Superelastik Bremse überholen..?!

Alles rund um die 3 Räder.

Moderator: Moderatoren

Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon oschwoin » 12. April 2009 23:15

Nabend! Ich habe mich nun endlich mal an die Arbeit gemacht und stehe nun vor der Frage: Wie genau überhole ich die beiden Bremszylinder am Beiwagen..? Es gibt ja jeweils einen Rep. Satz zu kaufen, wenn ich mich recht erinnere werden da innen nur O Ringe gewechselt und aussen die Gummimanschetten..?
Bei dem Radbremszylinder weiss ich nicht wie ich da was aufbekommen soll?! Bei dem "Geber" muss ich wohl den Seckskant abschrauben, richtig?
Muss ich sonst irgendetwas wichtiges beachten??
MfG Oliver
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Yamaha Super Tenere
oschwoin

 
Beiträge: 21
Themen: 7
Registriert: 17. Juni 2008 20:31
Wohnort: Linz/Rhein
Alter: 45

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon zweitaktkombinat » 12. April 2009 23:58

Ganz ehrlich, ich denke nicht, dass ein neuer Kolben reicht. Das wird einfach nicht dicht. Die müssen komplett Instand gesetzt werden. Ich habe meine machen lassen und bin suuuper zufrieden damit. Und meine funktionierten zum Teil noch aber leckten.
Das Geld ist es allemal wert.

Hier die Bilder der überarbeiteten Zylinder (wie neu):
http://oldtimerteile-nordhausen.de/cont ... tail&id=92

Grüße

Alex

Fuhrpark: Simson AWO Touren mit Stoye TS (1958)
MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4965
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 19:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 40

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon oschwoin » 13. April 2009 00:17

Komplett instand setzten heisst...??? Was wird da gemacht?? Kostet ca. wieviel?? Wer macht das gut + preiswert?? (ausser Oldtimerteile Nordhausen)
MfG Oliver

Fuhrpark: Yamaha Super Tenere
oschwoin

 
Beiträge: 21
Themen: 7
Registriert: 17. Juni 2008 20:31
Wohnort: Linz/Rhein
Alter: 45

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon Willy » 13. April 2009 07:37

Habe beide Zylinder als überholte Teile gekauft, knapp 100 Euro war mir mein Leben wert.
Ausgepackt, eingebaut, bremst tadellos.....

Gruß
Willy

Fuhrpark: Tretroller
Willy

 
Beiträge: 1093
Themen: 87
Bilder: 0
Registriert: 20. Juli 2008 20:53
Alter: 65

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon eichy » 13. April 2009 08:35

Hast Du die Altteile dafür einschicken müssen?
Four wheels move the body. Two wheels move the soul. ~Author Unknown
MZ's die auf Trailern zu Treffen angekarrt werden zählen nicht. Oder, weil besser, mathematisch als -1.

Fuhrpark: MZ-ETZ250(300), MZ ETS250, MZ TS250/1-PSW, Stahmer GL1100Gespann, BMW R1100RT, Vespa GT, Royal Enfield 500Bullet, NSU Quickly, Kawasaki Z 200, Motobecane Mini-Moby, ČZ453, E-Scooter. Under Construction: MZ TS250/0. In Pflege: Vespa Ape50, Suzuki GS500e, Freeliner Bikeboard. Dosen: VW Touran 2,0TDI DSG, Ford Fiesta 1,5TDCi. Fast alles Vapefrei.
www.eichy.de
eichy
† 28.09.2016

Benutzeravatar
------ Titel -------
† 28.09.2016
 
Beiträge: 7580
Themen: 249
Bilder: 24
Registriert: 16. Februar 2006 21:53
Wohnort: Oberursel/Taunus
Alter: 58

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon Willy » 13. April 2009 08:43

Ja,

sonst würde es teuerer. Habs bei Gabor bestellt, ging immer ruckzuck und die Sachen waren ok.

Willy

Fuhrpark: Tretroller
Willy

 
Beiträge: 1093
Themen: 87
Bilder: 0
Registriert: 20. Juli 2008 20:53
Alter: 65

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon joschi.in » 13. April 2009 09:02

Also bei 100 € finde ich, wäre doch zu überlegen, ob du nicht gleich auf Seilzugbremse umrüstest. Wir hatten den Umbausatz gekauft, der sich aber leider als total untauglich heraus gestellt hat.
Ergebnis:
Wir haben am Seitenwagen-Bremshebel einen kleien Schlitz gesägt für den Seilzug, an der Strebe, die nach oben zur mittleren Befestigung geht war ein Loch eh schon da, an dieses haben wir nen Winkel geschraubt, welcher die Nachverstelllungsteile aufnimmt. Dann mit nem langen Seilzug bis rüber zur Bremse und gut festmachen. Im Moment benutzen wir noch die Halterung von der alten Hydraulikbremse, besser wäre da was hin zu schweissen.
Vorteile der ganzen Aktion:
Kein lästiges Entlüften mehr und einen astreinen Bremspunkt....
Umweltbewusstsein muss sich auch im Geldbeutel bemerkbar machen können - im Moment wird man aber dafür nur bestraft...
MZ ETZ 250 SW bei http://www.kfz-monitor.de/index.php?dat ... &fhz_id=63

Fuhrpark: MZ ETZ 250 SW 1981
joschi.in

Benutzeravatar
 
Beiträge: 313
Themen: 24
Bilder: 1
Registriert: 19. Januar 2009 11:44
Wohnort: Ingolstadt
Alter: 38
Skype: joschi.ing

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon Wilwolt » 13. April 2009 09:39

Den Kolben beim HBZ rauszubekommen, ist ein wenig Fummelei. Du musst die Feder entgegen des uhrzeigersinns drehen, bis sie aus der Nut springt. Die Kolben waren bei mir auch festgegammelt. Ich habe sie mit 1000er Nass-Schleifpapier bearbeitet; da nimmst du kaum Material weg und sie werden trotzdem schön glatt. Neue O-Ringe rein, zusammengebaut und fertig. Ist dicht und funktioniert einwandfrei.
Gruß Dirk

Fuhrpark: Keine MZ mehr :-)
Wilwolt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1777
Themen: 103
Bilder: 0
Registriert: 21. August 2006 21:47
Wohnort: Halle/Saale
Alter: 51

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon Willy » 13. April 2009 09:42

joschi.in hat geschrieben:Kein lästiges Entlüften mehr und einen astreinen Bremspunkt....


Als die Neuteile da waren, hat es keine halbe Stunde gedauert und die Bremse funktionierte einwandfrei. Habe früher auch mal auf Seilzug umgebastelt, halte ich nun aber für überflüssig.

Gruß
Willy

Fuhrpark: Tretroller
Willy

 
Beiträge: 1093
Themen: 87
Bilder: 0
Registriert: 20. Juli 2008 20:53
Alter: 65

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon zweitaktkombinat » 13. April 2009 14:20

Ich kann mit ruhigem Gewissen Mallin empfehlen!!!!!!!!!!! Hat Ahnung von den Teilen und die Dinger kommen tip top zurück!!! Aber nen Hunni musst immer rechnen!

Fuhrpark: Simson AWO Touren mit Stoye TS (1958)
MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4965
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 19:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 40

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon mzgespannter » 13. April 2009 20:30

Wo hier schon mal das Thema "Seilzugbremse" angeschnitten wird:
Wer bietet eigentlich diese Umbausätze an und für wieviel Taler?
Habe so langsam die Nase voll von der Hydraulik und höre überwiegend positive Argumente der Seilzuggeschichte.

Gruß
Imre

Fuhrpark: TS250/1 Gespann;TS250/0; Yamaha XJ600, BMW R1200GS LC
mzgespannter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 202
Themen: 19
Bilder: 23
Registriert: 6. Oktober 2007 16:25
Wohnort: Minden
Alter: 46
Skype: imre.dettmann

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon es-heizer » 13. April 2009 20:56

Is nich so schwer wie alle sagen, hast ne PN!
Gruß Rolf

Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis!
Theorie ist , wenn man weiß wie es geht und nichts funktioniert.
Praxis ist wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
Bei uns sind Theorie und Praxis vereint.
Nichts funktioniert und keiner weiß warum!


Rundlampe Nr.109
Bild
Wissenswertes für die Rundlampe Bild Federn Zylinderköpfe Tankembleme

Fuhrpark: ES 250/1 Gespann(angemeldet), TS 250/1 solo(angemeldet), Simson Star,
Nicht fahrbereit: MZ ETS 250 in Rot Kpl. naked, MZ ETS 250 in Gelb m. Verkleidung , MZ ES 250/0 kpl. in Teilen, MZ ES 300 Kpl. in Teilen, Simson SR2E Kpl.
es-heizer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1339
Themen: 19
Bilder: 1
Registriert: 1. Januar 2009 18:19
Wohnort: Dresden
Alter: 52

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon motorang » 22. April 2009 10:52

Nachteil ist halt die Anfälligkeit bei Winterbetrieb (Salz, Rost, einfrieren) der Seilzuglösung ... und ich weiß wovon ich rede.
Alle drei Jahre ist der komplette Zug fällig.

Gryße!
Andreas, der motorang
Die Bitterkeit schlechter Qualität hält noch lange an, wenn die Süße des niedrigen Preises längst vergessen ist.

Fuhrpark: MZ ES250/1 Bj 1958 (gewesene 175er) als Gespann und wahlweise solo.
motorang
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2207
Themen: 166
Registriert: 18. Februar 2006 09:34
Wohnort: Graz
Alter: 52

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon joschi.in » 23. April 2009 13:29

in nemanderen Beitrag war ein wirklich einfacher Umbau drin. Sich einen Umbausatz zu kaufen halt ich für total überflüssig, vorallem wenns nirgends hin passt...
Bei dem anderen Umbau wurde die "Hydraulik-Strecke" einfach durch einen passend langen Seilzug ersetzt.

Die Gefahr des Salzes Rostes und Einfrieren sehe ich NUR bedingt, weil zu mindest bei mir die Enden eher nach unten wie nach oben "schauen", also kein Wasser rein LÄUFT....
Umweltbewusstsein muss sich auch im Geldbeutel bemerkbar machen können - im Moment wird man aber dafür nur bestraft...
MZ ETZ 250 SW bei http://www.kfz-monitor.de/index.php?dat ... &fhz_id=63

Fuhrpark: MZ ETZ 250 SW 1981
joschi.in

Benutzeravatar
 
Beiträge: 313
Themen: 24
Bilder: 1
Registriert: 19. Januar 2009 11:44
Wohnort: Ingolstadt
Alter: 38
Skype: joschi.ing

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon motorang » 24. April 2009 11:54

Das mit dem Salz ist ein Erfahrungswert ... die Sache wird an beiden Seiten vom Bremszug in die Hülle gefördert wenn man die Bremse betätigt ... ein Freund von mir hat am Russengespann statt der Bowdenzughülle ein dünnes Stück Rohr verbaut und in die Mitte einen Schmiernippel gesetzt ... und füllt das ganze System komplett mit Fett. Dann gehts auch dauerhaft - das Rohr ist innen auch etwas größer als die Bowdenzughülle, selbst wenn der Zug rostet verklemmt sich nix mehr.

Gryße!
Andreas, der motorang
Die Bitterkeit schlechter Qualität hält noch lange an, wenn die Süße des niedrigen Preises längst vergessen ist.

Fuhrpark: MZ ES250/1 Bj 1958 (gewesene 175er) als Gespann und wahlweise solo.
motorang
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2207
Themen: 166
Registriert: 18. Februar 2006 09:34
Wohnort: Graz
Alter: 52

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon deadhaggy » 5. Mai 2009 19:25

also meine hydraulikteile sahen auch nicht gerade lecker aus. beim auseinanderbau hatte ich zum glück keinerlei probleme. mit druckluft hab ich auch die kolben gut rausbekommen.
die bremszylinder hab ich mit nem dremel und polieraufsatz wieder sanft auf hochglanz gebracht. ich konnte sogar alle dichtungen wiederverwenden, sahen noch gut aus, und nach der befüllung und entlüftung süfft da nix rum.....
probefahrt folgt nun endlich nächste woche. bin bisher fast 2jahre ohne funtkionierende beiwagenbremse rumgefahren. bin auf den unterschied gespannt.
Erst bohren, dann fragen!

Fuhrpark: ETZ 250 mit Superelastik, umgebaute Taschenhalter zu Kanisterhalterung und gefedertem Bierkastenhalter. Werkzeugfach aus 5l-Bierfass ist in Planung
deadhaggy

 
Beiträge: 83
Themen: 14
Registriert: 23. Mai 2007 21:23
Alter: 34
Skype: deadhaggy

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon eichy » 5. Mai 2009 20:01

Kenne den Unterschied..
Gibt ein sicheres Gefühl beim Fahren. Besonders wenn man zu 3. unterwegs ist.
Four wheels move the body. Two wheels move the soul. ~Author Unknown
MZ's die auf Trailern zu Treffen angekarrt werden zählen nicht. Oder, weil besser, mathematisch als -1.

Fuhrpark: MZ-ETZ250(300), MZ ETS250, MZ TS250/1-PSW, Stahmer GL1100Gespann, BMW R1100RT, Vespa GT, Royal Enfield 500Bullet, NSU Quickly, Kawasaki Z 200, Motobecane Mini-Moby, ČZ453, E-Scooter. Under Construction: MZ TS250/0. In Pflege: Vespa Ape50, Suzuki GS500e, Freeliner Bikeboard. Dosen: VW Touran 2,0TDI DSG, Ford Fiesta 1,5TDCi. Fast alles Vapefrei.
www.eichy.de
eichy
† 28.09.2016

Benutzeravatar
------ Titel -------
† 28.09.2016
 
Beiträge: 7580
Themen: 249
Bilder: 24
Registriert: 16. Februar 2006 21:53
Wohnort: Oberursel/Taunus
Alter: 58

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon Ratzifatzi » 5. Mai 2009 20:27

Ich war auch begeistert von der funktionierenden Beiwagenbremse, aber hat ne weile gedauert bis die Bremse soweit war.

:shock:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS250/1 + Superelastik und diverse Modifikationen, http://mz-forum.com/viewtopic.php?f=14&t=24156
http://www.landwirt.com/Videos/Landtech ... 0-160.html
Ratzifatzi

 
Beiträge: 741
Themen: 6
Bilder: 25
Registriert: 28. März 2009 16:01
Wohnort: Bielefeld

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon mieli » 24. Mai 2009 08:43

moin
ich hab da mal zwei fragen zu meiner beiwagenbremse. frage 1: meine beiwagenbremse spricht erst an, wenn der hebel ca 5cm durchgetreten wird. an dieser stelle ist der blockierpunkt der motorradbremse aber schon erreicht. ergo, die beiwagenbremse ist ohne funktion. kann es an mangelder flüßigkeit liegen? ich bin für jeden tipp dankbar, da ich mich morgen mal ransetzen will.
frage 2: welche flüßigkeit braucht die beiwagenbremse? normale bremsflüßigkeit oder ein anderes zaubermittel?
gruß mieli

Fuhrpark: MZ ES 250/2 Gespann Bj 70 ,Kawasaki z1000 j Bj 82, Kawasaki Zephyr 750 Bj 93,Smart Bj 2000;VW passat 3b Bj97
mieli

 
Beiträge: 8
Themen: 1
Registriert: 15. Februar 2009 21:18

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon Sv-enB » 24. Mai 2009 08:53

Normale Dot4-Bremsflüssigkeit.

Am Beiwagenrad ist ein Hebel. Dort kann man die Bremse einstellen. Entweder den Hebel versetzen oder die Stange weiter rausdrehen.
Gruß Sven

Fuhrpark: vorhanden
Sv-enB

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3216
Themen: 43
Bilder: 4
Registriert: 16. Februar 2006 13:21
Wohnort: jetzt Höxter, davor Eberswalde
Skype: Sv-enB

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon mieli » 24. Mai 2009 19:24

Danke für die schnelle antwort
gruss mieli

Fuhrpark: MZ ES 250/2 Gespann Bj 70 ,Kawasaki z1000 j Bj 82, Kawasaki Zephyr 750 Bj 93,Smart Bj 2000;VW passat 3b Bj97
mieli

 
Beiträge: 8
Themen: 1
Registriert: 15. Februar 2009 21:18

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon CnndrBrbr » 26. Februar 2019 19:15

Apropos Beiwagen Radbremszylinder überholen...
Habe meinen gerade ausgebaut, weil er festgegangen ist. Habe den Kolben gut rausgekriegt. Kolben und Zylinder sind knösig. Wie ist das beste Vorgehen, um sie zu regenerieren? Gegen Rost im Zylinder hilft vielleicht am besten eine Reibahle, aber Kolben und Zylinder haben beide den Durchmesser 12,7mm. Ist das richtig, daß das Maß so krumm ist? Und wo bekommt man SO eine Reibahle?

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Gespann
CnndrBrbr

Benutzeravatar
 
Beiträge: 219
Themen: 9
Registriert: 28. Januar 2009 12:01
Wohnort: Altenahr
Alter: 52

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon zweitaktkombinat » 26. Februar 2019 20:51

Dat Wichtigste ist, keine Bremsflüssigkeit da rein. dann gibts auch keine Probleme ;-)

Fuhrpark: Simson AWO Touren mit Stoye TS (1958)
MZ BK 350 (1957)
IWL SR59 Berlin (1959)
MZ ETS 250 Trophy Sport (1971)
MZ ETS 250 G (1974)
Simson KR 51/2 Schwalbe (1984)
MZ ETZ 250 Gespann mit Superelastik und Lastenboot (1986)
zweitaktkombinat

Benutzeravatar
------ Titel -------
Signore Tarozzi
 
Beiträge: 4965
Themen: 146
Bilder: 12
Registriert: 14. Juli 2008 19:40
Wohnort: Korschenbroich
Alter: 40

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon Mainzer » 26. Februar 2019 21:13

CnndrBrbr hat geschrieben:Apropos Beiwagen Radbremszylinder überholen...
Habe meinen gerade ausgebaut, weil er festgegangen ist. Habe den Kolben gut rausgekriegt. Kolben und Zylinder sind knösig. Wie ist das beste Vorgehen, um sie zu regenerieren? Gegen Rost im Zylinder hilft vielleicht am besten eine Reibahle, aber Kolben und Zylinder haben beide den Durchmesser 12,7mm. Ist das richtig, daß das Maß so krumm ist? Und wo bekommt man SO eine Reibahle?

Stahlwolle ins Bohrfutter spannen und ab dafür.
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 2xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3290
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 41
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 25

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon Feuereisen » 26. Februar 2019 21:18

Verstellbare Ahle nehmen!
Bauchfrei schaukeln 2014 - ich hab´s getan ! ...außerdem GKV Gründungsmitglied



MZ-Im Sport begehrt - Im Alltag bewährt!


Veganer sterben nicht - sie beißen ins Gras !


Mit FROHSINN und VOLLGAS


Wer um alles in der Welt ist Safety First... Eine englische Königin?




Zensiert! :stumm: - Hier stand mal eine politisch unkorrekte Aussage ... :wink:
aber " Der Grund warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit sagen." (T. Fontane)

Fuhrpark: RT -3 Bj.59; ES 250; ES 300; ES 250G; ES 250-2 A Bj.67; ES 150 Bj.65 & 71; ETS Bj.70 & 72, ETS Escort; TS 150 Bj.73 & 80; TS 250 Bj.73, 75 & 79; TS 250 A Bj.78; GE 250 Bj.79?; ETZ 250 Exp. Bj.86; ETZ 250 VP; ES 250 Ausweisrennmaschine; Pitty; Berlin; Troll; BK350 und andere nicht MZ´s z.Bsp. AWO 425 S/T; BSA M20; kpl. Vogelserie; Cezeta; Tatran; K 750; Honda CB750 Four; Izh 56; Kovrovets k 175; Jawa 250, Pionier,20,Mustang; CZ 175, CZ 380; Phänomen K32; Skoda Octavia, 1202, MB1000; Trabant P50,6o,6o1; Saporoshez 986;Barkas Doka - Autoschlepper (Auflieger);DK 1; Multicar 22; Dübener Ei und vieles andere- teilweise unrestauriert und nicht fahrbereit, aber was nicht ist kann ja noch werden
Feuereisen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3593
Themen: 55
Bilder: 30
Registriert: 1. Januar 2011 16:56
Wohnort: Bernau (Barnim) / Neuenkirchen (Rügen)
Alter: 45

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon AHO » 26. Februar 2019 23:14

CnndrBrbr hat geschrieben:... aber Kolben und Zylinder haben beide den Durchmesser 12,7mm. Ist das richtig, daß das Maß so krumm ist?...


12,7 mm ist doch ein gerades Maß - 1/2 Zoll :mrgreen:

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 873
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 15:18
Wohnort: Wuppertal

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon CnndrBrbr » 27. Februar 2019 12:43

AHO hat geschrieben:
CnndrBrbr hat geschrieben:... aber Kolben und Zylinder haben beide den Durchmesser 12,7mm. Ist das richtig, daß das Maß so krumm ist?...
12,7 mm ist doch ein gerades Maß - 1/2 Zoll :mrgreen:
*patsch*
Bild
Danke!
(Trotzdem komisches Maß für deutschen Maschinenbau)

Fortsetzung:
Grillreiniger hat ausgereicht, der Knöres ist raus. Ein Stück Topfschwamm und WD40 haben den Rest erledigt. Jetzt schafft es sie innen liegende Feder (die auf den Dichtgummi drückt) sogar, den Kolben raus zu fahren. Jetzt noch ein neuer Balg drauf, und fertig.
Frage: Wäre es sinnvoll, den Balg mit Fett zu füllen, damit der Kolben außen am Zylinderrand keinen Rost ansetzt?

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Gespann
CnndrBrbr

Benutzeravatar
 
Beiträge: 219
Themen: 9
Registriert: 28. Januar 2009 12:01
Wohnort: Altenahr
Alter: 52

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon Mainzer » 27. Februar 2019 14:35

Ich würde Vaseline nehmen, Fett an Bremsdichtungen wäre mir zu heiß.
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 2xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3290
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 41
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 25

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon CnndrBrbr » 27. Februar 2019 15:22

Was macht eigentlich die Faltenbälge am Bremszylinder immer so schnell kaputt? Warum hält eine Achsmanschette beim Auto dagegen Jahrzehnte?

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Gespann
CnndrBrbr

Benutzeravatar
 
Beiträge: 219
Themen: 9
Registriert: 28. Januar 2009 12:01
Wohnort: Altenahr
Alter: 52

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon EmmasPapa » 27. Februar 2019 15:48

Mainzer hat geschrieben:Ich würde Vaseline nehmen...


Genau, Vaseline habe auch ich da reingestopft. Ich glaube der Wildschrei hat das in seinem Buch so empfohlen.
Grüße

Frank

Fuhrpark: vorhanden
EmmasPapa

 
Beiträge: 1897
Themen: 3
Registriert: 22. Februar 2014 00:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 47

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon CnndrBrbr » 5. März 2019 13:11

Alles klar. Balg wurde mit Vaseline gestopft, Bremse läuft wie am Schnürchen. :-)

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Gespann
CnndrBrbr

Benutzeravatar
 
Beiträge: 219
Themen: 9
Registriert: 28. Januar 2009 12:01
Wohnort: Altenahr
Alter: 52

Re: Superelastik Bremse überholen..?!

Beitragvon ea2873 » 5. März 2019 18:36

oder ATE Bremsenpaste. Ist wahrscheinlich mehr oder weniger das gleiche.

-- Hinzugefügt: 5th März 2019, 5:37 pm --

CnndrBrbr hat geschrieben:Was macht eigentlich die Faltenbälge am Bremszylinder immer so schnell kaputt? Warum hält eine Achsmanschette beim Auto dagegen Jahrzehnte?


kommt auf die Qualität drauf an, in den 80ern kann ich mich erinnern waren die auch häufiger kaputt.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5646
Themen: 29
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 45


Zurück zu Gespanne



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste