(fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Alles rund um die 3 Räder.

Moderator: Moderatoren

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon AHO » 7. Oktober 2019 20:02

irreversibel hat geschrieben:..."Lass mal Geld ein mindere Rolle spielen. Das ist ja jetzt kein Corsa, in den ich Geld investiere und futsch isses für alle Zeiten. Klar isses auch keine Pagode oder Strich 8 ... aber für die verhältnismäßig paar Euros, geize ich nicht und mache die Gabel vom technischen Aspekt her einmal frisch. Frisst ja kein Brot.......


Mir ging es gar nicht um die Kosten, aber wenn Du Alles mit der Gießkanne neu machst, kannst Du hinterher nicht wissen, woran es eigentlich lag...
Im übrigen solltest Du nicht davon ausgehen, dass Neuteile grundsätzlich besser sind als heile Originalteile, auch bei der Gabel gibt es Schrott!
Der Unterschied ist halt meist der Händler, die einen Händler verkaufen alles unbesehen und ohne Interesse an der Qualität, andere Händler bemühen sich um gute Teile, wenn es die nicht geben sollte, sagen sie Dir das auch ehrlich.
Ist natürlich Deine Entscheidung :wink:

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 874
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 15:18
Wohnort: Wuppertal

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon g-spann » 7. Oktober 2019 20:05

Jaaa, das sieht doch gaaanz anders aus... ;D

als das hier:

Anschlüsse hinten oben.jpg


...dann ist alles gut... :gut:

Ich hatte schon nen Schrecken gekriegt...

Ja, und nochmal: Nimm bloß keine Gummiteile für Schwingen- und Drehstablagerung, es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht, und dauerhaft haltbar ist der Kram auch!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß aus dem Niederbergischen,

Gerd

OT-Altbier-Partisane
Bild

Fuhrpark: Yamaha SR 500 (2J4)/1979,
G-spann MZ 500 Country mit Superelastik/2002,
Honda Hawk NT 650 GT/1989,
Honda NTV 650/1989
Suzuki DR 125/1994,
Honda XRV 750 Africa Twin/1999,
Honda XLV 600 Transalp/1989
alle angemeldet und laufen
g-spann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2078
Themen: 11
Bilder: 3
Registriert: 31. März 2006 14:04
Wohnort: 42579 Heiligenhaus
Alter: 58

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon irreversibel » 7. Oktober 2019 20:21

Ich versteh was du meinst AHO und kenn das Ergebnis von sowas zu gute. Hast irgendwo ein Problem, tauchst ... vielleicht grade weils sich durch den Aufwand grade anbietet, eine Menge Teile auf einmal und plötzlich haste ein anderes Problem etc. ...
Fahren ist halt derzeit nicht mit dem Dreirad. Aus diesem Grund ist derzeit auch keine Resonanz zu ziehen ob und was stört. Zumal ich das als Laie was die Fahrpraxis betrifft wohl auch nur schwerst beurteilen könnte.
Ich geh jetzt als allererstes die Bremsen an. Die Gabel ist ja nicht soooooo viel anders als die von der Simme ... die hab ich zu Teenie Zeiten schon revidiert und "frisiert" und ist jetzt auch keine Herausforderung.
Kniffliger wirds mit dem Beiwagen und dessen Einstellung. Aber dafür habe ich ja auch schon Lektüre zuhause.

G-Spann du meinst die POM-Sets? Hast du einen Link für einen faulen Sack wie mich? :lol:

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Honda CBR 900 Fireblade SC33, Kymco Maxxer 300 wide, BMW 530i E39 Touring, Audi A4 B5 1.8T, Seat Leon M1M 1.8T
irreversibel

 
Beiträge: 32
Themen: 2
Registriert: 5. Juni 2019 12:09

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon Maik80 » 7. Oktober 2019 21:01

Würde noch die Hinterradschwinge der ETZ 250 montieren. Die ist stabiler da dickeres Rohr und auch die Querverbindung ist ein Rechteckprofil und kein Rundrohr. Kette muss dann eh neu, Kettenschläuche können bleiben.
Ecklampenschweinsympathisant
Suche /2 in grottigem, aber möglichst vollständigem Zustand.
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV, V u. VIII

Rotax 500 Gespann, Piaggio EXS 125,
Ténéré 660 XTZ ´95
VMax 1200 ´96, EZ: ´98
Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Simson Schwalbe /2
C3 quattro Avant, Golf III Cabrio, Porsche 924
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8079
Themen: 101
Bilder: 4
Registriert: 24. November 2010 18:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 38

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon Spitz » 7. Oktober 2019 22:02

Maik80 hat geschrieben:Würde noch die Hinterradschwinge der ETZ 250 montieren. Die ist stabiler da dickeres Rohr und auch die Querverbindung ist ein Rechteckprofil und kein Rundrohr. Kette muss dann eh neu, Kettenschläuche können bleiben.


...ist die net sogar ein Müh länger und spurstabiler???
8)

Fuhrpark: Mz Es 250/0 Gespann in Bau , Yam SCR 950, Cygnus,
Peugeot Griffon: viewtopic.php?f=28&t=86141

www.motorradfreunde-oberlosa.de
Rundlampenschweinchenliebhaber 74
Spitz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1857
Themen: 146
Bilder: 25
Registriert: 18. Dezember 2011 14:25
Wohnort: Stadt der Spitze, Bezirk K.-M.-Stadt
Alter: 51

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon g-spann » 7. Oktober 2019 22:05

irreversibel hat geschrieben:G-Spann du meinst die POM-Sets? Hast du einen Link für einen faulen Sack wie mich? :lol:

Hast PN...

-- Hinzugefügt: 7/10/2019, 22:06 --

Spitz hat geschrieben:
Maik80 hat geschrieben:Würde noch die Hinterradschwinge der ETZ 250 montieren. Die ist stabiler da dickeres Rohr und auch die Querverbindung ist ein Rechteckprofil und kein Rundrohr. Kette muss dann eh neu, Kettenschläuche können bleiben.


...ist die net sogar ein Müh länger und spurstabiler???
8)

:ja:
Gruß aus dem Niederbergischen,

Gerd

OT-Altbier-Partisane
Bild

Fuhrpark: Yamaha SR 500 (2J4)/1979,
G-spann MZ 500 Country mit Superelastik/2002,
Honda Hawk NT 650 GT/1989,
Honda NTV 650/1989
Suzuki DR 125/1994,
Honda XRV 750 Africa Twin/1999,
Honda XLV 600 Transalp/1989
alle angemeldet und laufen
g-spann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2078
Themen: 11
Bilder: 3
Registriert: 31. März 2006 14:04
Wohnort: 42579 Heiligenhaus
Alter: 58

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon Maik80 » 7. Oktober 2019 22:11

Spitz hat geschrieben:
Maik80 hat geschrieben:Würde noch die Hinterradschwinge der ETZ 250 montieren. Die ist stabiler da dickeres Rohr und auch die Querverbindung ist ein Rechteckprofil und kein Rundrohr. Kette muss dann eh neu, Kettenschläuche können bleiben.


...ist die net sogar ein Müh länger und spurstabiler???
8)

Deswegen ja. Länge ist nicht wirklich viel, 15mm oder so.
Ecklampenschweinsympathisant
Suche /2 in grottigem, aber möglichst vollständigem Zustand.
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV, V u. VIII

Rotax 500 Gespann, Piaggio EXS 125,
Ténéré 660 XTZ ´95
VMax 1200 ´96, EZ: ´98
Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Simson Schwalbe /2
C3 quattro Avant, Golf III Cabrio, Porsche 924
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8079
Themen: 101
Bilder: 4
Registriert: 24. November 2010 18:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 38

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon irreversibel » 13. Oktober 2019 18:59

Grüßt euch ;)

heute bin ich dann mal bewaffnet mit einigen Reparatursätzen, Luftfilter, Bremsleitung etc. ... in meine Werkstatt und hab mal angefangen diverse dinge zu renovieren.
Planlos ging der Plan los, ein Gabelrep.satz bringt mir herzlichst wenig ohne frisches Gabelöl. Also hab ich die heute beschlossen die Vorderradbremse komplett auf Vordermann zu bringen.

War wieder mal ein richtig geiles Gefühl an so "nem alten Schuppen" zu schrauben. Vor allem wenn man die Basis halt auch noch von der Simson kennt.

Die Vorderradbremse ist soweit auch wirklich nötig gewesen. Selbst die frische Bremsflüssigkeit hatte noch ordentliche spuren von der alten Brühe. Der Bremszylinder hatte auch neue Dichtungen notwendig. Der Bremsschlauch war wie erwartet fertig.
Gescheitert bin ich dann an dem, was wirklich Platt ist. Die Bremszange. Die Kolben kommen nicht raus. Die sitzen so heftig fest und sind so verkrotzt das sich da rein gar nichts tut. Nachdem selbst beim vorsichtigen hebeln der Kolben dann den ersten Schaden genommen hat, ging ich etwas gewaltsamer vor. Auch das brachte kein Erfolg.

Jemand nen Tipp? Oder besser gleich ne gebrauchte Zange aus der Bucht?

Ansonsten hab ich den Vergaser zerlegt und gereinigt, den Luftfilter getauscht, das Rad vorne schick gemacht, etwas Elektrik geputzt.

Hier schon mal ein Vorgeschmack.

b04d94dc-c160-4ab3-822c-ce36dc9dabc7.jpg


Beim Vorderrad bin ich mir derzeit noch nicht sicher, aber ich werds merken wenn die Bremse noch dran kommt, ich meine aber, dass das Rad zu weit nach rechts kommt, weswegen es zwischen Tauchrohr und Bremsscheibe echt eng wird.
:shock: komm mir vor als würd ichs zum ersten mal machen :lol: da ist die Technik doch so simpel :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Honda CBR 900 Fireblade SC33, Kymco Maxxer 300 wide, BMW 530i E39 Touring, Audi A4 B5 1.8T, Seat Leon M1M 1.8T
irreversibel

 
Beiträge: 32
Themen: 2
Registriert: 5. Juni 2019 12:09

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon UlliD » 13. Oktober 2019 19:14

Versuch mal die Kolben mit Pressluft rauszupusten :ja:
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 8029
Themen: 62
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 09:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 64
Skype: ulli-aus-forst

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon Mainzer » 13. Oktober 2019 19:15

Kolben mit der Pumpe rausdrücken oder mit der Fettpresse (Achtung, Sauerei!). Danach richtig sauber machen.
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 2xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3300
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 41
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 25

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon irreversibel » 13. Oktober 2019 19:16

UlliD hat geschrieben:Versuch mal die Kolben mit Pressluft rauszupusten :ja:


Daran hatte ich schon gedacht :) 8 Bar waren denen Egal.

Mainzer hat geschrieben:Kolben mit der Pumpe rausdrücken oder mit der Fettpresse (Achtung, Sauerei!). Danach richtig sauber machen.


Könnte ich morgen nochmal probieren. Wobei die Fettpresse sehr wahrscheinlich nicht funktionieren wird will ich behaupten. Da 8 Bar Luftdruck auch schon egal war.

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Honda CBR 900 Fireblade SC33, Kymco Maxxer 300 wide, BMW 530i E39 Touring, Audi A4 B5 1.8T, Seat Leon M1M 1.8T
irreversibel

 
Beiträge: 32
Themen: 2
Registriert: 5. Juni 2019 12:09

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon Mainzer » 13. Oktober 2019 19:17

Fettpresse macht mindestens 200 bar. Deswegen sollte man nicht versuchen, die mit dem Finger abzudichten. Das geht direkt durch die Haut durch.
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 2xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3300
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 41
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 25

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon irreversibel » 13. Oktober 2019 19:25

Mainzer hat geschrieben:Fettpresse macht mindestens 200 bar. Deswegen sollte man nicht versuchen, die mit dem Finger abzudichten. Das geht direkt durch die Haut durch.


So ne Handelsübliche Fettpresse liefert 200 bar und mehr???
Man lernt nie aus :shock:

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Honda CBR 900 Fireblade SC33, Kymco Maxxer 300 wide, BMW 530i E39 Touring, Audi A4 B5 1.8T, Seat Leon M1M 1.8T
irreversibel

 
Beiträge: 32
Themen: 2
Registriert: 5. Juni 2019 12:09

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon UlliD » 13. Oktober 2019 19:29

Das sollte aber schon eine Handhebel-Presse sein...... :ja:
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 8029
Themen: 62
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 09:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 64
Skype: ulli-aus-forst

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon ea2873 » 13. Oktober 2019 19:51

nächster Vorteil der Fettpresse, die Kolben fliegen nicht in der Gegend herum, da sich das Fett praktisch nicht komprimieren lässt.

Darauf achten dass beide Kolben gemeinsam kommen, schön langsam, wenn nur einer kommt, diesen z.B. mit Schraubzwinge fixieren und pumpen bis sich der andere auch bewegt, dann beide gleichmäßig rausdrücken.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5653
Themen: 29
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 45

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon muffel » 13. Oktober 2019 21:12

Du solltest die festsitzenden Bremskolben vorher großzügig mit Kriechöl behandeln, ruhig ein paar Tage einwirken lassen.
Danach, wie beschrieben, mit Druck. Ich bevorzuge Luft, macht weniger Dreck. Egal wie, den Anschlusschlauch des Kompressors/der Fettpresse sicher verschrauben, den Bremssattel dick in Lappen o.Ä. einwickeln und sichern. Versäumt man das hat man entweder reichlich Fett in der Gegend oder der Glaser bzw. der Abdecker muss unter Umständen erscheinen. :shock:
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3922
Themen: 78
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 22:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 53
Skype: ETZ_muffel

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon muffel » 13. Oktober 2019 21:13

Ach ja, acht Bar - hast Du keinen richtigen Kompressor? :twisted:
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3922
Themen: 78
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 22:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 53
Skype: ETZ_muffel

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon Maik80 » 13. Oktober 2019 22:39

Bei Luft wäre ich vorsichtig. Ist kompimierbar und entläd sich dann schlagartig, so ein Geschoß eitert schlecht raus...Mit einem Medium wie Fett gedrückt, wird der aufgebaute Druck 1:1 auf den Kolben übertragen.
Ecklampenschweinsympathisant
Suche /2 in grottigem, aber möglichst vollständigem Zustand.
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV, V u. VIII

Rotax 500 Gespann, Piaggio EXS 125,
Ténéré 660 XTZ ´95
VMax 1200 ´96, EZ: ´98
Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Simson Schwalbe /2
C3 quattro Avant, Golf III Cabrio, Porsche 924
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8079
Themen: 101
Bilder: 4
Registriert: 24. November 2010 18:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 38

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon irreversibel » 14. Oktober 2019 07:51

muffel hat geschrieben:Ach ja, acht Bar - hast Du keinen richtigen Kompressor? :twisted:


Darf ich hier ein Spendenkonto einrichten? Son Kaeser Schraubenkompressor wäre mir auch lieber :D

Ja also Fettpresse, eine mit Handhebel, hab ich. Auch Schmiernippel und co. ist alles soweit vorhanden das ich nicht plötzlich Mittellos da stehe.
Da der Hauptbremszylinder schon gereinigt und neu gedichtet ist, versuch ichs dann doch mit der Presse. Kriechöl ist schon drauf und drin.

Allerdings bin ich mir grade nicht so sicher, ob ich den Sattel nicht schon komplett zerstört habe. Es gibt 2 Kanten mit Fugen für die Dichtmanschetten. Die innere/obere ist offenbar der Kolben selbst. Die äußere/untere, scheint Starr als Führung zu sein und scheint auch in keinem Reparatursatz bzw. als Ersatzteil erhältlich zu sein?

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Honda CBR 900 Fireblade SC33, Kymco Maxxer 300 wide, BMW 530i E39 Touring, Audi A4 B5 1.8T, Seat Leon M1M 1.8T
irreversibel

 
Beiträge: 32
Themen: 2
Registriert: 5. Juni 2019 12:09

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon Marwin87 » 14. Oktober 2019 07:55

Mach doch mal ein Bild von den Schadstellen
++Aus technischen Gründen befindet sich meine Signatur auf der Rückseite meines Beitrags++
++Die STVO behindert meinen Fahrstil++

Fuhrpark: Etz 250 Bj 86, Ardie Jubiläumsmodell,Etz 250 Bj 87, HP 400,SAAB 9—5, BMW E32, Etz 250 Gespann, BMW F 650, TS250/1 Lastengespann, R1150 GS
Marwin87

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1056
Themen: 20
Bilder: 8
Registriert: 24. Januar 2013 09:59
Wohnort: Zwickau Oberplanitz
Alter: 32

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon UlliD » 14. Oktober 2019 07:57

:fotos: :fotos: :fotos: :fotos: sprechen mehr als tausend Worte :ja:
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 8029
Themen: 62
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 09:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 64
Skype: ulli-aus-forst

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon muffel » 14. Oktober 2019 08:01

Hast Du Dir sowas in der Art vorher mal angeschaut? :nixweiss:
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3922
Themen: 78
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 22:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 53
Skype: ETZ_muffel

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon irreversibel » 14. Oktober 2019 13:26

Bild kann ich später noch nachreichen. Hat sich aber meiner Meinung nach erübrigt. Das mit der Fettpresse hat wunderbar funktioniert.
In dem Gussblock der Zange selbst ist nochmals eine Gefräste Aluschale in der am Rand die Dichtung für den Bremskolben eingelassen ist. Diese habe ich oberhalb des Dichtrings großzügig zerstört. Aus Dummheit lernt man. Ich werde mir dann in der Bucht einen gebrauchten bestellen.

Im übrigen habe ich mittlerweile die Papiere hier, womit ich mich als nun wirklich offizieller Besitzer des Dreirads sehe. Zudem kam damit hervor das mein Großvater offenbar Erstbesitzer ist.

@Muffel das Buch habe ich sogar hier. Nur mit dem lesen wars nicht so :/

Mein Großvater hat mir nun noch ein paar Flüssigkeiten und Teile gegeben.
ein Vollsynthetisches Öl mit dem ein Mischungsverhältnis von 1:100 gefahren werden kann.
Addinol Biosynth 2T - vollsynthetisches Hochleistungs-Zweitakt-Motorenöl MZ 407
und
Addinol Getriebeöl GL 80 W
Was haltet ihr von den Flüssigkeiten?
Als Gabelöl sollte ein Vollsynthetisches 10W tun oder?

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Honda CBR 900 Fireblade SC33, Kymco Maxxer 300 wide, BMW 530i E39 Touring, Audi A4 B5 1.8T, Seat Leon M1M 1.8T
irreversibel

 
Beiträge: 32
Themen: 2
Registriert: 5. Juni 2019 12:09

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon Benni150ETZ » 14. Oktober 2019 13:38

Dämpfer und Telegabel einer NVA Maschine - da würde definitiv schon mal etwas dran gemacht.
Grüße, Benni :hallo:

Fuhrpark: ETZ 251 (in Restauration).

Suzuki GS500E von ´91 - die Ex (ich trauer ihr immer noch nach)
Suzuki GS750 2013 - die aktuelle
Suzuki DR650 - das zukünftige Projekt (schlummert brav im Schuppen)
Benni150ETZ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 386
Themen: 44
Bilder: 13
Registriert: 8. August 2009 17:45
Wohnort: Leipzig
Alter: 30

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon irreversibel » 14. Oktober 2019 18:48

Benni150ETZ hat geschrieben:Dämpfer und Telegabel einer NVA Maschine - da würde definitiv schon mal etwas dran gemacht.


Ehe ich das böse Überraschungen erlebe: Was soll mir das sagen?
Passen normale Reparatursätze einer ETZ dann überhaupt noch?

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Honda CBR 900 Fireblade SC33, Kymco Maxxer 300 wide, BMW 530i E39 Touring, Audi A4 B5 1.8T, Seat Leon M1M 1.8T
irreversibel

 
Beiträge: 32
Themen: 2
Registriert: 5. Juni 2019 12:09

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon AHO » 14. Oktober 2019 19:43

irreversibel hat geschrieben:...Ehe ich das böse Überraschungen erlebe: Was soll mir das sagen?
Passen normale Reparatursätze einer ETZ dann überhaupt noch?


Die NVA Federelemente sind identisch mit den Gespann Gabeln und Federbeinen, bis auf die Farbe natürlich. Also keine unangenehme Überraschung :wink:

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 874
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 15:18
Wohnort: Wuppertal

Re: (fast) offizieller Gespann Inhaber :)

Beitragvon ea2873 » 14. Oktober 2019 20:21

AHO hat geschrieben:
irreversibel hat geschrieben:...Ehe ich das böse Überraschungen erlebe: Was soll mir das sagen?
Passen normale Reparatursätze einer ETZ dann überhaupt noch?


Die NVA Federelemente sind identisch mit den Gespann Gabeln und Federbeinen, bis auf die Farbe natürlich. Also keine unangenehme Überraschung :wink:


man muß auch nicht alles austauschen, Federbeine kann man gut zerlegen, Dämpfer testen, dann ggf. nur die NVA Hülsen gegen Chromhülsen austauschen.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5653
Themen: 29
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 45

Vorherige

Zurück zu Gespanne



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Johnny13 und 3 Gäste