Fahrrad - Fred

Alles, was oben nicht passt.

Moderator: Moderatoren

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Mainzer » 24. April 2020 20:20

Ich frag mich, was dieser Knick im Oberrohr soll. Außer Steifigkeitseinbußen bringt der doch nix :?:

Ich hab mir jetzt endlich mal gute Faltpedale (MKS FD7) für das Mu Duo gegönnt. Kein Vergleich zu den klapprigen Dingern vorher! Die Lager laufen nach der gestrigen Einfahrunde dermaßen leicht, aber ohne Spiel, das hab ich noch nie erlebt :)
Die billigen hatte ich neulich mal offen zwecks Fetten und Nachstellen, da hat man schon gesehen, dass die nicht mehr zu retten sind. Da wurde wohl die Härtung an den Konen eingespart. Bei jeder Kurbelumdrehung hatte man das Gefühl, gleich macht es Knack und das Pedal steht :lach:
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3747
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 26

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 24. April 2020 20:42

Der Knick kommt eigentlich von den Carbon Rahmen um es beim CX Rennen besser Schultern zu können. In der Aluversion ist es eigentlich nur PR und Marketing :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 234
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Maik80 » 24. April 2020 21:04

Hm, heute mal einen Spontanplatten...

Fahre gemütlich mit dem MTB einkaufen, fahre weiter ne Runde über Kies an der Donau entlang. Kleine Verschnaufpause zum Löcher in die Luft klotzen.. Setze mich 20min. später wieder aufs Fahrrad und hinten ist es platt.
Trotz mehrmahligem Durchdrehen vom HiRa ist da rein garnix zu erkennen. Keine Beschädigung, kein Fremdkörper, nix... waren nur 3,5km nach Hause zu schieben :irre:
Ecklampenschweinsympathisant
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV, V u. VIII

MZ 500 Rotax Gespann, Piaggio EXS 125, Yamaha Ténéré 660 XTZ ´95, Yamaha VMax 1200 ´96, EZ: ´98

Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago "Ethos" >>>> Zu Verkaufen <<<<
MB Sprinter 312 D Carthago "Mondial"

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Simson Schwalbe /2
C3 quattro Avant, Golf III Cabrio, Porsche 924
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8355
Themen: 102
Bilder: 4
Registriert: 24. November 2010 18:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 39

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Klaus P. » 24. April 2020 21:08

So ist der Freizeitsport :)
Oder wie der Liebhaber sagt, wer sein Radl liebt, der schiebt.
Biste Radfahrer haste Flickzeug dabei.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 9532
Themen: 87
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 73

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Maik80 » 24. April 2020 21:16

Klaus P. hat geschrieben:So ist der Freizeitsport :)
Oder wie der Liebhaber sagt, wer sein Radl liebt, der schiebt.
Biste Radfahrer haste Flickzeug dabei.

Gruß Klaus

Wahrscheinlich bin ich kein richtiger Radfahrer, aber so wenig ist es nun auch nicht.... aber bisher noch nie was gebraucht. Das Blöde war auch noch, 500m nach meiner Panne war ein Fahrradladen, natürlich schon geschloßen... aber der Schlauchomat hatte die passende Größe, leider nahm der nur Münzgeld und die 8,- hatte ich nicht klein. :cry:
Ecklampenschweinsympathisant
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV, V u. VIII

MZ 500 Rotax Gespann, Piaggio EXS 125, Yamaha Ténéré 660 XTZ ´95, Yamaha VMax 1200 ´96, EZ: ´98

Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago "Ethos" >>>> Zu Verkaufen <<<<
MB Sprinter 312 D Carthago "Mondial"

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Simson Schwalbe /2
C3 quattro Avant, Golf III Cabrio, Porsche 924
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8355
Themen: 102
Bilder: 4
Registriert: 24. November 2010 18:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 39

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon atze-15 » 24. April 2020 21:21

Klaus P. hat geschrieben:So ist der Freizeitsport :)
Oder wie der Liebhaber sagt, wer sein Radl liebt, der schiebt.
Biste Radfahrer haste Flickzeug dabei.

Gruß Klaus

flicken ist meist kaum möglich bei den heutigen Gummimischungen für den Schlauch.Das hält ganz besch...den.
atze

Fuhrpark: 2Diamanträder Bj 1963
Mifa Klapprad mit 7-Gang Nabenschaltung von SRAM
Simson S 51 im Neuaufbau
MZ ES 150 BJ 1965 "Wilde Hilde"
atze-15

 
Beiträge: 332
Themen: 14
Registriert: 3. Mai 2014 08:07
Wohnort: 98704 Wolfsberg
Alter: 65

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Klaus P. » 24. April 2020 23:42

Bei Fahrradreifen habe ich das noch nicht erlebt.
Aber wg. dem Aufwand habe ich immer 2 Schläuche dabei, auch wg. Stock u. Stein.
Und einen Nietenzieher, auch für die Radfreunde mit Geschick, den habe ich noch nie gebraucht,
aber unterwegs verliehen, mit der Maßnahme in unter einem Baum zu deponieren, wenn es vollbracht ist.
Auf dem Rückweg habe ich den dann wieder mitgenommen. :)

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 9532
Themen: 87
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 73

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Altmarkendurist » 25. April 2020 08:42

atze-15 hat geschrieben:
Klaus P. hat geschrieben:So ist der Freizeitsport :)
Oder wie der Liebhaber sagt, wer sein Radl liebt, der schiebt.
Biste Radfahrer haste Flickzeug dabei.

Gruß Klaus

flicken ist meist kaum möglich bei den heutigen Gummimischungen für den Schlauch.Das hält ganz besch...den.
atze


Bei den Gummimischungen meiner Fahrradschläuche geht das mit dem Flicken sehr gut, sowohl beim Rennrad als auch beim MTB. Ich streiche dabei jedoch beide Teile mit Gummilösung ein, Schlauch und Flicken und dann die übliche Prozedur. Bei Latexschläuchen hat es nicht funktioniert. Ich habe immer einen Ersatzschlauch dabei, Flickzeug, Minitool und eine Pumpe, egal mit welchem Rad. Nur wenn ich auf einer Strecke fahre lasse ich das Zeug im nahe stehenden Auto.

Fuhrpark: Grobstolliges und hundertfuffziger ETZ
Altmarkendurist

 
Beiträge: 388
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 18. Februar 2014 20:04
Alter: 55

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Mainzer » 25. April 2020 20:31

Heute nachmittag bin ich mal zu meinem Vater gelaufen und hab Faltrad Nummer 2 aus dem Schuppen zu mir überführt.
2020-04-25 18.12.35.jpg

Von der Technik ist das Ding echt gut, Dual Drive 3x8, Nabendynamo, Luftpumpe in der Sattelstütze (hat man zwangsläufig immer dabei :D )
Aber diese teleskopierbare Lenksäule ist echt Mist :evil: Zum einen merkt man deutlich, wie die sich verwindet. Und wenn man das Rad falten will, muss man den Lenker komplett ausziehen, damit er unterhalb der Vorderradachse einklappt. Sonst sind die Bremshebel oder Schaltgriffe immer irgendwie im Weg und drücken zwischen Vorderradgabel und Gepäckträger rum :roll:
Wenn man den Lenker dann beim Entfalten wieder auf die richtige Länge bringen will, muss man ihn immer wieder zum Vorderrad ausrichten. Die "Verdrehsicherung" im Teleskopteil lässt nämlich rund 10° Verdrehung zu :|

Also wird das Rad vermutlich wieder gehen müssen. Ich denke nämlich drüber nach, mir mal ein Mountainbike zuzulegen um hier durch die Weinberge zu heizen :ja:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3747
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 26

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Thale » 26. April 2020 09:53

Wie macht ihr das eigentlich? Ich habe alle meine Fahrräder "Motorradgerecht" umgebaut, sprich die Vorderbremse ist rechts. Aus meiner Sicht hat die klassische Fahrradanordnung keinen echten Vorteil, denn selbst beim MTB ist die Hauptbremse vorne.
Ich hatte mir mal auf einer Urlaubsinsel ein Fahrrad ausgeliehen und der Verleiher hatte sich über meinen Wunsch zum Umlegen des Hebels gefreut und erst gedacht ich wäre Engländer. Da ist die Bedienung der vorderen Bremse wohl auch immer rechts.

Bild

An den 29'er Trend habe ich mich allerdings noch nicht gewöhnt.

Gruß - Thale
Wenn's einfach wär, dann könnt's ja jeder!
www.Thales-Welt.de

Fuhrpark: ETZ 251 (90), DRZ 400 S (02), XB12X (07)
Thale

Benutzeravatar
 
Beiträge: 590
Themen: 71
Bilder: 74
Registriert: 6. Mai 2012 20:21
Wohnort: OWL
Alter: 48

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Mainzer » 26. April 2020 09:58

Am Mu Uno war die Vorderradbremse von Anfang an rechts, hinten ist Rücktritt.
Am oben gezeigten Mu P24 hab ich das auch auf Motorradstandard umgehangen. Hab keine Lust, mich umzugewöhnen.
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3747
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 26

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Klaus P. » 26. April 2020 10:02

Interessant,
die Umlegung habe ich schon vor 30 Jahren gemacht.

Der Trend auf 29" scheint wichtig zu sein.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 9532
Themen: 87
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 73

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon samyb » 26. April 2020 10:59

Kaum leserlich: lokale Verordnungen und Regelungen im Zeitalter des Lockdowns:

Bild

Fuhrpark: - MZ ETZ 125 (1989) -
samyb

Benutzeravatar
 
Beiträge: 568
Themen: 92
Bilder: 153
Registriert: 10. Januar 2017 19:17
Wohnort: Ile-de-France
Alter: 54

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Maik80 » 26. April 2020 17:00

Kein Wunder, dass ich von aussen die Ursache des Plattens nicht gefunden habe. Sie kam von innen! Ein paar Produktionsreste vom Bohren der Hohlkammerfelge haben sich wohl zwischen Felgenband und Schlauch befunden und diesen dann irgendwann durchgepiext.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ecklampenschweinsympathisant
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV, V u. VIII

MZ 500 Rotax Gespann, Piaggio EXS 125, Yamaha Ténéré 660 XTZ ´95, Yamaha VMax 1200 ´96, EZ: ´98

Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago "Ethos" >>>> Zu Verkaufen <<<<
MB Sprinter 312 D Carthago "Mondial"

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Simson Schwalbe /2
C3 quattro Avant, Golf III Cabrio, Porsche 924
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8355
Themen: 102
Bilder: 4
Registriert: 24. November 2010 18:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 39

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Altmarkendurist » 26. April 2020 20:13

Thale hat geschrieben:Wie macht ihr das eigentlich? Ich habe alle meine Fahrräder "Motorradgerecht" umgebaut, sprich die Vorderbremse ist rechts. Aus meiner Sicht hat die klassische Fahrradanordnung keinen echten Vorteil, denn selbst beim MTB ist die Hauptbremse vorne.
Ich hatte mir mal auf einer Urlaubsinsel ein Fahrrad ausgeliehen und der Verleiher hatte sich über meinen Wunsch zum Umlegen des Hebels gefreut und erst gedacht ich wäre Engländer. Da ist die Bedienung der vorderen Bremse wohl auch immer rechts.

Bild

An den 29'er Trend habe ich mich allerdings noch nicht gewöhnt.

Gruß - Thale


Bei mir geht das intuitiv. Habe noch nie etwas umgebaut. Ist genau wie beim Zwotakter, die fehlende Motorbremse ist kein Problem im Vergleich zu 4T beim Enduro fahren.

-- Hinzugefügt: 26. April 2020 20:17 --

Klaus P. hat geschrieben:Interessant,
die Umlegung habe ich schon vor 30 Jahren gemacht.

Der Trend auf 29" scheint wichtig zu sein.

Gruß Klaus


29 Zoll mach was aus wenn du viel im Gelände fährst oder über 180cm groß bist, da sitzt du im Alter etwas entspannter. Auf normalen Wegen sind die großen Räder auch nicht schneller, im Gegenteil, oft sind die 29-er Räder schwerer als die 26-er bzw. du musst tiefer in die Tasche greifen um ein vergleichbares Gewicht zu erreichen.

Fuhrpark: Grobstolliges und hundertfuffziger ETZ
Altmarkendurist

 
Beiträge: 388
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 18. Februar 2014 20:04
Alter: 55

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Maik80 » 26. April 2020 20:24

Bin schonmal böse über den Lenker geflogen, weil ich bei einer Notbremsung (PKW nahm mir die Vorfahrt) Motorradtypisch gebremst habe. Schlußendlich lag ich vor dem Auto auf dem Asphalt...

Weiß garnicht, ob man bei der hydrauischen SB so einfach die Handhebel links und rechts tauschen kann. :oops:
Ecklampenschweinsympathisant
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV, V u. VIII

MZ 500 Rotax Gespann, Piaggio EXS 125, Yamaha Ténéré 660 XTZ ´95, Yamaha VMax 1200 ´96, EZ: ´98

Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago "Ethos" >>>> Zu Verkaufen <<<<
MB Sprinter 312 D Carthago "Mondial"

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Simson Schwalbe /2
C3 quattro Avant, Golf III Cabrio, Porsche 924
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8355
Themen: 102
Bilder: 4
Registriert: 24. November 2010 18:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 39

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Altmarkendurist » 26. April 2020 20:27

Musst nur öfter mit dem Rad fahren, das prägt sich ins Unterbewusstsein ein. Habe viele Räder und die würde ich niemals alle umpolen. Normal ist das kein Problem sich daran zu gewöhnen.

Fuhrpark: Grobstolliges und hundertfuffziger ETZ
Altmarkendurist

 
Beiträge: 388
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 18. Februar 2014 20:04
Alter: 55

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 26. April 2020 20:41

Ich habe auch noch nicht umgebaut und es immer so belassen.

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 234
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon PeterG » 26. April 2020 20:50

Thale hat geschrieben:Wie macht ihr das eigentlich? Ich habe alle meine Fahrräder "Motorradgerecht" umgebaut, sprich die Vorderbremse ist rechts. Aus meiner Sicht hat die klassische Fahrradanordnung keinen echten Vorteil, denn selbst beim MTB ist die Hauptbremse vorne.
Ich hatte mir mal auf einer Urlaubsinsel ein Fahrrad ausgeliehen und der Verleiher hatte sich über meinen Wunsch zum Umlegen des Hebels gefreut und erst gedacht ich wäre Engländer. Da ist die Bedienung der vorderen Bremse wohl auch immer rechts.

Bild

An den 29'er Trend habe ich mich allerdings noch nicht gewöhnt.

Gruß - Thale
ich Bau alle Fahrräder auf Vorderradbremse rechts um!!!

Fuhrpark: Black-Pearl
PeterG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2450
Themen: 64
Bilder: 6
Registriert: 30. Juli 2006 13:00
Wohnort: Westerstede
Alter: 56

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Klaus P. » 26. April 2020 20:59

Soll ja auch Hinterräder mit hydr. Scheibe geben !
Wo die wohl den HBZ haben ?

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 9532
Themen: 87
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 73

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Maik80 » 26. April 2020 21:20

Klaus P. hat geschrieben:Soll ja auch Hinterräder mit hydr. Scheibe geben !
Wo die wohl den HBZ haben ?

Bei mir sind beide Scheiben hydraulisch. HBZ gibt es in dem Sinnen nicht.
Ecklampenschweinsympathisant
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV, V u. VIII

MZ 500 Rotax Gespann, Piaggio EXS 125, Yamaha Ténéré 660 XTZ ´95, Yamaha VMax 1200 ´96, EZ: ´98

Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago "Ethos" >>>> Zu Verkaufen <<<<
MB Sprinter 312 D Carthago "Mondial"

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Simson Schwalbe /2
C3 quattro Avant, Golf III Cabrio, Porsche 924
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8355
Themen: 102
Bilder: 4
Registriert: 24. November 2010 18:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 39

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Klaus P. » 26. April 2020 22:19

Dann wirst du die Schläuche wechseln müßen und neu befüllen, die Längen werden das ja hergeben.
Welche Flüssigkeit da gebraucht wird kann ich nicht sagen.
Hier wird dir aber geholfen.

Gruß Klaus

der froh ist auch am Fahrrad nichts modernes zu haben.
Vorgestern begegneten mir 2 ehem. Sportsfreunde der oberen Liga im Wald mit ihren Bikes,
"E" ist eh klar, sind ja auch 10 Jahre JÜNGER als ich. :(
Der Vordere bremste spontan als er mich erblickte, der Nächste zeigte was seine Hydraulik drauf hatte und nahm eine Bodenprobe. :roll:
Jetzt keine falschen Schlüsse ziehen, die sind schon mal 150 km im Wald unterwegs, am Stück/Tag.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 9532
Themen: 87
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 73

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 28. April 2020 12:10

Aktuelle Infos:

Ich habe am 23.04.2020 ein Bike bestellt, in der Auftragsbestätigung wurde als voraussichtliches Versanddatum 27.04. - 01.05. mitgeteilt. Ich bin natürlich gespannt wie ein Flitzebogen. :mrgreen:

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 234
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Altmarkendurist » 28. April 2020 17:38

Früher gab es bei CANYON teilweise mehrmonatige Wartezeiten auf Räder und daraus resultierend im Radforum das "CANYON- Wartezimmer". :mrgreen:
Dort konnten sich die Wartenden gegenseitig trösten und sich darüber austauschen, wohin sich der geplante Liefertermin verschoben hat oder auch nicht. :ja:

Fuhrpark: Grobstolliges und hundertfuffziger ETZ
Altmarkendurist

 
Beiträge: 388
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 18. Februar 2014 20:04
Alter: 55

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 28. April 2020 19:32

Ja, ich halte euch auf dem laufenden. Wobei es schon skurril ist, dass der 1.5. auch als Datum mit angegeben ist..... :wink:

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 234
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Altmarkendurist » 28. April 2020 19:56

...2020? :mrgreen:

Fuhrpark: Grobstolliges und hundertfuffziger ETZ
Altmarkendurist

 
Beiträge: 388
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 18. Februar 2014 20:04
Alter: 55

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon muffel » 28. April 2020 22:17

Was ist es denn nun geworden?
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4196
Themen: 86
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 22:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 54
Skype: ETZ_muffel

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 28. April 2020 22:46

Moment ist ja noch nichts da.... ich werde berichten.... (ein bisschen Spannung)

-- Hinzugefügt: 29. April 2020 16:34 --

Positive Nachricht
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 234
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Koponny » 29. April 2020 22:55

Hab das MTB mal mit einem breiteren Lenker versehen. 780mm sind aber echt zu breit :lach: Aber absägen geht ja immer. 680mm waren drauf, werde wohl bei 740mm landen.
Jetzt braucht nur noch die Gabel ein Upgrade....
Den "alten" Lenker vom Cube hab ich jetzt am Crossrad, welches eigentlich meine Alltagsh**e ist und da ist die Ergonomie jetzt deutlich besser.
Love Music, Hate Racism

OT-PARTISANEN-KACKBRATZE

Nördlichstes Südforumsmitglied

DKMS (Stammzellenspende) - klick mich

Fuhrpark: MZ TS 250/1-A / Gespann im Aufbau, Bj 1979, BMW R 1100 GS,Bj.1997 (Perry, das Schnabeltier),
Nissan Note 1.4 Bj. 2010 ; Volvo S 60, Bj.2002
Koponny
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8612
Artikel: 2
Themen: 165
Bilder: 16
Registriert: 16. Februar 2006 12:34
Wohnort: 15518 Rauen
Alter: 43

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Maik80 » 30. April 2020 01:14

...mich würde eine höhenverstellbare Sattelstütze, bedienbar vom Lenker aus, interessieren.
Ecklampenschweinsympathisant
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV, V u. VIII

MZ 500 Rotax Gespann, Piaggio EXS 125, Yamaha Ténéré 660 XTZ ´95, Yamaha VMax 1200 ´96, EZ: ´98

Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago "Ethos" >>>> Zu Verkaufen <<<<
MB Sprinter 312 D Carthago "Mondial"

Fuhrpark: MZ ETZ 251, Simson Schwalbe /2
C3 quattro Avant, Golf III Cabrio, Porsche 924
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8355
Themen: 102
Bilder: 4
Registriert: 24. November 2010 18:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 39

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon stwquattro » 30. April 2020 08:09

Guten Morgen.

Passend zu meinem Peugeot Ventoux Rennrad hab ich für meine Freundin ein Peugeot Nice gefunden, ersteigert und ein wenig hergerichtet.
Beim angedachten Zentrieren der Räder fielen uns die ersten Speichen entgegen und ein Bekannter hat die Räder mit NiRo-Speichen versehen.
Hab die Gelegenheit genutzt, um die Einzelteile zu reinigen.

Kaufzustand:
$matches[2]


Aktueller Zustand - gestern abend kurz vor 9. Daher sind die Bilder im Nachtmodus ein wenig eigen:
$matches[2]

20200408_191749.jpg

$matches[2]

$matches[2]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: 1970 MZ ES150/1 Trophy - Käthe
1984 Audi 4000 S turbo quattro - The White One
1985 Audi 5000 S Avant fuelinjection - The Yacht
1985 Audi 5000 S Avant - Earl Grey
1993 Lada Niva 1600
2003 VW Passat Variant 2.5TDI 4motion
stwquattro

 
Beiträge: 57
Themen: 2
Bilder: 1
Registriert: 8. Januar 2019 10:15
Wohnort: Lichtenstein
Alter: 40

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon PeterG » 30. April 2020 08:14

Sehr hübsches Bike

Fuhrpark: Black-Pearl
PeterG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2450
Themen: 64
Bilder: 6
Registriert: 30. Juli 2006 13:00
Wohnort: Westerstede
Alter: 56

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Atzekupalek » 30. April 2020 08:23

stwquattro hat geschrieben:Guten Morgen.

Passend zu meinem Peugeot Ventoux Rennrad hab ich für meine Freundin ein Peugeot Nice gefunden, ersteigert und ein wenig hergerichtet.


Schönes Ding :gut:

Fuhrpark: ETZ 251 (1989), ETZ 250/A (1984), TS250 (1975), S50B (1975), KTM 1190 RC8R (2012)
Atzekupalek

Benutzeravatar
 
Beiträge: 55
Themen: 2
Bilder: 4
Registriert: 4. September 2015 21:01
Wohnort: Erfurt

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 30. April 2020 08:47

stwquattro hat geschrieben:Guten Morgen.

Passend zu meinem Peugeot Ventoux Rennrad hab ich für meine Freundin ein Peugeot Nice gefunden, ersteigert und ein wenig hergerichtet.



Ein Feuerwehr Dienstrad ;-) :top: :zustimm: :yau:

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 234
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Kosmonaut » 30. April 2020 08:57

stwquattro hat geschrieben:Guten Morgen.

Passend zu meinem Peugeot Ventoux Rennrad hab ich für meine Freundin ein Peugeot Nice gefunden, ersteigert und ein wenig hergerichtet.
Beim angedachten Zentrieren der Räder fielen uns die ersten Speichen entgegen und ein Bekannter hat die Räder mit NiRo-Speichen versehen.
Hab die Gelegenheit genutzt, um die Einzelteile zu reinigen.

Kaufzustand:
$matches[2]


Aktueller Zustand - gestern abend kurz vor 9. Daher sind die Bilder im Nachtmodus ein wenig eigen:
$matches[2]

20200408_191749.jpg

$matches[2]

$matches[2]

Ist schön geworden! :gut:
Alle sagten es geht nicht, da kam einer der das nicht wusste und tat es.

Bild
Mitglied Nr. 027 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Fuhrpark: RT 125/1960, 1967'er ES 175/1, ES 250/2 von 1971, Simson S51 Elektronik, Sperber von 1966
Kosmonaut

 
Beiträge: 1152
Themen: 60
Bilder: 8
Registriert: 6. Mai 2009 22:04
Wohnort: Thüringen

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon stwquattro » 30. April 2020 09:17

Vielen Dank :)

Fuhrpark: 1970 MZ ES150/1 Trophy - Käthe
1984 Audi 4000 S turbo quattro - The White One
1985 Audi 5000 S Avant fuelinjection - The Yacht
1985 Audi 5000 S Avant - Earl Grey
1993 Lada Niva 1600
2003 VW Passat Variant 2.5TDI 4motion
stwquattro

 
Beiträge: 57
Themen: 2
Bilder: 1
Registriert: 8. Januar 2019 10:15
Wohnort: Lichtenstein
Alter: 40

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 30. April 2020 13:33

hendrik_aus_e hat geschrieben:Moment ist ja noch nichts da.... ich werde berichten.... (ein bisschen Spannung)

-- Hinzugefügt: 29. April 2020 16:34 --

Positive Nachricht


Es kommt näher.....

-- Hinzugefügt: 30. April 2020 17:23 --

Es ist da!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 234
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Koponny » 30. April 2020 23:49

Schaltung am Kinderfahrrad umgerüstet. Mit der Drehgriffschaltung kam Max nicht klar, zu schwer für die kleinen Pfoten. Die neue lässt sich leider nur schwer einstellen. Von Gang 1-6 kommt man, wobei ein Gang übersprungen wird, das große Zahnrad erreicht man leider nicht. Hat jemand eine Idee? Ansonsten muss ich nächste Woche mal in den Fahrradladen.......
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Love Music, Hate Racism

OT-PARTISANEN-KACKBRATZE

Nördlichstes Südforumsmitglied

DKMS (Stammzellenspende) - klick mich

Fuhrpark: MZ TS 250/1-A / Gespann im Aufbau, Bj 1979, BMW R 1100 GS,Bj.1997 (Perry, das Schnabeltier),
Nissan Note 1.4 Bj. 2010 ; Volvo S 60, Bj.2002
Koponny
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8612
Artikel: 2
Themen: 165
Bilder: 16
Registriert: 16. Februar 2006 12:34
Wohnort: 15518 Rauen
Alter: 43

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon muffel » 1. Mai 2020 02:11

Schaltwerk einstellen:

Bowdenzug aushängen.
Anschläge einstellen (mit den kleinen Schrauben am Schaltwerk, high and low) kurbeln und mit der Hand das Schaltwerk drücken, die Kette muss aufs größe Ritzel darf aber nicht in die Speichen, beim loslassen des Schaltwerkes soll das kleine Ritzel erreicht werden, die Kette muss aber drauf bleiben.
Bowdenzug einhängen, Schalthebel vorher auf die größte Zahl, die Zugspannungsschraube ganz rein drehen.
jetzt durchschalten. Hakt es beim schalten auf das größere Ritzel irgendwo die Zugspannung um ein paar clicks erhöhen.
Findest Du auch bei youtube.
Geht es überhaupt nicht ist der Zug oder das Schaltwerk fritte oder der "neue" Schalthebel passt nicht zum Schaltwerk.
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4196
Themen: 86
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 22:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 54
Skype: ETZ_muffel

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Moped Micha » 1. Mai 2020 06:44

Koponny hat geschrieben:Schaltung am Kinderfahrrad umgerüstet. Mit der Drehgriffschaltung kam Max nicht klar, zu schwer für die kleinen Pfoten. Die neue lässt sich leider nur schwer einstellen. Von Gang 1-6 kommt man, wobei ein Gang übersprungen wird, das große Zahnrad erreicht man leider nicht. Hat jemand eine Idee? Ansonsten muss ich nächste Woche mal in den Fahrradladen.......


Wenn Gänge überspringen, stimmt die Seilzuglänge, des Schaltzuges, nicht(Die Schaltabstände sind immer defeniert.) oder die Kette ist verschlissen, oder das Schaltauge ist verbogen (Hier ist es immer schwierig bis unmöglich.).
Den Bowdenzug mußt du nicht aushängen, nur an den Einstellschrauben lockern, so dass dann für deinen Fall, um den 7. zu erreichen, die H Schraube zu verstellen ist. Achte darauf, dass das Führungsröllchen unter dem 7. Ritzel, mittig, ist und Ritzel, Kette und Kettenblatt fluchten. Dann nicht vergessen, das Schaltzugspiel zu verringern.
Jetzt sollten die anderen Gänge flutschen. Beim großen Ritzel sollte das Röllchen auch mittig darunter sein(Einstellung mit Schraube L). Die Kette darf nicht, beim weiteren Ziehen, des Schalthebels in die Speichen fallen.
Zu kurze Kettenkönnen auch nicht auf das große Ritzel steigen.
Beim Schaltung einstellen, wie Muffel schreibt, immer die Tretkurbel drehen.

-- Hinzugefügt: 1. Mai 2020 06:46 --

P.S. Nimm mal bitte eine Wasserwage für den Sattel, oder fährt dein Kind im Liegen auf dem Rücken?
Grüße
Micha

Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr. 138

Fuhrpark: ES 250/0/1960
Moped Micha

Benutzeravatar
 
Beiträge: 205
Registriert: 29. Dezember 2016 15:40
Alter: 45

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 1. Mai 2020 07:06

Es geht los, konnte die Nacht gar nicht schlafen. Auf den ersten Blick, Farbe und Größe passt 😉

-- Hinzugefügt: 1. Mai 2020 07:17 --

Jetzt müsste ich eigentlich ein Schnaps trinken, wie beim Schlachten 🤪😉

-- Hinzugefügt: 1. Mai 2020 08:47 --

1. Probefahrt
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 234
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon muffel » 1. Mai 2020 09:10

Glückwunsch, viel Spass damit.
Blöde Frage, was macht es denn besser als dein altes Gravelbike? Gut, es ist leicht, neu und schwarz, Du wolltest dieses Teil haben ... :nixweiss:
Ich weiss, eigentlich schon genug Gründe. :mrgreen:
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4196
Themen: 86
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 22:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 54
Skype: ETZ_muffel

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 1. Mai 2020 10:40

Besser als das Stevens Gavere: definitiv die Bremse, da hatte ich ja schon eine Seite auf hydraulisch umgerüstet und die andere Seite war noch mechanisch. Jetzt sind beide Seiten ja schon hydraulische vom Werk.
Ansonsten ist es ja auch nur ein Fahrrad wie das alte. :D Die Geometrie ist aber noch ein großer Unterschied, Stevens war Gravel mit längerer Radstand und Oberrohr und die Größe war 56. Bei meinen 172 war der Sattel fast ganz unten und es war ein prima Geradeauslauf. Jetzt ist es mehr Agilität Cyclocross und Wendigkeit mit Rahmenhöhe 54.

Es kam eigentlich nur zum Wechsel weil ich mein altes Bike bei Kleinanzeige aus Langeweile inseriert habe. Ich hatte es 2017 für 1100€ gekauft und für 900€ angeboten. Die Nachfrage war auch relativ groß und schwups ging es für 875€ weg. Das neue hat jetzt inklusive Versand, Pedale, Verpackung 1450€ gekostet und ich habe ca. 600€ drauf gelegt. Leider ist das in dem Segment Gravel Cross grade mal die untere Mittelklasse und es ist auch nur ein Alu Rahmen. Mehr war aber finanziell nicht drin.

Zu den technischen Neuerungen, wie Steckachse, Laufräder, Schaltung usw. ist jetzt auch auf den neusten Stand. Letztendlich aber alles nur Luxus und ich habe im Fuhrpark, Triathlon Bike und den Crosser als Altags bike. Das Oma Fahrrad geht wieder zurück. :mrgreen:

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 234
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon muffel » 1. Mai 2020 11:06

Ja, da hast Du Recht, ein neues Rad hat immer seinen Reiz. Es gibt so viele neue Lösungen, wollte man das alles nachrüsten wäre es auch nicht billiger.
Ich hatte Dich so verstanden, dass Du etwas grundlegend anderes suchst. :nixweiss:
Neun Kilo für ein Alurad, das hat schon was, sieht auf jeden Fall schnell und naja, etwas "geländegängig" aus.
Ich hab das mal probiert, mein Fall ist es nicht, mit einem gepimpten Rennrad über matschige Feldwege hoppeln. :oops: Sowas geht für mich mit einem MTB entspannter.
OT-Absinthzeremonienmeister-Partisan

Bild

Es ist nicht gesagt das es besser wird wenn es anders wird, aber wenn es besser werden soll muss es anders werden!

Fuhrpark: ETZ 250, Baujahr 04/1984 (Erstbesitzer)
muffel
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4196
Themen: 86
Bilder: 2
Registriert: 25. Juni 2006 22:51
Wohnort: Wallwitz
Alter: 54
Skype: ETZ_muffel

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Koponny » 1. Mai 2020 11:40

Moped Micha hat geschrieben:
Koponny hat geschrieben:Schaltung am Kinderfahrrad umgerüstet. Mit der Drehgriffschaltung kam Max nicht klar, zu schwer für die kleinen Pfoten. Die neue lässt sich leider nur schwer einstellen. Von Gang 1-6 kommt man, wobei ein Gang übersprungen wird, das große Zahnrad erreicht man leider nicht. Hat jemand eine Idee? Ansonsten muss ich nächste Woche mal in den Fahrradladen.......


Wenn Gänge überspringen, stimmt die Seilzuglänge, des Schaltzuges, nicht(Die Schaltabstände sind immer defeniert.) oder die Kette ist verschlissen, oder das Schaltauge ist verbogen (Hier ist es immer schwierig bis unmöglich.).
Den Bowdenzug mußt du nicht aushängen, nur an den Einstellschrauben lockern, so dass dann für deinen Fall, um den 7. zu erreichen, die H Schraube zu verstellen ist. Achte darauf, dass das Führungsröllchen unter dem 7. Ritzel, mittig, ist und Ritzel, Kette und Kettenblatt fluchten. Dann nicht vergessen, das Schaltzugspiel zu verringern.
Jetzt sollten die anderen Gänge flutschen. Beim großen Ritzel sollte das Röllchen auch mittig darunter sein(Einstellung mit Schraube L). Die Kette darf nicht, beim weiteren Ziehen, des Schalthebels in die Speichen fallen.
Zu kurze Kettenkönnen auch nicht auf das große Ritzel steigen.
Beim Schaltung einstellen, wie Muffel schreibt, immer die Tretkurbel drehen.

-- Hinzugefügt: 1. Mai 2020 06:46 --

P.S. Nimm mal bitte eine Wasserwage für den Sattel, oder fährt dein Kind im Liegen auf dem Rücken?

Super Anleitung! Danke,hat funktioniert. Vermutlich war es gestern einfach zu spät um die fummelige Einstellung vorzunehmen. Allerdings ist die Kette schon ziemlich verschränkt, wenn sie auf dem großen Zahnrad ist.
Love Music, Hate Racism

OT-PARTISANEN-KACKBRATZE

Nördlichstes Südforumsmitglied

DKMS (Stammzellenspende) - klick mich

Fuhrpark: MZ TS 250/1-A / Gespann im Aufbau, Bj 1979, BMW R 1100 GS,Bj.1997 (Perry, das Schnabeltier),
Nissan Note 1.4 Bj. 2010 ; Volvo S 60, Bj.2002
Koponny
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8612
Artikel: 2
Themen: 165
Bilder: 16
Registriert: 16. Februar 2006 12:34
Wohnort: 15518 Rauen
Alter: 43

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Moped Micha » 1. Mai 2020 11:56

Koponny hat geschrieben:
Moped Micha hat geschrieben:
Koponny hat geschrieben:Schaltung am Kinderfahrrad umgerüstet. Mit der Drehgriffschaltung kam Max nicht klar, zu schwer für die kleinen Pfoten. Die neue lässt sich leider nur schwer einstellen. Von Gang 1-6 kommt man, wobei ein Gang übersprungen wird, das große Zahnrad erreicht man leider nicht. Hat jemand eine Idee? Ansonsten muss ich nächste Woche mal in den Fahrradladen.......


Wenn Gänge überspringen, stimmt die Seilzuglänge, des Schaltzuges, nicht(Die Schaltabstände sind immer defeniert.) oder die Kette ist verschlissen, oder das Schaltauge ist verbogen (Hier ist es immer schwierig bis unmöglich.).
Den Bowdenzug mußt du nicht aushängen, nur an den Einstellschrauben lockern, so dass dann für deinen Fall, um den 7. zu erreichen, die H Schraube zu verstellen ist. Achte darauf, dass das Führungsröllchen unter dem 7. Ritzel, mittig, ist und Ritzel, Kette und Kettenblatt fluchten. Dann nicht vergessen, das Schaltzugspiel zu verringern.
Jetzt sollten die anderen Gänge flutschen. Beim großen Ritzel sollte das Röllchen auch mittig darunter sein(Einstellung mit Schraube L). Die Kette darf nicht, beim weiteren Ziehen, des Schalthebels in die Speichen fallen.
Zu kurze Kettenkönnen auch nicht auf das große Ritzel steigen.
Beim Schaltung einstellen, wie Muffel schreibt, immer die Tretkurbel drehen.

-- Hinzugefügt: 1. Mai 2020 06:46 --

P.S. Nimm mal bitte eine Wasserwage für den Sattel, oder fährt dein Kind im Liegen auf dem Rücken?

Super Anleitung! Danke,hat funktioniert. Vermutlich war es gestern einfach zu spät um die fummelige Einstellung vorzunehmen. Allerdings ist die Kette schon ziemlich verschränkt, wenn sie auf dem großen Zahnrad ist.


Das ist normal, wenn nur ein Kettenblatt vorhanden ist.
Grüße
Micha

Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr. 138

Fuhrpark: ES 250/0/1960
Moped Micha

Benutzeravatar
 
Beiträge: 205
Registriert: 29. Dezember 2016 15:40
Alter: 45

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 1. Mai 2020 17:56

1. Runde um Block, ich bin sehr zufrieden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 234
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Altmarkendurist » 1. Mai 2020 22:16

Im Sand spielt die Breite der Reifen eine große Rolle und das Gewicht des Fahrers. Wird für einen Normalo schwierig längere Strecken im sandigen Geläuf mit schmalen Reifen entspannt zu fahren. Ihr scheint in eurer Gegend ein paar Enduropfade zu haben. Da knattert bestimmt regelmäßig die motorisierte Fraktion entlang. ;D

Fuhrpark: Grobstolliges und hundertfuffziger ETZ
Altmarkendurist

 
Beiträge: 388
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 18. Februar 2014 20:04
Alter: 55

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon hendrik_aus_e » 1. Mai 2020 22:21

muffel hat geschrieben:Ja, da hast Du Recht, ein neues Rad hat immer seinen Reiz. Es gibt so viele neue Lösungen, wollte man das alles nachrüsten wäre es auch nicht billiger.
Ich hatte Dich so verstanden, dass Du etwas grundlegend anderes suchst. :nixweiss:
Neun Kilo für ein Alurad, das hat schon was, sieht auf jeden Fall schnell und naja, etwas "geländegängig" aus.
Ich hab das mal probiert, mein Fall ist es nicht, mit einem gepimpten Rennrad über matschige Feldwege hoppeln. :oops: Sowas geht für mich mit einem MTB entspannter.


Ich sag mal so, ich bin jetzt übern Winter auf dem Triathlon Rad 2000km in Aero Position gefahren. Mein Eindruck von Canyon, das ist ein Sofa und total entspannt :mrgreen: Ist ja nur subjektiv 😉 und wo ich nicht lang komme wird es getragen. 😎

-- Hinzugefügt: 1. Mai 2020 22:24 --

Altmarkendurist hat geschrieben:Im Sand spielt die Breite der Reifen eine große Rolle und das Gewicht des Fahrers. Wird für einen Normalo schwierig längere Strecken im sandigen Geläuf mit schmalen Reifen entspannt zu fahren. Ihr scheint in eurer Gegend ein paar Enduropfade zu haben. Da knattert bestimmt regelmäßig die motorisierte Fraktion entlang. ;D

Ja, am Mittellandkanal gibt es Trails die Läufer, Biker und Motorradcrosser nutzen. Neulich bin ich gegen einen Endurist ein Rennen gelaufen, hab leider verloren. Es liegen zu wenige Bäume quer :mrgreen:

Fuhrpark: MV Agusta F4, S51 Bj89, ETZ 251, ETZ 250 Gespann
hendrik_aus_e

Benutzeravatar
 
Beiträge: 234
Themen: 12
Bilder: 2
Registriert: 20. Oktober 2009 19:08

Re: Fahrrad - Fred

Beitragvon Lorchen » 5. Mai 2020 20:41

Ich hab hier ein Billig-Rad vorm Schrott gerettet, ich kann halt nicht anders. Am Schalthebel muß doch ein Widerlager für den Seilzug vorhanden sein. Aber am Grundblech sehe ich nichts abgebrochenes. Bin ich blind? :anonym:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018 und 2019 (der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Moto Guzzi V85TT Bj. 19, Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, ES 300 Bj. 64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 63, Honda CG 125 Bj. 1998, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal. Außerdem Honda Accord Bj. 93 und Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 32324
Artikel: 1
Themen: 223
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 51

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast