Tacho MZ ES

Ideen & Tipps zur Verbesserung.

Moderator: Moderatoren

Re: Tacho MZ ES

Beitragvon Oldimike » 21. Januar 2018 22:39

Die EMW rüttelt mehr. Und da hält mein tacho schon seit Anfang an. Wenn er kaputt geht dann sicher nur weil die Teile vom tacho nachgeben.
auf der suche nach Original EMW R35 Kolben auch gebraucht >Ø 72mm
Mitglied Nr. 005 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub


Bild

Fuhrpark: EMW R35 BJ54 Restauriert
MZ ES250 BJ59 Restauriert
Simson SR2E BJ59 Patina
MZ ES175/1 BJ65 Restauriert
MZ ES150 BJ69 leider Restauriert
Simson S50 BJ73 Verbastelt und gepulvert
TS 250 BJ80 Teilrestauriert
TS250 BJ?? Zerlegt, zu 98% Vollständig
Oldimike

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1194
Artikel: 1
Themen: 41
Bilder: 0
Registriert: 3. Oktober 2012 16:36
Wohnort: Leipzig
Alter: 45

Re: Tacho MZ ES

Beitragvon ES-Rischi » 22. Januar 2018 22:05

Na wenn die 300er rüttelt und schüttelt, könnte man ja auch mal ein feinwuchten der Kurbelwelle machen lassen. Es ist ja auch das Blech und die Elektrik die unter den Erschütterungen leidet. Und Spaß machts auch nicht wenns krappelt.
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1682
Themen: 5
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 21:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 50

Re: Tacho MZ ES

Beitragvon Maschinist » 22. Januar 2018 23:31

Nabend,

ich hab mal eine Umbauanleitung zusammengeclickst, siehe Anhang...

Grüße
Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: EMW R35 - AWO T - 250er ETZ
Maschinist

 
Beiträge: 17
Themen: 1
Registriert: 17. Februar 2015 19:26
Wohnort: bei Sonneberg, Südthüringen

Re: Tacho MZ ES

Beitragvon K.schulle » 23. Januar 2018 17:35

Hallo Thomas,

das ist ja eine richtig gute Anleitung, die man sich heutzutage bei vielen anderen elektronischen Dingen vergeblich wünscht!

Alle Achtung, super Arbeit und viel Ideenreichtum stecken bei dieser Arbeit drin. :zustimm:
Viele Grüße,
Karsten

Fuhrpark: .
MZ ES 175/0 (schwarz) Bj. 1957
MZ TS 150 (jetzt TS 125) (blau) Bj. 1975 - Nico's TS
IWL SR 59 "Berlin" (blau/weiß) Bj. 1961
IWL SR 59 "Berlin" (grün/weiß) Bj. 1962
Simson "Spatz" (rot) Bj. 1965
Simson "Star" (rot) Bj. 1969
Simson "Sperber" (blau) Bj. 1969
MZ ES 150/1 "Trophy" (schwarz/elfenbein) Bj. 1969
KR51/1 "Schwalbe" (blau) Bj. 1980
MZ TS 250/1 (rot) Bj. 1978
MZ TS 150 "Das Projekt" (blau/weiß) Bj. 1983
MZ ES 250/G (schwarz) Bj. 1960
K.schulle

Benutzeravatar
 
Beiträge: 574
Themen: 26
Bilder: 9
Registriert: 23. November 2009 19:26
Wohnort: Kloster Lehnin
Alter: 49

Re: Tacho MZ ES

Beitragvon Oldimike » 23. Januar 2018 17:38

Dem muss ich neidvoll zustimmen.
auf der suche nach Original EMW R35 Kolben auch gebraucht >Ø 72mm
Mitglied Nr. 005 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub


Bild

Fuhrpark: EMW R35 BJ54 Restauriert
MZ ES250 BJ59 Restauriert
Simson SR2E BJ59 Patina
MZ ES175/1 BJ65 Restauriert
MZ ES150 BJ69 leider Restauriert
Simson S50 BJ73 Verbastelt und gepulvert
TS 250 BJ80 Teilrestauriert
TS250 BJ?? Zerlegt, zu 98% Vollständig
Oldimike

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1194
Artikel: 1
Themen: 41
Bilder: 0
Registriert: 3. Oktober 2012 16:36
Wohnort: Leipzig
Alter: 45

Re: Tacho MZ ES

Beitragvon kt1040 » 28. Januar 2018 15:57

Ich war gestern beim Maschinisten und habe meinen Tacho abgeholt. Eigentlich wollte ich bis Frühjahr warten, konnte ich aber nicht. Ich habe den Tacho eben eingebaut und eine kleine Probefahrt gemacht. Okay, Dauerplus liegt bei mir an Klemme 30 anstatt 51, aber das war auch der einzige kleine Stocker. Danach musste natürlich eine Probefahrt her. Ganz saubere Anzeige, kein Wackler. Bin ich so nicht gewohnt und ich bin begeistert.

IMG_20180128_155322.jpg


Danke, saubere Arbeit.

Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lieber Gott, lass regnen. Hirn oder Steine, egal, aber triff!

Bild
Nr.: 67 bei den Rundlampen

"Herr von Bülow, Sie sind nicht krank, nur alt!"

Fuhrpark: auf 2 Rädern: MZ ES300/1963, IWL Berlin/1962, MZ ES300 (Baustelle) 1964 IWL Berlin Baustelle/1960
auf 3 Rädern: MZ ES300 mit Superelastik/1964
auf 4 Rädern: Nissan Bluebird 2.0 SLX/1988 (stillgelegt und trocken verwahrt bis 2018), Mercedes V250d (2015) das neue Arbeitstier
kt1040

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2349
Themen: 89
Bilder: 249
Registriert: 22. April 2011 16:16
Wohnort: Burgkunstadt
Alter: 51
Skype: kt1040

Re: Tacho MZ ES

Beitragvon Dobermann » 4. Februar 2018 14:45

Schaut Sahne aus.

Fuhrpark: MZ TS 150 ,Bj 7.85
Dobermann

 
Beiträge: 263
Themen: 38
Registriert: 25. September 2016 16:49
Wohnort: Neuenmarkt
Skype: Andreas

Re: Tacho MZ ES

Beitragvon kt1040 » 4. Februar 2018 15:18

So richtig fahren konnte ich leider noch nicht. Ich hatte geplant, gestern zur Obermain-Bike nach Lichtenfels mit dem Gespann zu fahren, aber die Straße war mir dann zu würzig.

Trotzdem, was finde ich gut:
- die Beleuchtung mit den LEDs sieht Klasse aus
- es wackelt nichts am Zeiger
- Es ist fast kein Unterschied zum Orginal zu sehen

was finde ich weniger gut:
- klar, die Lötpunkte sind zu sehen. Vielleicht packe ich da einfach noch einmal etwas schwarze Farbe drauf
- ich suche noch jemanden, der mir die Qualitätsmarke wieder drauf malt
- eine weitere Verbesserung sehe ich darin, vielleicht auch noch den Magneten zu ersetzen und den Geber runter in den Motor zu verbannen, hieße dann aber auch, den Kilometerzähler zu ersetzen

Also, ich bin super zufrieden und werde bei meiner Solo den Bernsteintacho auch noch umrüsten (lassen) und dann auch in das nächste Gespann einen Elektrotacho einbauen.

Danke an unseren Maschinisten.

Thomas
Lieber Gott, lass regnen. Hirn oder Steine, egal, aber triff!

Bild
Nr.: 67 bei den Rundlampen

"Herr von Bülow, Sie sind nicht krank, nur alt!"

Fuhrpark: auf 2 Rädern: MZ ES300/1963, IWL Berlin/1962, MZ ES300 (Baustelle) 1964 IWL Berlin Baustelle/1960
auf 3 Rädern: MZ ES300 mit Superelastik/1964
auf 4 Rädern: Nissan Bluebird 2.0 SLX/1988 (stillgelegt und trocken verwahrt bis 2018), Mercedes V250d (2015) das neue Arbeitstier
kt1040

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2349
Themen: 89
Bilder: 249
Registriert: 22. April 2011 16:16
Wohnort: Burgkunstadt
Alter: 51
Skype: kt1040

Re: Tacho MZ ES

Beitragvon flomu » 8. Februar 2018 13:44

Hallo,
würde zwei Stück nehmen. Hab eine ES 250 mit vape 12v und eine ES 175 mit Standardzündung. Fahre die Vape aber ausschließlich mit Batterie. Falls das keine Probleme bereitet, nehme ich zwei Stück.

Fuhrpark: MZ ES 250/0 Bj. 1961, IWL Berlin Bj. 1961, KR 51/1-S Bj. 1972, S51 Bj. 1983
flomu

 
Beiträge: 30
Themen: 2
Registriert: 26. Mai 2015 08:19
Wohnort: Briesen
Alter: 32

Re: Tacho MZ ES

Beitragvon Maschinist » 11. Februar 2018 12:40

@flomu: hast PN

kt1040 hat geschrieben:was finde ich weniger gut:
- klar, die Lötpunkte sind zu sehen. Vielleicht packe ich da einfach noch einmal etwas schwarze Farbe drauf
- ich suche noch jemanden, der mir die Qualitätsmarke wieder drauf malt

Man könnte das einfach ausdrucken und auf die Grundplatte aufkleben. Ich hab in meinem MAW-Tacho das Ziffernblatt auch gedruckt, das geht eigentlich sehr gut wenn man eine ordentliche Vorlage (Scan) hat. Selbst mit einem normalen Tintendrucker auf Fotopapier bekommt man das sehr schön hin, man kann auch das Bild als .jpg auf einer Speicherkarte in einem Drogeriemarkt als richtiges Foto ausdrucken lassen. Ich hab weniger als 10 Versuche gebraucht, bis die Größe gepasst hat :roll: Hauptnachteil von Ausdrucken aller Art: das Papier zieht im Lauf der Zeit Feuchtigkeit und wellt leicht auf. Ich experimentiere jetzt gerade damit, das ganze mit mehrfachen Schichten farblosem Lack dafür unempfindlich zu machen. Vielleicht ginge auch einlaminieren...

kt1040 hat geschrieben:- eine weitere Verbesserung sehe ich darin, vielleicht auch noch den Magneten zu ersetzen und den Geber runter in den Motor zu verbannen, hieße dann aber auch, den Kilometerzähler zu ersetzen

Das könnte man machen, am Motor bringt der Geber aber nicht so viel, der muss dann schon ans Rad... Aber ohne KM-Zähler will wohl keiner, wenn man den elektronisch macht kann man auch einen fertigen Tacho mit LCD-Km-Zähler nehmen, das will auch keiner. Und den mechanischen Km-Zähler anders anzutreiben ist zu aufwendig.

GRüße
Thomas

Fuhrpark: EMW R35 - AWO T - 250er ETZ
Maschinist

 
Beiträge: 17
Themen: 1
Registriert: 17. Februar 2015 19:26
Wohnort: bei Sonneberg, Südthüringen

Re: Tacho MZ ES

Beitragvon kt1040 » 12. März 2018 08:07

Moin,

ich habe gestern das schöne Wetter genutzt, um mal zum Thomas zu fahren und das geborgte Innenleben wieder zurück zu bringen. Der neue Tacho im Gespann funktioniert prima, endlich fängt die Nadel bei höheren Drehzahlen nicht mehr das Tanzen an. DANKE!
An die Anzeigen vom maximaler und Durchschnittsgeschwindigkeit nach Ausschalten der Zündung muss ich mich erst noch gewöhnen, ist aber ein nettes Goodie. Ich habe gleich die Platine für meinen zweiten Etagentacho mitgenommen, der kommt dann ins nächste Gespann, welches nächstes Jahr auf die Strasse soll.
Jetzt hoffe ich auf eine gute Lösung für den Bernsteintacho, damit der dann in die Solo wandert. Ich freu mich schon drauf.

Danke

Thomas

-- Hinzugefügt: 12. März 2018 08:10 --

Sorry, noch vergessen

Maschinist hat geschrieben:
kt1040 hat geschrieben:- eine weitere Verbesserung sehe ich darin, vielleicht auch noch den Magneten zu ersetzen und den Geber runter in den Motor zu verbannen, hieße dann aber auch, den Kilometerzähler zu ersetzen

Das könnte man machen, am Motor bringt der Geber aber nicht so viel, der muss dann schon ans Rad... Aber ohne KM-Zähler will wohl keiner, wenn man den elektronisch macht kann man auch einen fertigen Tacho mit LCD-Km-Zähler nehmen, das will auch keiner. Und den mechanischen Km-Zähler anders anzutreiben ist zu aufwendig.


Im Motor wäre aber eine unsichtbare Änderung, da dort jetzt schon der Tachoantrieb sitzt. Vielleicht könnte man den Kilometerzähler dann auch mit einem Schrittmotor antreiben, oder?
Lieber Gott, lass regnen. Hirn oder Steine, egal, aber triff!

Bild
Nr.: 67 bei den Rundlampen

"Herr von Bülow, Sie sind nicht krank, nur alt!"

Fuhrpark: auf 2 Rädern: MZ ES300/1963, IWL Berlin/1962, MZ ES300 (Baustelle) 1964 IWL Berlin Baustelle/1960
auf 3 Rädern: MZ ES300 mit Superelastik/1964
auf 4 Rädern: Nissan Bluebird 2.0 SLX/1988 (stillgelegt und trocken verwahrt bis 2018), Mercedes V250d (2015) das neue Arbeitstier
kt1040

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2349
Themen: 89
Bilder: 249
Registriert: 22. April 2011 16:16
Wohnort: Burgkunstadt
Alter: 51
Skype: kt1040

Vorherige

Zurück zu Bastelecke / Umbauten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast