Fahrrad - Fred

Alles, was oben nicht passt.

Moderator: Moderatoren

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 18. Oktober 2019 11:17

PeterG hat geschrieben:Was es alles gibt... :gruebel:


https://zwift.com/ Das ist genau mein Ding und wenn die Kinder ab 20 Uhr im Bett sind beginnt meine Zeit :mrgreen:

-- Hinzugefügt: 18. Oktober 2019 12:42 --

schrauberschorsch hat geschrieben:Hendrik:

Auf den Stevens-Bolide gehört ein Flite, schon der Optik wegen. Wenn der mal eingefahren ist, willst du nix anderes mehr fahren...auch wenn ich auf einem meiner Yeti etwas anderes fahre....Sehr rennradlastig hier geworden... :roll:


Du meinst den Sattel oder? Ich mag die lieber die vorne eine Aussparung haben, da geht mir nix auf dem Sack ;-)
Rennradlastig...... aber nicht von mir! Ich hab ja ein Crosser (CX/Gravel) und ein Tri Bike :mrgreen: :wink:

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 196
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon schrauberschorsch » 18. Oktober 2019 13:33

Beim Flite geht einem auch nichts aufn Sack, wenn der Sattel richtig eingestellt und eingefahren ist. Das Titangestell wird mit der Zeit weicher.

Den Flite mit Kevlarschale würde ich aber auch nicht fahren...Wenn es den überhaupt noch gibt.

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 2166
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 22:56
Wohnort: 61231
Alter: 45

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon koschy » 18. Oktober 2019 14:12

Vögelchen hat geschrieben:Hast du einen echten BOB oder die billige Version von eBay?lg


Einen BOB. Das Ding ist wirklich eine Klasse für sich. Deswegen war ich da nicht zu Kompromissen bereit. Gebraucht gibt es den aber glücklicherweise schon für die Hälfte des Neupreises.

Vögelchen hat geschrieben:Ganz klar sks blümels und die Spritzlappen dazu. Besser geht nicht.


fETZt hat geschrieben:Jup, würde auch sagen, die blümels von SKS, auf dem Bild vom Winterfahrrad hier drüber sind wohl auch welche montiert, hier mit den langen Spritzlappen (ca. 10cm lang). Es gibt/gab? Spritzlappen, die etwas abstanden (so wie beim Simson Moped), sind glaub ich ncoh nen Tick wirkungsvoller.


Danke euch. Da werde ich mal nach schauen.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 309 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 969
Themen: 52
Bilder: 0
Registriert: 9. Juli 2006 19:48
Wohnort: Bonn
Alter: 37

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon fETZt » 19. Oktober 2019 13:11

Klaus P. hat geschrieben:
Für WinterWALDfahrer aber nicht pragmatisch, da führen Streben u. eng anliegende Schützer zu Problemen.
Die Verlängerung hinten ist aus einer 0,5 l Ölflasche geschnitten, vorne die muß erneuert werden.

Gruß Klaus


Hab genau die gegenteiligen Erfahrungen gemacht, das hat der Steckkoti (Marke: hebbie?) hinten bei bei entsprechender Modderlast immer das Rad berührt, hat mich iwie genervt, deshalb Umbau auf Streben. Und ganz ehrlich, bevor man beim Rad wirklich Modderprobleme mit Strebenkotis kriegt, ist man eh schon am Schieben (zumindest im Flachland :biggrin: ). Downhill sicherlich noch mal was ganz anderes, ich glaub die fahren eh ohne Kotis. Und die "Sollbruchstelle" bei den Streben der Blümels vorn funktioniert ganz gut, da kann sich schon mal ein kleiner Ast verfangen. Ja, und Schnee ist eh von gestern :biggrin: :wink:

Fuhrpark: gemach-Das wird schon.
fETZt

 
Beiträge: 183
Themen: 2
Registriert: 10. Dezember 2008 12:50
Wohnort: Stadt

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 22. Oktober 2019 21:28

Hab den Lenker jetzt 6cm höher
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 196
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon muffel » 22. Oktober 2019 21:54

Diese Carbonerhöhung kostet sicher so viel wie mein ganzer Lenker ... :oops:

Sechs Zentimeter ist aber ganz schön viel, finde ich. Kommst Du damit gut/besser klar?
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4114
Themen: 85
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 22:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 53
Skype: ETZ_muffel

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 22. Oktober 2019 23:23

muffel hat geschrieben:Diese Carbonerhöhung kostet sicher so viel wie mein ganzer Lenker ... :oops:

Sechs Zentimeter ist aber ganz schön viel, finde ich. Kommst Du damit gut/besser klar?


Die 25€ sind gut investiert, meiner Meinung. Bin ja nur 1h drinne gefahren und hat sich gut angefühlt. Nach 1000km will ich dann wieder 2cm weiter runter usw.

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 196
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon muffel » 23. Oktober 2019 02:53

25,- sind ok, ich hätte gedacht der Kram war teurer.
Ich denke so ein Zeitrad wird sich immer ein Stück weit unbequem anfühlen, ist halt auf Geschwindigkeit und nicht auf Komfort optimiert.
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4114
Themen: 85
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 22:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 53
Skype: ETZ_muffel

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Altmarkendurist » 23. Oktober 2019 21:25

20180708_102559.jpg


Der Kollege weiß sicher wie es geht und was gut ist, Gesamtsieger dieser Triathlon- Veranstaltung. Hier ist keine sehr große Überhöhung zu erkennen. Wichtig sind sicher der Wohlfühlfaktor, die Kraftentfaltung und andere Kleinigkeiten die auf die Aerodynamik Einfluss nehmen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Grobstolliges und hundertfuffziger ETZ
Altmarkendurist

 
Beiträge: 338
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 18. Februar 2014 20:04
Alter: 55

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 23. Oktober 2019 23:24

Der Kollege hat da schon eine sehr gute Ausstattung, elektronische Schaltung, Carbon Aero Felgen usw..... unterm Aufsatz ist aber ordentlich was drunter....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 196
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Altmarkendurist » 24. Oktober 2019 20:38

Am besten gut trainieren damit anständig Druck aufs Pedal kommt und Zug natürlich. :mrgreen: Gibt auch genug Frauen die mit mittelmäßigem Material, ohne Scheibenräder usw. ziemlich weit vorne im Feld der Männer mit fahren.

Fuhrpark: Grobstolliges und hundertfuffziger ETZ
Altmarkendurist

 
Beiträge: 338
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 18. Februar 2014 20:04
Alter: 55

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon MZ-Chopper » 21. Januar 2020 21:27

Mein "neues"...
Glühobst tauschen und ein bisschen Rostbehandlung....
Ist von einem Arbeitskollegen (50), sein allererstes Fahrrad.
Im jugendlichem Übermut alles mit schwarzem Nitrolack überpinselt.
Wie bekomme ich den schonend runter ohne den original Lack zu zerstören?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bis denne, ich fahre eine EMME!!! Bild
Bild
Goldbroilerbeauftragter 008
Bananentanksympathisant
Zitat meines Sohnes zur US-Wahl 2016: Obama war wie 8 Jahre Beyonce knallen; Trump...na ja Claudia Roth geht auch.

Fuhrpark: ETZ 251 (´89),
ETZ 125/ ehemals ETZ150 (´89) "Juniors -Feuerstuhl"
TS 250...erstmal nur der rahmen ;-)
BMW R1200 GS (das Erbstück)
MZ-Chopper

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3955
Themen: 55
Bilder: 11
Registriert: 16. Februar 2009 19:41
Wohnort: Blankenfelde-> am südlichen Zipfel des Speckgürtels
Alter: 49
Skype: mz-chopper

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon PeterG » 22. Januar 2020 17:40

Geilo, mit Feuerschalen-Beiwagen :gut:

Fuhrpark: Black-Pearl
PeterG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2344
Themen: 62
Bilder: 6
Registriert: 30. Juli 2006 13:00
Wohnort: Westerstede
Alter: 56

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon UHEF » 22. Januar 2020 20:13

MZ-Chopper hat geschrieben:Mein "neues"...
Glühobst tauschen und ein bisschen Rostbehandlung....
Ist von einem Arbeitskollegen (50), sein allererstes Fahrrad.
Im jugendlichem Übermut alles mit schwarzem Nitrolack überpinselt.
Wie bekomme ich den schonend runter ohne den original Lack zu zerstören?



Das Zeug ist auf Dauer nicht Benzinfest. Der originale Lack schon.

VG. Uwe

Fuhrpark: Fuhrpark
UHEF

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1168
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2011 08:55

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon tom1179 » 22. Januar 2020 21:19

Nach 13 Jahren war es dann doch Zeit für was neues :shock:
Es ist schon beim Händler und er muss es nur noch fertig machen.

https://www.stromerbike.com/de/modelle/st1-x
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Honda CB1100EX
tom1179

 
Beiträge: 34
Themen: 4
Registriert: 15. Juni 2019 20:48

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Rico » 25. Januar 2020 01:24

tom1179 hat geschrieben:Nach 13 Jahren war es dann doch Zeit für was neues...

Oh ein Stromer.
Schnell, teuer aber gut.
Viel Spaß damit.
Und aufpassen, daß das keiner klaut.
Gruß
Rico

Fuhrpark: ETZ 250 Bj. 1987
Simson S51 N Bj. 1981
MIFA Trekkingrad Bj. 2008
Kia Rio Bj. 2012
Rico

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2003
Themen: 28
Bilder: 7
Registriert: 2. Juli 2006 00:24
Wohnort: Arnstadt
Alter: 53

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon tom1179 » 27. Januar 2020 22:41

Fährt gut. :-)
Die ersten 100km sind fast voll. Hab allerdings gemerkt, dass ich bergab ausreichend schnell bin, so dass sich der Motor nicht zuschaltet. Mein erstes Fahrrad mit Tacho, Knöpfen und dann auch gleich noch so vielen davon. :evil:

Hier in der Schweiz sieht man die noch recht häufig und im Gegensatz zu Deutschland darf ich damit auf Radwegen rumkurven. In der Regel bin ich hier in der Stadt mit dem Fahrrad schneller als meine Chefin mit dem Roller.

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Honda CB1100EX
tom1179

 
Beiträge: 34
Themen: 4
Registriert: 15. Juni 2019 20:48

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 24. März 2020 17:38

Umbau auf 42er Kassette.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 196
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon MZ Werner » 24. März 2020 17:55

Hey, welche Gebirge willst du damit überwinden??
Ich habe mein Reiserad im Winter bergtauglich gemacht. Dieses Jahr hatte ich eigentlich eine Alpentour vor.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Werner

Fuhrpark: ETZ 250 Baujahr 85 mit MZb Zündung, Bingvergaser, ETZ 250 BJ 1983 300ccm Exportmodell mit Brembozange umgebaut zum Gespann,
Opel Meriva
MZ Werner

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2039
Artikel: 1
Themen: 95
Bilder: 20
Registriert: 22. Oktober 2007 21:30
Wohnort: 28357 Bremen
Alter: 65

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 24. März 2020 19:07

Ich habe nichts geplant aber jetzt gibt es keine Grenzen :D Es ist der Schaltarm von Shimano grx 812 mit langen Arm für 11 bis 42 Kassette. Er hat auch zu meiner 105ér Griffen gepasst und dazu habe ich noch die Kurbel 50/34. Ich muß aber sagen, dass nicht alle Gänge wegen der Kettenlänge funktionieren, vorne groß und hinten die drei großen geht nicht....

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 196
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon MZ Werner » 24. März 2020 19:56

hendrik_aus_e hat geschrieben:Ich habe nichts geplant aber jetzt gibt es keine Grenzen :D Es ist der Schaltarm von Shimano grx 812 mit langen Arm für 11 bis 42 Kassette. Er hat auch zu meiner 105ér Griffen gepasst und dazu habe ich noch die Kurbel 50/34. Ich muß aber sagen, dass nicht alle Gänge wegen der Kettenlänge funktionieren, vorne groß und hinten die drei großen geht nicht....

Wenn du vorne auf dreifach umbaust müsste es gehen.
Grüße Werner

Fuhrpark: ETZ 250 Baujahr 85 mit MZb Zündung, Bingvergaser, ETZ 250 BJ 1983 300ccm Exportmodell mit Brembozange umgebaut zum Gespann,
Opel Meriva
MZ Werner

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2039
Artikel: 1
Themen: 95
Bilder: 20
Registriert: 22. Oktober 2007 21:30
Wohnort: 28357 Bremen
Alter: 65

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 24. März 2020 20:02

Der Trend geht doch eher zur 1er‘ Kurbel 😉

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 196
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon MZ Werner » 24. März 2020 20:21

hendrik_aus_e hat geschrieben:Der Trend geht doch eher zur 1er‘ Kurbel 😉

Singlespeed ist auch Trend. Aber nichts für mein Alter. Ich bin ja froh das ich überhaupt noch Berge hochkomme. :D
Grüße Werner

Fuhrpark: ETZ 250 Baujahr 85 mit MZb Zündung, Bingvergaser, ETZ 250 BJ 1983 300ccm Exportmodell mit Brembozange umgebaut zum Gespann,
Opel Meriva
MZ Werner

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2039
Artikel: 1
Themen: 95
Bilder: 20
Registriert: 22. Oktober 2007 21:30
Wohnort: 28357 Bremen
Alter: 65

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Moped Micha » 24. März 2020 20:24

Die polnischen Schrotthändler haben es schon zweimal nicht mitgenommen. Jetzt hab ich es.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Micha

Fuhrpark: ES 250/0/1960
Moped Micha

Benutzeravatar
 
Beiträge: 147
Registriert: 29. Dezember 2016 15:40
Alter: 45

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Mainzer » 24. März 2020 20:30

MZ Werner hat geschrieben:
hendrik_aus_e hat geschrieben:Der Trend geht doch eher zur 1er‘ Kurbel 😉

Singlespeed ist auch Trend. Aber nichts für mein Alter. Ich bin ja froh das ich überhaupt noch Berge hochkomme. :D

An meinem Faltrad hatte ich die ganze Zeit nur einen Gang mit 5 m Entfaltung. Gefühlt war ich damit deutlich schneller als mit nem anderen Rad, hab auch sehr viele andere Radfahrer auf den Radwegen überholt.
Jetzt hab ich mir ein Hinterrad mit Automatix (leider nicht mehr produziert) eingebaut und habe nun 4,2 und 5,7 m Entfaltung. Damit kommt man bei uns schon viele Hügel rauf und ist in der Ebene ziemlich flott. Ich muss aber die Nabe noch zerlegen, ab Werk schaltet die viel zu früh hoch (bei ca. 15 km/h). Durch Verbiegen einer Feder kann man das aber wohl auf 18-19 km/h bringen.

Ich hab mir neulich nochmal das gleiche Faltradmodell mit 24-Gang SRAM Dual Drive gekauft. Paar mal zur Arbeit gefahren, in die Ecke gestellt. Mir geht das tierisch auf den Sack, dauernd den richtigen Gang zu suchen. Das hatte ich auch bei meinem alten Rad. Immer hin und her geschaltet. Das hab ich lieber nur 1 oder 2 Gänge und lasse mir die Entscheidung abnehmen, in welchem Gang ich fahre :D
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3536
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 41
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 26

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Altmarkendurist » 24. März 2020 21:05

Wenn du vorne das große Blatt fährst ist es bei einer Dreifach- Kurbel nicht sehr ratsam hinten die größeren Blätter zu benutzen. Die Kettenlinie ist wenig optimal, vergleichbar mit vorne kleines Blatt und hinten auch kleine Ritzel nutzen, nix gut. :mrgreen:
Da gab es schon kapitale Schäden am Gerät. Die Zweifach- Räder können das etwas besser ab. Bei Einfach muss die Strecke zur Übersetzung passen, sprich keine schnellen Abfahrten und keine steilen Anstiege auf der Strecke zugleich, es sei denn du drückts auch die dicken Dinger berghoch durch und kannst bergab schnell kurbeln.
Für das Flachland habe ich ein leichtes 26-er Starrbike mit 44z. vorn und hinten 30-11 oder 12. Damit komme ich im Flachland super zurecht da nur ca.4 Gänge gebraucht werden.

Fuhrpark: Grobstolliges und hundertfuffziger ETZ
Altmarkendurist

 
Beiträge: 338
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 18. Februar 2014 20:04
Alter: 55

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Astenbeeken » 24. März 2020 21:31

MZ Werner hat geschrieben:
hendrik_aus_e hat geschrieben:Ich habe nichts geplant aber jetzt gibt es keine Grenzen :D Es ist der Schaltarm von Shimano grx 812 mit langen Arm für 11 bis 42 Kassette. Er hat auch zu meiner 105ér Griffen gepasst und dazu habe ich noch die Kurbel 50/34. Ich muß aber sagen, dass nicht alle Gänge wegen der Kettenlänge funktionieren, vorne groß und hinten die drei großen geht nicht....

Wenn du vorne auf dreifach umbaust müsste es gehen.


Dann müsste er Schalthebel vorne und Umwerfer auch anpassen, die sind ja für 2-fach Kurbel.
Das Problem ist, dass die Gesamtkapazität die Kapazität seines Schaltwerkes überschreitet. Das kann nicht funktionieren: Vorhandene Gesamtkapazität 48 Zähne, maximale Kapazität Schaltwerk 31 Zähne.
(Vorne 50-34 = 16 Zähne + hinten 42 - 11 = 31 Zähne = 48 Zähne) Also entweder kleineres Kettenblatt vorne oder kleineres größtes Ritzel hinten. Das Schaltwerk ist für 1-fach Kurbel gedacht, das passt nicht zusammen.
Schöne Grüße
Jens

You don´t need an weatherman to know wich way the wind blows

Fuhrpark: TS 125 Bj. 1980; ; ETZ 250 A, Bj 1986; ETZ 250 Bj 1986
Schwalbe KR 51/1 K Bj 1976

Baustellen: 3 * TS 150;
Astenbeeken

Benutzeravatar
 
Beiträge: 503
Themen: 52
Registriert: 7. Dezember 2008 14:53
Wohnort: 24816 Luhnstedt
Alter: 62

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 25. März 2020 07:37

Ja genau, das Schaltwerk ist nur für einer Kurbel zugelassen! Ich wollte trotzdem den Umbau wagen um zu sehen wie es sich verhält. Mit Kettenflucht oder Ratschen am Umwerfer hab ich aber keine Probleme, das funktioniert erstaunlich gut. Von den möglichen 22 Gangstufen funktionieren definitiv zwei nicht. Der 50/42 und 50/34 und das ist eigentlich zu vernachlässigen da beim hinteren Zahnkranz 42 bzw. 34 eh vorne klein gefahren wird. Problematisch ist es jetzt aber wenn ich mich verschalte, d.h. Ich bin hinten auf dem 42ér und Wechsel aus versehen vorne auf das große. Dann geht gar nichts mehr! Vergleichbar wie beim Auto, wenn ich bei 100km/h den Rückwärtsgang einlegen möchte. :mrgreen: Die mögliche Lösung ist aber auch total simpel, ich bau den Vorderen Umwerfer ab. :wink: Hab aber dann nur noch 11 Gänge zur Verfügung.... Ich muss erstmal einige Testfahrten machen :mrgreen:

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 196
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon schrauberschorsch » 25. März 2020 17:47

Wenn vorne auf dem grossen Blatt du hinten die beiden größten Ritzel nicht fahren kannst, liegt es mit Sicherheit an der Kettenflucht. Die Achse des Innenlagers wird zu lang sein. Bei vielen Rahmen wird sich das nicht ändern lassen, weil sonst das kleine Blatt vorne an der Kettenstrebe schleift.

Dem hinteren Schaltwerk wird es egal sein, ob du vorne 2 Kettenblaetter fährst oder 1 oder 3. Ich habe in inzwischen 30jaehriger Erfahrung noch nie die Situation gehabt, dass die Anzahl der vorderen Blätter für das Schaltwerk eine Rolle spielt. Ich habe aber Zweifel, ob das 105er Schaltwerk ein 42er Ritzel packt. Ist das Parallelogramm dafür wirklich lang genug? Jedenfalls bei älteren 105er Schaltwerken funktioniert es definitiv nicht. Die 42er Kassette ist ja eher eine Erfindung aus dem Downhill oder Freeride, wo vorne nur mit 1 Blatt und Kettenfuehrung gefahren wird. Das 105er ist ein Strassenschaltwerk.

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 2166
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 22:56
Wohnort: 61231
Alter: 45

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 25. März 2020 20:15

Es ist das Schaltwerk GRX 812 montiert. Ich kann nur nicht 50/42 und 50/34 Schalten weil die Kette zu Kurz ist! Würde ich die länger machen hätte ich mit anderen Kombinationen Probleme wie z.b. 34/11 mit Kettenduchhang oder auch bei 34/42 mit komischen Geräusche. Heute 1. Probefahrt war sehr erfolgreich.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 196
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Altmarkendurist » 25. März 2020 20:28

20200325_183708.jpg


Um das Corona-Loch ein wenig zu füllen habe ich auch mal den Antrieb meiner MTB- Winterschlampe abgelichtet. Hier sind einige Alt- Teile verbaut. Wegen der einfach- Kurbel auch ein kurzes MTB 8-fach Schaltwerk. Erhoffe mir mit der weniger Kettenschlagen und eine straffere Kette. Die Kettenführung hat ihren Job leider nicht immer zu 100% erledigt, heißt die Kette ist schon abgesprungen, bei der Fahrt über Stock und Stein und vermutlich beim leichten rückwärts treten um die Kurbel vor einer Kurve z.B. in Waage zu bringen. Ansonsten ist diese Konfiguration hier fürs Flachland völlig ausreichend und nicht langsam. Die Kurbel ist vermutlich wie an einem anderen Rad zu sehen eine 94-er XT, Blatt ist aus dem Zubehör. :ja:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Grobstolliges und hundertfuffziger ETZ
Altmarkendurist

 
Beiträge: 338
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 18. Februar 2014 20:04
Alter: 55

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon schrauberschorsch » 25. März 2020 21:43

Oh, schön, ein 94er XTR-shortcage-Schaltwerk. Wenn die Kurbel eine XT ist, dann ist sie jünger... Weiter oben die Kurbel müsste eine 95er XT sein. 94er XTR-Komponenten (die schönste Gruppe, die Shimano gebaut hat, finde ich :ja: ) mit 9-fach habe ich an einem meinem Yeti ARC im Einsatz...

Das an Deinem Bike die Kettenfuehrung nichts kann, liegt daran, dass unten am Kettenblatt keine Führung ist. Unten schlägt die Kette mehr als oben und der Grund fuer den kleinen Käfig am Schaltwerk ist nicht die Kette spannung, sondern die Bodenfreiheit...

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 2166
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 22:56
Wohnort: 61231
Alter: 45

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 25. März 2020 22:19

Noch ein Nachtrag zum GRX Schaltarm, hierbei kann man die Käfigspannung zwischen Off-road und Straße einstellen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 196
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon ES-Rischi » 25. März 2020 22:31

Mainzer hat geschrieben:
MZ Werner hat geschrieben:
hendrik_aus_e hat geschrieben:Der Trend geht doch eher zur 1er‘ Kurbel 😉

Singlespeed ist auch Trend. Aber nichts für mein Alter. Ich bin ja froh das ich überhaupt noch Berge hochkomme. :D

An meinem Faltrad hatte ich die ganze Zeit nur einen Gang mit 5 m Entfaltung. Gefühlt war ich damit deutlich schneller als mit nem anderen Rad, hab auch sehr viele andere Radfahrer auf den Radwegen überholt.
Jetzt hab ich mir ein Hinterrad mit Automatix (leider nicht mehr produziert) eingebaut und habe nun 4,2 und 5,7 m Entfaltung. Damit kommt man bei uns schon viele Hügel rauf und ist in der Ebene ziemlich flott. Ich muss aber die Nabe noch zerlegen, ab Werk schaltet die viel zu früh hoch (bei ca. 15 km/h). Durch Verbiegen einer Feder kann man das aber wohl auf 18-19 km/h bringen.

Ich hab mir neulich nochmal das gleiche Faltradmodell mit 24-Gang SRAM Dual Drive gekauft. Paar mal zur Arbeit gefahren, in die Ecke gestellt. Mir geht das tierisch auf den Sack, dauernd den richtigen Gang zu suchen. Das hatte ich auch bei meinem alten Rad. Immer hin und her geschaltet. Das hab ich lieber nur 1 oder 2 Gänge und lasse mir die Entscheidung abnehmen, in welchem Gang ich fahre :D


Ich würde mir sehr gern mal die Automatikschaltung anschauen, könntest du bitte mal Bilder senden von dem Rad und der 2 Gang Automatik? Danke.
Also ich kannte die eine Ausführung mit Rücktrittumschaltung, das kenne ich noch nicht.
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1797
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 52

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Mainzer » 25. März 2020 22:53

Kann morgen mal ein paar Bilder machen. Man sieht aber eigentlich nix, von außen ist das Ding etwa so groß wie eine Dreigangtorpedo.
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3536
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 41
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 26

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Klaus P. » 26. März 2020 02:25

Weniger ist mehr, fahren um des fahren willens.

Ich bin da lieber (konnte nicht anders) die unverkäuflichen getreten, die Angebote.
Am Tage der Etappe zum Col de Jaux Plane 20xx (Jan Ullrich wurde damal 2.) fuhr ich im Flachteil zum Berg,
als mich ambitionierte überholten und mich in ihrer Mitte aufnahmen.
Am Berg war für den damals 50ger natürlich Ende im Gelände, klaro !!
Damals wie heute begenügte ich mich mit 7fach Kranz, vor 10 J gings noch gut ab, heute grüßt mich kaum einer auf der Straße, egal.
Ich habe gekonnt, viele Alpenpässe, auch den höchsten (bei Regen) und jene bewundert, die Schweizer Militärfahräder oder gar ohne Schaltungen
hoch gewuchtet sind.
Ich war nie ein Radler, erst ein Knorpelschaden hat mich dazu gebraucht.

Nur so
Gruß Klaus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 9282
Themen: 86
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 73

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 26. März 2020 08:57

Klaus P. hat geschrieben:Weniger ist mehr, fahren um des fahren willens.

Ich bin da lieber (konnte nicht anders) die unverkäuflichen getreten, die Angebote.
Am Tage der Etappe zum Col de Jaux Plane 20xx (Jan Ullrich wurde damal 2.) fuhr ich im Flachteil zum Berg,
als mich ambitionierte überholten und mich in ihrer Mitte aufnahmen.
Am Berg war für den damals 50ger natürlich Ende im Gelände, klaro !!
Damals wie heute begenügte ich mich mit 7fach Kranz, vor 10 J gings noch gut ab, heute grüßt mich kaum einer auf der Straße, egal.
Ich habe gekonnt, viele Alpenpässe, auch den höchsten (bei Regen) und jene bewundert, die Schweizer Militärfahräder oder gar ohne Schaltungen
hoch gewuchtet sind.
Ich war nie ein Radler, erst ein Knorpelschaden hat mich dazu gebraucht.

Nur so
Gruß Klaus


Das Thema Grüßen verstehe ich unter den Radfahrern auch nicht..... erst vor drei Tagen kam mir beim Laufen ein Rennradfahrer entgegen und ich hab den freundlich gegrüßt mit Arm heben... es kam keine Rückantwort... das ist mir aber auch schon öfters auf dem Triathlonfahrrad passiert. Ich habe das Gefühl, dass die Rennradfahrer andere ausdauer Sportarten teilweise nicht mögen. Ich könnt fast meinen, viele sind eingebildet. Auch wenn ich in Oschersleben auf der Rennstrecke laufe und Fahrrad fahre..... teilweise Missachtung.... nur weil ich ein Triathlonanzug anhabe :roll: Ist nur so ein Gefühl meinerseits.

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 196
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Klaus P. » 26. März 2020 11:05

Meine Klamotten sind auch Ü20 und älter, auch daran erkannten wir uns.
Viele ehemalige Leistungssportler die zum Radeln verdammt waren :wink: , ob ihrem Knie und so.
Keine Wettbewerbsfahrer der AK, dann wurden sie zu weißhaarigen und du hast kaum noch andere gesehen. :|
Gut, die Triathleten aus der Gegend schon, und die Verbissenen.
Wir hatten unsere Zeit und das war gut und schön so, z. B. auf dem Rennsteig.
Heute beobachte ich, dass eher Bekanntenkreise in Gruppen unterwegs sind, im Wald auf markierten Radwegen.
Freizeit positiv nutzen, auch anzuerkennen.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 9282
Themen: 86
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 73

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Altmarkendurist » 26. März 2020 21:49

schrauberschorsch hat geschrieben:Oh, schön, ein 94er XTR-shortcage-Schaltwerk. Wenn die Kurbel eine XT ist, dann ist sie jünger... Weiter oben die Kurbel müsste eine 95er XT sein. 94er XTR-Komponenten (die schönste Gruppe, die Shimano gebaut hat, finde ich :ja: ) mit 9-fach habe ich an einem meinem Yeti ARC im Einsatz...

Das an Deinem Bike die Kettenfuehrung nichts kann, liegt daran, dass unten am Kettenblatt keine Führung ist. Unten schlägt die Kette mehr als oben und der Grund fuer den kleinen Käfig am Schaltwerk ist nicht die Kette spannung, sondern die Bodenfreiheit...


Yeti ARC ist ja auch was feines und legendäres aus den 90-ern. Die Kurbel hatte ich wahrscheinlich meinem 94-er Cadex CFM1 entnommen um ihm eine M900 mit der schönen 8-fach Cassette zu spendieren, da hat das große Blatt 46 Zähne soweit ich mich erinnere. Das Gerät dient aber nur noch der Deko. Kettenführungen mit Rolle unten habe ich auch sind aber für Touren bisschen lästig, ist eher etwas für bergab oder Geholper und entsprechend an den Rädern installiert.

Fuhrpark: Grobstolliges und hundertfuffziger ETZ
Altmarkendurist

 
Beiträge: 338
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 18. Februar 2014 20:04
Alter: 55

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 29. März 2020 18:55

Heute nochmals Einstellung und alle Gänge funktionieren. Kurbel 50/34, Kassette 11/42
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 196
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Mainzer » 30. März 2020 18:06

ES-Rischi hat geschrieben:
Mainzer hat geschrieben:
MZ Werner hat geschrieben:
hendrik_aus_e hat geschrieben:Der Trend geht doch eher zur 1er‘ Kurbel 😉

Singlespeed ist auch Trend. Aber nichts für mein Alter. Ich bin ja froh das ich überhaupt noch Berge hochkomme. :D

An meinem Faltrad hatte ich die ganze Zeit nur einen Gang mit 5 m Entfaltung. Gefühlt war ich damit deutlich schneller als mit nem anderen Rad, hab auch sehr viele andere Radfahrer auf den Radwegen überholt.
Jetzt hab ich mir ein Hinterrad mit Automatix (leider nicht mehr produziert) eingebaut und habe nun 4,2 und 5,7 m Entfaltung. Damit kommt man bei uns schon viele Hügel rauf und ist in der Ebene ziemlich flott. Ich muss aber die Nabe noch zerlegen, ab Werk schaltet die viel zu früh hoch (bei ca. 15 km/h). Durch Verbiegen einer Feder kann man das aber wohl auf 18-19 km/h bringen.

Ich hab mir neulich nochmal das gleiche Faltradmodell mit 24-Gang SRAM Dual Drive gekauft. Paar mal zur Arbeit gefahren, in die Ecke gestellt. Mir geht das tierisch auf den Sack, dauernd den richtigen Gang zu suchen. Das hatte ich auch bei meinem alten Rad. Immer hin und her geschaltet. Das hab ich lieber nur 1 oder 2 Gänge und lasse mir die Entscheidung abnehmen, in welchem Gang ich fahre :D


Ich würde mir sehr gern mal die Automatikschaltung anschauen, könntest du bitte mal Bilder senden von dem Rad und der 2 Gang Automatik? Danke.
Also ich kannte die eine Ausführung mit Rücktrittumschaltung, das kenne ich noch nicht.


Bin immer noch nicht dazu gekommen :roll: (Hirn wie Sieb!)
Aber hier gibt es ein paar Bilder: http://scheunenfun.de/sram-automatix.htm
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3536
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 41
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 26

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon PeterG » 30. März 2020 18:14

@ hendrik: Was für eine Kassette :lupe: wow

Dann komm jetzt mal ich mit meinem Sperrmüllfund:
Ein Scott ASPECT 60 mit XL Rahmen. Sowas such ich schon lang, weil ich auch mal ein bischen durch den Wald radeln möchte. Und Rahmen in passender Größe sind eher rar. Das Fahrrad hat etwas gelitten :oops:
Es waren zwei unerschiedliche Räder drin, hinten acht-fach (ich brauch aber 7-fach), Schaltwerk hinten fehlt, Gabel war ziemlich fest etc
Der Plan ist bei so einem Bike für mich immer: erstmal günstig fertigmachen, mit Teilen, die ich hab. Das notwendigste zukaufen.
Als da wäre:
7-fach Kassette, Kombi-Pedale SPD, Bremsbeläge, Kette, Schaltzug hinten, Schlüssel für die Gabelstopfen.
Einen einfachen Umwerfer für hinten hatte ich noch.
Der linke Gabelholm war voll Wasser, was am schräg eingeschraubten Gabelstopfen lag. Hier leistete mir die kürzlich erstandene Gewindefeile gute Dienste :wink:
Nachdem ich die Gabel mit dünnflüssigem Öl und WD40 gespült habe federt sie wieder, mit akzeptablem Losbrechmoment. Ich hab etwas Öl reingemacht zur Schmierung (Dämpfung hat sie ja nicht).
Heute bin ich die ersten 10km durch den Wald gefahren,- das läuft ganz ordentlich.
Was dringend her muss ist ein neuer Sattel,- da bin ich noch unentschieden: Brooks Sport-Leder oder was anderes- neue Griffe...Und bei der Gabel ist auch noch etwas Luft nach oben :shock:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Black-Pearl
PeterG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2344
Themen: 62
Bilder: 6
Registriert: 30. Juli 2006 13:00
Wohnort: Westerstede
Alter: 56

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 30. März 2020 22:10

Hey Peter,

sieht gut aus. Die Cappuccino Brühe hab ich auch schon mal bei MZ gesehen. :mrgreen: Bei den Kassetten gibt es auch schon bei SRAM 13 Fach von 10 bis 50 mit einer Kurbel 😳 und passen noch dazu in Gravel Bikes. Ich mag ja die Open Bikes mit Mountainbike Bereifung..... liegt aber außerhalb meines Budget.... :wink:

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 196
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon PeterG » 31. März 2020 11:02

hendrik_aus_e hat geschrieben: Ich mag ja die Open Bikes mit Mountainbike Bereifung..... liegt aber außerhalb meines Budget.... :wink:
Sehr geil :ja: , aber die Preise sind ja deutlich jenseits dessen, was ich üblicherweise für ein Motorrad ausgebe :oops:

Fuhrpark: Black-Pearl
PeterG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2344
Themen: 62
Bilder: 6
Registriert: 30. Juli 2006 13:00
Wohnort: Westerstede
Alter: 56

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 31. März 2020 11:48

PeterG hat geschrieben:
hendrik_aus_e hat geschrieben: Ich mag ja die Open Bikes mit Mountainbike Bereifung..... liegt aber außerhalb meines Budget.... :wink:
Sehr geil :ja: , aber die Preise sind ja deutlich jenseits dessen, was ich üblicherweise für ein Motorrad ausgebe :oops:


Das liegt ja immer im Auge des Betrachters, für eine BMW GS sind die Preise auch jenseits von gut und böse. Elektronik gibt es ja jetzt auch bei den Fahrrädern bei Schaltungen über WLAN und Wattmessung. Das sind aber nur Luxusprobleme und macht auch nicht wirklich schneller. :mrgreen:

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 196
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon monsieurincroyable » 31. März 2020 11:58

hendrik_aus_e hat geschrieben:Ich mag ja die Open Bikes mit Mountainbike Bereifung..... liegt aber außerhalb meines Budget.... :wink:


Warum fährt man solche Fahrräder? Weil im Gelände werden die beim Cross ja meistens getragen, weil sie so gut fahren :lol: bzw. sind unfahrbar. Auf der Straße ist die Bereifung ja sicher auch nicht optimal.

Oder war das so eine Hippster Geschichte?

Wenn ich die Burschen damit über die Waldwege holpern sehe muss ich mir schon ein Schmunzeln verkneifen.

Fuhrpark: diverse MZ und Simson :-)

https://www.youtube.com/watch?v=oTpSjR_UffI
monsieurincroyable

Benutzeravatar
 
Beiträge: 860
Themen: 95
Bilder: 1
Registriert: 16. Januar 2009 13:02
Wohnort: Briesing
Alter: 41

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon arnold » 31. März 2020 12:10

PeterG hat geschrieben:@ hendrik: Was für eine Kassette :lupe: wow

Dann komm jetzt mal ich mit meinem Sperrmüllfund:
Ein Scott ASPECT 60 mit XL Rahmen. Sowas such ich schon lang, weil ich auch mal ein bischen durch den Wald radeln möchte. Und Rahmen in passender Größe sind eher rar. Das Fahrrad hat etwas gelitten :oops:
Es waren zwei unerschiedliche Räder drin, hinten acht-fach (ich brauch aber 7-fach), Schaltwerk hinten fehlt, Gabel war ziemlich fest etc
Der Plan ist bei so einem Bike für mich immer: erstmal günstig fertigmachen, mit Teilen, die ich hab. Das notwendigste zukaufen.
Als da wäre:
7-fach Kassette, Kombi-Pedale SPD, Bremsbeläge, Kette, Schaltzug hinten, Schlüssel für die Gabelstopfen.
Einen einfachen Umwerfer für hinten hatte ich noch.
Der linke Gabelholm war voll Wasser, was am schräg eingeschraubten Gabelstopfen lag. Hier leistete mir die kürzlich erstandene Gewindefeile gute Dienste :wink:
Nachdem ich die Gabel mit dünnflüssigem Öl und WD40 gespült habe federt sie wieder, mit akzeptablem Losbrechmoment. Ich hab etwas Öl reingemacht zur Schmierung (Dämpfung hat sie ja nicht).
Heute bin ich die ersten 10km durch den Wald gefahren,- das läuft ganz ordentlich.
Was dringend her muss ist ein neuer Sattel,- da bin ich noch unentschieden: Brooks Sport-Leder oder was anderes- neue Griffe...Und bei der Gabel ist auch noch etwas Luft nach oben :shock:


Warum hast du beim Justieren der Bremsbelege dieses gelbe Papierstück untergelegt?

Fuhrpark: TS 150, BJ '83
Simson S51/1B, BJ '89
arnold

 
Beiträge: 182
Themen: 16
Bilder: 26
Registriert: 25. März 2017 12:01
Wohnort: Heidelberg
Alter: 31

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon RT-Tilo » 31. März 2020 12:26

MZ-Chopper hat geschrieben:Mein "neues"...

ich habe auch noch mein altes Klappi an der Decke hängen ... :ja:
gefahren bin ich aber schon ewig nich mehr mit dem Ding ... :wink: :nein:
is übrigens auch schon "modern" überpinselt ... :/

mein Klappi.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
man liest sich - Gruß Tilo Bild
OT - Partisanenzwerg
Bild
"Ich habe einfach keine Zeit mehr für Arschlöcher in meinem Leben"- Horst Lichter

* überzeugter RT 125 - Fahrer seit Anno 1978
* Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
* Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 137 und Ersteller des Clublogos

Bild Bild

* RT-Liste-566 * RT-Gabelhilfe * Forum-RT-Fred * RT-Fred * AWO-Fred * Rundlampen-Fred * Caferacer - Fred *

Fuhrpark: MZ RT 125/3, Bj.60; MZ RE 125, Bj.58; AWO 425 S-Gespann Bj.60 mit SEL; Simson SR 2E, Bj.62; ES 250, Bj.62;
YAMAHA XJR 1300, Bj.05; Suzuki GS 450 t, Bj.82; VW Caddy Typ 2K, Bj.08 mit Mausehaken; HP 401, Bj.89; DDR-Klapprad blau
RT-Tilo
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
- RT Statistiker -
- der mit der Gabel kann -
 
Beiträge: 7678
Artikel: 2
Themen: 182
Bilder: 38
Registriert: 16. Februar 2006 11:57
Wohnort: 04567/Südraum Leipzig
Alter: 57
Skype: RT-Tilo

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon MZ Werner » 31. März 2020 12:42

arnold hat geschrieben:
Warum hast du beim Justieren der Bremsbelege dieses gelbe Papierstück untergelegt?

Damit die Bremsschuhe beim Bremsen zuerst hinten anliegen. Das verhindert das nervige Quitschen der Bremsen.
Grüße Werner

Fuhrpark: ETZ 250 Baujahr 85 mit MZb Zündung, Bingvergaser, ETZ 250 BJ 1983 300ccm Exportmodell mit Brembozange umgebaut zum Gespann,
Opel Meriva
MZ Werner

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2039
Artikel: 1
Themen: 95
Bilder: 20
Registriert: 22. Oktober 2007 21:30
Wohnort: 28357 Bremen
Alter: 65

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon monsieurincroyable » 31. März 2020 13:10

MZ Werner hat geschrieben:
arnold hat geschrieben:
Warum hast du beim Justieren der Bremsbelege dieses gelbe Papierstück untergelegt?

Damit die Bremsschuhe beim Bremsen zuerst hinten anliegen. Das verhindert das nervige Quitschen der Bremsen.


Auf dem Bild ist es richtig dargestellt, in Fahrtrichtung gesehen müssen sie zuerst vorne anliegen.

Fuhrpark: diverse MZ und Simson :-)

https://www.youtube.com/watch?v=oTpSjR_UffI
monsieurincroyable

Benutzeravatar
 
Beiträge: 860
Themen: 95
Bilder: 1
Registriert: 16. Januar 2009 13:02
Wohnort: Briesing
Alter: 41

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 56 Gäste