34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Ideen & Tipps zur Verbesserung.

Moderator: Moderatoren

34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon DWK » 27. Mai 2020 18:52

Ein Thema für 34mm Vergaser gibt es zwar,jedoch habe ich keinen Mikuni und möchte Koschi das Thema nicht zerstören.
Ich habe seid einem Jahr einen PWK 34mm Flachschieber an meinem 300ter Sauer. Wie einige vielleicht schon mitbekommen haben, habe ich einen Sauer mit hohen Steuerzeiten.
Der 34er Vergaser lief wie bei anderen auch nicht so zufriedenstellend. Der Grund liegt ganz einfach am zu kleinen Ansaugstutzen. Der ETZ Ansaugstutzen hat einen Innendurchmesser von 46mm,der Vergaser hat 54mm Anschlussweite , der BVF hat übrigens 52mm Anschlussweite, also musste was größeres her. Im PKW Bereich habe ich Schläuche mit 54mm Innendurchmesser gefunden,die für Ladeluftanlagen gedacht sind,die sollten ja Benzin und Ölfest sein. Da hab ich mir einmal 25cm und einmal 10cm bestellt,um unterschiedliche Ansauglängen zu testen. Zusätzlich habe ich mir einen Ansaugkasten aus der Bucht gefischt, um im schlimmsten Fall nicht meinen Kasten zerstört zu haben. Als alles da war,wurde der Kasten gleich mit dem Dremel und Feile bearbeitet und das Loch für den neuen Schlauch angepasst. Das Loch wurde so gearbeitet daß der Schlauch stramm drin sitzt und eine weitere Manschette nicht nötig ist. Da der Vergaser an der vorderen Aufhängung schon im Gummi gelagert ist,gibt es auch keine Probleme mit Vibrationen.
Erste Testfahrten waren schon erfolgreich,mit dem Ergebnis dass 25cm erstens nicht wirklich in den Kasten passt und dadurch wohl auch noch nicht die Menge an Luft zieht wie es sollte,er geht am Luftfilter vorbei. War aber schon besser als mit dem originalen.
Bei 10cm war es dann schon viel besser. Auch mit meinen Steuerzeiten zieht der Motor schon ab fast 3000rpm und bei knapp 5000rpm kommt ein schöner Schub,der bei den 25cm auch zu merken war. Jetzt werde ich erstmal den Vergaser neu abstimmen und einstellen und dann werde ich den langen Schlauch etwas kürzen und nochmals mit dem kurzen vergleichen.
Bilder habe ich auch,die hab ich aber auf dem Handy, die kommen dann gleich hinterher.
Achso, Luftfilter ist K&N und der Filterkasten ist offen.

-- Hinzugefügt: 27.05.2020 19:38 --

So Bilder
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2150
Artikel: 1
Themen: 54
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 52

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon koschy » 27. Mai 2020 22:55

Spannendes Projekt :gut:

Schön, dass sich langsam etwas tut und von vielen Seiten Wissen eingebracht wird. So kann man lernen und eigene Fehler vermeiden, die ja nicht nur Zeit, sondern auch Geld kosten.

Neu war für mich der Punkt, dass das Verbindungsstück vom Vergaser zum Luftfilterkasten eine Engstelle ist, die man beseitigen kann bzw. muss, wenn man den 34er Vergaser zu seiner vollen Leistung verhelfen will.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 309 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1525
Themen: 64
Bilder: 0
Registriert: 9. Juli 2006 19:48
Wohnort: Bonn
Alter: 39

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon DWK » 28. Mai 2020 18:39

Warum hat MZ eigentlich so einen kleinen Ansauggummi verbaut? Der BVF hat ja auch eine Anschlußweite von 52mm, der Gummistutzen sollte doch mindestens den Durchlass der Anschlußweite haben, so ist es doch auch bei anderen Herstellern.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2150
Artikel: 1
Themen: 54
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 52

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon 990sm-r » 28. Mai 2020 21:14

Ich denke das gehört zur Gesamtabstimmung des Motors. Damit wurde sicherlich das Drehmoment in bestimmten Bereichen angehoben oder in niedrigere Drehzahlregionen verschoben. Man kann so auch den Verbrauch in einem gewissen Geschwindigkeitsbereich minimieren.
Vielleicht sollte damit auch die Höchstgeschwindigkeit begrenzt werden, das der Vopo Wartburg auch noch vorbei kommt.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, Originaloptik
Stage1: 29,6PS 4976U/min, 42Nm 4869U/min,
Stage2: 35,1PS 5685U/min, 44,7Nm 5397U/min
990sm-r

 
Beiträge: 1648
Themen: 12
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Prenzlau
Alter: 45

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon huhn142 » 29. Mai 2020 19:21

Was bedeutet Kasten offen ? Und welcher KN Filter wird da verbaut ?

mfg

Fuhrpark: MZ TS 150 1974
MZ ETZ 250 1983
huhn142

 
Beiträge: 84
Themen: 8
Registriert: 3. Oktober 2019 12:17
Wohnort: Brockau
Alter: 24

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon DWK » 29. Mai 2020 19:26

Kasten offen heißt, der Deckel zum Battiefach ist nicht montiert.
Der Filter ist einer der plug&play in den Filterkasten passt. Genaue Bezeichnung hab ich jetzt nicht, findest du aber in der Suche.
viewtopic.php?f=14&t=87735
Der ist es
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2150
Artikel: 1
Themen: 54
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 52

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon 990sm-r » 29. Mai 2020 20:35

Ich verstehe überhaupt nicht wieso dieser Fred eine so geringe Userzahl hat. Ich denke das was hier Steht ist für alle wichtig ist, die einen leistungsgesteigerten Motor fahren. Ich vergleiche einen Zweitaktmotor gern als 20m Gartenschlauch. Welcher Gärtner würde auf die Idee kommen nach 5 Metern ein Feuerwehrschlauch ( 1m lang) einzubauen. Aber bei den Motoren wird sowas versucht. Klappt nie. Einen tollen Luftfilter anzubauen hilft da wenig ( vergleichbar größerer Wasserhahn).

mfg
Normen

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, Originaloptik
Stage1: 29,6PS 4976U/min, 42Nm 4869U/min,
Stage2: 35,1PS 5685U/min, 44,7Nm 5397U/min
990sm-r

 
Beiträge: 1648
Themen: 12
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Prenzlau
Alter: 45

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon huhn142 » 29. Mai 2020 21:02

DWK hat geschrieben:Kasten offen heißt, der Deckel zum Battiefach ist nicht montiert.
Der Filter ist einer der plug&play in den Filterkasten passt. Genaue Bezeichnung hab ich jetzt nicht, findest du aber in der Suche.
viewtopic.php?f=14&t=87735
Der ist es


Achso okay , an den Gummi im Rahmen oder den Kasten wo der Filter reingeschraubt wird hast du nichts geändert ?

Fuhrpark: MZ TS 150 1974
MZ ETZ 250 1983
huhn142

 
Beiträge: 84
Themen: 8
Registriert: 3. Oktober 2019 12:17
Wohnort: Brockau
Alter: 24

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon DWK » 29. Mai 2020 21:07

Der Kasten ist noch nicht bearbeitet, da er ja komplett offen ist. Den Elefantenrüssel habe ich nicht im Rahmen, da ich die späte Version mit den 6 Löchern unter dem Tank habe.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2150
Artikel: 1
Themen: 54
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 52

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon 990sm-r » 29. Mai 2020 21:11

Noch nicht denke ich. Das unterschiedliche Verhalten des Motors nur durch die Veränderung des Ansauggummies war das erste Erprobungsziel. Durch diese starke Reaktion des Motors wird ersichtlich wie wichtig dieses Bauteil ist.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, Originaloptik
Stage1: 29,6PS 4976U/min, 42Nm 4869U/min,
Stage2: 35,1PS 5685U/min, 44,7Nm 5397U/min
990sm-r

 
Beiträge: 1648
Themen: 12
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Prenzlau
Alter: 45

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon huhn142 » 30. Mai 2020 20:45

DWK hat geschrieben:Der Kasten ist noch nicht bearbeitet, da er ja komplett offen ist. Den Elefantenrüssel habe ich nicht im Rahmen, da ich die späte Version mit den 6 Löchern unter dem Tank habe.


Ist das nicht ein Rechtlautes Ansauggeräuch ? Oder hält sich das in Grenzen wenn der Deckel fehlt ?

Fuhrpark: MZ TS 150 1974
MZ ETZ 250 1983
huhn142

 
Beiträge: 84
Themen: 8
Registriert: 3. Oktober 2019 12:17
Wohnort: Brockau
Alter: 24

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon DWK » 30. Mai 2020 20:49

Das ist schon gut zu hören, deshalb wird der Kasten und der Deckel noch bearbeitet,so dass der Deckel wieder rauf kann.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2150
Artikel: 1
Themen: 54
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 52

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon Kuhmärker » 31. Mai 2020 10:44

DWK hat geschrieben:Warum hat MZ eigentlich so einen kleinen Ansauggummi verbaut? Der BVF hat ja auch eine Anschlußweite von 52mm, der Gummistutzen sollte doch mindestens den Durchlass der Anschlußweite haben, so ist es doch auch bei anderen Herstellern.

Ich habe gerade eine verbindungsschlauch für die Verbindung zwischen Einfüllstutzen und Tank bei Autos gefunden. Dieser hat ein innenmaß von 52 mm und aussendurchmesser von 60 mm. Wäre doch eine Lösung für den originalen bvf.Und ist 100% benzinfest.

Fuhrpark: Mz ts 300 Baujahr 83 ...
Kuhmärker

 
Beiträge: 952
Themen: 42
Registriert: 29. April 2017 21:22
Wohnort: Beeskow
Alter: 39
Skype: Ralf

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon DWK » 31. Mai 2020 11:35

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, such dir einen Beruigungskasten in der Bucht zum testen. Hab ich ja so gemacht. Dann ist der originale noch nicht zerstört wenn dir das Ergebnis nicht gefällt.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2150
Artikel: 1
Themen: 54
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 52

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon Kuhmärker » 31. Mai 2020 11:43

Genau so will ich das auch machen. Eine anderer Kasten liegt schon zuhause

Fuhrpark: Mz ts 300 Baujahr 83 ...
Kuhmärker

 
Beiträge: 952
Themen: 42
Registriert: 29. April 2017 21:22
Wohnort: Beeskow
Alter: 39
Skype: Ralf

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon DWK » 31. Mai 2020 11:45

Bin auf deine Ergebnisse gespannt.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2150
Artikel: 1
Themen: 54
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 52

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon DWK » 24. Juni 2020 17:41

Was ich noch festgestellt habe, als ich den Beruigungskasten abgebaut habe, hatte ich eine kleine Ölpfütze drin. Die kann ja eigentlich nicht von letzten Jahr sein, dann wäre das Öl doch über die Winterpause dick geworden.
Wie kann sowas passieren?
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2150
Artikel: 1
Themen: 54
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 52

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon Kai2014 » 24. Juni 2020 19:24

Das ist normal, da das Gemisch durch den Vergaser zurück gerückt wird. Abhilfe schafft da nur eine Boost Bottle, die das Gemisch vor Vergaser zwischen Speichert.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2431
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 11:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 54

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon DWK » 24. Juni 2020 19:53

OK, ich hätte gedacht das dadurch eine ölige Oberfläche an der Innenseite normal ist, aber nach einer kurzen Fahrt schon eine Pfütze!
Ich werde mir demnächst mal den Kasten anschauen, hab ja durch den größeren Stutzen eine Veränderung im Ansaugsystem.

-- Hinzugefügt: 25.06.2020 18:45 --

Ich habe hier mal ein Diagramm aus dem Bönsch, wo es um die Ansauglänge geht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfG Gunther

Fuhrpark: MZ-ETZ 250/1988 ...
DWK

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2150
Artikel: 1
Themen: 54
Bilder: 2
Registriert: 9. November 2010 21:50
Wohnort: Gresse
Alter: 52

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon gaudicoupe » 10. Oktober 2020 13:08

Da ich einen Lectron Vergaser dran habe, wo die Luftfilteranschlußseite 60mm hat, habe ich das auch so gemacht. Loch im Ansaugkasten vergrößert und einen Silikon Wulstverbinder mit 60mm Durchmesser verwendet.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Kanuni MZ ETZ 251 1995, Audi Coupé 16V 1994, 28" SCOTT Crossbike 2001, Kawasaki Z900RS 2021
gaudicoupe

 
Beiträge: 162
Themen: 7
Bilder: 4
Registriert: 21. Februar 2010 23:19
Wohnort: Pinnow / Uckermark
Alter: 53

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon Jena MZ TS » 10. Oktober 2020 13:21

Danke. Da ich auch den 34er in der TS250 /1 habe, muss ich auch meine ansaugsterecke zum lufi ändern.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Aktuell: - MZ TS 250/1 Bj 06 /1979 mit Superelastik - fertig
- SR2E Bj 1961 - fertig
- MZ ES 250/2 - wird mit TS 5 Gang Motor neu auferstehen
Jena MZ TS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1668
Themen: 39
Registriert: 13. Juli 2014 17:53
Wohnort: Jena
Alter: 39

Re: 34mm Vergaser und Ansaugstutzen

Beitragvon gaudicoupe » 26. Oktober 2021 16:59

Hier wird verständlich erklärt, wie die Resonanz auf der Ansaugseite wirkt. http://www.reichtuning.de/technische_gr ... n/reso.php

Fuhrpark: Kanuni MZ ETZ 251 1995, Audi Coupé 16V 1994, 28" SCOTT Crossbike 2001, Kawasaki Z900RS 2021
gaudicoupe

 
Beiträge: 162
Themen: 7
Bilder: 4
Registriert: 21. Februar 2010 23:19
Wohnort: Pinnow / Uckermark
Alter: 53


Zurück zu Bastelecke / Umbauten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast