Viele Fragen zum Lastenbeiwagen

Alles rund um die 3 Räder.

Moderator: Moderatoren

Re: Viele Fragen zum Lastenbeiwagen

Beitragvon allgäumz » 8. April 2018 20:30

Ich finde den Stand echt genial. :respekt: für Deine kreative Idee :!:
Bild Bild

Klein - Ecklampenschweinchenliebhaber
Mitglied Nr.064 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Fuhrpark: 2x ETZ 250 Gespann (Sommer + Winter)
TS 250 Lastengespann
ES 150/1
ES 175/1
BMW R 850R
allgäumz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 945
Themen: 15
Bilder: 7
Registriert: 13. Juli 2008 11:26
Wohnort: Kempten (Allgäu)
Alter: 54

Re: Viele Fragen zum Lastenbeiwagen

Beitragvon Der Harzer » 9. April 2018 07:07

Tolle Idee :respekt:
Das mit der durchgebogenen Tischplatte, ausklappbare Füße wären da einen Lösung, so ähnlich wir bei Tapeziertisch. Höhenverstellbar wäre eine Option.

Gruß
Frank

Fuhrpark: ETZ250LSW, SR50, SD50 Albatros, Rotax Country Gespann, Suzuki 1000V
DKW RT350 im Aufbau, oder mein Groschen Grab
Der Harzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1023
Themen: 24
Registriert: 15. November 2012 14:56
Wohnort: Bad Lauterberg
Alter: 53

Re: Viele Fragen zum Lastenbeiwagen

Beitragvon der garst » 9. April 2018 09:45

Willste nicht außen noch paar klappbare Füsse Unter die Tischplattenenden machen?
Das biegt sich ja schon ganz ordentlich.

Sonst echt top. Ein Hingucker. Wenn auch etwas versteckt hinterm Plakat.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5133
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 00:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 34

Re: Viele Fragen zum Lastenbeiwagen

Beitragvon Ysengrin » 9. April 2018 11:31

Das Plakat kommt beim nächsten Mal weg. Damit man den Beiwagen sehen kann. Dafür kommt links und rechts an die Überhänge schwarze Plane oder Tuch. Dann sieht das geschlossener aus und ich kann dahinter meine Bierkästen und anderes Zeug verstecken. :mrgreen:

Die Idee mit der Abstützung hatte ich auch schon, aber je nach Untergrund wird das ein ganz schönes Gefummel, 2 Tapezierböcke und die beiden Unterstellböcke gleichmäßig einzustellen. Vor allem wenn er sehr uneben ist. Und außerdem habe ich dann noch mehr zu transportieren. Deshalb würde ich das gerne vermeiden.

Momentan schwebt mir vor, in beide Platten von vorne ein Loch zu bohren. Da, wo sie zusammenstoßen. Und dann irgendwie eine Klammer oder sowas zu bauen, die ich da reinstecke und die unten unter den Trog geklemmt wird. Richtig starr, ohne Gurte. Vielleicht auch eine Gewindestange, die man noch festziehen kann. Hinten dürfte das toll funktionieren, nur vorne ist das Rad im Weg. Vielleicht könnte man das oben am Kotflügel einhängen. Wenn man es sehr breit macht, dürfte sich das Blech auch nicht gleich verbiegen. Ich denke mal drüber nach.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2697
Themen: 278
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 38

Re: Viele Fragen zum Lastenbeiwagen

Beitragvon Ysengrin » 16. Mai 2018 13:33

Ich muss das Thema nochmal hochholen, weil mir was Interessantes passiert ist:

Ich habe bei der Sattlerei Schmelling eine Plane für den LSW bestellt. Und zwar die Ausführung mit Ösen für ein Gummiband. (Der Preis lag mit Versand bei etwa 70 Euro, was knapp 100 Euro billiger war als das Angebot des Planenmachers hier vor Ort.)

Ein paar Tage später war die Plane da, sah toll aus, passte aber nicht. Sie war ziemlich genau 10 cm zu kurz.

Ich habe ihm das geschrieben und er hat gemeint, dass ihm das wohl schon öfter passiert sei. Angeblich gibt es den LSW mit 140 bzw. 150 cm Länge, der Rest ist identisch. (Da frage ich mich, warum er nicht vorher nach den Maßen fragt.)

Auf die neue Plane musste ich ein bisschen warten, aber das war nicht schlimm. Nun ist sie da und passt perfekt. Ich kann die Sattlerei Schmelling also guten Gewissens empfehlen! :ja:

Jetzt würde mich interessieren, ob das jemand bestätigen kann. Gab es den LSW wirklich ab Werk in verschieden langen Ausführungen? Gibt es dazu mehr Infos, ab wann, wie, warum etc.? Und warum steht dazu nichts bei den Händlern, die so eine Plane anbieten?

Oder war das nur eine Ausrede, weil ihm sein Messfehler peinlich war? :oops:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2697
Themen: 278
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 38

Re: Viele Fragen zum Lastenbeiwagen

Beitragvon Matthieu » 16. Mai 2018 13:44

Ysengrin hat geschrieben:Oder war das nur eine Ausrede, weil ihm sein Messfehler peinlich war? :oops:

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 2763
Themen: 13
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 11:52
Wohnort: Franken

Re: Viele Fragen zum Lastenbeiwagen

Beitragvon der garst » 16. Mai 2018 21:51

Ich halte das zwar auch auf den ersten Blick für ne Ausrede zumal ETZ Planen auch auf ES LSWs passen.....

Aber rein interessehalber könnte man ja mal n Längenvergleich machen....
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5133
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 00:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 34

Re: Viele Fragen zum Lastenbeiwagen

Beitragvon Ysengrin » 16. Mai 2018 22:02

Irgendwo hier im Forum gab es mal einen alten Thread zum Thema Planen. Da habe ich auch den Namen Schmelling gefunden. Und dort schrieb jemand, dass er sich auf einem Teilemarkt eine originale Plane gekauft hätte und die hätte bei ihm nicht gepasst. Inwiefern sie nicht gepasst hat, stand aber nicht dabei. Muss nicht unbedingt was mit der Länge zu tun gehabt haben.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2697
Themen: 278
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 38

Re: Viele Fragen zum Lastenbeiwagen

Beitragvon g-spann » 17. Mai 2018 07:49

der garst hat geschrieben:...Aber rein interessehalber könnte man ja mal n Längenvergleich machen....

...wird das nicht dauernd hier gemacht? :lach: :lach: :lach:
Gruß aus dem Niederbergischen,

Gerd

OT-Altbier-Partisane
Bild

Fuhrpark: Yamaha SR 500 (2J4)/1979,
G-spann MZ 500 Country mit Superelastik/2002,
Honda Hawk NT 650 GT/1989,
Honda NTV 650/1989
Suzuki DR 125/1994,
Honda XRV 750 Africa Twin/1999,
Honda XLV 600 Transalp/1989
alle angemeldet und laufen

Baustelle:

Zündapp R 50/1967
g-spann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1687
Themen: 10
Bilder: 3
Registriert: 31. März 2006 13:04
Wohnort: 42579 Heiligenhaus
Alter: 57

Vorherige

Zurück zu Gespanne



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast