Hersteller Schwinggabel

Alles rund um die 3 Räder.

Moderator: Moderatoren

Hersteller Schwinggabel

Beitragvon Keith » 24. März 2020 19:26

Hallo Gespannfahrer,
brauch mal Hilfe.
Habe ein ETZ 250 Gespann komplett ohne Papiere.
Zustand gar fürchterlich. Noch!!
Das Gespann wurde von einem, der was davon versteht, umgebaut.
Kleinere Räder und Schwinggabel vorn.
War der Meinung, es ist eine Motek Gabel.
Ich habe Motek mal angeschrieben und einige Bilder geschickt.
Aussage Motek, es ist keine Motek Schwinge.
Weiß jemand, wer diese Schwinggabel hergestellt hat ?
Vielleicht weiß sogar jemand, wer das ganze Gespann umgebaut hat.
Gruß Keith
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250/Bj.1983, AWO 425S Gespann/Bj.1961,
IFA RT 125/0 Bj.1953, Suzuki VanVan 125/Bj.2016, KTM SMT990/Bj.2009,
SR2 Bj. ?
Keith

 
Beiträge: 46
Themen: 13
Registriert: 18. Juni 2011 20:00
Wohnort: Stuttgart
Alter: 55

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon Matthieu » 24. März 2020 19:34

Die war recht günstig bei Ebay.
Viel Spaß damit.
Ich habe eine sehr ähnliche Schwinge bei mir drin. Meine hat mal jemand in der heimischen Werkstatt erstellt, also Eigenbau.
Motek hat nicht diesen Rundbogen.

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 3461
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 12:52
Wohnort: Franken

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon P-J » 24. März 2020 19:40

Matthieu hat geschrieben:Motek hat nicht diesen Rundbogen.

Doch, das ist Motek. :ja: http://www.go4cassens.wg.am/motek-umbau/

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12721
Themen: 123
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 57

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon sammycolonia » 24. März 2020 19:42

Sieht ganz nach ner Carell-Schwinge aus... :ja:
Bleibt gesund!
Gruß Thomas
OT-Partisanen-Häuptling
Bild
Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE!
Seit 2018 Mitglied im GKV

"Ein gutes Bike Muss nicht zwingend das schnellste sein, aber es muss Charakter, eine Seele haben!" Sebastien Lorentz, Motorradmechaniker

Fuhrpark: ETZ 300 mit Schweinetrog (läuft fast immer)
ETZ 300 (nicht 301) - Die TRANSERZ (läuft super)
Simson SR 50 - Der NOTHOCKER (muß ich noch zusammentüdeln)
Moto Guzzi California III - Der Pastabomber (laufete multo bene)
Simson Duo - HEILIGS BLECHLE (is teilzerlegt)###steht zum Verkauf!###
Piaggio Ape TM 703 Longdeck - THE BEAST OF BURDEN (läuft gelassen/langsam)
Mitsubishi Space RunnerGLXi - Der Weltraumrenner (läuft)
sammycolonia
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Der Häuptling der OT Partisanen
 
Beiträge: 13820
Themen: 65
Bilder: 36
Registriert: 16. Februar 2006 17:41
Wohnort: Rösrath-Hoffnungsthal
Alter: 54

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon Keith » 24. März 2020 19:44

Hallo,
habe gerade von Motek den Tipp bekommen, es könnte eine Carell Schwinge sein.
Die Fotos im Netz stützen diese Info.
Recht günstig.... Na ja.
Ist ganz schön nieder aber hat Potenzial.

Fuhrpark: MZ ETZ 250/Bj.1983, AWO 425S Gespann/Bj.1961,
IFA RT 125/0 Bj.1953, Suzuki VanVan 125/Bj.2016, KTM SMT990/Bj.2009,
SR2 Bj. ?
Keith

 
Beiträge: 46
Themen: 13
Registriert: 18. Juni 2011 20:00
Wohnort: Stuttgart
Alter: 55

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon Mainzer » 24. März 2020 19:45

Da Schutzblech vorne machst du aber bitte noch richtig? Das sieht ja grauselig aus.
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3536
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 41
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 26

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon ea2873 » 24. März 2020 19:46

von Dnepr gibts Schwingen die sind der sehr ähnlich

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5841
Themen: 31
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon Matthieu » 24. März 2020 19:57

P-J hat geschrieben:
Matthieu hat geschrieben:Motek hat nicht diesen Rundbogen.

Doch, das ist Motek. :ja: http://www.go4cassens.wg.am/motek-umbau/

Dann schau dir mal das Bild von Micha seiner Motekschwinge an. Da stellst du fest, dass diese inkl. dem Rundbogen anders ist.
Carell ist das für mich nicht. Bei ner Carellschwinge ist der obere Rundbogen mehr nach vorn versetzt.

-- Hinzugefügt: 24/3/2020, 19:09 --

Ich habe leider kein besseres Bild meiner Carellschwinge.
Man sieht den oberen Bogen aber recht deutlich.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 3461
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 12:52
Wohnort: Franken

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon Keith » 24. März 2020 20:14

Hallo Leute,
eine Motek(Bünger)Schwinge ist es definitiv nicht.
Habe mit H.Prietz gesprochen.
Er hat Bünger übernommen und Motek draus gemacht.
Erkennungsmerkmal Motek, die drei Löcher im unteren Drehpunkt.
Siehe Foto.
Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Keith am 24. März 2020 20:18, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: MZ ETZ 250/Bj.1983, AWO 425S Gespann/Bj.1961,
IFA RT 125/0 Bj.1953, Suzuki VanVan 125/Bj.2016, KTM SMT990/Bj.2009,
SR2 Bj. ?
Keith

 
Beiträge: 46
Themen: 13
Registriert: 18. Juni 2011 20:00
Wohnort: Stuttgart
Alter: 55

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon Matthieu » 24. März 2020 20:16

Außerdem steht bei Carell das Wort "Carell" auch auf jedem Bauteil der Schwinge. Das kann man gar nicht übersehen.
Wenn du somit das Wort noch nicht gefunden hast, dann ist es eben auch keine Carell.

Für mich sieht die immer noch sehr nach Eigenbau aus.
Muss ja nicht schlecht sein, hab ich in meinem 251er Gespann auch drin.

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 3461
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 12:52
Wohnort: Franken

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon Keith » 24. März 2020 20:33

Hallo Matthieu,
konnte leider die Maschine noch nicht in Augenschein nehmen.
Steht im Aussenlager weit weg und ich bin im Moment nicht mobil.
Würde mich aber anhand Deines Fotos auf Carell festlegen.
Hast Du da irgendwelcher Unterlagen von Carell.
Oder hast Du sie eingetragen?
Gruß

-- Hinzugefügt: 24. März 2020 19:40 --

Hallo Mainzer.
Klar wird der Kötflügel vorn geändert.
Die ganze Karre braucht nich viel Zuwendung und viele Taler.
Fand aber den kompletten Gespannumbau richtig interessant.
Deshalb tue ich mir das auch an :-)
Gruß

Fuhrpark: MZ ETZ 250/Bj.1983, AWO 425S Gespann/Bj.1961,
IFA RT 125/0 Bj.1953, Suzuki VanVan 125/Bj.2016, KTM SMT990/Bj.2009,
SR2 Bj. ?
Keith

 
Beiträge: 46
Themen: 13
Registriert: 18. Juni 2011 20:00
Wohnort: Stuttgart
Alter: 55

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon Aus dem Süden » 24. März 2020 20:41

Sieht aus wie die in meinem Gespann.
Eine Kennzeichnung, habe ich noch nicht ausfindig gemacht.
Die Verkleidung an meiner ist Carell (Typenschild).
Vielleicht hat der Gute, damals sein Schlagwerkzeug
verliehen.
Screenshot_2019-12-08 Gespann Mz etz 250 12 Volt Seitenwagen Gespann(1).png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250, Gespann
Aus dem Süden

Benutzeravatar
 
Beiträge: 37
Themen: 9
Registriert: 9. Dezember 2019 17:47

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon Pedant » 24. März 2020 21:24

Hier zum Vergleich eine (optimierte) Motekschwinge....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 300 Bj. 62, ETZ 250 (300) mit Alibirad Bj.82
Pedant

 
Beiträge: 526
Themen: 12
Bilder: 38
Registriert: 26. März 2013 00:47
Wohnort: weiter oben
Alter: 40

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon Matthieu » 24. März 2020 21:30

Die Schwinge sieht nach Carell aus.
Da sind auch die oberen Stoßdämpferaufnahmen wie bei meiner.
Beim Fredersteller sehen diese anders aus.

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 3461
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 12:52
Wohnort: Franken

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon Keith » 24. März 2020 21:30

Hallo Du Aus dem Süden.
Hast Du das alles eingetragen.
Hast Du irgendwelche Papiere für die Schwinge ?
Gruß

Fuhrpark: MZ ETZ 250/Bj.1983, AWO 425S Gespann/Bj.1961,
IFA RT 125/0 Bj.1953, Suzuki VanVan 125/Bj.2016, KTM SMT990/Bj.2009,
SR2 Bj. ?
Keith

 
Beiträge: 46
Themen: 13
Registriert: 18. Juni 2011 20:00
Wohnort: Stuttgart
Alter: 55

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon Aus dem Süden » 25. März 2020 09:31

Keith hat geschrieben:Hallo Du Aus dem Süden.
Hast Du das alles eingetragen.
Hast Du irgendwelche Papiere für die Schwinge ?
Gruß


Servus Keith,
Papiere für die Schwinge habe ich keine. In der Motorrad 4/1985
ist ein Bericht von dem Carell-Gespann mit den Fahrwerksangaben.
bei mir ist alles eingetragen. Im (neuen) Fahrzeugschein sind auch vorne
und hinten die 125SR15 eingetragen.
Aktuell ist aber die alternative 3.50-16 vorne drauf.
Das Moped habe ich erst seit Dezember 2019 und beide (Verkäufer und
Käufer-ich) wußten nicht das das eine offenersichtlich "Originale Carell"
ist.
Es war auch im Fahrzeugschein des Vorbesitzer eine Carell Schwinggabel,
Nachlauf 70mm, MZ-Bremsanlage, Marzocchi-Federbeinen eingetragen.
Jetzt in meinem Fahrzeugschein vom 13.12.2019 sind die 70mm
verschwunden. In der Zeile steht nur noch Nachlauf, dann kommt viel
Leerraum und bei ell geht es wieder weiter. Vermutlich ist irgendwas
Schiefgegangen und ich als quasi "Carell Ahnungsloser" habe die
verlorenen Worte bei der Behörde nicht bemängelt.
Eine Kopie von dem alten Fahrzeugschein des Vorbesitzer habe ich -leider nicht.
Im Brief Teil 2-habe den alten leider nicht steht gar nichts drin.
In deren (Zulassungsbehörde) sollte die Eintragung drinnen sein.
Eine Kopie von meinem Fahrzeugschein kann ich dir schicken.
Bitte um Übersendung deiner Adresse.
Mit der Kopie von meinem Fahrzeugschein und der Motorrad 4/1985
beim Graukittel aufschlagen. Dann sollte es passen.
Gruß
Werner
$matches[2]

Beiblatt.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250, Gespann
Aus dem Süden

Benutzeravatar
 
Beiträge: 37
Themen: 9
Registriert: 9. Dezember 2019 17:47

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon Der Harzer » 25. März 2020 09:52

Hier ein Bild von der Carell Schwinge an meiner ehemaligen Rotax

Schwinge.jpg


Gruß
Frank
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ250LSW, SR50, SD50 Albatros, BMW R1150GS TripTeq Gespann,
Suzuki 1000V
DKW RT350 im Aufbau, oder mein Groschen Grab
Der Harzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1414
Themen: 26
Registriert: 15. November 2012 15:56
Wohnort: Bad Lauterberg
Alter: 54

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon Matthieu » 25. März 2020 10:14

Diese Carellschwinge sieht aber wieder komplett anders aus. :roll:
Dann hat Carell scheinbar doch mehrere unterschiedliche Varianten gebaut.

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 3461
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 12:52
Wohnort: Franken

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon Aus dem Süden » 25. März 2020 10:25

Matthieu hat geschrieben:
Dann hat Carell scheinbar doch mehrere unterschiedliche Varianten gebaut.


Der Gute hat ja nicht nur MZeten umgebaut.

Fuhrpark: MZ ETZ 250, Gespann
Aus dem Süden

Benutzeravatar
 
Beiträge: 37
Themen: 9
Registriert: 9. Dezember 2019 17:47

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon Matthieu » 25. März 2020 10:33

Aus dem Süden hat geschrieben:
Matthieu hat geschrieben:
Dann hat Carell scheinbar doch mehrere unterschiedliche Varianten gebaut.


Der Gute hat ja nicht nur MZeten umgebaut.

Nein, das nicht.
Die Schwinge muss aber in den Lenkkopf der MZ passen. Somit kannst du nur eine Schwinge nehmen, die auch mal für MZ angedacht war.

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 3461
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 12:52
Wohnort: Franken

Re: Hersteller Schwinggabel

Beitragvon g-spann » 25. März 2020 11:45

In meinem G-spann ist eine (auch so gekennzeichnete) Carell-Schwinge, die hat ursprünglich auch Marzocchi-Federbeine und die Bremssattelaufnahme unten am rechten Schwingenholm gehabt...allerdings zwei unterschiedliche Nachlaufeinstellungen...nicht die drei, wie die Bünger-Schwinge und nicht stufenlos, wie Frank Harzers...

VR-Schwinge.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß aus dem Niederbergischen,

Gerd

OT-Altbier-Partisane
Bild

Fuhrpark: Yamaha SR 500 (2J4)/1979,
G-spann MZ 500 Country mit Superelastik/2002,
Honda Hawk NT 650 GT/1989,
Honda NTV 650/1989
Suzuki DR 125/1994,
Honda XRV 750 Africa Twin/1999,
Honda XLV 600 Transalp/1989
alle angemeldet und laufen
g-spann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2234
Themen: 11
Bilder: 3
Registriert: 31. März 2006 14:04
Wohnort: 42579 Heiligenhaus
Alter: 59


Zurück zu Gespanne



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste