Bremsscheibe Umrüsten?

Ideen & Tipps zur Verbesserung.

Moderator: Moderatoren

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon rtotz » 6. Januar 2018 09:21

Ab nächster Woche geht es weiter, wird gebohrt und gefräst!

Fuhrpark: MZ ETZ 250e Bj.88
MZ ETZ 251 Bj.89
MZ TS 250/1 Bj.80 Export
R1100R
rtotz

 
Beiträge: 18
Bilder: 12
Registriert: 7. Juli 2013 08:28
Alter: 49

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon etz15088 » 6. Januar 2018 10:08

Ich bin auch gespannt- mach weiter ! Am Montag frag ich mal unseren Dekra-Mann was da papierlich alles notwendig wäre.
Ich kenne solch ähnliches Umbauproblem, wenn die peoples ihre Polo 86C hinten auf Scheibenbremse umgebaut haben, benötigten die Adapterhülsen für die Seilzüge FSB. An sich kein Problem gewesen- nur das Papier und man brauchte immer das Original. (Mindestens gestempelte Kopie) Der Urheber der Aktion hatte auch Investitionen und wollte natürlich die durch seinen Verkauf reinholen...

Fuhrpark: MZ ETZ150 BJ87, TS150 BJ85..., mehrere Paar Schuhe-mit/ohne Schnürsenkel
etz15088

 
Beiträge: 243
Themen: 16
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2012 13:37
Wohnort: Seelow (Kreishauptstadt)
Alter: 44

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon ERZ-ETZ150 » 7. Januar 2018 16:35

Das Adapter für die Scheibe hat schon was. Evtl. wäre es wie schon geschrieben besser auf einen langfristig verfügbare Scheibe zu setzen.
Was mich da interessieren würde. Wie machen das unsere MZ-Freunde in Kuba? Denen ihre Scheiben halten doch auch nicht ewig und es wird Ersatz benötigt? Evtl. haben die ja einen unkonventionellen Ansatz, soweit mir bekannt gibt es dort keinen TÜV. Aber vielleicht könnte man da etwas übernehmen?

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Baujahr 88
ERZ-ETZ150

Benutzeravatar
 
Beiträge: 328
Themen: 30
Registriert: 28. Juni 2012 17:40
Wohnort: Elterlein

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon Stephan » 7. Januar 2018 20:36

Die greifen auf den Billigramsch aus China zurück.

-- Hinzugefügt: 7/1/2018, 20:36 --

Die greifen auf den Billigramsch aus China zurück.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ ES, ETS und ETZ sowie einge Simson
Trabant 601; Ford Fiesta GFJ, jetzt in Rente; Peugeot 308SW 2015 und Peugeot 306 als Zweitwagen.
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 6767
Themen: 261
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 19:03
Wohnort: Zittau
Alter: 31

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon Klaus P. » 7. Januar 2018 21:01

Falscher Thread gewesen
Zuletzt geändert von Klaus P. am 7. Januar 2018 21:17, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 7664
Themen: 51
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon ERZ-ETZ150 » 7. Januar 2018 21:03

Stephan hat geschrieben:Die greifen auf den Billigramsch aus China zurück.


Gibt es den Bremsscheiben mit Korb für die MZ welche in China produziert werden?

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Baujahr 88
ERZ-ETZ150

Benutzeravatar
 
Beiträge: 328
Themen: 30
Registriert: 28. Juni 2012 17:40
Wohnort: Elterlein

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon Stephan » 7. Januar 2018 21:06

Nein, aber unrund laufende Naben für Grimecascheiben, Bremsscheiben und Sättel mit Funktionseinschränkungen.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ ES, ETS und ETZ sowie einge Simson
Trabant 601; Ford Fiesta GFJ, jetzt in Rente; Peugeot 308SW 2015 und Peugeot 306 als Zweitwagen.
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 6767
Themen: 261
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 19:03
Wohnort: Zittau
Alter: 31

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon Egon Damm » 7. Januar 2018 21:24

In 2016 und 2017 bot ein Händler MZ + Rotaxteile auf der Oldtema in Erfurt an. Unter anderen auch diese Topfbremsscheiben,
Sebring Auspuffanlagen für die 250ziger ein wenig versteckt zwischen sonstigen Sachen. Mal schauen ob er dieses
Jahr wieder im Kernschrottaußenlager einen Stand hat. Es waren Neuteile.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5594
Themen: 131
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon rtotz » 8. Januar 2018 18:37

So, der Adapter ist fertig. Bilder in meinem persönlichen Album.

Fuhrpark: MZ ETZ 250e Bj.88
MZ ETZ 251 Bj.89
MZ TS 250/1 Bj.80 Export
R1100R
rtotz

 
Beiträge: 18
Bilder: 12
Registriert: 7. Juli 2013 08:28
Alter: 49

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon P-J » 8. Januar 2018 18:44

rtotz hat geschrieben:So, der Adapter ist fertig.


haste den nu aus dem Vollen gedreht und gefräst oder basiert der auf ne Verschlissenen Scheibe?

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10477
Themen: 111
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 55

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon rtotz » 8. Januar 2018 18:48

Aussen vollen, die alte Nabe geht nicht.

Fuhrpark: MZ ETZ 250e Bj.88
MZ ETZ 251 Bj.89
MZ TS 250/1 Bj.80 Export
R1100R
rtotz

 
Beiträge: 18
Bilder: 12
Registriert: 7. Juli 2013 08:28
Alter: 49

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon Mainzer » 8. Januar 2018 18:49

rtotz hat geschrieben:So, der Adapter ist fertig. Bilder in meinem persönlichen Album.

Sieht gut aus!
Es würde vermutlich auch nichts dagegen sprechen, das Teil rund zu lassen und auf die Ausfräsungen zu verzichten? Die dienen doch vermutlich nur der Optik und der Gewichtsersparnis?
Grüße aus Mainz, Nils
Ich war dabei: BA 13, ZI 14, HN 14, BA 15, V 15, VB 16, BA 17, ZE 17
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2 x MZ, 1 x Express, 1 x Karpatenschleuder
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2696
Artikel: 1
Themen: 20
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 20:07
Wohnort: Mainz a Rhein
Alter: 24

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon Klaus P. » 8. Januar 2018 18:52

Paul,

Bilder gucken, 2. Reihe 2. Bild.

Schön gemacht.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 7664
Themen: 51
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon Homer0815 » 8. Januar 2018 18:54

Sieht echt gut aus! Find es klasse das du es durchgezogen hast. Jetzt wäre es noch spannend zu Erfahren ob und wie man sowas zugelassen bekommt bzw. im Anschluss (in einer Kleinserie?) zu verkaufen.

@etz15088 was haben sie denn gesagt bei der Dekra?

Fuhrpark: ETZ 250 Bj. 1982, Simson S50B2 Bj 1977
Homer0815

 
Beiträge: 32
Themen: 1
Registriert: 6. April 2017 07:52

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon rtotz » 8. Januar 2018 18:59

Das fräsen ist für Optik und Gewicht, 600g!

Fuhrpark: MZ ETZ 250e Bj.88
MZ ETZ 251 Bj.89
MZ TS 250/1 Bj.80 Export
R1100R
rtotz

 
Beiträge: 18
Bilder: 12
Registriert: 7. Juli 2013 08:28
Alter: 49

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon MZ Werner » 8. Januar 2018 19:09

Tolle Arbeit , Respekt !!
Grüße Werner

Fuhrpark: ETZ 250 Baujahr 85 mit MZb Zündung, Bingvergaser, ETZ 250 BJ 1983 300ccm Exportmodell mit Brembozange umgebaut zum Gespann,
Opel Meriva
MZ Werner

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1902
Artikel: 1
Themen: 89
Bilder: 20
Registriert: 22. Oktober 2007 20:30
Wohnort: 28357 Bremen
Alter: 63

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon Mainzer » 8. Januar 2018 19:25

rtotz hat geschrieben:Das fräsen ist für Optik und Gewicht, 600g!

Wenn man jetzt wüsste, aus welcher Legierung der Käfig der Scheibe original gegossen ist, sollte man sich das Teil auch aus entsprechendem Aluminium drehen können. :gruebel:
Grüße aus Mainz, Nils
Ich war dabei: BA 13, ZI 14, HN 14, BA 15, V 15, VB 16, BA 17, ZE 17
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2 x MZ, 1 x Express, 1 x Karpatenschleuder
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2696
Artikel: 1
Themen: 20
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 20:07
Wohnort: Mainz a Rhein
Alter: 24

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon rtotz » 8. Januar 2018 19:41

Kann man auch aus Aluminium 3.4365 machen, etwas die Wandstärke erhöhen.
Ich bin auf Nr.sicher gegangen, habe 42CrMo genommen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250e Bj.88
MZ ETZ 251 Bj.89
MZ TS 250/1 Bj.80 Export
R1100R
rtotz

 
Beiträge: 18
Bilder: 12
Registriert: 7. Juli 2013 08:28
Alter: 49

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon ea2873 » 8. Januar 2018 20:14

jetzt noch mit der DEKRA sprechen und dann kann die Serienproduktion anlaufen :mrgreen:

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5023
Themen: 27
Bilder: 85
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 44

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon ETZeStefan » 8. Januar 2018 21:56

rtotz hat geschrieben:Das fräsen ist für Optik und Gewicht, 600g!


Klasse Arbeit :gut:

Wenn die Serienproduktion los geht sag bitte bescheid ;D
Einmal MZ immer MZ!!!

Fuhrpark: MZ ETZ 251 1991 Solo mit Gespannrahmen.
Simson S51 Enduro 1982 Dreigang-Comfortmotor.
BMW R75 Wehrmachtsgespann 1941 eine der Ersten.
Opel Vectra C Caravan 2005.
ETZeStefan

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1706
Artikel: 1
Themen: 70
Bilder: 7
Registriert: 6. Oktober 2009 09:59
Wohnort: Wittichenau
Alter: 27

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon mareafahrer » 9. Januar 2018 12:18

Sieht echt gut aus :gut: Auf so was warte ich auch schon, das macht der Umbau auf SB rund.
Ciao Thoralf
____________________________

Ich war dabei: Sosa 2008, 2009, 2010; Heiligenstadt 2009; Glesien 2010; Lehesten 2011; Waldfrieden 2015;
Zerbst 2017

Fuhrpark: TS 250/1 BJ 1977
S51 B1-4 BJ 1981
S51 N
Yamaha XJ600N BJ 2000
Yamaha XV 535 BJ 1991
Suzuki GS500E BJ 1996
mareafahrer

Benutzeravatar
------ Titel -------
Lehesten 2011 Tourguide
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1412
Themen: 55
Bilder: 8
Registriert: 2. März 2006 10:52
Wohnort: Plauen/Vogtland
Alter: 53

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon etz15088 » 9. Januar 2018 12:55

Tja - da sollte mal gezählt werden, wieviel hier ihr Interesse zum Erwerb bekunden...
DEKRA-Geschichte ist wohl möglich -aber stark von der Nachfrage abhängig. Macht in diesem Fall kein "Einzelprüfer" vor Ort. Ein Fahrzeug müsste mindestens auf die Prüfstrecke - naja wäre dann eben auch keine Einzelabnahme...

Fuhrpark: MZ ETZ150 BJ87, TS150 BJ85..., mehrere Paar Schuhe-mit/ohne Schnürsenkel
etz15088

 
Beiträge: 243
Themen: 16
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2012 13:37
Wohnort: Seelow (Kreishauptstadt)
Alter: 44

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon Guesi » 9. Januar 2018 13:00

Und, weißt du was sowas kostet ?
Das rechnet sich wahrscheinlich nicht...
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4212
Artikel: 1
Themen: 116
Registriert: 18. März 2006 07:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 59

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon rtotz » 23. Februar 2018 16:34

Wie schon Guesi erwähnte, wird der Adapter zu teuer. Die Kosten lagen bei mir so um die 200€, und dann noch ohne Zulassung, wer kauft so etwas?
Ich habe mir den Adapter trotzdem in meine 251 eingebaut, habe auch 100% Vertrauen zu, auf jeden Fall stabiler wie die Grimeca -Nabe.

Fuhrpark: MZ ETZ 250e Bj.88
MZ ETZ 251 Bj.89
MZ TS 250/1 Bj.80 Export
R1100R
rtotz

 
Beiträge: 18
Bilder: 12
Registriert: 7. Juli 2013 08:28
Alter: 49

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon Egon Damm » 23. Februar 2018 18:22

ich ärgere mich immer noch die neue Topfbremsscheibe oder gekröpfte in Erfurt auf der Oldtema
für 130 € nicht gekauft zu haben. Der hatte 3 Stück.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5594
Themen: 131
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon Eisenschwein 1968 » 23. Februar 2018 21:02

Nun ist es zu spät.Aber der kommt nächstes Jahr wieder!
Der Gott,der Eisen wachsen ließ wollte keine Motorräder aus Plaste!

Fuhrpark: MZ ES 175/2 /1968,
MZ ETZ 250 /1988,
MZ ES 175/1 /1962
MZ Moskito 50 RS / 2002
MZ ETZ 250 /1987 (das EBay - Puzzle)
und ein Super-Elastic /1985
Eisenschwein 1968

Benutzeravatar
 
Beiträge: 719
Themen: 16
Bilder: 53
Registriert: 3. Februar 2014 20:56
Wohnort: Rudolstadt
Alter: 38

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon TS-Jens » 23. Februar 2018 21:13

rtotz hat geschrieben:Ich habe mir den Adapter trotzdem in meine 251 eingebaut, habe auch 100% Vertrauen zu, auf jeden Fall stabiler wie die Grimeca -Nabe.


Top Arbeit! :gut:
Und die Pfeifen vom TÜV? Werden das nicht bemerken wenn man sie nicht mit der Nase draufdrückt, von daher alles schick! :wink:
Wenn nichts mehr geht ist alles möglich!

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Hercules K 100
Урал M67
2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Moto Guzzi V50III - Zu verkaufen!
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida - Zu verkaufen!
Yamaha SR 500
Yamaha XS 400 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber"
Solo 713 Moped
Suzuki DR 650 RS
Moto Guzzi LeMans
Schwimmpark: Fiberline G10
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 7210
Artikel: 1
Themen: 91
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 35

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon Egon Damm » 23. Februar 2018 21:34

Eisenschwein 1968 hat geschrieben:Nun ist es zu spät.Aber der kommt nächstes Jahr wieder!


und wenn er da ist, kaufe ich die Dinger. Irgendwann kann ich diese dann ab 180 € plus in die
Bucht werfen. Mal schauen ob er auf der Technorama in Kassel ist. In Erfurt konnte er es mir nicht
genau sagen.

@ TS-Jens

das juckt die "Pfeifen vom TÜV" eh nicht. Im Fall des Falles haftet der Fahrzeughalter. Der Spritlaster
welcher mit Bremsversagen in Herborn eingeschlagen ist, war bei der Sicht/und Prüfstandskontrolle
unauffällig. Blöd nur........der Fahrer hat es überlebt, andere nicht und der Großbrand wurde gelöscht.
Das Abwassernetz wurde gründlich gespült und die Fische in der Lahn haben sich gefreut ein schnelles
Ende gehabt zu haben.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5594
Themen: 131
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon TS-Jens » 23. Februar 2018 21:42

Egon Damm hat geschrieben:@ TS-Jens

das juckt die "Pfeifen vom TÜV" eh nicht. Im Fall des Falles haftet der Fahrzeughalter. Der Spritlaster
welcher mit Bremsversagen in Herborn eingeschlagen ist, war bei der Sicht/und Prüfstandskontrolle
unauffällig. Blöd nur........der Fahrer hat es überlebt, andere nicht und der Großbrand wurde gelöscht.
Das Abwassernetz wurde gründlich gespült und die Fische in der Lahn haben sich gefreut ein schnelles
Ende gehabt zu haben.


:sleeping:
Du hast das Schreckgespenst vom Gutachter vergessen der nach nem Unfall alles auseinandernimmt :lol:


Ich weiß ja dass du Fan des TÜV bist und deine Connections da wie ein Spinnennetz drüberliegen. Ich wette aber mit dir um nen Kasten Ötti dass ich an deinen Mühlen Dinge finde die mindestens leichter Mangel sind, ich rechne aber eher mit erheblichen Mängeln :mrgreen:
Und ich meine damit nicht deine völlig serienmäßigen Neumotorräder die du zur Wartung zum Händler schiebst sondern sowas wie dein Rotax Gespann oder die Yamaha :wink:
Wenn nichts mehr geht ist alles möglich!

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Hercules K 100
Урал M67
2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Moto Guzzi V50III - Zu verkaufen!
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida - Zu verkaufen!
Yamaha SR 500
Yamaha XS 400 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber"
Solo 713 Moped
Suzuki DR 650 RS
Moto Guzzi LeMans
Schwimmpark: Fiberline G10
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 7210
Artikel: 1
Themen: 91
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 35

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon Egon Damm » 23. Februar 2018 22:20

wer im Glashaus ist, soll nicht mit Steinen werfen.

Und wer graduirte Dpl.Ing. als "Pfeifen", sieht, selbst nur einen Meisterbrief hat, findet mit Sicherheit
an unseren Fahrzeugen Mängel. Daher vertraue ich keinem KFZ-Meister und halte mich an die, welche
das auf dem Schirm haben.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5594
Themen: 131
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon TS-Jens » 23. Februar 2018 22:23

Egon Damm hat geschrieben:wer im Glashaus ist, soll nicht mit Steinen werfen.

Und wer graduirte Dpl.Ing. als "Pfeifen", sieht, selbst nur einen Meisterbrief hat, findet mit Sicherheit
an unseren Fahrzeugen Mängel. Daher vertraue ich keinem KFZ-Meister und halte mich an die, welche
das auf dem Schirm haben.


Netter Versuch Egon, ab auf den Gabelstapler :lach: Oder wars gar der Ghostwriter? :unknown:

Ing. die beim TÜV sind habens bloß woanders nicht geschafft, und selbst Altgesellen würden den HU-Job besser machen :keks:
Wenn nichts mehr geht ist alles möglich!

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Hercules K 100
Урал M67
2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Moto Guzzi V50III - Zu verkaufen!
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida - Zu verkaufen!
Yamaha SR 500
Yamaha XS 400 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber"
Solo 713 Moped
Suzuki DR 650 RS
Moto Guzzi LeMans
Schwimmpark: Fiberline G10
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 7210
Artikel: 1
Themen: 91
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 35

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon Egon Damm » 23. Februar 2018 22:42

na den.................träum mal weiter.

Am 01.03.2018 habe ich die Möglichkeit, welche ich aus nutze, das Fachwissen in Bezug auf Fahrzeugsicherheit
erfahren zu dürfen. Berichte darüber werde ich auf dieser Plattform nicht posten um endlose Diskusionen welche unerwünwscht sind zu vermeiden. Ich weis nichts, macht sowieso nichts , generel nicht aktuel, interessiert sowieso keinen.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5594
Themen: 131
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon Paule56 » 23. Februar 2018 23:49

Ihr Nasen treibst unterhalb der Gürtellinie auf deutlich pers. Niveau, kommt mal zusammen wieder runter
Gruß
Wolfgang

Fuhrpark: bis auf 5 "Nachwendeprodukte" von MuZ und Simson sortenreiner DDR - Fuhrpark ;-)
Paule56

Benutzeravatar
------ Titel -------
Bowdenzugbesteller
 
Beiträge: 4483
Themen: 26
Bilder: 10
Registriert: 9. Juni 2006 09:21
Wohnort: Quedlinburg
Alter: 62

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon ea2873 » 24. Februar 2018 07:23

TS-Jens hat geschrieben:Ing. die beim TÜV sind habens bloß woanders nicht geschafft, und selbst Altgesellen würden den HU-Job besser machen :keks:


so kann man das nicht stehenlassen. ich kenne einige die durchaus was draufhaben und wegen deutlich anderen Gründen zum TÜV sind, z.B. Arbeitsplatz in einer Gegend, in welcher keine anderen Jobs verfügbar sind, Teilzeit, geregelte Arbeitszeiten, sicherer und konjunkturunabhängiger Arbeitsplatz etc.....
klar verdient man woanders mehr, der TÜV hat aber durchaus auch Vorteile als Arbeitgeber.

Dann bekommt man aber auch erzählt, was die Leute so vorführen......
Zuletzt geändert von ea2873 am 24. Februar 2018 14:48, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5023
Themen: 27
Bilder: 85
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 44

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon TS-Jens » 24. Februar 2018 08:08

ea2873 hat geschrieben:
TS-Jens hat geschrieben:Ing. die beim TÜV sind habens bloß woanders nicht geschafft, und selbst Altgesellen würden den HU-Job besser machen :keks:


so kann man das nicht stehenlassen. ich kenne einige die durchaus was draufhaben und wegen deutlich anderen Gründen zum TÜV sind, z.B. Arbeitsplatz in einer Gegend, in welcher keine anderen Jobs verfügbar sind, Teilzeit, geregelte Arbeitszeiten, sicherer und konkunkturunabhängiger Arbeitsplatz etc.....
klar verdient man woanders mehr, der TÜV hat aber durchaus auch Vorteile als Arbeitgeber.

Dann bekommt man aber auch erzählt, was die Leute so vorführen......


Klar stimmt das, jede Medallie hat 2 Seiten ;)
Von solchen Leuten habe ich das ja, ich kenne 2 Ing. die da mal waren- Der eine weil er in der Pampa lebte und da einfach nix anderes verfügbar war und der andere der während der Wirtschaftskrise da angeheuert hat weil zu der Zeit nix zu kriegen war und die beide bei erster Gelegenheit die Reißleine gezogen haben.

Beide sagen aber unabhängig voneinander dass es fast schon erschreckend ist wie wenig Ahnung ein nicht unerheblicher Teil der Leute da von der Materie hat. Das sind dann die denen echt jeder Geselle zeigen könnte wo Mängel zu finden wären, aber die stehen eher schmunzelnd da und lassen den blauen Mann mal machen :lol: Wenn sie nett sind und noch Umsatz generieren wollen zeigen sie dem Prüfer das dann wenn er grad aufhören will.

Klar gibts beim TÜV auch echte Spezis, keine Frage. Ist ja auch ein riesiger Laden der weit mehr macht als nur die Fahrzeigschiene. Aber auf die trifft man eben nicht wenn man seine Mühle zur HU bringt, sondern erst wenns so speziell wird dass man die "unteren Dienstgrade" überwunden hat (sofern die einen nicht vorher schon abzuwimmeln versuchen)

Und:
Die Konkurrenten von GTÜ und KÜS scheinen eine andere Sorte Prüfer und eine andere Einstellung dem Kunden gegenüber zu haben. Zu denen gehe ich immer, außer es geht um eine Sache die nur die blauen dürfen :roll:

Schon H-Abnahme von relativen Exoten
Beim TÜV: "Nein, so kriegen wir das nicht hin, das Ding kenne ich ja gar nicht. Besorgen sie mir Unterlagen bei denen ich den Originalzustand sehen kann und dann schauen wir weiter"
Bei KÜS: "Puh, schwierig, hab ich noch nie von gehört. Können sie mir das bis heut Nachmittag hierlassen?" Der Mann hat dann recherchiert und sich belesen, und wusste nachher gut bescheid. Das nenne ich Kundendienst!

Und: Bei der normalen HU gucken die von dem KÜS wo ich immer hingehe wirklich gewissenhaft nach, aber ohne dabei einen auf Gutsherr zu machen! Beim TÜV mutierte der Prüfer da schon mehr als einmal zum "Herr der Plaketten" dem man bitte die Füße küssen soll wenn man weiter will. Der Verein ist für mich sowas von Tot, zumindest solang ich drumherum komme und die Konkurrenz das machen darf.

Und ich bin da auch eher der Typ "Die Karre muss technisch in Ordnung sein, aber wenn es da Dinge gibt die die Prüforganisationen nicht mögen dürfen sie halt nicht auffallen" :angel:
und nicht der Typ "Habe meine Sitzbank aufgepolstert, das lass ich mal lieber eintragen" :wimmer:
Wenn nichts mehr geht ist alles möglich!

:mrgreen: Gründer und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D

OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Hercules K 100
Урал M67
2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Moto Guzzi V50III - Zu verkaufen!
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Florida - Zu verkaufen!
Yamaha SR 500
Yamaha XS 400 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber"
Solo 713 Moped
Suzuki DR 650 RS
Moto Guzzi LeMans
Schwimmpark: Fiberline G10
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 7210
Artikel: 1
Themen: 91
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 35

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon mzler-gc » 2. März 2018 12:02

Moin zusammen,

der Adapter interessiert mich – weil er ein Problem lösen kann, das definitiv auf uns zukommt.

Grundlegend ist das jedoch eine sicherheitsrelevante Änderung an der Bremsanlage und damit grundlegend illegal. Ob die Prüfvereine so eine Änderung abnehmen oder nicht hängt vom Mut der Prüfer ab und von den Informationen mit denen sie versorgt werden. Tendenziell ist eine erfolgreiche Abnahme aber eher unwahrscheinlich.

Ob von diesem Bauwerk eine Gefahr ausgeht oder nicht, kann man überschläglich berechnen und ist zumindest gut fürs Gewissen:


Der Adapter ist recht schnell konstruiert. Vorhandene alte MZ-Bremsscheibe ausmessen, Grimeca-Scheibe ausmessen und Adapter dazwischen konstruieren. (Mit rtotz habe ich Kontakt, jedoch stehen uns seine Fertigungsunterlagen nicht zur Verfügung. Deswegen wird an der Stelle nur über meine Konstruktion geprochen.)
Adapter_mit_Scheibe.JPG


Die Bremsscheibe gehört dazu, denn die stabilisiert den ganzen Verbund. Außerdem kann man jetzt schon eine Aussage zu den Gewichts-Delta treffen:
MZ-Scheibe: 2,1kg
Grimeca-Scheibe mit Stahl-Adapter: 2,5kg

Diese 400g mehr an ungefederter Masse gehen im Grundrauschen unter. Vom Drahtspreichenrad 2,75x18 über das Kanuni-Alu-Gußrad zum NVA-Rad mit Stahlfelge und 3,50x18 muss so ein großer Massenbereich abgedeckt werden, da sind 400g egal.

Die Basis für meine Rechnung ist die maximal übertragbare Kraft am Reifen, bevor das Rad wegrutscht: Maximales Fahrzeuggewicht auf dem Vorderrad („Stoppie“) bei Reibwert zwischen Straße und Reifen von 1…1,3 (Verzahnungseffekte) ergibt eine übertragbare Umfangskraft am Reifen. Multipliziert mit dem Abrollradius vom größten Reifen (3,50x18) ergibt ein Drehmoment, welches für so eine Bremsung notwendig wäre: 1000Nm.
Berechnung.JPG


Auch in diesem Wert ist schon reichlich Sicherheit mit drin, denn eine MZ mit Maximalgewicht 330kg stellt keiner mehr aufs Vorderrad.

Das sollte reichen, um die FEM zu füttern und – Zitat Basti: shit in / shit out zu vermeiden.

Befestigung an der Nabe an den Druckkegeln der Schrauben:
Adapter_mit_Scheibe_Fixtures.JPG


Einleiten vom Drehmoment 1000Nm an der Bremsscheibe:
Adapter_mit_Scheibe_Load.JPG


Ergebnis:
Adapter_mit_Scheibe_Result.JPG


Rot zeigt Spannungen im Bauteil von ~160N/mm². Multipliziert mit einem Sicherheitsfaktor (ich würde was um die 2 ansetzen) muss der Wert kleiner sein als die Streckgrenze vom gewählten Werkstoff.

Das heißt also, alle Stähle mit einer Streckgrenze (Rp0,2) von größer als 320N/mm² sind ausreichend.


Thema Aluminium: 7075 gibt es in verschiedenen Werkstoffzuständen. Die muss man so kaufen, da kann man als Verarbeiter dann nix mehr machen. Ist nicht so wie bei Stahl, den man dann recht einfach härten kann. 7075-T6 (lösungsgeglüht und warmausgelagert) hat Streckgrenzen von um die 400N/mm² (je nach Durchmesser). Das geht. 7075-O (weichgeglüht) liegt bei 145…165N/mm². Das geht nicht!
Ein anderes Thema ist das Fließen von Alu. Ich kann nicht so richtig einschätzen, ob das zum Problem wird.

Grundlegend ist Stahl deutlich einfacher zu beherrschen.


Die nächsten Baustellen die für mich anstehen sind:
- Zeichnungen erstellen, mit denen man bei Zerspanungsdienstleistern anfragen kann.
- Schraubverbände (Nabe-Adapter und Adapter-Scheibe) nachrechnen. Die Werkstoffpaarung wird geändert. Nicht dass sich hier noch ein Problem verbirgt.

Rückmeldung gibt es hier, wenn ich neue Informationen habe.


So far – Grüß die Maus!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: TS150/1985, TS250A/1980, Jawa 354/6 /1960, Skoda 105L/1983
mzler-gc

 
Beiträge: 766
Themen: 15
Registriert: 3. August 2007 13:53
Wohnort: Glauchau
Alter: 32

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon Mainzer » 2. März 2018 12:09

Sehr schön!
Endlich mal eine fundierte Aussage zur Belastung.
Meines Erachtens wäre noch ein Vergleich mit der Originalscheibe interessant, bei der ja die Kraft über die gegossenen Alustege übertragen wird.
Grüße aus Mainz, Nils
Ich war dabei: BA 13, ZI 14, HN 14, BA 15, V 15, VB 16, BA 17, ZE 17
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2 x MZ, 1 x Express, 1 x Karpatenschleuder
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2696
Artikel: 1
Themen: 20
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 20:07
Wohnort: Mainz a Rhein
Alter: 24

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon Stephan » 2. März 2018 12:13

Super!
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ ES, ETS und ETZ sowie einge Simson
Trabant 601; Ford Fiesta GFJ, jetzt in Rente; Peugeot 308SW 2015 und Peugeot 306 als Zweitwagen.
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 6767
Themen: 261
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 19:03
Wohnort: Zittau
Alter: 31

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon michi89 » 2. März 2018 13:10

Super Phil, ich bin begeistert :) :top: . Deine Annahmen sind für mich alle seriös und realitätsnah (sogar eher schon auf der Angstseite). Wegen der Verschraubung würde ich mir keine Gedanken machen, solange das Gewinde in Ordnung ist und voll trägt. Die Originalscheibe fällt ja auch nicht runter. Wenn du Stahl-Alu (Adapter-Nabe) verschraubst, dann ist das m. M. n. besser als Alu-Alu (Originalscheibe-Nabe).

Kennt eigentlich jemand die genaue Werkststoffbezeichnung von Originalnaben, den Gussrädern oder Rädern aktueller Motorräder? Ich fände es interessant zu wissen, was diese Materialien leisten können.
♥x+?
MZ ist noch lange nicht tot!
Du hast eine MZ ETZ ab BJ 1991 oder eine 2T-Saxon? Dann ab in die --> Liste
Die aktuelle Liste seht ihr hier: Liste

Die Liste für die DDR-ETZ251 sowie ETZ 250 wird verwaltet von Robert K. G. und ist in seiner Signatur zu finden.

Fuhrpark: MZ TS 150 Luxus / 1985,
MZ Saxon Fun 301 / 1993,
Lancer CS3W / 2007
michi89

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1599
Themen: 55
Bilder: 22
Registriert: 16. Januar 2010 12:21
Wohnort: 09399 Niederwürschnitz
Alter: 28

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon mzler-gc » 2. März 2018 18:08

Mainzer hat geschrieben:Meines Erachtens wäre noch ein Vergleich mit der Originalscheibe interessant, bei der ja die Kraft über die gegossenen Alustege übertragen wird.

michi89 hat geschrieben:Kennt eigentlich jemand die genaue Werkststoffbezeichnung von Originalnaben, den Gussrädern oder Rädern aktueller Motorräder? Ich fände es interessant zu wissen, was diese Materialien leisten können.


Ich lese auf der DDR-Bremsscheibe Si710. Anfängliches googlen führt mich auf Silikon-Werkstoffe. Doch unsere Freunde aus dem DDR-Moped-Forum haben auch gute Ideen: http://www.ddrmoped.de/forum/index.php?showtopic=23694

Si710 ist ähnlich dem heutigen AlSi7Mg(Cu) oder 3.2371. Das ist eine Aluminium-Kokillenguß-Legierung. http://www.jansen-guss.com/downloads/Al-Si-7-Mg-0,3.pdf Je nach Werkstoffzustand wird der auf ein Rp0,2 von 180...280N/mm² gebracht...

Wenn die Werte stimmen sollten, bin ich vielleicht doch bissel sehr pessimistisch mit meinen Lastannahmen unterwegs.

Egal. Das reicht erstmal, um Werkstoffdaten hinter CAD-Modelle zu legen. Damit kommt der Wunsch vom Mainzer in greifbare Nähe. Bei Gelegenheit gibts Antworten.

Aber offensichtlich hat der Werkstoff seine Tücken mit der Warmrissneigung: https://online.unileoben.ac.at/mu_onlin ... rrPk=23281 Sollte uns aber nicht betreffen, da ich nur den Ist-Stand aufnehmen möchte und kein Verfahren zum Aluminium-Kokillenguß entwickeln will...

Fuhrpark: TS150/1985, TS250A/1980, Jawa 354/6 /1960, Skoda 105L/1983
mzler-gc

 
Beiträge: 766
Themen: 15
Registriert: 3. August 2007 13:53
Wohnort: Glauchau
Alter: 32

Re: Bremsscheibe Umrüsten?

Beitragvon Mainzer » 2. März 2018 19:20

Finde ich super, dass du die Möglichkeiten zur Simulation hast :top:
Mit dem Guss hatten die bei MZ damals auch ihre lieben Probleme, soweit ich weiß. Vor allem mit der Kombination Edelstahlscheibe - Alugussträger.
Grüße aus Mainz, Nils
Ich war dabei: BA 13, ZI 14, HN 14, BA 15, V 15, VB 16, BA 17, ZE 17
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2 x MZ, 1 x Express, 1 x Karpatenschleuder
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2696
Artikel: 1
Themen: 20
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 20:07
Wohnort: Mainz a Rhein
Alter: 24

Vorherige

Zurück zu Bastelecke / Umbauten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast