Fahrrad - Fred

Alles, was oben nicht passt.

Moderator: Moderatoren

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon dr.blech » 4. März 2021 10:54

Naja ich habe die 2mm jetzt nur geschätzt.
Ich habe auch schon gehört, dass das obere Rad mehr Spiel haben mus. Aber wieviel?
Es wäre ja logisch, dass das Rad wenig Luft haben sollte, denn es gibt der Kette ja die Richtung vor

Es ist eine 10fach.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann Bj. 78
VW T3 Bj. 90 ex BW Funker
Triumph Tiger 1050 Bj. 2011
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1699
Themen: 51
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 40

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon schrauberschorsch » 4. März 2021 11:40

Das obere Schaltraedchen hat immer mehr Spiel in axialer Richtung als das untere. Hintergrund ist, dass über das obere Rädchen das Schaltmanoever eingeleitet wird und das axiale Spiel gerade beim Schalten auf groessere Ritzel gebraucht wird. Ist der Schaltvorgang beendet, spürt das Rädchen sozusagen wieder ein, senkrecht unter dem Ritzel.

Wenn ich mich recht erinnere, hatte die 105er einen Metallbuchse im Kunststoffzahnrad, das Ultegra-Schaltwerk eine Keramikbuchse. Ob 8 oder 9-Fach spielt nicht so die Rolle, weil das 8-fach Schaltwerk regelmäßig auch auf 9-fach fahren lässt, wenn man den seitlichen Ueberstand der Buchse aus dem Rädchen etwas kuerzt. Damit wird der mögliche axiale Versatz des Raedchens etwas geringer, was deshalb notwendig ist, weil bei 9-fach die Ritzel in der Kassette dichter zusammenstehen als bei 8-fach. Axiales Spiel von 2mm geht bei 8-fach meiner Meinung nach noch in Ordnung.
Zuletzt geändert von schrauberschorsch am 5. März 2021 22:36, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 2384
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 21:56
Wohnort: 61231
Alter: 45

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon muffel » 4. März 2021 12:14

Wenn das Schalten noch keine Probleme bereitet würde ich da nix machen.
Die Rädchen gibt es einzeln, kosten nicht die Welt und sind bei Bedarf schnell gewechselt.
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4535
Themen: 90
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 21:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 54
Skype: ETZ_muffel

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon dr.blech » 4. März 2021 12:29

Vielen Dank für eure Antworten.
Hin und wieder schaltet es unsauber, das ärgert mich etwas.
Ich habe alles gut eingestellt, so denke ich.
Wenn ich die Kurbel mit der Hand durchdrehe und dabei schalte ist alles top aber in manchen Fahrzuständen schaltet er bei 1x Betätigung nicht runter. Drücke ich dann nochmal, schaltet er natürlich gleich 2 Gänge nach unten.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann Bj. 78
VW T3 Bj. 90 ex BW Funker
Triumph Tiger 1050 Bj. 2011
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1699
Themen: 51
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 40

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon muffel » 4. März 2021 19:05

Wenn es schlecht herunterschaltet (also auf ein größeres Ritzel) probier einmal die Zugspannung um zwei oder drei clicks zu erhöhen.
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4535
Themen: 90
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 21:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 54
Skype: ETZ_muffel

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Altmarkendurist » 4. März 2021 19:37

Man könnte auch die Leichtgängigkeit des Schaltzuges prüfen um hier einen Fehler auszuschließen.

Fuhrpark: Grobstolliges und hundertfuffziger ETZ
Altmarkendurist

 
Beiträge: 456
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 18. Februar 2014 19:04
Alter: 56

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon dr.blech » 4. März 2021 20:52

Also mit "runter" meine ich auf das größenmäßig kleinere Rad.
Ich habe den Schaltzug heute geschmiert.
Ich versuche es morgen mal mit einem erneuten Einstellen.
Ich werde berichten...

Ich danke euch erst mal. 😊

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann Bj. 78
VW T3 Bj. 90 ex BW Funker
Triumph Tiger 1050 Bj. 2011
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1699
Themen: 51
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 40

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon muffel » 4. März 2021 22:48

Wenn es beim schalten auf ein kleineres Ritzel hängt, dann mit etwas weniger Zugspannung versuchen und wie bereits vom Altmarkendurist angemerkt mal nach der Leichtgängigkeit/Schmierung des Zugs schauen.
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4535
Themen: 90
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 21:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 54
Skype: ETZ_muffel

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon dr.blech » 5. März 2021 07:46

Ich habe wieder probiert.
Irgendwas klappt da nicht und eine richtige Einstellung ist nicht zu finden.
Sie schaltet hoch und runter aber total unsauber.
Manchmal geht es, beim nächsten Mal nicht.
Wenn ich die Zugspannung nur um 1 Klick verändere, geht es in die entsprechende Richtung besser, in die andere dann wieder schlechter bis gar nicht.
Es scheint als würde die Kette nicht klettern wollen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann Bj. 78
VW T3 Bj. 90 ex BW Funker
Triumph Tiger 1050 Bj. 2011
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1699
Themen: 51
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 40

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon OChris » 5. März 2021 08:59

Vieleicht hat das Schaltseil oder die Hülle einen Schaden der das korrekte präzise Schalten verhindert.
zweitaktende Grüße
Chris

BildTS250/1 BJ 1979 (die Biene)
BildYamaha XS750E BJ1979 (der Elefant)

Fuhrpark: TS 250/1 deluxe BJ1979 Vape Zündung&Lima; Bing 84/30/110-A
Yamaha XS750E BJ1979 (ein richtiges Eisenschwein)
OChris

Benutzeravatar
 
Beiträge: 790
Themen: 38
Bilder: 1
Registriert: 15. April 2012 20:33
Wohnort: Berlin

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Klaus P. » 5. März 2021 09:29

Es gibt Schaltzüge die haben statt der spiralen Drahthülle längs laufende Drähte unter dem Plastemantel.
Die sind in der Längsrichtung stabiler und halten somit ihre Position, gibts beim gut Sortierten als Meterware.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 10310
Themen: 95
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57271
Alter: 74

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon schrauberschorsch » 5. März 2021 09:33

Bei Shimano-Schaltzuegen ist Schmieren schlecht. Die sind teflonbeschichtet und laufen in der Aussenhuelle in einem Kunststoffrohr...Was passiert, wenn du das untere Schaltraedchen im Schaltwerk an die obere Position setzt?

Die Shimano-Schaltzuegen haben seit langer Zeit schon laengsverlaufende Drähte in den Aussenhuellen. Problematisch ist, dass die Dinger sich nicht ohne weiteres zerstoerungsfrei kürzen lassen.

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 2384
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 21:56
Wohnort: 61231
Alter: 45

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon OChris » 5. März 2021 09:49

Klaus P. hat geschrieben:Es gibt Schaltzüge die haben statt der spiralen Drahthülle längs laufende Drähte unter dem Plastemantel.
Die sind in der Längsrichtung stabiler und halten somit ihre Position, gibts beim gut Sortierten als Meterware.

Gruß Klaus

Das ist bei Shimano seit min 20 Jahren der Normalfall, da sich sonst 9-xfach Schaltungen wegen der Längenänderung nicht präzise einstellen lassen würden.
Etwas anderes habe ich seit Jahren im Fachhandel nicht mehr gefunden. Jedoch kann natürlich dennoch ein Schelm eine andere Hülle z.b. die eines Bremszuges montiert haben.
zweitaktende Grüße
Chris

BildTS250/1 BJ 1979 (die Biene)
BildYamaha XS750E BJ1979 (der Elefant)

Fuhrpark: TS 250/1 deluxe BJ1979 Vape Zündung&Lima; Bing 84/30/110-A
Yamaha XS750E BJ1979 (ein richtiges Eisenschwein)
OChris

Benutzeravatar
 
Beiträge: 790
Themen: 38
Bilder: 1
Registriert: 15. April 2012 20:33
Wohnort: Berlin

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon dr.blech » 5. März 2021 09:53

Ich habe den Bowdenzug jetzt noch einmal ausgehangen, die Hüllen bei Seite geschoben alles gereinigt und mit dünnem Teflonöl versehen.

An einen Vertauschen der Schalträdchen habe ich auch schon gedacht.
Das mach ich dann mal. 😉

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann Bj. 78
VW T3 Bj. 90 ex BW Funker
Triumph Tiger 1050 Bj. 2011
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1699
Themen: 51
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 40

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon schrauberschorsch » 5. März 2021 19:36

Tauschen der Schaltraedchen aber nur zu Testzwecken. Das obere hat eine andere Kontur als das untere. Bei dir geht es aber um den axialen Versatz, so dass man testweise mal tauschen kann.

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 2384
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 21:56
Wohnort: 61231
Alter: 45

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Klaus P. » 5. März 2021 20:48

Hat der XT Umwerfer nicht oben eine Lagerrolle aus Keramik ?

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 10310
Themen: 95
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57271
Alter: 74

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon dr.blech » 5. März 2021 22:04

Ich habe ja nicht XT sondern 105.

Ich habe heut mal bissel rumtelefoniert.
Am Mittwoch werde ich mit dem Rad bei einer Radwerkstatt vorstellig und lass mal drüber schauen.
Ich weiß einfach zu wenig von der Materie und wie etwas sein muss, darum gebe ich denen etwas in die Kaffeekasse und die schauen mal was da los ist und zeigen es mir.
So kann ich dann gezielt vorgehen.

Ich berichte. 😊

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann Bj. 78
VW T3 Bj. 90 ex BW Funker
Triumph Tiger 1050 Bj. 2011
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1699
Themen: 51
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 40

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Klaus P. » 5. März 2021 22:17

dr.
ich habs gelesen und die Frage war an den Schorsch gerichtet,
aber die Lagerung, wenn möglich, würde dir auch helfen.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 10310
Themen: 95
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57271
Alter: 74

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon dr.blech » 5. März 2021 22:25

Danke Klaus.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann Bj. 78
VW T3 Bj. 90 ex BW Funker
Triumph Tiger 1050 Bj. 2011
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1699
Themen: 51
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 40

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon schrauberschorsch » 5. März 2021 22:32

Klaus P. hat geschrieben:Hat der XT Umwerfer nicht oben eine Lagerrolle aus Keramik ?


Bei der XT kommt es aufs Bj an. Die 94er XTR hatte die Keramikbuchse oben als erstes, ab 95 oder 96 dann auch die XT. Das 105 Schaltwerk auf dem Bild hatte das definitiv nicht. Aber auch die Keramikbuchse des 8-fach Schaltwerk lässt sich fuer 9-fach anpassen...

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 2384
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 21:56
Wohnort: 61231
Alter: 45

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon dr.blech » 5. März 2021 22:45

Also ich weiß nicht ob ich das richtig verstanden habe.
Es gibt also verschiedene Bowdenzughüllen unterschiedlicher Machart.

Meinst du, dass es möglich wäre, dass die Schaltung nicht richtig funktioniert wenn die falschen Hüllen montiert sind, selbst wenn diese in gutem Zustand sind?

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann Bj. 78
VW T3 Bj. 90 ex BW Funker
Triumph Tiger 1050 Bj. 2011
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1699
Themen: 51
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 40

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Klaus P. » 5. März 2021 22:58

Wer ist gefragt ?
Das Bessere ist der Feind von dem Guten, oder so ähnlich.
Mein Spezi hat mir die Züge vor über 25 Jahren gewechselt als ich Schaltprobleme hatte.
Da er sich damit um Welten besser auskennt als ich, habe ich ihn machen lassen.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 10310
Themen: 95
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57271
Alter: 74

Vorherige

Zurück zu Sonstiges



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste