Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Alles, was oben nicht passt.

Moderator: Moderatoren

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon MRS76 » 28. Juli 2022 16:44

Waldbaer hat geschrieben:Moin,
wie sind die Maße vom Wellendichtring der Antriebswelle TS 150 BJ. 1985
Gruß
Bernd

25x35x7

Fuhrpark: TS 250/1 Bobber
Simson S85
Simson KR51/2
BMW R80
Und weitere Baustellen aus ZP und SHL
MRS76

 
Beiträge: 2319
Themen: 7
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Arzgebirg

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon HMM » 28. Juli 2022 18:33

@ Sven

Hier die Abmessungen der Hülse:

12 Außen, 8 Innen, 12 hoch , alles in Millimeter....

Grüße

Hans-Martin

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Gespann Bj.82, ETZ 300 Gespann Bj.87
HMM

 
Beiträge: 36
Themen: 2
Registriert: 25. November 2018 18:51
Alter: 64

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon matze0411 » 30. Juli 2022 21:27

Ich benötige mal kurzen Rat bzgl. Vergasereinstellung, weil ich mir nicht 100%ig sicher bin.
An meinem ETZ 250 Gespann sind ein Mikuni VM30-83, ein Güsi Auspuff und eine Auspuffumleitung verbaut. Standgas ist super und Beschleunigung bis 3000 U/min auch. Zwischen 3000 -4000 U/min verschluckt sie sich, wenn ich nicht Vollgas gebe. Denke ich richtig, wenn ich die Nadel eine Kerbe nach unten hängen muss?
VG Matze

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Gespann 1987, Simson SR 50 B4 1988, Seat Leon Cupra ST 300
matze0411

 
Beiträge: 91
Themen: 3
Registriert: 3. September 2019 20:49
Wohnort: München-Freimann

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Moonlightchris » 30. Juli 2022 22:49

Nach Unten hängen heißt weniger Sprit mehr Luft im Teillast und Vollast. Also richtig von deinem Ansatz wenn sie sich verschluckt.
Ich bin keene MEMME, denn ich fahre eene EMME !!!

Fuhrpark: MZ 250 ETZ solo(1983),MZ BK 350(1956)+ Stoye TML Beiwagen(1961), Ural Sportsman Gespann (2017)
Moonlightchris

Benutzeravatar
 
Beiträge: 621
Themen: 38
Bilder: 81
Registriert: 17. Juli 2012 21:33
Wohnort: 78713 Schramberg
Alter: 39

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon waldi » 31. Juli 2022 00:25

Da ja hier jede Menge an Wissen ist, hätte ich mal eine Frage der anderen Art. Kann mir jemand sagen, wie ich bei einem VW New Beatle die Seitenverkleidung abbekomme? Das Problem ist, es gibt auf der Beifahrerseite kein Schloss und die Zentralveriegelung öffnet die Tür nicht mehr. Ich kann auch keinen Knopf hochziehen. Die einzige Möglichkeit wäre wohl, die Seitenverkleidung zu zerstören. Da es sich aber um eine Sonderausstattung handelt, will die VAG dafür richtig viel Geld sehen Bzw. es gibt die Verkleidung so nicht mehr.

Lg. Mario
OT-Christstollen-Partisane
Bild

Fuhrpark: Bk350 Bj.56 mit einem Kali Beiwagen, Berliner Roller Bj.59, dreimal Berliner Roller in Teilen, Campi Bj.60, Pannonia im Aufbau, Kawasaki Z 1100 ST Bj.84, VW Käfer Bj.73 und Bj.85, Mercedes SLK 230 Bj.98 und der Altagswagen Mercedes s211 E 350 Bj.06, Qek Junior Wohnwagen Bj.89 und noch andere Fahrzeuge.
waldi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3987
Themen: 74
Bilder: 28
Registriert: 9. Mai 2008 18:45
Wohnort: Usingen
Alter: 58

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon mexxchen » 31. Juli 2022 07:36

Hallo, es gibt genügend Videos von verschiedenen Autos bei YouTube, wie man Lautsprecher in Türen baut. Dazu muss ja auch die Verkleidung ab. Hat mir bei meinem Audi geholfen, als ich den Stellmotor der ZV tauschen musste.

MfG mexxchen

Fuhrpark: MZ ES250/1 Gespann; ES250/2; TS250; TS250/1; ETZ 250 (alle ex)
BMW R 1100 GS (aktuell)
mexxchen

 
Beiträge: 258
Themen: 2
Registriert: 29. Oktober 2011 21:05

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon waldi » 31. Juli 2022 09:35

mexxchen hat geschrieben:Hallo, es gibt genügend Videos von verschiedenen Autos bei YouTube, wie man Lautsprecher in Türen baut. Dazu muss ja auch die Verkleidung ab. Hat mir bei meinem Audi geholfen, als ich den Stellmotor der ZV tauschen musste.

MfG mexxchen


Das Problem ist, die Tür lässt sich nicht öffnen.

Lg. Mario
OT-Christstollen-Partisane
Bild

Fuhrpark: Bk350 Bj.56 mit einem Kali Beiwagen, Berliner Roller Bj.59, dreimal Berliner Roller in Teilen, Campi Bj.60, Pannonia im Aufbau, Kawasaki Z 1100 ST Bj.84, VW Käfer Bj.73 und Bj.85, Mercedes SLK 230 Bj.98 und der Altagswagen Mercedes s211 E 350 Bj.06, Qek Junior Wohnwagen Bj.89 und noch andere Fahrzeuge.
waldi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3987
Themen: 74
Bilder: 28
Registriert: 9. Mai 2008 18:45
Wohnort: Usingen
Alter: 58

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Sven Witzel » 31. Juli 2022 10:19

HMM hat geschrieben:@ Sven

Hier die Abmessungen der Hülse:

12 Außen, 8 Innen, 12 hoch , alles in Millimeter....

Grüße

Hans-Martin


Vielen Dank!
Bild
OT-Paragraphenreiter

Fuhrpark: Fuhrpark: ETS 150 Bj 72, TS 125 Neckermann Bj. 78, ETZ 250A Bj 87, ETZ 250F Bj 86, BMW RnineT Urban G/S Bj 18

Standpark: ES 250 Bj.59, ES 300 Bj. 63, ES 250/2 Gespann Bj 68, ES 250/2A Bj 72, TS 250 Gespann Bj 75, ETZ 250 Bj. 84

verkauft: ES 150 Bj 65, ES 150 Bj 67, ES 150 Bj 74, ES 250/1 Bj unbekannt, RT 125/3, Bj 61, ES 175/2 Bj ca. 70, TS 125, Bj 76, TS 250/1 Gespannmaschine Bj 78
Sven Witzel

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Räuchermann
 
Beiträge: 8883
Themen: 126
Bilder: 35
Registriert: 26. März 2007 00:48
Wohnort: Herleshausen
Alter: 34

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Treibstoff » 31. Juli 2022 11:30

waldi hat geschrieben:...
Das Problem ist, es gibt auf der Beifahrerseite kein Schloss und die Zentralveriegelung öffnet die Tür nicht mehr. Ich kann auch keinen Knopf hochziehen. Die einzige Möglichkeit wäre wohl, die Seitenverkleidung zu zerstören. Da es sich aber um eine Sonderausstattung handelt, will die VAG dafür richtig viel Geld sehen Bzw. es gibt die Verkleidung so nicht mehr.

Lg. Mario

Hast Du schon mal das hier versucht?
Bis zum Schluß alles lesen.
Ich meine die Sache mit dem Handballen auf die Türaußenhaut schlagen.

Fuhrpark: viel zuviel, man hat schließlich nur einen Arsch
Treibstoff

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1503
Themen: 39
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 10:32
Wohnort: Sachsen
Alter: 53

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon waldi » 31. Juli 2022 12:42

Treibstoff hat geschrieben:Hast Du schon mal das hier versucht?
Bis zum Schluß alles lesen.
Ich meine die Sache mit dem Handballen auf die Türaußenhaut schlagen.


Super Danke das werden wir mal Testen.

Lg. Mario
OT-Christstollen-Partisane
Bild

Fuhrpark: Bk350 Bj.56 mit einem Kali Beiwagen, Berliner Roller Bj.59, dreimal Berliner Roller in Teilen, Campi Bj.60, Pannonia im Aufbau, Kawasaki Z 1100 ST Bj.84, VW Käfer Bj.73 und Bj.85, Mercedes SLK 230 Bj.98 und der Altagswagen Mercedes s211 E 350 Bj.06, Qek Junior Wohnwagen Bj.89 und noch andere Fahrzeuge.
waldi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3987
Themen: 74
Bilder: 28
Registriert: 9. Mai 2008 18:45
Wohnort: Usingen
Alter: 58

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Treibstoff » 31. Juli 2022 14:23

Ich wünsch Dir auf jeden Fall viel Erfolg.
Ansonsten hätte ich als Idee nur noch die Variante, mit einem langen Metalhaken den Öffnungsmechanismus zu bedienen, günstigerweise unter Zuhilfenahme einer Endoskopkamera.

Fuhrpark: viel zuviel, man hat schließlich nur einen Arsch
Treibstoff

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1503
Themen: 39
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 10:32
Wohnort: Sachsen
Alter: 53

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Waldbaer » 31. Juli 2022 17:14

HMM hat geschrieben:@ Sven

Hier die Abmessungen der Hülse:

12 Außen, 8 Innen, 12 hoch , alles in Millimeter....

Grüße

Hans-Martin

Danke!
Mit dem Auto bewege ich meinen Körper,
mit einer MZ meine Seele!

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
TS 150 Bj1985
Honda SW-T 600 Bj2012
Waldbaer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 24
Themen: 3
Registriert: 28. Juni 2021 21:50
Wohnort: Wingst
Alter: 71

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon matimsa » 31. Juli 2022 17:49

waldi hat geschrieben:Da ja hier jede Menge an Wissen ist, hätte ich mal eine Frage der anderen Art. Kann mir jemand sagen, wie ich bei einem VW New Beatle die Seitenverkleidung abbekomme? Das Problem ist, es gibt auf der Beifahrerseite kein Schloss und die Zentralveriegelung öffnet die Tür nicht mehr. Ich kann auch keinen Knopf hochziehen. Die einzige Möglichkeit wäre wohl, die Seitenverkleidung zu zerstören. Da es sich aber um eine Sonderausstattung handelt, will die VAG dafür richtig viel Geld sehen Bzw. es gibt die Verkleidung so nicht mehr.

Lg. Mario


Hallo Mario,

melde dich mal hier an --> https://erwin.volkswagen.de
Da kannst du für kleines Geld sämtliche Anleitungen angucken, speichern, drucken.

VG, Matthias

Fuhrpark: Red Star mit Superelastik, SR59 mir Campi, RT 125
matimsa

Benutzeravatar
 
Beiträge: 54
Themen: 2
Bilder: 0
Registriert: 5. April 2014 00:14
Wohnort: Ludwigsfelde
Alter: 45

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon MatthiasF » 31. Juli 2022 21:26

waldi hat geschrieben:Da ja hier jede Menge an Wissen ist, hätte ich mal eine Frage der anderen Art. Kann mir jemand sagen, wie ich bei einem VW New Beatle die Seitenverkleidung abbekomme? Das Problem ist, es gibt auf der Beifahrerseite kein Schloss und die Zentralveriegelung öffnet die Tür nicht mehr. Ich kann auch keinen Knopf hochziehen. Die einzige Möglichkeit wäre wohl, die Seitenverkleidung zu zerstören. Da es sich aber um eine Sonderausstattung handelt, will die VAG dafür richtig viel Geld sehen Bzw. es gibt die Verkleidung so nicht mehr.

Lg. Mario


Google mal "vw New Beetle Türverkleidung ausbauen" . Dann findest du mehrere Videos auf Youtube . Sollte auch im geschlossenen Zustand möglich sein. Die drei unteren Schrauben sind 20er Torx.
Hier noch ein Beitrag dazu aus einem Forum:

https://www.motor-talk.de/forum/beifahr ... 18942.html

Beide Seiten lesen, beschreibt auch dein Problem

Fuhrpark: ETZ 250 / Bj 1981 , ETZ 250 A / Bj 1989 , TS 250 A / Bj 1975 , ES 250/2 A / Bj 1969 , Simson SR 2/E , Simson Star , diverse Schwalben , BMW R1100RT
MatthiasF

 
Beiträge: 219
Themen: 7
Bilder: 0
Registriert: 9. Februar 2017 12:59
Wohnort: Braunschweig
Alter: 55

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon rpi » 1. August 2022 10:44

Werte Gemeinde,

verstellt sich eure (MZ-) Kupplung auch manchmal von selbst? Also nicht schlagartig, sondern eher schleichend?
Ich musste heute wieder mal die Grobeinstellung mit den 11mm vornehmen, obwohl ich die drei Schrauben vom Drehzahlmesserantrieb ziemlich festgedonnert habe (also rein gefühlsmäßig zumindest 8) ). Verschleiß würde ich mal bei 500km Fahrtstrecke eher ausschließen, zumal nach jeder Grobeinstellung erstmal alles wieder takko ist...

Fuhrpark: MZ TS250/1 mit Bing 84
Simson S51 B1-3
rpi

 
Beiträge: 22
Themen: 3
Bilder: 7
Registriert: 4. Januar 2021 14:33
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Kai2014 » 1. August 2022 11:00

Dein Dichtring ist du Dick , bzw zu hart. Du ziehst zwar die Schrauben an, aber nur gegen den Dichtring und nicht die Stellplate der Kupplung.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2429
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 54

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon rpi » 1. August 2022 11:20

Oha, danke für den Hinweis, das werde ich prüfen.

Fuhrpark: MZ TS250/1 mit Bing 84
Simson S51 B1-3
rpi

 
Beiträge: 22
Themen: 3
Bilder: 7
Registriert: 4. Januar 2021 14:33
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon MRS76 » 1. August 2022 13:07

Schau die bei der Gelegenheit auch die Stellscheibe an, die mit dem Deckel festgedrückt wird.
Links Nachbau 2,9mm und glatt, rechts orginal 3,1mm strukturiert.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: TS 250/1 Bobber
Simson S85
Simson KR51/2
BMW R80
Und weitere Baustellen aus ZP und SHL
MRS76

 
Beiträge: 2319
Themen: 7
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Arzgebirg

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon rpi » 1. August 2022 13:32

Danke auch dir, da gucke ich auch mit nach. Eine dünnere Stellplatte wäre eine ziemliche fiese Falle, zumal eine schnelle oberflächliche Suche bei den gängigen Onlineshops offenbar nur "Nachbau, glatt" ergab...

Fuhrpark: MZ TS250/1 mit Bing 84
Simson S51 B1-3
rpi

 
Beiträge: 22
Themen: 3
Bilder: 7
Registriert: 4. Januar 2021 14:33
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon matze0411 » 1. August 2022 15:48

Moonlightchris hat geschrieben:Nach Unten hängen heißt weniger Sprit mehr Luft im Teillast und Vollast. Also richtig von deinem Ansatz wenn sie sich verschluckt.

Vielen Dank!

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Gespann 1987, Simson SR 50 B4 1988, Seat Leon Cupra ST 300
matze0411

 
Beiträge: 91
Themen: 3
Registriert: 3. September 2019 20:49
Wohnort: München-Freimann

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Thale » 2. August 2022 17:15

Wenn das Mopped nach Einbau der VAPE keinen Mucks sagt, aber bei der Prüfung der Kerze gegen Masse eine Zündfunke da ist, liegt es nicht am blauen Kabel und nicht an der Masse, richtig?

Leider gibt das Mopped keinen Ton von sich, nicht mal eine einzelne Zündung und die Kerze ist nach längeren Startversuchen mit Choke nass.
Wenn's einfach wär, dann könnt's ja jeder!
www.Thales-Welt.de

Fuhrpark: ETZ 251 (90), DRZ 400 S (02), XB12X (07), MZ "GS"
Thale

Benutzeravatar
 
Beiträge: 869
Themen: 94
Bilder: 118
Registriert: 6. Mai 2012 20:21
Wohnort: OWL
Alter: 50

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon H31nr1ch » 7. August 2022 12:32

Hallo,

Ich tu mich gerade sehr schwer beim Einbau der hinteren Bremse bei meiner etz 250. Welche Winkel müssen denn ungefähr die vorderen und hinteren Bremshebel haben. Wie ist die Reihenfolge beim Zusammenbau. Erst die Rückholfeder oder kann man die im Nachhinein noch dran machen? Hinterrad habe ich schon eingebaut...
Ich hoffe jemand kann mir einfach helfen

Fuhrpark: MZ ETZ 250
H31nr1ch

 
Beiträge: 42
Themen: 4
Registriert: 16. November 2020 08:18

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon EmmasPapa » 7. August 2022 13:30

Die beste Kraftübertragung hast Du, wenn die Hebel jeweils im 90° Winkel stehen, wenn die Bremse gerade greift, also die Beläge am Bremsring anliegen.

Die Rückholfeder zuerst einhängen, dann auf die Lagerbolzen aufstecken und dann über den Nocken und schließlich richtig aufschieben, Sicherungsringe nicht vergessen.

Halt falsch, zuerst über den Nocken und dann auf die Bolzen stecken.......
Grüße

Frank

Fuhrpark: MZ mit 6 Volt, zeitweise eine mit 12 V in Pflege
EmmasPapa

 
Beiträge: 3461
Themen: 3
Registriert: 22. Februar 2014 00:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 49

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon H31nr1ch » 7. August 2022 14:05

Wo sind denn da Sicherungsringe zu verbauen?

Fuhrpark: MZ ETZ 250
H31nr1ch

 
Beiträge: 42
Themen: 4
Registriert: 16. November 2020 08:18

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon flotter 3er » 7. August 2022 14:12

H31nr1ch hat geschrieben:Wo sind denn da Sicherungsringe zu verbauen?


An den Bolzen, wo die Bremsbacken aufgesteckt werden.
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 15975
Artikel: 1
Themen: 223
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 60

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon H31nr1ch » 7. August 2022 14:45

achso jetzt verstehe ich, das habe ich doch alles schon erledigt, ich meine die Montage danach, also mit Bremsgestänge und Bremsfußhebel und vorne und hinten Bremshebeln...

Fuhrpark: MZ ETZ 250
H31nr1ch

 
Beiträge: 42
Themen: 4
Registriert: 16. November 2020 08:18

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon EmmasPapa » 7. August 2022 15:27

Das war schwer zu verstehen, was Du gemeint hattest. Vorn muss natürlich die Rückholfeder drauf, dann der Hebel und den dann festklemmen. Hinten sollte das eigentlich selbsterklärend sein. Ist kein Hexenwerk.
Grüße

Frank

Fuhrpark: MZ mit 6 Volt, zeitweise eine mit 12 V in Pflege
EmmasPapa

 
Beiträge: 3461
Themen: 3
Registriert: 22. Februar 2014 00:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 49

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon rpi » 12. August 2022 17:08

Werte Gemeinde,

der TÜV-Prüfer meinte, der Abstand vom Vorderradreifen zum Gleitrohr sei links und rechts unterschiedlich. Ich habe die Anmerkung zunächst innerlich als "jaja, lass ihn nur reden..." abgetan, jedoch hat es mir irgendwie doch keine Ruhe gelassen.
Also habe ich heute das Hochpräzisionswerkzeug Zollst Gliedermaßstab hervorgeholt und mal gemessen. Und siehe da: der Abstand vom Vorderradreifen zum Gabelholm ist links und rechts unterschiedlich :huh?: . Auf der einen Seite Zweikommairgendwas und auf der anderen Seite Einskommahaumichtot.

Frage an die TS-Fahrer: ist das bei euch auch so?
Der TÜV-Prüfer meinte, eventuell hat jemand mal des Rad asymmetrisch einspeichen lassen. Aber warum sollte man das tun?
Bei genauerer Betrachtung ist mir aufgefallen, dass es im Bereich der Vorderradachse zum linken Gleitrohr doch einen auffällig großen Spalt gibt. In der Schnittzeichnung im gelben Neuber ist diese Lücke deutlich kleiner. Könnte das dort falsch zusammengebaut sein (und somit das linke Gleitrohr nach außen gebogen sein??)? Habt ihr an der Stelle dort auch so eine große Lücke?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS250/1 mit Bing 84
Simson S51 B1-3
rpi

 
Beiträge: 22
Themen: 3
Bilder: 7
Registriert: 4. Januar 2021 14:33
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon MRS76 » 12. August 2022 18:26

Wie breit ist deine Gabelbrücke mitte Holm zu mitte Holm?
Ist es eine TS Brücke oder ETZ Brücke?

Fuhrpark: TS 250/1 Bobber
Simson S85
Simson KR51/2
BMW R80
Und weitere Baustellen aus ZP und SHL
MRS76

 
Beiträge: 2319
Themen: 7
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Arzgebirg

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon ETZ250Greiz » 12. August 2022 19:58

Bei meiner (Scheibenbremse) beträgt der Abstand links 6,5 mm, unten, parallel zum Holm gemessen.
Gruß Ulli

-- Hinzugefügt: 12. August 2022 19:59 --

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ 250 1985
ETZ250Greiz

 
Beiträge: 339
Themen: 16
Bilder: 0
Registriert: 19. Oktober 2019 16:21
Wohnort: Greiz
Alter: 61

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon flotter 3er » 12. August 2022 20:09

rpi hat geschrieben:Der TÜV-Prüfer meinte, eventuell hat jemand mal des Rad asymmetrisch einspeichen lassen. Aber warum sollte man das tun?


Weil bei Weiterverwendung der TS Gabelbrücke dies erforderlich ist. Die TS Brücke ist schmaler als die von der ETZ.
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 15975
Artikel: 1
Themen: 223
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 60

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon ETZ250Greiz » 12. August 2022 20:23

Kann mir jemand für die
250er ETZ sagen, wieviel Grad 2,2 mm vor OT sind?

Fuhrpark: ETZ 250 1985
ETZ250Greiz

 
Beiträge: 339
Themen: 16
Bilder: 0
Registriert: 19. Oktober 2019 16:21
Wohnort: Greiz
Alter: 61

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon ARV » 12. August 2022 21:55

19° sollten es sein.

https://www.metriccustom.de/doku.php?id=umrechnung_zzp (Tool zum Download)

https://www.hannibal-challenge.de/hubumrechnung.html (rückwärts gerechnet, Hub 65mm, Pleullänge 130mm)

Bestimmt gibts für die MZs auch irgendwo eine Tabelle :)

Fuhrpark: MZ BK350, ES150, TS150, ETZ251
Simson KR51/1, S51
Wartburg 312
ARV

Benutzeravatar
 
Beiträge: 105
Themen: 9
Bilder: 4
Registriert: 22. Februar 2010 17:26
Wohnort: Ingolstadt (urspr.Riesa)
Alter: 35

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon ETZ250Greiz » 12. August 2022 22:12

Danke!

-- Hinzugefügt: 12. August 2022 22:13 --

So eine Tabelle sollte für die MZ in die WDB, sofern diese einer hat (???) 🤷‍♂️ Aber die Links sind auch sehr hilfreich. 👍🏻

Fuhrpark: ETZ 250 1985
ETZ250Greiz

 
Beiträge: 339
Themen: 16
Bilder: 0
Registriert: 19. Oktober 2019 16:21
Wohnort: Greiz
Alter: 61

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon rpi » 13. August 2022 16:51

MRS76 hat geschrieben:Wie breit ist deine Gabelbrücke mitte Holm zu mitte Holm?

Wieder mit dem Hochpräzisionswerkzeug gemessen: 17 cm.

Edit: ich habe gerade gelesen, dass die ETZ 175mm und die TS/1 167mm hat. Das ist dann natürlich alles irgendwie 17 cm… Ich versuche es morgen mal genauer.

MRS76 hat geschrieben:Ist es eine TS Brücke oder ETZ Brücke?

Ääähhh, das weiß ich nicht so genau :oops: . Ich hab das Moped damals spontan gekauft, ohne Infos zur Historie. Ich habe mal zwei Fotos gemacht, kann man das daran erkennen?
20220813_163536.jpg
20220813_163556.jpg


flotter 3er hat geschrieben:Weil bei Weiterverwendung der TS Gabelbrücke dies erforderlich ist. Die TS Brücke ist schmaler als die von der ETZ.

Oh, jetzt hast du mich abgehängt, aber neugierig gemacht... welche Brücke ist jetzt schmaler? Und warum muss dann das Rad asymmetrisch eingespeicht sein? :nixweiss:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von rpi am 13. August 2022 18:42, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: MZ TS250/1 mit Bing 84
Simson S51 B1-3
rpi

 
Beiträge: 22
Themen: 3
Bilder: 7
Registriert: 4. Januar 2021 14:33
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon AHO » 13. August 2022 16:58

Da steht das genau:
kb.php?a=339

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 1107
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 15:18
Wohnort: Wuppertal

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon flotter 3er » 13. August 2022 17:25

rpi hat geschrieben:Oh, jetzt hast du mich abgehängt, aber neugierig gemacht... welche Brücke ist jetzt schmaler? Und warum muss dann das Rad asymmetrisch eingespeicht sein? :nixweiss:


Sorry, Schreibfehler. Habe es geändert. Die ETZ Brücke ist breiter.
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 15975
Artikel: 1
Themen: 223
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 60

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon lichtan » 13. August 2022 20:00

rpi hat geschrieben:Werte Gemeinde,

verstellt sich eure (MZ-) Kupplung auch manchmal von selbst? Also nicht schlagartig, sondern eher schleichend?
Ich musste heute wieder mal die Grobeinstellung mit den 11mm vornehmen, obwohl ich die drei Schrauben vom Drehzahlmesserantrieb ziemlich festgedonnert habe (also rein gefühlsmäßig zumindest 8) ). Verschleiß würde ich mal bei 500km Fahrtstrecke eher ausschließen, zumal nach jeder Grobeinstellung erstmal alles wieder takko ist...


Prüfe bitte auch ob die Gewindestange am Ausrückhebel fest im Gewinde sitzt. Selbes Phänomen, letztens erst passiert.
Grüße Micha

Fuhrpark: MZ RT125/1958 -> im Aufbau
MZ ES125/1968 -> steht so rum
MZ ES 175/1 1963 -> da wird was schickes draus
MZ TS 250/1/1976 -> liegt im Regal
Honda CB500 four 1974 -> im Aufbau
MZ ES 175/250/2 5Gang 1968 -> angemeldet
MZ TS 250/1 Gespann 1979 -> angemeldet
Triumph Rocket III 2005 > angemeldet
Honda Africa Twin DCT 2021 > angemeldet
BMW R60/7 1978 - angemeldet
Depr MT16 2WD 1989 - angemeldet
lichtan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 205
Themen: 12
Registriert: 30. Juli 2014 22:51
Wohnort: Eisenberg
Alter: 46

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon rpi » 14. August 2022 13:23

lichtan hat geschrieben:Prüfe bitte auch ob die Gewindestange am Ausrückhebel fest im Gewinde sitzt. Selbes Phänomen, letztens erst passiert.

Oha, man lernt doch nie aus :mrgreen: . Danke für den Tipp, ich werde das beim nächsten Mal checken.

ETZ250Greiz hat geschrieben:Bei meiner (Scheibenbremse) beträgt der Abstand links 6,5 mm, unten, parallel zum Holm gemessen.
Gruß Ulli

Okay danke, ist bei mir ähnlich.

AHO hat geschrieben:Da steht das genau:
kb.php?a=339
Gruß
Andreas


flotter 3er hat geschrieben:Sorry, Schreibfehler. Habe es geändert. Die ETZ Brücke ist breiter.


Danke auch euch beiden, hätte nie gedacht, was man so alles basteln kann :) .

Fuhrpark: MZ TS250/1 mit Bing 84
Simson S51 B1-3
rpi

 
Beiträge: 22
Themen: 3
Bilder: 7
Registriert: 4. Januar 2021 14:33
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon ETZeStefan » 17. August 2022 03:46

Moin, beim PKW haben Neureifen ja um die 8mm Profil.
Kann mir jemand sagen ob das bei Motorradreifen auch der Fall ist?

Speziell geht es um den Heidenau K36.
Einmal MZ immer MZ!!!

Fuhrpark: MZ ETZ 251 ORP 300ccm
Simson S51B
BMW R75
ETZeStefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2543
Artikel: 1
Themen: 83
Bilder: 7
Registriert: 6. Oktober 2009 10:59
Wohnort: Wittichenau
Alter: 31

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon waldi » 17. August 2022 05:19

Ein Motorradreifen hat auch 8-9mm.

Lg. Mario
OT-Christstollen-Partisane
Bild

Fuhrpark: Bk350 Bj.56 mit einem Kali Beiwagen, Berliner Roller Bj.59, dreimal Berliner Roller in Teilen, Campi Bj.60, Pannonia im Aufbau, Kawasaki Z 1100 ST Bj.84, VW Käfer Bj.73 und Bj.85, Mercedes SLK 230 Bj.98 und der Altagswagen Mercedes s211 E 350 Bj.06, Qek Junior Wohnwagen Bj.89 und noch andere Fahrzeuge.
waldi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3987
Themen: 74
Bilder: 28
Registriert: 9. Mai 2008 18:45
Wohnort: Usingen
Alter: 58

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Mainzer » 17. August 2022 06:34

Nö, kommt auf den Reifen an.
Die letztens gekauften BT023 hatten neu vorne 4,5 und hinten 6 mm Profil.
Grüße aus Lörzweiler, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19, OHV20, IK22
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 2xIT, 1xJP, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5238
Artikel: 1
Themen: 29
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Lörzweiler
Alter: 28

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon flotter 3er » 17. August 2022 09:46

waldi hat geschrieben:Ein Motorradreifen hat auch 8-9mm.

Lg. Mario


Generell stimmt das so nicht.
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 15975
Artikel: 1
Themen: 223
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 60

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon ETZeStefan » 17. August 2022 15:49

Oha dachte das wäre einheitlicher.
Weiß jemand zufällig wieviel Profile die Heidenauer haben? :shock:
Einmal MZ immer MZ!!!

Fuhrpark: MZ ETZ 251 ORP 300ccm
Simson S51B
BMW R75
ETZeStefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2543
Artikel: 1
Themen: 83
Bilder: 7
Registriert: 6. Oktober 2009 10:59
Wohnort: Wittichenau
Alter: 31

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon hermann27 » 17. August 2022 17:00

6 mm und kein zehntel mehr.

mfG Hermann

Fuhrpark: ETZ 125 1989, RT 125 2000, ETZ 301 1994, Silver Star 1993,
MZ 500 NRVX Gespann 1995
hermann27

 
Beiträge: 2043
Themen: 26
Registriert: 15. September 2018 23:36
Wohnort: Fürth ODW
Alter: 72

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon ETZeStefan » 17. August 2022 17:55

Vielen Dank Hermann 👍🏻
Einmal MZ immer MZ!!!

Fuhrpark: MZ ETZ 251 ORP 300ccm
Simson S51B
BMW R75
ETZeStefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2543
Artikel: 1
Themen: 83
Bilder: 7
Registriert: 6. Oktober 2009 10:59
Wohnort: Wittichenau
Alter: 31

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon starke136 » 19. August 2022 19:50

Sind die mech. Regler von MZ und Trabant die gleichen?
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard "Masha" - Mein Beitrag zum Klimawandel!
MZ TS 250 "Die rote Rita"
Eine dicke Honda
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3039
Themen: 173
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 17:44
Wohnort: Erfurt
Alter: 30

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Nordlicht » 19. August 2022 19:52

starke136 hat geschrieben:Sind die mech. Regler von MZ und Trabant die gleichen?

Nein..
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 13806
Themen: 96
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 66
Skype: Simsonemme

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon atze-15 » 19. August 2022 20:57

Hi,
Trabant 6 Volt Lima hat 220 Watt.
atze

Fuhrpark: 2Diamanträder Bj 1963
Mifa Klapprad mit 7-Gang Nabenschaltung von SRAM
Simson S 51 im Neuaufbau
MZ ES 150 BJ 1965 "Wilde Hilde"
atze-15

 
Beiträge: 391
Themen: 18
Registriert: 3. Mai 2014 08:07
Wohnort: 98693 Ilmenau
Alter: 67

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Nordlicht » 19. August 2022 21:46

atze-15 hat geschrieben:Hi,
Trabant 6 Volt Lima hat 220 Watt.
atze
Die 12V Gleichstrom auch
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 13806
Themen: 96
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 66
Skype: Simsonemme

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste