welches getriebe oel

Alles, was oben nicht passt.

Moderator: Moderatoren

welches getriebe oel

Beitragvon der daene » 1. November 2019 20:02

hallo zusammen da ich letztens meine etze bekommen habe etz 250 wollte ich jetzt mal oel ablassen und neues reinfuellen mein problem jetzt ist,da ich in daenemark bin und die meisten mc haendler kein plan haben und alle gl 5 geben wollen ist meine frage was nehmt ihr fuer welches ? damit ich mir den motor oder bzw getriebe nicht kaputt mache danke im vorraus

vlg an alle aus daenemark michael

Fuhrpark: mz etz 250 jahrgang 1985
der daene

 
Beiträge: 1
Themen: 1
Registriert: 31. Oktober 2019 14:41
Alter: 38

Re: welches getriebe oel

Beitragvon ea2873 » 1. November 2019 20:06

Hallo !

stell dich und dein Motorrad mal kurz vor, ist hier gerne gesehen, dann wird dir auch geholfen!

SAE80 , GL3 (oder GL4) passt, am besten du kaufst online, entweder direkt beim MZ-Händler oder ebay, amazon etc.

wichtig: keine Zusatzschmierstoffe wie MOS etc. ins Getriebeöl kippen, macht die Kupplungsbeläge kaputt!
Zuletzt geändert von ea2873 am 1. November 2019 20:09, insgesamt 2-mal geändert.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5650
Themen: 29
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 45

Re: welches getriebe oel

Beitragvon nobbi- mz » 1. November 2019 20:07

Hallo ,ich verwende seit Jahren SAE 80 GL3

Gruß Norbert

Fuhrpark: MZ Etz 301 Kanuni SEL Lastenseitenwagen 1990
Kymco 125 K-XCT 2015
MZ TS 250/1 mit SEL 1982
Lada Niva 2013
nobbi- mz

 
Beiträge: 147
Themen: 8
Registriert: 22. Mai 2016 12:05
Wohnort: Lorch / Ransel
Alter: 59

Re: welches getriebe oel

Beitragvon Joachim » 1. November 2019 20:09

Nicht höher als GL4, sonst quellen die Kupplungsbeläge. Viskosität SAE 80.

Manche präferieren SAE 90, dann soll das Getribe besser flutschen und nicht mehr so knallen. Ich hab nen Liter davon auf der Werkbank stehen, der Ölwechsel wird ein Winterprojekt, deshalb kann ich persönlich nichts dazu beitragen.

Willkommen im Forum, btw.

Fuhrpark: habe ich
Joachim

Benutzeravatar
 
Beiträge: 575
Themen: 19
Bilder: 3
Registriert: 25. Oktober 2006 22:02
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 58

Re: welches getriebe oel

Beitragvon P-J » 1. November 2019 20:12

blos kein GL5 :shock:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12227
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: welches getriebe oel

Beitragvon Nordlicht » 1. November 2019 20:17

Das interessiert mich auch....
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12209
Themen: 94
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 63
Skype: Simsonemme

Re: welches getriebe oel

Beitragvon ElGonzales » 1. November 2019 21:20

FANFARO 80W-90 MAX 4 Getriebeöl API GL-4

...in der ETZ 250 und im Kettenöler der Yamaha. Alles geschmeidig.
Grüße, André

Fuhrpark: MZ ETZ 250, S50, S51, Yamaha MT-07
ElGonzales

Benutzeravatar
 
Beiträge: 36
Themen: 2
Bilder: 7
Registriert: 19. Oktober 2017 20:16
Wohnort: Handorf
Alter: 38

Re: welches getriebe oel

Beitragvon Martin H. » 1. November 2019 21:23

Hallo und willkommen Michael,
schau hier:
viewtopic.php?p=171892
Gruß nach Dänemark,
Martin.
Der "gesunde Menschenverstand"

Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 12950
Artikel: 7
Themen: 140
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 14:20
Wohnort: 92348
Alter: 49

Re: welches getriebe oel

Beitragvon Konstantin » 6. November 2019 22:36

Ich habe noch eine originale Flasche DDR Getriebeöl GL 100, Didt meint ich könne die problemlos noch verwenden...

Fuhrpark: MZ ETZ 251 Bj. 1989, Ural 750 Tdl Bj.: 2003
Konstantin

 
Beiträge: 25
Themen: 5
Registriert: 10. August 2007 14:37
Wohnort: Leipzig
Alter: 51

Re: welches getriebe oel

Beitragvon benschzilla » 7. November 2019 11:26

Ich benutze jetzt seit zwei Jahren das Castrol MTX 75W-140 und ich habe keine Problem damit (trotz GL5 :lol: ).
Gruß Benjamin
europe-by-bike.de

Fuhrpark: MZ TS 250/1 BJ1981, Simson S50 BJ1976, Simson Star BJ?
benschzilla

Benutzeravatar
 
Beiträge: 218
Themen: 7
Bilder: 4
Registriert: 28. August 2013 15:18
Wohnort: Forchheim (sächsischer Migrationshintergrund)

Re: welches getriebe oel

Beitragvon MZ Werner » 7. November 2019 14:24

benschzilla hat geschrieben:Ich benutze jetzt seit zwei Jahren das Castrol MTX 75W-140 und ich habe keine Problem damit (trotz GL5 :lol: ).

Ich benutze dieses Getriebeöl seit 8Jahren in beiden Maschinen. Das Getriebe lässt sich wesentlich besser schalten damit.
Grüße Werner

Fuhrpark: ETZ 250 Baujahr 85 mit MZb Zündung, Bingvergaser, ETZ 250 BJ 1983 300ccm Exportmodell mit Brembozange umgebaut zum Gespann,
Opel Meriva
MZ Werner

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1934
Artikel: 1
Themen: 90
Bilder: 20
Registriert: 22. Oktober 2007 21:30
Wohnort: 28357 Bremen
Alter: 64

Re: welches getriebe oel

Beitragvon Treibstoff » 7. November 2019 15:16

Konstantin hat geschrieben:Ich habe noch eine originale Flasche DDR Getriebeöl GL 100, Didt meint ich könne die problemlos noch verwenden...

Ich denke, Didt ist "out of business". :gruebel:
Gruß, Frank


Alles ist machbar, man muß nur jemanden finden, der's einem dann auch einträgt!

Fuhrpark: so einiges...
und eigentlich schon zuviel
Treibstoff

 
Beiträge: 1021
Themen: 27
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 10:32
Wohnort: good old saxony
Alter: 50

Re: welches getriebe oel

Beitragvon Nordlicht » 7. November 2019 15:39

MZ Werner hat geschrieben:[
Ich benutze dieses Getriebeöl seit 8Jahren in beiden Maschinen. Das Getriebe lässt sich wesentlich besser schalten damit.

Glaub ich glatt...aber was macht die Kupplung...Kraftübertragung stabil...
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12209
Themen: 94
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 63
Skype: Simsonemme

Re: welches getriebe oel

Beitragvon benschzilla » 7. November 2019 16:01

Nordlicht hat geschrieben:Glaub ich glatt...aber was macht die Kupplung...Kraftübertragung stabil...


Bei mir gibt es keine Schaltprobleme und die Kraftübertragung ist stabil mit dem 75W-140. Subjektiv lässt sich besser schalten und es ist etwas leiser.
Gruß Benjamin
europe-by-bike.de

Fuhrpark: MZ TS 250/1 BJ1981, Simson S50 BJ1976, Simson Star BJ?
benschzilla

Benutzeravatar
 
Beiträge: 218
Themen: 7
Bilder: 4
Registriert: 28. August 2013 15:18
Wohnort: Forchheim (sächsischer Migrationshintergrund)

Re: welches getriebe oel

Beitragvon Nordlicht » 7. November 2019 16:08

Es geht nicht ums besser schalten...sondern rutscht die Kupplung durch...
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12209
Themen: 94
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 63
Skype: Simsonemme

Re: welches getriebe oel

Beitragvon MZ Werner » 7. November 2019 17:10

Nordlicht hat geschrieben:Es geht nicht ums besser schalten...sondern rutscht die Kupplung durch...

Beide Maschinen Gespann und Solo sind auf 300ccm mit Mahle bzw. Kolbenschmidt-Kolben umgebaut . Also mehr Drehmoment als original und die Kupplung macht keine Probleme.
Wenn man das technische Merkblatt durchliest steht dort ausdrücklich für Getriebe mit Nasskupplung.
" Schutz vor Kupplungsrutschen bei Nasskupplungen "
Zuletzt geändert von MZ Werner am 7. November 2019 17:22, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße Werner

Fuhrpark: ETZ 250 Baujahr 85 mit MZb Zündung, Bingvergaser, ETZ 250 BJ 1983 300ccm Exportmodell mit Brembozange umgebaut zum Gespann,
Opel Meriva
MZ Werner

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1934
Artikel: 1
Themen: 90
Bilder: 20
Registriert: 22. Oktober 2007 21:30
Wohnort: 28357 Bremen
Alter: 64

Re: welches getriebe oel

Beitragvon Nordlicht » 7. November 2019 17:21

MZ Werner hat geschrieben:
Nordlicht hat geschrieben:Es geht nicht ums besser schalten...sondern rutscht die Kupplung durch...

Beide Maschinen Gespann und Solo sind auf 300ccm mit Mahle bzw. Kolbenschmidt-Kolben umgebaut . Also mehr Drehmoment als original und die Kupplung macht keine Probleme.
Wenn man das technische Merkblatt durchliest steht dort ausdrücklich für Getriebe mit Nasskupplung.
Danke....
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12209
Themen: 94
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 63
Skype: Simsonemme

Re: welches getriebe oel

Beitragvon MZ Werner » 7. November 2019 17:24

Wenn man bei Louis auf das Produkt geht bekommt man die Datenblätter
Grüße Werner

Fuhrpark: ETZ 250 Baujahr 85 mit MZb Zündung, Bingvergaser, ETZ 250 BJ 1983 300ccm Exportmodell mit Brembozange umgebaut zum Gespann,
Opel Meriva
MZ Werner

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1934
Artikel: 1
Themen: 90
Bilder: 20
Registriert: 22. Oktober 2007 21:30
Wohnort: 28357 Bremen
Alter: 64

Re: welches getriebe oel

Beitragvon Aynchel » 7. November 2019 17:27

benschzilla hat geschrieben:Ich benutze jetzt seit zwei Jahren das Castrol MTX 75W-140 und ich habe keine Problem damit (trotz GL5 :lol: ).


moin auch
hab ich letztes Frühjahr bei einem ETZ Gespann rein gemacht
nach dem wir bei drei ETZ Gespannen aufm letzten Eisarsch nei strammem Frost Probleme mit dem Ankicken hatten
die Kupplung wollte nimmer greifen und der Kicker trat sich wie in Honig
alle drei hatten SAE80W GL3 drin
mit dem 75W-140 GL5 hat es sich spürbar besser schalten lassen
Langzeiterfahrungen liegen noch keine vor
im ernsthafen Frost erst recht nicht

Fuhrpark: TS/1 250 mit Lastenboot, erprobtes Wintergerät, ausser Betrieb
ETZ250 Gerike Exportmodell
R1100GS mit Triptec Lastenseitenwagen
R1100GS Solo
DR BIG, eine 41er zum Reisen und eine 42er fürs Gelände, beide in Arbeit
DR650 SP46 zum Spielen da draussen
Aynchel

 
Beiträge: 152
Themen: 5
Registriert: 22. November 2014 12:20
Wohnort: Meddersheim

Re: welches getriebe oel

Beitragvon Mainzer » 7. November 2019 18:32

Das 75W140 GL5 von Castrol ist explizit nasskupplungsgeeignet, steht auch direkt auf der Website von Castrol.
Ich hatte das in der 150er TS, ich fand, die ließ sich schlechter schalten als mit dem Addinol. Ist aber halt auch ein etwas rustikaleres Getriebe als die Fünfgänger :nixweiss:
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 2xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3298
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 41
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 25

Re: welches getriebe oel

Beitragvon Martin H. » 7. November 2019 22:29

benschzilla hat geschrieben:
Nordlicht hat geschrieben:Glaub ich glatt...aber was macht die Kupplung...Kraftübertragung stabil...


Bei mir gibt es keine Schaltprobleme und die Kraftübertragung ist stabil mit dem 75W-140. Subjektiv lässt sich besser schalten und es ist etwas leiser.

Mir hat damals der MZ-Axel erzählt, daß sich seine Kupplungsbeläge mit GL5 auflösten. Aber acht Jahre Erfahrung sind natürlich nicht zu leugnen.
Und wer weiß, welches GL5 genau er damals genommen hatte...?
Der "gesunde Menschenverstand"

Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 12950
Artikel: 7
Themen: 140
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 14:20
Wohnort: 92348
Alter: 49

Re: welches getriebe oel

Beitragvon Aynchel » 8. November 2019 01:05

die eigendlicher Begründung für das GL3 ist, dass das den Schutz nicht in der Schwebe hält
so kann es sich unten ablagern und wird nicht in das Öltropfblech geschaufelt wo es die Ölbohrungen verschließen könnte
so hat es mir der Blaschke vor 30 Jahren erklärt
nunja, die Welt dreht sich weiter und alte Weißheiten sind nicht immer auf ewig gültig

-- Hinzugefügt: 8. November 2019 01:07 --

hab gerade mal gegoogelt

einen Hinweiß m auf Nachhteile von GL3 habe ich nicht gefunden
hier hat es einen direkten Vergleich
aber wie immer bei Wiki, es ist eine private Meiung und keine DIN

https://de.wikipedia.org/wiki/Schmier%C ... be%C3%B6le

Fuhrpark: TS/1 250 mit Lastenboot, erprobtes Wintergerät, ausser Betrieb
ETZ250 Gerike Exportmodell
R1100GS mit Triptec Lastenseitenwagen
R1100GS Solo
DR BIG, eine 41er zum Reisen und eine 42er fürs Gelände, beide in Arbeit
DR650 SP46 zum Spielen da draussen
Aynchel

 
Beiträge: 152
Themen: 5
Registriert: 22. November 2014 12:20
Wohnort: Meddersheim

Re: welches getriebe oel

Beitragvon benschzilla » 8. November 2019 10:04

Martin H. hat geschrieben:
benschzilla hat geschrieben:
Nordlicht hat geschrieben:Glaub ich glatt...aber was macht die Kupplung...Kraftübertragung stabil...


Bei mir gibt es keine Schaltprobleme und die Kraftübertragung ist stabil mit dem 75W-140. Subjektiv lässt sich besser schalten und es ist etwas leiser.

Mir hat damals der MZ-Axel erzählt, daß sich seine Kupplungsbeläge mit GL5 auflösten. Aber acht Jahre Erfahrung sind natürlich nicht zu leugnen.
Und wer weiß, welches GL5 genau er damals genommen hatte...?


Es hängt ja auch viel an den zusätzlichen Additiven usw. Ich habe das 75W-140 mal günstig bekommen und dacht probieren schadet nicht und es für gut befunden. Ob es wirklich notwendig ist/etwas bringt, lässt sich ohne Öl-Analyse schlecht sagen. In der Bucht gibt es das Öl mit mehreren Flaschen für gutes Geld (bei mir gleich um die Ecke, die versenden aber nur :roll: ) und da bin ich erstmal versorgt. Beim Ölwechsel habe ich auch keinen höheren Abrieb o.ä. bemerkt, also scheint es nicht zu schaden. ABER das Addinol wird es genauso tun, die Motoren müssen keine Höchstleistung bringen ;)
Gruß Benjamin
europe-by-bike.de

Fuhrpark: MZ TS 250/1 BJ1981, Simson S50 BJ1976, Simson Star BJ?
benschzilla

Benutzeravatar
 
Beiträge: 218
Themen: 7
Bilder: 4
Registriert: 28. August 2013 15:18
Wohnort: Forchheim (sächsischer Migrationshintergrund)


Zurück zu Sonstiges



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste