Projekt TS 320/1

Zuverlässiger, Schöner, Schneller, Individueller.

Moderator: Moderatoren

Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 8. Juli 2017 19:21

Hallo,
nachdem an meiner TS leider das untere Pleuellager fest gegangen ist, habe ich mich dazu entschlossen den Motor etwas aufwändiger umzubauen wenn er schon mal auseinander muss :wink:.

Geplant ist ein Umbau auf 77mm Bohrung mit einem Wössner Kolben und eine Änderung des Hubs auf 69mm. Um den größeren Kolben unterzubringen wird der Zylinder mit einer neuen Buchse versehen und der Zylinderkopf entsprechend angepasst.

Aktuell ist der Motor komplett zerlegt, gereinigt, alle Gewinde wurden nachgeschnitten und das Gehäuse wurde für die größere Buchse aufgespindelt.
Die Kurbelwelle ist auseinander gepresst und die alten Bohrungen für den Hubzapfen wurden mit einem gekürzten Hubzapfen verschlossen und verschweißt.
Außerdem bin ich gerade dabei die Kupplung etwas zu erleichtern.

Ziel sind 30PS bei max. 6500 1/min mit einem Auspuff in Originaloptik und einem 34mm Stage6 Vergaser. :twisted:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, BMW F 650, MZ TS 250/1, Simson Star, Derbi GPR 125 2T
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 880
Themen: 45
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Zwickau
Alter: 28

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon 990sm-r » 8. Juli 2017 20:38

Sehr schönes Projekt :) . Ich erkenne da irgendwie ein paar Gemeinsamkeiten mit meinem Motor :top: . Wie bearbeitest du den die Kurbelwelle weiter?

mfg

Normen

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 234
Themen: 4
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 8. Juli 2017 20:45

990sm-r hat geschrieben:Wie bearbeitest du den die Kurbelwelle weiter?


Es werden 2mm weiter außen neue Bohrungen für den Hubzapfen in die Wangen erodiert und dann wird die Welle mit einem neuen Pleuel wieder zusammen gepresst. Ich bin mal aber noch nicht sicher was ich für ein Pleuelsatz nehme... :wink:
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, BMW F 650, MZ TS 250/1, Simson Star, Derbi GPR 125 2T
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 880
Themen: 45
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Zwickau
Alter: 28

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon mz-schrauber » 8. Juli 2017 20:54

schön schön :-) hast du schon ein paar Vorstellungen zum Auspuff?

Fuhrpark: ES 250/2
mz-schrauber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 928
Themen: 72
Bilder: 28
Registriert: 16. April 2006 09:07
Wohnort: Eisenach
Alter: 40

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Klappstuhl » 8. Juli 2017 20:55

Ich denke da geht das serienpleuel. Wenn du einen Kopf für den flachen brennraum brauchst sag bescheid ;)

Fuhrpark: E-Schwalbe, ETZ 251
Klappstuhl

Benutzeravatar
 
Beiträge: 428
Themen: 24
Registriert: 10. April 2007 21:48
Wohnort: frankfurt oder
Alter: 40
Skype: Martinv.1977

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon 990sm-r » 8. Juli 2017 22:01

Ich habe bei mir den Pleuelsatz von der ETZ mit 32mm Pleuelbolzen drin. Bilde mir ein das die Welle dadurch mehr hält als mit dem originalen 28mm Bolzen. Das untere Nadellager ist bei der ETZ auch größer und stabiler. Vielleicht hättest du die originale Bohrung garnicht zuschweißen brauchen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 234
Themen: 4
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 8. Juli 2017 22:20

mz-schrauber hat geschrieben:schön schön :-) hast du schon ein paar Vorstellungen zum Auspuff?


Ich hab einen originalen TS Auspuff und einen Nachbauauspuff mit eingeschweißten Gegenkonus, die werde ich erstmal testen.
Vielleicht werde ich auch mal einen einen Auspuff auf mehr Volumen umbauen...

Klappstuhl hat geschrieben:Ich denke da geht das serienpleuel. Wenn du einen Kopf für den flachen brennraum brauchst sag bescheid ;)


Das Serienpleuel bestimmt, aber ich habe keine Lust so ein billiges Nadellager was zu den Nachbaupleuel dazu ist zu verwenden und habe aber leider auch noch kein hochwertiges mit den Maßen gefunden :cry:.
Deshalb bin ich am überlegen ein anderes Pleuel zu verwenden.
Vielen Dank für das Angebot, aber als Kopf will ich einen angepassten Serienkopf verwenden.

990sm-r hat geschrieben:Ich habe bei mir den Pleuelsatz von der ETZ mit 32mm Pleuelbolzen drin. Bilde mir ein das die Welle dadurch mehr hält als mit dem originalen 28mm Bolzen. Das untere Nadellager ist bei der ETZ auch größer und stabiler. Vielleicht hättest du die originale Bohrung garnicht zuschweißen brauchen.


Die Welle hatte schon den Hubzapfen von der ETZ drin :wink:
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, BMW F 650, MZ TS 250/1, Simson Star, Derbi GPR 125 2T
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 880
Themen: 45
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Zwickau
Alter: 28

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon 990sm-r » 8. Juli 2017 23:15

Wenn du unbedingt ein anderes Pleuel verwenden willst, dann kann ich dir das von der Husqvarna WR 240 Bj. 83 von Samarin empfehlen. Gibt es bei ORP, Pleuellänge 135mm. Da ist der Pleuelfuß nur 42mm am Aussendurchmesser. Da kannst du ganz locker mehr Hub realisieren .

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 234
Themen: 4
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 12. Juli 2017 19:48

Vielen Dank für den Tipp, aber leider ist das Pleuel deutlich schmaler als das original. Da ich leider auch bei den einschlägigen Händlern für Pleuel kein passendes gefunden habe werde ich nun doch ein originales verwenden.
Den neuen Vergaser habe ich nun auch schonmal seinen neuen Arbeitsplatz gezeigt. Passt ganz gut... :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, BMW F 650, MZ TS 250/1, Simson Star, Derbi GPR 125 2T
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 880
Themen: 45
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Zwickau
Alter: 28

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Kai2014 » 12. Juli 2017 20:08

Mit Powerjet, so einen habe auch gerade verbaut. Geht gut damit und sind um Welten besser, als die Nachbau Dinger.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 847
Themen: 18
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 49

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Klappstuhl » 13. Juli 2017 10:27

für die TS Welle mit dem 28er Hubzapfen gibt es ein gescheitets Lager. ich nehme immer diese Welle auch in ETZ Motoren. Das riesen Lager braucht zuviel Spiel das es sorgenfrei läuft

Fuhrpark: E-Schwalbe, ETZ 251
Klappstuhl

Benutzeravatar
 
Beiträge: 428
Themen: 24
Registriert: 10. April 2007 21:48
Wohnort: frankfurt oder
Alter: 40
Skype: Martinv.1977

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 13. Juli 2017 19:01

Der Tipp kommt jetzt leider zu spät, die Welle ist schon beim Erodieren. Ich hoffe das es trotzdem hält :lol:
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, BMW F 650, MZ TS 250/1, Simson Star, Derbi GPR 125 2T
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 880
Themen: 45
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Zwickau
Alter: 28

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon 990sm-r » 13. Juli 2017 21:05

Welche Firma macht dir das Erodieren, und was kostet das ungefähr?

mfg

Normen

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 234
Themen: 4
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 14. Juli 2017 11:23

Ich lasse es bei der Firma Clausnitzer und Mitte in Mülsen erodieren, was es genau kostet konnten sie mir noch nicht sagen aber so um die 60€ wahrscheinlich ...
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, BMW F 650, MZ TS 250/1, Simson Star, Derbi GPR 125 2T
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 880
Themen: 45
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Zwickau
Alter: 28

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 10. August 2017 20:28

Es geht wieder etwas voran. Ich habe mittlerweile einen kurzen 5. Gang (22 Zähne) :D
DSC_2901.JPG


Außerdem habe ich den Ansaugstutzen umgebaut, da der Stage6 Vergaser leider doch nicht Plug&Play passte (Klemmlänge zu gering). Deshalb habe ich den Ansaugstutzen so umgebaut dass ich den mit dem Vergaser mitgelieferten Flansch anschrauben kann. Es passt jetzt echt super, ich werde allerdings noch etwas dran schleifen und feilen damit es auch optisch noch schöner wird... :ja:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Malcom am 1. September 2017 13:56, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, BMW F 650, MZ TS 250/1, Simson Star, Derbi GPR 125 2T
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 880
Themen: 45
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Zwickau
Alter: 28

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon 990sm-r » 10. August 2017 21:44

Der Gummiansaugstutzen ist auch eine gute Sache, hält die Wärme und die Vibrationen vom Vergaser weg. Ganz zu schweigen von der Nebenluft am Klemmflansch. Hast du die Welle schon wieder?

Normen

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 234
Themen: 4
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 11. August 2017 07:05

990sm-r hat geschrieben:Hast du die Welle schon wieder?

Normen


Nein, leider noch nicht. Ich hoffe dass sie nächste Woche fertig ist.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, BMW F 650, MZ TS 250/1, Simson Star, Derbi GPR 125 2T
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 880
Themen: 45
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Zwickau
Alter: 28

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon starke136 » 11. August 2017 08:51

Bin gerade erst über den Fred gestolpert.
Tolle Arbeit und super, dass du den TS-Motor als Basis nimmst :top:

Bei mir war bei 296ccm Schluss bei der TS mit der originalen Buchse im Zylinder.
Ich wünsche mir manchmal einen längeren 5ten Gang :lach:

Wie groß willst du das Antriebsritzel für die Kette wählen?
Bin sehr gespannt auf die endgültige Leistung :ja:
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard auf Basis TLF 250 Deluxe "Masha"
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1054
Themen: 90
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 16:44
Wohnort: Meuselbach
Alter: 25

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 11. August 2017 09:33

starke136 hat geschrieben:Ich wünsche mir manchmal einen längeren 5ten Gang :lach:

Wie groß willst du das Antriebsritzel für die Kette wählen?


Ich bin bis jetzt den originalen langen 5. Gang mit 19er Antriebsritzel gefahren, allerdings hat mich der recht große Sprung zwischen 4. und 5. Gang etwas gestört. Mit dem kurzen 5. Gang werde ich dann wahrscheinlich auf ein 20er Ritzel wechseln, somit ist der Ganganschluss im 5. Gang besser und die Endgeschwindigkeit steigt trotzdem :mrgreen:.


starke136 hat geschrieben:Bin sehr gespannt auf die endgültige Leistung :ja:


Ich auch :lach: ;D

-- Hinzugefügt: 11. August 2017 19:41 --

Heute ist auch der neue Kolben angekommen.
77mm Durchmesser, gefräst und mit nur einem Kolbenring aus Federstahl. Ich bin gespannt wie der sich in der MZ macht :twisted: ;D .

Der originale Megu Kolben sieht daneben fast schon mickrig aus :wink: .
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Malcom am 11. August 2017 20:43, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, BMW F 650, MZ TS 250/1, Simson Star, Derbi GPR 125 2T
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 880
Themen: 45
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Zwickau
Alter: 28

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon 990sm-r » 11. August 2017 19:57

Schöner Kolben. Das mit dem Einring funzt einwandfrei. Die kürzere Übersetzung funktioniert einwandfrei auch bei größeren Hubräumen. Ich habe es selbst bei einem 300 6-Kanal eingebaut und war sehr überrascht wie gut der Anschluss zum 5. Gang passt. Die Gesamtübersetzung kannst du ja mit dem vorderen Ritzel anpassen.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 234
Themen: 4
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon dr.blech » 11. August 2017 20:06

Den Kolben kannst Du unmöglich einbauen.
Der ist zu schön.
Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
Harald Juhnke

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann im entspannten Aufbau
VW T3 Bj 90 ex BW Funker
Audi 80 Avant Bj. 94 (Udo)
Corsa B 1,2 16V Bj. 99 Winterschlampe
Corsa A 1,2 Bj. 92 Winterschlampe 2
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1348
Themen: 40
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 37

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 13. August 2017 13:54

Heute habe ich ein paar Entlüftungsbohrungen zwischen den Kühlrippen in die Stehbolzenbohrungen gebohrt.
2017-08-13 14_24_29-_20170813_113119 (2).jpg - Windows Live Fotogalerie.png


Zwischer jeder zweiten Kühlrippe habe ich in jede Stehbolzenbohrung ein 3mm Loch gebohrt. Hintergrund ist dass ich mir damit erhoffe das die heiße Luft aus den Stehbolzenbohrungen besser entweichen kann und somit die Kuhlüng verbessert wird und die typischen Stehbolzenklemmer verhindert werden können.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, BMW F 650, MZ TS 250/1, Simson Star, Derbi GPR 125 2T
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 880
Themen: 45
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Zwickau
Alter: 28

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon starke136 » 13. August 2017 15:45

Vergrößerst du die Stehbolzen oder behälst du normal M8 (war es glaube ich) der TS bei?
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard auf Basis TLF 250 Deluxe "Masha"
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1054
Themen: 90
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 16:44
Wohnort: Meuselbach
Alter: 25

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 13. August 2017 15:53

Ich behalte die originalen Stehbolzen bei...
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, BMW F 650, MZ TS 250/1, Simson Star, Derbi GPR 125 2T
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 880
Themen: 45
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Zwickau
Alter: 28

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Marwin87 » 13. August 2017 18:50

Malcom hat geschrieben:Heute habe ich ein paar Entlüftungsbohrungen zwischen den Kühlrippen in die Stehbolzenbohrungen gebohrt.
2017-08-13 14_24_29-_20170813_113119 (2).jpg - Windows Live Fotogalerie.png


Zwischer jeder zweiten Kühlrippe habe ich in jede Stehbolzenbohrung ein 3mm Loch gebohrt. Hintergrund ist dass ich mir damit erhoffe das die heiße Luft aus den Stehbolzenbohrungen besser entweichen kann und somit die Kuhlüng verbessert wird und die typischen Stehbolzenklemmer verhindert werden können.

Hast du keine Bedenken, dass dir da dreck und schmodder irgendwann mal den Zylinder festhalten, wenn du ziehen willst?
++Aus technischen Gründen befindet sich meine Signatur auf der Rückseite meines Beitrags++
++Die STVO behindert meinen Fahrstil !!!++

Fuhrpark: Etz 250 Bj 86, Ardie Jubiläumsmodell Bj 29,Star,Schwalbe,sr2,Etz 250 Bj 87, HP 400,SAAB 95, B1000 Bus NVA,Citroën GSA Pallas,Isetta,Messerschmitt Kabinenroller,Kinderquat:-), BMW E32, Etz 250 Gespann, BMW F 650, S50 Bj 1978
Marwin87

Benutzeravatar
 
Beiträge: 546
Themen: 15
Bilder: 1
Registriert: 24. Januar 2013 08:59
Wohnort: Zwickau Oberplanitz
Alter: 30

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 13. August 2017 21:57

Nicht wirklich, die Bohrungen haben ja nur 3mm Durchmesser. Ich denke da wird nicht so viel Dreck rein kommen, außerdem wird die TS ja auch eher ein "Schönwetterfahrzeug" ;D
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, BMW F 650, MZ TS 250/1, Simson Star, Derbi GPR 125 2T
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 880
Themen: 45
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Zwickau
Alter: 28

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon 990sm-r » 13. August 2017 22:40

Da muss du jetzt aber mehr aufpassen das du bei den Überströmer fräsen nicht in die Stehbolzenbohrungen kommst. Ich musste bei mir Buchsen einziehen, weil ich bei der 6 Kanal Spülung einmal am Stehbolzen durchgefrässt habe. Ich bin von ULLis Gartentreffen fast nur Autobahn geheizt. Erst 110 ( Halbdgas) und dann mit knapp 150 auf der linken von 3 Spuren in der angeblichen Baustelle. Ohne Problem mit meinem Öl . Versuch bei deiner Buchse deinen Einlass zu teilen. Der Steg in der Mitte strömt eh bloss auf das Pleuel. Da geht sowieso nicht viel vorbei. Aber dein Kolben wird dir die Zusätzliche Führung mit wesentlich höherer Laufleistung danken.

p.s. Kannst gerne vorbeikommen und Mal ne Runde fahren.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 234
Themen: 4
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 14. August 2017 07:51

Wenn ich beim fräsen durchbrechen sollte kann man den Durchbruch zur Not auch zukleben :wink:.
Ein Steg im Einlass bzw. im Auslass macht meiner Meinung nach nur Sinn wenn auch Alu hinter dem Steg steht, damit die Wärme vernünftig abgeleitet werden kann. Ansonsten besteht die Gefahr dass sich der Steg zu sehr ausdehnt und sich in den Zylinder hinein biegt...
Auf das Angebot mit der Probefahrt würde ich gern mal zurück kommen, wenn du nicht so weit weg wohnen würdest.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, BMW F 650, MZ TS 250/1, Simson Star, Derbi GPR 125 2T
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 880
Themen: 45
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Zwickau
Alter: 28

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon blaublau » 14. August 2017 09:30

Ein Steg im Einlass wirkt wunderbar stabilisierend auf den Kolben. Das erhöht die Laufleistung


Jedoch ist er eine Behinderung für den Gasstrom und kostet somit Leistung. Aber auch das erhöht die Laufleistung :mrgreen:

Alu braucht es nur am Auslasssteg, der Einlasssteg wird nicht kritisch heiß, da strömt immer frisches Gas lang.

Fuhrpark: Simson S100 / 1983
blaublau

Benutzeravatar
 
Beiträge: 336
Themen: 16
Bilder: 50
Registriert: 14. Juni 2012 18:55
Wohnort: C und G

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon zxmadx » 15. August 2017 13:08

Coole Sache das Ganze, ich würde allerdings statt schweißen an der Welle ein Hubzapfen mit Versatz anfertigen lassen, ist sicherlich billiger und haltbarer als umschweißen und Gefügeveränderungen in Kauf nehmen.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
zxmadx

 
Beiträge: 121
Themen: 4
Registriert: 15. Dezember 2011 18:30
Wohnort: Marbach am Neckar

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon 990sm-r » 15. August 2017 20:07

zxmadx hat geschrieben:Coole Sache das Ganze, ich würde allerdings statt schweißen an der Welle ein Hubzapfen mit Versatz anfertigen lassen, ist sicherlich billiger und haltbarer als umschweißen und Gefügeveränderungen in Kauf nehmen.


Ich habe schon bei mehreren Firmen nachgefragt, doch niemand wollte mir sowas bauen. Hast du da einen Ansprechpartner für mich?
mfg
Normen

-- Hinzugefügt: 15. August 2017 21:11 --

blaublau hat geschrieben:Ein Steg im Einlass wirkt wunderbar stabilisierend auf den Kolben. Das erhöht die Laufleistung


Jedoch ist er eine Behinderung für den Gasstrom und kostet somit Leistung. Aber auch das erhöht die Laufleistung :mrgreen:

Alu braucht es nur am Auslasssteg, der Einlasssteg wird nicht kritisch heiß, da strömt immer frisches Gas lang.


Da stimme ich dir fast ausnahmslos zu. Meine Laufbuchse hat 5mm Wandstärke und einen Triple-Auslass ( ohne Alu hinter den Stegen), und funktioniert auch. Zur Not kann man die Stege nach den Hohnen noch etwas nacharbeiten. Wenn der Einlass den Steg genau in der Mitte hat ( wo das Pleuel im Weg ist) , sollten die Spülverluste nicht allzu
hoch sein.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 234
Themen: 4
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 5. Oktober 2017 21:44

Die Kurbelwelle habe ich nun wieder zurück und sie ist auch wieder zusammen gepresst. Ich habe mich übrigens dafür entschieden auf 67mm Hub zu gehen, da mir bei 69mm Hub die Steuerzeiten zu weit hoch rutschen. Das untere Pleuelauge wurde etwas nachgehont um das radiale Lagerspiel etwas zu vergrößern, außerdem sind nun gute versilberte Anlaufscheiben verbaut.
Zum Schluss wurde die Kurbelwelle gerichtet und auf Rundlauf geprüft.
Nun brauche ich noch eine Schaltgabel für den 2. Gang und dann kann der Motor langsam wieder zusammen gebaut werden :mrgreen:.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, BMW F 650, MZ TS 250/1, Simson Star, Derbi GPR 125 2T
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 880
Themen: 45
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Zwickau
Alter: 28

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon 990sm-r » 5. Oktober 2017 21:56

Sieht richtig gut aus. :bindafür: Um so Quadratischer umso besser. Hast dir aber ganz schön viel Arbeit für die 2mm mehr Hub gemacht. Hast du dir denn mal über eine untere Distanzplatte Gedanken gemacht?

Normen

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 234
Themen: 4
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Kai2014 » 5. Oktober 2017 21:58

Mit Stahlscheiben, viel Spaß damit. Einmal zu wenig Öl und das wars.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 847
Themen: 18
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 49

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 6. Oktober 2017 08:15

Kai2014 hat geschrieben:Mit Stahlscheiben, viel Spaß damit. Einmal zu wenig Öl und das wars.


Ich habe extra nicht die Stahlscheiben genommen die zum Pleuelsatz dazu sind, sondern vernünftige versilberte Anlaufscheiben.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, BMW F 650, MZ TS 250/1, Simson Star, Derbi GPR 125 2T
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 880
Themen: 45
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Zwickau
Alter: 28

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon zweitaktkombinat » 6. Oktober 2017 08:21

Überlege Dir das mit dem kürzeren 5. noch einmal.
Ich habe das Ding in meinem 380 drin und bereue es! Gerade bei den Drehmomenten ist der Schongang besser, zumal Du am Ende entspanntes Fahren im 5. dann nur noch über das Ritzel amchen kannst und das wird einfach zu groß.

Fuhrpark: MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
MZ TS 250/1 A (Export) (1976)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4854
Themen: 144
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 18:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 38

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Kai2014 » 6. Oktober 2017 08:50

Ich dachte, das es Stahlscheiben sind. Entschuldige, das lässt sich auf den Bildern nicht erkennen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 847
Themen: 18
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 49

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon matthias1 » 6. Oktober 2017 10:03

Ich sehe es auch wie Zweitaktkombinat. Beim 340er ist der lange 5. Gang auch noch nicht überfordert. Den 1. und den 4. Gang braucht man eigentlich nicht mehr. Ab 50 km/h geht alles mit dem 5. Gang.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 2249
Themen: 214
Registriert: 30. Mai 2011 20:56
Wohnort: cottbus
Alter: 52

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 6. Oktober 2017 16:10

Ich erhoffe mir einen besseren Anschluss vom 4. zum 5. Gang und deshalb möchte ich den kurzen 5. Gang mal probieren.
Rein rechnerisch fahre ich mit langen 5. Gang und 19er Ritzel im fünften Gang bei 6000 1/min ca. 124,3 km/h. Mit kurzem 5. Gang und 20er Ritzel sind es 125,0 km/h bei 6000 1/min. Von daher kann ich mit dem kurzen 5. Gang die Sekundärübersetzung einen Zahn länger wählen um in der Endgeschwindigkeit nix zu verlieren und hab trotzdem einen guten Anschluss vom 4. zum 5. Gang.
Mich hat es bis jetzt einfach gestört bergauf oder bei Gegenwind teilweise zwischen 4. und 5. Gang hin und her zu schalten...
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, BMW F 650, MZ TS 250/1, Simson Star, Derbi GPR 125 2T
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 880
Themen: 45
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Zwickau
Alter: 28

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon 990sm-r » 7. Oktober 2017 03:40

Bau dir den kurzen 5. Gang ein . Den Rest machst du mit der Endübersetzung. Was nützen dir die ersten 3 Gänge wenn du schon im 2.Gang anfahren kannst. Überlege es dir bitte noch mal mit dem Hub. Jeder Millimeter bringt Drehmoment ,zahmere Steuerzeiten, und längere Zeiten zum Überströmen. Ich fahre ja 72mm, und diese Leistungsentfaltung habe ich bei einer Mz noch nicht erlebt. Vielleicht lasse ich ich mich nach einer Probefahrt breitschlagen, und ziehe den Zylinder zum vermessen.

mfg

Normen

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 234
Themen: 4
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon rockebilly » 7. Oktober 2017 07:44

Ich glaub der Malcom kennt das mit dem Zeitquerschnitt. Der turnt beim Jan Schäfer rum^^.....

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1232
Themen: 6
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon Malcom » 7. Dezember 2017 22:03

990sm-r hat geschrieben:Überlege es dir bitte noch mal mit dem Hub.


Dafür ist es zu spät, die Kurbelwelle ist seit Ende September fertig (mit 67mm Hub).

990sm-r hat geschrieben:Vielleicht lasse ich ich mich nach einer Probefahrt breitschlagen, und ziehe den Zylinder zum vermessen.


Sehr gern, einer Probefahrt wäre ich nicht abgeneigt :mrgreen:

Mittlerweile ging es auch mit dem Zylinder weiter voran, die alte Buchse ist raus und es wurde genug Platz für eine in angemessener Größe geschaffen :lach:.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Basti

Fuhrpark: MZ ETZ 175, BMW F 650, MZ TS 250/1, Simson Star, Derbi GPR 125 2T
Malcom

Benutzeravatar
 
Beiträge: 880
Themen: 45
Bilder: 7
Registriert: 28. April 2009 19:51
Wohnort: Zwickau
Alter: 28

Re: Projekt TS 320/1

Beitragvon 990sm-r » 7. Dezember 2017 22:50

Ich habe ein paar Bilder von meinem Zylinder im ETS-340 Fred eingestellt. Kannst dir ja mal zum Brainstorming anschauen.

Normen

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 234
Themen: 4
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40


Zurück zu Tuning / Styling / Anbauteile



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hendrik_aus_e und 3 Gäste