ETZ 250 Scrambler-Projekt

Ideen & Tipps zur Verbesserung.

Moderator: Moderatoren

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Vögelchen » 24. Februar 2018 18:35

Den Lenkerschalter hatte ich an der Simson 1 Jahr danach war er defekt. Sind eben auch nur 10 Euro China Qualität.

Fuhrpark: ETZ 250 Bj 83 im Aufbau
Simson S83 85ccm mit TÜV
Vögelchen

 
Beiträge: 197
Themen: 7
Registriert: 6. Juli 2017 12:07
Wohnort: Dresden
Alter: 29

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon 1976Silvio » 25. Februar 2018 17:14

Hallo

ich habe lange überlegt ob ich was schreibe.
Grundsätzlich finde ich sehr gut das du ein altes Mopped nicht einfach restaurierst sondern nach deinen Wünschen umbaust.

Grobe Vorstellungen von dem Endergebnis hattest du ja am Anfang aber nicht leider nicht wirklich eine Idee wie das an deinem
Mopped umsetzbar ist.
Gerade der Tank ist extrem wichtig was die Optik angeht. Dein Tank passt in meinen Augen leider so gar nicht.
80Jahre und Alukotflügel schließen sich meiner Meinung optisch aus.

Auch der Scheinwerfer ist ... . Warum kein Serienscheinwerfer? Optisch zeitlos und schön eng an der Gabel.

Am Anfang ist nur der Rahmen vorhanden und genau da muss ich schon wissen ob mein Vorhaben umsetzbar ist, bzw mit
welchen Aufwand.

Plane Dir die Arbeiten ein um Zeit und Geld zu sparen. Am Anfang hast du den Rahmen lackiert nur um dann wieder daran
rumzuschweißen. Lackiert und poliert wird erst wenn der Umbau fertig ist und alles passt.

Ich würde jetzt die Lampe wechseln, probehalber den Sperbertank drauf und den hinteren Kotflügel anders positionieren.

Und bitte weiter schreiben. :bindafür:
Konstruktive Kritik bringt mich immer weiter. Wenn mir keiner sagt das ich Mist baue kann ich mich nicht verbessern.

Noch mal zwei Bilder mit grob geänderten Kotflügel und Lampe

Gruß Silvio
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: TS150, ETZ150
1976Silvio

 
Beiträge: 7
Registriert: 24. Februar 2018 09:45

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon jzberlin » 25. Februar 2018 20:00

Hallo liebe Gemeinde,
es ging wieder etwas vorwärts, die Grundplatte für die Sitzbank passt:
DSC09534.JPG

Die Sitzbank soll dann ungefähr so aussehen:
DSC09529.JPG

DSC09530.JPG

Dem Auspuff habe ich auch schonmal klargemacht, wo er hingehört.
DSC09535.JPG

DSC09536.JPG

Und jetzt brauche ich wieder das geballte Forumswissen: Wie würdet ihr den Auspuffe befestigen? Ich brauche eine flexible hintere Aufhängung
DSC09537.JPG

und eine zusätzliche Befestigung vorne, damit die ganze Last nicht auf der Krümmermutter hängt:
DSC09538.JPG

Ich hatte daran gedacht, eine Befestigung zwischen Auspuff und oberer Motorhalterung herzustellen? Hat jemand eine Idee? Thale vielleicht?

@ Slvio: Danke für deinen Kommentar. Wahrscheinlich hast du Recht, was die Vorgehensweise betrifft. Aber für mich geht es nicht darum, so effektiv wie möglich etwas herzustellen, was allen gefällt. Mir macht das Learning by doing viel Spaß. Und wenn ich dabei Fehler mache -so what? Es ist meine Zeit, mein Geld - sprich: mein Hobby.
Und ganz ehrlich: Mir gefällt der bullige Tank - gerade im Kontrast zu den schmalen Alu-Kotflügeln. Und wenn es mir mal nicht mehr gefällt, baue ich es wieder um.
Wenn du eine Bezugsquellefür kürzere Lampenhalter hast - her damit! Ich habe aber keinen Bock, 90 € oder mehr für irgendwelche Designer-Teile auszugeben... ;-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: Yamaha TT600E, MZ ETZ/G 250, T4
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 503
Themen: 10
Registriert: 23. April 2017 09:38
Wohnort: Berlin
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon ChriZz » 25. Februar 2018 21:04

Der Krümmer, sieht der nur so lang aus oder is der wirklich länger? Bringt das irgenwelche vorteile/nachteile leistungsmäßig?
▬|█████████|▬ This is Nudelholz. Copy Nudelholz into your profile to make better Kuchens or other Teigprodukte! Oder take it und hau it on the Kopp of a bekloppt Person to give a better Gefühl than vorher!

Fuhrpark: .
ETZ 250 '85 - jetzt schon 3 stück
ETZ 150 '88 noch in arbeit
TS 150 '83
TS 150 '77
ChriZz

 
Beiträge: 285
Themen: 5
Bilder: 0
Registriert: 26. Januar 2012 22:18
Wohnort: Aschersleben
Alter: 31

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Lausi » 25. Februar 2018 21:33

ChriZz hat geschrieben:Der Krümmer, sieht der nur so lang aus oder is der wirklich länger? Bringt das irgenwelche vorteile/nachteile leistungsmäßig?


Tendentiell sollte das eher zu Leistungseinbußen führen. So wurden ja zum Beispiel die Exportmodelle sowie die ETZ 250/A gedrosselt.

Freundliche Grüße,
/Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250/A, Bj. 1984
Yamaha XJ 900 S Diversion, Bj. 1999

Ehemalige:
MZ ES 250/2 A, Bj. ~1970, von 1985-1986
MZ TS 250/1, Bj. ~1979, von 1986-1989
MZ ETZ 250, Bj. 1986, von 1989-1990
Honda CX 500C, Bj. 1983, von 1990-1999
Lausi
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 754
Themen: 38
Bilder: 319
Registriert: 12. Mai 2016 21:07
Wohnort: 16540 Hohen Neuendorf
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon ChriZz » 25. Februar 2018 21:42

Das schon richtig aber bei den /A's steckt der lange Teil im Auspuff und hier ists doch aussen
▬|█████████|▬ This is Nudelholz. Copy Nudelholz into your profile to make better Kuchens or other Teigprodukte! Oder take it und hau it on the Kopp of a bekloppt Person to give a better Gefühl than vorher!

Fuhrpark: .
ETZ 250 '85 - jetzt schon 3 stück
ETZ 150 '88 noch in arbeit
TS 150 '83
TS 150 '77
ChriZz

 
Beiträge: 285
Themen: 5
Bilder: 0
Registriert: 26. Januar 2012 22:18
Wohnort: Aschersleben
Alter: 31

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Feuereisen » 25. Februar 2018 21:48

jzberlin hat geschrieben: Wie würdet ihr den Auspuffe befestigen? Ich brauche eine flexible hintere Aufhängung
und eine zusätzliche Befestigung vorne, damit die ganze Last nicht auf der Krümmermutter hängt:

Wenn du eine Bezugsquellefür kürzere Lampenhalter hast - her damit! Ich habe aber keinen Bock, 90 € oder mehr für irgendwelche Designer-Teile auszugeben... ;-)


hinten : Gummisilentblock oben an den Rahmen - daran gebogene Rohrstrebe bis zur Schelle.
vorn: Strebe aus Rohr bis zum 8 er Bolzen der oberen Motoraufhängung. Die Streben nicht so dick - 12 er Rundmaterial an den Enden abflachen, biegen Löcher reinbohren.

Warum eigentlich Lampenhalter ? Du hast doch an der unteren Gabelbrücke einen schönen Halter dran.... wie wäre es darauf mit nem anderen Scheinwerfer ?
SPOILER:
ich würde das Paar bestellen - brauche aber nur einen
Bauchfrei schaukeln 2014 - ich hab´s getan ! ...außerdem GKV Gründungsmitglied



MZ-Im Sport begehrt - Im Alltag bewährt!


Veganer sterben nicht - sie beißen ins Gras !


Mit FROHSINN und VOLLGAS


Wer um alles in der Welt ist Safety First... Eine englische Königin?




Zensiert! :stumm: - Hier stand mal eine politisch unkorrekte Aussage ... :wink:
aber " Der Grund warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit sagen." (T. Fontane)

Fuhrpark: RT -3 Bj.59; ES 250; ES 300; ES 250G; ES 250-2 A Bj.67; ES 150 Bj.65 & 71; ETS Bj.70 & 72, ETS Escort; TS 150 Bj.73 & 80; TS 250 Bj.73, 75 & 79; TS 250 A Bj.78; GE 250 Bj.79?; ETZ 250 Exp. Bj.86; ETZ 250 VP; ES 250 Ausweisrennmaschine; Pitty; Berlin; Troll; BK350 und andere nicht MZ´s z.Bsp. AWO 425 S/T; BSA M20; kpl. Vogelserie; Cezeta; Tatran; K 750; Honda CB750 Four; Izh 56; Kovrovets k 175; Jawa 250, Pionier,20,Mustang; CZ 175, CZ 380; Phänomen K32; Skoda Octavia, 1202, MB1000; Trabant P50,6o,6o1; Saporoshez 986;Barkas Doka - Autoschlepper (Auflieger);DK 1; Multicar 22; Dübener Ei und vieles andere- teilweise unrestauriert und nicht fahrbereit, aber was nicht ist kann ja noch werden
Feuereisen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3519
Themen: 54
Bilder: 30
Registriert: 1. Januar 2011 15:56
Wohnort: Bernau (Barnim) / Neuenkirchen (Rügen)
Alter: 44

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon 1976Silvio » 25. Februar 2018 22:16

Keine Angst du sollst nicht so bauen das es allen gefällt sondern nur dir.
Ich lese aber zwischen den Zeilen das du nicht ganz zufrieden bist.

Früher habe ich mir auch immer viel schöngeredet weil man ja schon viel Arbeit reingesteckt hat usw.
Jetzt entweder 100% so wie ich es mir vorgestellt habe oder gar nicht. Auch wenn wochenlange Arbeit
Für die Katz war. Ist auch learning by doing
Also lieber jetzt noch was ändern. Ist sie einmal zugelassen bleibt es meist wie es ist.

Zum Thema Lampe entweder die jetzigen Halter kürzer oder wie ich schon schrieb Original ETZ Lampe.
Die sitzt für mich perfekt an der Gabel. Bei deiner jetzigen ist mir der Lampentopf auch zu mächtig.

Zum Auspuff einfach schauen wie es andere gemacht haben. Bist ja wie es aussieht öfter auf Klassik Veranstaltungen.

Gruß Silvio

PS: könntest du mal ein Bild von der Seite mit Sitz(Polster) und Sperbertank machen?

Fuhrpark: TS150, ETZ150
1976Silvio

 
Beiträge: 7
Registriert: 24. Februar 2018 09:45

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Bambi » 25. Februar 2018 22:22

Hallo zusammen, hallo Jörg,
würde nicht eine passend gekürzte originale hintere Haltestrebe des Schalldämpfers Sinn machen? Oder ist die Länge (der Originalen) ein wichtiger Aspekt beim Eleminieren der Schwingungen?
Schöne Grüße, Bambi
PS wegen der Lampenhalter: wie wäre es mit so etwas: https://www.stein-dinse.biz/Moto-Guzzi/ ... ::998.html
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Fuhrpark: MZ TS 250 (/1) Bj. 1976, Triumph Tiger Trail 750 Bj. 1981, Suzuki GN 400 Bj. 1981, MZ TS 125/150, Hercules GS 175 Bj. 1976, Suzuki DR 750 Big Bj. 1988
Bambi

 
Beiträge: 237
Themen: 1
Registriert: 11. Oktober 2017 23:04
Wohnort: Linz/Rhein
Alter: 62

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon ets_g » 25. Februar 2018 22:37

ich würde die auspuffhalterung wie bei ets/g machen. am ende des bogens jeweils ein rohrstück mit silentbuchse zb von den kleinen simson stoßdämpfern. so ähnlich wie jetzt auf deinem foto

Fuhrpark: MZ ETS/G 1967
MZ ETS/G 1970
ets_g

 
Beiträge: 659
Themen: 9
Registriert: 14. Februar 2011 19:15
Wohnort: mv
Alter: 44

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon jzberlin » 26. Februar 2018 06:36

Guten Morgen Leute,

und vielen Dank für eure Anregungen! Ich bleibe dranne! ;-)
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: Yamaha TT600E, MZ ETZ/G 250, T4
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 503
Themen: 10
Registriert: 23. April 2017 09:38
Wohnort: Berlin
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Lausi » 28. Februar 2018 09:11

jzberlin hat geschrieben:.....Und jetzt brauche ich wieder das geballte Forumswissen: Wie würdet ihr den Auspuffe befestigen? Ich brauche eine flexible hintere Aufhängung......


Frag doch bitte mal hofi-64, von ihm hattest Du ja schließlich den Krümmer und Auspuff gekauft und er hatte ja ein ähnliches Projekt umgesetzt.

Freundliche Grüße,
/Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250/A, Bj. 1984
Yamaha XJ 900 S Diversion, Bj. 1999

Ehemalige:
MZ ES 250/2 A, Bj. ~1970, von 1985-1986
MZ TS 250/1, Bj. ~1979, von 1986-1989
MZ ETZ 250, Bj. 1986, von 1989-1990
Honda CX 500C, Bj. 1983, von 1990-1999
Lausi
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 754
Themen: 38
Bilder: 319
Registriert: 12. Mai 2016 21:07
Wohnort: 16540 Hohen Neuendorf
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon jzberlin » 28. Februar 2018 20:41

Hab ich schon. Aber er antwortet leider nicht ... :-(
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: Yamaha TT600E, MZ ETZ/G 250, T4
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 503
Themen: 10
Registriert: 23. April 2017 09:38
Wohnort: Berlin
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Thale » 9. März 2018 17:20

Hier ein paar Bilder von meiner (nicht selbst gemachten) hinteren Auspuffbefestigung. Bisher hält sie gut:

Bild

Bild

Bild

Bild

Vielleicht hilft dies als Anregung.

Viele Grüße

Thale
Wenn's einfach wär, dann könnt's ja jeder!
www.Thales-Welt.de

Fuhrpark: ETZ 251 (90), DRZ 400 S (02), XB12X (07)
Thale

Benutzeravatar
 
Beiträge: 532
Themen: 65
Bilder: 67
Registriert: 6. Mai 2012 19:21
Wohnort: OWL
Alter: 47

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon jzberlin » 9. März 2018 20:22

Danke dir! Hab' jetzt 'ne Idee... :-)
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: Yamaha TT600E, MZ ETZ/G 250, T4
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 503
Themen: 10
Registriert: 23. April 2017 09:38
Wohnort: Berlin
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon jzberlin » 18. März 2018 19:41

So, lange nix mehr geschrieben - aber es geht voran!
Neuer Tacho ist endlich da & angebaut:
DSC09612.JPG

Eine Grundplatte für die Elektrik kommt unter die Sitzbank:
DSC09609.JPG

Und die ersten Versuche gestartet, den Auspuff zu befestigen.
Vorne:
DSC09605.JPG

Und hinten:
DSC09603.JPG
DSC09604.JPG

Natürlich kommen da noch schönere Schrauben dran, aber es wirkt erst einmal stabil. Na, mal sehen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: Yamaha TT600E, MZ ETZ/G 250, T4
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 503
Themen: 10
Registriert: 23. April 2017 09:38
Wohnort: Berlin
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Mell » 18. März 2018 19:45

Die Idee mit der Gummiauspufhalterung finde ich gelungen,
aber die Öffnung der Schelle würde ich nach unten setzen.

Fuhrpark: MZ TS 150/ 1984,
SIMSON S51 / 1984,
HONDA CBR1000F / 1994
SIMSON AWO 425S / 1957
Mell

Benutzeravatar
 
Beiträge: 376
Themen: 23
Registriert: 16. Juli 2016 19:07
Wohnort: Glinde
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon jzberlin » 18. März 2018 20:07

Stimmt. Danke für den Tipp!
Werde ich machen, wenn ich alles richtig zusammenschraube. Ist bisher nur probeweise zusammengesteckt.
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: Yamaha TT600E, MZ ETZ/G 250, T4
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 503
Themen: 10
Registriert: 23. April 2017 09:38
Wohnort: Berlin
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon TS Paul » 18. März 2018 20:14

Mell hat geschrieben:Die Idee mit der Gummiauspufhalterung finde ich gelungen,
aber die Öffnung der Schelle würde ich nach unten setzen.

Wo er die wohl gemaust hat :lach: !?
@Jörg, ich hab die auch in Rot da! Am Zylinderkopf würde ich die befestigung noch ändern :ja: .
Was tust Du nächsten Mittwoch?
Grütze, Paul
Q° = m*c*^T
Begründer und Bewohner der " Luxus Äkke "
Mitglied des GKV seit 2015
Trainer des Bauchfrei Schaukeln Teams
Bild
Mitbegründer und Mitglied Nr.: Doppelnull
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
OT-Rennsteigboulettenpartisane

Fuhrpark: MZ TS 125/A BJ:1983 (der grüne Giftzwerg) , MZ TS 150 BJ 1983 ( zerlegt im Regal ) , MZ TS 125 BJ:1974 (Racerprojekt des H.& R. Rennstall) , MZ ES 175/2 BJ : 1972 , MZ ETZ 250BJ: 1983 , MZ ETS 250 ( spezieller Umbau ),Simson KR51/1S, MUZ Skorpion 660 Bj. 96 (Smokies EX), Fortschritt ZT 300 BJ:1979, Fiat Doblo 1,4T Natural Power
TS Paul

Benutzeravatar
------ Titel -------
Vapekiller
 
Beiträge: 4591
Themen: 58
Bilder: 4
Registriert: 8. Mai 2010 22:37
Wohnort: der dunkle Wedding
Alter: 35

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon jzberlin » 18. März 2018 20:31

Hi Paul,
die hat mir mein freundlicher Auto-Werkstatt-Mensch gegeben. :-)
Ist dein Mittwochstreff wieder geöffnet? Dann weiß ich vermutlich, was ich mache!
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: Yamaha TT600E, MZ ETZ/G 250, T4
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 503
Themen: 10
Registriert: 23. April 2017 09:38
Wohnort: Berlin
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Feuereisen » 18. März 2018 22:29

Die vordere Halterung würde ich noch einmal umkonstruieren. Durch die hintere Gummilagerung wirkt das Gewicht des Auspufftopfes vor allem beim Bremsen nach vorn, durch die Befestigung mit jeweils nur einer Schraube ist die Strebe verschiebbar und kann somit wirkende Kräfte auf den Krümmerbund nur bedingt verhindern.
Nutzt man beide Schrauben der Schelle für die Befestigung wäre dies nicht mehr gegeben. Vielleicht die vordere Halterung aus einem stärkeren Flachstahl bauen den man hin zur Motorbefestigung konisch zulaufen lässt und für Gewichtsersparnis bzw. sportliche Optik noch mehrfach bohrt. So in etwa:

DSCI4105.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bauchfrei schaukeln 2014 - ich hab´s getan ! ...außerdem GKV Gründungsmitglied



MZ-Im Sport begehrt - Im Alltag bewährt!


Veganer sterben nicht - sie beißen ins Gras !


Mit FROHSINN und VOLLGAS


Wer um alles in der Welt ist Safety First... Eine englische Königin?




Zensiert! :stumm: - Hier stand mal eine politisch unkorrekte Aussage ... :wink:
aber " Der Grund warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit sagen." (T. Fontane)

Fuhrpark: RT -3 Bj.59; ES 250; ES 300; ES 250G; ES 250-2 A Bj.67; ES 150 Bj.65 & 71; ETS Bj.70 & 72, ETS Escort; TS 150 Bj.73 & 80; TS 250 Bj.73, 75 & 79; TS 250 A Bj.78; GE 250 Bj.79?; ETZ 250 Exp. Bj.86; ETZ 250 VP; ES 250 Ausweisrennmaschine; Pitty; Berlin; Troll; BK350 und andere nicht MZ´s z.Bsp. AWO 425 S/T; BSA M20; kpl. Vogelserie; Cezeta; Tatran; K 750; Honda CB750 Four; Izh 56; Kovrovets k 175; Jawa 250, Pionier,20,Mustang; CZ 175, CZ 380; Phänomen K32; Skoda Octavia, 1202, MB1000; Trabant P50,6o,6o1; Saporoshez 986;Barkas Doka - Autoschlepper (Auflieger);DK 1; Multicar 22; Dübener Ei und vieles andere- teilweise unrestauriert und nicht fahrbereit, aber was nicht ist kann ja noch werden
Feuereisen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3519
Themen: 54
Bilder: 30
Registriert: 1. Januar 2011 15:56
Wohnort: Bernau (Barnim) / Neuenkirchen (Rügen)
Alter: 44

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Marwin87 » 19. März 2018 06:44

Wie straff ist dein hinterer Auspuff—Gummi?
Nicht dass der gesamte Auspuff zu sehr schwingen kann und sich dann Risse vorn an der Schelle bilden.
Ich denk das könnte bei einer so elastischen Aufhängung hinten passieren.
++Aus technischen Gründen befindet sich meine Signatur auf der Rückseite meines Beitrags++
++Die STVO behindert meinen Fahrstil++

Fuhrpark: Etz 250 Bj 86, Ardie Jubiläumsmodell,Etz 250 Bj 87, HP 400,SAAB 9—5, BMW E32, Etz 250 Gespann, BMW F 650, TS250/1 Lastengespann, R1150 GS
Marwin87

Benutzeravatar
 
Beiträge: 904
Themen: 18
Bilder: 1
Registriert: 24. Januar 2013 08:59
Wohnort: Zwickau Oberplanitz
Alter: 31

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Mell » 19. März 2018 07:04

Diesem Gummi würde ich schon einiges zutrauen,
wer beim Auto schon mal den Nachschalldämpfer gewechselt hat, weiß wie widerspenstig
diesmTeile sein können.

Fuhrpark: MZ TS 150/ 1984,
SIMSON S51 / 1984,
HONDA CBR1000F / 1994
SIMSON AWO 425S / 1957
Mell

Benutzeravatar
 
Beiträge: 376
Themen: 23
Registriert: 16. Juli 2016 19:07
Wohnort: Glinde
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon mzler-gc » 19. März 2018 07:54

Der Motor ist elastisch aufgehangen, der bewegt sich wie verrückt im Betrieb. Der Auspuff ist fest mit dem Motor verbunden. Also muss der zwangsläufig flexibel am Rahmen befestigt sein.

Die Frage ist nur "Wie flexibel ist notwendig?"

Denn bei der Serienausführung gibt es hinten in der Haltestrebe auch Gummibuchsen.

Fuhrpark: TS150/1985, TS250A/1980, Jawa 354/6 /1960, Skoda 105L/1983
PAV40
HP500.01.01
mzler-gc

 
Beiträge: 778
Themen: 15
Registriert: 3. August 2007 13:53
Wohnort: Glauchau
Alter: 33

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Feuereisen » 19. März 2018 08:04

Hinten der Gummi macht schon Sinn aus den beschriebenen Gründen (elastische Motoraufhängung). Aber auch beim Originalauspuff ist die vordere Halterung (unten am Motorgehäuse) an der Schelle mit 2 Schrauben verbunden. Genau wegen der von mir oben beschriebenen Kräfte.
Bauchfrei schaukeln 2014 - ich hab´s getan ! ...außerdem GKV Gründungsmitglied



MZ-Im Sport begehrt - Im Alltag bewährt!


Veganer sterben nicht - sie beißen ins Gras !


Mit FROHSINN und VOLLGAS


Wer um alles in der Welt ist Safety First... Eine englische Königin?




Zensiert! :stumm: - Hier stand mal eine politisch unkorrekte Aussage ... :wink:
aber " Der Grund warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit sagen." (T. Fontane)

Fuhrpark: RT -3 Bj.59; ES 250; ES 300; ES 250G; ES 250-2 A Bj.67; ES 150 Bj.65 & 71; ETS Bj.70 & 72, ETS Escort; TS 150 Bj.73 & 80; TS 250 Bj.73, 75 & 79; TS 250 A Bj.78; GE 250 Bj.79?; ETZ 250 Exp. Bj.86; ETZ 250 VP; ES 250 Ausweisrennmaschine; Pitty; Berlin; Troll; BK350 und andere nicht MZ´s z.Bsp. AWO 425 S/T; BSA M20; kpl. Vogelserie; Cezeta; Tatran; K 750; Honda CB750 Four; Izh 56; Kovrovets k 175; Jawa 250, Pionier,20,Mustang; CZ 175, CZ 380; Phänomen K32; Skoda Octavia, 1202, MB1000; Trabant P50,6o,6o1; Saporoshez 986;Barkas Doka - Autoschlepper (Auflieger);DK 1; Multicar 22; Dübener Ei und vieles andere- teilweise unrestauriert und nicht fahrbereit, aber was nicht ist kann ja noch werden
Feuereisen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3519
Themen: 54
Bilder: 30
Registriert: 1. Januar 2011 15:56
Wohnort: Bernau (Barnim) / Neuenkirchen (Rügen)
Alter: 44

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Mainzer » 19. März 2018 10:42

Feuereisen hat geschrieben:Die vordere Halterung würde ich noch einmal umkonstruieren. Durch die hintere Gummilagerung wirkt das Gewicht des Auspufftopfes vor allem beim Bremsen nach vorn, durch die Befestigung mit jeweils nur einer Schraube ist die Strebe verschiebbar und kann somit wirkende Kräfte auf den Krümmerbund nur bedingt verhindern.
Nutzt man beide Schrauben der Schelle für die Befestigung wäre dies nicht mehr gegeben. Vielleicht die vordere Halterung aus einem stärkeren Flachstahl bauen den man hin zur Motorbefestigung konisch zulaufen lässt und für Gewichtsersparnis bzw. sportliche Optik noch mehrfach bohrt. So in etwa:

DSCI4105.JPG

Alternativ den rechten hinteren Zylinderstehbolzen mit einer Langmutter versehen und dahin noch eine Strebe ziehen.
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA 13, ZI 14, HN 14, BA 15, V 15, VB 16, BA 17, ZE 17, VB 18
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 1 x MZ, 1 x Moto Guzzi, 1 x Simson, 1 x Express, 1 x Karpatenschleuder
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2997
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 20:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 25

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon flotter 3er » 19. März 2018 10:56

Mainzer hat geschrieben:Alternativ den rechten hinteren Zylinderstehbolzen mit einer Langmutter versehen und dahin noch eine Strebe ziehen.


Guckt euch mal die originale Befestigung bei den ETS/G an. Da ist garnix elastisch am Rahmen, aber dafür mit 2 Befestigungspunkten am Auspuff!
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13877
Artikel: 1
Themen: 188
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 57

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Marwin87 » 19. März 2018 12:45

mzler-gc hat geschrieben:Der Motor ist elastisch aufgehangen, der bewegt sich wie verrückt im Betrieb. Der Auspuff ist fest mit dem Motor verbunden. Also muss der zwangsläufig flexibel am Rahmen befestigt sein.

Die Frage ist nur "Wie flexibel ist notwendig?"

Denn bei der Serienausführung gibt es hinten in der Haltestrebe auch Gummibuchsen.

Das ist mir schon klar, ich denk mir nur dass der fast zu elastisch befestigt ist und so auch eventuell zu viel wackelt. Aber letztendlich—Versuch macht kluch... :wink:
++Aus technischen Gründen befindet sich meine Signatur auf der Rückseite meines Beitrags++
++Die STVO behindert meinen Fahrstil++

Fuhrpark: Etz 250 Bj 86, Ardie Jubiläumsmodell,Etz 250 Bj 87, HP 400,SAAB 9—5, BMW E32, Etz 250 Gespann, BMW F 650, TS250/1 Lastengespann, R1150 GS
Marwin87

Benutzeravatar
 
Beiträge: 904
Themen: 18
Bilder: 1
Registriert: 24. Januar 2013 08:59
Wohnort: Zwickau Oberplanitz
Alter: 31

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Feuereisen » 19. März 2018 13:17

flotter 3er hat geschrieben:Guckt euch mal die originale Befestigung bei den ETS/G an. Da ist garnix elastisch am Rahmen, aber dafür mit 2 Befestigungspunkten am Auspuff!
Aber wenn ich nicht irre hat die auch keinen elastisch aufgehängter Motor.
Bauchfrei schaukeln 2014 - ich hab´s getan ! ...außerdem GKV Gründungsmitglied



MZ-Im Sport begehrt - Im Alltag bewährt!


Veganer sterben nicht - sie beißen ins Gras !


Mit FROHSINN und VOLLGAS


Wer um alles in der Welt ist Safety First... Eine englische Königin?




Zensiert! :stumm: - Hier stand mal eine politisch unkorrekte Aussage ... :wink:
aber " Der Grund warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit sagen." (T. Fontane)

Fuhrpark: RT -3 Bj.59; ES 250; ES 300; ES 250G; ES 250-2 A Bj.67; ES 150 Bj.65 & 71; ETS Bj.70 & 72, ETS Escort; TS 150 Bj.73 & 80; TS 250 Bj.73, 75 & 79; TS 250 A Bj.78; GE 250 Bj.79?; ETZ 250 Exp. Bj.86; ETZ 250 VP; ES 250 Ausweisrennmaschine; Pitty; Berlin; Troll; BK350 und andere nicht MZ´s z.Bsp. AWO 425 S/T; BSA M20; kpl. Vogelserie; Cezeta; Tatran; K 750; Honda CB750 Four; Izh 56; Kovrovets k 175; Jawa 250, Pionier,20,Mustang; CZ 175, CZ 380; Phänomen K32; Skoda Octavia, 1202, MB1000; Trabant P50,6o,6o1; Saporoshez 986;Barkas Doka - Autoschlepper (Auflieger);DK 1; Multicar 22; Dübener Ei und vieles andere- teilweise unrestauriert und nicht fahrbereit, aber was nicht ist kann ja noch werden
Feuereisen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3519
Themen: 54
Bilder: 30
Registriert: 1. Januar 2011 15:56
Wohnort: Bernau (Barnim) / Neuenkirchen (Rügen)
Alter: 44

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon jzberlin » 19. März 2018 20:02

Bei allen /G-Modellen sitzt der Motor fest. Da gab es keine elastische Aufhängungen...
Dank an alle für die Überlegungen. Was ich mit der vorderen Halterung mach, muss ich mir noch überlegen. Vielleicht doch eine zweite Strebe an die linke obere Motorschraube & beide streben fest miteinander verbinden? Dann müsste genug Stabilität drinne sein...
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: Yamaha TT600E, MZ ETZ/G 250, T4
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 503
Themen: 10
Registriert: 23. April 2017 09:38
Wohnort: Berlin
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Lausi » 19. März 2018 20:06

jzberlin hat geschrieben:Bei allen /G-Modellen sitzt der Motor fest. Da gab es keine elastische Aufhängungen...
Dank an alle für die Überlegungen. Was ich mit der vorderen Halterung mach, muss ich mir noch überlegen. Vielleicht doch eine zweite Strebe an die linke obere Motorschraube & beide streben fest miteinander verbinden? Dann müsste genug Stabilität drinne sein...


Hallo Jörg,
lieber eine einteilige Halterung machen, die an beiden Motorbefestigungspositionen angeschraubt wird, das bringt mehr Stabilität.


Freundliche Grüße,
/Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250/A, Bj. 1984
Yamaha XJ 900 S Diversion, Bj. 1999

Ehemalige:
MZ ES 250/2 A, Bj. ~1970, von 1985-1986
MZ TS 250/1, Bj. ~1979, von 1986-1989
MZ ETZ 250, Bj. 1986, von 1989-1990
Honda CX 500C, Bj. 1983, von 1990-1999
Lausi
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 754
Themen: 38
Bilder: 319
Registriert: 12. Mai 2016 21:07
Wohnort: 16540 Hohen Neuendorf
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Feuereisen » 19. März 2018 20:18

Es reicht wenn an der Schelle zwei Schrauben den Halter befestigen und an dem Motorhalter nur ein Bolzen genutzt wird. Nimm Dir den originalen vorderen Halter zum Beispiel - da ist es genauso.
Bauchfrei schaukeln 2014 - ich hab´s getan ! ...außerdem GKV Gründungsmitglied



MZ-Im Sport begehrt - Im Alltag bewährt!


Veganer sterben nicht - sie beißen ins Gras !


Mit FROHSINN und VOLLGAS


Wer um alles in der Welt ist Safety First... Eine englische Königin?




Zensiert! :stumm: - Hier stand mal eine politisch unkorrekte Aussage ... :wink:
aber " Der Grund warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit sagen." (T. Fontane)

Fuhrpark: RT -3 Bj.59; ES 250; ES 300; ES 250G; ES 250-2 A Bj.67; ES 150 Bj.65 & 71; ETS Bj.70 & 72, ETS Escort; TS 150 Bj.73 & 80; TS 250 Bj.73, 75 & 79; TS 250 A Bj.78; GE 250 Bj.79?; ETZ 250 Exp. Bj.86; ETZ 250 VP; ES 250 Ausweisrennmaschine; Pitty; Berlin; Troll; BK350 und andere nicht MZ´s z.Bsp. AWO 425 S/T; BSA M20; kpl. Vogelserie; Cezeta; Tatran; K 750; Honda CB750 Four; Izh 56; Kovrovets k 175; Jawa 250, Pionier,20,Mustang; CZ 175, CZ 380; Phänomen K32; Skoda Octavia, 1202, MB1000; Trabant P50,6o,6o1; Saporoshez 986;Barkas Doka - Autoschlepper (Auflieger);DK 1; Multicar 22; Dübener Ei und vieles andere- teilweise unrestauriert und nicht fahrbereit, aber was nicht ist kann ja noch werden
Feuereisen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3519
Themen: 54
Bilder: 30
Registriert: 1. Januar 2011 15:56
Wohnort: Bernau (Barnim) / Neuenkirchen (Rügen)
Alter: 44

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon jzberlin » 19. März 2018 20:45

Ja, aber die originale Befestigung sitzt unter dem Motor und ist kurz. Bei mir ist der Hebel viel länger? Verdreht sich da nicht die Halterung durch das Gewicht des Auspuffs nach unten? Hebelwirkung? Da wäre eine Halterung, die an beiden oberen Motorhalterungen sitzt, besser, oder?
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: Yamaha TT600E, MZ ETZ/G 250, T4
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 503
Themen: 10
Registriert: 23. April 2017 09:38
Wohnort: Berlin
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon jzberlin » 20. März 2018 21:07

Hab mal wieder ein bissel gebastelt - die Auspuffhalterung hat mit keine Ruhe gelassen. Das ist das Resultat:
IMG_20180320_192138.JPG

Eine zweite Strebe, die an der linken Schraube befestigt wird. Beide Streben müssen noch verschweißt werden, damit sollte die Halterung verdrehsicher sein. Und da das Gewicht auf beide Schrauben verteilt wird, müsste das eigentlich halten, oder? Vorne fest, hinten flexibel.
Und weil ich dabei war, habe ich auch gleich die hintere Halterung gedreht - sieht wirklich besser aus! :-)
IMG_20180320_193017.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: Yamaha TT600E, MZ ETZ/G 250, T4
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 503
Themen: 10
Registriert: 23. April 2017 09:38
Wohnort: Berlin
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon MzFeile » 20. März 2018 21:18

jzberlin hat geschrieben:So, lange nix mehr geschrieben - aber es geht voran!
Neuer Tacho ist endlich da & angebaut:
DSC09612.JPG

Eine Grundplatte für die Elektrik kommt unter die Sitzbank:
DSC09609.JPG

Und die ersten Versuche gestartet, den Auspuff zu befestigen.
Vorne:
DSC09605.JPG

Und hinten:
DSC09603.JPG
DSC09604.JPG

Natürlich kommen da noch schönere Schrauben dran, aber es wirkt erst einmal stabil. Na, mal sehen...


Abend wo hast du den den Tacho her her der einen Durchmesser von 60mm und einen K-wert von 1?

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Bj 1979, Simson s51
MzFeile

 
Beiträge: 128
Themen: 25
Bilder: 3
Registriert: 6. September 2009 18:25
Wohnort: Flöha

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon jzberlin » 20. März 2018 21:36

Hi MzFeile,
den Tacho gibt's hier: https://www.mmb-messtechnik.de/index.ph ... 09&lang=de
Kannst du optional mit verschiendene K-Werten und Geweindeanschlüssen bestellen.
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: Yamaha TT600E, MZ ETZ/G 250, T4
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 503
Themen: 10
Registriert: 23. April 2017 09:38
Wohnort: Berlin
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon MzFeile » 20. März 2018 21:38

Danke für die schnelle Antwort.

-- Hinzugefügt: 20. März 2018 21:40 --

Noch ne frage ist die Halterung dazu oder nur der Lose Tacho?

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Bj 1979, Simson s51
MzFeile

 
Beiträge: 128
Themen: 25
Bilder: 3
Registriert: 6. September 2009 18:25
Wohnort: Flöha

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon jzberlin » 20. März 2018 21:54

Gibts's auch dort, kostet aber extra :-(
https://www.mmb-messtechnik.de/index.ph ... 09&lang=de
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: Yamaha TT600E, MZ ETZ/G 250, T4
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 503
Themen: 10
Registriert: 23. April 2017 09:38
Wohnort: Berlin
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Feuereisen » 20. März 2018 22:55

jzberlin hat geschrieben:Hab mal wieder ein bissel gebastelt ...... müsste das eigentlich halten, oder?]

Gebastelt trifft es gut... :oops: Obs hält wird die Zeit zeigen, mein Tip - Nein... mit dem flachen hinteren Bereich der 2. Strebe welcher zur 2. Motorhalteschraube geht hast Du Dir ne schöne extra Sollbruchstelle geschaffen. Bei den Dimensionen dieser Röhrchen steht sowieso zu befürchten das diese im Bereich der Abplattung/Bohrungen brechen. Wie ich oben schon schrieb - ein entsprechend dimensionierter und bearbeiteter Flachstahl (mind. 3- 4mm) sollte sich aus der Erfahrung heraus besser eignen. Vergleiche mal mit dem Originalhalter (unter dem Motor) der ist bedeutend kürzer und trotzdem so massiv aus Flachmaterial ausgeführt.
Bauchfrei schaukeln 2014 - ich hab´s getan ! ...außerdem GKV Gründungsmitglied



MZ-Im Sport begehrt - Im Alltag bewährt!


Veganer sterben nicht - sie beißen ins Gras !


Mit FROHSINN und VOLLGAS


Wer um alles in der Welt ist Safety First... Eine englische Königin?




Zensiert! :stumm: - Hier stand mal eine politisch unkorrekte Aussage ... :wink:
aber " Der Grund warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit sagen." (T. Fontane)

Fuhrpark: RT -3 Bj.59; ES 250; ES 300; ES 250G; ES 250-2 A Bj.67; ES 150 Bj.65 & 71; ETS Bj.70 & 72, ETS Escort; TS 150 Bj.73 & 80; TS 250 Bj.73, 75 & 79; TS 250 A Bj.78; GE 250 Bj.79?; ETZ 250 Exp. Bj.86; ETZ 250 VP; ES 250 Ausweisrennmaschine; Pitty; Berlin; Troll; BK350 und andere nicht MZ´s z.Bsp. AWO 425 S/T; BSA M20; kpl. Vogelserie; Cezeta; Tatran; K 750; Honda CB750 Four; Izh 56; Kovrovets k 175; Jawa 250, Pionier,20,Mustang; CZ 175, CZ 380; Phänomen K32; Skoda Octavia, 1202, MB1000; Trabant P50,6o,6o1; Saporoshez 986;Barkas Doka - Autoschlepper (Auflieger);DK 1; Multicar 22; Dübener Ei und vieles andere- teilweise unrestauriert und nicht fahrbereit, aber was nicht ist kann ja noch werden
Feuereisen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3519
Themen: 54
Bilder: 30
Registriert: 1. Januar 2011 15:56
Wohnort: Bernau (Barnim) / Neuenkirchen (Rügen)
Alter: 44

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Steve » 21. März 2018 03:50

jzberlin hat geschrieben: [...] müsste das eigentlich halten, oder?


Sieht doch stabil aus... Ich würde dem Vertrauen schenken. Und wenns nicht hält...

... ja dann wirds stabiler gebaut... :ja:

Fuhrpark: MZ Baghira, Schwalbe /2, B 1000, EXC 200, TS HuFu, Star, W353
Steve

Benutzeravatar
 
Beiträge: 86
Themen: 3
Registriert: 31. Januar 2007 12:54
Wohnort: Wildau
Alter: 32

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon jzberlin » 21. März 2018 06:10

Feuereisen hat geschrieben:Gebastelt trifft es gut... :oops: Obs hält wird die Zeit zeigen, mein Tip - Nein... mit dem flachen hinteren Bereich der 2. Strebe welcher zur 2. Motorhalteschraube geht hast Du Dir ne schöne extra Sollbruchstelle geschaffen. Bei den Dimensionen dieser Röhrchen steht sowieso zu befürchten das diese im Bereich der Abplattung/Bohrungen brechen. Wie ich oben schon schrieb - ein entsprechend dimensionierter und bearbeiteter Flachstahl (mind. 3- 4mm) sollte sich aus der Erfahrung heraus besser eignen. Vergleiche mal mit dem Originalhalter (unter dem Motor) der ist bedeutend kürzer und trotzdem so massiv aus Flachmaterial ausgeführt.


Darf ich dich mal zitieren aus einem früheren Post vom 25.02.?
"vorn: Strebe aus Rohr bis zum 8 er Bolzen der oberen Motoraufhängung. Die Streben nicht so dick - 12 er Rundmaterial an den Enden abflachen, biegen Löcher reinbohren."

Das habe ich als Anregung genommen - jetzt muss sich zeigen ob's hält... ;-)
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: Yamaha TT600E, MZ ETZ/G 250, T4
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 503
Themen: 10
Registriert: 23. April 2017 09:38
Wohnort: Berlin
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Marwin87 » 21. März 2018 06:29

Ganz nach dem Motto: Alles was nicht bricht ist überdimensioniert :wink:
++Aus technischen Gründen befindet sich meine Signatur auf der Rückseite meines Beitrags++
++Die STVO behindert meinen Fahrstil++

Fuhrpark: Etz 250 Bj 86, Ardie Jubiläumsmodell,Etz 250 Bj 87, HP 400,SAAB 9—5, BMW E32, Etz 250 Gespann, BMW F 650, TS250/1 Lastengespann, R1150 GS
Marwin87

Benutzeravatar
 
Beiträge: 904
Themen: 18
Bilder: 1
Registriert: 24. Januar 2013 08:59
Wohnort: Zwickau Oberplanitz
Alter: 31

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon UlliD » 21. März 2018 07:03

jzberlin hat geschrieben:
Darf ich dich mal zitieren aus einem früheren Post vom 25.02.?
"vorn: Strebe aus Rohr bis zum 8 er Bolzen der oberen Motoraufhängung. Die Streben nicht so dick - 12 er Rundmaterial an den Enden abflachen, biegen Löcher reinbohren."

Das habe ich als Anregung genommen - jetzt muss sich zeigen ob's hält... ;-)


Da steht aber Rundmaterial.... nicht Röhrchen :gruebel: :nixweiss: :nixweiss: :versteck:
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 7475
Themen: 55
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 63
Skype: ulli-aus-forst

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon jzberlin » 21. März 2018 07:22

Das ist Stahlrohr mit 12er Durchmesser. Schon jetzt, ohne dass die Querstrebe eingeschweißt ist, wirkt das Ganze stabil. Wirkt... heißt nicht, dass es das auch ist. Aber ich probiere es aus. Ändern geht immer noch...
Grüße
Jörg
_______

Ohne Motorrad ist das Leben nur gar nicht schön.

Fuhrpark: Yamaha TT600E, MZ ETZ/G 250, T4
jzberlin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 503
Themen: 10
Registriert: 23. April 2017 09:38
Wohnort: Berlin
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon rockebilly » 21. März 2018 08:47

Egal wie du es machst. Es kommt der nächste und sagt das hält nicht. Brat zusammen und teste. Das ist nu keine Bremse...

Fuhrpark: MZ TS 250/1.....eigendlich

Neuste Erungenschaft ne Kleene Rieju.
rockebilly

 
Beiträge: 1452
Themen: 8
Registriert: 11. August 2011 21:43
Wohnort: 54550 Daun-Rengen
Skype: kurven such und find gerät.

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon der garst » 21. März 2018 17:58

Sieht doch gut und stabil aus.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5226
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 00:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 35

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Feuereisen » 21. März 2018 19:41

jzberlin hat geschrieben:Darf ich dich mal zitieren aus einem früheren Post vom 25.02.?
"vorn: Strebe aus Rohr bis zum 8 er Bolzen der oberen Motoraufhängung. Die Streben nicht so dick - 12 er Rundmaterial an den Enden abflachen, biegen Löcher reinbohren."

Das habe ich als Anregung genommen - jetzt muss sich zeigen ob's hält... ;-)

Klar darfst Du mich zitieren... :wink: Wenn man die Rohre auf ihrer gesamten Länge biegt und nicht nur an den flachen Enden geht das so wie geschrieben. Auch die Abflachungen sollten eine bestimmte Geometrie haben damit dort keine Sollbruchstelle entsteht. (hab ich natürlich damals nicht explizit geschrieben) Einfach flach drücken bringt eben diese Sollbruchstellen. Um eine stabile Geometrie dort zu erreichen muß man sich eine Hilfsmatritze anfertigen.
Bauchfrei schaukeln 2014 - ich hab´s getan ! ...außerdem GKV Gründungsmitglied



MZ-Im Sport begehrt - Im Alltag bewährt!


Veganer sterben nicht - sie beißen ins Gras !


Mit FROHSINN und VOLLGAS


Wer um alles in der Welt ist Safety First... Eine englische Königin?




Zensiert! :stumm: - Hier stand mal eine politisch unkorrekte Aussage ... :wink:
aber " Der Grund warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit sagen." (T. Fontane)

Fuhrpark: RT -3 Bj.59; ES 250; ES 300; ES 250G; ES 250-2 A Bj.67; ES 150 Bj.65 & 71; ETS Bj.70 & 72, ETS Escort; TS 150 Bj.73 & 80; TS 250 Bj.73, 75 & 79; TS 250 A Bj.78; GE 250 Bj.79?; ETZ 250 Exp. Bj.86; ETZ 250 VP; ES 250 Ausweisrennmaschine; Pitty; Berlin; Troll; BK350 und andere nicht MZ´s z.Bsp. AWO 425 S/T; BSA M20; kpl. Vogelserie; Cezeta; Tatran; K 750; Honda CB750 Four; Izh 56; Kovrovets k 175; Jawa 250, Pionier,20,Mustang; CZ 175, CZ 380; Phänomen K32; Skoda Octavia, 1202, MB1000; Trabant P50,6o,6o1; Saporoshez 986;Barkas Doka - Autoschlepper (Auflieger);DK 1; Multicar 22; Dübener Ei und vieles andere- teilweise unrestauriert und nicht fahrbereit, aber was nicht ist kann ja noch werden
Feuereisen

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3519
Themen: 54
Bilder: 30
Registriert: 1. Januar 2011 15:56
Wohnort: Bernau (Barnim) / Neuenkirchen (Rügen)
Alter: 44

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon 1976Silvio » 26. März 2018 11:04

Die Halterung hinten willst du nicht wirklich so lassen?
Die Dinger sind nicht grundlos unterm Auto. Da sieht man sie nicht. Kürz die Originale und gut.

Vordere Halterung würde ich erstmal lassen.
Kannst natürlich auch einen Doppel T Träger verbauen aber es geht nur um einen Auspuff.

Leider wird das wieder nur ein verbasteltes Mopped.
Wie so viele.
Große Ideen aber eine in meinen Augen nicht mal halbherzige Umsetzung.

Und das hat nichts mit handwerklichem Geschick zu tun.

Bin raus hier

Gruß Silvio

Fuhrpark: TS150, ETZ150
1976Silvio

 
Beiträge: 7
Registriert: 24. Februar 2018 09:45

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon Lausi » 26. März 2018 13:16

1976Silvio hat geschrieben:Leider wird das wieder nur ein verbasteltes Mopped.
Wie so viele.
Große Ideen aber eine in meinen Augen nicht mal halbherzige Umsetzung.

Und das hat nichts mit handwerklichem Geschick zu tun.

Bin raus hier

Gruß Silvio


Hallo Silvio,
ich bin gespannt auf Deine spannenden Projekte, die du bereits umgesetzt hast. Mach dazu doch bitte mal einen eigenen Thread auf.

/Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250/A, Bj. 1984
Yamaha XJ 900 S Diversion, Bj. 1999

Ehemalige:
MZ ES 250/2 A, Bj. ~1970, von 1985-1986
MZ TS 250/1, Bj. ~1979, von 1986-1989
MZ ETZ 250, Bj. 1986, von 1989-1990
Honda CX 500C, Bj. 1983, von 1990-1999
Lausi
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 754
Themen: 38
Bilder: 319
Registriert: 12. Mai 2016 21:07
Wohnort: 16540 Hohen Neuendorf
Alter: 50

Re: ETZ 250 Scrambler-Projekt

Beitragvon 1976Silvio » 26. März 2018 15:33

Eigenes Projekt ist schon in Planung. Allerdings werden alte ETZ 250 Modelle momentan in Gold aufgewogen.

Wenn jemand eine ETZ250 mit Papieren günstig los werden will dann her damit.
Kann gerne ein wenig verwahrlost sein. Wird ja umgebaut.

Gruß Silvio

Fuhrpark: TS150, ETZ150
1976Silvio

 
Beiträge: 7
Registriert: 24. Februar 2018 09:45

VorherigeNächste

Zurück zu Bastelecke / Umbauten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste