ETZ 250: Umbau für große Reisen

Ideen & Tipps zur Verbesserung.

Moderator: Moderatoren

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon michi89 » 11. Juni 2018 18:52

Welche Farbe hat die ETZ vorne drauf? Grüne 250er?
♥x+?
MZ ist noch lange nicht tot!
Du hast eine MZ ETZ ab BJ 1991 oder eine 2T-Saxon? Dann ab in die --> Liste
Die aktuelle Liste seht ihr hier: Liste

Die Liste für die DDR-ETZ251 sowie ETZ 250 wird verwaltet von Robert K. G. und ist in seiner Signatur zu finden.

Fuhrpark: MZ TS 150 Luxus / 1985,
MZ Saxon Fun 301 / 1993,
Focus '11 / 2014
michi89

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1678
Themen: 55
Bilder: 22
Registriert: 16. Januar 2010 12:21
Wohnort: 09399 Niederwürschnitz
Alter: 29

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon Simmefahrer97 » 11. Juni 2018 18:54

Oh Gott... grün oder blau, ich weiß es gerade wirklich nicht mehr. Wenn ich mir richtig erinner, ist die Ausgabe von 81

Fuhrpark: Simson S51 B2-4, Bj. 1982, vorerst eingemottet
MZ ETZ 250 (Emma), Bj. 1983, Moped für wenn das Wetter nicht zu übel ist
MZ ETZ 250 Export (Petra), Bj. 1985, Bastelhaufen
Opel Astra G T98 Comfort, Bj 1998, Schlechtwetterfahrzeug und mein kleiner Transporter
Simmefahrer97

 
Beiträge: 502
Themen: 33
Bilder: 1
Registriert: 8. November 2014 11:52
Wohnort: Zwickau
Alter: 21

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon michi89 » 11. Juni 2018 19:29

OK,
Das dürfte die erste Ausgabe sein.

1. Ausgabe grüne 250er
2. Ausgabe rote 150er
3. Ausgabe silberne (?) 150er
4. Ausgabe silberne Nachwende 301er mit Plastekotflügel hinten aber boch alte Scheibenbremse
♥x+?
MZ ist noch lange nicht tot!
Du hast eine MZ ETZ ab BJ 1991 oder eine 2T-Saxon? Dann ab in die --> Liste
Die aktuelle Liste seht ihr hier: Liste

Die Liste für die DDR-ETZ251 sowie ETZ 250 wird verwaltet von Robert K. G. und ist in seiner Signatur zu finden.

Fuhrpark: MZ TS 150 Luxus / 1985,
MZ Saxon Fun 301 / 1993,
Focus '11 / 2014
michi89

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1678
Themen: 55
Bilder: 22
Registriert: 16. Januar 2010 12:21
Wohnort: 09399 Niederwürschnitz
Alter: 29

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon Simmefahrer97 » 11. Juni 2018 21:03

Dann die erste Auflage, es war defintiv eine ETZ 250.
Im Einband war eine Explosionszeichnung vom kleinen TS-Motor, leider nicht von der ETZ.
Da werd ich die Tage mal das Buch nachhause holen und mich belesen.
Aber vorher muss ich eh alles reinigen und das Gehäuse richten

Fuhrpark: Simson S51 B2-4, Bj. 1982, vorerst eingemottet
MZ ETZ 250 (Emma), Bj. 1983, Moped für wenn das Wetter nicht zu übel ist
MZ ETZ 250 Export (Petra), Bj. 1985, Bastelhaufen
Opel Astra G T98 Comfort, Bj 1998, Schlechtwetterfahrzeug und mein kleiner Transporter
Simmefahrer97

 
Beiträge: 502
Themen: 33
Bilder: 1
Registriert: 8. November 2014 11:52
Wohnort: Zwickau
Alter: 21

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon specht » 12. Juni 2018 07:39

Moin!

In der größten Not gibt es ja immernoch unsere Forums - knowledge base... und siehe da:

KLICK

Einige (leider ehemalige) Mitglieder waren ihrer Zeit voraus und haben alles Relevante zusammengeschrieben, um die Arbeit maximalst angenehm zu gestalten.
Bevor du restlos eskalierst und alles vorhast wegschmeißen zu wollen... ich such' ne gute Basis und wohne nicht weit weg, Kaufkraft vorhanden 8)

Gruß,

spechti
liebe Grüße aus Glauchau!!!

- Es geht nicht ohne Ostschrott -

Fuhrpark: ETZ250 // 1985, loift
TS 150 "Elektronensammler" // 1979, im Patinaaufbau
Simson S50B1 // 1979, loift
specht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 100
Themen: 4
Registriert: 6. Februar 2011 20:48
Wohnort: Glauchau
Alter: 28

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon Klaus P. » 12. Juni 2018 08:14

Gut gemacht, ohne Frage

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8402
Themen: 66
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 72

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon Simmefahrer97 » 12. Juni 2018 14:33

Meinen schönen Haufen verkauf ich nicht wieder :D
Durch die Knowledgebase werd ich mal durchstöbern

Fuhrpark: Simson S51 B2-4, Bj. 1982, vorerst eingemottet
MZ ETZ 250 (Emma), Bj. 1983, Moped für wenn das Wetter nicht zu übel ist
MZ ETZ 250 Export (Petra), Bj. 1985, Bastelhaufen
Opel Astra G T98 Comfort, Bj 1998, Schlechtwetterfahrzeug und mein kleiner Transporter
Simmefahrer97

 
Beiträge: 502
Themen: 33
Bilder: 1
Registriert: 8. November 2014 11:52
Wohnort: Zwickau
Alter: 21

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon ChriZz » 13. Juni 2018 15:25

▬|█████████|▬ This is Nudelholz. Copy Nudelholz into your profile to make better Kuchens or other Teigprodukte! Oder take it und hau it on the Kopp of a bekloppt Person to give a better Gefühl than vorher!

Fuhrpark: .
ETZ 250 '85 - jetzt schon 3 stück
ETZ 150 '88 noch in arbeit
TS 150 '83
TS 150 '77
ChriZz

 
Beiträge: 285
Themen: 5
Bilder: 0
Registriert: 26. Januar 2012 22:18
Wohnort: Aschersleben
Alter: 31

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon Simmefahrer97 » 23. Juni 2018 10:08

Das könnte echt weiterhelfen :)

Aber erstmal ist meine fertige ETZ wieder dran, gerichtet zu werden, da haben sich gestern einfach in einer Linkskurve die Hälfte aller Speichen gelöst und dadurch kann man weder Kurven noch gerade aus fahren. Schäden sind übersichtlich, Blinkerkappe, Spiegel, Fußrasten, Schutzblech.

Das hat mich aber auch überzeugt, die klappbaren Fußrasten wegzulassen, ich war nicht besonders schnell unterwegs, trotzdem hat es die linke Fußraste bis zum Motor gebogen. Wären die einfach weggeklappt, hätte ich jetzt wohl ein gebrochenes Knie, so ist es zum Glück nur geprellt und sollte innerhalb einer Woche wieder gut sein

Fuhrpark: Simson S51 B2-4, Bj. 1982, vorerst eingemottet
MZ ETZ 250 (Emma), Bj. 1983, Moped für wenn das Wetter nicht zu übel ist
MZ ETZ 250 Export (Petra), Bj. 1985, Bastelhaufen
Opel Astra G T98 Comfort, Bj 1998, Schlechtwetterfahrzeug und mein kleiner Transporter
Simmefahrer97

 
Beiträge: 502
Themen: 33
Bilder: 1
Registriert: 8. November 2014 11:52
Wohnort: Zwickau
Alter: 21

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon guk » 23. Juni 2018 14:51

Dann aber gute Besserung!

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...TS 250/1 / Bj80 mit ETZ 301 Motor + Superelatic Bj 67 -- TS 250/1 / Bj 80 -- Yamaha SR 400 Bj 2016
guk

 
Beiträge: 177
Themen: 34
Registriert: 2. September 2010 21:18
Wohnort: Karlsruhe

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon Simmefahrer97 » 23. Juni 2018 15:45

Danke :)
Bandage und Kühlakkus, bis nächsten Samstag bin ich krankgeschrieben, ist ja zum Glück nur etwas geprellt

Fuhrpark: Simson S51 B2-4, Bj. 1982, vorerst eingemottet
MZ ETZ 250 (Emma), Bj. 1983, Moped für wenn das Wetter nicht zu übel ist
MZ ETZ 250 Export (Petra), Bj. 1985, Bastelhaufen
Opel Astra G T98 Comfort, Bj 1998, Schlechtwetterfahrzeug und mein kleiner Transporter
Simmefahrer97

 
Beiträge: 502
Themen: 33
Bilder: 1
Registriert: 8. November 2014 11:52
Wohnort: Zwickau
Alter: 21

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon Simmefahrer97 » 24. Juli 2018 16:33

Langsam geht es weiter, auf Arbeit konnte ich schonmal den kaputten Ölablass "reparieren", demnächst kommt ein Ultraschallbad für das Gehäuse und dann kann langsam wieder alles zusammen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Simson S51 B2-4, Bj. 1982, vorerst eingemottet
MZ ETZ 250 (Emma), Bj. 1983, Moped für wenn das Wetter nicht zu übel ist
MZ ETZ 250 Export (Petra), Bj. 1985, Bastelhaufen
Opel Astra G T98 Comfort, Bj 1998, Schlechtwetterfahrzeug und mein kleiner Transporter
Simmefahrer97

 
Beiträge: 502
Themen: 33
Bilder: 1
Registriert: 8. November 2014 11:52
Wohnort: Zwickau
Alter: 21

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon Simmefahrer97 » 27. August 2018 15:51

Zum Ultraschallbad kam der Block leider nun nicht (hat sich nicht ergeben), aber Muttis Spülmaschine hat auch ganze Arbeit geleistet.

Kupplungs- und Limadeckel kamen zum Lackierer, das Ergebnis ist meiner Meinung nach kaum vom Original zu unterscheiden.

Der Kickstarter ist auch drin, da waren zwar alle Lagernadeln da, nur hatte eine davon auch die richtige Länge und Dicke, nur war das irgendwas anderes (da hing an einem Ende ein winziger Bippus dran), sodass ich nochmal über den Garagenboden gekrochen bin, wo die letzte richtige Nadel auch lag. Geputzt, reingesteckt, schon drehte sich alles. Evtl. hab ich die Feder etwas zu straff gespannt, eine Umdrehung und dann festgemacht. Aber allemal besser, als wenn der Kickstarter nach unten baumelt.

Der innere Block ist auch soweit fertig, alles wurde mit neuen Lagern, Dichtungen und Schrauben versehen. Alles dreht sich, schalten geht noch nicht, da der Pizzaschneider fehlt. Den hat irgendein Vorbesitzer mal ausgebaut. Bevor die rechte Motorhälfte drauf war, ließ sich alles schalten, wenn man die Walze gedreht hat. Das nötige Ersatzteil kommt voraussichtlich am Mittwoch, dann geht es weiter mit dem Primärantrieb.

Weiterhin ist geplant, alles etwas nach oben zu verlegen. Ich weiß, dass das den Schwerpunkt negativ beeinflusst, aber ich mag viel Bodenfreiheit. Die Teile für die Gabel hab ich da, vor Jahren mal für ein anderes Projekt gekauft, das dann aber an einen anderen Besitzer gegangen ist. So ein Ding von WP, das die Vorspannung der Feder erhöht und alles etwas weiter rauskommt. Hat keine ABE, da red ich die Tage mal mit einem Dekraner, was der dazu sagt. Für hinten schweben mir dann die Stoßis von der Nachwende-ETZ vor, laut Google sind die ein kleines Stückchen länger. Auch das muss noch abgeklärt werden.

Das Enduroschutzblech von Wintertourer wird auch gerade aufgearbeitet, die Halterungen sind jetzt alle lackiert, ein paar Schrauben sind ziemlich festgegammelt, die wurden mit Rostlöser eingeweicht und kommen auch bald raus und werden gegen neue ersetzt.

Der Rahmen hat eine kleine Reparaturschweißung bekommen, am Batteriefach war das Blech stark vergammelt, da ist die Batterie anscheinend mehr als einmal übergekocht ist. Für 2€ in die Kaffeekasse hat der KFZ-Meisterbetrieb vor Ort eine Naht drübergezogen und sauber verschliffen. Als nächstes wird der Rahmen dann gestrahlt und gepulvert. Dazu muss ich noch einen Betrieb in der Nähe finden, mir wurde zwar einer in Einsiedel empfohlen, aber das ist auf der anderen Seite von Chemnitz. Wahrscheinlich werd ich doch eher im Raum Zwickau suchen, da es eh bald dort hingeht.

Anbei die 3 wichtigsten Bilder vom bisherigen Fortschritt :)

KUpplungsdeckel.jpg


Seitenteile lackiert.jpg


Motorblock fertig.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Simson S51 B2-4, Bj. 1982, vorerst eingemottet
MZ ETZ 250 (Emma), Bj. 1983, Moped für wenn das Wetter nicht zu übel ist
MZ ETZ 250 Export (Petra), Bj. 1985, Bastelhaufen
Opel Astra G T98 Comfort, Bj 1998, Schlechtwetterfahrzeug und mein kleiner Transporter
Simmefahrer97

 
Beiträge: 502
Themen: 33
Bilder: 1
Registriert: 8. November 2014 11:52
Wohnort: Zwickau
Alter: 21

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon Simmefahrer97 » 16. Dezember 2018 12:30

Lange ging es nicht weiter, der Motor ist immer noch nur fast fertig. Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich brauche noch das Rückschlagventil und den Dichtring für die frühe Ausführung der Getrenntschmierung. Das Ventil ist zylindrisch und hat auf einer Seite einen etwas breiteren Bund, das Ventil wird gesteckt, hat also kein Gewinde. Da diese Ausführung wohl kaum verbreitet ist, konnte ich bisher weder gebraucht noch neu so ein Teil finden, weshalb es einfach nicht weitergeht. Der Dichtring (6×10×3) fehlt auch, vlt hat da jemand was da, würde mir unglaublich helfen :)

Fuhrpark: Simson S51 B2-4, Bj. 1982, vorerst eingemottet
MZ ETZ 250 (Emma), Bj. 1983, Moped für wenn das Wetter nicht zu übel ist
MZ ETZ 250 Export (Petra), Bj. 1985, Bastelhaufen
Opel Astra G T98 Comfort, Bj 1998, Schlechtwetterfahrzeug und mein kleiner Transporter
Simmefahrer97

 
Beiträge: 502
Themen: 33
Bilder: 1
Registriert: 8. November 2014 11:52
Wohnort: Zwickau
Alter: 21

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon P-J » 16. Dezember 2018 12:39

Ich hab auch sonen Block aus ner frühen Export. Das Rückschlagventil wirste nirgens finden, fast hoffnungslos. :( Den Dichtring kannst aus dem Sanitärbereich nehmen, von den Kupplungsdeckeldichtungen hab ich noch welche, nicht mehr viele aber zumindest 1ne könnte ich abtreten. Aber was hilft dir die Dichtung ohne Ventil.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11651
Themen: 121
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon Simmefahrer97 » 16. Dezember 2018 12:41

Die Dichtung für den ganzen Deckel hab ich bei Güsi bekommen, dass das mit dem Ventil so schlecht aussieht, ist irgendwie blöd :/
Da kann ich den Motor so nicht verwenden, müsste ein neuer Motor mit außen liegender Ölleitung...

-- Hinzugefügt: 16. Dezember 2018 12:43 --

Aber das wurde ja trotzdem 2 Jahre so gebaut, also müsste doch irgendwer so ein Teil haben?

Fuhrpark: Simson S51 B2-4, Bj. 1982, vorerst eingemottet
MZ ETZ 250 (Emma), Bj. 1983, Moped für wenn das Wetter nicht zu übel ist
MZ ETZ 250 Export (Petra), Bj. 1985, Bastelhaufen
Opel Astra G T98 Comfort, Bj 1998, Schlechtwetterfahrzeug und mein kleiner Transporter
Simmefahrer97

 
Beiträge: 502
Themen: 33
Bilder: 1
Registriert: 8. November 2014 11:52
Wohnort: Zwickau
Alter: 21

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon Kai2014 » 16. Dezember 2018 12:45

Oder einfach das Öl in den Tank, wie viele andere auch?

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1407
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 50

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon P-J » 16. Dezember 2018 12:46

Bevor man nen anderen Block baut würd ich auch
Kai2014 hat geschrieben: einfach das Öl in den Tank, wie viele andere auch?
Ich will die Pumpe nochmal Reaktivieren, momentan Tank ich auch Gemisch.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11651
Themen: 121
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon Simmefahrer97 » 16. Dezember 2018 12:47

Ich hab mir ja extra den Motor geholt, um nicht mischen zu müssen. Das tu ich schon bei der anderen MZ, aber einmal wollte ich mir den Luxus gönnen

Fuhrpark: Simson S51 B2-4, Bj. 1982, vorerst eingemottet
MZ ETZ 250 (Emma), Bj. 1983, Moped für wenn das Wetter nicht zu übel ist
MZ ETZ 250 Export (Petra), Bj. 1985, Bastelhaufen
Opel Astra G T98 Comfort, Bj 1998, Schlechtwetterfahrzeug und mein kleiner Transporter
Simmefahrer97

 
Beiträge: 502
Themen: 33
Bilder: 1
Registriert: 8. November 2014 11:52
Wohnort: Zwickau
Alter: 21

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon DWK » 16. Dezember 2018 12:56

Du sollst dein Vorhaben ja nicht verwerfen, sondern nur übergangsweise das Öl in den Tank kippen bis du alles zusammen hast. Dann kannst du den Motor fahren und später umbauen.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 770
Artikel: 1
Themen: 35
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 20:50
Wohnort: Gresse
Alter: 49

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon Simmefahrer97 » 16. Dezember 2018 13:12

Hab ich schon überlegt, Problem ist, der ganze Kupplungsdeckel müsste dann wieder runter. Ich werd noch eine Weile mein Glück versuchen, wenn es nichts wird, wird eben vorerst gemischt

Fuhrpark: Simson S51 B2-4, Bj. 1982, vorerst eingemottet
MZ ETZ 250 (Emma), Bj. 1983, Moped für wenn das Wetter nicht zu übel ist
MZ ETZ 250 Export (Petra), Bj. 1985, Bastelhaufen
Opel Astra G T98 Comfort, Bj 1998, Schlechtwetterfahrzeug und mein kleiner Transporter
Simmefahrer97

 
Beiträge: 502
Themen: 33
Bilder: 1
Registriert: 8. November 2014 11:52
Wohnort: Zwickau
Alter: 21

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon P-J » 16. Dezember 2018 13:13

Simmefahrer97 hat geschrieben: Problem ist, der ganze Kupplungsdeckel müsste dann wieder runter.


Was ja aber wirklich kein Akt ist.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11651
Themen: 121
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon Simmefahrer97 » 16. Dezember 2018 13:16

Ne, aber eben erst wieder alles sauber machen, neue Dichtung kaufen... kostet auch alles. Zwar nicht viel, aber ich hätte das gerne alles von Anfang an fertig gemacht

Fuhrpark: Simson S51 B2-4, Bj. 1982, vorerst eingemottet
MZ ETZ 250 (Emma), Bj. 1983, Moped für wenn das Wetter nicht zu übel ist
MZ ETZ 250 Export (Petra), Bj. 1985, Bastelhaufen
Opel Astra G T98 Comfort, Bj 1998, Schlechtwetterfahrzeug und mein kleiner Transporter
Simmefahrer97

 
Beiträge: 502
Themen: 33
Bilder: 1
Registriert: 8. November 2014 11:52
Wohnort: Zwickau
Alter: 21

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon P-J » 16. Dezember 2018 13:20

Simmefahrer97 hat geschrieben:neue Dichtung kaufen...
Warum? Mit dem richtigen Dichtmittel kannst die 300 mal wieder verwenden.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11651
Themen: 121
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon Simmefahrer97 » 16. Dezember 2018 13:20

Soll man die Dichtung nicht immer erneuern?

Fuhrpark: Simson S51 B2-4, Bj. 1982, vorerst eingemottet
MZ ETZ 250 (Emma), Bj. 1983, Moped für wenn das Wetter nicht zu übel ist
MZ ETZ 250 Export (Petra), Bj. 1985, Bastelhaufen
Opel Astra G T98 Comfort, Bj 1998, Schlechtwetterfahrzeug und mein kleiner Transporter
Simmefahrer97

 
Beiträge: 502
Themen: 33
Bilder: 1
Registriert: 8. November 2014 11:52
Wohnort: Zwickau
Alter: 21

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon P-J » 16. Dezember 2018 13:35

Simmefahrer97 hat geschrieben:Soll man die Dichtung nicht immer erneuern?
Mehr wie dichten kann die nicht. Mit https://www.petec.de/anwendungen/motor- ... ndichtung/ Beidseits aufgetragen wirds immer dicht. Lässt sich einfach so wieder wechrubeln wenn man etwas vorsichtig ist.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11651
Themen: 121
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon ertz » 16. Dezember 2018 14:42

... gibt es denn noch irgendwelche anderen mini Rückschlagventile ??? (auch andere Marken ?)
oder die von der neueren Ausführung ???

Wie Du weist, arbeite ich in Frankenberg.
Ich hätte kein Problem, Dir ein anderes , kleineres Rückschlagventil, abzudrehen und einen passenden Messingring zu drehen um das neue Ventil in die vorhandene Bohrung zu bringen.
Wie es scheint, ist ja die Bohrung schon ein paar mm tief ehe sie seitlich Richtung Kurbelgehäuse weitergeht.

Um das Ganze zu testen, würde ich so wie so erst einmal mit Gemisch starten, um zu schauen ob das Öl gefördert wird.
Wenn sie dann wahnsinnig qalmt das Gemisch raus und blanker Sprit rein..
Bye
Ralph

Für Rundringe schau mal unter :
https://www.lelebeck.de/
BildMitglied Nr. 066 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Lothars Fibel für Vergasereinstellung: http://pic.mz-forum.com/lothar/SONSTIGE ... ungBVF.htm

ES 250 Kickstarterantrieb auf jeden Fall auf TS oder ETZ wechseln !
siehe: viewtopic.php?f=4&t=30624&p=1158985&hilit=kickstarterwelle+ertz#p1128457

Fuhrpark: momentan 6 Stück und nur 1 Arsch
ertz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 857
Themen: 18
Bilder: 31
Registriert: 12. Juli 2009 19:32
Wohnort: Borstendorf/Erzgeb.
Alter: 50

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon michi89 » 16. Dezember 2018 14:48

Ich würde an deiner Stelle auch die Getrenntschmierung zumindest übergangsweise stilllegen. Um eventuelle Schäden an der Pumpe zu vermeiden empfehle ich dir diese auszubauen und statt der Pumpe eine Aluplatte in den Kupplungsdeckel zu schrauben, um die Pumpenöffnung zu verschließen.
♥x+?
MZ ist noch lange nicht tot!
Du hast eine MZ ETZ ab BJ 1991 oder eine 2T-Saxon? Dann ab in die --> Liste
Die aktuelle Liste seht ihr hier: Liste

Die Liste für die DDR-ETZ251 sowie ETZ 250 wird verwaltet von Robert K. G. und ist in seiner Signatur zu finden.

Fuhrpark: MZ TS 150 Luxus / 1985,
MZ Saxon Fun 301 / 1993,
Focus '11 / 2014
michi89

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1678
Themen: 55
Bilder: 22
Registriert: 16. Januar 2010 12:21
Wohnort: 09399 Niederwürschnitz
Alter: 29

Re: ETZ 250: Umbau für große Reisen

Beitragvon Simmefahrer97 » 16. Dezember 2018 14:53

Ohne das Ventil würde ich die Öldosierung eh nicht in Betrieb nehmen.

@ertz: ich guck mal, ob ich vlt ein anderes Ventil finde, das der späteren Ausführung aber eher nicht, das ist völlig anders. Ich denke auch mal, dass die Länge nicht ganz so entscheidend ist, solange das dicht wird

-- Hinzugefügt: 16. Dezember 2018 14:54 --

Ich wohn zwar nicht mehr in Frankenberg, aber ab und zu bin ich noch da, da würde ich dir das vorbeibringen, wenn ich was finde :)

-- Hinzugefügt: 16. Dezember 2018 17:50 --

Man mag es kaum glauben, ausgerechnet heute hat mir einer ein neues originales Ventil mit Dichtung angeboten :D
Nicht billig, aber wann kommt man schon mal wieder an das Teil

Fuhrpark: Simson S51 B2-4, Bj. 1982, vorerst eingemottet
MZ ETZ 250 (Emma), Bj. 1983, Moped für wenn das Wetter nicht zu übel ist
MZ ETZ 250 Export (Petra), Bj. 1985, Bastelhaufen
Opel Astra G T98 Comfort, Bj 1998, Schlechtwetterfahrzeug und mein kleiner Transporter
Simmefahrer97

 
Beiträge: 502
Themen: 33
Bilder: 1
Registriert: 8. November 2014 11:52
Wohnort: Zwickau
Alter: 21

Vorherige

Zurück zu Bastelecke / Umbauten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste