Kettenschutz gesucht

Ideen & Tipps zur Verbesserung.

Moderator: Moderatoren

Kettenschutz gesucht

Beitragvon Dobermann » 5. Juni 2017 11:01

Hallo MZ'LER

Da mein kettenkasten kaputt ist will ich gleich umbauen auf mit ohne kettenkasten und schläuchen.
Den tachoantrieb werde ich rausschneiden,so das ich diesen rest vom kasten noch nutzen kann.
Nun bin ich auf der suche nach einem Kettenschutz.
Hat wer von euch evtl. schon so einen kleinen umbau gemacht und kann evtl. mal ein bildchen einstellen,damit ich mir evtl. die eine oder andere idee holen kann.
Ja ich weis das original kettenschutzsystem ist gut umd erfüllt seinen zweck.Da ich aber eh nicht viel fahre und mir die optik ohne besser gefällt,würde ich es lieber umbauen

Danke euch schonmal im vorraus.

Fuhrpark: MZ TS 150 ,Bj 7.85
Dobermann

 
Beiträge: 263
Themen: 38
Registriert: 25. September 2016 16:49
Wohnort: Neuenmarkt
Skype: Andreas

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon TS_Treiber » 5. Juni 2017 11:49

Warum möchtest du deine Emme verschlimmbessern ? :gruebel:
und einen sehr guten Kettenschutz durch einen viel schlechteren ersetzen.
Gruß Roland

Gott gab mir zwei Füße, einen zum Schalten und einen zum Bremsen! (Lucien Paul TTT 2017)

Fuhrpark: TS 250 (1974)
XT660Z ohne ABS (2015)
TS_Treiber

Benutzeravatar
 
Beiträge: 324
Themen: 2
Registriert: 22. Oktober 2007 19:05
Wohnort: Schönebeck
Alter: 66
Skype: will ich nicht

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon Dobermann » 5. Juni 2017 11:53

Hallo
Mag die optik nicht so.
Mehr als 1000 km im jahr fahr ich eh nicht.
Und so habe ich die kette besser unter kontrolle.
Ich hab nur noch nicht so richtig eine idee wie ich den offenen kettenschutz an der schwinge festbekomme.
Mit rohrschellen oder was ähnlichem,deshalb die frage nach den bilder von euch,ob wer so was schon gebastelt hat.

Fuhrpark: MZ TS 150 ,Bj 7.85
Dobermann

 
Beiträge: 263
Themen: 38
Registriert: 25. September 2016 16:49
Wohnort: Neuenmarkt
Skype: Andreas

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon P-J » 5. Juni 2017 14:09

Flex, Schweisgerät und etwas Fantasie, also die Grundeigenschaften zum Arbeit an ner MZ. :mrgreen: Selbst ist der Mann, 2 Std sollte sowas dauern. :ja:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10466
Themen: 111
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 55

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon wernermewes » 5. Juni 2017 14:14

:shock:
Aua
allen immer eine gute Fahrt

wernermewes

MZ und Simson Sammler

Fuhrpark: IWL Troll, Rt 125/3, MZ ES 175/1 1964, MZ ES 175/2 1974, ES 250 Gespann,
ETS 250 1970, MZ TS 250/1 Gespann 1980, ETZ 250 1984, ETZ 250 Gespann,
ETZ 251 1988, Simson SR2, Simson Star. Simson Schwalbe, Simson Sperber, S50 N
und eine Jawa CZ 175
wernermewes

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1340
Themen: 187
Bilder: 34
Registriert: 28. September 2009 10:18
Wohnort: 07381
Alter: 60
Skype: wernermewes

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon MZ Werner » 5. Juni 2017 14:18

Die einzige MZ wo es Sinn machen kann ,die Kettenschläuche abzunehmen ist die ROTAX. Weil mangels guter Nachbauten eine O-Ringkette Sinn macht.
Grüße Werner

Fuhrpark: ETZ 250 Baujahr 85 mit MZb Zündung, Bingvergaser, ETZ 250 BJ 1983 300ccm Exportmodell mit Brembozange umgebaut zum Gespann,
Opel Meriva
MZ Werner

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1902
Artikel: 1
Themen: 89
Bilder: 20
Registriert: 22. Oktober 2007 20:30
Wohnort: 28357 Bremen
Alter: 63

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon Dobermann » 5. Juni 2017 14:27

Flex und fantasie habe ich,schweisgerät fa bin ich raus.
Naja mal schaun,dachte es existieren irgendwelche umbauten schon.
Danke euch

Fuhrpark: MZ TS 150 ,Bj 7.85
Dobermann

 
Beiträge: 263
Themen: 38
Registriert: 25. September 2016 16:49
Wohnort: Neuenmarkt
Skype: Andreas

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon P-J » 5. Juni 2017 14:31

Hab mal ne 250 TS so umgebaut, Va Blech, Wasserleitungsschellen, Flexen, Biegen, Schweissen, Fedisch. Für nen Kraftei hab ich auch schon mal sowas gebaut. Ist schon lang her, daher find ich jetzt die Bilders nicht. :oops:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10466
Themen: 111
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 55

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon Egon Damm » 5. Juni 2017 23:09

ich habe mir mal einen solchen angefertigt. Bin aber damit nicht zufrieden. Morgen stelle
ich mal ein Bild ein. Eine O-Ring Kette hält selbst bei 72 PS ohne Kettenschläuche mehr
wie 30.000 Kilometer. Für mich macht es keinen Sinn eine Kette für nen Apel und Ei in
einen Plasteschutz, der mehr wie die Kette kostet, einzupacken.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5585
Themen: 131
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon Ysengrin » 6. Juni 2017 08:31

Ich hab leider nur ein recht altes Foto, auf dem man die Details nicht sehen kann. :oops:

MG_6706_7_8Enhancer1.jpg


Das ist einfach ein Aluprofil aus dem Baumarkt, auf die richtige Länge abgesägt und hinten rund abgesägt.

Hinten ist ein Streifen Alublech rangenietet, das unten an der unteren Schraube vom Stoßdämpfer befestigt ist. Vorne das Gleiche, nur dass ich da eine Schelle um den rechten Schwingenarm gemacht habe.

Kein Flexen, kein Schweißen, kein Stress mit dem TÜV.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2674
Themen: 276
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 38

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon Dobermann » 6. Juni 2017 11:43

naja das ist doch schonmal ein anfang ,danke dir

Fuhrpark: MZ TS 150 ,Bj 7.85
Dobermann

 
Beiträge: 263
Themen: 38
Registriert: 25. September 2016 16:49
Wohnort: Neuenmarkt
Skype: Andreas

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon KTMatze » 6. Juni 2017 13:33

Ysengrin hat geschrieben:Ich hab leider nur ein recht altes Foto, auf dem man die Details nicht sehen kann. :oops:

MG_6706_7_8Enhancer1.jpg


Das ist einfach ein Aluprofil aus dem Baumarkt, auf die richtige Länge abgesägt und hinten rund abgesägt.

Hinten ist ein Streifen Alublech rangenietet, das unten an der unteren Schraube vom Stoßdämpfer befestigt ist. Vorne das Gleiche, nur dass ich da eine Schelle um den rechten Schwingenarm gemacht habe.

Kein Flexen, kein Schweißen, kein Stress mit dem TÜV.


Da mich das Thema auch interessiert:
Nehme mal an das dabei Kette, Ritzel und Kettenrad deutlich früher ersetzt werden müssen ? Gibt es da von dir Erfahrungwerte ? Oder lebt man besser mit der Gummischlauchoptik ?

Fuhrpark: MZ TS 250 Bj74 , ETZ 251 Bj90, Yamaha XJR1300 Bj2002
KTMatze

Benutzeravatar
 
Beiträge: 83
Themen: 11
Bilder: 7
Registriert: 1. Februar 2009 16:25
Wohnort: Kipfenberg
Alter: 42

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon Ysengrin » 6. Juni 2017 14:39

Ich habe noch keine richtigen Langzeiterfahrungen, aber ich halte das für Quatsch. :ja:

Ich bin mittlerweile über 10.000 km gefahren. Das Kettenrad war am Anfang schon gebraucht und ist jetzt immer noch absolut brauchbar.

Ritzel habe ich zwischendurch gewechselt, aber nur wegen anderer Zähnezahl, verschlissen war da noch nichts.

Die Kette musste ich tatsächlich schon mal wegen Verschleiß' wechseln. Aber den führe ich nicht auf Dreck zurück, sondern darauf, dass der mutmaßliche Nachbau-Kettenradträger wie verrückt eiert. Beim Messen der Kettenflucht wandert der Laserpunkt am Motor um mehrere Zentimeter (!) hin und her. Ein Problem, dass unterm Kettenkasten genauso auftreten würde. Man würde es nur nicht mitbekommen.

Ich habe schon einen neuen Original-Kettenradträger im Regal liegen und hoffe, dass es da besser ist und die Ketten dann auch länger halten.

Über Sinn und Nutzen der Kettenschläuche kann man viel diskutieren. Natürlich kommt bei mir mehr Dreck ran, aber dafür ist die Kette besser gekühlt und lässt sich besser pflegen und einstellen. Bei meinen Fahrleistungen sehe ich deshalb keinen Nachteil.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2674
Themen: 276
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 38

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon Egon Damm » 6. Juni 2017 15:14

richtig Herr Ysengrin. Wir fahren mit sichtbarern Ketten. Drei Winter mit der Rotax. Nach ca. 10.000 km
im Zug des Reifenwechselns habe ich die Kette beim Einbau mit dem Leaser eingestellt und die Spannung
stimmt immer noch.

Ab Morgen klingelt der Postmann und bringt mir einen * Kettensatz von einem 72 PS schwachen Moped.
Der Kettensatz hat über 30.000 km gehalten auch bei stundenlangen Regenfahrten und gepögelten
Straßen. Montiert wird eine O-Ring Kette nebst Ritzel und Kettenrad.

Einfache Rollenketten ohne Dauerschmierung in den Rollen und von mieser Qualität würde ich offen
nicht fahren. Zu MZ-Zeiten gab es schlicht und einfach nichts besseres.

* weil ich gerne missverstanden werde, ersetzt das * das Wort neuen
Zuletzt geändert von Egon Damm am 6. Juni 2017 16:01, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5585
Themen: 131
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon OChris » 6. Juni 2017 15:34

30000km ist aber mit Kettenschlauch noch nich das Problem. Das schafft man da auch locker. Der Sinn auf offen umzurüsten erschließt sich mir da nur wenns keinen guten Kettenschlauch mehr gibt oder jemand ne schönere Optik haben will.
Für die 20 Euro die die Oring Kette mehr kostet als das Standardprodukt kann man schon fast nen Satz Kettenschläuche kaufen die haltbar sind.
zweitaktende Grüße
Chris

BildTS250/1 BJ 1979 (die Biene Bild)
BildYamaha XS750E BJ1980 (der Elefant)

Fuhrpark: TS 250/1 deluxe BJ1979 Vape Zündung&Lima; Bing 84/30/110-A
Yamaha XS750E BJ1980 (ein richtiges Eisenschwein)
OChris

Benutzeravatar
 
Beiträge: 573
Themen: 33
Bilder: 1
Registriert: 15. April 2012 20:33
Wohnort: Berlin

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon Maik80 » 6. Juni 2017 15:43

Egon Damm hat geschrieben:Ab Morgen klingelt der Postmann und bringt mir einen Kettensatz von einem 72 PS schwachen Moped.
Der Kettensatz hat über 30.000 km gehalten auch bei stundenlangen Regenfahrten und gepögelten
Straßen. Montiert wird eine O-Ring Kette nebst Ritzel und Kettenrad.

Du bist der Erste, der plärrt wenn es um sicherheitsrelevante Teile geht und am falschen Ende gespart wird.., und nun baust Du eine gebrauchte Kette ein ?! :shock: :shock:


OMG !
Ecklampenschweinsympathisant
Suche /2 in grottigem, aber möglichst vollständigem Zustand.
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV u. V

Rotax 500 Gespann: Bild
Piaggio EXS 125: Bild
Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago: Bild

Fuhrpark: ETZ 251, Schwalbe, Audi 100 Avant (2x quattro und 1x Fronti) 2,3E
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7465
Themen: 95
Bilder: 2
Registriert: 24. November 2010 17:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 37

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon seife » 6. Juni 2017 15:48

Nun versteh den Egon mal nicht absichtlich falsch. Reicht ja schon, wenn man ihn dann falsch versteht, wenn er sich mistverständlich ausdrückt ;-)
Gruß, Stefan

Fuhrpark: MZ ETZ150/125cc EZ.1989, GS500E EZ.1994, AN400Y EZ.2001, NT700V Deauville EZ.2005
seife

 
Beiträge: 721
Themen: 8
Bilder: 44
Registriert: 15. Mai 2014 08:02
Wohnort: Doberschau
Alter: 47

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon Dobermann » 6. Juni 2017 15:49

Da stellt sich mir die frage,gibt es denn keine o-ringkette die von den maßen her auf die hufu ritzelgarnitur passt?
Dann wäre ja das problem ja schon fastgelöst?

Fuhrpark: MZ TS 150 ,Bj 7.85
Dobermann

 
Beiträge: 263
Themen: 38
Registriert: 25. September 2016 16:49
Wohnort: Neuenmarkt
Skype: Andreas

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon seife » 6. Juni 2017 15:51

Gruß, Stefan

Fuhrpark: MZ ETZ150/125cc EZ.1989, GS500E EZ.1994, AN400Y EZ.2001, NT700V Deauville EZ.2005
seife

 
Beiträge: 721
Themen: 8
Bilder: 44
Registriert: 15. Mai 2014 08:02
Wohnort: Doberschau
Alter: 47

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon Egon Damm » 6. Juni 2017 15:59

Stimmt. Aber wer sagt mir den, das der Kettentrieb noch in Ordnung ist. Außgenommen ich habe
fettige Finger und schraube den ein mal im Jahr auseinander. Und wenn ich nicht super gründlich
nachschaue das alles wirklich passt, spielfrei ist, kein Verschleiß zusehen ist. hält der in den Schläuchen
30.000 km. Ich mache mir die Drecksarbeit nicht und fahre mit einer sichtbaren O-Ringkette.

Es wurde von MZ zu den Zeiten schon gut gelöst, um den damaligen Bauteilen eine Laufleistung zu geben.
Im Westen gab es auch damals nicht die beste Qualität. Ein genialer Motorradbauer baute den ersten
Vierzylindermotor in einen Rahmen. Die damaligen Ketten flogen dem nur so um die Ohren. Deßhalb
kontruirte er einen Kettenkasten, füllte diesen mit Oel und schon hat es funktioniert. Ich habe den
Friedel Münch noch erlebt und viele Stunden in Sachen Technik und Problemlösung mit ihm verbracht.


PS: wenn eine Kette schief läuft, was in einem geschlossenen System nicht überprüfbar ist, geht Motor-
leistung verloren.

@ Maik80

ich habe das Wort .....neuen.... nicht geschrieben. Danke für deinen Hinweiß :mrgreen:
Jetzt ist es berichtigt.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5585
Themen: 131
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon ets_g » 6. Juni 2017 20:01

Egon Damm hat geschrieben: Ein genialer Motorradbauer baute den ersten
Vierzylindermotor in einen Rahmen. Die damaligen Ketten flogen dem nur so um die Ohren. Deßhalb
kontruirte er einen Kettenkasten, füllte diesen mit Oel und schon hat es funktioniert. Ich habe den
Friedel Münch noch erlebt und viele Stunden in Sachen Technik und Problemlösung mit ihm verbracht.


vierzylindermotorräder gibts seit der jahrhundertwende.. und ölkettenkästen seit den 20igern

Fuhrpark: MZ ETS/G 1967
MZ ETS/G 1972
ets_g

 
Beiträge: 589
Themen: 8
Registriert: 14. Februar 2011 19:15
Wohnort: mv

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon Egon Damm » 6. Juni 2017 21:18

ets_g hat geschrieben:
Egon Damm hat geschrieben: Ein genialer Motorradbauer baute den ersten
Vierzylindermotor in einen Rahmen. Die damaligen Ketten flogen dem nur so um die Ohren. Deßhalb
kontruirte er einen Kettenkasten, füllte diesen mit Oel und schon hat es funktioniert. Ich habe den
Friedel Münch noch erlebt und viele Stunden in Sachen Technik und Problemlösung mit ihm verbracht.


vierzylindermotorräder gibts seit der jahrhundertwende.. und ölkettenkästen seit den 20igern


Oh, das ist mir nicht bekannt. Gibt es Quellen darüber ? Friedel Münch baute NSU-Motoren ein. Die ersten
Serien hatten 1000 ccm und 55 PS. Später den NSU TTS Motor mit 100 PS.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5585
Themen: 131
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon ets_g » 6. Juni 2017 21:42

fn baute 4 zylinder ab 1904 oder so. inklusive kardan. bei amerikanischen herstellern gabs auch einige 4 zylinder. bei meiner enfield von 30 läuft die primärkette auch im ölbad. garantiert auch schon früher.

Fuhrpark: MZ ETS/G 1967
MZ ETS/G 1972
ets_g

 
Beiträge: 589
Themen: 8
Registriert: 14. Februar 2011 19:15
Wohnort: mv

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon Ysengrin » 6. Juni 2017 21:44

Münch war der erste, der Automotoren (in mehr oder weniger großem Stil) in Motorräder eingebaut hat.

Das erste Vierzylindermotorrad der USA war die Pierce Four im Jahre 1909:
https://en.wikipedia.org/wiki/Pierce_Four

Der erste Reihenvierzylinder in einem Motorrad weltweit war die FN Four 1905 aus Belgien:
https://en.wikipedia.org/wiki/FN_Four

Google ist Dein Freund. (Zumindest in diesem Zusammenhang.) 8)

edit: da war einer schneller. :oops: Die erste Nimbus von 1919 hatte übrigens auch schon 4 Zylinder.
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2674
Themen: 276
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 38

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon Egon Damm » 6. Juni 2017 21:56

ja, ist schön in diesem Forum Infos zu bekommen.

Mein Beitrag bezog ist auf die Mopeten der "Neuzeit".
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5585
Themen: 131
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon Ysengrin » 6. Juni 2017 22:16

Honda hat die CB Four ab 1967 entwickelt, die Motorentwicklung begann im Februar 1968. Also gut ein Jahr, nachdem Friedel seine erste "Mammut" vorstellte. Insofern hast Du recht, wenn auch nur knapp.

Allerdings haben die das ohne Kettenkasten hinbekommen. :wink:
Ich baue mir ein Motorrad: Ratracer.de - Fränkisch-Bayerische Fraktion - Ride it like you stole it!

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", Suzuki GSX 400 F, Suzuki GSF 600 S
Ysengrin

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015 Helfer
 
Beiträge: 2674
Themen: 276
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 38

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon Feuereisen » 6. Juni 2017 22:52

Eine ACE hat 1923 einen Geschwindigkeitsrekord von 208 km/h aufgestellt - mit einem 4 Zylindermotor und offener Kette.
Indian hat ab 1928 die Four gebaut 1265 cm³, 40 PS mit Kette und ohne Kasten...
Hendersons 4 Zylinder welche ab 1912 gebaut wurden fuhren auch mit offener Kette.. die 1930 er KL Spezial hatte 45 PS :wink:
Bauchfrei schaukeln 2014 - ich hab´s getan ! ...außerdem GKV Gründungsmitglied



MZ-Im Sport begehrt - Im Alltag bewährt!


Mit FROHSINN und VOLLGAS


Wer um alles in der Welt ist Safety First... Eine englische Königin?




Zensiert! :stumm: - Hier stand mal eine politisch unkorrekte Aussage ... :wink:
aber " Der Grund warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit sagen." (T. Fontane)

Fuhrpark: RT -3 Bj.59; ES 250; ES 300; ES 250G; ES 250-2 A Bj.67; ES 150 Bj.65 & 71; ETS Bj.70 & 72, ETS Escort; TS 150 Bj.73 & 80; TS 250 Bj.73, 75 & 79; TS 250 A Bj.78; GE 250 Bj.79?; ETZ 250 Exp. Bj.86; ETZ 250 VP; ES 250 Ausweisrennmaschine; Pitty; Berlin; Troll; BK350 und andere nicht MZ´s z.Bsp. AWO 425 S/T; BSA M20; kpl. Vogelserie; Cezeta; Tatran; K 750; Honda CB750 Four; Izh 56; Kovrovets k 175; Jawa 250, Pionier,20,Mustang; CZ 175, CZ 380; Phänomen K32; Skoda Octavia, 1202, MB1000; Trabant P50,6o,6o1; Saporoshez 986;Barkas Doka - Autoschlepper (Auflieger);DK 1; Multicar 22; Dübener Ei und vieles andere- teilweise unrestauriert und nicht fahrbereit, aber was nicht ist kann ja noch werden
Feuereisen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3298
Themen: 53
Bilder: 30
Registriert: 1. Januar 2011 15:56
Wohnort: Bernau
Alter: 43

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon Egon Damm » 6. Juni 2017 23:06

so ist es. Die technische Entwicklung vom Reisbrett bis zum Bau ist in einem Konzern einfach
schneller. Auch die besseren Ketten haben eine Entwicklung hinter sich. Und Honda legte noch
einen drauf und baute einen 6 Zylindermotor mit einem offenen Kettentrieb. Das war nicht der
Brüller, weil es thermische Motorprobleme gab.

Ich selbst habe das Folgemodell der Four gefahren. Die war wirklich ein zuverlässiges Teil. Es war
mein einziges Fahrzeug Sommer wie Winter. Die O-Ringketten, damals nicht gerade preiswert, schaften
auch schon so ca. 20.000 km. welche ich pro Jahr gefahren habe.
Gruß aus Mücke, dem Tor zur Welt
Kontaktdaten: Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074

Fuhrpark: Motorradtankinnensanierung und Versiegelung
Egon Damm, Untergasse 12 A, 35325 Mücke
Tel.: 01752237074
--------
bevor du in Rente gehst, brauchste eine junge Frau und ein olles Moped.
Jetzt bin ich in Rente, habe eine junge Frau, ein olles Moped und keine Zeit mehr.
Egon Damm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5585
Themen: 131
Registriert: 2. Januar 2008 20:48
Wohnort: 35325 Mücke
Alter: 66

Re: Kettenschutz gesucht

Beitragvon P-J » 7. Juni 2017 15:54

http://www.z750twin.de/zforum/printthread.php?tid=2313

die gabs auch für Duc, für die alten ss900 und 750er Modelle, heute sehr gesucht. :ja:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10466
Themen: 111
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 55


Zurück zu Bastelecke / Umbauten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste