen...
Ich persönlich glaube das gerade bei einem 300er Zweitakter die Bottle fast einen Liter groß sein sollte um fühlbare Verbesserungen zu bewirken....
So wie die verschiedenen Rechenprogrammme dazu auch empfehlen


Ich persönlich glaube das auch :) . Aber es wäre schon cool gewesen, ähnliche Effekte mit einer viel kleineren Boost-Bottle hinzubekommen. Vlt. hab ich auch was falsch gemacht, wüsste aber nicht was.
♥x+?
MZ ist noch lange nicht tot!
Du hast eine MZ ETZ ab BJ 1991 oder eine 2T-Saxon? Dann ab in die --> Liste
Die aktuelle Liste seht ihr hier: Liste

Die Liste für die DDR-ETZ251 sowie ETZ 250 wird verwaltet von Robert K. G. und ist in seiner Signatur zu finden.

Fuhrpark: MZ TS 150 Luxus / 1985,
MZ Saxon Fun 301 / 1993,
Lancer CS3W / 2007
michi89

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1573
Themen: 54
Bilder: 22
Registriert: 16. Januar 2010 12:21
Wohnort: 09399 Niederwürschnitz
Alter: 28

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon Pedant » 21. August 2016 12:21

Dann steck doch einfach mal irgendwas mit 1Liter ran bevor du die Sache ganz verwirfst.

Fuhrpark: ES 300 Bj. 62, ES 250/1, ES 250/2, ETZ 250 (300) mit Alibirad Bj.82
Pedant

 
Beiträge: 388
Themen: 10
Bilder: 38
Registriert: 25. März 2013 23:47
Wohnort: weiter oben
Alter: 37

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon eigel » 21. August 2016 22:12

Ähm...ich weiß nicht, was ihr für komische Motorräder habt... :versteck:
Rein rechnerisch bräuchte ich für meine 250er ein Volumen von ca. 750 - 800 ml.
Jedoch macht die malossi (auf Grund der Wirkungsweise) genau das was sie soll, mit wesentlich kleineren Maßen. Und das soll bis 450 ccm gut funktionieren.
Der Vergaser muss schon angepasst werden, weil sich die Leerlaufdrehzahl nach Montage der Malossi um 500 - 700 U/min erhöht.
Ich habe auch drauf geachtet, dass der Nippel nicht in den Ansaugstutzen hinein ragt und er ist mit Schraubenfest abgedichtet.
Das Anspringverhalten hat sich nicht negativ verändert und hat bei Michi89 sicherlich andere Ursachen.
Im Leerlauf steht der Motor viel ruhiger. Sonst läuft er viel runder und im unteren Drehzahlbereich kann der Motor besser.
Ich habe die Malossi sehr schätzen gelernt, auch deshalb weil sie genau das tut was ein "Feuerlöscher" als Boost Bottle auch tut.
So, genug getutet... :fastfood:
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1062
Themen: 9
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 56

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon dr.blech » 14. September 2016 19:40

Soooo,
heute war der Tag des großen Auskippens.
Ich wollte eigentlich gar nicht so weit fahren aber man ist ja nicht immer der Motivierteste. :roll:

Ich bin jetzt ca. 1400Km mit dem Resonator in Einbaulage unterhalb des Ansaugstutzens gefahren, habe die Flasche heut mal demontiert und ausgekippt.
Es ist dickflüssiges Kondensat vorhanden aber in einem absolut vertretbaren Maße. Lassen wir es mal 20 Tropfen gewesen sein.

Ich überlege mir jetzt ob ich das Teil 1 bis 2 Mal pro Saison abschraube und auskippe oder mir etwas elegantes zum ablassen ranbaue.

Missen möchte ich den Resonator nicht mehr, der Motorlauf ist wirklich erste Sahne. :love:

Grüße, Simon :freude:
Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
Harald Juhnke

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann im entspannten Aufbau
VW T3 Bj 90 ex BW Funker
Audi 80 Avant Bj. 94 (Udo)
Corsa B 1,2 16V Bj. 99 Winterschlampe
Corsa A 1,2 Bj. 92 Winterschlampe 2
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1330
Themen: 40
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 37

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon Ysengrin » 15. September 2016 08:24

Danke für die Info!

Ich schließe daraus, dass es für einen Vielfahrer schon sinnvoll ist, die Bottle oberhalb des Stutzens zu montieren, weil er sich dann keinen Kopf machen muss. Der Gelegenheitsfahrer kann aber auch mit einer unterhalb montierten Flasche viiiieeeele Jahre fahren, bevor das Ding randvoll ist. :ja:
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2556
Themen: 267
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 37

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon dr.blech » 15. September 2016 20:52

So ist es.
Es ist eben eine Optik bzw. Platzfrage.

Ich habe heute noch eine interessante Entdeckung gemacht.
Eigentlich war ich ja mit dem Geräusch beschäftig, das ich seit dem Resonatorumbau habe.
Ich fuhr im dritten Gang und leicht geöffnetem Gasschieber, vielleicht 3mm offen.
So, dass der Motor auf der Geraden leicht ziehen muss.
Ich habe mich runtergebeugt und den Schlauch zur Flasche zugedrückt. Dabei merkt man ein deutliches Pulsieren zwischen den Fingern. Also irgendwas passiert da.
Das ist für mich aber nichts Neues, da ich dies im Stand auch schon oft gemacht habe.

Viel krasser fand ich, wie exrem der Motor unter dieser leichten Last auf das Zudrücken und somit auf die Wiederherstellung des Urzustandes (also ohne Flasche) reagierte.
Er wurde langsamer und wirkte wie zugeschnürt.
Als ich wieder los ließ machte Sigrid einen Satz nach vorne, beschleunigte und lief freier.
Einen direkteren Vergleich gibt es nicht.

Bin immer wieder beeindruckt. :ja:

Grüße, Simon :freude:
Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
Harald Juhnke

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann im entspannten Aufbau
VW T3 Bj 90 ex BW Funker
Audi 80 Avant Bj. 94 (Udo)
Corsa B 1,2 16V Bj. 99 Winterschlampe
Corsa A 1,2 Bj. 92 Winterschlampe 2
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1330
Themen: 40
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 37

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon eigel » 15. September 2016 21:10

Diese Erfahrung kann ich bestätigen.

Nachdem der Originalschlauch abgeknickt war (keine "Feder" drumrum) , war der Motor wieder so rau.
Den verstärkten Benzinschlauch ran ---> herrlich. 8)
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1062
Themen: 9
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 56

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon robin » 19. September 2016 21:25

Hallo Leute,

der dr.blech (Simon) und ich haben nach dem Einbau der Bottle (keine Malossi) ein ziemlich nerviges Geräusch, eine Art tickern. Bei Simons ETZ war es vorher schon da, nur leiser. Mir ist es überhaupt erst seit dem Einbau der Bottle aufgefallen. Vielleicht hat noch jemand 'ne Idee, was das sein könnte.
Man hört es im Video deutlich, nachdem ich einen Gang einlege und die Kupplung schleifen lasse bis der Motor irgendwann abwürgt. Also nicht das typische klappern vom Kupplungsmitnehmer, dass am Anfang noch dabei ist.

Was wir bisher wissen:
- Vergaser und oberes Nadellager vom Pleuel sind nicht Schuld
- Frequenz entspricht der Drehzahl
- bei hohen Drehzahlen ist's verschwunden oder nicht mehr hörbar
- je niedriger das Standgas, desto deutlicher das Geräusch, auch im Schiebebetrieb
Viele Grüße,
Robin

Fuhrpark: ETZ 250/Bj '84, S50 Bj '79, Barkas B1000 KM/2 Bj '89, Wartburg 353W Bj '88
robin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 475
Themen: 5
Bilder: 15
Registriert: 26. Januar 2012 17:47
Wohnort: 39114 Magdeburg & 38678 Clausthal-Zellerfeld
Alter: 27

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon der garst » 20. September 2016 04:08

Ich hätte den Vergaserschieber verdächtigt.
Wie habt ihr den ausschließen können?
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4969
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 00:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 34

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon Ysengrin » 20. September 2016 06:37

Vergaserschieber wäre auch mein erster Tipp. Kann man einfach testen, indem man den Schlauch zum Luftfilterkasten abnimmt und mit dem Finger vorsichtig gegen den Schieber drückt, wenn der Motor läuft.

Ansonsten vielleicht ein kippelnder Kolben?
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2556
Themen: 267
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 37

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon robin » 20. September 2016 06:39

Schnorchel raus und mit'm Finger gegen den Schieber gedrückt. Der Schieber hat bei mir vor Einbau der Bottle geklappert, das aber nur wenn er nicht auf der Anschlagschraube auflag.

-- Hinzugefügt: 20. September 2016 07:45 --

Kippelnder Kolben war auch unser Verdacht. Ich hatte am Wochenende den Zylinder gezogen. Beim Kolbenkippeln hätte ich deutliche Spuren an der Hemdunterseite erwartet. Sah aber nicht so aus.

DSC06908.JPG


Ich fahre seit etwa 1000 km mit der Bottle, das Geräusch wurde weder lauter, noch leiser seitdem.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße,
Robin

Fuhrpark: ETZ 250/Bj '84, S50 Bj '79, Barkas B1000 KM/2 Bj '89, Wartburg 353W Bj '88
robin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 475
Themen: 5
Bilder: 15
Registriert: 26. Januar 2012 17:47
Wohnort: 39114 Magdeburg & 38678 Clausthal-Zellerfeld
Alter: 27

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon dr.blech » 20. September 2016 07:18

Ich sage auch, dass es nicht der Schieber ist. Zum Einen habe ich bereits verschiedene Vergaser getestet ( aus anderen Gründen).
Zum Anderen meine ich das Tickern direkt vorn am Zylinder zu hören.
Interessant ist vielleicht noch, dass ich das Tickern direkt spüren kann, wenn ich den Schlauch zur " Bottle" mit den Fingern leicht zusammendrücke. Dann entspricht die Frequenz mit der es Tickert der mit dem es an den Fingern pulsiert.
Was ist das?
Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
Harald Juhnke

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann im entspannten Aufbau
VW T3 Bj 90 ex BW Funker
Audi 80 Avant Bj. 94 (Udo)
Corsa B 1,2 16V Bj. 99 Winterschlampe
Corsa A 1,2 Bj. 92 Winterschlampe 2
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1330
Themen: 40
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 37

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon Ysengrin » 20. September 2016 07:46

Mein Tipp bleibt: Kolbenkippeln.

Das Pulsieren im Schlauch entspricht ja den Arbeitstakten, also dem Auf- und Ab des Kolbens. Wenn der Kolben kippelt und dabei klappert, entspricht das Pulsieren natürlich diesem "Tickern".

Das passt auch zu dem anderen Sympton, dass es bei niedrigeneren Drehzahlen besser zu hören ist als bei hohen. Das hat mit der Bottle nichts zu tun.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2556
Themen: 267
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 37

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon dr.blech » 20. September 2016 07:57

Ich denke auch, dass es Kippeln ist.
Die Frage ist nur warum es mit der Bottle so dominant auftritt.
Herrschen jetzt andere Drücke im Kurbelgehäuse die ein Kippeln begünstigen?
Oder ist die Flasche in ihrer Form als dünnwandiges Blechgefäß vielleicht ein akustischer Verstärker für das Kippelgeräusch, ein Lautsprecher?
Fakt ist, wenn ich den Schlauch zudrücke ist das Geräusch sofort nahezu verschwunden.
Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
Harald Juhnke

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann im entspannten Aufbau
VW T3 Bj 90 ex BW Funker
Audi 80 Avant Bj. 94 (Udo)
Corsa B 1,2 16V Bj. 99 Winterschlampe
Corsa A 1,2 Bj. 92 Winterschlampe 2
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1330
Themen: 40
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 37

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon Ysengrin » 20. September 2016 08:07

Ich rate mal wild ins Blaue:

Die Bottle dient ja als Puffer für das zurückgedrückte Luft-Sprit-Gemisch. Dadurch sinkt auch der Druck im Kurbelghäuse bei der Abwärtsbewegung des Kolbens, zumindest bis das Einlassfenster geschlossen ist. Vielleicht sorgt das ja dafür, dass der Kolben mehr (oder weniger?!) leicht kippeln kann? Äh, ja, keine Ahnung. :oops:

Das mit der akustischen Verstärkung glaube ich eher nicht.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2556
Themen: 267
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 37

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon robin » 20. September 2016 08:24

Alternativvorschlag: Wenn jetzt im Leerlauf fast konstanter und sehr niedriger Druck herrscht im Ansaugtrakt (nicht im Kurbelgehäuse), wird der Kolben immer angesogen, wenn der Einlass verschlossen ist. Öffnet der Kolben den Einlass, wird er nicht mehr an die Zylinderwand gesogen -> Kolben kippelt...Das hätte dann auch wieder Kurbelwellenfrequenz.
Ich hätte allerdings mehr Schleifspuren am Kolben erwartet (Einlasseitig), denn was Krach macht muss direkten Kontakt haben, also ohne schützenden Ölfilm dazwischen.
Viele Grüße,
Robin

Fuhrpark: ETZ 250/Bj '84, S50 Bj '79, Barkas B1000 KM/2 Bj '89, Wartburg 353W Bj '88
robin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 475
Themen: 5
Bilder: 15
Registriert: 26. Januar 2012 17:47
Wohnort: 39114 Magdeburg & 38678 Clausthal-Zellerfeld
Alter: 27

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon eigel » 20. September 2016 18:59

Kommt es evtl. von der Bottle selbst ?
Wenn sie eine eingebaute Feder mit Membran hat...
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1062
Themen: 9
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 56

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon robin » 20. September 2016 20:59

Nee, hat sie ja nicht, ist keine Malossi.
Ich habe mir nun einen 30N3 aus Originalteilen zusammengeschustert und wieder einen normalen Ansaugstutzen ohne Bottleanschluss drin.
Das Geräusch ist damit weg. Gaaaaaanz vereinzelt hört man mal noch EIN leises tickern, völlig unregelmäßig. Werde den N3 nochmal mit Bootle austesten, aber ich weiß jetzt schon, dass es wieder tickern wird.
Ist scheinbar wirklich Kolbenkippeln.
Viele Grüße,
Robin

Fuhrpark: ETZ 250/Bj '84, S50 Bj '79, Barkas B1000 KM/2 Bj '89, Wartburg 353W Bj '88
robin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 475
Themen: 5
Bilder: 15
Registriert: 26. Januar 2012 17:47
Wohnort: 39114 Magdeburg & 38678 Clausthal-Zellerfeld
Alter: 27

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon eigel » 20. September 2016 21:19

robin hat geschrieben:Nee, hat sie ja nicht, ist keine Malossi.
Ich habe mir nun einen 30N3 aus Originalteilen zusammengeschustert und wieder einen normalen Ansaugstutzen ohne Bottleanschluss drin.
Das Geräusch ist damit weg. Gaaaaaanz vereinzelt hört man mal noch EIN leises tickern, völlig unregelmäßig. Werde den N3 nochmal mit Bootle austesten, aber ich weiß jetzt schon, dass es wieder tickern wird.
Ist scheinbar wirklich Kolbenkippeln.


Und wie ist sonst der Motorlauf bzw. die -Charakteristik mit Bottle ?
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1062
Themen: 9
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 56

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon robin » 20. September 2016 21:26

Sehr gut, ich war begeistert von der Bottle. Vor allem von der hervorragenden Gasannahme.
Aber dieses Tickern ist für mich nicht akzeptabel. Das klingt einfach fürchterlich.
Viele Grüße,
Robin

Fuhrpark: ETZ 250/Bj '84, S50 Bj '79, Barkas B1000 KM/2 Bj '89, Wartburg 353W Bj '88
robin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 475
Themen: 5
Bilder: 15
Registriert: 26. Januar 2012 17:47
Wohnort: 39114 Magdeburg & 38678 Clausthal-Zellerfeld
Alter: 27

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon eigel » 20. September 2016 21:58

Kann schon sein, dass es vom Vergaserschieber kommt...
Aber dieses "sehr gut, bin begeistert" kenn ich auch :wink:

Hab da so eine :idea:
Man könnte ja eine Malossi z.B. in eine Hülse bauen, und schon ist sie schön verkleidet....
So eine Stoßdämpferhülse verchromt evtl..

Iss nur so eine Idee... :idee: weil ja das äußere nicht so gefällt.
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1062
Themen: 9
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 56

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon EmmasPapa » 21. September 2016 23:34

So habe ich die kleine Bottle bei meiner TS/1 angebaut. Funktioniert seit etwa zwei Monaten und überzeugt durch verbesserte Gasannahme und so gut wie keine Schieberuckelei mehr.

16-09-21 010.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße

Frank

Bild
Klein - Ecklampenschweinchenliebhaber

Fuhrpark: vorhanden
EmmasPapa

 
Beiträge: 1210
Themen: 3
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 45

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon Dominik » 18. Oktober 2016 17:07

Hallo Jungs,

demnächst werde ich die Malossi Maksi Viton wieder montieren.
An meiner TS 250 hatte ich während der letzten Wochen sehr viele Reparaturen, die da zusammen kamen. Da werde ich aber einen neuen Thread erstellen. So bestellte ich mehrmals bei Güsi, so auch einen nagelneuen BING-Vergaser, der aber noch unterwegs ist. Frühjahr 2008 bis Frühjahr 2013 bin ich ja bereits mit einem Bing gefahren, der 109.000 Km absolvierte. Der 30N3-1, der momentan montiert ist, hat nun 42.000 Km runter und funktioniert aber tadellos. Ihn werde ich als Ersatz einlagern.

An den Bings gefällt mir, dass sie sich feiner einstellen lassen und ich auch besser mit dem Standgas spielen kann, ihn auf "Null" setzen kann und so weiter.
Und eigentlich müsste die Boost Bottle auch dazu beitragen, dass Vergaserzylinder und -kolben nicht so schnell ausschlagen, wenn ich nicht irre. Ich bin gespannt.

Bis bald und viele Grüße,

Dominik

Fuhrpark: MZ TS 250-1973: 200.000 Km innerhalb 9,75 Jahren gefahren, 365 Tage im Jahr. Keine wird es besser können!
Dominik

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1788
Themen: 201
Registriert: 13. Februar 2007 18:01
Wohnort: Stuttgart
Alter: 40

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon r4v3n » 20. Oktober 2016 18:27

Hallo,
ich überlege auch mit einer boost bottle an meinem Gespann zu spielen. Ist die Nummer TÜV relevant bzw. gibts ne ABE dazu?

Grüße

Fuhrpark: nix
r4v3n

Benutzeravatar
 
Beiträge: 950
Themen: 41
Registriert: 16. April 2007 20:52
Wohnort: Magdeburg
Alter: 30

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon robin » 20. Oktober 2016 18:59

Kannst gern meine Bottle (Trinkflasche) samt Stutzen mal austesten. Ich hab sie erstmal wieder ausgebaut. Siehe weiter oben.
Viele Grüße,
Robin

Fuhrpark: ETZ 250/Bj '84, S50 Bj '79, Barkas B1000 KM/2 Bj '89, Wartburg 353W Bj '88
robin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 475
Themen: 5
Bilder: 15
Registriert: 26. Januar 2012 17:47
Wohnort: 39114 Magdeburg & 38678 Clausthal-Zellerfeld
Alter: 27

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon r4v3n » 20. Oktober 2016 20:12

Hallo,
danke für das freundliche Angebot. War eher auf die Malossi aus, frage mich nur, was der TÜV dazu sagt.

Grüße

Fuhrpark: nix
r4v3n

Benutzeravatar
 
Beiträge: 950
Themen: 41
Registriert: 16. April 2007 20:52
Wohnort: Magdeburg
Alter: 30

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon Ysengrin » 20. Oktober 2016 21:32

Ich war mit meiner Eigenbau-Flasche beim TÜV und der meinte, dass das nicht eintragungspflichtig sei, da es keine Leistungssteigerung bewirkt und die Lautstärke nicht steigert.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2556
Themen: 267
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 37

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon r4v3n » 21. Oktober 2016 05:13

Danke, dann kann ich mich ja austoben ;-)


Grüße

Fuhrpark: nix
r4v3n

Benutzeravatar
 
Beiträge: 950
Themen: 41
Registriert: 16. April 2007 20:52
Wohnort: Magdeburg
Alter: 30

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon eigel » 21. Oktober 2016 07:53

r4v3n hat geschrieben:Danke, dann kann ich mich ja austoben ;-)


Grüße


Viel Erfolg und berichte mal. :wink:
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1062
Themen: 9
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 56

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon MZ_Peter » 27. Oktober 2016 21:49

EmmasPapa hat geschrieben:So habe ich die kleine Bottle bei meiner TS/1 angebaut. Funktioniert seit etwa zwei Monaten und überzeugt durch verbesserte Gasannahme und so gut wie keine Schieberuckelei mehr.


Ist bei dir dieses Tickern/Klappern auch aufgetreten? Ich habe auch vor mir am Montag eine Malossi zu montieren, aber wenn es stark klackert, dann fällt es für mich aus...

MfG

Peter

Fuhrpark: MZ ETZ 251 BJ 89
MZ_Peter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 89
Themen: 7
Registriert: 31. Januar 2015 18:19
Wohnort: Jena
Alter: 30

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon EmmasPapa » 28. Oktober 2016 13:48

MZ_Peter hat geschrieben:
EmmasPapa hat geschrieben:So habe ich die kleine Bottle bei meiner TS/1 angebaut. Funktioniert seit etwa zwei Monaten und überzeugt durch verbesserte Gasannahme und so gut wie keine Schieberuckelei mehr.


Ist bei dir dieses Tickern/Klappern auch aufgetreten? Ich habe auch vor mir am Montag eine Malossi zu montieren, aber wenn es stark klackert, dann fällt es für mich aus...

MfG

Peter


Nein, gar nicht! Weder vorher ohne, noch später mit der Malossi.
Grüße

Frank

Bild
Klein - Ecklampenschweinchenliebhaber

Fuhrpark: vorhanden
EmmasPapa

 
Beiträge: 1210
Themen: 3
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 45

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon MZ_Peter » 28. Oktober 2016 15:28

Das beruhigt mich :-D

Fuhrpark: MZ ETZ 251 BJ 89
MZ_Peter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 89
Themen: 7
Registriert: 31. Januar 2015 18:19
Wohnort: Jena
Alter: 30

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon Jena MZ TS » 1. November 2016 10:03

Peter : Berichte Bitte :-)

Fuhrpark: Hatte mal: MZ TS 250/1 Bj 78 // MZ ETZ 250 Bj 86// Schwalbe // CZ 250 bj 1960
MZ ES 150 Trophy
Aktuell: - MZ TS 250/1 Bj 06 /1979 mit Superelastik - fertig
- SR2E Bj 1961 - fertig
- MZ ES 250/2 mit Superelastik BJ ???? - Kernschrott im Aufbau
- MZ TS 150 Deluxe BJ 1983
Jena MZ TS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 944
Themen: 31
Registriert: 13. Juli 2014 16:53
Wohnort: Jena
Alter: 34

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon MZ_Peter » 1. November 2016 15:39

Ja doch :-D.

Also, gestern hab ich mir auch meine Malossi montiert und es ging eigentlich recht zügig, wenn man den passenden Gewindebohrer besitzt ;-).
Von der motorcharakteristik ist es wirklich sanfter geworden, jedoch ist bei mir auch das klickern bzw. tackern hörbar aufgetreten. Sie zieht aber sauberer nach oben und nach herunterschrauben des Standgases ist das Schieberuckeln so gut wie weg.
Zum Spritverbrauch kann ich jetzt erstmal nix sagen - ich teste sie noch ein paar hundert Kilometer und ziehe dann die Bilanz, ob sie dran bleibt oder nicht...

EDIT: Nach einer ausgiebigen Fahrt zeigte sich, dass das Schiebruckeln doch nicht weg ist bzw. gleich geblieben ist. Ich fahre im Bing derzeit eine 50 LLD und werde es mal mit einer 52,5 und 55 LLD probieren, ob es dadurch besser wird. Von daher kann ich erstmal nur behaupten, dass sie durch die Boost Bottle besser am Gas hängt...

MfG

PEter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 251 BJ 89
MZ_Peter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 89
Themen: 7
Registriert: 31. Januar 2015 18:19
Wohnort: Jena
Alter: 30

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon dr.blech » 25. Januar 2017 10:58

Klitzekleines Update.
In der letzten Saison habe ich meinen Resonator ja nur testweise betrieben.
Die Ergebnisse bzw. Erfahrungen haben mich aber so überzeugt, dass die Pulle unbedingt drin bleiben MUSS.
Der Einbauort liegt, wie weiter oben schon beschrieben, unterhalb des Ansaugstutzens. Das ist bekanntlich nicht ideal, denn es fallen geringe Mengen an Kondensat an.
Dennoch halte ich an diesem Einbauort fest, da er mir am elegantesten erscheint.
Um das Kondensat abzulassen (ich schätze, dass ich dies aller 3000km mal machen muss) habe ich meine Flasche nun mit einer Ablassschraube versehen.

Grüße, Simon
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
Harald Juhnke

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann im entspannten Aufbau
VW T3 Bj 90 ex BW Funker
Audi 80 Avant Bj. 94 (Udo)
Corsa B 1,2 16V Bj. 99 Winterschlampe
Corsa A 1,2 Bj. 92 Winterschlampe 2
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1330
Themen: 40
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 37

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon rs46famulus » 25. Januar 2017 16:47

Ich hab neulich mal überlegt, ob man das Ding nicht auch IN den Luftberuhigungskasten Pflanzen könnte. Ob das negative Auswirkungen hat?
Mfg Tobi

Fuhrpark: ETZ 125 Baujahr 05/90, Famulus 46, Passat 3c 2.0tdi R-line 170
rs46famulus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 700
Themen: 20
Bilder: 24
Registriert: 9. November 2013 12:14
Wohnort: 19246
Alter: 35

Re: Boost Bottle an der TS/ETZ 250

Beitragvon dr.blech » 25. Januar 2017 17:04

Versuch macht kluch!
Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
Harald Juhnke

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann im entspannten Aufbau
VW T3 Bj 90 ex BW Funker
Audi 80 Avant Bj. 94 (Udo)
Corsa B 1,2 16V Bj. 99 Winterschlampe
Corsa A 1,2 Bj. 92 Winterschlampe 2
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1330
Themen: 40
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 37

VorherigeNächste

Zurück zu Tuning / Styling / Anbauteile



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste