Anschlüsse Beiwagen noch brauchbar?

Alles rund um die 3 Räder.

Moderator: Moderatoren

Anschlüsse Beiwagen noch brauchbar?

Beitragvon Milsch » 17. August 2019 16:17

Hallo Gemeinde,

nach einigen Jahren der Pause wollt ich mal mein TS-Gespann weiterbauen.

Als ich gerade dabei war die Anschlüsse neu zu lackieren, ist mir aufgefallen, dass da schon mal scheinbar einer zuviel Kraft hatte. Auf der Außenseite wo der Knebel sitzt ist irgenwie die Platte eingedrückt, sodass auch die Gewindespindel jetzt weiter drin sitzt und man folglich auch keinen Splint zur Sicherung der Klemmbacken( gegen verdrehen) einsetzten kann. Es ist natürlich noch alles frei beweglich und war gut gefettet. Es sehen alle drei Anschlüsse so aus.
Jetzt die eigentliche Frage: das Ganze so lassen und auf die Splinte verzichten oder das ganze mal auf Temperatur bringen und versuchen das ganze von innen heraus wieder bisschen in Form zu bringen?

Danke schon mal für euren Rat. MfG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Mz Ts 250/1 Baujahr 1980, Mz Ts 250/1 mit Superelastik Bj 76
Milsch

 
Beiträge: 18
Themen: 4
Bilder: 0
Registriert: 24. September 2011 22:33
Wohnort: Ditzingen
Skype: Milsch90

Re: Anschlüsse Beiwagen noch brauchbar?

Beitragvon Matthieu » 17. August 2019 19:07

Lassen wie es ist. Geht auch ohne die Splinte.

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 3309
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 12:52
Wohnort: Franken

Re: Anschlüsse Beiwagen noch brauchbar?

Beitragvon Klaus P. » 17. August 2019 20:33

Wie sieht denn der Vierkant-Durchbruch an den Backen aus ?
Beim Anknallen kann der hintere Steg fließen und Risse bilden.
Die Flügel der Mutter können dabei auch leiden.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 9029
Themen: 84
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 72

Re: Anschlüsse Beiwagen noch brauchbar?

Beitragvon Milsch » 18. August 2019 00:15

Danke für die schnellen Antworten.

Die Klemmbacken sehen eigentlich noch recht ordentlich aus, nur die mittlere Flügelmutter sieht auf einer Seite etwas mager aus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Mz Ts 250/1 Baujahr 1980, Mz Ts 250/1 mit Superelastik Bj 76
Milsch

 
Beiträge: 18
Themen: 4
Bilder: 0
Registriert: 24. September 2011 22:33
Wohnort: Ditzingen
Skype: Milsch90

Re: Anschlüsse Beiwagen noch brauchbar?

Beitragvon ea2873 » 18. August 2019 09:21

zeit nochmal ein foto mit dem Blick in das "Rohr" hinein. ist mir nicht so ganz klar, warum der Splint nicht gehen sollte

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5646
Themen: 29
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 45

Re: Anschlüsse Beiwagen noch brauchbar?

Beitragvon Milsch » 18. August 2019 12:07

hoffe man kann es einigermaßen sehen, was ich meine.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Mz Ts 250/1 Baujahr 1980, Mz Ts 250/1 mit Superelastik Bj 76
Milsch

 
Beiträge: 18
Themen: 4
Bilder: 0
Registriert: 24. September 2011 22:33
Wohnort: Ditzingen
Skype: Milsch90

Re: Anschlüsse Beiwagen noch brauchbar?

Beitragvon madeinGDR » 18. August 2019 14:11

Soviel ist das nun auch nicht. Ich würde den Splint leicht biegen.
Ja, besser ist das!

Fuhrpark: könnte mehr sein
madeinGDR

Benutzeravatar
 
Beiträge: 52
Bilder: 0
Registriert: 30. Juli 2013 17:13

Re: Anschlüsse Beiwagen noch brauchbar?

Beitragvon ea2873 » 18. August 2019 14:18

Der Splint dient ja nur dazu, dass sich die Klemmbacken beim anziehen nicht mitdrehen. Sobald alles fest ist, hat er keine Funktion mehr. trotzdem würde ich ihn leicht gebogen einbauen.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5646
Themen: 29
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 45

Re: Anschlüsse Beiwagen noch brauchbar?

Beitragvon Svidhurr » 18. August 2019 19:18

Die Spindel zurück drehen, dann passt der Splint doch oder :gruebel:
Tue anderen nichts Gutes, dann wiederfährt dir nichts Schlechtes.

Gruß Svid (Thomas) :coffee:

Bitte sendet mir eure SW Nummern per PN.
Die Namen behalte ich natürlich für mich :wink:
Werde nur R-Nummer mit Bj. öffentlich machen :ja:

Bitte die Daten nicht nur vom Typenschild oder aus der Zulassung ablesen.
Sondern auch mit der Nummer am Rahmen vergleichen :wink:

Möchte die Aufstellung ja möglichst genau machen,
habe da schon genügend Ausnahmen von der Ausnahme :shock:


Stoye Seitenwagen 1962 - 1990

Fuhrpark: habe einen
Svidhurr

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4839
Artikel: 4
Themen: 41
Bilder: 21
Registriert: 25. August 2011 22:47
Wohnort: im Altenburger Land
Alter: 47

Re: Anschlüsse Beiwagen noch brauchbar?

Beitragvon MRS76 » 18. August 2019 19:21

Die Spindel bleibt immer an Ort und Stelle.
Die Mutter mit den Klemmbacken wandert vor oder zurück beim drehen.

Fuhrpark: MZ TS 250 Cafè Bj. 1974 im Aufbau, KR51/2 Bj. 1983, S50 nicht Orginal Bj.1975
12er Bandit Bj. 97 mutiert zur Reiseenduro
BMW R 75/7 Bj. 1976 Bomber
MRS76

 
Beiträge: 771
Themen: 4
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Wilischthal
Alter: 43

Re: Anschlüsse Beiwagen noch brauchbar?

Beitragvon Ysengrin » 18. August 2019 20:45

Man könnte auch versuchen, vorne von der Spinder einen Millimeter abzuschleifen. Aber nötig ist es meines Erachtens auch nicht. Splint weglassen oder biegen geht auch.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ ETS 250 Gespann (im Aufbau), MZ TS 250/1 "Café Racer", BMW R75/7, Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3060
Themen: 298
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 07:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 39

Re: Anschlüsse Beiwagen noch brauchbar?

Beitragvon Milsch » 18. August 2019 21:18

Vielen Dank für die schnellen Antworten :)
Werde ihn einfach bisschen biegen wie ihr bereits gesagt habt und dann passt das schon.

Fuhrpark: Mz Ts 250/1 Baujahr 1980, Mz Ts 250/1 mit Superelastik Bj 76
Milsch

 
Beiträge: 18
Themen: 4
Bilder: 0
Registriert: 24. September 2011 22:33
Wohnort: Ditzingen
Skype: Milsch90

Re: Anschlüsse Beiwagen noch brauchbar?

Beitragvon P-J » 18. August 2019 21:31

Wenn es wirklich keinen Ersatz für den Klemmkoppf gibt, Flex den auf und Schweiss nen gescheiten Deckel drauf. Alles andere sind alles nur halbe Sachen. 1 Std Arbeit und das Ding hält wieder 30 Jahre.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12195
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Anschlüsse Beiwagen noch brauchbar?

Beitragvon Jena MZ TS » 19. August 2019 21:59

Richtig. Ich lass auch meine Anschlüsse hinten mit neuem Deckel versehen. Aber erst im Winter.

Fuhrpark: Aktuell: - MZ TS 250/1 Bj 06 /1979 mit Superelastik - fertig
- SR2E Bj 1961 - fertig
- MZ TS 150 Deluxe BJ 1983 - nur noch TÜV machen
- MZ ES 250/2 mit Superelastik BJ ???? - Kernschrott im Aufbau
Jena MZ TS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1591
Themen: 37
Registriert: 13. Juli 2014 17:53
Wohnort: Jena
Alter: 36


Zurück zu Gespanne



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste