TS250/1 Behördenmodell

VoPo, NVA, Eskort, MZ-G.

Moderator: Moderatoren

TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon Eisenschwein66 » 19. Februar 2022 19:18

Hallo zusammen,

mir ist eine TS250/1 über den Weg gelaufen, der ich nicht wiederstehen konnte. Ich hatte so eine vor rund 20 Jahren schon einmal. Damals von der Bereitschaftspolizei in blau und mit schwarzen Einzelsitzen.
Fast die identische gab es jetzt bei einem einschlägigen Auktionshaus und ich bekam den Zuschlag.
So wie es aussieht, ist sie 1. Hand in einem unverbasteltem Zustand und hat nur wenige Fehlteile.
Ich habe sie gestern erst abgeholt und bin noch dabei mir einen Überblick zu verschaffen, was nötig ist, um die Emme wieder flott zu machen. Hier ein paar Bilder:
32692326913268932690

Und so sah es bei der Abholung aus:
32688

Wie es so ist, fallen einem natürlich ein paar Sachen auf. Entgegen der "normalen" Bereifung der TS250/1 mit vorne 2.75/18 hat meine einen K36 in 3.25/16 montiert und hinten einen K31 in 3.50/16, den es heute gar nicht mehr gibt. Ist das evtl. die Bereifung der 250/1A?
Und der vordere Einzelsitz ist ziemlich bröselig, da hat es der Bezug hinter sich. Hat da jemand eine Empfehlung, wo die Qualität stimmt und dem Original sehr ähnlich sieht?

Wenn das Wetter wieder etwas besser ist, wird sie mal geputzt und bei Interesse folgen weitere Bilder.

Gruß Henning

Fuhrpark: MZ ES150 Bj. 1966
MZ TS250/1 Bj. 1980
Eisenschwein66

Benutzeravatar
 
Beiträge: 19
Themen: 3
Bilder: 21
Registriert: 15. Februar 2014 19:33

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon Hegautrabi » 19. Februar 2022 19:39

Schönes Motorrad, welche Behörde war denn der Halter?

Fuhrpark: MZ ETZ 251/1992, MuZ Charly1/1995 MZ1000SF/2006
Hegautrabi

 
Beiträge: 540
Themen: 5
Registriert: 2. Juli 2011 17:02
Wohnort: 78224 Singen (Htwl.)
Alter: 57

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon MZElch » 19. Februar 2022 19:58

Hi,
schöne Abv.
Darf man nach dem Kaufpreis fragen?

Wegen des Bezuges, mir ist kein Nachbau bekannt, der identisch zum Original ist..
Soll es Original sein, bleibt nur ein gebrauchter/ originaler.
Ist denn die Packtasche mit den Clips dabei?

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
MZElch

 
Beiträge: 620
Themen: 70
Registriert: 5. Juni 2011 10:43
Wohnort: Harz

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon MRS76 » 19. Februar 2022 20:09

Ein sehr schönes Stück.
Glückwunsch.

Fuhrpark: TS 250/1 Bobber
Simson S85
Simson KR51/2
BMW R80
Und weitere Baustellen aus ZP und SHL
MRS76

 
Beiträge: 2273
Themen: 7
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Arzgebirg

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon Sven Witzel » 19. Februar 2022 22:28

Glückwunsch zum Neuzugang.

Die Reifen der /A sind beides 3,50er - siehe kb.php?a=325 . Es könnte aber durchaus die breite Felge der /A sein.
Dunkle Satteldecken gibt es bei Güsi - wie die allerdings qualitativ sind kann ich nicht sagen.
Bild
OT-Paragraphenreiter

Fuhrpark: Fuhrpark: ETS 150 Bj 72, TS 125 Neckermann Bj. 78, ETZ 250A Bj 87, ETZ 250F Bj 86, BMW RnineT Urban G/S Bj 18

Standpark: ES 250 Bj.59, ES 300 Bj. 63, ES 250/2 Gespann Bj 68, ES 250/2A Bj 72, TS 250 Gespann Bj 75, ETZ 250 Bj. 84

verkauft: ES 150 Bj 65, ES 150 Bj 67, ES 150 Bj 74, ES 250/1 Bj unbekannt, RT 125/3, Bj 61, ES 175/2 Bj ca. 70, TS 125, Bj 76, TS 250/1 Gespannmaschine Bj 78
Sven Witzel

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Räuchermann
 
Beiträge: 8879
Themen: 126
Bilder: 35
Registriert: 26. März 2007 00:48
Wohnort: Herleshausen
Alter: 34

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon EmmasPapa » 19. Februar 2022 23:28

Na, es ist nun aber keine /A, sondern eine Behörden (Polizei)-TS. Der Robert (TS-Robsen) hat eine recht gut erhaltene /1-Behörde und die hat ein 18er Vorderrad drin.
Grüße

Frank

Fuhrpark: MZ mit 6 Volt, zeitweise eine mit 12 V in Pflege
EmmasPapa

 
Beiträge: 3301
Themen: 3
Registriert: 22. Februar 2014 00:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 49

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon ea2873 » 20. Februar 2022 00:09

sieht sehr gut aus, bitte den originalen Lack erhalten und nicht neu lackieren! so original gibt es die seltenen Behördenversionen nur selten!

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 7243
Themen: 34
Bilder: 83
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon jzberlin » 20. Februar 2022 00:41

Glückwunsch zum Erwerb!
Was heißt eihentlich: "Es gibt wenige Fehlteile"? Es gibt Teile, die fehlen? 😁😁😁
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: ein ganz kleiner...
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1424
Themen: 22
Registriert: 23. April 2017 10:38
Wohnort: Moxa
Alter: 53

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon MZ Kurt » 20. Februar 2022 02:40

Ich hab die gleiche gehabt nur mit weisse Einzelsitze
Hast super Fang gemacht.

Fuhrpark: MZ Country SW,
MZ ES 150,
MZ TS 250/1 Neckermann
BMW R 75/5, Simson Schwalbe, Honda XL 185 S,
Trialmotorräder
Simon Trial 50 ccm Eigenbau
SWM mit Honda 2 Zyl.Motor Honda TLR 200 Reflex,Honda TL 125 S Triumph Tiger Cub
MZ Kurt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 206
Themen: 4
Bilder: 5
Registriert: 7. Februar 2007 22:41
Wohnort: Westerstede
Alter: 63

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon TSrobsen » 20. Februar 2022 10:21

:yau: :bia: sehr schön geborgen das Teil. Fals du nähere Infos brauchst, kannste dich Vertrauens voll an mich wenden.
BG :ja:

Fuhrpark: TS 250/1,Bj 77, Behördenfahrzeug des Mdi,
KR 51/2L Bj. 80 Schwalbe, 2021 Verkauft
SR 4-1 K Bj. 67 Spatz
ETZ 250 Bj. 87, DVP Krad Behörde
TSrobsen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 424
Themen: 23
Registriert: 13. Januar 2015 20:31
Wohnort: Berlin-Pankow
Alter: 57

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon MZElch » 20. Februar 2022 12:00

TSrobsen hat geschrieben::yau: :bia: sehr schön geborgen das Teil. Fals du nähere Infos brauchst, kannste dich Vertrauens voll an mich wenden.
BG :ja:


Ich bin auch gern an Infos interessiert :-)

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
MZElch

 
Beiträge: 620
Themen: 70
Registriert: 5. Juni 2011 10:43
Wohnort: Harz

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon flotter 3er » 20. Februar 2022 12:24

Die Behördenkisten hatten ein ganz normales 18er Rad vorn. Was noch rangehört ist der schwarze Lederkoffer. Im Prinzip der von der NVA, nur ohne Bezug. Es gab auch Varianten mit 2 "Aktentaschenschlössern" statt der Lederriemen zum zu machen.
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 15887
Artikel: 1
Themen: 222
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 60

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon Eisenschwein66 » 20. Februar 2022 13:49

Na dann werde ich mal versuchen die vielen Fragen zu beantworten:

1. Es gab Teile die fehlen? -> Jupp, die Rücklichtkappe fehlt, der Chokebowdenzug und der Schlüssel für das Lenkradschloss. Das ist mir bis jetzt aufgefallen. Die Ledertasche war leider nicht dabei.
2. Bei welcher Dienststelle lief sie denn? -> Ich habe sie von der JVA Bützow in der Nähe von Rostock geholt. Dort lief sie vermutlich von 1980 bis 1992. Danach stand sie trocken abgestellt.
3. Kosten: Da der Ersteigerungswert eh online einsehbar ist, ist es kein Geheimnis. Es waren etwas über 2k€.
4. Neulack steht bei dem Erhaltungszustand nicht zur Debatte. Wenn das Wetter besser ist, wird sie mal ordentlich gereinigt und dann sehen wir mal, wie sie dann dasteht.

Jetzt geht es daran alle Teile zu besorgen und sie so fit zu machen, dass sie läuft und die HU besteht. Ein wenig Kopfzerbrechen macht mir da gerade der Vorderreifen, da in dem DDR-Brief keine Radgröße eingetragen ist und die Standardbereifung vorne ja 2.75/18 ist. Nicht, das ich den neu mache und der TÜV bemängelt das. Aber das wird schon. :)

Fuhrpark: MZ ES150 Bj. 1966
MZ TS250/1 Bj. 1980
Eisenschwein66

Benutzeravatar
 
Beiträge: 19
Themen: 3
Bilder: 21
Registriert: 15. Februar 2014 19:33

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon flotter 3er » 20. Februar 2022 13:59

Eisenschwein66 hat geschrieben:Jetzt geht es daran alle Teile zu besorgen und sie so fit zu machen, dass sie läuft und die HU besteht. Ein wenig Kopfzerbrechen macht mir da gerade der Vorderreifen, da in dem DDR-Brief keine Radgröße eingetragen ist und die Standardbereifung vorne ja 2.75/18 ist. Nicht, das ich den neu mache und der TÜV bemängelt das. Aber das wird schon. :)


Da es lt. Brief und Typenschild eine ganz "normale" TS/1 und keine /A ist, gilt auch das entsprechende Daten/Typenblatt, über welches die Dekra ja ganz sicher verfügt. Und da steht eindeutig das 18er Rad drin.
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 15887
Artikel: 1
Themen: 222
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 60

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon Eisenschwein66 » 20. Februar 2022 14:32

So, hier noch schnell meine alte TS250/1.
32693
Sie war der Grund, warum ich die "Neue" haben musste. Als Student waren damals vor 20Jahren drei Motorräder leider eins zuviel. :-(

Fuhrpark: MZ ES150 Bj. 1966
MZ TS250/1 Bj. 1980
Eisenschwein66

Benutzeravatar
 
Beiträge: 19
Themen: 3
Bilder: 21
Registriert: 15. Februar 2014 19:33

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon MZElch » 20. Februar 2022 16:07

flotter 3er hat geschrieben:
Eisenschwein66 hat geschrieben:Jetzt geht es daran alle Teile zu besorgen und sie so fit zu machen, dass sie läuft und die HU besteht. Ein wenig Kopfzerbrechen macht mir da gerade der Vorderreifen, da in dem DDR-Brief keine Radgröße eingetragen ist und die Standardbereifung vorne ja 2.75/18 ist. Nicht, das ich den neu mache und der TÜV bemängelt das. Aber das wird schon. :)


Da es lt. Brief und Typenschild eine ganz "normale" TS/1 und keine /A ist, gilt auch das entsprechende Daten/Typenblatt, über welches die Dekra ja ganz sicher verfügt. Und da steht eindeutig das 18er Rad drin.


Wass stünde bei dem Behördenmodell {abv)denn auf dem Typenschild denn normalerweise drauf.?

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
MZElch

 
Beiträge: 620
Themen: 70
Registriert: 5. Juni 2011 10:43
Wohnort: Harz

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon flotter 3er » 20. Februar 2022 16:43

MZElch hat geschrieben:
flotter 3er hat geschrieben:
Eisenschwein66 hat geschrieben:Jetzt geht es daran alle Teile zu besorgen und sie so fit zu machen, dass sie läuft und die HU besteht. Ein wenig Kopfzerbrechen macht mir da gerade der Vorderreifen, da in dem DDR-Brief keine Radgröße eingetragen ist und die Standardbereifung vorne ja 2.75/18 ist. Nicht, das ich den neu mache und der TÜV bemängelt das. Aber das wird schon. :)


Da es lt. Brief und Typenschild eine ganz "normale" TS/1 und keine /A ist, gilt auch das entsprechende Daten/Typenblatt, über welches die Dekra ja ganz sicher verfügt. Und da steht eindeutig das 18er Rad drin.


Wass stünde bei dem Behördenmodell {abv)denn auf dem Typenschild denn normalerweise drauf.?


Da frage mal TS-Robsen hier aus dem Forum. Ich möchte aber meinen ganz normal TS, ohne /A.
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 15887
Artikel: 1
Themen: 222
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 60

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon smartsurfer81 » 20. Februar 2022 18:30

Was bedeutet denn 2K€ ???

Das ist allerdings ein sehr schöner unberührter Zustand.
Den Auspuff bekommst du sicher noch richtig gut sauber.

Das Einzige sind die Gleitrohre der Gabel, die würde ich Schwärzen.

Was die HU betrifft, einfach bevor du irgendwo Hand anlegst bzw. investierst, Rücksprache mit dem Sachverständigen halten, welcher die Abnahme machen soll.

Was steht den auf dem Tacho bei der Guten?
Nicht nur Schwalbe und Trabant fahren durch das Bruderland...

Fuhrpark: ETZ 251-Bj.1989
ETZ 150-Bj.1987
KanuniETZ 301-Bj.1995
Simson Reihe von Spatz bis Sperber und vieles was es dazwischen gab:-)

Krause Duo 4/1
smartsurfer81

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1133
Themen: 58
Bilder: 4
Registriert: 12. Januar 2010 16:05
Wohnort: Oschersleben
Alter: 41

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon flotter 3er » 20. Februar 2022 18:37

smartsurfer81 hat geschrieben:Was bedeutet denn 2K€ ???



1 Kilo sind 1000 - und da Euro dahintersteht... :wink: :mrgreen:
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 15887
Artikel: 1
Themen: 222
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 60

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon MZElch » 20. Februar 2022 18:38

flotter 3er hat geschrieben:
MZElch hat geschrieben:
flotter 3er hat geschrieben:
Eisenschwein66 hat geschrieben:Jetzt geht es daran alle Teile zu besorgen und sie so fit zu machen, dass sie läuft und die HU besteht. Ein wenig Kopfzerbrechen macht mir da gerade der Vorderreifen, da in dem DDR-Brief keine Radgröße eingetragen ist und die Standardbereifung vorne ja 2.75/18 ist. Nicht, das ich den neu mache und der TÜV bemängelt das. Aber das wird schon. :)


Da es lt. Brief und Typenschild eine ganz "normale" TS/1 und keine /A ist, gilt auch das entsprechende Daten/Typenblatt, über welches die Dekra ja ganz sicher verfügt. Und da steht eindeutig das 18er Rad drin.


Wass stünde bei dem Behördenmodell {abv)denn auf dem Typenschild denn normalerweise drauf.?


Da frage mal TS-Robsen hier aus dem Forum. Ich möchte aber meinen ganz normal TS, ohne /A.


Da gehört auch kein A hin

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
MZElch

 
Beiträge: 620
Themen: 70
Registriert: 5. Juni 2011 10:43
Wohnort: Harz

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon fETZer-88 » 20. Februar 2022 22:03

Also für mich sieht es so aus , als war mal ein 18er Vorderrad orig. verbaut . Der Abstand am Schutzblech zum Rad ist recht groß/ unpassend . Vielleicht wurde einfach mal schnell ein anderes Rad reingefallen wegen einer Panne oder so .
Gruß Manni

-- Hinzugefügt: 20. Februar 2022 22:05 --

Mist , scheiß Autokorrektur !!! Soll natürlich " reingehangen " heißen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 , BJ 88
MZ ETZ 251 , BJ 88
MZ 660 dunkles Raubtier BJ 2000
fETZer-88

Benutzeravatar
 
Beiträge: 82
Themen: 4
Bilder: 0
Registriert: 2. März 2009 02:21
Wohnort: Halle / S.

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon MZElch » 21. Februar 2022 01:55

fETZer-88 hat geschrieben:Also für mich sieht es so aus , als war mal ein 18er Vorderrad orig. verbaut . Der Abstand am Schutzblech zum Rad ist recht groß/ unpassend . Vielleicht wurde einfach mal schnell ein anderes Rad reingefallen wegen einer Panne oder so .
Gruß Manni

-- Hinzugefügt: 20. Februar 2022 22:05 --

Mist , scheiß Autokorrektur !!! Soll natürlich " reingehangen " heißen.


Das liegt er an dem. 3,25 er vorne, statt 3,50.
Deshalb der Abstand

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
MZElch

 
Beiträge: 620
Themen: 70
Registriert: 5. Juni 2011 10:43
Wohnort: Harz

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon Stephan » 21. Februar 2022 07:10

Der 3,5er würde mit dem Kotflügel fast genauso bescheiden aussehen. Der ist nun mal serienmäßig für das 18er Rad.

Das Reifenwerk Heidenau hatte doch irgendwann die 3,5er Produktion eingestellt und als Ersatz war der 3,25 freigegeben. Eventuell deswegen diese Paarung.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ, Simson, Trabant
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 7762
Themen: 281
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 20:03
Wohnort: Bertsdorf
Alter: 35

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon MZElch » 21. Februar 2022 07:48

Stephan hat geschrieben:Der 3,5er würde mit dem Kotflügel fast genauso bescheiden aussehen. Der ist nun mal serienmäßig für das 18er Rad.



Nö, sieht dann so aus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
MZElch

 
Beiträge: 620
Themen: 70
Registriert: 5. Juni 2011 10:43
Wohnort: Harz

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon Eisenschwein66 » 21. Februar 2022 22:25

Die gute wurde laut dem Mitarbeiter der JVA vor allem für Fahrten zu Außenbaustellen gefahren. Da dort ja oft unbefestigte Straßen/sind, würde die Umrüstung auf einen breiteren Vorderreifen Sinn machen. Warum es allerdings die Kombination mit 3.25er vorne und 3.5er hinten ist, werden ich wohl nicht mehr herausfinden. Das letzte Bild bei der /A sieht viel besser aus mit dem Abstand zwischen Schutzblech und Reifen btw. welcher Reifentyp von Heidenau ist dass denn von Heidenau? Sieht aus wie der K33 oder? Und der TÜV-Prüfer dürfte nicht meckern, da es die Kombination mit 2x3.5x16 auf der TS250/1 gab.
Ich werde mich mal schlau machen, wo man hier in der Nähe eine Vollabnahme machen kann und mich mit dem Prüfer mal unterhalten. Sollte aus meiner Sicht aber kein Problem sein.
Zuletzt geändert von Eisenschwein66 am 21. Februar 2022 22:50, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: MZ ES150 Bj. 1966
MZ TS250/1 Bj. 1980
Eisenschwein66

Benutzeravatar
 
Beiträge: 19
Themen: 3
Bilder: 21
Registriert: 15. Februar 2014 19:33

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon Stephan » 21. Februar 2022 22:43

Eisenschwein66 hat geschrieben:.... Warum es allerdings die Kombination mit 3.25er vorne und 3.5er hinten ist, werden ich wohl nicht mehr herausfinden. ...


:arrow:

Stephan hat geschrieben:
Das Reifenwerk Heidenau hatte doch irgendwann die 3,5er Produktion eingestellt und als Ersatz war der 3,25 freigegeben. Eventuell deswegen diese Paarung.


:wink:
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ, Simson, Trabant
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 7762
Themen: 281
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 20:03
Wohnort: Bertsdorf
Alter: 35

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon Eisenschwein66 » 21. Februar 2022 22:52

Hey Stephan, da ist noch eine original Pneumant-Pelle drauf. Von daher schließe ich diesen Grud aus. ;-) Die TS wurde bereits 1992 abgemeldet und trocken weggestellt.

Fuhrpark: MZ ES150 Bj. 1966
MZ TS250/1 Bj. 1980
Eisenschwein66

Benutzeravatar
 
Beiträge: 19
Themen: 3
Bilder: 21
Registriert: 15. Februar 2014 19:33

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon Stephan » 21. Februar 2022 23:32

Eisenschwein66 hat geschrieben:Hey Stephan, da ist noch eine original Pneumant-Pelle drauf. Von daher schließe ich diesen Grud aus. ;-) Die TS wurde bereits 1992 abgemeldet und trocken weggestellt.


Das Reifenwerk Heidenau gab es auch schon vor der Wende. Da gab es in der damaligen zeitgenössischen Literatur einen Artikel im DSV drüber.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ, Simson, Trabant
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 7762
Themen: 281
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 20:03
Wohnort: Bertsdorf
Alter: 35

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon CJ » 21. Februar 2022 23:46

Im Katalog 1984/85 ist der K31 als 3.50-16 noch gelistet. In der Ausgabe 1986/87 nicht mehr. Da gab es nur noch den K29 in 3.50-16.
Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten

Es gibt keine dummen Fragen – es ist nur dumm, nicht zu fragen

Denken-Drücken-Sprechen - in dieser Reihenfolge (alte Sprechfunkregel)

Fuhrpark: MZ
CJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1845
Themen: 21
Bilder: 5
Registriert: 28. Dezember 2007 17:44
Wohnort: Oboom

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon Eisenschwein66 » 22. Februar 2022 01:05

@Stephan: Danke, wieder was gelernt. Leider ist die DOT so kryptisch, dass ich das Hersellungsjahr noch nicht nachvollziehen konnte. Ich kann ja morgen mal ein Bild der DOT-Kennzeichnung einstellen, vielleicht kann einer von Euch damit etwas anfangen.

Mir kommt es ja nur darauf an, einen zeitgenössigen Reifen zu montieren, mit dem ich auch Tüv in der Rad-Reifen-Kombination bekomme.
Erstmal soll das gute Stück wieder fahren und dabei alle relevanten Verschleißteile neu bekommen, wie Bremsen, Reifen, Bowdenzüge derselben etc.

Fuhrpark: MZ ES150 Bj. 1966
MZ TS250/1 Bj. 1980
Eisenschwein66

Benutzeravatar
 
Beiträge: 19
Themen: 3
Bilder: 21
Registriert: 15. Februar 2014 19:33

Re: TS250/1 Behördenmodell

Beitragvon Maische » 4. August 2022 11:25

Moin! Erstmal ein schönes Gerät.

Auch wenn es etwas spät ist...

Manchmal ist IN den Reifen das Produktionsjahr / Datum zu finden. So war es bei meiner ES 250/1. Da war noch ein Reifen von 1967 drauf. Lies sich nicht mehr abziehen, da schon steinhart. Musste ihn runter schneiden! :cry:

Fuhrpark: MZ ES 250/1 Bj. 62
Simson SR50B4 Bj. 88
Maische

 
Beiträge: 32
Themen: 5
Registriert: 20. Januar 2022 17:44
Alter: 41


Zurück zu Sondermodelle



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste