Fahrrad - Fred

Alles, was oben nicht passt.

Moderator: Moderatoren

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Bulto » 23. Juli 2019 09:08

Bin ja nicht gerade der leidenschaftliche Radfahrer und mein altes Puch Mistral Rennrad verstaubt in der Garage, aber bei einem Fahrradflohmarkt habe ich nicht widerstehen können.
Es ist ein Rennrad von Cannondale und dürfte noch aus der amerikanischen Produktion sein, da die Aufkleber "Handmade in USA" angebracht sind.

Vielleicht werde ich im Ruhestand (also im nächsten Jahr) noch zum begeisterten Radler.

Cannondale.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: derzeit leider keine MZ, aber Alteisen aus D, GB, J, Ö und E
Bulto

 
Beiträge: 379
Themen: 21
Bilder: 0
Registriert: 14. Februar 2009 15:51
Wohnort: Graz
Alter: 64

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon PeterG » 23. Juli 2019 13:52

nice

Fuhrpark: Black-Pearl
PeterG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2344
Themen: 62
Bilder: 6
Registriert: 30. Juli 2006 13:00
Wohnort: Westerstede
Alter: 56

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Altmarkendurist » 23. Juli 2019 21:23

20190723_170802.jpg


Habe noch ein ähnliches Rad von Cannondale zu stehen.
Bin 2019 allerdings mit dem noch nicht gefahren. Die bauen sehr leichte, unheimlich steife und hochwertig lackierte Alurahmen.
Aus diesem Grund habe ich das Rad, übrigens mit MTB- Lenker versehen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Grobstolliges und hundertfuffziger ETZ
Altmarkendurist

 
Beiträge: 338
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 18. Februar 2014 20:04
Alter: 55

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Klaus P. » 23. Juli 2019 21:33

Wer hat denn am So die Tour auf ARD gesehen ?

Die haben im Vorspann zur Strecke ein Video gezeigt,
da ist ein Einbeiniger Tourist den letzten Gipfel/Anstieg der 1. Kategorie hoch gefahren.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 9282
Themen: 86
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 73

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Altmarkendurist » 24. Juli 2019 16:40

Habe ich leider nicht gesehen.

Wurde aber selbst schon von einem Einbeinigen überholt, damals am Gardasee beim Bike- Festival, auf der mittleren Runde. Da geht es erstmal fast am Stück so 1000

Höhenmeter empor, das dauert dann so 2h. Habe nicht schlecht gestaunt als der vorbei kam.

Das Gelände ist dort teilweise schon schwierig, sehr steinig und verblockt an etlichen Stellen.

https://www.carbonpirat.de/index.php/carbonpirat-2.html

Der Kollege hier ist auch sehr, sehr schnell, trotz seiner Einschränkung.

Fuhrpark: Grobstolliges und hundertfuffziger ETZ
Altmarkendurist

 
Beiträge: 338
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 18. Februar 2014 20:04
Alter: 55

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon ES-Rischi » 29. Juli 2019 23:24

Brutal, der höchste Respekt solchen harten Kämpfern gegenüber.
Ich nehm das nicht so sportlich, fahre nur aus Spaß und Lust. Aber mir ist es heute gelungen an drei gut durchtrainierten Mountainbikern vorbei zu fahren mit meinem Kardanfahrrad. Na gut, die haben vielleicht gerade auf ihren beleibten Kumpel gewartet und sich etwas abgedudelt oder so...
Aber mein Kardanfahrrad macht mir gerade sehr viel Freude.

-- Hinzugefügt: 29. Jul 2019, 23:27 --



-- Hinzugefügt: 29. Jul 2019, 23:49 --

Kurze Quizzfrage...
Hat jemand schon mal Erfahrungen gemacht mit Vollgummireifen sowie Tannus oder das System von Schwalbe ; Airless?
Ich lasse aus Ärger das ich im letzten Jahr 5x den Schlauch flicken musste und zweimal sogar den Reifen mit wechseln durfte dazu entschieden die Schwalbe Airless Variante zu nehmen. Es war sogar so das ich diese Pannenschutzmaßnahmen verbaute hatte. Es war erst der Schwalbereifen der die grüne dicke Gummischicht inne hat. Diese hat hervorragend das eingefahrene Glas versteckt und zeitversetzt wieder in den Schlauch gedrückt. Dabei half auch das blaue flüssige Pannenschutzgel nichts, das war alles sinnlos und teuer.
Das andere mal hatte ich die Keflar- verstärkten Reifen, die auch nicht das Glas zurückgehalten haben.
Morgen bekomme ich die Räder zurück und ich bin schon sehr gespannt wie es sich fährt. Leider ist der Druck des Schlauchlosen Reifens etwa wie ein 3,5 Bar aufgepumpter Reifen und nicht wie sonst meist gefahren mit ca 4 Bar.
Naja ich werde berichten wem es interessiert.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1797
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 52

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Klaus P. » 30. Juli 2019 09:47

Räder die sich drehen !

Meine Platten halten sich in Grenzen, beim letzten Reifenwechsel des MB (Straße) habe ich auch über diese unkaputtbaren nachgedacht,
aber doch gelassen. Wenn es ganz dicke kommen sollte habe ich immer einen faltbaren Mantel dabei, 2 Schläuche obligatorisch.
Ein Handy habe ich nie dabei, sollte ich aber machen, den Apfel meiner Frau ?, aber wem sollte ich was belegen ?

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 9282
Themen: 86
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 73

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon OChris » 30. Juli 2019 18:07

ES-Rischi hat geschrieben:Es war erst der Schwalbereifen der die grüne dicke Gummischicht inne hat. Diese hat hervorragend das eingefahrene Glas versteckt und zeitversetzt wieder in den Schlauch gedrückt.

Den Marathon Greenguard nutze ich auch seit 18Tkm auf dem HR ohne einen einzigen Plattfuß. Und hier in Berlin liegt extrem viel Glas auf der Straße. Allerdings gebe ich zu, dass ich so im Halbjahresabstand die Glasscherben aus dem Mantel pule bevor sie komplett durch sind. Das habe ich auch bei den Marathons die nur die Kevlareinlage haben früher immer so gemacht. Damit hatte ich so im Schnitt alle 3Tkm nen Platten.
Also ich finde die unplattbaren mit Luft ne super Sache.
Was wiegt denn so ein airless Teil wie du es jetzt testest?
zweitaktende Grüße
Chris

BildTS250/1 BJ 1979 (die Biene)
BildYamaha XS750E BJ1979 (der Elefant)

Fuhrpark: TS 250/1 deluxe BJ1979 Vape Zündung&Lima; Bing 84/30/110-A
Yamaha XS750E BJ1979 (ein richtiges Eisenschwein)
OChris

Benutzeravatar
 
Beiträge: 755
Themen: 38
Bilder: 1
Registriert: 15. April 2012 21:33
Wohnort: Berlin

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Klaus P. » 30. Juli 2019 21:06

MDR gucken, sofort !!

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 9282
Themen: 86
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 73

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Nordlicht » 30. Juli 2019 21:08

Danke...
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12389
Themen: 94
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 63
Skype: Simsonemme

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon muffel » 30. Juli 2019 21:48

Jawohl, ich habe geschaut.
Sehr schön, hat mir gut gefallen der Beitrag, danke für den Hinweis.

Uwe
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4114
Themen: 85
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 22:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 53
Skype: ETZ_muffel

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Nordlicht » 30. Juli 2019 21:53

Tåve noch richtig fitt...
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12389
Themen: 94
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 63
Skype: Simsonemme

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 31. Juli 2019 10:09

Die Sendung ist noch in der Mediathek:

https://www.mdr.de/mediathek/video-3230 ... 60c07.html

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 196
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Altmarkendurist » 31. Juli 2019 17:25

Mit 26 Zoll Reifen in der Vollgummi- Version habe ich selbst keine Erfahrungen gemacht, mich jedoch mit jemandem unterhalten, der die auf dem MTB montiert hatte.
War vor einigen Jahren in der Pfalz. Der nette Herr ist mit dem MTB durch die Weinberge immer zum Bahnhof gefahren und dann weiter mit dem Zug zur Arbeitsstelle.
Da er des Öfteren einen Platten hatte, suchte er sehr sichere und auch manipulationsresistente Reifen, die bestellte sich damals in England.
Die Teile waren rein optisch eher so wie 28mm Rennrad- Reifen, recht schmal also. Ist sicher so um das Gewicht im erträglichen Rahmen zu halten.
…"rollen wie ein Sack Nüsse".., so sein Kommentar zur Fahrbarkeit der Reifen. Er wirkte etwas enttäuscht und hatte sich sicher mehr Freude von der Investition erhofft. :ja:

Fuhrpark: Grobstolliges und hundertfuffziger ETZ
Altmarkendurist

 
Beiträge: 338
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 18. Februar 2014 20:04
Alter: 55

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon ES-Rischi » 31. Juli 2019 22:17

ok, danke. inzwischen habe ich meine Felgen abholen können. Dummerweise passen meine Felgen nicht für das Schwalbe System. Bei meiner besseren Hälfte aber haben wir sie montieren lassen können. Und ich muss sagen fährt sich gut, wenn man den Reifen mit dem Finger eindrückt, fühlt es sich eher zu weich an, aber beim fahren, eher etwas härter. 300g schwerer als ein Luftreifen sind sie aber ich finde es fährt sich gut und ich hätte es auch gern gehabt. Aber extra noch andere Felgen verbauen, ist mir auch zu viel Aufwand. Ich versuch es jetzt noch mit den Tannus Reifen, mal sehen....
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1797
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 52

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon dr.blech » 6. August 2019 08:38

Kurze Frage in die Runde der Tretenden:
Meine Hinterradbremse quietscht/ singt fürchterlich. Ein bearbeiten der Beläge bringt nur kurzfristig Ruhe rein.
Ich würde mir gern neue Beläge kaufen. Habt ihr einen Tipp für mich was da am besten einzubauen ist?
Es ist eine Felgenbremse mit diesen Belägen die mit Splint gesichert werden.
Vielleicht haben die Profis noch andere Tipps?
Eingestellt ist die Bremse gut, will ich meinen.

Grüße, Simon
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann Bj. 78
VW T3 Bj. 90 ex BW Funker
Triumph Tiger 1050 Bj. 2011
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1658
Themen: 48
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 09:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 39

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Mainzer » 6. August 2019 08:56

Ist der Belag so eingestellt, dass die vordere Kante zuerst die Felgenflanke berührt?
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3536
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 41
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 26

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon PeterG » 6. August 2019 09:11

dr.blech hat geschrieben:Kurze Frage in die Runde der Tretenden:
Meine Hinterradbremse quietscht/ singt fürchterlich. Ein bearbeiten der Beläge bringt nur kurzfristig Ruhe rein.
Ich würde mir gern neue Beläge kaufen. Habt ihr einen Tipp für mich was da am besten einzubauen ist?
Es ist eine Felgenbremse mit diesen Belägen die mit Splint gesichert werden.
Vielleicht haben die Profis noch andere Tipps?
Eingestellt ist die Bremse gut, will ich meinen.

Grüße, Simon

Die Felge sieht auch verschlissen aus. Manchmal hilft nur der Austausch derselben..
Ich würde aber zunächst mal Kool Stop Bremsbeläge probieren

-- Hinzugefügt: Dienstag 6. August 2019, 09:15 --

Mainzer hat geschrieben:Ist der Belag so eingestellt, dass die vordere Kante zuerst die Felgenflanke berührt?


:ja: Die korrekte Einstellung ist ebenfalls ganz wichtig :ja:

Fuhrpark: Black-Pearl
PeterG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2344
Themen: 62
Bilder: 6
Registriert: 30. Juli 2006 13:00
Wohnort: Westerstede
Alter: 56

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon dr.blech » 6. August 2019 11:37

Ich habe die mit der Kabelbindermethode eingestellt. War es da nicht so, dass der hintere Teil zuerst greifen muss?
Felge verschlissen? Woran erkennt man das? An der Rille?

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann Bj. 78
VW T3 Bj. 90 ex BW Funker
Triumph Tiger 1050 Bj. 2011
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1658
Themen: 48
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 09:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 39

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Klaus P. » 6. August 2019 12:25

Wenn die Felge durch ist :mrgreen:

Vorne erst anliegen, ich lege hinten zur Montage Pappe ca. 1 - 2mm an.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 9282
Themen: 86
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 73

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon dr.blech » 6. August 2019 13:00

Ich habe es jetzt nochmal neu eingestellt und fahr heut Abend mal eine Runde. Wenn es nicht besser ist, bestell ich die verlinkten Beläge.

Herzlichen Dank erstmal!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann Bj. 78
VW T3 Bj. 90 ex BW Funker
Triumph Tiger 1050 Bj. 2011
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1658
Themen: 48
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 09:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 39

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Harlekin » 6. August 2019 13:10

Hab mir gestern auch erst neue Beläge gekauft weil sie zu quietschen anfingen und nix mehr bremste. Also einmal reinigen und neu einbremsen.

Fuhrpark: MZ TS250/1A Bj 77
S51B2-4 T
Transalp PD06 bj89
Harlekin

 
Beiträge: 861
Themen: 15
Registriert: 16. Juli 2013 12:15
Wohnort: Braunschweig
Alter: 35

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon dr.blech » 6. August 2019 14:12

Bei mir zieht es immer die kleinen Kieselsteine und Sandkörner in den Bremsbelag. Die arbeiten sich richtig ein.
Komischerweise nur vorn.

-- Hinzugefügt: 7. August 2019 07:01 --

Meine Testfahrt verlief erstmal positiv. Ich bin ca. 10km gefahren davon aber viel recht steil bergab.
Ich glaube noch nicht, dass die Bremse jetzt schon eingefahren ist aber ich freu mich erstmal, dass Ruhe ist.
Vielen Dank an meine Berater. 😁

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann Bj. 78
VW T3 Bj. 90 ex BW Funker
Triumph Tiger 1050 Bj. 2011
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1658
Themen: 48
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 09:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 39

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon fETZt » 7. August 2019 19:18

Einer guter Pannenschutz könnte der Tannus Armour sein, ein dicker Gummimantel unter dem eigentlichen Reifen. Wird normal mit Schlauch gefahren, werd ich demnächst mal testen. Wiegt sicherlich etwas, muss man halt selbst abspecken :mrgreen:

Und hab bei allen Rädern Bremse vorn rechts umgerüstet :wink:

Fuhrpark: gemach-Das wird schon.
fETZt

 
Beiträge: 183
Themen: 2
Registriert: 10. Dezember 2008 12:50
Wohnort: Stadt

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon schrauberschorsch » 7. August 2019 19:29

Die orangen Kool Stop-Beläge greifen deutlich besser als die Shimano-Beläge, aber nur solange es trocken ist. Was Quietschen angeht, sind die Kool Stop empfindlicher als die Shimano-Beläge, müssen deshalb genauer eingestellt werden. So jedenfalls meine Erfahrungen mit Cantis und Kool Stops...

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 2166
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 22:56
Wohnort: 61231
Alter: 45

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Altmarkendurist » 7. August 2019 21:33

Quietsch- Probleme gab es auch vermehrt bei bestimmten Typen von V- Brakes. Ursache hierfür waren hochfrequent schwingende Teile der Bremse. Lag wohl an Konstruktionsmerkmalen, zum Beispiel wohl auch bei einer hochpreisigen Shimano- Variante, bei der der Bremskörper über eine Parallelogramm- ähnliche Konstruktion im rechten Winkel zur Felge geführt wurde.
Meine Bremse quietschte schon öfter, das hat sich aber eigentlich immer von selbst gegeben.

Fuhrpark: Grobstolliges und hundertfuffziger ETZ
Altmarkendurist

 
Beiträge: 338
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 18. Februar 2014 20:04
Alter: 55

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon dr.blech » 7. August 2019 22:01

Wie gesagt, gestern war alles wunderbar.
Ich werd sehen ob es jetzt für immer gut ist.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann Bj. 78
VW T3 Bj. 90 ex BW Funker
Triumph Tiger 1050 Bj. 2011
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1658
Themen: 48
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 09:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 39

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon PeterG » 8. August 2019 08:16

Sonst hilft auch immer ein Tropfen Brems-Öl ;-)

Fuhrpark: Black-Pearl
PeterG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2344
Themen: 62
Bilder: 6
Registriert: 30. Juli 2006 13:00
Wohnort: Westerstede
Alter: 56

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon schrauberschorsch » 8. August 2019 09:48

Der Kool Stop-Belag (orange) ist recht "klebrig", produziert daher eigene Geräusche. Das Quietschen gerade bei V-Brakes kam oft daher, dass die Bremsarme auf den Sockeln gewackelt haben, weil die Bohrungen der Buchsen mit welchen die Arme auf die rahmenseitigen Sockeln gesteckt werden, zu groß oder die Buchsen teils minimal zu kurz waren. Wenn man ordentlich Fett reingemacht hat oder zwischen Schraube und Buchse Anlaufscheiben gelegt hat, lies sich das Quietschen oft lindern. Im Prinzip ist es das selbe wie mit Cantis, nur dass bei V-Brakes die Sache eher auffällt aufgrund des längeren Hebels und damit größeren Anpressdruck auf die Felge.

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 2166
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 22:56
Wohnort: 61231
Alter: 45

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Klaus P. » 8. August 2019 20:25

Ein gelegtliches Quitschen kann auch zum Vorteil gereichen,
z. B. wenn du an Spaziergänger vorbei fahren willst. :)

Ist wie der Prolli mit der V-Max, da zuck ich auch.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 9282
Themen: 86
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 73

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon dr.blech » 8. August 2019 22:15

Heut nach Feierabend 40km mit den neu eingestellten Belägen gefahren.
Es ist immernoch alles ruhig. 👍

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann Bj. 78
VW T3 Bj. 90 ex BW Funker
Triumph Tiger 1050 Bj. 2011
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1658
Themen: 48
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 09:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 39

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon guk » 12. August 2019 21:57

Mamchmal hilft auch die Felge zu reinigen.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...TS 250/1 / Bj80 mit ETZ 301 Motor + Superelatic Bj 67 -- TS 250/1 / Bj 80 -- Royal Enfield Bullet 500 Classic EFI squadron blue/Bj 2019
guk

 
Beiträge: 186
Themen: 34
Registriert: 2. September 2010 22:18
Wohnort: Karlsruhe

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon dr.blech » 12. August 2019 22:17

Immernoch Ruhe. Bin schon viel gefahren.
Was mich jetzt noch nervt ist, dass die Beläge der vorderen Bremse ständig den Straßendreck aufzusammeln scheinen. Es klingt immer so kratzig wenn ich bremse während hinten Ruhe ist. Es sind die gleichen Beläge. Ich habe die schonmal gereinigt, da waren richtige Steinchen im Belag drin.
Was kann ich tun?

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann Bj. 78
VW T3 Bj. 90 ex BW Funker
Triumph Tiger 1050 Bj. 2011
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1658
Themen: 48
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 09:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 39

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Klaus P. » 12. August 2019 22:26

Wenn du vorne die Steinchen sammelst bleibt für hinten nix mehr über. :x

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 9282
Themen: 86
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 73

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon schraubi » 12. August 2019 23:02

dr.blech hat geschrieben:Immernoch Ruhe. Bin schon viel gefahren.
Was mich jetzt noch nervt ist, dass die Beläge der vorderen Bremse ständig den Straßendreck aufzusammeln scheinen. Es klingt immer so kratzig wenn ich bremse während hinten Ruhe ist. Es sind die gleichen Beläge. Ich habe die schonmal gereinigt, da waren richtige Steinchen im Belag drin.
Was kann ich tun?


Nur noch hinten bremsen 🤪
OT-Partisanen-Braumeister Bild


http://www.schraubi.de

Bild

Ich war dabei: Elbe ´05 - Elbe ' 06 - Glesien ' 07 - Sosa ' 08 - Edersee ´08 - Sosa ' 09 - Heiligenstadt ´09 - Glesien ´10 - Daaden ´10 - Heiligenstadt ´11 - Lehesten ´11 - Linda ´12 - Holzthaleben ´12 - Meuchelfritz ´13 - Heiligenstadt ´13 - Zittau ´14 - Heiligenstadt ´15 - Waldfrieden ´15 - Zittau ´16 - Heiligenstadt ´17 - Heiligenstadt ´19

Fuhrpark: Seit 21.3.2014 Besitzer eines Karpatenschrecks (ehemaliger Wildschweinschreck aus Strausberg)

Der Putin geht mir auf den Sack, ständig ruft er an und will was wegen seinem Lada wissen...
schraubi
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015/2017/2019 Organisator
 
Beiträge: 6817
Themen: 220
Bilder: 0
Registriert: 16. Februar 2006 12:38
Wohnort: Franken
Alter: 51

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon ES-Rischi » 16. August 2019 21:49

Bei mir hat schon wieder der Pannenteufel zugeschlagen. Diesmal ist vom Kardanfahrrad die Tretlagerwelle abgebrochen. Das wird wieder ein Aufwand....
Falls jemand eine Idee hat wo man so was her bekommt, bitte melden. Danke....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1797
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 52

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon dr.blech » 17. August 2019 02:09

Ein Kardanrad?
Das ist ja der Hammer.
Wusste gar nicht, dass es sowas gibt. 😳

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann Bj. 78
VW T3 Bj. 90 ex BW Funker
Triumph Tiger 1050 Bj. 2011
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1658
Themen: 48
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 09:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 39

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon ES-Rischi » 18. August 2019 00:37

Ein Kardanrad mit gebrochener Tretlagerwelle, ich hätte nie gedacht das es sowas je gibt...
Aber ja, Kardanräder gibts schon seit ca 100 Jahren. Weiter oben wird so eins abgebildet.
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1797
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 52

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Steffen G » 18. August 2019 01:15

Hi!

Dass es Kardanfahrräder gibt bzw gab, ist mir auch bekannt.

Gesehen hab ich bisher nur einmal eines,
und zwar gibt es da so E-Bikes,
die sehen aus, ähnlich wie die DDR-Klappfahrräder.
Gibt es schon seit einigen Jahren, ein Arbeitskollege (aber aus Gera) hat so ein Gefährt,
und der ist auch sehr zufrieden damit.

Edit:
Gleich den Link dazu:
https://www.aktivshop.de/aktivelo-alu-e ... ad-kadanie

Noch weiter dazu:
In der Berufsschule hatte ich einen extrem fanatischen Lehrer im Fach Fahrmechanik,
der hat uns die Antriebsstränge von allen möglichen Fahrzeugen vom Kolben über das Getriebe bis zu den Rädern rechnen lassen, mit cw-Wert usw. Bis zum Kopfschmerz.
Also mir das wirklich bis zum Tod in das Gehirn eingehämmert.
Ich sag mal, durch das was ich da gelernt habe, durch so einen Kradanantrieb werden so 10 % der Muskelkraft in Reibung und Wärme verpuffen.
Bei einer Kette vielleicht 3 %.
Grüße, Steffen !

Fuhrpark: BK 350, ETZ 150, AWO,
Golf IV TDI, VW T4,
Ursus KSH
Steffen G

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1067
Themen: 57
Registriert: 20. Februar 2006 01:25
Wohnort: Wilkau-Haßlau
Alter: 47

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Altmarkendurist » 18. August 2019 10:42

Nabenschaltung hat am Rad auch mehr Verluste als die Kettenschaltung. Dadurch haben sich die Konzepte im Sportbereich nicht großartig etablieren können und aus Gewichts- Gründen vermutlich auch nicht.

Fuhrpark: Grobstolliges und hundertfuffziger ETZ
Altmarkendurist

 
Beiträge: 338
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 18. Februar 2014 20:04
Alter: 55

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Gespannfahrer » 18. August 2019 13:13

ES-Rischi hat geschrieben:Bei mir hat schon wieder der Pannenteufel zugeschlagen. Diesmal ist vom Kardanfahrrad die Tretlagerwelle abgebrochen. Das wird wieder ein Aufwand....
Falls jemand eine Idee hat wo man so was her bekommt, bitte melden. Danke....


Stand das Rad letztens am BMW Werk Parkplatz Tor 1?
Kurz vorm Drehtor stand ein Kardanrad an der Leitplanke.
Gruß Thomas

"Irgendwie steckt man immer bis zum Hals in der Scheiße, man darf halt nur den Kopf nicht hängen lassen!"

Fuhrpark: Diverse
Gespannfahrer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1085
Themen: 20
Bilder: 12
Registriert: 8. November 2006 01:54
Wohnort: Regis-Breitingen
Alter: 50

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon pierrej » 18. August 2019 15:32

Ich hab mein Radel auch mal wieder mit Luft befüllt und bin Geradelt. Immer wieder schön das Teil. :ja:


IMG_20190722_1520525.jpg


Gruß Pierre
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Glück Auf.
i love Trommelbremsen, eine runde Sache.
Wenn ich immer nur das mache was von mir erwartet wird, würde folgendes auf meinen Grabstein stehen: "Mein Leben hat allen gefallen, nur MIR nicht" !
Meine Nachbarn hören gute Musik ... ob Sie wollen oder nicht.
„Du hast deinen Rang in der Zeitgeschichte, den kann dir niemand nehmen. Du hast deinen Platz im Herzen der Menschen, da kann dich keiner verdrängen. Mach’s gut, lieber Freund! Bye bye RIAS, bye bye.“ Siegfried Buschschlüter, letzte RIAS-Programmdirektor

Fuhrpark: MZ ETZ 250/Bj 1985, Opel Cascada/Bj 2013, Triumph Scrambler/Bj 2015, IFA RT125/1 Bj. 1955
pierrej

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1284
Themen: 18
Bilder: 6
Registriert: 16. August 2011 21:34
Wohnort: Bayern Forchheim (Exilsachse)
Alter: 48

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Steffen G » 18. August 2019 22:01

Hi!
Ich will nun auch mal zeigen, womit ich unterwegs bin.

20190818_194646.jpg


Das müsste ein Diamantfahrrad sein, so aus der Wendezeit.
Die gab es mal ca. 1992 bei ALDI zum Spottpreis.
Original ist es noch, nur eine neue 7-Gang-Schaltung ist eingebaut. Die ursprüngliche 5er hat nie so wirklich richtig funktioniert.

Ein Fahrradhändler sagte mir mal, das ist ein Leichtlaufrad.
Das merkt man auch, ich kann ja die Reifen auf 6,5 bar aufpumpen, und das gehr wirklich sehr leicht.
Die Bremsen sind aber doof.

Als Vergleich dazu hab ich noch ein normales 26er Diamant,
mit nachträglich eingebauter Nabenschaltung.
Das läuft deutlich schwerer.
Es ist ein mächtiger Unterschied.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße, Steffen !

Fuhrpark: BK 350, ETZ 150, AWO,
Golf IV TDI, VW T4,
Ursus KSH
Steffen G

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1067
Themen: 57
Registriert: 20. Februar 2006 01:25
Wohnort: Wilkau-Haßlau
Alter: 47

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon ES-Rischi » 18. August 2019 22:51

Gespannfahrer hat geschrieben:
ES-Rischi hat geschrieben:Bei mir hat schon wieder der Pannenteufel zugeschlagen. Diesmal ist vom Kardanfahrrad die Tretlagerwelle abgebrochen. Das wird wieder ein Aufwand....
Falls jemand eine Idee hat wo man so was her bekommt, bitte melden. Danke....



Stand das Rad letztens am BMW Werk Parkplatz Tor 1?
Kurz vorm Drehtor stand ein Kardanrad an der Leitplanke.


Ja, genau da stand das Kardanrad, sehr aufmerksam. Super.
Das war aber erstmal die letzte Fahrt. Das wird ne weile dauern bis ich das Teil besorgt habe.
Grüße Kollege

-- Hinzugefügt: 18. Aug 2019, 22:57 --

Steffen G hat geschrieben:Hi!
Ich will nun auch mal zeigen, womit ich unterwegs bin.

20190818_194646.jpg


Das müsste ein Diamantfahrrad sein, so aus der Wendezeit.
Die gab es mal ca. 1992 bei ALDI zum Spottpreis.
Original ist es noch, nur eine neue 7-Gang-Schaltung ist eingebaut. Die ursprüngliche 5er hat nie so wirklich richtig funktioniert.

Ein Fahrradhändler sagte mir mal, das ist ein Leichtlaufrad.
Das merkt man auch, ich kann ja die Reifen auf 6,5 bar aufpumpen, und das gehr wirklich sehr leicht.
Die Bremsen sind aber doof.

Als Vergleich dazu hab ich noch ein normales 26er Diamant,
mit nachträglich eingebauter Nabenschaltung.
Das läuft deutlich schwerer.
Es ist ein mächtiger Unterschied.


Das das wirklich ein Diamant sein soll, kann ich mir nicht vorstellen, die ganzen Teile sehen nicht so aus. Lenkervorbau, Rahmenmuffen, Griffe. Leichtlauf bestimmt, ist ja ein 28er mit schmalen Reifen. Die laufen ja meistens sehr leicht.
Aber zur Wendezeit wurde sicher alles mögliche versucht von Diamant den Markt zu behalten, vielleicht war da so etwas auch dabei?
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1797
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 52

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Steffen G » 19. August 2019 18:53

Hi!

Na, mir ist eben aufgefallen, dass einige Anbauteile, wie Rücklicht, Dynamo und die Felgenbremsen identisch mit denen von meinem anderen Fahrrad sind.

Und das andere Fahrrad ist definitiv DDR-Produktion vor der Wende.
Grüße, Steffen !

Fuhrpark: BK 350, ETZ 150, AWO,
Golf IV TDI, VW T4,
Ursus KSH
Steffen G

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1067
Themen: 57
Registriert: 20. Februar 2006 01:25
Wohnort: Wilkau-Haßlau
Alter: 47

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon ES-Rischi » 20. August 2019 14:59

Mmm wenn ich mir die Form der Muffen anschaue ist es eher wie ein Rad von Falter oder ein Hollandrad, so ne Gabeln kann ich mir nicht für die Diamant -Produktion vorstellen. Die sahen immer anders aus. Aber das ist jetzt mal nur meine Meinung.
Zuletzt geändert von ES-Rischi am 23. August 2019 00:12, insgesamt 2-mal geändert.
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1797
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 52

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Steffen G » 20. August 2019 20:16

Hi!

Google konnte mir gestern auch zwecks Herkunft des Fahrrades nicht weiterhelfen.
In Foren haben da schon viele gefragt, aber eine definitive Antwort konnte ich nicht finden. Nur Vermutungen.

Mein Vater hat das Rad 1992 für 199 DM gekauft, ist aber nur einmal damit gefahren.

Na, ich vermute mal, dass irgendwo in der ehem. DDR bei Mifa oder Diamant, weil damals keiner mehr das DDR-Zeugs haben wollte, in Lohnarbeit für Handelsmarken Fahrräder montiert wurden, und die übriggebliebenen Paletten von DDR- Beleuchtungsteilen mit aufgebraucht wurden.

Mifa baut ja bis heute, wenn sie nicht wieder mal pleite sind, immer noch Fahrräder für verschiedene Marken zusammen.
Grüße, Steffen !

Fuhrpark: BK 350, ETZ 150, AWO,
Golf IV TDI, VW T4,
Ursus KSH
Steffen G

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1067
Themen: 57
Registriert: 20. Februar 2006 01:25
Wohnort: Wilkau-Haßlau
Alter: 47

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon ES-Rischi » 23. August 2019 00:19

Na bei Diamant werden auch heute noch Fahrräder gebaut, oder sagen wir mal montiert. Es sieht auch genau aus wie so ein Fahrrad von Fischer, war ja auch so ne Marke die überall billig angeboten wurde. Im Netzt findet man hinweise das diese Fahrräder von Clipper in vielen Kaufhäusern und Handelsmärkten billig schon in den 70ern angeboten wurden. Naja Hauptsache es fährt gut, darauf kommt es an.
Die Wege der Sonderpostenverkäufer von Jahrzehnten heraus zu finden ist sicher sehr schwierig.
Aber mich würde mal ein Bild des Diamant Rades interessieren mit dem du das vergleichst.
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1797
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 52

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Steffen G » 23. August 2019 18:53

Na gerne.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße, Steffen !

Fuhrpark: BK 350, ETZ 150, AWO,
Golf IV TDI, VW T4,
Ursus KSH
Steffen G

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1067
Themen: 57
Registriert: 20. Februar 2006 01:25
Wohnort: Wilkau-Haßlau
Alter: 47

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon MZ-Wilhelm » 23. August 2019 22:42

Moin,

nachdem ich aus akutem Sauerstoffmangel fast von meinem alten Trekkingrad gefallen wäre und meine Frau mit ihrem summenden E-Bike immer noch guter Dinge war, habe ich besagtes Trekkingrad heute in den Keller verbracht und mir auch ein Elektrorad gekauft. Nostalgie ist ja schön aber wenn sie fast das Leben kostet, isses genug.

Gruß
Willy
Mitglied der VCMZF

Fuhrpark: TS 125, R60/6, 750 Four, R107
MZ-Wilhelm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 412
Themen: 17
Registriert: 14. April 2014 17:23
Wohnort: Unna
Alter: 66

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 47 Gäste