CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Ideen & Tipps zur Verbesserung.

Moderator: Moderatoren

CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Wunderlandexpress » 21. März 2021 10:10

Moin da ich eventuell vielleicht demnächst mal wieder an einer CNC Fräsen arbeiten kann hab ich mir direkt überlegt was man denn alles fertigen könnte für die eigene ETE.

Der Mitnehmer hinten wäre ja nicht doof.
Ich kenn es aus dem Simson bereich und hab mir gedacht wäre auch was für die ETZ.
Wenn euch was einfällt was man denn gleich besser machen könnte schreibst hier mal rein.
Meine Ideen sind folgende:
-Kettenrad tauschbar da das vordere Ritzel das ganze auf die ollen Kettengrößen limitiert. kommt dann von Ronge ein Simson tuner.
-Aus Aluminium.
-Mitnehmer gummi bleibt original.

Schreibt mal was dazu. 😉

Fuhrpark: MZ ETZ 250
ES 125G
Halbautomatik Schwalbe
Wunderlandexpress

 
Beiträge: 56
Themen: 5
Registriert: 15. Januar 2021 19:54
Alter: 30

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon P-J » 21. März 2021 10:27

TS und ETZ 250 Antriebe wo man Ritzel von nem gängigen Japsenmopped drauf schrauben kann. Da könnte man Abnehmer finden für. :ja:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 15032
Themen: 137
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 58

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Mainzer » 21. März 2021 10:43

Kettenrad tauschbar wäre fein :ja:
Die Ausführung der Lagerung dann wahrscheinlich wie bei der 251er, oder?
Grüße aus Lörzweiler, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19, OHV20
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 2xIT, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4765
Artikel: 1
Themen: 26
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Lörzweiler
Alter: 27

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon ea2873 » 21. März 2021 10:45

in der Simson Szene gibt es wohl auch CNC gefräste Gehäusenachbauten (ZT?), wenn du ein Gehäuse konstruierst hast du gleich eine Einnahmequelle. Müsste man nur klären, bei welchen Gehäusen der größte Bedarf besteht.

oder du fragst mal bei den bekannten Händlern nach, welche Teile dringend gesucht sind und sich gut verkaufen lassen.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 6821
Themen: 34
Bilder: 82
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Wunderlandexpress » 21. März 2021 10:53

P-J hat geschrieben:TS und ETZ 250 Antriebe wo man Ritzel von nem gängigen Japsenmopped drauf schrauben kann. Da könnte man Abnehmer finden für. :ja:


Genau da liegt das Problem. Die gängigen kettengroßen kann man auf der MZ nicht fahren. Weil die kettenteilung nicht passt. Durch das Ritzel vorn ist man leider an die alten kettengröße gebunden. Eine 420+ Kette kann man sich ohne weiteres schon mal abschminken. Da ist es doch wesentlich einfacher die aus dem Simson Regal zu nehmen, die es ja in alles Größen gibt.

-- Hinzugefügt: 21. März 2021 09:53 --

Mainzer hat geschrieben:Kettenrad tauschbar wäre fein :ja:
Die Ausführung der Lagerung dann wahrscheinlich wie bei der 251er, oder?


Ah was wäre da anders?
Lager?

-- Hinzugefügt: 21. März 2021 10:00 --

ea2873 hat geschrieben:in der Simson Szene gibt es wohl auch CNC gefräste Gehäusenachbauten (ZT?), wenn du ein Gehäuse konstruierst hast du gleich eine Einnahmequelle. Müsste man nur klären, bei welchen Gehäusen der größte Bedarf besteht.

oder du fragst mal bei den bekannten Händlern nach, welche Teile dringend gesucht sind und sich gut verkaufen lassen.


Das wäre möglich allerdings ist das mal nicht eben so gemacht. Und das geht mit dem Preis mal ordentlich durch die Decke. Die 800€ Gehäuse werden für mein Verständnis für zu wenig angeboten. Um das abzurunden ich brauch gerade nicht also eher der mitnehmer und vielleicht noch ein paar Kleinigkeiten.

Fuhrpark: MZ ETZ 250
ES 125G
Halbautomatik Schwalbe
Wunderlandexpress

 
Beiträge: 56
Themen: 5
Registriert: 15. Januar 2021 19:54
Alter: 30

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Klaus P. » 21. März 2021 11:42

Wunderlandexpress hat geschrieben:Genau da liegt das Problem. Die gängigen kettengroßen kann man auf der MZ nicht fahren. Weil die kettenteilung nicht passt. Durch das Ritzel vorn ist man leider an die alten kettengröße gebunden. Eine 420+ Kette kann man sich ohne weiteres schon mal abschminken.


Die 420 Kette mit den Rollen 8,51 hat der Motorenteile L. Sieg im Angebot, läuft unter 423 bei ihm.

Gruß Klaus
Zuletzt geändert von Christof am 22. März 2021 22:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat inst.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 10679
Themen: 98
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57271
Alter: 74

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Wunderlandexpress » 21. März 2021 11:51

Wir scheinen aneinander vorbei zu reden. Kettenblatt und Kette sind nicht das Problem das Ritzel vorn am Motor ist problematisch. Das lässt sich so ohne weiteres nicht in einer anderen Teilung nachfertigen. Ist aber auch nicht weiter problematisch man kann ja bei Simson ins Regal greifen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250
ES 125G
Halbautomatik Schwalbe
Wunderlandexpress

 
Beiträge: 56
Themen: 5
Registriert: 15. Januar 2021 19:54
Alter: 30

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Klaus P. » 21. März 2021 11:59

Das macht der auch.

Ja es ist alles besser geworden,
vor 50 Jahren war das auch kein Problem, weil es noch Maschinenbau-Firmen gab, die fast alles selbst herstellten.
In der 70gern was es egel was du brauchtest, wurde eben nebenbei gemacht, auch ein Ritzel für eine Ardie.
Auch vor 00 Jahren war das noch so, dann kamen die modernen Cheffes , keiner wußte was die konnten aber es ging bergab.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 10679
Themen: 98
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57271
Alter: 74

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon P-J » 21. März 2021 12:11

Gibts kein Japs mehr mit 420er Teilung?

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 15032
Themen: 137
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 58

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon muenstermann » 21. März 2021 12:11

Wunderlandexpress hat geschrieben:
P-J hat geschrieben:TS und ETZ 250 Antriebe wo man Ritzel von nem gängigen Japsenmopped drauf schrauben kann. Da könnte man Abnehmer finden für. :ja:


Genau da liegt das Problem. Die gängigen kettengroßen kann man auf der MZ nicht fahren. Weil die kettenteilung nicht passt. Durch das Ritzel vorn ist man leider an die alten kettengröße gebunden. Eine 420+ Kette kann man sich ohne weiteres schon mal abschminken. Da ist es doch wesentlich einfacher die aus dem Simson Regal zu nehmen, die es ja in alles Größen gibt.

aber diese kann man verwenden, müssen natürlich auch noch bearbeitet werden.
Dafür kann man die Teile härten wenns man möchte, dann wars das letzte Kettenrad was man gekauft hat. So wie auf meiner ES/2. :bindafür:
Is maith an scáthán súil charad.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
muenstermann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1149
Themen: 9
Registriert: 28. November 2010 23:43
Wohnort: FRM (Freie Republik Münsterländchen)

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Mainzer » 21. März 2021 13:26

Die großen MZ haben doch eine 428er Kette. Das ist jetzt kein so unübliches Maß.
Grüße aus Lörzweiler, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19, OHV20
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 2xIT, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4765
Artikel: 1
Themen: 26
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Lörzweiler
Alter: 27

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon muenstermann » 21. März 2021 14:06

Mainzer hat geschrieben:Die großen MZ haben doch eine 428er Kette. Das ist jetzt kein so unübliches Maß.

für TS 250 z.B.
80-20.108; Rollenkette 08 B-1-126 TGL 11796 (1/2" x 5/16")
so stehts in der Ersatzteilliste.
Das ist eine absolut handelsübliche Industriegröße, leider taugen Industriekettenqualität nicht wirklich für Mopeten.
Dafür gibt es dann RK-Ketten, die haben zwar dickere Laschen, passen aber schmerzfrei für den Antrieb der Emmen.
Is maith an scáthán súil charad.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
muenstermann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1149
Themen: 9
Registriert: 28. November 2010 23:43
Wohnort: FRM (Freie Republik Münsterländchen)

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Wunderlandexpress » 21. März 2021 14:49

P-J hat geschrieben:Gibts kein Japs mehr mit 420er Teilung?

Gibt's aber DDR ketten haben keine 420ger Teilung. 😅
1/2 x 5/16 428H ist die Bezeichnung das ist nach heutigem Standard eine Industrie Kette. Die passt nicht zu den Standard Motorrad ketten am Markt. Ist heutzutage eher etwas besonderes.

-- Hinzugefügt: 21. März 2021 13:52 --

muenstermann hat geschrieben:
Mainzer hat geschrieben:Die großen MZ haben doch eine 428er Kette. Das ist jetzt kein so unübliches Maß.

für TS 250 z.B.
80-20.108; Rollenkette 08 B-1-126 TGL 11796 (1/2" x 5/16")
so stehts in der Ersatzteilliste.
Das ist eine absolut handelsübliche Industriegröße, leider taugen Industriekettenqualität nicht wirklich für Mopeten.
Dafür gibt es dann RK-Ketten, die haben zwar dickere Laschen, passen aber schmerzfrei für den Antrieb der Emmen.


Die ketten passen auch nicht 100%tig. Verschleiß ist da vorprogrammiert. Ich hab schon bisschen was bei Simson ausprobiert.

-- Hinzugefügt: 21. März 2021 13:55 --

muenstermann hat geschrieben:
Wunderlandexpress hat geschrieben:
P-J hat geschrieben:TS und ETZ 250 Antriebe wo man Ritzel von nem gängigen Japsenmopped drauf schrauben kann. Da könnte man Abnehmer finden für. :ja:


Genau da liegt das Problem. Die gängigen kettengroßen kann man auf der MZ nicht fahren. Weil die kettenteilung nicht passt. Durch das Ritzel vorn ist man leider an die alten kettengröße gebunden. Eine 420+ Kette kann man sich ohne weiteres schon mal abschminken. Da ist es doch wesentlich einfacher die aus dem Simson Regal zu nehmen, die es ja in alles Größen gibt.

aber diese kann man verwenden, müssen natürlich auch noch bearbeitet werden.
Dafür kann man die Teile härten wenns man möchte, dann wars das letzte Kettenrad was man gekauft hat. So wie auf meiner ES/2. :bindafür:

Naja Bund an schweißen innen räumen und alles noch schleifen. Da ist es einfacher sie gleich neu zu fertigen. Du scheinst andere Ritzel zu meinen. Die ETZ Ritzel haben noch einen Bund und laufen in einem Simmering deshalb sind sie geschliffen.

-- Hinzugefügt: 21. März 2021 13:58 --

Ich hoffe jetzt sind soweit alle Fragen zu ketten usw geklärt und wir können uns auf das eigentliche Thema stürzen. 😅
Gibt's noch Ideen zum mitnehmer oder einfach eine 1 zu1 Kopie des Originals nur mit Aufnahme für das Kettenblatt.

Fuhrpark: MZ ETZ 250
ES 125G
Halbautomatik Schwalbe
Wunderlandexpress

 
Beiträge: 56
Themen: 5
Registriert: 15. Januar 2021 19:54
Alter: 30

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Mainzer » 21. März 2021 18:04

Wunderlandexpress hat geschrieben:
P-J hat geschrieben:TS und ETZ 250 Antriebe wo man Ritzel von nem gängigen Japsenmopped drauf schrauben kann. Da könnte man Abnehmer finden für. :ja:


Genau da liegt das Problem. Die gängigen kettengroßen kann man auf der MZ nicht fahren. Weil die kettenteilung nicht passt. Durch das Ritzel vorn ist man leider an die alten kettengröße gebunden. Eine 420+ Kette kann man sich ohne weiteres schon mal abschminken. Da ist es doch wesentlich einfacher die aus dem Simson Regal zu nehmen, die es ja in alles Größen gibt.

Hmm, in meiner ETZ läuft seitdem ich sie habe (20.000 km) eine 428 von irgendeinem namhaften Hersteller. Das Kettenrad hinten sieht noch gut aus, vorne hab ich mehrmals gewechselt (aus Übersetzungsgründen).

Wunderlandexpress hat geschrieben:
Mainzer hat geschrieben:Kettenrad tauschbar wäre fein :ja:
Die Ausführung der Lagerung dann wahrscheinlich wie bei der 251er, oder?


Ah was wäre da anders?
Lager?

Alte Ausführung: 6204+6005
Neue Ausführung: 2x 6004

Wunderlandexpress hat geschrieben:
P-J hat geschrieben:Gibts kein Japs mehr mit 420er Teilung?

Gibt's aber DDR ketten haben keine 420ger Teilung. 😅
1/2 x 5/16 428H ist die Bezeichnung das ist nach heutigem Standard eine Industrie Kette. Die passt nicht zu den Standard Motorrad ketten am Markt. Ist heutzutage eher etwas besonderes.

Also ist das eine Industriekette? https://www.zweiradteile.net/motorradte ... -super-cit

Ich will nicht stänkern, nur verstehen, worin der Unterschied zwischen eine DDR-Kette und einer normalen 428 liegt. Hast du da Maße?
Grüße aus Lörzweiler, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19, OHV20
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 2xIT, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4765
Artikel: 1
Themen: 26
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Lörzweiler
Alter: 27

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon muenstermann » 21. März 2021 18:33

Mainzer hat geschrieben:
Wunderlandexpress hat geschrieben:
P-J hat geschrieben:TS und ETZ 250 Antriebe wo man Ritzel von nem gängigen Japsenmopped drauf schrauben kann. Da könnte man Abnehmer finden für. :ja:


Genau da liegt das Problem. Die gängigen kettengroßen kann man auf der MZ nicht fahren. Weil die kettenteilung nicht passt. Durch das Ritzel vorn ist man leider an die alten kettengröße gebunden. Eine 420+ Kette kann man sich ohne weiteres schon mal abschminken. Da ist es doch wesentlich einfacher die aus dem Simson Regal zu nehmen, die es ja in alles Größen gibt.

Hmm, in meiner ETZ läuft seitdem ich sie habe (20.000 km) eine 428 von irgendeinem namhaften Hersteller. Das Kettenrad hinten sieht noch gut aus, vorne hab ich mehrmals gewechselt (aus Übersetzungsgründen).

Wunderlandexpress hat geschrieben:
Mainzer hat geschrieben:Kettenrad tauschbar wäre fein :ja:
Die Ausführung der Lagerung dann wahrscheinlich wie bei der 251er, oder?


Ah was wäre da anders?
Lager?

Alte Ausführung: 6204+6005
Neue Ausführung: 2x 6004

Wunderlandexpress hat geschrieben:
P-J hat geschrieben:Gibts kein Japs mehr mit 420er Teilung?

Gibt's aber DDR ketten haben keine 420ger Teilung. 😅
1/2 x 5/16 428H ist die Bezeichnung das ist nach heutigem Standard eine Industrie Kette. Die passt nicht zu den Standard Motorrad ketten am Markt. Ist heutzutage eher etwas besonderes.

Also ist das eine Industriekette? https://www.zweiradteile.net/motorradte ... -super-cit

Ich will nicht stänkern, nur verstehen, worin der Unterschied zwischen eine DDR-Kette und einer normalen 428 liegt. Hast du da Maße?


wie ich oben schon schrieb, stärkere Laschen (bedingt dadurch ist die Kette außen ca. 1mm breiter) und besserer Stahl. Rollendurchmesser und Innenbreite sind identisch mit 08B1 nach DIN 8187.
Ich habe früher RK Motorradketten häufig an Antrieben von Transportbänder im örtlichen Reifenwerk verbaut, wo die "Standartketten" jämmerlich versagten. Die Standzeit war 5 - 10x so lang.
Is maith an scáthán súil charad.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
muenstermann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1149
Themen: 9
Registriert: 28. November 2010 23:43
Wohnort: FRM (Freie Republik Münsterländchen)

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Pedant » 21. März 2021 21:08

muenstermann hat geschrieben: ich hab RK Motorradketten häufig an Antrieben von Transportbänder im örtlichen Reifenwerk verbaut, wo die "Standartketten" jämmerlich versagten. Die Standzeit war 5 - 10x so lang.


Wie unterschiedlich die Erfahrungen sein können. Ich habe früher oft Ketten von Motorradhändlern verbaut bis ich mal eine Industrienormkette probiert habe die dann deutlich länger gehalten hat als die Motorradspezifischen.

Gruß
Pedant

Fuhrpark: bitte hier eintragen
Pedant

Benutzeravatar
 
Beiträge: 730
Themen: 14
Bilder: 43
Registriert: 26. März 2013 00:47
Wohnort: weiter oben
Alter: 41

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon AHO » 21. März 2021 21:30

Es gibt in jeder Kettengröße von jedem Hersteller unterschiedliche Qualitäten, bei RK ist die 428H (Rollen mit Naht) nicht das Spitzenprodukt ohne Dichtringe, ich empfehle die DID 428 NZ mit gezogenen Rollen (die DID NZ fahre ich in der jeweiligen Größe auch auf Enfield Bullet und Norton Commando), die kostet aber auch deutlich mehr :wink:

Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 1061
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 15:18
Wohnort: Wuppertal

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Wunderlandexpress » 22. März 2021 00:20

Okay also kann man doch die 428ger ketten fahren. Gut zu wissen. War immer vom Gegenteil überzeugt. 😅
Also kann ich schon mal vermerken das auf 2x 6004 Lager gebaut werden kann. Ich guck mal welche Lager eventuell noch passen könnten mehr ist ja bekanntlich immer besser.

Fuhrpark: MZ ETZ 250
ES 125G
Halbautomatik Schwalbe
Wunderlandexpress

 
Beiträge: 56
Themen: 5
Registriert: 15. Januar 2021 19:54
Alter: 30

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon g-spann » 22. März 2021 08:56

Moin,
etwas, worüber du dir Gedanken machen könntest, sind Adapter, um handelsübliche Bremsscheiben auf die alten Scheibenbremsnaben schrauben zu können...die alten Naben gibt's, im Gegensatz zu den Grimeca-Naben, zuhauf, und da wird eine recht große Nachfrage zu erwarten sein...
Gruß aus dem Niederbergischen,

Gerd

OT-Altbier-Partisane
Bild

Fuhrpark: Yamaha SR 500 (2J4)/1979,
G-spann MZ 500 Country/1995 an Superelastik/1983,
Honda Hawk NT 650 GT/1989,
Honda NTV 650/1989,
Honda XRV 750 Africa Twin/1999,
Honda XL600V Transalp/1989,
Jialing JH 600 BA/2016
Suzuki DR 125/1994
alle angemeldet und laufen
Baustelle:
Yamaha XS400SE (US)/1981
g-spann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2704
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 31. März 2006 14:04
Wohnort: 42579 Heiligenhaus
Alter: 60

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Stephan » 22. März 2021 09:36

Das wäre sinnvoller, wie ein rotationssymmetrisches Teil fräsen zu wollen.
Dann aber bitte mit Segen und entsprechender Scheibenverfügbarkeit.

Wird aber nicht wirklich lohnen, sonst hätte es schon jemand der Händlerschaft gemacht.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ, Simson, Trabant
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 7524
Themen: 274
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 20:03
Wohnort: Zittau
Alter: 34

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Mainzer » 22. März 2021 10:00

g-spann hat geschrieben:Moin,
etwas, worüber du dir Gedanken machen könntest, sind Adapter, um handelsübliche Bremsscheiben auf die alten Scheibenbremsnaben schrauben zu können...die alten Naben gibt's, im Gegensatz zu den Grimeca-Naben, zuhauf, und da wird eine recht große Nachfrage zu erwarten sein...

Und "handelsüblich" kann gerne die flache Nachwendescheibe bedeuten. Denn die lässt sich bei Bedarf relativ einfach nachfertigen.
Grüße aus Lörzweiler, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19, OHV20
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 2xIT, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4765
Artikel: 1
Themen: 26
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Lörzweiler
Alter: 27

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Guesi » 22. März 2021 10:35

Heißes Pflaster.....

Solange jemand das für sich privat macht, ist es seine eigene Sache und damit auch seine eigene Verantwortung.
Aber wenn er mehr als 1 Stück macht und das an andere weiterverkauft, sei es auch nur zum Selbstkostenpreis steht sehr schnell der Staatsanwalt vor der Tür, wenn mal was passiert....
Bremsenteile sind in dieser Beziehung sehr sensibel .....
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5219
Artikel: 1
Themen: 135
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 62

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Mainzer » 22. März 2021 10:38

Guesi hat geschrieben:Heißes Pflaster.....

Solange jemand das für sich privat macht, ist es seine eigene Sache und damit auch seine eigene Verantwortung.
Aber wenn er mehr als 1 Stück macht und das an andere weiterverkauft, sei es auch nur zum Selbstkostenpreis steht sehr schnell der Staatsanwalt vor der Tür, wenn mal was passiert....
Bremsenteile sind in dieser Beziehung sehr sensibel .....

Deswegen schriebt Stephan ja schon "mit Segen".
Möglich ist sowas, das zeigt ein Blick über den Tellerrand: https://hmb-guzzi.de/Bremsscheibe-hinte ... 2-LM-3-etc
Grüße aus Lörzweiler, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19, OHV20
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 2xIT, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4765
Artikel: 1
Themen: 26
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Lörzweiler
Alter: 27

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Guesi » 22. März 2021 10:55

Möglich ist es, wird aber mit dem ganzen Papierkram ziemlich teuer. Und so wie ich es verstehe ist der Kollege der den thread erstellt hat Privatmann...
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5219
Artikel: 1
Themen: 135
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 62

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Stephan » 22. März 2021 11:06

Guesi hat geschrieben:Möglich ist es, wird aber mit dem ganzen Papierkram ziemlich teuer. Und so wie ich es verstehe ist der Kollege der den thread erstellt hat Privatmann...


Da ist ja der Knackpunkt, neue Scheiben gibt es noch und wer eine MZ im Dauerbetrieb hat braucht auch etwas, bis die Grenznutzungsdauer erreicht ist. und sobald die neue Scheibe günstiger ist wie der Adapter mit entsprechender Zulassung, wir d es nicht.
Und selbst einen Mitnehmer zu fräsen mal nebenbei wird auch schwierig, das Ding sollte schon laufen. Und wenn man das alles, auch mit Hausmitteln macht, wird das auch nix mit 50€.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ, Simson, Trabant
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 7524
Themen: 274
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 20:03
Wohnort: Zittau
Alter: 34

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon TS-Jens » 22. März 2021 11:06

Ohne Papierkram geht es selbstverständlich auch, Motorsportteile haben gemeinhin auch keinen "Segen"
Sandtler verkauft sowas seit es den Laden gibt: https://www.sandtler24.de/sandtler-brem ... 8121a.html
Aber klar, das ist gewerblich.

Nun täten sich ja hier ein paar private Motorsportler zusammen und würden sich für ihren Eigenbedarf Adapter herstellen....

Fuhrpark: Badeinsel 2000 mit Palme
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 10180
Artikel: 1
Themen: 115
Registriert: 23. Juli 2007 12:59
Wohnort: Wald und Feld
Alter: 39

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Guesi » 22. März 2021 11:15

Motorsportler sollten sich auch nicht auf öffentlichen Straßen bewegen....

Wer es machen will soll es machen, aber es ist nun mal ein Bremsenteil ......
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5219
Artikel: 1
Themen: 135
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 62

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon TS-Jens » 22. März 2021 11:21

Guesi hat geschrieben:Motorsportler sollten sich auch nicht auf öffentlichen Straßen bewegen....

Wer es machen will soll es machen, aber es ist nun mal ein Bremsenteil ......


Darum was Motorsportler machen bzw. machen sollten geht es nicht, sondern um die Haftung. Wenn der Artikel als "nicht zulässig für den öffentlichen Straßenverkehr" verkauft wird liegt die Verantwortung nicht beim Verkäufer wenn der Käufer meint ihn trotzdem dort betreiben zu müssen.

Fuhrpark: Badeinsel 2000 mit Palme
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 10180
Artikel: 1
Themen: 115
Registriert: 23. Juli 2007 12:59
Wohnort: Wald und Feld
Alter: 39

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Mainzer » 22. März 2021 11:31

Da das gerade abdriftet, kann vielleicht ein Mod die Bremsscheibensache abtrennen?
Grüße aus Lörzweiler, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19, OHV20
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 2xIT, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4765
Artikel: 1
Themen: 26
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Lörzweiler
Alter: 27

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Guesi » 22. März 2021 11:34

TS-Jens hat geschrieben:
Guesi hat geschrieben:Motorsportler sollten sich auch nicht auf öffentlichen Straßen bewegen....

Wer es machen will soll es machen, aber es ist nun mal ein Bremsenteil ......


Darum was Motorsportler machen bzw. machen sollten geht es nicht, sondern um die Haftung. Wenn der Artikel als "nicht zulässig für den öffentlichen Straßenverkehr" verkauft wird liegt die Verantwortung nicht beim Verkäufer wenn der Käufer meint ihn trotzdem dort betreiben zu müssen.


Na dann macht mal so...

Bei den Rückleuchten etc. hat man das auch viele Jahre so gemacht, bis das KBA Streß gemacht hat.
So ein Hinweis genügt eben NICHT um die Verantwortung auf den Käufer abzuwälzen...
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5219
Artikel: 1
Themen: 135
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 62

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Klaus P. » 22. März 2021 11:40

Was die Eingangsfrage betrifft, die kann ich auch nicht richtig verstehen.
Dämpfungskörper der ETZ 250 sind doch schon "regeneriert" worden - einige .

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 10679
Themen: 98
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57271
Alter: 74

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Mainzer » 22. März 2021 11:43

Klaus P. hat geschrieben:Was die Eingangsfrage betrifft, die kann ich auch nicht richtig verstehen.
Dämpfungskörper der ETZ 250 sind doch schon "regeneriert" worden - einige .

Der Didt hatte das doch auch gewerblich angeboten, oder?
Grüße aus Lörzweiler, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19, OHV20
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 2xIT, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4765
Artikel: 1
Themen: 26
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Lörzweiler
Alter: 27

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon TS-Jens » 22. März 2021 12:58

Guesi hat geschrieben:Na dann macht mal so...


Ich mach diesbezüglich gar nix, ich habe nichtmal eine MZ mit Scheibenbremse :lach: Ich sage nur dass soein Bauteil mit großer Wahrscheinlichkeit gefertigt und angeboten werden könnte ohne Regressansprüche fürchten zu müssen sofern es im Verkauf korrekt gekennzeichnet wäre. :nixweiss:

Guesi hat geschrieben:So ein Hinweis genügt eben NICHT um die Verantwortung auf den Käufer abzuwälzen...


Nach dieser Logik wären die Anbieter von nicht zugelassenen Tuningartikeln aller Art Illegal unterwegs, und das sind oft keine kleinen Kioskbuden sondern zum teil recht große Firmen. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
Mehr will ich gar nicht zum Ausdruck bringen :wink:

Fuhrpark: Badeinsel 2000 mit Palme
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 10180
Artikel: 1
Themen: 115
Registriert: 23. Juli 2007 12:59
Wohnort: Wald und Feld
Alter: 39

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Klaus P. » 22. März 2021 17:29

@ Nils,
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 10679
Themen: 98
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57271
Alter: 74

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Guesi » 22. März 2021 17:40

Das wurde auch schon zu DDR Zeiten gemacht. ich hab welche für die TS 150 und 250 hier.

https://www.guesi-motorradteile.de/pic_ ... CI3294.JPG
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5219
Artikel: 1
Themen: 135
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 62

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Klaus P. » 22. März 2021 18:04

Das ist sollte schon klar sein,
ist für die TS 250 ?
Versuch mal bitte ein Bild von hinten zu machen, wo die Mutter sitzt
oder die Schraube raus kommt.
Hat das Kettenblatt 47 oder 45 Zähne ?

Danke und Gruß
Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 10679
Themen: 98
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57271
Alter: 74

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon muenstermann » 22. März 2021 19:26

Guesi hat geschrieben:Das wurde auch schon zu DDR Zeiten gemacht. ich hab welche für die TS 150 und 250 hier.

https://www.guesi-motorradteile.de/pic_ ... CI3294.JPG

wenn ich die Senkkopfschrauden und deren Psydosicherung schon sehe.... :abgelehnt:
Is maith an scáthán súil charad.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
muenstermann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1149
Themen: 9
Registriert: 28. November 2010 23:43
Wohnort: FRM (Freie Republik Münsterländchen)

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Wunderlandexpress » 22. März 2021 20:13

Okay so könnte man sich die Arbeit sparen einen komplett neuen Körper zu Fräsen. Daran hab ich auch noch nicht gedacht.

Die Idee mit der Bremsscheibe ist auch nicht schlecht. Wenn man einen Willingen und fähigen Tüver zur Hand hat und ein entsprechendes Material Gutachten nachweisen kann wäre das sogar recht einfach. Wie eine Art distanzscheibe.

-- Hinzugefügt: 22. März 2021 20:56 --

So das hat mich jetzt doch mehr angefixt als der mitnehmer hinten. Wenn man jetzt noch andere Bremsscheiben verwendet und den sattel adaptiert kann man alles im Bauraum möglich machen. Jetzt mal völlig übertrieben 320ger Scheibe mit 6-Kolbensattel. Ist nur mal so daher gesponnen.

Um die Sache in der Theorie rund zu bekommen bräuchte ich die Maße der nachwende Scheibe. Die Maße der alten Ausführung habe ich gerade von meiner 250ger abgenommen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250
ES 125G
Halbautomatik Schwalbe
Wunderlandexpress

 
Beiträge: 56
Themen: 5
Registriert: 15. Januar 2021 19:54
Alter: 30

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Klaus P. » 22. März 2021 22:02

Der Außend. ist der selbe, die Zentrierung und der Lochkreis wurde hier schon mal gepostet.
Auch der Adapter von einen Foristen.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 10679
Themen: 98
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57271
Alter: 74

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Wunderlandexpress » 22. März 2021 22:07

Ach und bitte haltet euch mit "das geht doch nicht..." Aussagen zurück. Nur weil ihr meint in D wäre alles so schwierig ist das in der Realität meist nicht.
Solch ein Bremsscheiben Adapter ist wirklich kein Akt.
Ich selbst habe schon umbauten andere Naben Scheibe und Sattel + Adapter durchgezogen wenn man das vorher vernünftig mit dem entsprechenden Prüforgan abspricht ist das ne nebenbei geschichte.
Also reglementiert doch bitte den geistigen Fluss woanders. Danke.

Fuhrpark: MZ ETZ 250
ES 125G
Halbautomatik Schwalbe
Wunderlandexpress

 
Beiträge: 56
Themen: 5
Registriert: 15. Januar 2021 19:54
Alter: 30

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Pedant » 22. März 2021 22:20

Hier ist auch alles eingetragen...

viewtopic.php?f=14&t=76057&p=1838189&hilit=Schwinggabel#p1838189

Gruß
Pedant

Fuhrpark: bitte hier eintragen
Pedant

Benutzeravatar
 
Beiträge: 730
Themen: 14
Bilder: 43
Registriert: 26. März 2013 00:47
Wohnort: weiter oben
Alter: 41

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Wunderlandexpress » 22. März 2021 22:44

Pedant hat geschrieben:Hier ist auch alles eingetragen...

viewtopic.php?f=14&t=76057&p=1838189&hilit=Schwinggabel#p1838189

Gruß
Pedant

Genau so! Aber hey das geht ja nicht. 8)

Fuhrpark: MZ ETZ 250
ES 125G
Halbautomatik Schwalbe
Wunderlandexpress

 
Beiträge: 56
Themen: 5
Registriert: 15. Januar 2021 19:54
Alter: 30

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Faddi » 22. März 2021 23:25

Adapter für Bremsscheibe find ich gut, wobei ich (zum Glück) noch mit Grimeca versorgt werden konnte und keine mehr bräuchte.
Ansonsten werfe ich mal noch in den Raum, dass generell hochwertige Getriebeteile nützlich wären :D
Das Schaltrad 1./3. Gang von Güsi ist meines Wissens das einzige hochwertige Nachbauteil? Ansonsten ist man da echt auf DDR Ware angewiesen und das ist auch langsam rar...
Viele Grüße,
Marcus

Bild

Fuhrpark: MZ ETZ 250: Getrenntschmierung & Scheibenbremse, Powerdynamo, kurzer Krümmer, BVF 30N2-5 (1985)
Simson S51 B2-4: Elektronikzündung, Umbau auf 12V HS1 Frontlicht (1984)
Anhänger MWH/M2 (mit zusätzl. Blinkern)
Faddi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 315
Themen: 24
Bilder: 59
Registriert: 9. Juni 2020 11:08
Wohnort: Bielefeld
Alter: 40

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Klaus P. » 23. März 2021 00:10

Ja ist es und wenn ich so lese was neuerdings in "Biete" für Preise aufgerufen werden, dann kann ich nur staunen was sich einige Einbilden
für 40 Jahre alte Teile zu fordern.
Da soll ein BVF kosten wo ich HIER in "Suche" nur wenig mehr für einen guten Bing verlange und ich schicke den Kram dann noch zur Ansicht
und soll dann erst bei gefallen bezahlt werden, sonst kann er zurück geschickt werden.

Die Preistreiber sind sind auch hier zu suchen und werden immer mehr.

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 10679
Themen: 98
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57271
Alter: 74

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon koschy » 23. März 2021 01:15

An einem Dämpfungskörper hätte ich auch Interesse.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 309 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1391
Themen: 63
Bilder: 0
Registriert: 9. Juli 2006 19:48
Wohnort: Bonn
Alter: 38

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon P-J » 23. März 2021 10:13

Mal so aus anderen Motorradbereichen. In der 3Zylinder Kawa Scene werden solche Adapter für Bremsscheiben von 3 verschiednen Firmen angeboten. Schweineteuer, passend für moderne flache Scheiben. Hab mal nachgebohrt, keine deutsche Firma bei, 2 aus Amiland und eine Englische. Bei keinem der Adapter sind Papiere bei. Unter den Kawa Leuten gild das seit Jahren als Normal.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 15032
Themen: 137
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 58

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Guesi » 23. März 2021 10:38

Na das ist ja toll wenn das für die Kawa Fahrer normal ist.
Und was sagt das aus ?

Ich hatte das Thema als ich den Radbremszylinder für den Seitenwagen produzieren ließ. Hatte mich damals mit einem zuständigen TÜV Menschen unterhalten. Der sagte mir, daß, wenn ich es genauso wie das Original mache, brauche ich keine Paiere etc. Es muß nur direkt im Austausch gegen ein defektes Teil verbaut werden.
Es ist also offiziell nicht erlaubt, eine nicht vorhandene Bremse mit diesen Teilen neu zu machen, sondern nur einen defekten Bremszylinder auszuwechseln.

Würde ich den Bremszylinder z.B. aus VA fräsen lassen, wäre das eine technische Verbesserung bzw. Veränderung und dann braucht man Materialgutachten etc.
Das hätte damals ca. 3000 Euro gekostet.

Ein Adapter wäre in dieser Hinsicht sicher eine technische Verbesserung/Veränderung.

Also wenn der Produzent des Adapters sich drauf einlassen will, dann bitte sehr...

Mir persönlich wäre das zu heiß....und zu teuer...
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5219
Artikel: 1
Themen: 135
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 62

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Wunderlandexpress » 23. März 2021 21:17

Also ich habe die Materielgutachetn bisher immer zum Material dazu geordert. Beim richtigen Lieferanten ist das sogar kostenlos mit dabei.
Ich geh mal davon aus das du kein einfaches Materialutachten meinst sondern ein nachträglich spezifisches Gutachten meinst. Weil sonst hamse dich nach allen Regeln der Kunst übern Tisch gezogen. 😅

Getriebe Teile sind nochmal ein anderes Thema wozu man einen anderen Maschinenpark bräuchte was eventuell vielleicht mit einer Fräse möglich wäre z. B. Schaltgabeln. Mit dem Thema habe ich mich aber noch nicht befasst.

Fuhrpark: MZ ETZ 250
ES 125G
Halbautomatik Schwalbe
Wunderlandexpress

 
Beiträge: 56
Themen: 5
Registriert: 15. Januar 2021 19:54
Alter: 30

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon Guesi » 23. März 2021 21:20

Wie ich ja erwähnt habe, hab ich den Bremszylinder genauso wie das Original fertigen lassen, brauchte also keinerlei Papiere dafür. Also hat mich niemand über den Tisch gezogen.
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5219
Artikel: 1
Themen: 135
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 62

Re: CNC Dämpfungkörper/Mitnehmer Theorie

Beitragvon 990sm-r » 23. März 2021 21:43

Wunderlandexpress hat geschrieben:Also ich habe die Materielgutachetn bisher immer zum Material dazu geordert. Beim richtigen Lieferanten ist das sogar kostenlos mit dabei.
Ich geh mal davon aus das du kein einfaches Materialutachten meinst sondern ein nachträglich spezifisches Gutachten meinst. Weil sonst hamse dich nach allen Regeln der Kunst übern Tisch gezogen. 😅

Getriebe Teile sind nochmal ein anderes Thema wozu man einen anderen Maschinenpark bräuchte was eventuell vielleicht mit einer Fräse möglich wäre z. B. Schaltgabeln. Mit dem Thema habe ich mich aber noch nicht befasst.

Das Materialgutachten ist ja noch das geringste Problem. Selbst die Nachfertigung wie Güsi sie beschrieben hat finde ich rechtlich schon grenzwertig. Wer sagt denn das der neu gefräste Dämpfungskörper nicht auseinanderbrechen kann, und dann Bruchstücke bei Fußgängern im Kopf stecken könnten. Oder sich Schrauben vom Zahnkranz lösen und auf einer Autoscheibe landen. Das sind Beispiele für "Schwarzmalerei" ich weiss, aber wenn du sowas ohne den Hinweis "nicht zugelassen für den Straßenverkehr" verkaufst, kann das sehr viel Ärger geben.

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 1496
Themen: 12
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 13:23
Wohnort: Prenzlau
Alter: 43

Nächste

Zurück zu Bastelecke / Umbauten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste