Abschleppösen ETZ 250A

VoPo, NVA, Eskort, MZ-G.

Moderator: Moderatoren

Re: Abschleppösen ETZ 250A

Beitragvon Feuereisen » 5. Dezember 2017 20:38

Meine TS hat diese hinteren Ösen auch (anstatt der Sitzmuldenbefestigungsschrauben) - desweiteren habe ich selbige bei einigen anderen Maschinen auch gesehen.
Es bleiben immer noch Zurrpunkte - 4 Stk. an jeder "Ecke".
Bauchfrei schaukeln 2014 - ich hab´s getan ! ...außerdem GKV Gründungsmitglied



MZ-Im Sport begehrt - Im Alltag bewährt!


Mit FROHSINN und VOLLGAS


Wer um alles in der Welt ist Safety First... Eine englische Königin?




Zensiert! :stumm: - Hier stand mal eine politisch unkorrekte Aussage ... :wink:
aber " Der Grund warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit sagen." (T. Fontane)

Fuhrpark: RT -3 Bj.59; ES 250; ES 300; ES 250G; ES 250-2 A Bj.67; ES 150 Bj.65 & 71; ETS Bj.70 & 72, ETS Escort; TS 150 Bj.73 & 80; TS 250 Bj.73, 75 & 79; TS 250 A Bj.78; GE 250 Bj.79?; ETZ 250 Exp. Bj.86; ETZ 250 VP; ES 250 Ausweisrennmaschine; Pitty; Berlin; Troll; BK350 und andere nicht MZ´s z.Bsp. AWO 425 S/T; BSA M20; kpl. Vogelserie; Cezeta; Tatran; K 750; Honda CB750 Four; Izh 56; Kovrovets k 175; Jawa 250, Pionier,20,Mustang; CZ 175, CZ 380; Phänomen K32; Skoda Octavia, 1202, MB1000; Trabant P50,6o,6o1; Saporoshez 986;Barkas Doka - Autoschlepper (Auflieger);DK 1; Multicar 22; Dübener Ei und vieles andere- teilweise unrestauriert und nicht fahrbereit, aber was nicht ist kann ja noch werden
Feuereisen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3385
Themen: 53
Bilder: 30
Registriert: 1. Januar 2011 15:56
Wohnort: Bernau (Barnim) / Neuenkirchen (Rügen)
Alter: 44

Re: Abschleppösen ETZ 250A

Beitragvon samyb » 2. Dezember 2018 17:23

Hier eine TS 150 GST, mit solchen "Abschleppösen", oder was auch immer:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... -305-18785

Fuhrpark: MZ ETZ 125/1986
samyb

Benutzeravatar
 
Beiträge: 235
Themen: 40
Bilder: 19
Registriert: 10. Januar 2017 18:17
Wohnort: Ile-de-France
Alter: 52

Re: Abschleppösen ETZ 250A

Beitragvon Nordlicht » 2. Dezember 2018 17:25

Das sind Fangbänder...da hat einer Angst gehabt das die Gabel beim springen auseinander geht..
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11754
Themen: 92
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 62
Skype: Simsonemme

Re: Abschleppösen ETZ 250A

Beitragvon Rallye Olaf » 2. Dezember 2018 18:47

Nordlicht hat geschrieben:Das sind Fangbänder...da hat einer Angst gehabt das die Gabel beim springen auseinander geht..


das hat nichtz mit Angst zu tun.
dasa ist bei uns in der GST schon des öffteren pasiert. :wink:
Ein Ossi in Hamburg
RLSL Mitglied Nr.128 und stolzer Besitzer
Bild

Fuhrpark: MZ ES 175/0 1958,TS 150 1985.Wartburg 311 Bj. 1962 Wartburg 353 Bj.1970,Trabant Kübel Bj. 1972,DKW RT200 Bj 1952
Rallye Olaf

Benutzeravatar
 
Beiträge: 600
Themen: 27
Bilder: 28
Registriert: 19. September 2011 16:20
Wohnort: Glinde bei HH
Alter: 49

Re: Abschleppösen ETZ 250A

Beitragvon jzberlin » 2. Dezember 2018 19:16

Kenne ich auch als "Standard-Zubehör" bei allen Südthüringer GST-Hufus.
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: Yamaha TT600E, MZ ETZ/G 250, T4
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 399
Themen: 10
Registriert: 23. April 2017 09:38
Wohnort: Berlin
Alter: 50

Re: Abschleppösen ETZ 250A

Beitragvon P-J » 2. Dezember 2018 19:25

Da die Öesen nicht gross sind aber gross genug nen Karabinerhaken einzuhängen wäre das auch was für mein Mopped. Die Frage stellt sich ob da Baumarktstahl reicht. Verzinkt müsste es mindestens sein.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11270
Themen: 118
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 55

Re: Abschleppösen ETZ 250A

Beitragvon muenstermann » 2. Dezember 2018 20:38

Da gibt es sowas in manierlich

Augbolzen
Is maith an scáthán súil charad.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
muenstermann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 676
Themen: 7
Registriert: 28. November 2010 22:43
Wohnort: FRM (Freie Republik Münsterländchen)

Re: Abschleppösen ETZ 250A

Beitragvon P-J » 2. Dezember 2018 21:21

muenstermann hat geschrieben: in manierlich


Edelstahl taugt in meinen Augen nicht dafür.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11270
Themen: 118
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 55

Re: Abschleppösen ETZ 250A

Beitragvon muenstermann » 3. Dezember 2018 23:16

P-J hat geschrieben:
muenstermann hat geschrieben: in manierlich


Edelstahl taugt in meinen Augen nicht dafür.


für mich schon!
Du bist ein guter Schreiner, ich Mechaniker :schaf:

Außerdem ist es verboten Motorräder abzuschleppen, ich denke mal die Ösen waren zum Verzurren der Karren auf geeigneten Transportern vorgesehen!
Is maith an scáthán súil charad.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
muenstermann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 676
Themen: 7
Registriert: 28. November 2010 22:43
Wohnort: FRM (Freie Republik Münsterländchen)

Re: Abschleppösen ETZ 250A

Beitragvon P-J » 4. Dezember 2018 17:45

muenstermann hat geschrieben: ich denke mal die Ösen waren zum Verzurren der Karren auf geeigneten Transportern vorgesehen!


Genau dazu will ich die nutzen. Meinst du, als Mechaniker der VA würde reichen? Die Schraube klemmt die Gabel und scheint mir wichtig, somit sollte sie aus guten Stahl sein.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11270
Themen: 118
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 55

Re: Abschleppösen ETZ 250A

Beitragvon muenstermann » 4. Dezember 2018 18:05

P-J hat geschrieben:
muenstermann hat geschrieben: ich denke mal die Ösen waren zum Verzurren der Karren auf geeigneten Transportern vorgesehen!


Genau dazu will ich die nutzen. Meinst du, als Mechaniker der VA würde reichen? Die Schraube klemmt die Gabel und scheint mir wichtig, somit sollte sie aus guten Stahl sein.


Ja, die Zugfestigkeit von A4 Schrauben beträgt 70 kp/mm²
von den Baumarktösen 40kp/mm² vermutlich noch weniger.

Problem könnte entstehen, daß manche TÜVer keine VA Schrauben an Fahrwerks- und Bremsenteile haben wollen
Is maith an scáthán súil charad.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
muenstermann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 676
Themen: 7
Registriert: 28. November 2010 22:43
Wohnort: FRM (Freie Republik Münsterländchen)

Re: Abschleppösen ETZ 250A

Beitragvon P-J » 4. Dezember 2018 18:55

Ich glaube ich hab ne 10.9 da drine.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11270
Themen: 118
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 55

Re: Abschleppösen ETZ 250A

Beitragvon muenstermann » 4. Dezember 2018 22:29

P-J hat geschrieben:Ich glaube ich hab ne 10.9 da drine.


Mag ja so sein.
Wenn die NVA mit den komischen Ösen gefahren ist waren die sicher nicht in Güte 10.9 verfügbar.
Alternativ kannste natürlich eine längere Schraube verenden und drehst auf den Gewindeüberstand eine Ringmutter.

Bild
Is maith an scáthán súil charad.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
muenstermann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 676
Themen: 7
Registriert: 28. November 2010 22:43
Wohnort: FRM (Freie Republik Münsterländchen)

Re: Abschleppösen ETZ 250A

Beitragvon P-J » 5. Dezember 2018 17:52

muenstermann hat geschrieben:Alternativ kannste natürlich eine längere Schraube verenden und drehst auf den Gewindeüberstand eine Ringmutter
Das ist einen hervorragende Idee, Danke, so werd ich den Tun. 8)

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11270
Themen: 118
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 55

Re: Abschleppösen ETZ 250A

Beitragvon flotter 3er » 5. Dezember 2018 17:59

Rallye Olaf hat geschrieben:
Nordlicht hat geschrieben:Das sind Fangbänder...da hat einer Angst gehabt das die Gabel beim springen auseinander geht..


das hat nichtz mit Angst zu tun.
dasa ist bei uns in der GST schon des öffteren pasiert. :wink:


Deshalb hatten die GS Gabeln auch 8er Gewinde unten am Dämpfer weil der 6er doch mal abgerissen sind.

-- Hinzugefügt: 5/12/2018, 18:03 --

muenstermann hat geschrieben:.... ich denke mal die Ösen waren zum Verzurren der Karren auf geeigneten Transportern vorgesehen!


Ja natürlich - hat ja Basti u.a. weiter oben auch schon geschrieben. Es sind definitiv Zurrösen, für was anderes waren die nie vorgesehen.
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13720
Artikel: 1
Themen: 188
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 56

Vorherige

Zurück zu Sondermodelle



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jzberlin, MRS76, Oberlausi, Tingel und 2 Gäste