Abtriebsritzel Felgentausch RT ES

Alles was sich um das Gummi dreht, damit wir auf der Straße bleiben...

Moderator: Moderatoren

Abtriebsritzel Felgentausch RT ES

Beitragvon spätzlepower » 12. Februar 2018 00:23

Hallo und guten Abend,
Kann man in Vollnabenbremsen der Mz125/3 (19 Zoll) mit Felgen der Mz 150 ( 18 Zoll) einspeichen?
Mir ist nicht Endgeschwindigkeit wichtig
Ich habe vorne schon ein 14 er Abtriebsritzel verbaut.Ich brauch in meiner Gegend eine Bergziege. Bringt das was oder wird durch die kleineren Felgen ?
Ich kapiere noch nicht so wirklich, die Funktion der verschieden große Ritzel von der Kupplunsseite
Wieviel Zähne sind es bei der RT und Es hinten.
Dankeschön und Gruß Micha

Fuhrpark: MZ 125/3 Baujahr1962 Patinafahrzeug
Hercules Prima 5S
MZ ES 125 Baujahr 1963 zerlegt nicht komplett und E Rahmen
spätzlepower

 
Beiträge: 91
Themen: 28
Registriert: 8. Januar 2012 08:11
Wohnort: Schenkenzell
Alter: 40
Skype: Ostzweiradfan

Re: Abtriebsritzel Felgentausch RT ES

Beitragvon schrauberschorsch » 12. Februar 2018 09:58

spätzlepower hat geschrieben:Hallo und guten Abend,
Kann man in Vollnabenbremsen der Mz125/3 (19 Zoll) mit Felgen der Mz 150 ( 18 Zoll) einspeichen?
Mir ist nicht Endgeschwindigkeit wichtig
Ich habe vorne schon ein 14 er Abtriebsritzel verbaut.Ich brauch in meiner Gegend eine Bergziege. Bringt das was oder wird durch die kleineren Felgen ?
Ich kapiere noch nicht so wirklich, die Funktion der verschieden große Ritzel von der Kupplunsseite
Wieviel Zähne sind es bei der RT und Es hinten.
Dankeschön und Gruß Micha


So ganz verstehe ich Dein Anliegen nicht. :oops:
Es sind zu DDR-Zeiten wohl einige RT auf 18-Zoll-Felgen umgespeicht worden, weil es keine 19-Zoll-Felgen gab.

Die 125/3 ist meines Erachtens aber schon recht berggängig, wenn man mal davon absieht, dass der Sprung vom 3. in den 4. Gang recht groß ist. Wenn Du ein kleineres Kettenritzel montierst, mag sich die Berggängigkeit noch verbessern, dafür wird das Drehzahlniveau auf dem Du fährst höher. Der Effekt dürfte mit den kleineren Felgen noch verstärkt werden (ich habe keine Erfahrungen dazu). Bei meinen 50ccm-Mopeds macht ein 1 Zahn kleineres Kettenritzel schon viel aus...und da werkeln nur 1,5 PS. 8)

Ungeachtet dessen, dass mit 18-Zoll-Felgen die Betriebserlaubnis wohl erlischt (eine Werksfreigabe ist mir nicht bekannt, heißt aber nicht, dass es sie gegeben haben könnte), wäre mir der Aufwand zu groß (neue Felgen, Speichen, Reifen), weil mir der Aufwand durch einen Vorteil am Berg nicht aufgewogen wird.

Der Primärtrieb der kleinen ES mit Simplexkette ist anders übersetzt, die Primärkette ist länger. Ob der Primärtrieb unter den RT-Seitendeckel passt, weiß ich nicht. Da die RT 125 und da gerade die /3 ein ausgereiftes Motorrad war (es ist das meistkopierte Motorrad der Welt), werden die Konstrukteure sich bei der gewählten Übersetzung des Primärtriebs was gedacht haben...

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 1393
Themen: 15
Registriert: 30. Januar 2014 21:56
Wohnort: 61231
Alter: 42

Re: Abtriebsritzel Felgentausch RT ES

Beitragvon K.schulle » 12. Februar 2018 16:02

Hallo Micha,

bitte nicht sauer sein, aber

ehrlich gesagt erschließt sich für mich in deinen vielen Beiträgen der letzten Zeit nicht mehr, was du überhaupt vorhast. Was soll deine RT mit den 6,5 PS für Berge (Bergziege) klettern? Was willst du experimentell optimieren?

Nun zu deiner Fragen zu der Primärübersetzung. Die Übersetzung von der ES 125, d.h. MM125/1 Motor (2,313:1) macht in der RT überhaupt keinen Sinn, da zwar die Geschwindigkeit steigt (die dir ja zweitrangig ist), aber du von der "Steigfähigkeit" immer weiter weg kommst. Also Unsinn bei einem leistungsschwachen Motor.

Eine 18er Felge würde dann die normale RT125/3, d.h. MM125 mit der originalen Primärbersetzung (2,75:1) und 14er Ritzel bei 5000 U/min um die 70km/h schnell machen, was dich besser den Berg raufbringen könnte. Ist aber, wie der >schrauberschorsch< schrieb fragwürdig und bestimmt nicht zulässig.

Deine weiteren Experimente mit Troll Zylinder, 24er Vergaser, Halbnabe gegen ES Nabe usw. - was soll letztendlich deine RT machen?
Wäre es denn nicht am sinnvollsten deine RT - MZ 125/3 - so zu original wie möglich zu belassen, und sich für die Berge nach einem dafür geeigneterem Motorrad umzusehen? Die Kosten, die du für deine Optimierungsversuche sparen wirst, wären doch schon der Schritt in die richtige Richtung.
Viele Grüße,
Karsten

Fuhrpark: .
MZ ES 175/0 (schwarz) Bj. 1957
MZ TS 150 (jetzt TS 125) (blau) Bj. 1975 - Nico's TS
IWL SR 59 "Berlin" (blau/weiß) Bj. 1961
IWL SR 59 "Berlin" (grün/weiß) Bj. 1962
Simson "Spatz" (rot) Bj. 1965
Simson "Star" (rot) Bj. 1969
Simson "Sperber" (blau) Bj. 1969
MZ ES 150/1 "Trophy" (schwarz/elfenbein) Bj. 1969
KR51/1 "Schwalbe" (blau) Bj. 1980
MZ TS 250/1 (rot) Bj. 1978
MZ TS 150 "Das Projekt" (blau/weiß) Bj. 1983
MZ ES 250/G (schwarz) Bj. 1960 - im Aufbau - Neues Vater + Sohn Projekt
K.schulle

Benutzeravatar
 
Beiträge: 551
Themen: 25
Bilder: 9
Registriert: 23. November 2009 19:26
Wohnort: Kloster Lehnin
Alter: 49

Re: Abtriebsritzel Felgentausch RT ES

Beitragvon spätzlepower » 12. Februar 2018 23:58

Hallo,
ja so genau welches verwendet werden soll ist noch nicht raus. Ich bin schon seit Juni 2017 Krankgeschrieben. Mir ist einfach nur langweilig. Alle Experimente sind ja Schraubbar, also wieder in den Ursprungszustand zurückzusetzen. Ich probier halt gern aus. Manchmal klappt es ( und man freut sich) oder es geht in die Hose.

Gruß Micha.

-- Hinzugefügt: 13. Februar 2018 00:00 --

und ein anderes Fahrzeug kommt mir nicht in die Garage,
Gruß Micha.

Fuhrpark: MZ 125/3 Baujahr1962 Patinafahrzeug
Hercules Prima 5S
MZ ES 125 Baujahr 1963 zerlegt nicht komplett und E Rahmen
spätzlepower

 
Beiträge: 91
Themen: 28
Registriert: 8. Januar 2012 08:11
Wohnort: Schenkenzell
Alter: 40
Skype: Ostzweiradfan


Zurück zu Reifen und Räder



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast