Reifensatz von Mitas (Barum)

Alles rund um die 3 Räder.

Moderator: Moderatoren

Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon GS-Mani » 28. Oktober 2020 21:05

Hallo,hat wer Erfahrungen mit den Reifen von Mitas(Barum)Es gibt das gleich einen Satz inkl.Seitenwagen.Bitte mal Eure Erfahrungen bzw Meinungen. Danke

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...TS 250/1972
GS-Mani

 
Beiträge: 86
Themen: 31
Registriert: 27. September 2020 15:06
Skype: Mani

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon Mainzer » 28. Oktober 2020 21:14

Lassen sich super montieren, halten länger als Heidenauer und fahren sich auf der Solo super.
Grüße aus Lörzweiler, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19, OHV20
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4698
Artikel: 1
Themen: 26
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Lörzweiler
Alter: 27

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon MZElch » 28. Oktober 2020 21:29

GS-Mani hat geschrieben:Hallo,hat wer Erfahrungen mit den Reifen von Mitas(Barum)Es gibt das gleich einen Satz inkl.Seitenwagen.Bitte mal Eure Erfahrungen bzw Meinungen. Danke


Kannst du den Satz mal verlinken, ist für mein Gespann auch interessant

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
MZElch

 
Beiträge: 511
Themen: 67
Registriert: 5. Juni 2011 10:43
Wohnort: Harz

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon schnauz64 » 28. Oktober 2020 21:29

Ich hab sie auf dem ES/2 Gespann und bin zufrieden. Die Laufleistung hinten ist höher als der Heidenau. Bei Nässe sind sie etwas rutschiger, passt aber.
Bild 50+ Bild
Feldatal-Sicherungsmörder 2016
Ligurischer Grenzkammfahrer 2017
Ligurischer Grenzkammfahrer 2018
Ligurischer Grenzkammfahrer 2019

Fuhrpark: ES 250/2 Gespann Bj. 1968
TS 250/1 Irak Bj. 1979
ES 250/2 Bj. 1970
TS 150/G Bj. 1974
BMW R1200GS Bj. 2005,
Ardie B 251 Bj. 1951
Velorex 16/350 Bj. 1965
Velorex 250 Bj. 1959
schnauz64

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Organisator
 
Beiträge: 2208
Themen: 28
Bilder: 22
Registriert: 13. April 2010 19:32
Wohnort: Nürnberg
Alter: 57

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon Ysengrin » 28. Oktober 2020 21:29

Den schließe ich mich an. Gefühlt ein bisschen härter als Heidenau, deshalb minimal rutschiger, dafür hält er aber auch 3x so lange.

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3653
Themen: 319
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 07:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 41

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon Uwe6565 » 28. Oktober 2020 21:36

Ysengrin hat geschrieben:Den schließe ich mich an. Gefühlt ein bisschen härter als Heidenau, deshalb minimal rutschiger, dafür hält er aber auch 3x so lange.


Und kostet einiges weniger, top
Zum Emme fahren ist man nie zu alt

LG von Uwe6565 :D :D :D

Fuhrpark: ETZ From von außen wild von innen ,TS Gespann mit ETZ Herz Unsere "Ratte"
Uwe6565

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1163
Themen: 49
Bilder: 0
Registriert: 18. Juli 2013 22:39
Wohnort: 06571
Alter: 56

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon GS-Mani » 28. Oktober 2020 21:46

Na super,da weiß ich was ich kaufen muß. Danke an Alle

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...TS 250/1972
GS-Mani

 
Beiträge: 86
Themen: 31
Registriert: 27. September 2020 15:06
Skype: Mani

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon Martin H. » 28. Oktober 2020 21:48

Lies Dich auch mal hier durch:
viewtopic.php?p=1686375#p1686375
Namenlos

Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
GasGas TXT 200
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 13513
Artikel: 7
Themen: 143
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 14:20
Wohnort: 92348

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon trabimotorrad » 28. Oktober 2020 21:49

Ich bin auf meinen TS250-MZ-Gespannen lange Zeit den Heidenau-Gespannreifen gefahren - auch in den Zeiten, als der noch Pneumant hieß. Damals hieß der Mitas noch Barum und war zwar billiger als der Pneumant, aber hielt in etwa so lange wie der Gespannreifen.
Dann hieß der Pneumant plötzlich Heidenau und seine Lebensdauer sank von anfänglich 6 000 Km als Hinterreifen auf 3000 und weniger. So wurde der Mitas wieder eine interessante Alternative. Er ist immer noch günstiger wie der Heidenau und hält, AUCH ALS Hinterreifen, bei meinem 251er-MZ-Gespann gute 6000Km.
Ich fahre den auch auf der Solo-TS250 hinten drauf und bin mit ihm zufrieden - es mag Reifen mit besserem Gripp/Nassgripp geben, aber wenn man sich beherrscht, ist der Mitas HO6 eine gute Alternative - fürs Gespann allemal!
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!

Bild
:schlaumeier: Mein Fuhrpark ist sowieso rein und komplett von Vernunft geprägt!
Denn vernünftig ist was Freude macht!

( Zitat von TS-Jens 13.04.2020)

seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 1X Kreidler RS65, 1X Keeway125 Bonsai-Chopper, 1X Hyosung XRX125, 1X BMW R100,1X BMW R1100LT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 1X Trabi-Kabrio, 1X Opel Astra-Kombi, 1X Ford-Escort-Kabrio 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 16056
Artikel: 1
Themen: 129
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 14:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 61

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon löwenherz » 28. Oktober 2020 22:18

:D Ich hab die Mitas jetzt ja auch montiert und muss sagen, das Fahrverhalten ist - auch bei Regen- super. Aber gut, ich fahr auch nicht so schnell wie ihr........... :oops:
Jetzt, nicht irgendwann!
Tanzt, Tanzt, vor Allem aus der Reihe!
Bild
Bild

Ahoi elkeMaria

Fuhrpark: TS 250/1 Gespann Bj. 1980
löwenherz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1426
Themen: 9
Bilder: 0
Registriert: 18. März 2016 16:28
Wohnort: nahe Ueckermünde am Haff
Alter: 77

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon g-spann » 28. Oktober 2020 23:51

Ich fahre den H06 nur auf dem Vorderrad meines G-spanns (hinten Autoreifen, seitlich Heidenau K29), auf trockener Straße prima, auf nasser Straße, mit Schwinge vorn und 24l-Tank, geht's grad so...war zu Telegabelzeiten mit 17l-Tank (durch die geringere Radlast) grenzwertig...
Möglich, dass es durch die gute Haftung von HR- und SW-Reifen mehr auffällt, als wenn alle drei Räder H06-bereift sind...
Gruß aus dem Niederbergischen,

Gerd

OT-Altbier-Partisane
Bild

Fuhrpark: Yamaha SR 500 (2J4)/1979,
G-spann MZ 500 Country/1995 an Superelastik/1983,
Honda Hawk NT 650 GT/1989,
Honda NTV 650/1989,
Honda XRV 750 Africa Twin/1999,
Honda XL600V Transalp/1989,
Jialing JH 600 BA/2016
Suzuki DR 125/1994
alle angemeldet und laufen
Baustelle(n)
Kawasaki GPZ 500 S/1996
Yamaha XS400SE (US)/1981
g-spann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2678
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 31. März 2006 14:04
Wohnort: 42579 Heiligenhaus
Alter: 60

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon EmEl » 29. Oktober 2020 19:43

hab den satz jetzt seit knapp 5000 km gefahren.hinten muß zur nächsten saison und HU im frühjahr neu (verschleißmarken fast erreicht). vorn und am sw geht bestimmt noch nächstes jahr :ja:klick
grüße vom huy
micha

Fuhrpark: ETZ 250 mit Lastenboot Bj 1988
EmEl

Benutzeravatar
 
Beiträge: 57
Themen: 3
Bilder: 6
Registriert: 5. Oktober 2019 11:22
Wohnort: schwanebeck b.halberstadt
Alter: 60

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon Bruehlbass » 12. Januar 2021 09:47

Hallo zusammen !

Ich brauche für mein TS 250-Gespann demnächst auch neue Reifen.
Der Mitas H06 hat für die Gespannmaschine hinten kein besonderes Profil (eckige Kontur). Ist das o.k. so, spielt es eine Rolle ?
Oder würde ich mit dem eckigen Heidenau da besser fahren ?

Gruß
Markus

Fuhrpark: Hondra XRV 750 Bj. 1996, Yamaha XT 600 Tenere Bj. 1990, Yamaha SR 500 Bj. 91, TS 125 Bj. 80, 1 x TS 250/1, 2x Simson Star Bj. 71, Vespa PK 50/80er jahre
Bruehlbass

 
Beiträge: 285
Themen: 63
Bilder: 0
Registriert: 13. Mai 2012 22:03
Wohnort: Klipphausen

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon Ysengrin » 12. Januar 2021 10:05

Die Frage wurde hier im Forum schon sehr oft beantwortet.

Meine Erfahrung: Der Heidenau mit dem eckigen Profil verschleißt schneller als jeder andere Reifen. Ein normaler zB von Mitas ist wesentlich langlebiger, günstiger und fährt sich keinesfalls schlechter. (Zumal er mit der Zeit auch eckig wird.)

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3653
Themen: 319
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 07:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 41

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon Bruehlbass » 12. Januar 2021 10:25

Danke !

Fuhrpark: Hondra XRV 750 Bj. 1996, Yamaha XT 600 Tenere Bj. 1990, Yamaha SR 500 Bj. 91, TS 125 Bj. 80, 1 x TS 250/1, 2x Simson Star Bj. 71, Vespa PK 50/80er jahre
Bruehlbass

 
Beiträge: 285
Themen: 63
Bilder: 0
Registriert: 13. Mai 2012 22:03
Wohnort: Klipphausen

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon schraubi » 12. Januar 2021 12:40

Ysengrin hat geschrieben:Die Frage wurde hier im Forum schon sehr oft beantwortet.

Meine Erfahrung: Der Heidenau mit dem eckigen Profil verschleißt schneller als jeder andere Reifen. Ein normaler zB von Mitas ist wesentlich langlebiger, günstiger und fährt sich keinesfalls schlechter. (Zumal er mit der Zeit auch eckig wird.)


Genau so ist es.
Mitas 👍
Heidenau 👎
OT-Partisanen-Braumeister Bild



Ich war dabei: Elbe ´05 - Elbe ' 06 - Glesien ' 07 - Sosa ' 08 - Edersee ´08 - Sosa ' 09 - Heiligenstadt ´09 - Glesien ´10 - Daaden ´10 - Heiligenstadt ´11 - Lehesten ´11 - Linda ´12 - Holzthaleben ´12 - Meuchelfritz ´13 - Heiligenstadt ´13 - Zittau ´14 - Heiligenstadt ´15 - Waldfrieden ´15 - Zittau ´16 - Heiligenstadt ´17 - Heiligenstadt ´19

Fuhrpark: Seit 21.3.2014 Besitzer eines Karpatenschrecks (ehemaliger Wildschweinschreck aus Strausberg)

Der Putin geht mir auf den Sack, ständig ruft er an und will was wegen seinem Lada wissen...
schraubi
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015/2017/2019 Organisator
 
Beiträge: 7205
Themen: 233
Bilder: 0
Registriert: 16. Februar 2006 12:38
Wohnort: Franken
Alter: 52

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon Laho » 13. Januar 2021 21:13

GS-Mani hat geschrieben:Hallo,hat wer Erfahrungen mit den Reifen von Mitas(Barum)Es gibt das gleich einen Satz inkl.Seitenwagen.Bitte mal Eure Erfahrungen bzw Meinungen. Danke


Ich bin grundsätzlch sehr zufrieden. Gibt nichts zu Wesentliches zu meckern.

Fuhrpark: MZ ETZ 250
Laho
Ehemaliger

 
Beiträge: 11
Themen: 2
Registriert: 26. August 2019 12:01

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon Martin H. » 14. Januar 2021 11:08

Ysengrin hat geschrieben:Meine Erfahrung: Der Heidenau mit dem eckigen Profil verschleißt schneller als jeder andere Reifen.

Gut, ist Deine Erfahrung; meine ist etwas anders: Gibt durchaus vom Verschleiß her schlechtere (ich hatte mal probeweise Metzeler Block C auf dem Gespann :flop: ).
Und lange Zeit waren die K 29 gut und langlebig.
Vermutlich hat man die Gummimischung irgendwann verändert, so daß er schneller verschleißt.
Ysengrin hat geschrieben:Ein normaler zB von Mitas ist wesentlich langlebiger, günstiger und fährt sich keinesfalls schlechter. (Zumal er mit der Zeit auch eckig wird.)

Dem würde ich zustimmen. :ja:
Namenlos

Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
GasGas TXT 200
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 13513
Artikel: 7
Themen: 143
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 14:20
Wohnort: 92348

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon starke136 » 10. Juni 2021 11:55

Ich kram das mal raus.

Habe auf der TS vorne und hinten Mitas H03 in der Dimension 18"x3,50".
Dort bin ich sehr zufrieden, sowohl bei Nässe als auch auf trockener Straße. Auch im leichten Gelände schlägt der H03 sich wirklich gut. Bisher ca. 4000km damit und das Profil sieht noch gut aus.
Ausserdem gefällt mir die Optik des H03 sehr gut auf meiner Pseudo-NVA-Gelände-TS-Interpretation.

Auf der Pannonia fahre ich vorn wie hinten den Mitas H02 19"x3,00".
Das Fahrverhalten ist gleichwertig mit dem H03. Bis auf das Gelände, da schlägt sich der H03 besser.
Nur nutzt sich gefühlt der H02 mehr ab. Hinten ist der schon sogut wie rum auf der Pannonia nach rund 5000km.
Hier probiere ich beim nächsten Mal den H01 aus.
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard "Masha" - Mein Beitrag zum Klimawandel!
MZ TS 250 "Die rote Rita"
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2666
Themen: 154
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 17:44
Wohnort: Erfurt
Alter: 29

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon mutschy » 10. Juni 2021 20:13

Ich werde mich mal nach ner Alternative umsehen müssen, nachdem ich jahrelang drauf geschworen hab. Die Reifen haben nach nicht mal zwei Jahren (!) rundherum Risse bekommen; HU im Dezember kann ich mir damit abschminken. DOT ist von Anfang 2019. Dabei sind die noch nichtmal richtig abgefahren :nixweiss: Demnächst werdens wohl Heidenauer werden. Da ich die Mopete ganzjährig im Alltag nutze, kommen Fortune, VeeRubber & Co für mich nicht in Betracht :nixweiss:

Gruss

Mutschy
Ich bin noch nie an meinen Zielen gescheitert - nur an meinen Möglichkeiten...

Fuhrpark: MZ TS 150, BJ 1985, ("Bärbel")
Renault Laguna II 1.8 16V, BJ 2003, ("Fridolin")

(früher)
1992-1996 von SR4-1 bis S51/1 so ziemlich jedes Modell ausm FAJAS (alle entweder geklaut, verkauft oder verschrottet... Alle? Nicht alle! Der SR4-1K schlummert noch...)
mutschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2739
Themen: 141
Bilder: 25
Registriert: 2. Mai 2008 20:58
Wohnort: Werther
Alter: 43

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon sammycolonia » 10. Juni 2021 20:21

mutschy hat geschrieben:Ich werde mich mal nach ner Alternative umsehen müssen, nachdem ich jahrelang drauf geschworen hab. Die Reifen haben nach nicht mal zwei Jahren (!) rundherum Risse bekommen; HU im Dezember kann ich mir damit abschminken. DOT ist von Anfang 2019. Dabei sind die noch nichtmal richtig abgefahren :nixweiss: Demnächst werdens wohl Heidenauer werden. Da ich die Mopete ganzjährig im Alltag nutze, kommen Fortune, VeeRubber & Co für mich nicht in Betracht :nixweiss:

Gruss

Mutschy
Achtung Ironie an!
Bei den Rissen würde ich es wie Burt Munro machen! Schuhcreme in die Risse und weiter! :mrgreen:
Ironie aus!
Bleibt gesund!
Gruß Thomas
OT-Partisanen-Häuptling
Bild
Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE!
Seit 2018 Mitglied im GKV

Ich bin ja mit dem lieben Gott so weit einverstanden, aber dass er der Klugheit Grenzen gesetzt hat und der Dummheit nicht, das nehme ich ihm wirklich übel. Konrad Adenauer

Fuhrpark: ETZ 300 mit Schweinetrog (läuft erstaunlich gut)
ETZ 300 (nicht 301) - Die TRANSERZ (läuft super)
Simson SR 50 - Der NOTHOCKER (muß ich noch zusammentüdeln)
Moto Guzzi California III - Der Pastabomber (laufete multo bene)
Honda NTV 650 - ???????? (läuft einfach)
Simson Duo - HEILIGS BLECHLE - TS-Paul´s zukünftiges Kinderbespaßungsmobil
Piaggio Ape TM 703 Longdeck - THE BEAST OF BURDEN (läuft gelassen/langsam)
Mitsubishi Space RunnerGLXi - Der Weltraumrenner (läuft)
sammycolonia
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Der Häuptling der OT Partisanen
 
Beiträge: 14246
Themen: 71
Bilder: 36
Registriert: 16. Februar 2006 17:41
Wohnort: Rösrath-Hoffnungsthal
Alter: 55

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon Mainzer » 10. Juni 2021 20:41

Den Effekt mit Rissen hatte ich wiederum bei Heidenauern :gruebel:
Grüße aus Lörzweiler, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19, OHV20
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4698
Artikel: 1
Themen: 26
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Lörzweiler
Alter: 27

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon mutschy » 11. Juni 2021 09:21

Wie alten waren die Heidenauer denn? Auch knapp 2 Jahre? Oder älter?

Gruss

Mutschy
Ich bin noch nie an meinen Zielen gescheitert - nur an meinen Möglichkeiten...

Fuhrpark: MZ TS 150, BJ 1985, ("Bärbel")
Renault Laguna II 1.8 16V, BJ 2003, ("Fridolin")

(früher)
1992-1996 von SR4-1 bis S51/1 so ziemlich jedes Modell ausm FAJAS (alle entweder geklaut, verkauft oder verschrottet... Alle? Nicht alle! Der SR4-1K schlummert noch...)
mutschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2739
Themen: 141
Bilder: 25
Registriert: 2. Mai 2008 20:58
Wohnort: Werther
Alter: 43

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon TS-Jens » 11. Juni 2021 09:30

Das hatte ich bei Mitas noch nicht.
Erstaunlicherweise aber bei Bridgestone Trailwing. 2019 aufgezogen (und auch 2019 produziert) wirken sie jetzt porös. Made in Japan übrigens. Das kenne ich so von deren BT45 auch nicht.
As a free Bike, I take pride in the words "Ich bin ein Benziner!"

:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
MZ TS 125
Simson S50B2
Simson Bunny
Simson SR 4-3 Sperber
Honda CG 125 - Dönermobil
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans
Moto Guzzi 850 T5
Aprilia Tuareg 600 Rallye
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 10142
Artikel: 1
Themen: 115
Registriert: 23. Juli 2007 12:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 38

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon XHansX » 11. Juni 2021 10:03

Vielleicht gibt es im Bereich der Motorradreifen auch Plagiate?

-- Hinzugefügt: 11. Juni 2021 10:04 --

Man sollte deshalb neben dem Markennamen auch das "wo gekauft" nennen.

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 688
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Stadtilm

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon TS-Jens » 11. Juni 2021 10:36

Meine Bridgestone Trailwing kamen von Reifendirekt.de
As a free Bike, I take pride in the words "Ich bin ein Benziner!"

:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
MZ TS 125
Simson S50B2
Simson Bunny
Simson SR 4-3 Sperber
Honda CG 125 - Dönermobil
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans
Moto Guzzi 850 T5
Aprilia Tuareg 600 Rallye
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 10142
Artikel: 1
Themen: 115
Registriert: 23. Juli 2007 12:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 38

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon Mechanikus » 11. Juni 2021 11:01

Ich durfte seit 2019 Erfahrungen mit Shinko Reifen sammeln, obwohl ich das nie vorhatte. Für mein 19" TS Vorderrad gibt's nämlich von fast keinem Hersteller einen 2.75 Reifen. Da kommt der Shinko ins Spiel. Er hat beinahe dasselbe Profil wie der K41 von Heidenau. Hat fast ebenso guten Griff bei Nässe wie der K41 und das Profil nutzt sich offenbar nicht schneller ab, aber auch nicht deutlich langsamer. Fernost muß also nicht immer Mist sein.

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Simson S51Projekt; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 952
Themen: 16
Registriert: 18. Februar 2019 23:26
Alter: 42

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon mutschy » 11. Juni 2021 11:33

XHansX hat geschrieben:Vielleicht gibt es im Bereich der Motorradreifen auch Plagiate?

-- Hinzugefügt: 11. Juni 2021 10:04 --

Man sollte deshalb neben dem Markennamen auch das "wo gekauft" nennen.

Dann präzisiere ich mal:
Gekauft in der Bucht, bei nem Händler, der zwar scheinbar noch aktiv ist, aktuell aber nichts anbietet 😔
Demnächst nutze ich wieder reifentiefpreis.de.

Gruss

Mutschy
Ich bin noch nie an meinen Zielen gescheitert - nur an meinen Möglichkeiten...

Fuhrpark: MZ TS 150, BJ 1985, ("Bärbel")
Renault Laguna II 1.8 16V, BJ 2003, ("Fridolin")

(früher)
1992-1996 von SR4-1 bis S51/1 so ziemlich jedes Modell ausm FAJAS (alle entweder geklaut, verkauft oder verschrottet... Alle? Nicht alle! Der SR4-1K schlummert noch...)
mutschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2739
Themen: 141
Bilder: 25
Registriert: 2. Mai 2008 20:58
Wohnort: Werther
Alter: 43

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon Gummi » 11. Juni 2021 12:13

Hallo,
seit den 70ern errichten Europäische und amerikanische Firmen Produktionsstätten in Asien und sonstwo aus Lohndumpinggründen.
Im Ostblock hat das auch VW, FIAT und Renault gemacht und einen Teil der Produktion dafür äusserst billig zurückbekommen.
Die Qualität war jeweils auf den aktuellen Stand, sonst liesse sich das Zeug nicht verkaufen.

Im Alltag waren die Pneumant Reifen sicher voll tauglich, nur nicht im verwöhnten Sportsegment der westlichen Straßenheizer.
Klar lag ich in Dresden immer mal wegen rutschender Reifen auf den nassen Katzenköppen mit der MZ auf der Straße, aber
mit den breiten 17" ohne Profil und 200kg Kawasaki kann ich nicht auf Feldwegen, im Wald oder im Sand der Lausitz fahren.
Ich glaube nicht, dass pauschal alles Mist ist, was aus China/Osten kommt, hängt immer vom Einsatzzweck ab.
Und wo jetzt ne MZ mit Goldstaub aufgewogen wird, heizt doch eh keiner mehr damit sondern fährt geniessend durch die Gegend.

Gruß Gummi

Fuhrpark: TS 150 1973
TS 150 1980
TS 150 1985
TS 150 GST
ER6N 2007
Gummi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 323
Themen: 20
Bilder: 1
Registriert: 25. September 2017 19:45
Wohnort: Hoyerswerda

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon starke136 » 11. Juni 2021 13:01

Ich habe meine Mitasrreifen bisher immer in dem praktischen Sätzen inklusive Schlauch bei Ebay gekauft.
Bisher waren sie alle gut und nicht porös.
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard "Masha" - Mein Beitrag zum Klimawandel!
MZ TS 250 "Die rote Rita"
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2666
Themen: 154
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 17:44
Wohnort: Erfurt
Alter: 29

Re: Reifensatz von Mitas (Barum)

Beitragvon mutschy » 11. Juni 2021 20:11

Bisher war ich ja mit Mitas auch höchst zufrieden. Nur neulich hats mich fast vom Stuhl gehauen, als ich das entdeckt hab :shock: Finanzministerin hat schon ihr okay gegeben, also werden als nächstes Heidenauer aufgezogen 8)

Gruss

Mutschy
Ich bin noch nie an meinen Zielen gescheitert - nur an meinen Möglichkeiten...

Fuhrpark: MZ TS 150, BJ 1985, ("Bärbel")
Renault Laguna II 1.8 16V, BJ 2003, ("Fridolin")

(früher)
1992-1996 von SR4-1 bis S51/1 so ziemlich jedes Modell ausm FAJAS (alle entweder geklaut, verkauft oder verschrottet... Alle? Nicht alle! Der SR4-1K schlummert noch...)
mutschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2739
Themen: 141
Bilder: 25
Registriert: 2. Mai 2008 20:58
Wohnort: Werther
Alter: 43


Zurück zu Gespanne



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste