Reaktivierung MZ 500 R

Moderator: Moderatoren

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 10. November 2017 16:48

Habe mir letzte Woche einen Sebring MU 150 B1 bei Kleinanzeigen geschossen, heute kam er an.
Er ist ein paar cm kürzer und auch etwas schmaler, aber wenn man es nicht weiß, fällt einem der Unterschied nicht gleich auf.
Natürlich gleich montiert, hat einen ganz schön knackigen Sound im Vergleich zum originalen A.
Mal sehen, ob ich morgen noch eine kleine Runde damit fahren kann.

Meine Ignitech ist nun auch angekommen, da bin ich aber noch nicht zur Montage gekommen, aktuell hängt da noch die Leihgabe von Kay drin.
Da hoffe ich ja auch noch auf ein sonniges Wochenende um da noch mal eine größere Testrunde fahren zu könne.

Grüße
Matthias

Edit:
Wie ich eben erfahren habe, hat der Verkäufer des Auspuffs auch eine 500R, was für ein Zufall.
Warum er den Auspuff dann nicht selber gebraucht hat, weiß ich (noch) nicht.

Edit2:
Hat da jemand noch nen Tipp bzgl. Eintragung in Papiere(Mehrleistung, Lautstärke) und Meldung an Versicherung?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Egon Damm » 10. November 2017 18:53

Was ist den in die Tüte eingraviert ?. Täuscht es auf dem Foto :?: oder ist die Tüte dünner. hat der Verkäufer
eine ABE mitgeliefert ? Wenn nicht, ist es ratsam das Ding eintragen zu lassen. Die Länge spielt bei einem
Viertakter eine untergeordnete Rolle.

In Sachen Zündanlage meine Frage: hast du Verbesserrungen bemerkt ?
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5585
Themen: 131
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 10. November 2017 19:47

Ja, die Tüte ist auch dünner bzw. verläuft gerade, der originale wird ja nach hinten dicker.
Kann morgen auch noch mal versuchen ein besseres Bild zu machen.

ABE war leider nicht mit dabei, der Verkäufer hat den Topf auch nur gebraucht gekauft und konnte ihn für das geplante Motorrad nicht nutzen(das die Tüte an die Rotax passt wusste er gar nicht).
Aber selbst wenn eine dabei gewesen wäre, die 500R würde da nicht mit drin stehen, zumindest steht sie nicht in den ABEs die man dazu im Netz findet.
Werde da vielleicht auch noch mal bei Sebring nach fragen.
In Anhang ein Bild der Gravur.

Also die kleinen Runden die ich mit Kay's Ignitech gefahren bin hatte ich keine Probleme, waren aber bisher max 30km am Stück.
Die Maschine läuft damit aber schon eindeutig ruhiger und runder.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon g-spann » 10. November 2017 20:18

Hm,
ne Racing-Tüte eingetragen zu bekommen, wäre natürlich nicht schlecht...
Ich würde gern mal hören, wie die klingt... ;D
Gruß aus dem Niederbergischen,

Gerd

OT-Altbier-Partisane
Bild

Fuhrpark: Yamaha SR 500 (2J4)/1979,
G-spann MZ 500 Country mit Superelastik/2002,
Honda Hawk NT 650 GT/1989,
Honda NTV 650/1989
Suzuki DR 125/1994,
Honda XRV 750 Africa Twin/1999,
Honda XLV 600 Transalp/1989
alle angemeldet und laufen

Baustelle:

Zündapp R 50/1967
g-spann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1669
Themen: 10
Bilder: 3
Registriert: 31. März 2006 13:04
Wohnort: 42579 Heiligenhaus
Alter: 57

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 10. November 2017 20:40

Hoffe da gibt es letztlich keine Probleme. :)

Hier mal ein Vergleich:
Original - https://vocaroo.com/i/s0HgmMbxQor0
MU 150 B1 - https://vocaroo.com/i/s0TleTW7vMxC
Habe bei der zweiten Aufnahme nicht so sehr am Gas gedreht, da ich selber etwas erschrocken von dem Klang war. :oops:

Ist jetzt nicht optimal, da nur mal fix mit dem Handy in der Garage aufgenommen.
Werde die Tage Mal noch versuchen eine bessere Aufnahme zu machen.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Egon Damm » 10. November 2017 20:45

Geräusche/Lärm oder Krach sind schwer zu schildern. Unsere Sebringtüte klingt nach unserer
Wahrnehmung kernig, laut und ballert ab 5.000 Umdrehungen.

PS: Diese ist eingetragen inks. Lautstärkenmessung.

Spattel war schneller.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5585
Themen: 131
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 11. November 2017 12:07

Hmm... bin mir sehr unsicher, das den Auspuff angeht.

Bin vorhin, nach dem Frühstück, mal kurz gefahren.
Auf Grund der Witterung(leichter einsetzender Regen und Wind) und des Straßenverlaufs(kam gleich eine Kurve) habe ich aber nicht sehr weit aufdrehen können.

Ja, es ist mehr Leistung vorhanden, der Motor dreht schneller hoch. Wie viel es ist vermag ich nicht abzuschätzen, vielleicht ergibt sich mal die Gelegenheit zur Leistungsmessung.
Auch ist der Motor wieder ausgegangen beim runter schalten, das muss aber nicht mit dem Auspuff zusammen hängen, ich glaube das Standgas ist etwas niedrig eingestellt.
Des weiteren gibt es beim Abtouren leichte Füchse, das kann normal sein, gefällt mir aber nicht. -> Könnte man da was machen? In der CDI vielleicht?

Mit dem Klangbild kann ich mich auch noch nicht so recht anfreunden. Klar kann man nicht einen offenen Auspuff mit mehr Leistung wollen und erwarten, das dieser den gleichen Sound hat.
Werde wohl vorerst weiterhin die Augen nach den originalen A2 Tüten offen halten.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon g-spann » 11. November 2017 14:40

Och, hört sich doch gut an... :mrgreen: ...die mit den Dell'Ortos bestückten ROTAXe sind generell nicht für stabilen Leerlauf bzw. Standgas bekannt, das muss also nicht zwingend am Auspuff liegen...wenn die Kiste im Schubbetrieb patscht, guck mal nach der Dichtigkeit an der Verbindung Krümmer/Endtopf, das hat dortens oft seine Ursache...
Gruß aus dem Niederbergischen,

Gerd

OT-Altbier-Partisane
Bild

Fuhrpark: Yamaha SR 500 (2J4)/1979,
G-spann MZ 500 Country mit Superelastik/2002,
Honda Hawk NT 650 GT/1989,
Honda NTV 650/1989
Suzuki DR 125/1994,
Honda XRV 750 Africa Twin/1999,
Honda XLV 600 Transalp/1989
alle angemeldet und laufen

Baustelle:

Zündapp R 50/1967
g-spann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1669
Themen: 10
Bilder: 3
Registriert: 31. März 2006 13:04
Wohnort: 42579 Heiligenhaus
Alter: 57

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Nordtax » 11. November 2017 19:23

Egon Damm hat geschrieben:Die Länge spielt bei einem Viertakter eine untergeordnete Rolle.

Und warum laufen dann die Rotaxemmen mit dem originalen, längeren Sebring MZ500A1 (Werksangabe 34PS) besser und mit dem noch längeren A2 (Werksangabe ebenso 34PS) noch besser als mit dem kurzen A (Werksangabe 27PS)?

Fuhrpark: MZ, Guzzi, Triumph und ein paar andere...
Nordtax

 
Beiträge: 990
Themen: 5
Registriert: 3. April 2010 06:44
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon TS Jens » 11. November 2017 19:28

Hallo Thorsten

Ich durfte mal einen aufgeschnittenen A (27PS ) ansehen, er war wie ein Schnittmodell. Bei einem A Auspuff ist alles zugebördelt und zugedengelt was nur geht. Das ist Wahnsinn da müßen sich mehrere Ingeneure richtig Brain Storming gemacht haben.
Um auf die 27 PS Drosselung zu kommen.

Gruß Jens

Fuhrpark: TS 250/0 Baujahr 1973
TS 250/1 Baujahr 1981 (verkauft)
MZ 500 R
TS Jens

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1487
Themen: 27
Bilder: 44
Registriert: 25. November 2006 16:51
Wohnort: Elxleben
Alter: 34

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Nordtax » 11. November 2017 19:48

SpatteL hat geschrieben:Ja, es ist mehr Leistung vorhanden, der Motor dreht schneller hoch. Wie viel es ist vermag ich nicht abzuschätzen, vielleicht ergibt sich mal die Gelegenheit zur Leistungsmessung.
Auch ist der Motor wieder ausgegangen beim runter schalten, das muss aber nicht mit dem Auspuff zusammen hängen, ich glaube das Standgas ist etwas niedrig eingestellt.
Des weiteren gibt es beim Abtouren leichte Füchse, das kann normal sein, gefällt mir aber nicht. -> Könnte man da was machen? In der CDI vielleicht?

Änderungen an einem Teil des Motors erfordern, wenn sie erfolgreich sein sollen, fast immer weitere Abstimmarbeiten.
Mit deinem anderen Endtopf, der für einen Vierzylinder mit kleinen Einzelhubräumen konstruiert wurde, ändern sich die Strömungsverhältnisse erheblich, und mehr Lärm ist nicht mehr Leistung...
So ein Viertakter ist ein komplexes System und die Auspuffanlage ist ein wesentlicher Teil davon, dessen Einfluß entgegen weit verbreiteter Meinung auch beim Viertakter sehr groß ist.
Einfach einen anderen Topf anschrauben bringt meist nur einen Teilerfolg, der aber bei auspuffseitig gedrosselten oder werksseitig schlecht abgestimmten Modellen ( MZ500 mit "A"-Auspuff) auch deutlich sein kann.
Bekannt dafür sind auch ältere 1200er Bandit, die nur mit Ersatz des Originalen Topfs gg. ein beliebiges Zubehörteil in direkten Vergleichsmessungen 10-15 PS mehr brachten.

Grundsätzlich sollte der Vergaser/Ansaugtrakt passend darauf abgestimmt werden und Fertigungsmängel behoben werden, z. B. habe ich bei den meisten, mir untergekommenen Rotaxemmen im Übergang vom Ansaugstutzen zum Zylinderkopf Kanten und überstehende Dichtungen gefunden.

Und nach der Umrüstung auf Ignitech reagierte mein Rotax viel empfindlicher auf kleine Änderungen der Hauptdüsengröße als mit der originalen Zündanlage.

Fuhrpark: MZ, Guzzi, Triumph und ein paar andere...
Nordtax

 
Beiträge: 990
Themen: 5
Registriert: 3. April 2010 06:44
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 11. November 2017 20:27

Da habe ich mir die Sache wohl zu einfach vorgestellt und war etwas euphorisch als ich den Auspuff zufällig gefunden habe.

Naja, habe es oben ja schon angedeutet, das ich mit dem aktuellen Ergebnis nicht wirklich zufrieden bin.

Für eine Feinabstimmung von Vergaser o.ä. fehlt mir allerdings das Material/Werkzeug und Know-how.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Egon Damm » 11. November 2017 20:58

Dem Fredersteller " Spattel" geht es erst einmal darum, seine Emme ohne Angst von Hamburg nach
München zu fahren. Was ihn bewog eine "andere Auspufftüte" dranzuschrauben, weis nur er selbst.

Das Ausgehen beim herrunterschalten kann ich mir nicht erklären, den es war schon vor dem Schalldämpferwechsel
da. Das der Motor bei einem längeren Ampelstopp mal abstirbst, kenne ich......auch mit Bing-Vergaser.

Laut ist nicht zwingend mit mehr Leistung verbunden stimmt allerdings. Nach meiner Erfahrung tut die Batterie-
Zündanlage von Ignitech dem Motor schon gut und verbessert ein wenig die Laufkultur. Richtig ist schon was
@ Nordtax schreibt. Um keine große Verunsicherung anzuzetteln, schrieb ich meinen Beitrag. Was alles möglich
und machbar ist, kennen wir und führt nach meiner Meinung zu endlosen Beiträgen. Im Prinzip stimmt es.

@ Spattel

da ist doch jemand in deiner Umgebung der dir weiterhelfen kann. Ein Ziel ist doch schon erreicht. Die Taxe
springt wieder an wenn sie ausgegangen ist.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5585
Themen: 131
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 11. November 2017 21:19

Das Ziel, auch die im Motor schlummernden Pferdchen zu wecken, habe ich ja schon im allerersten Beitrag angedeutet.
Bei der Tüte die ich jetzt hier habe, dachte ich halt ich hätte da was passendes gefunden.
War halt froh, dass das Ding auch gleich schwarz ist.
Hier gibt es ja auch ein Fred zu der Tüte, sonst hätte ich nie danach gesucht.

Ob das Problem mit dem ausgehen und anschließendem nicht mehr anspringen mit der Ignitech schon gelöst ist, steht aber auch noch nicht fest, da ich mit dem Setup auch noch keine längere Strecke gefahren bin.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Egon Damm » 11. November 2017 21:41

Mit der neuen Tüte haste erst einmal nix falsch gemacht. Wie Nordtax schon schrieb bedarf es ein wenig
mehr um den zugeschnürteln Motor mehr Leistung zu entlocken. Schaue erst einmal ob die neue Zündanlage
deine Startprobleme gelöst hat. Wenn du das im Griff hast, kannste dich mit der Kunst der versteckten
Motorleistung diese zu finden beschäftigen.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5585
Themen: 131
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Nordlicht » 12. November 2017 08:12

ich glaube das wird hier nie ein Ende finden..... :mrgreen: ....
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11531
Themen: 91
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 61
Skype: Simsonemme

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 13. November 2017 21:43

Warum auch? :D
Umso mehr wir hier abarbeiten, umso mehr helfen wir vielleicht auch anderen.
Wenn ich sehe das der Fred hier schon fast 12k hits hat, bin ich und die die hier antworten scheinbar nicht die einzigen, die hier rein schauen. :D

Und so lange ihr nicht genervt aufgebt, sondern mir hier weiterhin antwortet und helft, werde ich auch weiter fragen und Updates liefern. :D
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Egon Damm » 13. November 2017 22:25

Richtig. So muss das sein. Ich habe sehr viele Kenntnisse mit Hilfe dieser Plattform bekommen und gebe diese
und die Erfahrungen welche ich gemacht habe sehr gerne weiter.

Es ist immer eine Gradwanderung etwas mitzuteilen weil jeder einen Hintergrund hat, den keiner kennt.
Zum Beispiel kenne ich deine Fähigkeiten in Sachen Schrauben nicht. Ich kenne dein Wissen wie was funktioniert
auch nicht. In anderen Beiträgen von mir kenne ich die Person. Das verführt dann schon einmal dazu für Andere
nicht nachvollziehbare Beiträge zu tippen, welche für andere verwirrend sind.

Mein Tipp:
schaue in den Wetterbericht, pelle die entsprechende Kleidung an und fahre eine zu vor ausgedachte
Lieblingsrunde so lange bis der Tank fast leer ist. Muss ja nicht weit weg sein von einem Freund sein, der im Notfall
helfen kann. Nur so wirst du Erfahrung sammeln und den Rotaxmotor besser zu verstehen.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5585
Themen: 131
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon OldDaddy » 26. November 2017 19:50

Gehört nicht zum Thema " Auspuffwechsel " ( der Rückschlag ist auf beiden Sounddateien zu hören ): Zieh beim Abstellen des Motors besser ganz leicht den Deko-Hebel - das schont den Freilauf...
OldDaddy

Fuhrpark: MZ Silverstar Classic EZ. 1996 ( bis 7/2016 )
OldDaddy

 
Beiträge: 46
Themen: 1
Bilder: 0
Registriert: 21. November 2012 13:50
Wohnort: Duisburg

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 26. November 2017 20:30

Beim ersten habe ich das definitiv gemacht, beim zweiten war ich, wie schon mal erwähnt, etwas von dem Klang erschrocken und habe da mit dem Schlüssel ausgemacht.
Normalerweise mache ich auch immer mit dem Dekorhebel aus.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Nordtax » 26. November 2017 20:31

OldDaddy hat geschrieben:Gehört nicht zum Thema " Auspuffwechsel " ( der Rückschlag ist auf beiden Sounddateien zu hören ): Zieh beim Abstellen des Motors besser ganz leicht den Deko-Hebel - das schont den Freilauf...
OldDaddy

Zur Schonung des Anlasserfreilaufs sollte der Dekohebel nicht beim, sondern zum Abstellen des Motors benutzt werden.

Fuhrpark: MZ, Guzzi, Triumph und ein paar andere...
Nordtax

 
Beiträge: 990
Themen: 5
Registriert: 3. April 2010 06:44
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Egon Damm » 26. November 2017 21:36

ist völlig richtig Nordtax. Aber wenn das kraftvolle Rotaxtriebwerk :D plötzlich seinen Dienst versagt
erübrigt sich der Dekohebel und die Technik hat dich eiskalt in der Kurve überhohlt.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5585
Themen: 131
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Memme250 » 14. Dezember 2017 00:23

Nordlicht hat geschrieben:ich glaube das wird hier nie ein Ende finden..... :mrgreen: ....

Stimmt, seitdem Sirguzzi und Hörmänn nicht mehr aus dem Nähkästchen plaudern ............geht das auch weiter so :yau:
Erfahrung ist die Summe aller eigenen Mißgeschicke.

Fuhrpark: SuzukiJR50SW,TS125,Krüppelenduro(von allem etwas),ETZ250Solo+SW,500FunSolo+SW,Mastiff
Memme250

Benutzeravatar
 
Beiträge: 612
Themen: 6
Registriert: 9. Februar 2007 23:24
Alter: 48

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 25. März 2018 14:06

Hallo,
ich melde mich auch mal wieder. :)
Da es ja nun langsam wärmer wird und es auch nicht mehr allzu lang bis zum Frühjahrstreffen ist, wollte ich mich demnächst dran machen und die Seitenkofferträger verbauen.
Nach dem ich mir heute die Sache mal angeschaut habe, muss ich gestehen das ich keine Vorstellung habe, wie das montiert werden soll.
Da sind u.a. meist die Blinker im Weg.
Eine Suche im Netz erbrachte leider keine Erkenntnis, habe da weder Bilder eines montierten Trägers noch eine Montageanleitung finden.
Bei dem Träger handelt es sich, laut aussage von mzkay, um ein spezielles System für die 500R.
Kann dann auch noch mal ein paar Bilder anhängen.
Hat jemand diesen bzw ein ähnliches System an einer 500R montiert und könnte mal ein paar Bilder machen bzw. findet jemand entsprechende Bilder im Netz?

MfG
Matthias

Edit:
Achja, der Verkäufer schrieb damals, das wohl eine Querstrebe fehlen würde, da wäre natürlich noch zu klären wie diese aussieht, um Ersatz zu beschaffen.
Habe jetzt auch mal noch ein Bild angehangen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Maik80 » 25. März 2018 14:31

Der mit Henkel kommt links. der andere dann rechts, die kurze Strebe geht von der hinteren Fußraste zu Lasche am Träger. Der u-förmig gebogene geht hinten um das Schutzblech und verbindet beide Träger miteinander.

-- Hinzugefügt: 25. März 2018 14:41 --

download/file.php?id=76144&mode=view


Edit. auf dem Bild fehlen die Langmuttern. Die Mutter der Sitzbankbefestigung wird gegen eine 30mm Langmutter getauscht. Unter die Langmutter kommt dann der Gepäckträger und wird wiederum mit einer M8 Schraube in die Langmutter gefestigt.
Ecklampenschweinsympathisant
Suche /2 in grottigem, aber möglichst vollständigem Zustand.
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV u. V

Rotax 500 Gespann: Bild
Piaggio EXS 125: Bild
Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago: Bild

Fuhrpark: ETZ 251, Schwalbe, Audi 100 Avant (2x quattro und 1x Fronti) 2,3E
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7465
Themen: 95
Bilder: 2
Registriert: 24. November 2010 17:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 37

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Paule56 » 25. März 2018 15:02

Die Langmutter ist 40 mm lang

SaxonTraeger1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Wolfgang

Fuhrpark: bis auf 5 "Nachwendeprodukte" von MuZ und Simson sortenreiner DDR - Fuhrpark ;-)
Paule56

Benutzeravatar
------ Titel -------
Bowdenzugbesteller
 
Beiträge: 4483
Themen: 26
Bilder: 10
Registriert: 9. Juni 2006 09:21
Wohnort: Quedlinburg
Alter: 62

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 25. März 2018 15:38

Danke für die Antworten, das hat mir jetzt schon mal weiter geholfen, jetzt fehlen mir nur ein paar passende Schrauben. :oops:

Da ist mir jetzt aber auch schon das nächste Problem aufgefallen:
Nachdem ich den Beitrag von Maik gelesen habe bin ich gleich noch mal raus gegangen und habe die rechte Seite montiert.
Danach habe ich sein Edit und den Beitrag von Paule Wolfgang gelesen und bin nochmal raus.
So wie ich den rechten Träger momentan montiert habe, kann das mir der Langmutter nicht klappen.
Einerseits würden da 40mm nicht reichen und andererseits kommt die Schraube/Langmutter von der Sitzbank leicht schräg, da die Sitzbank ja leicht nach oben gebogen ist.
Wenn ich den Träger versuche so zu verschieben, das das mit der Langmutter klappen könnte, wären dann die jeweiligen Blinker im Weg.

Edit:
In der Teileliste auf dem Bild von Paule Wolfgang stehen noch Adapter für die Blinker, die waren natürlich nicht mit dabei. :(
Da müsste man jetzt halt wissen, wie der Adapter genau aussieht.

Edit2:
Ich werde wohl mal schauen, ob ich mir einen Adapter bauen kann, mit dem ich den Träger so wie er jetzt montiert ist, mit der Sitzbank verschraubt bekomme.
Wobei ich mich natürlich noch frage, ob ich da so überhaupt einen Koffer dran bekomme, so wenig Platz wie da beim Blinker ist!?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Maik80 » 25. März 2018 16:13

Naja, die Gepäckträger sind nicht explizit für die 500er Classic gebaut, die Du hast sind für die verkleideten Modelle. Da sitzen die Blinker ein bisschen höher. Wahrscheinlich passen di Gepäckträger der ETZ150/251 (Vorwende) besser.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ecklampenschweinsympathisant
Suche /2 in grottigem, aber möglichst vollständigem Zustand.
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV u. V

Rotax 500 Gespann: Bild
Piaggio EXS 125: Bild
Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago: Bild

Fuhrpark: ETZ 251, Schwalbe, Audi 100 Avant (2x quattro und 1x Fronti) 2,3E
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7465
Themen: 95
Bilder: 2
Registriert: 24. November 2010 17:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 37

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 25. März 2018 16:23

Mist...
Werde mir da jetzt wohl erstmal die Koffer kaufen und dann schauen wie das im aktuellen Zustand passen würde und wo evtl. Anpassungen vorgenommen werden müssen.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Maik80 » 25. März 2018 16:33

Das sind Vorwende ETZ 125/150/251 (nicht 250!) Gepäckträger an einer Nachwende MZ. Das ist zwar eine 251 aber die Heckgeometrie ist identisch zur 500 classic.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ecklampenschweinsympathisant
Suche /2 in grottigem, aber möglichst vollständigem Zustand.
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV u. V

Rotax 500 Gespann: Bild
Piaggio EXS 125: Bild
Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago: Bild

Fuhrpark: ETZ 251, Schwalbe, Audi 100 Avant (2x quattro und 1x Fronti) 2,3E
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7465
Themen: 95
Bilder: 2
Registriert: 24. November 2010 17:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 37

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon the silencer » 25. März 2018 18:14

Ehrlich, ich hätte mir das erspart und Hepco und Becker genommen. Aber die kosten ja richtig Geld.
enjoy the silence and have a nice day

BildWirklich befreien kann man sich nur, wenn man sich den Dingen stellt, vor denen man davonlaufen möchte.
ฉันรักประเทศไทย
Für Politikfreds im Forum R.I.P. Neueste Nachrichten
Kein Mitglied bei Garnichts
Je ne suis pas Charlie.
Was ist wenn "Verschwörungstheoretiker" eines Tags recht haben sollten?
WENN WIR ALLE NICHTS TUN, PASSIERT DANN AUCH NICHTS?

Fuhrpark: BLK MZ 500/ ZZ MZ 500 jetzt erneut auf der Suche nach Ford Focus TDDI, MuZ 500 Saxon Tour,MuZ 500 Saxon Tour, ETZ 250,Sachsenring
the silencer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1508
Themen: 9
Bilder: 7
Registriert: 18. Februar 2006 08:57
Wohnort: Zeitz / Bundesweit
Alter: 53
Skype: heikothesilencer

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon TS Jens » 25. März 2018 18:46

Hey

Mach doch einfach andere Blinker dran. Ich habe auch keine Orginale mehr dran, die sind ja teuer (30 Euro pro Stück ?? ), wenn die Maschine umgefallen und einer kaputt ist.

Gruß Jens

Fuhrpark: TS 250/0 Baujahr 1973
TS 250/1 Baujahr 1981 (verkauft)
MZ 500 R
TS Jens

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1487
Themen: 27
Bilder: 44
Registriert: 25. November 2006 16:51
Wohnort: Elxleben
Alter: 34

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 26. März 2018 19:04

@the silencer:
Die habe ich bei meiner Suche natürlich auch gefunden, sind aber, wie du schon geschrieben hast, sehr teuer.
Da ich die Träger und Koffer voraussichtlich nicht allzu oft brauchen werde, ist es mir das einfach nicht wert.
Für die Träger, wie ich sie jetzt habe, habe ich 50€ inkl. Versand bezahlt.

@TS Jens:
Habe mir erst LED-Blinker in original Optik gekauft und verbaut, da würde ich ungern noch mal welche kaufen.
Aber interessehalber, was hast du denn für welche dran?

Ich werde mir, wie oben schon geschrieben, jetzt erst mal die Koffer zulegen und schauen, in wie weit da dann noch etwas angepasst werden muss.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon TS Jens » 26. März 2018 19:10

:oops: :oops: :oops: Na ja , ich habe noch viele Runde DDR Blinker liegen, und die werden auch einem nachgeworfen. :lol: Bei mir sind runde DDR Blinker verbaut. 8)

Fuhrpark: TS 250/0 Baujahr 1973
TS 250/1 Baujahr 1981 (verkauft)
MZ 500 R
TS Jens

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1487
Themen: 27
Bilder: 44
Registriert: 25. November 2006 16:51
Wohnort: Elxleben
Alter: 34

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon TS-Jens » 26. März 2018 19:13

SpatteL hat geschrieben:Ich werde mir, wie oben schon geschrieben, jetzt erst mal die Koffer zulegen und schauen, in wie weit da dann noch etwas angepasst werden muss.


Richtig. Und dann lieber die Träger dem Motorrad anpassen als andersherum :ja:
Wenn nichts mehr geht ist alles möglich!

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Hercules K 100
Урал M67
2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Moto Guzzi V50III - Zu verkaufen!
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida - Zu verkaufen!
Yamaha SR 500
Yamaha XS 400 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber"
Solo 713 Moped
Suzuki DR 650 RS
Moto Guzzi LeMans
Schwimmpark: Fiberline G10
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 7208
Artikel: 1
Themen: 91
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 35

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Maik80 » 26. März 2018 19:19

Zum Thema Blinker umsetzen kucke mal da:

viewtopic.php?p=833064#p833064

Das ist die Kanuni-Lösung der CEV Blinkerbefestigung am Heck. Am Rücklichtblech zwei Winkel mit passend geschnitzter Blinkeraufnahme und es passen auch die Koffer, wie weiter bildlich im Thead dargestellt.
Ecklampenschweinsympathisant
Suche /2 in grottigem, aber möglichst vollständigem Zustand.
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV u. V

Rotax 500 Gespann: Bild
Piaggio EXS 125: Bild
Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago: Bild

Fuhrpark: ETZ 251, Schwalbe, Audi 100 Avant (2x quattro und 1x Fronti) 2,3E
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7465
Themen: 95
Bilder: 2
Registriert: 24. November 2010 17:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 37

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 31. März 2018 11:51

So, die Koffer sind vorhin gekommen und im aktuellen Zustand sind, wie vermutet, die Blinker im Weg.
Werde dann wohl die Blinker versetzen müssen, sollte aber kein Problem darstellen.

Mal noch ein anderes Problem, welches mir gestern aufgefallen ist:
Bei der letzten Testfahrt letztes Jahr hatte ich einen Kurzschluss auf der Leitung "Zündung AN".
Ursache war das ich das Blinkrelais getaucht habe und dieses noch nicht richtig befestigt hatte.
Die Folge war natürlich, das die Taxe ausgegangen ist.
Sicherung getauscht -> springt nicht an -> von Ignitech auf original CDI umgesteckt -> läuft
Habe mich dann letztes Jahr nicht weiter damit befasst, sodass ich jetzt (wieder) vor dem Problem stehe.
Original CDI springt an und läuft, Ignitech CDI springt nicht an.
Ich habe schon die aktuelle Programmierung neu aufgespielt und auch ein paar andere getestet, ohne Erfolg.
Dann habe ich mal die Ignitech, die ich noch von mzkay hier habe(muss ich auch mal wieder zurück bringen :oops: ) angeschlossen und mir der läuft es.
Daher nehme ich an der Kurzschluss hat etwas in der Zündbox zerschossen, wo bei ich mir das eigentlich nicht so recht vorstellen kann.
Da die Box aber komplett vergossen ist, bezweifle ich, das man da großartig was machen kann, hätte vielleicht dennoch jemand eine Idee, was man versuchen könnte?
Ich habe auch schon eine Mail an Ignitech geschrieben, mal sehen was die dazu sagen.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 4. April 2018 17:11

So, das Versetzen der Blinker war erfolgreich und die Koffer passen nun. :)
Werde die Adapterbleche aber noch schwarz lackieren, da fällt das dann nicht mehr so auf.
Eine kleine Runde bin ich eben auch gleich gefahren.

Habe leider noch keine Antwort von Ignitech bekommen, ging beim letzten mal immer recht fix.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 7. April 2018 17:17

So, eine Gute und 2 nicht so gute Nachrichten:
Die Gute ist, ich konnte heute das Problem mit der Zündung klären(viewtopic.php?f=100&t=79846&start=100#p1612363).
Bin 60km mit der Ignitech gefahren(mit 10min Zwischenstopp nach ca. 35km) dann habe ich mal die Originale angesteckt und siehe da, sie springt nicht mehr an.
Wieder zurück getauscht und läuft wieder.

Die erste nicht so Gute ist, das ich von Ignitech noch keine Antwort auf meine E-Mail(s) bekommen habe.
Bin heute mit der CDI gefahren, die ich noch von Kay hier habe.

Die zweite nicht so Gute ist, das ich während der Fahrt bei beiden Koffern je einen Splint von einem der Scharniere verloren habe.
Gekauft habe ich die vor etwa 2 Wochen bei Güsi, wie ist da eure Erfahrung, wie Kulant ist er da bei solchen Sachen?
Ein Umtausch wird da sicher nicht viel bringen, ich denke das ist ein Generelles Problem der Koffer, von den anderen beiden Scharnieren sind die Splinte auch schon 2cm raus gerutscht und ich konnte die einfach wieder rein schieben.
Denke da eher an eine Preisminderung o.ä. Würde mit dann neue besorgen, etwas länger als nötig und dann auf beiden Seiten etwas umbiegen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Martin H. » 7. April 2018 19:33

SpatteL hat geschrieben:Die zweite nicht so Gute ist, das ich während der Fahrt bei beiden Koffern je einen Splint von einem der Scharniere verloren habe.
Gekauft habe ich die vor etwa 2 Wochen bei Güsi, wie ist da eure Erfahrung, wie Kulant ist er da bei solchen Sachen?

Mein Vater hat die Nachfertigungen ja auch, an seiner 251... soviel ich gehört hatte, war mit den Koffern alles einwandfrei, nur an einem Halter mußte er was kleben, weil´s gebrochen war.
Güsi war bisher bei mir eigentlich immer recht kulant, frag ihn einfach.
Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

ZAHLEN - DATEN - FAKTEN

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 11778
Artikel: 7
Themen: 123
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 48

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 8. April 2018 15:36

Habe heute 8.45 ne Mail geschrieben und um 10 kam schon eine Antwort und das am Sonntag, das ist schon mal gut.
Er hat geschrieben, das er es an seinen Lieferanten weiterleitet um sich dann wieder bei mir meldet, da bin ich ja mal gespannt.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon mzkay » 15. April 2018 10:29

eine entsprechend lange Speiche tut es vielleicht auch
Grüße Kay

Fuhrpark: ETZ 251, 250,
MuZ 500 FW
MZ ETZ 251 Lastengespann
MuZ 500 Country 4,9Liter
1000 SF > 6,0 Liter
ES 175/1 (Luise)
Baghira SM Bj 2008
ETZ 301 als SM-Baustelle
mzkay

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3583
Themen: 106
Bilder: 6
Registriert: 25. Oktober 2007 16:42
Wohnort: Wermsdorf Sachsen

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 15. April 2018 13:38

An so etwas in der Richtung habe ich auch gedacht.
Bevor ich da aber selber Hand anlege, wollte ich aber noch auf eine Info von Güsi warten.

Von Ignitech habe ich bisher nach 3 E-Mails leider immer noch keine Antwort bekommen.
Werde jetzt mal mit einer anderen Absender Adresse ein Kaufinteresse vortäuschen, vielleicht bekomme ich da eine Antwort und kann da dann nochmal das Problem ansprechen.
Wenn ich da auch keine Antwort bekomme, muss ich wohl schauen, wo ich sonst noch eine neue bekommen kann, damit ich dir deine mal wieder zurück geben kann.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 16. April 2018 20:50

Wie ich es vermutet habe, habe ich auf die Fake Kaufanfrage prompt eine Antwort bekommen.
Habe darauf jetzt noch mal mit meinen Problem geantwortet, Mal sehen ob da jetzt nochmal was kommt.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Egon Damm » 16. April 2018 23:11

irgendwie habe ich ein Baugefühl oder verstehe dein Problem nicht so recht. MZ-Kay hat zwei Aktionen
abgewickelt. Vielleicht ist es mir entgangen das einer Probleme mit der Zündanlage hatte oder hat. Nachdem
du hier berichtest hast, habe ich meine Reserverbox angesteckt. Die tut es wie die andere auch. Ich will dir
auf keinen Fall unterstellen, das da irgendwie aus welchem Grunde auch immer unter mir nicht bekannten
Gründen eine Fehlerquelle im Spiel ist, warum die Zündanlage ihren Dienst verweigert.

Um dein Problem genauer zu ergründen könnte es hilfreich sein mit einem Rotaxtreiber in deiner Nähe
Kontakt aufzunehmen um einen Test zu machen. Besser ist, er hat eine solche in Betrieb. Also mal die
welche nicht will, an einem anderen Fahrzeug wo es funktioniert, zu testen.

Wenn du möchtest, komme zu dem Forumtreffen nach Feldatal mit deiner Rotax. In der Schrauberecke
können sich fach/sachkundige Foristen mit deinem Problem beschäftigen, denn auf jedem Treffen wurden
Foristen weitergeholfen.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5585
Themen: 131
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » 17. April 2018 05:56

Zur vermutlichen Ursache habe ich weiter oben ja schon etwas geschrieben.
Auch das ich an meiner Rotax eine andere Zündbox erfolgreich getestet habe, dabei habe ich nur den Stecker von meiner abgezogen und an die andere angesteckt, an der Verkabelung kann es also nicht liegen, zumal es mit meiner ja vorher auch problemlos lief.
Daher kann es mMn nur an der Zündbox liegen.
Je nachdem, was bzw. ob Ignitech dazu jetzt nochmal etwas sagt, werde ich mir einfach eine neue kaufen müssen, habe da auch schon ein Angebot aus dem Forum bekommen.
Die defekte kann ich dann gerne mit zum Treffen nehmen und da können wir die dann an einer anderen Taxe testen.

-- Hinzugefügt: Di 17. Apr 2018, 19:36 --

Heute kam von Ignitech eine Antwort mit:
"Sorry für die Verzögerung, ihr Gerät ist in der Garantie, sie können es zu uns schicken zur Überprüfung/Reparatur/Umtausch"

Dann werde ich das wohl die Tage mal machen.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » Gestern 15:08

Och menno,
bei dem schönen Wetter heute wollte ich eigentlich mit der Taxe zum Zahnarzt fahren und was ist?
Das Mistding springt nicht an...
Auf originale Zündung umgesteckt und läuft.
Auch wenn ich damit die Strecke locker geschafft hätte, bin ich mit der Dose gefahren.
Für eine genauere Analyse des Problems fehlte mir die Zeit.
Im schlimmsten Fall ist die Ignitech von Kay jetzt auch gebummelt, warum auch immer.
Wollte am WE eigentlich ein bisschen fahren, das kann ich dann wohl vergessen.

Mal sehen,ob ich heute noch mal Lust/Zeit habe da noch mal zu schauen.

Mir ist langweilig im Wartezimmer, daher etwas Brainstorming:
Ne defekte Sicherung aufgrund eines Kurzschlusses kann es ja diesmal nicht sein, da die originale Zündung läuft.
Das letzte mal gelaufen ist sie am 11.04. früh ein paar km in die Stadt und abends die gleiche Strecke zurück, dabei gab es keine Probleme.
Könnten es Spannungsspitzen sein, da ich Rücklicht und Blinker auf LED umgebaut habe?
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Nordtax » Gestern 15:53

SpatteL hat geschrieben:Ne defekte Sicherung aufgrund eines Kurzschlusses kann es ja diesmal nicht sein, da die originale Zündung läuft.

Doch, für die Ignibox muß ja extra 12V vom Bordnetz angeschlossen werden, weil sie im Gegensatz zur originalen als Batteriezündung läuft.
Wenn ich mich recht erinnere, wurde dafür ein Anschlußkabel mit fliegender Sicherung mitgeliefert.

Fuhrpark: MZ, Guzzi, Triumph und ein paar andere...
Nordtax

 
Beiträge: 990
Themen: 5
Registriert: 3. April 2010 06:44
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon Egon Damm » Gestern 16:40

Nordtax hat geschrieben:
SpatteL hat geschrieben:Ne defekte Sicherung aufgrund eines Kurzschlusses kann es ja diesmal nicht sein, da die originale Zündung läuft.

Doch, für die Ignibox muß ja extra 12V vom Bordnetz angeschlossen werden, weil sie im Gegensatz zur originalen als Batteriezündung läuft.
Wenn ich mich recht erinnere, wurde dafür ein Anschlußkabel mit fliegender Sicherung mitgeliefert.


wenn diese nicht dabei war, sofort eine einbauen.

@ Spattel

klemme mal den Drehzahlmesseranschluß der zur Ignibox führt ab.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5585
Themen: 131
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Reaktivierung MZ 500 R

Beitragvon SpatteL » Gestern 17:39

@Nordtax:
Werder im Kabelbaum, den ich von Kay mitbekommen habe noch an den, den ich zu meiner Box dazu bekommen habe, ist ne fliegende Sicherung.
Spannung kommt an der Box also an, die fängt auch an zu summen, wenn ich die Zündung einschalte.

@Egon:
Bachte leider keine Veränderung.

Morgen habe ich zeitig Feierabend, da werde noch mal genauer schauen.
Gruß
Matthias

Fuhrpark: MZ 500 R Bj. Ende '93 oder Anfang '94 Erstzulassung März '94
S51 3-Gang Bj. 1985 <- älter als ich :)
SpatteL

 
Beiträge: 124
Themen: 4
Registriert: 19. Juli 2008 13:29
Wohnort: Döbeln
Alter: 28

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges - (Rotax)



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast